Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.08.2017 23:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 24.11.2009 03:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: Una Farfalla Con Le Ali Insanguinate
Darsteller: Helmut Berger, Ida Galli, Carole André, Günther Stoll,...
Jahr: 1971

Inhalt:
Nachdem eine junge Frau im Stadtpark blutig ermordet wird, befindet das Gericht den Fernsehreporter Alessandro Marchi für schuldig und schickt ihn in den Knast. Als dann jedoch zwei weitere Morde gleicher Art begangen werden, zweifelt man logischerweise an Marchis Schuld. Ist Marchis Anwalt, der ein Verhältnis mit dessen Frau hat und nicht sonderlich traurig über die Einbuchtung seines Klienten zu sein scheint, vielleicht nicht ganz unschuldig? Und was hat der neurotische Jugendliche Giorgio, der an jenem Tag ebenfalls im Park war, mit der Sache zu tun?

Quelle: ofdb.de

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 07.12.2009 03:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7795
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ein schöner Film. Im alten Kurzkommentar vielleicht fast ein wenig unterbewertet:

Blutspur im Park

Im Stadtpark wird eine Studentin mit fünf Messerstichen ermordet. Die Polizei sammelt fleissig Spuren und Aussagen von Zeugen. Bald steht der Fersehmoderator Alessandro Marchi vor Gericht und wird des Mordes für schuldig befunden. Hínter seinem Rücken spielen am Prozess Beteiligte bösartig falsch. Doch plötzlich kommt es zu weiteren Morden, ausgeführt nach dem Muster der ersten Bluttat...

Ursprünglich ging "Blutspur im Park" (1971) in Deutschland unter dem Titel "Das Messer" an den Start. Wie dem auch sei, beide Titel scheinen mir gut zu passen. Regisseur Duccio Tessari hat mich mit dem wunderschönen "Der Mann ohne Gedächtnis" (1974) sehr beeindruckt, dieser Film zählt ohne Zweifel zu meinen liebsten Italo-Schätzchen. "Blutspur..." schlägt in eine ähnliche Kerbe, man mag den Film vorschnell als Giallo bezeichnen, ich würde dazu neigen ihn eher als gewöhnlichen Kriminalfilm zu benennen. Wobei "gewöhnlicher Kriminalfilm" durchaus nicht abwertend gemeint ist. (Nachtrag: Blödsinn, Giallo durch und durch. Du Schwein!)

Tessari hat eine solide Besetzung vor die Kamera geholt. Tolle Schauspieler, die heute leider nur noch einen geringen Bekanntheitsgrad haben. Giancarlo Sbragia schlägt sich gut in der Rolle des unschuldig Verurteilten, Helmut Berger (den man für seine Leistung in "Der Tollwütige" verehren muss (Nachtrag: Wirklich?? Doch!) darf hier rätselhaft und abgründig sein. Die Kamera fängt sehr schöne Bilder ein, der Betrachter bleibt zu den Figuren allerdings immer ein wenig auf Distanz, teils hat der Film einen fast dokumentarischen Stil. Die Story kommt ohne Hänger aus, die Auflösung ist sehr gut gelungen. Auf jeden Fall gehört dieser feine Film in jede Italo-Sammlung, überhaupt in jede Filmsammlung. Ich bin noch immer sehr in Tessaris "Der Mann ohne Gedächtnis" verliebt, da bleibt für "Blutspur im Park" leider nur freundliche, aufrechte Zuneigung über.

Die DVD aus dem Hause Eyecatcher präsentiert den Film in ordentlicher Qualität. Im "Bonus-Menü" kann man dem Soundtrack lauschen oder zehn kultige Trailer zu weiteren Veröffentlichungen geniessen. Wie gewohnt kommt der Film in einer kleinen Hartbox, zwei unterschiedliche Motive stehen zur Auswahl bereit.

7,5/10 (Mit deutlicher Tendenz nach oben, doch "Der Mann ohne Gedächtnis" überstrahlt momentan seinen älteren Bruder... )

***

"Der Mann ohne Gedächtnis" herrscht für mich weiterhin über "Blutspur im Park". Beide Filme sind fraglos unverzichtbar!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 07.12.2009 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Einer meiner Lieblings Giallos
Tolle Handlung (mal was ganz anderes) , starke Inzenierung, Interresante Schauspielreauswahl (besonder schön, Günther Stoll und Wolfgang Preiss zu sehen)

Gefällt mir persönlich noch ne Spuhr besser als Man ohne Gedächtniss.... Besonders nachdem ich den Fim in brauchbahrer Qualität gesehen habe

9,5 /10 Punkten von mir

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 09.12.2009 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 85
Geschlecht: männlich
kaeuflin hat geschrieben:
Einer meiner Lieblings Giallos
Tolle Handlung (mal was ganz anderes) , starke Inzenierung, Interresante Schauspielreauswahl


Dem kann ich mich nur anschließen! Ein absolut fesselnder Streifen! Deshalb gibts 9/10 Punkten!

Weiß zufällig jemand, was in der EuroVideo Fassung fehlt? Laut OFDb läuft die Eyecatcher DVD 95:13 Minuten, mein Tape hingegen nur 94:45 Minuten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 09.12.2009 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Keine Ahnung, hab auch beide Versionen. Mir ist nichts Gravierendes aufgefallen.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 13.12.2009 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Vielleicht nicht der stärkste Giallo ever aber im Gegensatz zu vielen anderen Filmen mit einer intelligenten und soliden Story sowie sehr guten Schauspielern ausgestattet. Insgesamt wohl eher ein klassicher Krimi - sollte ja auch ursprünglich mal im Zuge der Wallace-Reihe rausgebrascht werden, wenn ich mich nicht täusche. Auf jeden Fall zu empfehlen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 15.12.2009 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Für mich einer der besten Genrebeiträge überhaupt. Und Helmut Berger ist eh der bessere Kinski :o :shock:

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.12.2009 12:21 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
Hört sich wirklich vielversprechend an der Film, weswegen ich ihn mir unbedingt mal zulegen sollte.

Gruß
Bolo Yeung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 09.02.2011 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 366
Geschlecht: männlich
Heute ist übrigens ne kleine Eyecatcher Hartbox in der Bucht für 51,80€ verscheuert worden. Seht selbst:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Unglaublich! Man bedenke : vor gar nicht allzu langer Zeit gab es die Boxen auf Börsen im Schnitt für 8€ zu kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 24.07.2011 21:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12144
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Produktionsland: Italien
Produktion: Cecilia Bigazzi
Erscheinungsjahr: 1971
Regie: Duccio Tessari
Drehbuch: Gianfranco Clerici, Duccio Tessari
Kamera: Carlo Carlini
Musik: Gianni Ferrio
Länge: ca. 95 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Helmut Berger, Ida Galli, Giancarlo Sbragia, Günther Stoll



Die Studentin Francoise wird im Stadtpark ermordet. Der Fernsehreporter Alessandro Marchi wird auf Grund dingfester Beweise schuldig gesprochen. Allerdings kommt es in der Folgezeit zu weiteren Morden, die nach dem gleichen Schema vollzogen wurden. Es kommt zu Zweifeln an der Schuld von Alessandro Marchi.

Duccio Tessari hat mit Blutspur im Park einen sehr ruhigen und eigenwilligen Giallo geschaffen, der auf übertrieben ausgespielte Brutalitäten gänzlich verzichtet. Tessari arbeitet eher in einem Chabrol-ähnlichen Stil, der sich stark auf die Psyche der jeweiligen Hauptpersonen stützt. Wo wir beim eigentlichen Kern von Blutspur im Park angelangt sind, nämlich die Abgründe der menschlichen Seele.

Tessari gelingt es den Zuschauer bis zum letzten Moment im Unklaren zu lassen. Der Zuschauer hat zwar mehrere Vermutungen, kann diese allerdings nicht begründen. Zu sehr spielt Tessari geschickte Verkettungen und Wendungen ein, welche dem Zuschauer erst zum Ende des Films die definitive Lösung präsentieren. Diese Beweggründe werden innerhalb des Finales allerdings auch klar definiert.

Fazit: Ein sehr interessanter und anspruchsvoller Giallo, der sich stark vom allgemeinen Muster trennt und einige Tendenzen zum französischen Kino zeigt.

Nicht allein den Fans dieses Genres zu empfehlen.

8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 18.10.2013 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
Hierbei handelt es sich um einen sehr ruhigen Giallo, der mir allerdings sehr gut gefallen hat.
Tessari konzentriert sich hier auf die Charaktere und verzichtet auf genussvoll zelebrierte, detailliert gezeigte Mordszenen.
Dies merkt man schon beim ersten Mord, der relativ unspektakulär inszeniert wurde.
So nach dem Motto, nur nicht zu viel Zeit verschwenden.
Bei den anderen Morden, sieht man meist nur das Ergebnis.
Dies ist aber auch gut so, denn hätte man hier eine Splatter- und Nudity-Orgie veranstaltet, so wie es bei den meisten anderen Gialli der Fall ist, dann hätte der Film sehr viel an Wirkung verloren.
Außerdem verzichtet er hier fast gänzlich auf den sonst üblichen Erotik-Touch.
Komplett ohne geht´s natürlich auch nicht, aber wenn es mehr gewesen wäre, hätte es dem Film m.E. auch nur geschadet.
Was mir noch sehr gut gefallen hat, ist dieser Running-Gag mit dem Kaffee und die Gerichtsverhandlung, die man so auch nicht oft sieht.
Und vorallem das Finale - hier beweist Tessari ein weiteres Mal, dass er in allen Genres zu Hause war und auch im Giallo in einer eigenen Liga spielte.
Die Musik von Gianni Ferrio passt perfekt und steckt m.E. sogar somanchen Cipriani-Score locker in die Tasche.

Und zu guter Letzt noch die schauspielerischen Leistungen.
Giancarlo Sbragia glänzt als Alessandro Marchi, Ida Galli als seine Frau ist ebenfalls nett anzusehen, Günther Stoll als Anwalt von Marchi macht seine Sache auch sehr gut, dazu noch Helmut Berger
(der hier aussieht wie ein Milchbübchen), Silvano Tranquilli passt auch sehr gut als Kommissar und ein Gastauftritt von Lorella De Luca, was mir auch sehr gut gefallen hat.
Duccio Tessari hat auch einen Gastauftritt.
8,5/10

Zum Schluss noch eine Frage:
Weiß jemand welche Rolle Federica Tessari spielt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 19.10.2013 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 566
Geschlecht: nicht angegeben
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nicht gerade die Riesenrolle :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 22.10.2013 18:39 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 128
Geschlecht: männlich
@ Sbirro di Ferro:
Wenn du bei Gialli von Splatter und Nudity Orgien sprichst, hast du dich wohl noch nicht ins Kanibalen oder Zombie Kino der 80ger begeben. Gerade was den Splattergehalt angeht... Oder auch die amerikanischen Slasher, dagegen wirken Gialli in Punkten Splatter und Nudity wirklich Kindergarten, was mich persönlich aber nicht stört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 22.10.2013 18:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10974
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
In den 80igern wurde es aber meist inszenatorisch ne Nummer schwächer finde ich ;)
Und die Athmo, der Score, dies ist alles nur halb so gut... gibt natürlich auch ausnahmen 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 22.10.2013 19:26 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 128
Geschlecht: männlich
Ich habe ja nicht behauptet das es in den 80gern besser wurde, mir gefallen die Filme der 60ger und 70ger deutlich besser, aber was den Sex oder Gore Faktor angeht sind die 80ger halt deutlich krasser. Ist aber nichts was ich bei den Gialli vermisse. Die treffen eigentlich genau die angenehme Grenze ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
EdgarWallace hat geschrieben:
@ Sbirro di Ferro:
Wenn du bei Gialli von Splatter und Nudity Orgien sprichst, hast du dich wohl noch nicht ins Kanibalen oder Zombie Kino der 80ger begeben. Gerade was den Splattergehalt angeht... Oder auch die amerikanischen Slasher, dagegen wirken Gialli in Punkten Splatter und Nudity wirklich Kindergarten, was mich persönlich aber nicht stört.


Ich kann mit Zombie und Kannibalenfilmen überhaupt nichts anfangen.
Mit amerikanischen Slashern auch nichts, egal ob 80er oder modern (Filme wie Saw).
Ich finde dieses ganze Ami-Slasher-Zeug einfach nur scheiße.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 23.10.2013 20:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 19:56 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 128
Geschlecht: männlich
Hab dich ja nur darauf hingewiesen, dass Gialli als Splater/Nudityorgien zu bezeichnen, mehr als gewagt (um nicht zusagen Quatsch) ist. Ich bin auch nicht gerade der Fan von Ami Slashern und Zombie und Kanibalen Filmen (liegt vlt. an meinen nahezu braven Wurzeln, man siehe den Namen ;) ) aber die sind im Bereich Sleaze und Splatter deutlich heftiger.
Ich bin der Meinung das aber der Giallo Film ansich sicher zu den besten Genres der 70ger gehört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 447
Geschlecht: männlich
Na ja, "Scheiße" ist jetzt schon ein ziemlicher Krafausdruck für die "Slasher". Natürlich gibt es bei den Ami Slashern sehr viel schlechtes, aber auch sehr viele Perlen, die man nur entdecken muss.

Du solltest das nicht so pauschalisieren, Slasher wie "Blutiger Valentinstag", X-Ray Der erste Mord geschah am Valentinstag, Die Forke des Todes oder auch ein früh "Slasher": Alice, sweet Alice finde ich schon ziemlich herausragend, spannend umgesetzt und Atmosphärisch sehr dicht.

Vorallem haben die Italiener ja auch in den 80ger Jahren Giallo/Horror Filme gedreht, die man schon im Slasher Berreich einordnen kann, als da wären: Bodycount von Ruggero Deodato (Sehr Atmosphärisch), Aquarius - Stagefright con Soavi sowie auch der New York Ripper, der sehr Slasher like ist. Auch Argentos Film "Phenomena" schlägt in die Kerbe der 80ger Tierhorror und Slasher Filme. Natürlich entfremdet Argento dies durch eine elegantere Inszenierung und zelibriert einfach etwas ganz besonderes. Aber selbst Tenebre ist meiner Meinung nach mit ein starker Grenzgänger in Sachen "Slasher" und "Giallo".

Gruß,

Janek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
Der New York Ripper hat geschrieben:
Na ja, "Scheiße" ist jetzt schon ein ziemlicher Krafausdruck für die "Slasher". Natürlich gibt es bei den Ami Slashern sehr viel schlechtes, aber auch sehr viele Perlen, die man nur entdecken muss.

Du solltest das nicht so pauschalisieren, Slasher wie "Blutiger Valentinstag", X-Ray Der erste Mord geschah am Valentinstag, Die Forke des Todes oder auch ein früh "Slasher": Alice, sweet Alice finde ich schon ziemlich herausragend, spannend umgesetzt und Atmosphärisch sehr dicht.

Vorallem haben die Italiener ja auch in den 80ger Jahren Giallo/Horror Filme gedreht, die man schon im Slasher Berreich einordnen kann, als da wären: Bodycount von Ruggero Deodato (Sehr Atmosphärisch), Aquarius - Stagefright con Soavi sowie auch der New York Ripper, der sehr Slasher like ist. Auch Argentos Film "Phenomena" schlägt in die Kerbe der 80ger Tierhorror und Slasher Filme. Natürlich entfremdet Argento dies durch eine elegantere Inszenierung und zelibriert einfach etwas ganz besonderes. Aber selbst Tenebre ist meiner Meinung nach mit ein starker Grenzgänger in Sachen "Slasher" und "Giallo".

Gruß,

Janek


Für dich gibt´s vielleicht ein paar "Perlen, die man entdecken muss", aber mich interessieren die amerikanischen Horrorfilme nicht im Geringsten.
Egal aus welcher Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 447
Geschlecht: männlich
Na ja, wie gesagt, wenn man bei den Gialli schon viel gesehen hat, freut man sich schon daran, wenn die Amis, das mal mehr oder weniger gut in ihre Slasher einbauen.

PS: Alle Slasher bis auf den Italienischen Aquarius haben zudem ein Who done it ?

Gruß,

Janek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
[quote="EdgarWallace"Ich bin der Meinung das aber der Giallo Film ansich sicher zu den besten Genres der 70ger gehört.[/quote]

Naja, ich finde, dass der Poliziottesco schon um einiges besser ist, als der Giallo.

Hier mal mein Ranking der Italogenres:

Platz 1: Italowestern und Poliziottesco
Platz 2: Giallo
Platz 3: Komödien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 447
Geschlecht: männlich
Ich kann da keine Liste machen^^

Aber Giallo ist schon agnz weit vorne :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:36 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 128
Geschlecht: männlich
Ich sehe den Giallo etwas weiter vorne. Aber, könntest du richtig lesen hättest du gesehen, das ich gesagt habe der Giallo gehört zu den BESTEN was andere Genre mit einschließt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 22.02.2014 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Giallo... Wallace... jedenfalls ein guter Film, den man sich trotz leichter Mängel mal ansehen sollte. Und die am besten recherchierten Credits im Netz hab ich jetzt auch. :lol:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 30.05.2014 18:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11721
Geschlecht: männlich
Ich hab etliche Anläufe gebraucht um den zu schaffen. Ich fand ihn einfach nur langweilig. :(

5,5/10

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.05.2017 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 879
Geschlecht: männlich
Ich als Giallo-Einsteiger habe mich auch mal an den Film herangewagt. Sehe das ähnlich wie Anti-Hero. Bin auch so ein Banause :mrgreen:
Allerdings tue ich mich mit dem Genre im Allgemeinen schwer. Kenne bisher 6 Gialli. Hier meine Rangliste:

Torso 7/10
Killer von Wien 7/10
Tenebrae 6,5/10
My Dear Killer 6/10
Profondo Rosso 5,5/10
Blutspur im Park 4/10

Glaube ich bin durch diesen Post ganz kurz davor aus dem Forum gekickt zu werden :D

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.05.2017 19:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11721
Geschlecht: männlich
Djabartana hat geschrieben:

Glaube ich bin durch diesen Post ganz kurz davor aus dem Forum gekickt zu werden :D



Aber nicht doch. Deine Reaktion ist normal und gesund. :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.05.2017 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Ich als Giallo-Einsteiger habe mich auch mal an den Film herangewagt. Sehe das ähnlich wie Anti-Hero. Bin auch so ein Banause :mrgreen:
Allerdings tue ich mich mit dem Genre im Allgemeinen schwer. Kenne bisher 6 Gialli. Hier meine Rangliste:

Torso 7/10
Killer von Wien 7/10
Tenebrae 6,5/10
My Dear Killer 6/10
Profondo Rosso 5,5/10
Blutspur im Park 4/10

Glaube ich bin durch diesen Post ganz kurz davor aus dem Forum gekickt zu werden :D

Es gibt hier leider keinen Arschtritt-"Smiley", momentan bleibt mir nur :kez_15:.
Aber wenn ich mir die Liste so anschaue: Du kennst einige der besten Filme des Genres noch nicht.
Zunächst die zwei hervorragenden Martinos, die dir noch fehlen (DIE FARBEN DER NACHT, YOUR VICE IS A LOCKED ROOM).
Dann würde ich dir dringend empfehlen, dass du dir DAS GEHEIMNIS DER SCHWARZEN HANDSCHUHE, SUSPIRIA und INFERNO vornimmst.
Und vielleicht auch noch BLUTIGE SEIDE, der ja quasi der Begründerfilm des Genres ist.
Wenn davon auch alles bestenfalls nur auf 7/10 kommt, ist das Genre wohl wirklich nichts für dich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.05.2017 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 879
Geschlecht: männlich
Suspiria und Inferno kenne ich, aber das sind ja keine Gialli. Die verehre ich übrigens beide :) Mother of Tears war aber kein würdiger Abschluss...
Den Rest kenne ich nicht, aber ich glaube ich mache erst einmal ne Giallo-Pause.
Nach wie vor fühle ich mich im Stiefel-Land im Italowestern-Bereich am wohlsten. Polizeifilme, diverse Horrorstreifen und Endzeit können mich auch hier und da mal fesseln.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLUTSPUR IM PARK - Duccio Tessari
BeitragVerfasst: 16.05.2017 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5630
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Suspiria und Inferno kenne ich, aber das sind ja keine Gialli. Die verehre ich übrigens beide :) Mother of Tears war aber kein würdiger Abschluss...
Den Rest kenne ich nicht, aber ich glaube ich mache erst einmal ne Giallo-Pause.
Nach wie vor fühle ich mich im Stiefel-Land im Italowestern-Bereich am wohlsten. Polizeifilme, diverse Horrorstreifen und Endzeit können mich auch hier und da mal fesseln.

Ich kann mir, je nach Stimmung, was die Genres betrifft, alles aus Italien anschauen, außer Endzeit-Trash-Zeugs und den Kannibalen-Dreck.
Also wo ich mich in Italien am wohlsten fühle, genremäßig gesehen, kann ich heutzutage gar nicht mehr so eindeutig sagen, kommt immer auf die gegenwärtige Stimmung an.
Was mir aber schon auffällt: Ich habe früher, als kleiner Bub, als ich Italien für mich als Filmnation entdeckt habe, lange Zeit fast nichts anderes mir angeschaut außer IW (ernste und Komödien), abseits der Spencer/Hill Filme.
In den letzten Monaten und Jahren haben die IW-Käufe deutlich abgenommen, sind immer seltener geworden (was aber nichts daran ändert, dass ich das Genre immer noch sehr mag).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker