Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.10.2017 17:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 07.05.2017 13:28 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 120
Geschlecht: nicht angegeben
Bin auch der Meinung, dass die Besetzung der dt. Synchronstimme bei Wayne im Film: Die Gewaltigen, ein großer Fehler war. Bei El Dorado hat es doch auch funktioniert. Man hätte doch einfach Wolfgang Lukschy auf Wayne besetzen können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 07.05.2017 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4367
Geschlecht: nicht angegeben
Hi hi, ja Wayne klingt da als wäre er kastriert worden. Der Sprecher hat Wayne noch 1 oder 2 mal gesprochen, da fand ich ihn ok, aber als ich Die Gewaltigen das erste Mal gesehen habe, war ich negativ überrascht.
Wayne ist überhaupt sehr oft von wechselnden Sprechern synchronisiert worden, weitaus mehr als ich dachte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 07.05.2017 15:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11611
Geschlecht: männlich
Marquis ist für den älteren Wayne perfekt, besser geht es nicht.

Mit Engelmann kann ich auch gut leben. Komisch, dass er diesen nicht gemacht hat.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 03.09.2017 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Gestern "Die Gewaltigen" gesehen. Die lockerer Gangart war aber nicht so mein Geschmack. Und sonderlich interessant war die Geschichte auch nicht. Bei Wayne war auch die Synchronstimme sehr irritierend. Klar, Marquis war vergeben, aber hätte man da nicht was besseres finden können..

Bin Kennedy eigentlich wohl gesonnen, aber der Film überzeugt mich nicht. Da fand ich den ähnlich angelegten Train Robbers schon besser.

5/10


Die Synchronstimme hat mich hier auch extrem irritiert.
Der Film an sich war aber auch eher durchschnittlich, ich
gehe sogar soweit ihn als eine der schlechtesten der "Spät-
phase" zu bezeichnen.

Und "Train Robbers" ist natürlich ganz große Klasse ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 03.09.2017 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4367
Geschlecht: nicht angegeben
Sehe ich umgekehrt.

The War Wagon ist ganz in Ordnung (6/10), während The Train Robbers etwas öde ist, mit vielen schmerzhaft grausigen Dialogen (3/10).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 06.09.2017 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Sehe ich umgekehrt.

The War Wagon ist ganz in Ordnung (6/10), während The Train Robbers etwas öde ist, mit vielen schmerzhaft grausigen Dialogen (3/10).


3 von 10 Punkten für "Train Robbers" ?
Da gehst Du mit dem Streifen aber ziemlich hart
ins Gericht.
Sicherlich keine Meisterleistung, aber doch sehr unter-
haltsam und "natürlich".

"The War Wagon" empfinde ich nach wie vor als eher
gezwungen, vor allen Dingen wegen Douglas` doch sehr
aufgestzten Spiels ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 06.09.2017 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4367
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn ich 3/10 gebe, habe ich nicht viel unterhaltendes dran gefunden. McLaglen hätte den kaum schwächer hinbekommen.

Ich finde das ist ein sehr enttäuschender Film. Und das liegt nicht nur an Kennedys schlaffer Inszenierung, sondern auch an seiner altmodischen Konzeption. Die Erstverfilmung des Stoffes von John Sturges unter dem Titel The Walking Hills (1949) ist sehr viel besser.

Im Allgemeinen hatte Kennedy wirklich kein Talent für Actionfilme (imho).
Aus The War Wagon hätte er nämlich auch mehr herausholen müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "John Wayne-Dahinplätscherer"
BeitragVerfasst: 08.09.2017 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 873
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Wenn ich 3/10 gebe, habe ich nicht viel unterhaltendes dran gefunden. McLaglen hätte den kaum schwächer hinbekommen.

Ich finde das ist ein sehr enttäuschender Film. Und das liegt nicht nur an Kennedys schlaffer Inszenierung, sondern auch an seiner altmodischen Konzeption. Die Erstverfilmung des Stoffes von John Sturges unter dem Titel The Walking Hills (1949) ist sehr viel besser.

Im Allgemeinen hatte Kennedy wirklich kein Talent für Actionfilme (imho).
Aus The War Wagon hätte er nämlich auch mehr herausholen müssen.


Sicher ist der Streifen nicht mit dem Original ( mit Scott ) zu vergleichen,
aber gerade die Langsamkeit und herrlich altmodische Erzählweise macht
das Werk für mich unterhaltsam und sehenswert.
Gerade in einer Zeit wo alles höher, schneller, weiter ausgerichtet war, fand
diese Herangehensweise angenehm ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker