Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 09.12.2012 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Wo SPLATTING IMAGE aufhört, macht FILM MÄG weiter!


Mit dieser Nachricht kann ich hoffentlich die Fans der Zeitschrift Splatting Image, die vorgestern ihre letzte Printausgabe veröffentlichte, etwas trösten.
Unser Fanzine gibt es seit 2008, wir sind also erst im 5. Jahrgang und trotz der immensen Probleme, die auch wir haben ("wir" heißt im Wesentlichen ich und ein paar Freunde), wird die Film Mäg-Printausgabe weiter bestehen.

Splatting Image war von Anfang an unser Haupt-Vorbild und ich selbst mal kurz SI-Autor. Es geht bei uns ebenfalls um Genrefilm a la Dirtypictures, um Jess Franco, Godzilla, Horror, SF, Trash und Sleaze, um die 60er und 70er Jahre, allerdings - das betone ich hier gleich ganz offen und ehrlich - nicht so sehr wie bei SI.
Aber auch wir nehmen Erotik und Porno als Genre und Ästhetik ernst, es gibt Rezensionen neuer Filmbücher und Kritiken zu neuen Filmen, die gerade im Kino anlaufen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kölner Filmemacher- und Kinoszene, da wir halt in Köln sind und es uns keine teuren Reisen kostet.

Splatting Image sei die einzige ernstzunehmende Filmzeitschrift für Genrefilm gewesen, hat einer gschrieben. Das stimmt also nicht ganz - es ist richtig bezogen auf die Hefte, die immer mit mindestens 1.000 Stück Auflage rechnen dürfen, davon können Fanzines wir das unsere leider nur träumen.

Für die, die es nicht nicht wissen: Ein Fanzine ist eine von Fans oder jedenfalls von Leuten, die sich für irgendwas begeistern, gemachte Zeitschrift, meist alternativ und auf non-profit-Basis gemacht. Dazu gehören auch wir, die Nummer 1 hatte die stolze Auflage von 10 Exemplaren.
Bis auf die ersten 2 und letzten 2 Seiten wird das Heft noch heute mühsam am Kopierer hergestellt, weil für richtigen Druck einfach kein Geld da ist.

Der Kollege, der angesichts des neuen farbigen SI-Innenteils enttäuscht war, weil er den Avantgarde-Faktor vermisste, liegt somit beim Film Mäg genau richtig. Dennoch hat uns die Nationalbibliothek vor 2 Jahren mit einer ISSN-Nummer geadelt, ISSN 2191-4400. Über diese Nummer kann man das Heft im Buchhandel bestellen oder sonst direkt beim (Selbst-)Verlag.

Seit 2011 haben wir einen Internetauftritt, *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***, der die Hefte nicht ersetzt, er soll nur auf sie neugierig machen. Bei uns ist es ironischerweise umgekehrt wie bei Splatting Image, wir müssen eher die Homepage schließen als die Hefte einstellen.

Diese sind durchlaufend nummeriert, wie bei SI, momentan ist die Doppelnummer 17/18 in der nachträglichen Lieferung und Heft 19 vor dem Erscheinen.
Das Format ist A4 hoch. Bisher hatte jedes Haft mindestens 52 Seiten, das wird künftig nicht mehr unbedingt machbar sein, Heft 19 hat wahrscheinlich nur 30 Seiten, dafür wird es auch nicht 7,50 € kosten, sondern nur um die 4,- €, bei Privatbestellungen kommt Porto hinzu.

Bisher war Film Mäg ein Aperiodikum, ab 2013 soll es regelmäßiger erscheinen, etwa alle zwei Monate.
Einige Hefte kann man noch nachbestellen.

Die Cover zum Ansehen und nähere Inhaltsangaben bis einschl. Heft 11 bietet *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***, Weiteres die Homepage *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***. Noch Fragen? (-:

PRINT FOREVER!

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 11.12.2012 02:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7095
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ui, sieht doch ganz gut und interessant aus! Werd ich sicher mal antesten ;)

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 11.12.2012 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Am Samstag erscheint Heft 19, mit einem schönen Coverfoto aus der Serie RAUMPATROUILLE, mit Charlotte Kerr als General Lydia van Dyke.

Zu einer Zeit, als es noch nicht mal einfache Soldatinnen in der Bundeswehr gab (1965 gedreht, 66 Ursendung). Aber die Serie spielt ja auch im Jahr 3.000 n. Chr., dann wirds die Bundeswehr und Nationalstaaten ja eh nicht mehr geben, "es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum". ((((-:

Der Titelartikel geht der Frage nach, ob RAUMPATROUILLE wirklich das Militär verherrlicht hat, wie manchmal vorgeworfen wurde.

Ansonsten gehts dann um Kino, vor allem um Filme, die neu anlaufen. Und es gibt eine Analyse von Radley Metzgers CARMEN, mit Uta Levka, Barbara Valentin und Chr. Rücker.

Insgesamt diesmal nur ca. 36 Seiten, dafür kostets auch nur 4,- €.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 20.12.2012 03:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Die frühere Pornobraut Carol Lynn hat bei mir angerufen (warum tat sie´s nicht vor 20 Jahren?) und sich beklagt, Mike Hunter hätte in seinem Interview mit mir erzählt, er habe sie aus einem [i]Puff[/i[i]] geholt (wörtl.). Sie sagt, dies sei falsch.[/i] Ist vom Straßenstrich vielleicht richtig?

Kleiner Scherz, obwohl unser Pornostar angeblich (!) auch in diesem deftigen Open-Air-Job tätig gewesen sein soll, im luftigen Kölner Norden. Ich habe mal eine Gegendarstellung in ihrem Geiste verfasst, allerdings eine kommentierte.

Wenn die gute Frau so um ihren guten Ruf besorgt ist, wieso betreibt sie dann eine Homapage, wo DOMINA KONTAKTE angeboten werden??? Auch wenn nicht sie selbst gemeint ist, wärs immer noch verwunderlich.

Näheres auf *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***, die prickelnden Details im nächsten Heft. Übrigens hat sie in ihrem alten Interview mit Splatting Image ganz klar gelogen. Inwiefern, steht ebenfalls bei uns.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 27.04.2013 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Das nächste Heft erscheint voraussichtlich nächste Woche.

Es gibt u.a. einen ausführlichen Nachruf auf Jess Franco, nochmal mit den wichtigsten Stationen seines Lebensweges und einigen näheren Beschreibungen einiger ausgewählter Filme.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 26.06.2013 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Inzwischen ist Heft 22 erschienen, Heft 23 kann voraussichtlich ab Freitag verschickt werden.

In Film Mäg Nr. 22 der 2. Teil des großen Nachrufs auf Jess Franco.

Soledad Miranda wäre am 9. Juli 70 jahre alt geworden, daher widmen wir ihr Heft 23, ebenfalls mit einer langen ausführlichen Hommage in Texten und Bildern. Sie ist natürlich auch auf dem Cover,

Hoffe, dass ich diese Woche mal alle 3 Cover hochladen kann. Ich hab da einfach 2 linke Hände oder meine Mühle streikt, sorry.

Lieferung, so lange der Vorrat reicht (wir drucken ja immer noch richtige Hefte auf Papier!), von # 21 und 22 ist nicht mehr viel da. Heft 23 wird wahrscheinlich nur 80 oder 100 Exemplare haben. Wer zu spät kommt, den bestraft das leben. (-:

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 04.07.2013 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Hoffe, dass der Relaunch und das Cover-Hochladen morgen klappt.

Wenn nicht, sind die Cover auf dem Schwesterprojekt www.akasavaclub.blogspot.de.

"Was lange währt, wird endlich gut." (Volksmund) (-:

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 10.03.2015 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Für die Fans von Ami-Slasherfilmen: Das Remake von THE TOWN THAT DREADED SUNDOWN ist absolut sehenswert.

Siehe unsere Seite akasavaclub.blogspot.de.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 12.09.2015 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Von den Heften 21 bis 24 sind nur noch wenige Exemplare vorhanden. Sammler sollten sich also mit dem bestellen beeilen.

Der Nachruf auf Jess Franco steht in zwei Teilen in Nr. 21 und 22, das Portrait von Soledad Miranda hat ebenfalls 2 Teile, in Nr. 23 und 24. Preise plus Versandkosten, Näheres bitte via PM anfragen, DP-Leute bekommen Rabatt.

Bild

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 04.02.2017 02:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Ich räume mein Lager. Wer Interesse an Heften hat, möge sich über PM melden. In Kürze werden Bilder hochgeladen. Von dem Heft zu Patrick Macnee aus MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE gibt es nur noch ein Exemplar (außer meinem privaten).

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 04.02.2017 02:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Hier eine Auswahl:

Bild


Bild



Die Auflage war bis 2014 nie größer als 50 Exemplare, also ein echtes Fanzione mit Seltenheitswert. Preis bei diesen alten Heften Verhandlungssache.

Mehr Cover und Innenteile auf akasavaclub.blogspot.de.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Zuletzt geändert von effetess am 04.02.2017 03:05, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 04.02.2017 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Die Auswahl wird aus technischen Gründen geteilt.

Bild

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 04.02.2017 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Aber beide Hefte sind immer noch zu haben, und noch mehr: siehe akasavaclub.blogspot.de. Dort auch Abbildungen vom Innenteil.

Von Heft 2 (unter anderem über Ursula Moore!) aus dem Jahr 2008 ist nur noch 1 Exemplar vorrätig.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 07.06.2017 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Neuerdings sollte Blogspot Blogsperrt heißen. Nachdem die erste eigene Webadresse von Film Mäg aus technischen, die zweite aus finanziellen Gründen - trotz großzügig günstiger Konditionen - aufgegeben werden musste, ist die Administration für die dritte bei Blogspot einfach gesperrt worden. Ich bin es nun leid, der Netzauftritt hatte ohnehin stets nur die Funktion, auf die Printausgabe neugierig zu machen und zum Kauf des neuesten Heftes oder eines der älteren zu anzuregen. Ich investiere meine Zeit lieber in die Gestaltung der Hefte, zumal ich weder online noch mit den Printausgaben unterm Strich Geld verdiene.

Also werde ich künftig mit eurer Erlaubnis diesen Thread hier bei DP wieder mehr pflegen; das heisst ich mache auf neu erschienene Hefte aufmerksam und schreibe Kurzkritiken von neuen Filmen, die stofflich/thematisch zu den Themenschwerpunkten von DP passen. Jemand hatte ja z.B. damals über den neuen DJANGO-Film von Tarantino geschrieben. Alle sind herzlich eingeladen, zu kommentieren und in die Tasten zu hauen, etwa ob sie anderer oder derselben Meinung sind.


Zuletzt hätte sich WONDER WOMAN angeboten, zumal ich die alte TV-Serie aus den 70ern sehr mag, habe aber leider die kölner PV verpasst. dafür nun also als Premiere ein Review zu



Die Mumie - Alex Kurtzman

Für mich war der alte Hammer-Film DER FLUCH DER MUMIE einer der ersten oder gar der allererste überhaupt, den ich als Kind in einer der glorreichen Sonntags-Matinees um 11 Uhr im Kino sah. Nun also heisst es nach -zig Jahren abermals: Am Anfang war die Mumie.

Diesmal das neueste Starvehikel für Tom Cruise, der gleich zu Beginn als Nick Morton im heutigen Irak an eine neunmalklug daherquatschende Wissenschaftlerin gerät, gespielt von Annabelle Wallis, die den Nachteil hat, fast wie Emily Blunt auszusehen. Ehrlich, ich dachte erst ich hätte Frau Blunt vor mir. Sie und er entdecken das Grab mit dem Sarkophag der einst lebendig einbalsamierten ägyptischen Prinzessin Ahamanet (Soufia Boutella, sieht aus wie Nina Hagen nach ner durchzechten Nacht oder nach einer Diätkur), die in den Visionen Nicks und nicht nur in seinen wieder lebendig wird.

Nick wird von der Geheimorganisation Prodigium nach London entführt und dort Dr. Henry Jekyll (Russell Crowe) vorgestellt, der Nick zwingen will, sein Leben der Wissenschaft zu opfern, damit endlich das Geheimnis um die Prinzessin und den dämlichen geheimnisvollen Dolch gelüftet wird. Aber er will nicht, kann fliehen und rettet Frau Wallis unter Wasser das Leben. Alles klar? Viel mehr Handlung ist nicht, ganz wie es sich für heutigen Mainstream gehört. Jede Menge Mumien werden lebendig und geistern durch die Gegend, bewegen sich dabei etwas schneller als normale Zombies.

Ein Pluspunkt: Das Kellergewölbe unter dem Londoner Naturkundemuseum, wo Jekyll die Prinzessin in Schach hält, kam nicht vollständig aus dem Computer, sondern wurde recht imposamt nachgebaut, wohl in den Londonder Shepperton Studios. Außendrehs gabs im alten Deutsch-Südwestafrika (Namibia also) und im südlicheren Südafrika. Ansonsten leider fast nur Nachteile. Die Chance, wenigstens etwas mehr in Richtung Love Story zu gehen, entweder zwischen Nick und der Blonden oder Nick und der Mumie halt, die nicht immer so ganz unappetitlich daherkommt, wird vertan. Manchmal unfreiwillige Komik: Als Nick der Prinzessin vorwirft, sie hätte im alten Ägypten ihre Mutter und deren neugeborenes Kind umgebracht, sagt sie nur "Das waren andere Zeiten damals." Recht hat sie, aber es ist trotzdem schwer, da ernst zu bleiben. Nick/Tom darf einmal seinen durchtrainierten Körper fast ganz nackt präsentieren, dass die Männer in heutigen Filmen nackter sind als die Damen, ist ja leider normal geworden.

In summa: Das Eintrittsgeld einigermaßen wert, wenn es nur ums Unterhaltenwerden am Samstagabend geht. Die persönliche künstlerische Handschrift von Regisseur und Co-Autor Kurtzman ist gleich Null. Dennoch oder gerade deshalb hat er mit Universal ausgehandelt, dass er mit seiner neugegründeten Firma Secret Hideout in den nächsten drei Jahren die anderen Universal-Klassiker FRANKENSTEIN, FRANKENSTEINS BRAUT, DRACULA, DER UNSICHTBARE etc. ebenfalls neu verfilmen darf. Na dann Hals- und Beinbruch.

Kinostart der MUMIE ist morgen. Künftig werden die Kritiken meist früher kommen, diese PV war halt sehr spät angesetzt.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 21.07.2017 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich

Atomic Blonde - David Leitch



Nach WONDER WOMAN schon wieder eine Comic- oder Graphic Novel-Verfilmung. Diesmal also keine Prä-Mazis aus dem Ersten Weltkrieg, sondern Post-Nazis, freilich nicht ganz so schlimm, sind es doch "nur" die "Commies" aus der Ostzone. Kurz und gut: Der Film ist eher schlecht, wenn man etwas höhere Maßstäbe setzt. Man wird zwar einigermaßen unterhalten, aber die historische Situierung kurz vor dem Fall der Berliner Mauer wirkt völlig aufgesetzt und willkürlich, die Handlung könnte ebensogut im Wilden Westen spielen, auch während des Bürgerkriegs gab es schon Agenten. Til Schweiger wird im Vorspann gleich an 5. oder 6. oder Stelle genannt, ist aber insgesamt nur ein paar Minuten im Bild.

Der dankbarste Anblick: Charlize Theron on Full Behindal Nudity, also auf gut Deutsch vollständig nackt von hinten. Ist wohl kein Body Double, die Frau kommt auch langsam in das Alter, wo man zeigen will, was für ein strammer Feger man immer noch ist.

Leider hier keine Bilder oder Clips, dafür gibts auch keine Probleme mit den Rechten. Die "literarische" Vorlage erschien übrigens erst 2012, ist also kein Klassiker wie die fliegende Wunderfrau, und die deutsche Übersetzung gibt es erst seit voriger Woche.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 21.07.2017 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
ERRATA

Kinostart für ATOMIC BLONDE vergessen: in Deutschland 24. August.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 26.07.2017 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Ausnahmsweise ein Heinweis auf eine Doku, aber eine der besonderen Art:

SIE NANNTEN IHN SPENCER

Film über Bud Spencer von einem gewissen Karl-Martin Bold oder Polt. Kein Filmhistoriker, sondern der Film handelt von zwei Fans, die sich auf die Suche nach ihren Idolen Hill und Spencer machen. Typisch, in diesem unserem land gibt es keine Filmwissenschaft, die diesen Namen verdient, daher bleibt die Forschung den Fans überlassen; wie in der Literatur, so auch bei den Dokumentarfilmen.

Wir konnten den Film noch nicht sehen, wollen mal hoffen, dass er sich lohnt, Dauer angeblich 125 Min.

Kinostart morgen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 26.07.2017 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2292
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Lohnt sich leider nur bedingt. ;)

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 21.08.2017 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Wie schade.

Und welche Filme mit Jerry Lewis, der uns leider soeben verlassen hat, lohnen sich wohl?

Für meine Begriffe der etwas sperrige, aber gerade deshalb doch sehenswerte ZU HEISS GEBADET, also im Original The LADIES MAN.
Und DER VERRÜCKTE PROFESSOR, besser als manche ernst gemeinte Jekyll und Hyde-Verfilmung, und zudem noch mit der aparten Stella Stevens.

Von den gemeinsam mit Dean Martin gedrehten Filmen finde ich STARR VOR ANGST am Besten, habe allerdings auch nicht alle gesehen.

Wir werden dich nicht vergessen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 18.09.2017 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Hat jemand Lust, für das nächste Heft als Korrekturleser zu fungieren? Bezahlung leider Null, wir sind ja nicht kommerziell, aber es gibt natürlich ein Belegexemplar. Bei Interesse bitte PM an effetess.

Neue Filme stelle ich momentan nicht vor, ist ja alles nur Schrott.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FILM MÄG - Freude am Fanzine
BeitragVerfasst: 06.10.2017 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 346
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Eine Ausnahme vom Schrott ist hoffentlich


What Happened to Monday - Tommy Wirkola


Angeblich eine Kombination aus Thriller und Sci-Fi: In naher Zukunft darf jedes paar nur noch ein Kind haben - klar, wegen der Überbevölkerung, so wie es vor Jahrzehnten schon die Schlitzie-Kommunisten wollten. Da sind die Spannungen vorprogrammiert. Hier tun sich vier Länder zusammen, um einen Film zu prodizieren, Engnald, die Amis, Frankreich und Belgien; Regie führt Tommy Wirkola, ein Norweger. Konnten den Film leider noch nicht sehen.

Hoffen wir mal, dass der Film so knusprig wird wie der Arsch der Hauptdarstellerin Noomi Papace (jedenfalls auf dem Plakat) und nicht wieder ein überteuerter Yankee-Europudding. Glenn Close und Willem Dafoe sind noch mit dabei. Kinostart nächsten Donnerstag.

Zum Remake von BLADE RUNNER nur ein Zitat von Hellmuth Karasek: "Es gibt Klassiker, die man nicht ungestraft neu verfilmt."


Übrigens haben sich zwei Korrekturleser gemeldet. An dieser Stelle nochmals vielen Dank.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker