Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.09.2017 07:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 287 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 11:40 
Online

Registriert: 03.2014
Beiträge: 219
Geschlecht: nicht angegeben
Ok. Schade :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Eine spannende Frage wäre ja warum die Rechteinhaber die Bootlegger nicht auf Schadenersatz verklagen, oder wenn sie das nicht können, warum nicht?

Das auf Youtube so viele DVD Versionen, auch sehr bekannter Filme, so einfach angeboten werden, verblüfft mich ebenfalls.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 316
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Eine spannende Frage wäre ja warum die Rechteinhaber die Bootlegger nicht auf Schadenersatz verklagen, oder wenn sie das nicht können, warum nicht?
Spannend ist die Frage eher nicht, sondern alt und auch schon zig-mal erläutert. Es kostet eine Menge Geld, einen Apparat in Gang zu setzen, der juristisch legitimiert ist und die Bootlegger überhaupt zu fassen bekommt.

Man muss ja eine juristische Person bzw. einen Vertrieb, der hinter einem Bootleg steht, erst einmal ausfindig machen und dann rechtlich dagegen vorgehen. Erfolgt ein solches Unterfangen aus dem Ausland, muss ein Rechtsbeistand eingeschaltet werden, der in dem Land XY zu Hause ist, die Gesetze kennt und weiß, welchen Rechtsweg man einschlagen muss.

Das ist ermüdend, weil langwierig und kostspielig. Auch wenn es manchmal vielleicht sogar vergleichsweise schnell funktionieren könnte (!), dürfte das im Regelfall für kleinere Anbieter einfach nur eine Belastung sein, die sich unterm Strich nicht lohnt. Man mag dann zwar auf dem Papier Recht bekommen, aber davon allein kann man ja keine Rechnungen bezahlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Aber wie sieht es z.B. bei einem Youtube Upload aus?

Letzens wurde von einem privaten Uploader ein Italowestern angeboten (weiß nicht mehr welcher Film). Beim klicken kam dann der Hinweis, dass die Datei entfernt worden ist, da der Inhalt Eigentum des italienischen Lizenzgebers XY ist.
Kann gegen diese Privatperson dann ermittelt, bzw. rechtliche Schritte eingeleitet werden?
Gibt es Präzedenzfälle?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
@Grinder: Wenn jemand LEGAL Dateien auf seinem Rechner oder Handy hortet, ist das sicherlich okay. Besonders wenn es um rein privaten Konsum geht.
(Und klar - man spart natürlich auch jede Menge Platz.
Das ist es, was mir allmählich zu schaffen macht.)

Die andere Frage ist halt die:
@Schmutzig. Würden jene, die du genannt hast, nicht doch hin und wieder ein Medium kaufen, wenn der Preis erschwinglich/fair ist und die illegalen Quellen verboten, bzw. ausgetrocknet würden?
Ich kann mir gut vorstellen, dass wenn jemand erstmal mit kopieren und downloaden angefangen hat und es für ihn nicht mehr wie ein Kavaliersdelikt ist, er sich wirklich immer weniger oder gar nicht mehr auf dem legalen (kommerziellen) Markt bedient.
Auch ich sehe auf jeden Fall die Gefahr, dass sich der eine oder andere Verleger/Hersteller vom Markt verabschiedet, wenn der Absatz unter ein gewisses Niveau sinkt.

Was mich persönlich betrifft, kaufe ich gerne aus den erwähnten Gründen eigene Medien - bei Mondpreisen steige ich aus. Meine Sammlung ist mittlerweile auch groß genug, um es dabei belassen zu können. Wenn jedoch ein guter Film zu einem fairen Preis angeboten wird, kaufe ich ihn - habe ich eine Wahlmöglichkeit nehme ich den seriöseren.

Was mich aber nun doch sehr interessiert:
Ist es denn tatsächlich bewiesen, dass Soulfood/Daredo OHNE gültige Lizenz Filme veröffentlicht?

@Agonoize: Ich habe jede Menge 12" Maxis, darunter auch viele Italo-Disco-Raritäten. Ich will diese in erster Linie aber NICHT verkaufen, höchstens einzelne Titel. Könnte dir aber evtl. mit Bezugsmöglichkeiten weiterhelfen. Bei Interesse schreib einfach 'ne PN oder E-Mail! ;)

@Grinder again: Commodore 64? Aktiv oder Hobby aufgegeben?

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 14:19 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 436
Geschlecht: männlich
Fernando Sancho hat geschrieben:
[..]
Die andere Frage ist halt die:
@Schmutzig. Würden jene, die du genannt hast, nicht doch hin und wieder ein Medium kaufen, wenn der Preis erschwinglich/fair ist und die illegalen Quellen verboten, bzw. ausgetrocknet würden?

Nun, wie so häufig darf man bei solchen Überlegungen nicht pauschalisieren, theoretisch müsste jeder einzelne betrachtet werden. Aber ich kann dir versichern, dass die "filesharer" auch hin und wieder ein Medium kaufen, wenn der Preis fair ist selbst dann wenn die illegalen Quellen nicht ausgetrocknet sind, da gibt es kein Schwarz & Weiß.
Man darf auch den gegenteiligen Effekt nicht verachten, es ziehen illegale Quellen einem zum legalen Kauf: vor etlichen Jahren bin ich an einen dänischen(?) VHS-Rip von Die Brut des Bösen gekommen weil ich den Film ebend sehen wollte und eine VHS für mich nicht in Frage kam, zumal die sehr hoch gehandelt wurde (für meine Verhältnisse).
Ich habe mir den recht ordentlichen VHS-Rip angeschaut, hatte eine Menge Spaß und freue mich nun umso mehr auf die Veröffentlichung von Subkultur. Blutiger Freitag gab es für mich damals auch als DVD-Rip und dennoch habe ich Subkultur so gut es ging finanziell unterstützt und so wird es vielen anderen auch gehen.

Also man kann bei dieser Diskussion die Dinge zwar aus verschiedenen Perspektiven betrachten und ich kann euch nachvollziehen wenn ihr dem Ganzen nicht wohlgesonnen gegenübersteht aber wie ich schon schrieb: wirklich handfeste Argumente konnte mir noch keiner vorlegen.

Was Grinder schreibt mit den Fan-DVDs die dann als Bootlegs verkauft werden ist natürlich ärgerlich aber da liegt die Schuld wieder bei den Bootleg-Klitschen und ich bin mir sicher, dass derjenige der den Film anderen Fans zur Verfügung gestellt hat sich darüber genau so ärgert wie die Fans von ordentlichen Veröffentlichungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5420
Geschlecht: nicht angegeben
Demnächst werden wahrscheinlich wieder alle auf mir herumhacken, weil ICH mich in eine Bootleg-Diskussion einmische, aber das eine möchte ich schon loswerden:

Ob man nun strikt gegen Bootlegs ist oder es nicht so eng sieht:

Oftmals bleibt keine andere Möglichkeit, sich einen bestimmten Film auf deutsch anschauen zu können und wenn das so ist, greife ich lieber zum Bootleg, als den Film gar nicht gesehen zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 15:25 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Wie wärs z.b.mit einer offiziellen Veröffentlichung aus dem Ausland mit Originalton, statt Bootleg mit deutschem Ton? [emoji6]
Diesen Deutsch- Ton Fetischismus werde ich wohl nie verstehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5420
Geschlecht: nicht angegeben
Se.Vero hat geschrieben:
Wie wärs z.b.mit einer offiziellen Veröffentlichung aus dem Ausland mit Originalton, statt Bootleg mit deutschem Ton? [emoji6]

Dabei ist dann wieder das Problem, dass ich NUR Originalton hätte und dann falls der Film einmal auf deutsch erscheint, die Scheibe nachkaufen müsste.
Beim Boot habe ich Original- und deutschen Ton gleich beisammen ohne Doppelkauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
@Sbirro:
Der Kauf eines Videorekorders und Fankontakte können ebenfalls sehr hilfreich sein.

Davon mal abgesehen hat sicherlich jeder von uns den einen oder anderen Bootleg im Schrank. Ob gewollt oder nicht. Im Gegensatz zu dir ergreifen wir aber nicht jede auch nur kleinste Gelegenheit das hinauszuposaunen, gelle ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 15:48 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Se.Vero hat geschrieben:
Wie wärs z.b.mit einer offiziellen Veröffentlichung aus dem Ausland mit Originalton, statt Bootleg mit deutschem Ton? [emoji6]

Dabei ist dann wieder das Problem, dass ich NUR Originalton hätte und dann falls der Film einmal auf deutsch erscheint, die Scheibe nachkaufen müsste.
Beim Boot habe ich Original- und deutschen Ton gleich beisammen ohne Doppelkauf.
Dann denke ich da einfach anders als die Mehrheit, mir ist deutsche Synchro komplett unwichtig.
Was den Vorteil hat, dass ich für jeden Film, für den andere hier 30-35€ blechen müssen, nur 7- max.15€ bezahle, und obendrein mehr und/oder bessere Extras und Bonus Features bekomme. [emoji39]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4939
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Im Gegensatz zu dir ergreifen wir aber nicht jede auch nur kleinste Gelegenheit das hinauszuposaunen, gelle ;)


Ich denke auch, dass man nicht auch noch ständig eine Lanze für Bootlegs brechen muss. Dass man sie hat ist doch schon schlimm genug - Muss man sich dafür selber auch immer noch auf die Schulter klopfen....?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 06.09.2017 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 605
Geschlecht: nicht angegeben
"Look at me - I am Siegfried!" - "Look at me, I am Roy".

"Es geht mir nur um den Film"

"Sind die Label doch selber schuld, wennse den nicht veröffentlichen"

"Ich habe einen kleinen Penis aber eine große Sammlung"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 07.09.2017 06:14 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2975
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Aber wie sieht es z.B. bei einem Youtube Upload aus?

Letzens wurde von einem privaten Uploader ein Italowestern angeboten (weiß nicht mehr welcher Film). Beim klicken kam dann der Hinweis, dass die Datei entfernt worden ist, da der Inhalt Eigentum des italienischen Lizenzgebers XY ist.
Kann gegen diese Privatperson dann ermittelt, bzw. rechtliche Schritte eingeleitet werden?
Gibt es Präzedenzfälle?


Ganz aktuell: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 07.09.2017 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Danke Richie.
Das wäre dann ja "nur" der erste Schritt.
Eventuell durchgezogene Klagen dann Schritt 2.

@Fernando Sancho:
Commodore 64, aber zeitlich bedingt nicht mehr unbedingt aktiv. Hole ich so 1-2 mal im Jahr aus dem Schrank und zocke dann ein paar Klassiker :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 07.09.2017 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 94
Wohnort: Schwenningen am schönen Neckar
Geschlecht: männlich
@Schmutzig: Ja stimmt, der von dir erwähnte Kaufeffekt ist realistisch. Ich habe auch schon Vinyl / Musik-CDs sowie DVDs gekauft, weil ich mittels YoutTube von zuhause reinschnuppern konnte. Ohne diese Proben hätte ich heute einen Teil davon sicherlich nicht. Und gerade bei YT werden ja immer neue Vorschläge unterbreitet.

@Sbirro: Ich bin ganz nahe an deiner Meinung, allerdings endet das bei mir in einem Kauf - "onlinen" ist mir zu flüchtig und macht mich abhängig von anderen und der Technik (Internetz). Auf wichtige Filmtitel will ich, wenn möglich nicht verzichten und so versuche ich deutschsprachige DVDs aller Labels zu kaufen, um Lücken zu schließen.

@Se.Viro: Ich habe aber auch schon vereinzelt DVDs in ausländischer Sprache gekauft (Smoke Signal, Fighting Caravans, Son Of Frankenstein...). Aber im Gegensatz zu dir sind meine Englischkenntnisse dafür ausreichend bis mangelhaft. Zudem verstehe ich das Genuschel oft schon akustisch nicht. Bei Smoke Signal reichen fast die Bilder aus, bei anderen sind entscheidende Dialoge drin, sodass für mich Zusammenhänge und Nebenhandlungen im Dunkeln bleiben. Stummfilme hingegen sind darauf ausgelegt, dass der Zuschauer eh nix hört und bauen daher noch stärker auf das Visuelle, bzw. sind mit ollen Texttafeln ergänzt. Bspw. The Covered Wagon (1923) - in seiner Thematik absolut wichtiger, basisschaffender und bildgewaltiger Film! Zuletzt hatte ich auf YT zwei Fidani-Western gesehen, die bis dato entweder noch nicht in dt. synchronisiert wurden (Savage Guns) oder es noch keine VÖ gab (Sie kamen zu viert, um zu töten). So habe ich den 1. in ENG, den 2. in ITA angeschaut, das ist aber alles eine absolute Notlösung, bei der viel Spaß auf der Strecke bleibt. (Und gerade bei den schönen Fidanis! ^^)

@Grinder: Interessant, Kollege! ;) Die Faszination des C 64 hält bei mir mittlerweile seit Sommer 1985 an und ist neben Westernfilmen mein anderes Hobby.

Soulfood/Daredo & Edel Germany OHNE @: Mir ist gestern noch eingefallen, dass ich mal vor etwa einem halben Jahr bei beiden Verlagen angerufen habe, um 2, 3 Wunschtitel anzugeben - darunter Die Stunde der Asgeier mit Gordon Mitchell. Wenn diese Verlage mit ihren fragwürdigen Label tatsächlich illegal, bzw. lizenzlos Filme veröffentlichen, hätte man sie doch sofort am Wickel, da sie ja eben nicht im Ausland hocken und somit leicht auffindbar sind. Natürlich freue ich mich über VÖs von KOCH MEDIA, ALIVE/EXPLOSVE oder KINOWELT, schon alleine wegen der super Bildqualität und der normalerweise ungekürzten Fassung. Dass aber deutsche Verlage tatsächlich illegale Ware auf den dt. Markt bringen, kann ich mir nur schwer vorstellen und glauben. Das würde doch nicht lange gut gehen!?

Letztendlich drehe ich mich bei dieser Disksussion aber im Kreis, da ich zwar eine Verzichtmöglichkeit, aber kaum eine Wahlmöglichkeit habe! :(

_________________
Für beste Stimmung: Whiskey, Pulverdampf und Blei


Zuletzt geändert von Fernando Sancho am 07.09.2017 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BOOTLEGS - Pro & Contra, Alternative: VHS und Fan-Dub
BeitragVerfasst: 07.09.2017 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3491
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Demnächst werden wahrscheinlich wieder alle auf mir herumhacken, weil ICH mich in eine Bootleg-Diskussion einmische, aber das eine möchte ich schon loswerden:

Ob man nun strikt gegen Bootlegs ist oder es nicht so eng sieht:

Oftmals bleibt keine andere Möglichkeit, sich einen bestimmten Film auf deutsch anschauen zu können und wenn das so ist, greife ich lieber zum Bootleg, als den Film gar nicht gesehen zu haben.


Einige Liebhaber versuchen es im Extremfall mit beten und hoffen. Das befriedigt zwar nicht sofort das Konsumbedürfnis, ist aber legal.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 287 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker