Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 15:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 19:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11416
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
BildBild



Alternativer Titel: Texas addio
Produktionsland: Italien, Spanien
Produktion: Manolo Bolognini
Erscheinungsjahr: 1966
Regie: Ferdinando Baldi
Drehbuch: Ferdinando Baldi, Franco Rossetti
Kamera: Enzo Barboni
Schnitt: Sergio Montanari
Musik: Anton García Abril
Länge: ca. 89 Min.
Freigabe: FSK 18
Darsteller:
Franco Nero: Burt Sullivan/Django
Alberto Dell'Acqua: Jim Sullivan
José Suarez: Cisco Delgado
Elisa Montés: Mulattin
Livio Lorenzon: Miguel, der Alcalde
José Guardiola: McLeod
Hugo Blanco: Pedro
Ivan G. Scratuglia: Dick



Bild Bild



Django will den Tod seines Vaters rächen und macht sich zusammen mit seinem Bruder Jim auf die Suche nach dem Mörder. Diese führt sie über die Grenze nach Mexiko wo die beiden Gringos alles andere als willkommen sind.

Mit dem von Don Powell gesungenen Titelsong „Texas Goodbye“(der sich in erster Linie durch den hervorragenden Refrain auszeichnet) wird die bleihaltige Luft in dem kleinen Städtchen White Rock präsentiert.

„Hier in White Rock bestimme ich wer umgelegt wird“,

so die kurze und bestimmende Aussage von Django, der diese Namensgebung natürlich der deutschen Titelschmiede zu verdanken hat. Natürlich bat sich das Mitwirken von Franco Nero in diesem Fall extrem an, trotzdem sein erwähnt dass es sich nicht um Django, sondern um Burt Sullivan handelt, der sich auf die Suche nach dem Mörder seines Vaters macht.

Der Film startet recht depressiv und lässt diese Atmosphäre auch mit der entsprechenden Musik unterstützen. Anschließend bewegen sich die Bilder in die Richtung einer heileren Welt und auch die Musik entspannt sich dementsprechend. Hier fallen besonders die guten Landschaftsaufnahmen auf, die vereinzelnd schon ein klein wenig des Gefühl vermitteln, dass man in einen US Western angelangt ist. Hierbei seien die Worte „klein wenig“ und „Landschaftsaufnahmen“ zu beachten, denn ansonsten bewegen wir uns sehr wohl im Italo-Western-Kino.

„Komm mir nicht noch mal in die Quere, sonst ist es das letzte Mal gewesen.“

Was in Baldis Film sehr auffällig ist, dass eine sehr interessante Schnitttechnik innerhalb der Prügeleien angewendet wird. Gerade eine Prügelei zwischen Cisco Delgado und Django/ Burt weiß schnitttechnisch sehr zu gefallen.

Die Story die der Film bietet ist zwar schnell erzählt, kann jedoch durch den guten Aufbau immer interessant bleiben. Das Ganze hat den Touch einer griechischen Tragödie, was auch nichts Ungewöhnliches innerhalb eines Italo Westerns ist. Die gute Kameraarbeit kann den Zuschauer jederzeit an der Front des Geschehens teilhaben lassen. Das Highlight ist aus meiner Sicht eine Rückblende die den Sachverhalt, sprich den Tod von Djangos/ Burts Vater näher bringt. Optisch sehr gut in Szene gesetzt.

Was die Darsteller anbelangt, so kann Franco Nero als Burt Sullivan absolut überzeugen. Dieses war jedoch auch nicht anders zu erwarten, denn die Mimik passt wieder einmal hervorragend. Alberto Dell’Acqua macht als Jim Sullivan einen ordentlichen Eindruck, da er sich meist geschlossen hält und seinem Bruder den Vortritt lässt. Sobald er diesen Weg allerdings verlässt, macht Jim schmerzhafte Erfahrungen. Als Highlight in den kleinen Rollen präsentiert der Film Livio Lorenzon in der Rolle des Alcalden Miguel. Ein versoffener Typ, dem das Töten Nichts ausmacht, der sich allerdings im weiteren Verlauf des Films auch noch von einer menschlichen Seite zeigt.

Fazit: Ein guter und vor allem intelligenter IW der in keiner Weise die Kritiken einiger religiöser Filmdienste (die den Film schon fast als rein brutales und sinnloses Unterfangen abtun) bestätigt. Ulrich Bruckner findet in seinem Werk „Für ein paar Leichen mehr“ wesentlich passendere Worte.

7,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich bin mir relativ sicher, das es zu dem schon nen Thread gibt ! Naja, kann man ja gegebenenfalls zusammenschieben !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 20:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11416
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Selbst wenn ich nur nach Fernando Baldi in der Headline suche, komme ich zu keinem Fund, außer jenes Thema das ich erstellt habe. :boys_0291:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 20:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Dann haben wir den woanders besprochen. Ein gemeiner User hat den Film furchtbar zerrissen, und wollte meiner 10/10-Einschätzung nicht folgen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 877
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
10 von 10 Punkten ?
Also ich weiss ja nicht..... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 21:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
ja, reicht eigentlich nicht mal

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2012 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Der Film ist gut, ja ! Hat aber auch große schwächen, vorallem der Anfang ! Darüber kann man normalerweise hinwegsehen... ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 12.11.2012 18:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11416
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Dann haben wir den woanders besprochen. Ein gemeiner User hat den Film furchtbar zerrissen, und wollte meiner 10/10-Einschätzung nicht folgen.


Ich habe mir den Film heute nach zig Jahren wieder angesehen und vergebe 7,5 von 10 Punkte.

Review oben eingefügt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 12.11.2012 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4403
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich kann unmöglich der gemeine User sein, denn ich gebe dem ja auch 10/25


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.02.2013 01:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Bild

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 19.08.2013 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5716
Geschlecht: nicht angegeben
Recht durchschnittlicher IW.
Hatte ihn aber als besser in Erinnerung.
Er ist nicht schlecht, aber ich muss sagen, da gefällt mir sogar HASSE DEINEN NÄCHSTEN besser.
Aber natürlich gibt es auch hier Szenen, die mir gut gefallen z.B. die Exekutionsszene, als Lorenzon nach jedem Erschoßenen gelacht hat und die Szene als Django den einen der seinen Bruder angeschossen hat so richtig schön mit Blei vollgepumpt hat.
Neben Livio Lorenzon gibt´s natürlich noch andere bekannte Gesichter zu sehen z.B. Luigi Pistilli und Jose Suarez.
Und auch die Schießerei in der Schlucht (oder was das auch immer war) ist nicht übel.
Aber außer den genannten Actionszenen und den bekannten Gesichtern hat der Film leider nicht viel zu bieten.
6,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 06:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Nun ja im Gegensatz zu vielen IWs hat er ein interessantes Plot....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4403
Geschlecht: nicht angegeben
Aber nur theoretisch.
Tatsächlich sind die Charaktere alle so flach gehalten daß sich die Geschichte und der IW Stil nur selber im Weg rumstehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist ein Baldi Problem. Es ist ja nicht sein einziger Film in welchem er mit künstlerischem Anspruch versucht eine griechische Tragödie als Western zu inszenieren, aber Form und Inhalt nicht richtig zusammenführen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4403
Geschlecht: nicht angegeben
In Il pistolero dell Ave Maria gelingt ihm das dann aber schon besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Den kenne ich bisher nur in der geschnittenen Version und die konnte mich leider auch nicht ganz überzeugen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4403
Geschlecht: nicht angegeben
Niemand weiß ob es wirklich eine längere Fassung gibt. Die einzig bekannte gilt als uncut, wirkt aber tatsächlich stark geschnitten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 22:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
80 Minuten sind auch viel zu kurz für einen Hochphasen-IW mit hohem Budget.

Ich glaub schon daran, dass die deutsche Kinofassung länger war, wie es die Datenbanken auch angeben.

Normalerweise haben ja die Videolabels auf Kinofassungen zurückgegriffen, aber dieses Freaklabel Greenwood hat ja auch bei Django il Bastardo eine andere Fassung veröffentlicht. Keine Ahnung...irgendwann wird sicher mal ne Kopie auftauchen... ist ein recht beliebter Film, dürfte aufgrund des großen Verleihs sicher auch noch was da sein.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4403
Geschlecht: nicht angegeben
Alle veröffentlichten Fassungen sind aber gleichlang. Auch jene denen ital. Master zugrunde liegen.

Ich würde mich über eine längere Fassung freuen, aber momentan ist da wenig Hoffnung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.08.2013 22:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Alle veröffentlichten Fassungen sind aber gleichlang. Auch jene denen ital. Master zugrunde liegen.

Ich würde mich über eine längere Fassung freuen, aber momentan ist da wenig Hoffnung.



Vielleicht ist das irgendeine Wiederaufführungsfassung oder so, wie bei Gesangbuch.

Wirkt auch so wie eine Aneinanderreihung von Action und nichts gewagtes, der Wunschtraum des Verleihers.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.08.2013 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Niemand weiß ob es wirklich eine längere Fassung gibt. Die einzig bekannte gilt als uncut, wirkt aber tatsächlich stark geschnitten.


Hatte X Rated nicht mal ne DVD die 90 Minuten und länger ging?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.08.2013 12:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Die gehen beide 80 Minuten

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 949
Geschlecht: männlich
#33 Der erste Baldi-Italowestern meiner Retrospektive und gleich ein Volltreffer. Django, verkörpert von Franco Nero, macht sich gemeinsam mit seinem kleinen Bruder auf die Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Dieser hat sich in Mexiko angesiedelt und sich zu einem mächtigen Mann entwickelt.
Die Story ist zwar nicht wirklich was besonderes, aber durch die stetige Entwicklung selbiger macht es durchaus Spaß ihr zu folgen. Auch ein kleiner Plot-Twist ist dabei vorhanden. Was besonders gefällt sind die Landschaften und die anderen Locations durch die sich die beiden Brüder schießen. Dabei sind die Actionszenen wirklich sehr fein gemacht. Franco Nero ist die perfekte Besetzung für Django. Er hat einfach eine super Leinwandpräsenz und verkörpert den Antihelden wie kein Zweiter.
Ein rundum gelungener Italowestern den ich mir mit Sicherheit gerne wieder ansehen werde. Irgendwie wurde ich eben beim Schauen daran erinnert wieso ich Italowestern so gern habe. Keine Ahnung warum gerade hier bei diesem Film. 8,5/10

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 19:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1798
Geschlecht: nicht angegeben
Geht mir auch so. Der hat einfach einen tollen, klassischen Look.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 19:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Für mich auch einer der Italowestern überhaupt. Bartstoppeln, Schweiß, Sand, Sadismus, Blei und Tequila...Wie eine Abi-Fahrt :D :D :D






Wundere mich, dass der Thread vier Jahre geruht hat

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Schön das ihr den Film wieder hochholt.
Jetzt hab ich wieder Lust den Streifen zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 20:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1798
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:

Wundere mich, dass der Thread vier Jahre geruht hat


Daran ist doch wieder nur der Stanton schuld. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2015
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
spiritosanto hat geschrieben:
Schön das ihr den Film wieder hochholt.
Jetzt hab ich wieder Lust den Streifen zu sehen.


Na, vielleicht mal das 813 Programm vor Weihnachten im Auge behalten. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 28.09.2017 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5716
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
#33 Der erste Baldi-Italowestern meiner Retrospektive und gleich ein Volltreffer. Django, verkörpert von Franco Nero, macht sich gemeinsam mit seinem kleinen Bruder auf die Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Dieser hat sich in Mexiko angesiedelt und sich zu einem mächtigen Mann entwickelt.
Die Story ist zwar nicht wirklich was besonderes, aber durch die stetige Entwicklung selbiger macht es durchaus Spaß ihr zu folgen. Auch ein kleiner Plot-Twist ist dabei vorhanden. Was besonders gefällt sind die Landschaften und die anderen Locations durch die sich die beiden Brüder schießen. Dabei sind die Actionszenen wirklich sehr fein gemacht. Franco Nero ist die perfekte Besetzung für Django. Er hat einfach eine super Leinwandpräsenz und verkörpert den Antihelden wie kein Zweiter.
Ein rundum gelungener Italowestern den ich mir mit Sicherheit gerne wieder ansehen werde. Irgendwie wurde ich eben beim Schauen daran erinnert wieso ich Italowestern so gern habe. Keine Ahnung warum gerade hier bei diesem Film. 8,5/10

Na, ich weiß nicht...
8,5 halte ich bei dem Film doch für sehr hoch gegriffen.
In den Bereich gehört m.E. eher BLINDMAN, aber keinesfalls der Rächer-Django.
Leute wie Franco Nero, José Suarez und Livio Lorenzon sind in dem Fall noch gar keine Bereicherung, sondern überhaupt erst die Retter des Films, die ihn vor dem kompletten absaufen retten.
Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt (ich vermute, es liegt größtenteils an der ziemlich holprig erzählten und für mich doch auch irgendwie langweiligen Geschichte), aber der wollte mir von Anfang an nie so recht gefallen.
Der vielgescholtene HASSE DEINEN NÄCHSTEN war dagegen für mich der bessere Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO DER RÄCHER - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 29.09.2017 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 949
Geschlecht: männlich
Ja genau "Hasse deinen Nächsten" ist besser als "Django - Der Rächer". Der Meinung sind bestimmt alle Italowestern-Anhänger :D
Im ernst, es muss ja nicht zu einer ewigen Diskussion ausarten, aber mit der Meinung stehst du garantiert alleine da.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker