Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 01:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 202 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.07.2017 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
ephedrino hat geschrieben:
Vielleicht ja irgendwo in Franken.

Wäre sicherlich eine gute Option ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.07.2017 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Hier gibt es ein Update:
Django, die Totenliste im Gepäck (1967)

Die Restaurierung, so weit diese noch möglich war, ist abgeschlossen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 25.07.2017 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
50.

Ohne Dollar keinen Sarg (Italienische Fassung:"The bounty Killer")

Originaltitel: El precio de un hombre
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1966
Regie: Eugenio Martin
Laufzeit: ca. 96 min (Kino) = ca. 92 min PAL
Kinostart: Italien: 04.11.1966 / Deutschland: 09.02.1967
Format: 1,66:1 (Eastmancolor - Ferraniacolor / Panoramico)
Verleih: Eckelkamp (Deutschland)

Cast: Tomas Milian, Richard Wyler, Ella Karin, Mario Brega, u.a.

Inhalt:Ein Kopfgeldjäger bringt einen gefürchteten Banditen zur Strecke und kassiert dafür 3000 Dollar. Geschickt inszenierter harter Euro-Western; Tomas Milians Debüt im Genre. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Klasse Italowestern mit Tomas Milian, der dringend eine HD Veröffentlichung verdient hätte. Die alte deutsche Marketing dvd ist doch vom Bild her sehr matschig.
Bei der 35mm Kopie handelt es sich um die seltene italienische Sprachfassung. Keine Ahnung, ob überhaupt eine Version des Films auf italienisch kursiert? Na ja jedenfalls konnten wir die Kopie für kleines Geld erwerben.....wer weiß wofür die mal gut sein kann ;-)

Zustand:
Na ja, in diesem Fall muss man wirklich von einem "Bergezustand" sprechen. Die Kopie lagert in alten verrosteten Blechdosen, war stark verschmutzt und ohne Start- und Endbänder. Die Farben rötlich-braun, das Filmmaterial stark verschmutzt und an den Aktenden und Anfängen stark zerkratzt (siehe Scans). Dafür aber kein Essig ;-)
Prinzipiell scheint das Bild aber gemessen an den Umständen und dem Alter recht sauber.
Wir haben das Filmmaterial mittlerweile grob gereinigt. Erstaunlicherweise hat die Kopie insgesamt nur wenige Klebestellen (43 Stück), dafür aber etliche Perfoeinrisse. Lies sich jedoch alles noch reparieren und mittlerweile dürfte die Kopie wieder spielbar sein, auch wenn das Material teilweise schon recht wellig ist. Mal sehen, was wir noch mit der Kopie anfangen...ggf. könnten wir diese auch wieder veräußern, falls jemand eine gute Verwendung dafür hat ;-)
Die ursprünglichen 6 Akte wurden auf 5 große Rollen gekoppelt. Dafür hat man die ursprünglichen Akte 4 und 5 miteinander verbunden und den alten Akt Nr. 6 nun als 5 bezeichnet.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild


„Europäischer Western, formal von eiskalter Brillanz, aber bei zwielichtigen Charakteren voller unmenschlicher Brutalitäten. Wir müssen abraten!“ (Quelle:Evangelischer Filmbeobachter) :mrgreen:


Zuletzt geändert von Grinder am 28.08.2017 13:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 25.07.2017 11:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Die alte Marketing DVD hat auch einen auf Dauer nervigen Hintergrundton. Jedenfalls hoffe ich, dass der nicht beabsichtigter Teil der deutschen Fassung ist. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.07.2017 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Noch ein kleines Update:
Viva Cangaceiro (1969)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.07.2017 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2309
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Noch ein kleines Update:
Viva Cangaceiro (1969)


Immer wieder danke für deine aufopfernde Arbeit, ich liebe unser Archiv. :schilder_hschild:

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.07.2017 03:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Sehr geil! Glückwunsch zur "Ohne Dollar keinen Sarg" Kopie. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 03.08.2017 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
51.

Jetzt sprechen die Pistolen

Originaltitel: Perché uccidi ancora
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1965
Regie: Edoardo Mulargia / Josè Antonio De La Loma
Laufzeit: ca. 87 min (Kino) = ca. 83 min PAL
Kinostart: 07.07.1967
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Columbia-Bavaria

Cast: Anthony Steffen, Ida Galli , Josè Calvo, Hugo Blanco, u.a.

Inhalt: Die blutige Geschichte einer Sippenfehde in Texas, in deren Verlauf ein desertierter Soldat furchtbare Rache an dem Mörder seines Vaters nimmt. Schießwütiger Eurowestern. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Früher Anthony Steffen Western. Auf 35mm recht selten, da m.W. nur noch zwei Kopien existieren. Schönen Dank & Grüße an Deliria Italiano ;-)

Zustand:
Schöne Technicolor Farben, Bild vor allem an den Aktübergängen leicht verregnet. Ab und an mal eine Klebestelle und ausgebesserte Perforation. Der 4. Akt hat relativ viele Klebestellen. Über die ganze Filmkopie hinweg mussten ein paar Klebestellen wegen falschem Bildstrich korrigiert werden. Insgesamt jedoch eine sehr schöne Fassung. Die Kopie hat 5 Akte.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


„Der spanisch-italienische Wildwestfilm wird so sehr von Schießereien beherrscht, daß für eine annehmbare Unterhaltung nichts mehr übrig bleibt. Abzuraten.“ (Quelle:Evangelischer Filmbeobachter) :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.08.2017 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
52.

Der Tod sagt Amen

Originaltitel: Arizona si scateno...e li fece fuori tutti
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1970
Regie: Sergio Martino
Laufzeit: ca. 94 min (Kino) = ca. 90 min PAL
Kinostart: 05.08.1971
Format: 2,35:1 (Eastmancolor / Techniscope)
Verleih: Nobis

Cast: Anthony Steffen, Rosalba Neri , Aldo Sambrell, Roberto Camardiel, u.a.

Inhalt: Ein Revolverheld befreit im Alleingang eine Stadt, indem er die sie terrorisierende Mordbande regelrecht ausrottet. Stereotyper Italo-Western, dessen rohe Gesinnung mühsam mit einigen Witzeleien und parodistischen Floskeln kaschiert wird.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. 70er Jahre Western von Sergio Martino, als "Arizona Colt" Sequel angedacht, ohne dessen Klasse zu erreichen. Nochmals schönen Dank & Grüße an Deliria Italiano ;-)

Zustand:
Insgesamt guter Zustand mit ganz wenigen Klebestellen. Im 5. Akt werden es dann etwas mehr. Die Farben sind leider Richtung rot/braun gefadet. Am Anfang fehlen die ersten 30 Filmsekunden. Interessanterweise fehlen diese auch auf der Mike Hunter/Mondial Videofassung unter dem Titel "An den Galgen, Hombre". Das heißt, es ist äußerst wahrscheinlich, dass diese 35mm Kopie damals als Videomaster gedient hat. Die Kopie hat 5 Akte.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBild


„Der Film ist zu Beginn betont humorig angelegt, wird dann aber immer grimmiger, bis sich die Leichen schließlich stapeln...“ (Quelle:Christian Kessler, Willkommen in der Hölle)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.09.2017 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
53.

Töte Amigo

Originaltitel: Quien sabe?
Land: Italien
Jahr: 1966
Regie: Damiano Damiani
Laufzeit: ca. 98 min (Kino) = ca. 94 min PAL
Kinostart: 07.06.1968
Format: 2,35:1 (Technicolor- Ferraniacolor / Techniscope)
Verleih: Nora

Deutsche Fassung:Aventin Filmstudio
Buch & Regie: Manfred R. Köhler

Cast: Gian Maria Volontè, Lou Castel , Klaus Kinski, Martine Beswick, u.a.

Inhalt: Während der mexikanischen Revolution (1910-1920) schließt sich ein von Regierungstruppen gedungener Amerikaner einer Gruppe von Banditen an [...]. Ein harter und kompromißloser Italowestern mit zynischen Grundtönen, der die Exzesse einer blindwütigen Revolution ebenso ungeschminkt darstellt wie die Erbarmungslosigkeit einer Gewaltherrschaft. Spannend inszeniert und gut gespielt.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf. TOP 20 Italowestern, der durch zahlreiche dvd und blu ray Veröffentlichungen mittlerweile in ungeschnittener Form große Verbreitung gefunden hat. Obwohl angeblich damals durchgehend synchronisiert, wurde die Kinofassung dann um rund 20 Minuten an Handlung gestutzt. Aber selbst in gekürzter Form weiß der Film durchaus zu überzeugen.

Zustand:
Insgesamt guter Zustand mit nur wenigen Klebestellen. Die Farben sind leider etwas in Richtung lila verblasst, aber insgesamt noch OK. Auf 35mm dürfte der Film sehr selten sein und die deutschen Credits finden sich weder auf einer Video- noch auf einer digitalen VÖ wieder. Die gibt es nur exklusiv bei uns. ;) Die Kopie hat 6 Akte.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


Italowestern Klassiker und einer der Begründer des Revolutionswesterns.


Zuletzt geändert von Grinder am 20.09.2017 08:13, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.09.2017 11:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 766
Geschlecht: nicht angegeben
Sind in den Credits Angaben zur Synchro ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.09.2017 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Mailman hat geschrieben:
Sind in den Credits Angaben zur Synchro ?


Ich glaube nicht, aber ich schaue gerne nochmal extra nach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.09.2017 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Danke, mailman für die Nachfrage.
Da gibt es tatsächlich eine Info zur Synchro. Zwar nicht zu den Sprechern, aber dafür zum Studio und zur Regie.
Das dürfte die Kollegen aus dem Synchronforum und der entsprechenden Datenbänke freuen. Diese Infos gibt es nämlich scheinbar auch exklusiv bei uns, was zeigt, wie selten eine Kinokopie des Films doch ist.
Habe die Angaben oben nachgetragen. Kann ggf. morgen noch Fotos einstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.09.2017 07:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 766
Geschlecht: nicht angegeben
Prima. Damit wurde meine Annahme bestätigt, dass nicht Horst Sommer den Film bearbeitet hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.09.2017 08:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Mailman hat geschrieben:
Prima. Damit wurde meine Annahme bestätigt, dass nicht Horst Sommer den Film bearbeitet hat.


Passt m.E. auch nicht zum Stil von Horst Sommer, von daher hielt ich diese These immer schon sehr gewagt.
Habe die Bilder oben eingefügt (nur ganz primitiv abfotografiert).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.10.2017 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
54.

Der Tod ritt Dienstags

Originaltitel: I giorni dell`ira
Land: Italien, Deutschland
Jahr: 1967
Regie: Tonino Valerii
Laufzeit: ca. 114 min (Kino) = ca. 109 min PAL
Kinostart: 12.01.1968
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Gloria

Cast: Lee Van Cleef, Giuliano Gemma , Christa Lindner, Lukas Amman, u.a.

Inhalt: Ein alternder Pistolenheld weiht in der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg einen jungen, von den Bewohnern einer kleinen Wildwest-Stadt in Arizona verachteten Mann in das Handwerk des Pistoleros ein [...] Ein formal ansprechender Italo-Western mit einer packenden Darstellung in den beiden Hauptrollen, zugleich aber auch mit einigen drastischen Härten.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf. International gesehen ein TOP 20 Italowestern, in Deutschland gehört der Film sicherlich zu den bekanntesten und beliebtesten Genrevertretern nach den Sergio Leone Filmen.

Zustand:
Insgesamt sehr guter Zustand mit nur wenigen Klebestellen und super Perforation. TOP Farben und sehr sauberes Bild. Wie leider oftmals bei Technicolor "üblich" riecht die Kopie ein wenig nach Essig, was sich aber bisher noch nicht negativ auf die Spielbarkeit äußert. Die Kopie hatte ursprünglich 7 Akte, diese wurden auf 5 große Rollen verteilt.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


Italowestern Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 02.11.2017 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
55.

Für ein paar Dollar mehr

Originaltitel: Per qualche dollaro in più
Land: Italien, Deutschland, Spanien, Frankreich
Jahr: 1965
Regie: Sergio Leone
Laufzeit: ca. 121 min (Kino) = ca. 116 min PAL
Kinostart: 25.03.1966
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Constantin (EA) / Tobis (WA)

Cast: Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volontè , Klaus KInski, u.a.

Inhalt:Zweiter Film der Dollar-Trilogie von Sergio Leone. Ein ehemaliger Colonel überrumpelt mit Hilfe eines zweiten Kopfgeldjägers eine Verbrecherbande in Texas. Sorgfältig und spannend inszenierter Italo-Western.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf. Wegweisender Genreklassiker, der sicherlich zu dem besten gehört, was das IW Genre je hervorgebracht hat.

Zustand:
Die Kopie hat einige Spuren vom Kinoeinsatz wie Laufstreifen, Regen, Klebestellen und ausgebesserte Perforisse an den Aktenden. Die Farben sind noch sehr schön (leicht ins bräunliche kopiert) und die Filmkopie ist ingesamt in einem sehr guten Pflegezustand. Spannend ist noch die Frage, welche Synchro nun auf der Kopie ist. Weder Verleihmarken noch Aktkartons geben darauf einen Hinweis. Im Filmvorspann wird die alte EA Bearbeitung genannt, allerdings wurde der Vorspann m.W. auch für die WA mit Brandt Synchro verwendet. Die Kopie hat 7 Akte.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


Meilenstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 16.11.2017 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Da wir leider keinen 35mm thread für US Western haben, erlaube ich mir mal als nächstes eine Kopie in diesem thread vorzustellen.
Hoffe, das ist OK? ;)
Na ja, zumindest wurde der Film in Spanien gedreht....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 16.11.2017 11:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11652
Geschlecht: männlich
ja klar, rein damit

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.11.2017 01:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Immer her damit! Es sollte für jedes andere Genre auch einen 35mm Thread geben. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.11.2017 09:20 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 121
Geschlecht: nicht angegeben
Super freu mich schon drauf. Hmmm welcher Film könnte es sein?

Der Mann aus Texas?
Sohn des Revolverhelden?
Pulverdampf in Casa Grande? :?
Die Rückkehr der glorreichen Sieben?
Die Rache der glorreichen Sieben?

Gibt bestimmt noch mehrere US Western, die in Spanien gedreht wurden. Aber die 4 Western würden mir jetzt spontan einfallen.

Naja ein bisschen Raten kann man ja :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.11.2017 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2003
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
OK, dann gewähren wir dem "großen Bruder" mal Asyl ;-)

Nicht schlecht geraten, Jess Harper.
Die drei erstgenannten Titel wären mir persönlich zwar lieber, aber es handelt sich um:


56.

Die Rache der glorreichen 7

Originaltitel: Guns of the Magnificent Seven
Land: USA
Jahr: 1969
Regie: Paul Wendkos
Laufzeit: ca. 105 min (Kino) = ca. 101 min PAL
Kinostart: 05.09.1969
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: United Artists

Cast: George Kennedy, James Whitmore, Monte Markham , Fernando Ray, u.a.

Inhalt:Sieben für harte Dollars angeheuerte Söldner ziehen um 1900 gen Mexiko, um den gefangengehaltenen Revolutionsführer zu befreien. Fortsetzungsfilm zu Die glorreichen Sieben" (1960) und "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" (1966), der gegenüber seinen Vorgängern qualitativ stark abfällt und nur noch Klischees verarbeitet. Konventionelle Western-Unterhaltung.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf. Dritter Teil der Reihe, leider nicht mehr auf dem Niveau der Vorgänger und für viele der schlechteste. Gedreht wurde in Spanien und mit Fernando Rey oder Jorge Rigaud sind auch aus dem Italowestern bekannte spanische Darsteller dabei. Rein optisch kann der Film jedoch durchaus überzeugen.

Zustand:
Die Kopie hat noch wunderschöne Technicolor Farben und keinen Ansatz von Essig. Allerdings auch viele Spuren vom Kinoeinsatz wie Laufstreifen, Regen, Klebestellen und ausgebesserte Perforisse an den Aktenden. Die Kopie wurde wohl überwiegend gekoppelt vorgeführt und man ist mit den Aktanfängen und Aktenden leider nicht sonderlich pfleglich umgegangen. Daher fehlen in diesen Bereichen teils einige Sekunden an Film. Außerdem ist die Titeleinblendung in den Credits nicht mehr vorhanden. Dennoch insgesamt ein befriedigender Zustand für eine farblich schöne Filmkopie, die noch auf die originalen 6 Akte verteilt ist.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


"...langweilig und überflüssig" :mrgreen: Quelle: Evangelischer Film-Beobachter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 202 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker