Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 19.09.2017 20:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 20.05.2015 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist auch Unsinn, denn über solche Details entscheidet nicht der Regisseur, sondern die Produktion, die Geld sparen will. Im übrigen ist der Film eigentlich ganz Okay.

Es ist ja schön, wenn man seine Stars und Helden hat, aber man sollte ihnen deswegen keine permanente kritiklose Genialität an den hals dichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 23.07.2015 18:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11299
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild



Alternativer Titel: Der Galgen wartet schon, Amigo!
Alternativer Titel: Sarg der blutigen Rache
Produktionsland: Italien
Produktion: Gabriele Silvestri
Erscheinungsjahr: 1971
Regie: Lorenzo Gicca Palli
Drehbuch: Franco Villa
Kamera: Franco Villa
Schnitt: Maurizio Tedesco
Musik: Mario Migliardi
Länge: ca. 89 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Gianni Garko, Klaus Kinski, Luciano Pigozzi, Gely Genka, Franco Abbiana, Giancarlo Prete, Laura Gianoli, Luciano Catenacci, Luigi Casellato



Als zwei Dorfbewohner und zwei maskierte Banditen erschossen werden, macht man Chester Conway für die Morde verantwortlich. Für das Gericht ein klarer Fall und Chester wird zum Tod am Galgen verurteilt. Nach der Urteilsprechung beauftragt Saloonbesitzerin Polly Winters, einen gewissen Mister Silver den wahren Schuldigen zu finden.

Auch einer der Filme die leider nicht das ausspielen was eigentlich möglich gewesen wäre. 1000 DOLLAR KOPFGELD startet im Stile eines Giallo. Die Messerklinge eines Unbekannten ist auf der Suche nach seinem Opfer. Alles schön dunkel gehalten ohne den Täter auch nur im Ansatz erkennen zu können. So weit, so gut, was sich dann allerdings zusammenbraut ist ein Gemisch aus schlechten Scherzen und Langeweile.

Es gibt Momente innerhalb des Films an denen man die Sichtung abbrechen möchte, allerdings gelingt es kurz darauf immer wieder eine gewisse Spannung und Düsternis einzustreuen, so dass man wiederum gespannt vor dem Screen sitzen bleibt. Diese Momente können 1000 DOLLAR KOPFGELD durchaus aufwerten.

Unter dem Strich ist die Suche nach dem unbekannten Mörder nicht so spannend angelegt wie es z.B. bei Alfonso Brescias ähnlich ambitionierten STIRB ODER TÖTE (wo P.L.L. als Mister Silver aktiv ist) der Fall ist

1000 DOLLAR KOPFGELD verliert sich zu oft innerhalb Belanglosigkeiten und zieht sich an denen ausgiebig hoch. Der teils auftretende düstere Look steht dem Film hingegen wesentlich besser zu Gesicht.

Innerhalb der Besetzung kann sich Gianni Garko übrigens nur als Dritter einreihen. Die vorderen Plätze gehen klar Klaus Kinski als Chester Conway und an die Stirnglatze aller Stirnglatzen: Luciano Catenacci als Sheriff Tom Stanton.

Fazit: Ein durchschnittlicher Mix aus Western und Krimi dessen Abläufe sowie das teils absonderliche Verhalten seiner Protagonisten für größere Rätsel sorgen, als die eigentliche Suche nach dem Mörder.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 29.08.2015 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5412
Geschlecht: nicht angegeben
Gerade eben mal wieder angesehen.
Ich halte 1000 DOLLAR KOPFGELD nach wie vor für einen sehr guten Genrebeitrag, gerade wegen der außergewöhnlichen Mischung, die dem Zuschauer präsentiert wird.
Denn der IW steht dabei eigentlich mehr oder weniger im Hintergrund, was schon am Anfang deutlich gemacht wird, durch den Mord auf Giallo-Art.
Was wir hier haben ist also eher ein Krimi im Western-Gewand, verfeinert mit einem Schuss Humor, der m.E. keinesfalls schadet.
Da gibt's z.B. ein paar Goldschürfer, die sich ständig prügeln, was man durchaus auch als Auflockerung sehen kann.
Außerdem der Prozess - auch der ist alles andere als ernstzunehmend, verkommt er doch zur Farce und sorgt mitunter auch für ein Schmunzeln beim Zuschauer.
Weiter geht's bei der Charakterzeichnung, die ebenfalls als außergewöhnlich zu bezeichnen ist.
Angefangen beim seltsamen Anwalt Jeff Plummer (Franco Abbina), über den eigenartigen Doktor, den Luciano Pigozzi gibt, bis hin zu Mr. Silver (Gianni Garko), der anscheinend eine Art "James Bond des wilden Westens" sein soll.
Klaus Kinski hat dabei nur eine ganz kleine Nebenrolle, er hat nicht viel zu tun, außer im Gefängnis zu schmoren.
Der einzige für mich nicht zufriedenstellende Aspekt des Films ist die Musik von Mario Migliardi.
Für einen Western passt sie nicht wirklich und ist eher minimalistisch gehalten, erzeugt also kaum Wirkung.
Davon abgesehen ist das aber m.E. ein wirklich gelungener Film.
Ich bleibe bei 8,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.05.2016 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5412
Geschlecht: nicht angegeben
Der deutsche Trailer dazu:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Für mich ein gutes Beispiel dafür, dass auch damals Trailer daneben gehen konnten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.05.2016 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 94
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Ich habe jetzt leider nicht verstanden, was bei dem Trailer daneben geht.

Mir missfällt lediglich der Titel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.05.2016 21:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11590
Geschlecht: männlich
Sarg der blutigen Rache...bzw. Stiefel


Mehr geht nicht :D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.05.2016 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5412
Geschlecht: nicht angegeben
Mir kommt der Trailer ein bisschen komisch vor, weil an keiner Stelle irgendein Beteiligter genannt wird.
Normalerweise hat man irgendwann den (die) Hauptdarsteller oder den Regisseur (zumindest unter Pseudonym) erwähnt, sei es durch eine Einblendung oder durch den Off-Sprecher.
Hier ist das überhaupt nicht der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 31.05.2016 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde den Trailer jetzt auch nicht so schlecht in Anbetracht dessen, was der Film so hergibt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 31.05.2016 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5412
Geschlecht: nicht angegeben
Dann tanze ich wohl mit meinen 8,5 für den Film schon aus der Reihe...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 31.05.2016 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Ist imho etwas hoch, aber erhält seine Momente.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 21.08.2017 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1360
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Vielleicht hat mich der Streifen einfach nur auf dem richtigen Fuss erwischt, aber ich fand den ausgesprochen unterhaltsam und spannend. Die Komik hat nicht immer gepasst, und die prügelnden Goldgräber waren völlig deplatziert, aber im Grossen und Ganzen hatte ich ausserordentlich viel Spass.

Was ich aber nicht verstehe ist, warum die Koch Media bei der OFDB als geschnitten gelistet wird. 89 Minuten sind bei der Koch angegeben, bei der Pest sind es 92 Minuten. Ist das vielleicht der fehlende Abspann? Kann mich da bitte jemand aufklären? Ich tät gerne das Pest-Exemplar entsorgen, aber wenn das Teil 3 Minuten mehr hat ... :shock:

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 21.08.2017 10:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11590
Geschlecht: männlich
Merkwürdig... bei Best kam es ab und zu vor, dass sie nicht in PAL-Geschwindigkeit liefen und deshalb ohne mehr Bilder zu haben, länger waren.

89 - 92 würde ja passen..

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 21.08.2017 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5412
Geschlecht: nicht angegeben
Ofdb ist die einzige Quelle, die die Koch-DVD als gekürzt angibt, es ist aber wiederum die Best-DVD ebenfalls als PAL eingetragen.
Was in der Ofdb steht, muss natürlich nicht unbedingt stimmen.
Wenn du, Maulwurf, noch beide hast, kannst du ja vergleichen und schauen, ob die Best tatsächlich mehr vom Film bietet oder nur deshalb länger läuft, weil sie vielleicht doch in NTSC ist.
Ich würde aber eher davon ausgehen, dass der Ofdb-Eintrag einfach falsch ist, denn die Koch-DVD stammt ja doch aus einer Zeit, zu der man bei dem Label schon davon ausgehen konnte, dass sie die ungekürzte Fassung bringen.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 21.08.2017 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 21.08.2017 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1360
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Das ist ja genau das was mich so verwirrt. Der OFDB-Eintrag ist vom andeh, und der weiß normalerweise was er tut und wovon er redet bzw. schreibt.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 26.08.2017 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 874
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Das ist ja genau das was mich so verwirrt. Der OFDB-Eintrag ist vom andeh, und der weiß normalerweise was er tut und wovon er redet bzw. schreibt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Fassung war lange Zeit als ungekürzt eingetragen und wurde erst am 23.05.2017 als "gekürzt" gekennzeichnet. Falls ich dran denke, schaue ich die Tage mal beim Gemeinschaftsforum, ich schätze da wurde eine entsprechende "Korrektur" veranlasst, ggf. auch mit Erläuterung.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 27.08.2017 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1360
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Ja bitte, das wäre prima.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 29.08.2017 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
...Was in der Ofdb steht, muss natürlich nicht unbedingt stimmen...


Oh wie wahr!

Habe schon mehrfach falsche Jahresangaben und sogar falsche Filmtitel reklamiert. Bis dato wurde aber nicht alles korrigiert. Auch eine falsche Angabe zur Laufzeit ist bei "No Country For Old Men" (2007) zu finden. Die Paramount DVD bspw. ist in Wirklichkeit stark gekürzt und nicht wie angegeben "ungekürzt"!

"1000 Dollar Kopfgeld" von KOCH MEDIA hatte ich mal, habe sie aber wieder verkauft, da der Film in meinen Augen nix taugt. Sonst hätte ich die tatsächliche Laufzeit kurz überprüfen können.

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1955
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Also, das war damals bei Best Entertainment so eine Unsitte, dass man von einem Film mehrere Auflagen teils unter verschiedenen Titeln und FSK Freigaben gebracht hat. Obwohl diese sich in der Laufzeit teils unterschieden haben, war die Filmlänge identisch. Wahrscheinlich hat man anders encodiert und dabei die Geschwindigkeit verändert. Dies führte dann dazu, dass teils weder "echte" PAL noch NTSC Geschwindigkeit erreicht wurde.
Daher sicherlich auch die "längere" Laufzeit der Best Scheibe. Die Koch wird schon ungekürzt sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2272
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
btw. ich bin unschuldig und habe nichts an meinem Beitrag geändert. :lol:

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
@Grinder: Ich unterstelle einfach mal, dass KOCH MEDIA ein Maximum bei ihrer VÖ rausholen - sei es bei der Bild-/Tonqualität und/oder Laufzeit. Ausnahmen schließe ich bei keinem Verlag aus. Dass sie jetzt aber teils solche alternativlose DVD + Blu-Ray Pakete anbieten, finde ich Abzocke. Wenn es für sie günstiger und weniger Aufwand darstellt, dann bitte OHNE Aufpreis, ansonsten zahlt jeder Kunde mehr für unnötigen Ballast. Hoffe dass wenigstens ALIVE/Explosive Media, Schröder Media, Edel und Soulfood/Daredo (White Pearl Classics) weiterhin einzelne (und preiswerte) DVDs anbieten!

Solche Unsitten, wie du sie nennst, gibt es leider gleich auf mehrere Arten:
- Neue VÖ, aber nur neuer Titel - gleicher Film (Kontrolle vorab bei OFDb o.ä. ist unumgänglich)
- Falsche Angaben auf dem Cover zur Laufzeit (gab's auch schon bei KOCH MEDIA)
- Unvollständige Fassung
- (Miese) Neusynchronisation (UNIVERSAL...)
- Bildbeschneidung - entweder wird oben und unten abgeschnitten oder links und rechts
- Falsches Bildformat
- Bewegunsgunschärfe. Habe kürzlich auf AMAZON in einer Rezension gelesen, dass dafür eine (schlechte) Normumwandlung von NTSC auf PAL verantwortlich sein soll. Der Rezensent bestätigte seine Vermutung auch mit der identischen Laufzeit zur NTSC-Fassung, die ja jetzt die PAL-Fassung hat, obwohl sie mit 25 Einzelbilden pro Sekunde "schneller" sein müsste.

Dies sollte uns aber allen nicht das Glotzen an Western(perlen) vermiesen! ;)

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2974
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Fernando Sancho hat geschrieben:
Dass sie jetzt aber teils solche alternativlose DVD + Blu-Ray Pakete anbieten, finde ich Abzocke. Wenn es für sie günstiger und weniger Aufwand darstellt, dann bitte OHNE Aufpreis, ansonsten zahlt jeder Kunde mehr für unnötigen Ballast.

Schätze mal, dass Koch mit diesen Doppel-Combos den weiterhin DVD-only Käufern entgegen kommen möchte, denn ein BD-only Release würde bestimmt auch nicht weniger kosten. Daher finde ich sowohl diese Lösung als auch den aufgerufenen Preis recht akzeptabel. Günstiger wirst Du korrekt lizenzierte und qualitativ hochwertige Veröffentlichungen womöglich nicht bekommen.

Fernando Sancho hat geschrieben:
Hoffe dass wenigstens ALIVE/Explosive Media, Schröder Media, Edel und Soulfood/Daredo (White Pearl Classics) weiterhin einzelne (und preiswerte) DVDs anbieten!

:shock:
Dann brauchst Du Dich aber auch nicht zu wundern, wenn es von den Qualitätslabels über kurz oder lang keine ITWs mehr veröffentlicht werden, da diese offenkundigen Bootlegklitschen den Markt mit ihrem unlizenzierten Sondermüll irgendwann überstrapazieren. Aber dies scheint Dir augenscheinlich egal zu sein :roll:


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 30.08.2017 11:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2272
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Fernando Sancho hat geschrieben:
Hoffe dass wenigstens ALIVE/Explosive Media, Schröder Media, Edel und Soulfood/Daredo (White Pearl Classics) weiterhin einzelne (und preiswerte) DVDs anbieten!

:shock:
Dann brauchst Du Dich aber auch nicht zu wundern, wenn es von den Qualitätslabels über kurz oder lang keine ITWs mehr veröffentlicht werden, da diese kriminellen Bootlegklitschen den Markt mit ihrem unlizenzierten Sondermüll irgendwann überstrapazieren. Aber dies scheint Dir augenscheinlich egal zu sein :roll:


OMG, der nächste Sbirro im Anmarsch... da fällt mir nichts mehr zu ein. :ohhilfe:

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1955
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Finde die Kritik bez. Koch auch voll daneben.

Im Prinzip sollte man froh sein, dass Koch den Mut hat auch im Jahr 2017 noch eine Italowestern Reihe zu starten und das überwiegend bzw. ausschließlich mit Titeln, die die wenigsten in ihren TOP 25 haben dürften. Preis/Leistung ist doch für HD vollkommen OK.
Ein Vergleich mit Edel/White Pearl/Soulfood/Daredo/was weiß ich hinkt schon ganz gewaltig.
Neben den eh fragwürdigen Veröffentlichungen ist die Qualität ja auch meistens mies. Da scheut man sich ja auch nicht ein normales SD Master 1:1 auf blu ray als HD zu vermarkten.

Aber gut.....mit 1000 Dollar Kopfgeld hat das herzlich wenig zu tun und die dvds von Best haben ja auch schon 10-15 Jahre auf den Buckel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
Ja richtig, bei den Low-Budget-Label ist das mit der Qualität Glücksache - mal so mal so.

Aber meine Kritik zu den teuren Kombipacks (um 20,- €) finde ich nach wie vor gerechtfertigt. KEINER VON EUCH(!) würde unnötig mehr bezahlen, wenn er diese einzeln für sein jeweiliges System bekommen würde.

In punkto "1000 Dollar Kopfgeld" hat dies schon noch einen kleinen Bezug, da KOCH MEDIA bisher immer separat veröffentlichte - auch bei diesem Titel und diese Serie.

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2272
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Fernando Sancho hat geschrieben:
Ja richtig, bei den Low-Budget-Label ist das mit der Qualität Glücksache - mal so mal so.


Und das Beste daran ist das es meistens Bootlegs sind...

Fernando Sancho hat geschrieben:
Aber meine Kritik zu den teuren Kombipacks (um 20,- €) finde ich nach wie vor gerechtfertigt. KEINER VON EUCH(!) würde unnötig mehr bezahlen, wenn er diese einzeln für sein jeweiliges System bekommen würde.


'Ne DVD ist nur noch ein Cent-Artikel, ob sie nun dabei ist oder nicht ist schlicht und einfach nur ein Mehraufwand was sich ein Label macht. Und bevor man die DVD auch noch separat bringt und am Ende darauf sitzen bleibt (was die Vergangenheit bei vielen Nischenlabels gezeigt hat) packt man sie halt dazu.

Fernando Sancho hat geschrieben:
In punkto "1000 Dollar Kopfgeld" hat dies schon noch einen kleinen Bezug, da KOCH MEDIA bisher immer separat veröffentlichte - auch bei diesem Titel und diese Serie.


Bei den Western war das so, aber bei vielen anderen Koch-VÖs gibt es schon länger Combos und wenn sich die DVD nicht mehr einzeln lohnt bringt man sie halt so. Abgesehen davon gab es meines Wissens keine Blu-ray in der Regenbogenreihe...

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
@andeh: Okay, ich will jetzt nicht länger zuviel vom eigentlichen Thread abweichen, aber bist du dir mit deiner Einschätzung zur DVD-Relevanz sicher? Ich habe von einem Freund erfahren, dass sich der Blu-Ray Markt nicht so entwickelte, wie es sich die Industrie erhofft hatte. Daraufhin habe ich mal einen Bekannten gefragt, der beim Media Markt arbeitet. Dieser bestätigte, dass der Absatz von DVDs tatsächlich viel höher ist, als von Blu-Rays. Auch sind deutlich mehr Regale mit DVDs gefüllt, als mit BD.

Wie gesagt, sorry dass ich jetzt etwas vom Thema abgewichen bin, aber soviel wie ich qualitativ von KOCH MEDIA halte, finde ich diesen neuerlichen Kaufzwang beider Mediensysteme zum erhöhten Preis wieder für einen miesen Trick der Industrie. Bei guten Labeln liegen die Preise so zwischen 9,99 und 14,99 € für neue DVD VÖs, wo bei mir auch die Schmerzgrenze beginnt, da ich einfach zu viele Westernfilme kaufe. Ich bin auch kein Sammler, der ein schickes Mediabook möchte und dafür 20...30 € locker macht.

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2272
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Fernando Sancho hat geschrieben:
@andeh: Okay, ich will jetzt nicht länger zuviel vom eigentlichen Thread abweichen, aber bist du dir mit deiner Einschätzung zur DVD-Relevanz sicher? Ich habe von einem Freund erfahren, dass sich der Blu-Ray Markt nicht so entwickelte, wie es sich die Industrie erhofft hatte. Daraufhin habe ich mal einen Bekannten gefragt, der beim Media Markt arbeitet. Dieser bestätigte, dass der Absatz von DVDs tatsächlich viel höher ist, als von Blu-Rays. Auch sind deutlich mehr Regale mit DVDs gefüllt, als mit BD.

Wie gesagt, sorry dass ich jetzt etwas vom Thema abgewichen bin, aber soviel wie ich qualitativ von KOCH MEDIA halte, finde ich diesen neuerlichen Kaufzwang beider Mediensysteme zum erhöhten Preis wieder für einen miesen Trick der Industrie. Bei guten Labeln liegen die Preise so zwischen 9,99 und 14,99 € für neue DVD VÖs, wo bei mir auch die Schmerzgrenze beginnt, da ich einfach zu viele Westernfilme kaufe. Ich bin auch kein Sammler, der ein schickes Mediabook möchte und dafür 20...30 € locker macht.


Die DVD, die VHS und die Laserdisc haben sich auch nicht so entwickelt wie der Markt es sich erhofft hat. Ist doch immer so oder nicht? Klar sind physische Datenträger für den Großteil der Otto-Normal-Käufer nicht mehr relevant. Da mag es durchaus sein das im Handel noch mehr DVDs verkauft werden. Aber im Nischenbereich ist das absoluter Bullshit, und auch Italowestern sind bis auf die Leones und ein paar Corbuccis absolute Nische.

Mediabooks sind definitiv nicht das Problem, klar verdienen sich da einige Labels dumm und dämlich mit. Andere wiederum verdienen daran genauso viel oder wenig wie an nem Pappschuber oder nem Standard-Case. Es kommt doch immer darauf an was man als Label in eine VÖ investiert und das ist beleibe nicht bei allen Labels gleich. Was Koch macht ist eigentlich hirnrissig und würden dort nicht noch echte Fans arbeiten wäre es damit wohl auch schon lange vorbei.

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 280
Geschlecht: männlich
Fernando Sancho hat geschrieben:
Auch eine falsche Angabe zur Laufzeit ist bei "No Country For Old Men" (2007) zu finden. Die Paramount DVD bspw. ist in Wirklichkeit stark gekürzt und nicht wie angegeben "ungekürzt"!


Kurz Off-Topic: Wie kommst du darauf?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: 30.08.2017 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
@andeh: Klar, Western ist nicht so breit aufgestellt, wie andere Genre, aber Tendenz steigend! ;)
Habe hier einen Link, wo man schön steigende VÖs beobachten kann. Auch wenn's im Monat nur bspw. 5 oder 10 neue VÖs sind - ich freue mich trotzdem!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

@Gangster No 1: Habe bei einer letzten AMAZON-Bestellung diese DVD für einen Kumpel mitbestellt, der sich schon sehr darauf freute. Ein paar Tage nach der Übergabe rief er mich an und berichtete, dass alle, bzw. viele harten Szenen fehlen würden. Anscheinend gibt es auf YouTube eine ungeschnittene Fassung in englischer(?) Sprache. Soll aber eine Art Neowestern sein und interessiert mich selber daher nicht. Ob die anderen, deutschen Fassungen ungeschnitten sind, weiß ich nicht.

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1000 DOLLAR KOPFGELD - Lorenzo Gicca Palli
BeitragVerfasst: Gestern 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 874
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Ja bitte, das wäre prima.

Sooo... nur wenige Wochen später habe ich es geschafft, mal nachzuschauen. Und bei dem User, der die Änderung angeregt hat, nachgefragt. Der ist durchaus auch recht gründlich, mal abwarten, was er schreibt.

Fernando Sancho hat geschrieben:
@Gangster No 1: Habe bei einer letzten AMAZON-Bestellung diese DVD für einen Kumpel mitbestellt, der sich schon sehr darauf freute. Ein paar Tage nach der Übergabe rief er mich an und berichtete, dass alle, bzw. viele harten Szenen fehlen würden. Anscheinend gibt es auf YouTube eine ungeschnittene Fassung in englischer(?) Sprache. Soll aber eine Art Neowestern sein und interessiert mich selber daher nicht. Ob die anderen, deutschen Fassungen ungeschnitten sind, weiß ich nicht.

Und genau dies ("Ein Kumpel hat erzählt, bei YouTube würde es eine ungeschnittene Fassung geben.") ist der Grund, warum manche Sachen in der OFDb nicht geändert werden. Grundsatz ist das eigenhändige Prüfen und nicht irgendwelches Hörensagen. Zumal bei No Country for Old Men überall die Laufzeiten zueinander passen, er bereits im Kino ungekürzt mit FSK 16 lief und auch sonst keiner mal etwas über eine Kürzung geäußert hat (Kürzungen bei solch einem Film wären sicher auch bei Schnittberichte aufgetaucht). Ergo: Da hat wohl dein Kumpel ein bisschen zu viel Fantasie oder eine äußerst merkwürdige YouTube-Fassung aufgetan.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker