Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.12.2017 10:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 30.01.2015 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1386
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Was für ein goldiger Kollege :held:

Andere werden in 50 Jahre Ehe nicht so beschenkt

Da hat er Recht! Ich hab von meiner Kollegin DEAD MAN DOWN und SIN CITY 2 geschenkt bekommen, aber ein Western ist halt schon ne andere Liga ... Ihr sucht noch Mitarbeiter sagtest Du? :P

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 30.01.2015 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Traurig und erfreulich zugleich: Mein Büro Nachbar klatschte mir heute die ovp DVD aus der Regenbogenreihe mit den Worten "habe ich Dir für 2€ (!!) von T€DI mitgebracht" auf den Schreibtisch :shock:


Ob da der Titel "Hasse deinen nächsten" in dem fall eine weitere Bedeutung hat ? :? :lol:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 30.01.2015 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3086
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
Was für ein goldiger Kollege :held:

Andere werden in 50 Jahre Ehe nicht so beschenkt

Da hat er Recht! Ich hab von meiner Kollegin DEAD MAN DOWN und SIN CITY 2 geschenkt bekommen, aber ein Western ist halt schon ne andere Liga ... Ihr sucht noch Mitarbeiter sagtest Du? :P


:D

Mein Kollege ist ein "old school Heavy Metal Nerd" mit gleichem Baujahr und kennt zum Glück einen Großteil der guten, alten Genre-Ware (und natürlich meinen Filmgeschmack) ;)
Da er nebenbei auch für ein unbekanntes HM-Magazin arbeitet, fällt ab und zu sogar noch eine Promo CD oder DVD ab.
Im Gegenzug bekommt er aber von mir auch ab und an ein filmmäßiges Schnäppchen mitgebracht :)

Das "ungezwungene" Geben und Nehmen Prinzip ist dann doch meistens noch am Effektivsten :D

@ Schmutziger_Maulwurf: Wenn Du Dir vor Ort ein Bild machen könntest, dann würdest Du Deine Anfrage schnellstens wieder zurück ziehen ;)

Italo-West-Fan hat geschrieben:

Ob da der Titel "Hasse deinen nächsten" in dem fall eine weitere Bedeutung hat ? :? :lol:


Ich glaube manchmal schon :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 31.01.2015 15:51 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 382
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Natürlich war ich einerseits über dieses unglaubliche Schnäppchen höchst erfreut, aber auch ein wenig sprachlos, da diese großartigen DVDs mittlerweile sogar in Sonderposten-Märkten verramscht werden.... :?


Ich hab vor ner zeit mal die DVD zu "Der letzte Zug nach Durango" für 3-4 € im Woolworth mitgenommen :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 01.02.2015 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Die Regenbogenscheibe?????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.02.2015 14:16 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 382
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Ja, lag ganz allein als einzige Regenbogenscheibe in der DVD-Wühlkiste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.02.2015 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Wow, dabei ist die vergriffen und eigentlich recht teuer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.02.2015 18:54 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 382
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Wieso? Bei Amazon ist die doch garnicht so teuer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 08.04.2015 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1594
Geschlecht: männlich
Diesen Italo-Western sah ich nun auch. Stimmt schon, das hier für einen Western aus Italien sehr viel grüne Natur zu sehen ist und es etwas seltsam anmuten mag. Die Geschichte ansich fand ich nicht so besonders, da im grunde eher 08/15-Story.

Den Anfang fand ich dabei durchaus interessant und soweit gut gelungen. Da sucht ein Mann mit Frau und Kind beim Sheriff Hilfe, weil er verfolgt und bedroht wird von einem Banditen namens Gregg Stevens (G. Eastman). Die Hilfe verweigert ihm der feige Sheriff und kurz darauf werden die Frau und der Mann erschossen. Irgendwie hatte diese ganze Szenerie etwas gemeines ansich, zumindest empfand ich das so. Leider verkommt der Film im Laufe seiner Handlung zu einer üblichen Rachegeschichte, die dann auch noch zusätzlich in den Hintergrund gedrängt wird, weil hier zwei Banditen um eine Goldmine buhlen. Einer davon ist der skrupellose Patriarch und Bandenboß Chris Malone (Horst Frank) und der andere, der erwähnte Gregg Stevens.

Naja,...und diese Art von "antiken Gladiatorenkämpfen", wo sich die jeweiligen Gegner gegenseitig mit Stahlkrallen ins Jenseits befördern sollen,....fand ich trotz dieser Idee irgendwie deplatziert. Von den Darstellern sticht hier am besten Horst Frank heraus, der alles gibt, um hier unsympathisch zu wirken.

Für mich trotzdem ein mittelmäßiger Durchschnittswestern, den ich nicht haben muß, aber den ich nicht frühzeitig abgeschaltet habe, da zuende geschaut. Na,...immerhin :D

Somit sind und bleiben die beiden anderen Western von Ferdinando Baldi für mich weiterhin seine Besten:
Das sind TEXAS ADDIO und SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.04.2015 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Der Stahlkrallenfight hätte ein Highlight sein können, wenn er nicht so total schlecht gemacht worden wäre mit Hops-zurück, Hops-vor... Da haben wir bei Schulaufführungen besser gespielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 12.05.2015 18:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11419
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild



Originaltitel: Odia il prossimo tuo
Produktionsland: Italien
Produktion: Enrico Cogliati Dezza
Erscheinungsjahr: 1968
Regie: Ferdinando Baldi
Drehbuch: Luigi Angelo, Ferdinando Baldi, Roberto Natale
Kamera: Enzo Serafin
Schnitt: Antonietta Zita
Musik: Robby Poitevin
Länge: ca. 86 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller:

Spiros Focas: Ken Dakota
Nicoletta Machiavelli: Peggy Savalas
George Eastman: Gary Stevens
Horst Frank: Chris Malone
Roberto Risso: Duke
Franco Fantasia: Sheriff
Paolo Magalotti: José
Claudio Castellani: Pat
Franco Gulà: Doc
Remo De Angelis: Bill Dakota



Bild



Ken Dakota will den Tod seines Bruders rächen. Als Ken, Gary Stevens als den Mörder ausmachen kann, bekommt er zusätzlichen Ärger mit dem Großgrundbesitzer Chris Malone. Doch was war der Grund für den feigen Mord?

Ferdinando Baldi ist einer der Regisseure dessen Werke mich zu einer gewissen Polarisierung hinreißen. So sehe ich einen abgedrehten sowie brillanten Genrebestandteil namens BLINDMAN oder als Gegenstück den geschliffenen und eher faden SEINE KUGELN PFEIFFEN DAS TODESLIED. Schwachsinn wie BLAUE BOHNEN UND EIN HALELUJAH und auf der Gegenseite, bodenständige und harte Italo Western, Marke DJJANGO DER RÄCHER und DJANGO UND DIE BANDE DER GEHENKTEN.

HASSE DEINEN NÄCHSTEN findet sich in Anbetracht der genannte Filme im Niemandsland wieder. Nicht schlecht, aber auch nichts was man gesehen haben muss. Die Story ist das bekannte Rachethema. Dieses wird mit einer üblichen Suche nach Reichtum verbunden.

Was dem Film allerdings enorm gut zu Gesicht steht ist das Mitwirken von George Eastman als Gary Stevens. Wer den George immer nur an seiner Rolle als Maneater festmacht, der hat (kurz und knapp gesagt) den Schuss nicht gehört. Luigi Montefiori ist einfach ein cooler und sympathischer Typ, der allein mit seiner Präsenz zahlreiche Bonuspunkte einfahren kann. Dieses gilt auch für HASSE DEINEN NÄCHSTEN, wo der George einiges rausreißen kann.

Eine weitere Bank ist Horst Frank als Chris Malone, der wieder einmal viel Freude an der Verkörperung des Bösewichts hat. Spiros Focas ist als Ken Dakota allenfalls Durchschnitt, da er aus der (undankbaren?) Rolle sehr wenig rausholen kann.

Ein weiterer positiver Aspekt sind ein paar Gladiatorenkämpfe, die auf der Farm von Chris Malone stattfinden. Dort dreschen die jeweiligen Kontrahenten mit eisernen Krallen aufeinander ein.

Interessant ist auch die Präsentation der Credits, die bewegte Bilder auf einem Zeitungshintergrund darstellen. Untermalt wird dieses mit dem Song „Two Friends“, gesungen von Raoul.

Fazit: Auf Grund der gut agierenden Luigi Montefiori und Horst Frank im Durchschnitt angesiedelter Italo Western. Gernefans sollten mal rein schauen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich


HASSE DEINEN NÄCHSTEN

● ODIA IL PROSSIMO TUO / HASSE DEINEN NÄCHSTEN (I|1968)
mit Clyde Garner, George Eastman, Nicoletta Machiavelli, Ivy Holzer, Robert Rice, Franco Fantasia und Horst Frank
eine Produktion der Cinecidi
ein Film von Ferdinando Baldi


BildBildBild


»Auf das Gesetz können Sie hier scheißen!«


Der Bruder von Ken Dakota (Clyde Garner) wurde ermordet, da er Hüter eines lukrativen Geheimnisses war. Er besaß eine Karte, die den Weg zu einer versteckten Goldmine beschreibt, doch Gary Stevens (George Eastman) konnte ihn aufspüren, ihm die Karte entwenden und ihn schließlich für immer zum Schweigen bringen. Ken schwört Rache. Da Gary finanzielle Mittel fehlen, um das Gold bergen zu können, schlägt er dem berüchtigten Bankier Chris Malone (Horst Frank) ein Geschäft vor und die beiden werden Partner. Doch Malone vertritt die Meinung, dass Partner zu kostspielig sind und er lässt ihn in eine Falle laufen, die ihn an den Galgen bringen soll...

Im Dunstkreis gängiger Rache-Geschichten stellt Ferdinando Baldis "Hasse deinen Nächsten" einen Beitrag der unterschiedlichen Qualitätsebenen dar. Zunächst sollte einmal das ohne jeden Zweifel vorhandene Potential erwähnt werden, welches unterm Strich allerdings ungenutzt blieb. Leider schwächelt der Film an einer zu inkonsequent bearbeiteten Story, die sich dem Empfinden nach zu sehr dahin streckt und sicherlich straffer hätte gelöst werden können. So wird man den Eindruck nicht los, dass sich die Jagd nach der Schatzkarte unnötig zieht und sie hätte kompakt in der Hälfte der benötigten Zeit zusammengefasst werden können. Auch das Motiv der Rache wird durch den nicht gerade temperamentvoll wirkenden Hauptdarsteller Spiros Focás, hier unterwegs als Clyde Garner, zu einer mittelschweren Geduldsprobe, da er insgesamt eine besondere Strategie vermissen lässt. Fairerweise muss man betonen, dass er sicherlich zusätzlich in einem schwächeren Licht steht, weil seine Antagonisten ganze Arbeit leisten und durch George Eastman und Horst Frank markant Gestalt annehmen. Gut, der unheimlich wohlklingende deutsche Titel lässt schon einmal auf ein Spektakel hoffen, und in diesem Bereich sind diverse Einfälle zu betonen, die vielleicht weniger brutal daherkommen, als dass sie unkonventionell erscheinen. Horst Frank delegiert Kämpfe seiner sogenannten Sklaven, seine Herzdame darf hier beiwohnen und schildert eine perverse Lust am Zuschauen. Die Action-Anteile sind zum größten Teil ansprechend gelöst und sorgen für Abwechslung, ein wenig mehr Schock hätte der Angelegenheit hier oder da sicherlich gut getan, zumal das Szenario immer wieder mit ungünstigen humorigen Untertönen aufgelockert wird, wobei man auf dieser Ebene nahezu vollkommen versagt hat und die halbherzigen Sprüche eher störend als förderlich wirken.

Andere Töne schlägt hier ein wieder einmal glänzend aufgelegter Horst Frank an, der Skrupellosigkeit, Zynismus und ebenfalls eine Art Perversion miteinander zu vereinen scheint. Der Luxus und das Plaisir sind sein Leben, und um sich diese Annehmlichkeiten zu verschaffen, müssen andere für ihn bluten und im Zweifelsfall eben auch sterben. Seine Frau bekommt ein reizvolles Gesicht von Ivy Holzer verliehen, mehrere Akzente in der Dialogarbeit wären begrüßenswert gewesen. Spiros Focás bleibt wie bereits erwähnt leider schwach, so dass er die Hauptrolle nur notdürftig prägen kann, weil er als Held eigentlich zu selten Akzente setzt. Unter diesen Voraussetzungen ist es dann immer geradezu verdächtig, wenn man sich gedanklich lieber auf die Seite der Bösewichte schlägt, und ihnen hinter vorgehaltener Hand gutes Gelingen wünscht. Nicoletta Machiavelli bleibt weit hinter ihren Möglichkeiten, was man von der wie üblich imposanten Erscheinung George Eastmans glücklicherweise nicht behaupten kann. Die Rolle des, von der Grundhaltung her rücksichtslosen Bösewichtes, der mit den großen Hunden pissen gehen will, aber das Bein nicht gehoben bekommt, steht ihm ausgezeichnet und man bekommt eine seiner besseren Performances geboten. Also auch hier gibt es wie eigentlich überall Licht- und Schattenseiten, jedoch vermittelt Ferdinando Baldis Beitrag einen insgesamt recht hohen Unterhaltungswert. Stilistische Höhen und Tiefen sind innerhalb der schwachen Dramaturgie inklusive, die Bildgestaltung ist durchgehend sehr überzeugend, leider ist die Kamera in den wichtigen Momenten zu starr, oder besser gesagt zu vorsichtig, um diesen Eindruck gebührend in den Fokus zu rücken. Musikalisch gesehen geschieht hier nichts Erstaunliches, die Dialoge und die Ausstattung befinden sich jedoch im annehmbaren Bereich. So bleibt "Hasse deinen Nächsten" ein eher durchschnittlicher Vertreter, dem das lange Hinauszögern möglicher Höhepunkte nicht besonders gut bekommt, außerdem löst sich das mühsam erwartete Finale durch ein unwillkommen seicht konstruiertes Happy-End zugunsten diverser Gutmenschen buchstäblich in Luft auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 09:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11419
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Prisma hat geschrieben:
Leider schwächelt der Film an einer zu inkonsequent bearbeiteten Story, die sich dem Empfinden nach zu sehr dahin streckt und sicherlich straffer hätte gelöst werden können. So wird man den Eindruck nicht los, dass sich die Jagd nach der Schatzkarte unnötig zieht und sie hätte kompakt in der Hälfte der benötigten Zeit zusammengefasst werden können. [/align]


Das ist - in der Tat - eines der Probleme die den Film runterziehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Ich finde ja, dass ein alternatives Ende hier schon einen versöhnlicheren Eindruck zu Stande gebracht hätte.
Ein bisschen mehr Schock über den lahmen Helden setzen oder so. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
So wie sich das Review für mich liest, sind aber doch wohl 5/10 drin.
Das ist ja eigentlich gar nicht sooo schlecht, wäre immerhin Durchschnitt, allerdings halte ich den Film nach wie vor für unterschätzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
So wie sich das Review für mich liest, sind aber doch wohl 5/10 drin.

Keine Ahnung, ich kann mit dem Vergeben von Punkten generell kaum etwas anfangen, und mit Deinen Einschätzungen in Zahlen um ehrlich zu sein noch weniger.
Der Film ist insgesamt unterhaltsam, aber eine Durchschnittlichkeit windet sich schon durch den Verlauf.
Falls das nicht herauszulesen ist, habe ich offensichtlich etwas falsch gemacht. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Prisma hat geschrieben:
Der Film ist insgesamt unterhaltsam, aber eine Durchschnittlichkeit windet sich schon durch den Verlauf.

Na also, wenn er dich trotz allem unterhalten hat, dann ist er schon mal gar nicht sooo schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Sicher konnte mich der Film unterhalten, den hatte ich mal vor einigen Jahren im TV angeschaut, und konnte mich sogar an etliche Szenen, die mir markant vorgekommen sind, erinnern. Allerdings hatte ich ihn insgesamt doch besser in Erinnerung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Schau dir doch den Film selber an ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Schau dir doch den Film selber an ;)

Na hab ich doch. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Da hast du schneller gesendet, als ich. Ich meinte Sbirro, der jetzt schon Filme allein anhand von Reviews beurteilt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Da hast du schneller gesendet, als ich. Ich meinte Sbirro, der jetzt schon Filme allein anhand von Reviews beurteilt...

Hast du nicht den ganzen Thread durchgesehen? Ich habe den Film selbst schon gesehen und nicht nur einmal...
Mir gefällt daran ja gerade das etwas andersartige - diese Monumentalfilm artigen Kämpfe, die Horst Frank veranstaltet.
Und auch dass der "Held" mal nicht als Held dasteht, sondern weitgehend in den Hintergrund gedrängt wird, hat mir recht gut gefallen.
Ist mal was anderes...


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 16.08.2015 17:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 93
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
Da hast du schneller gesendet, als ich. Ich meinte Sbirro, der jetzt schon Filme allein anhand von Reviews beurteilt...

Hast du nicht den ganzen Thread durchgesehen? Ich habe den Film selbst schon gesehen und nicht nur einmal...


Aber Du hast Deine eigene Bewertung lediglich anhand der Review eines anderen wieder abgeändert. Und genau das hat er gemeint...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Ich selbst habe ja nie gesagt, dass mir der Film nicht gefällt, also ist das auch keine Abänderung meiner Bewertung, aufgrund des Reviews eines anderen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
aber Spiros Focas gefällt mir in der Hauptrolle garnicht.

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Und auch dass der "Held" mal nicht als Held dasteht, sondern weitgehend in den Hintergrund gedrängt wird, hat mir recht gut gefallen.
Ist mal was anderes...

Naja, das hier zum Beispiel ist aber schon eine sehr deutliche Abweichung.
Oder trennst Du so scharf zwischen darstellerischer Leistung und Anlegung der Rolle?
Die finde ich bei Spiros Focás sowohl als auch ziemlich uninteressant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Prisma hat geschrieben:
Oder trennst Du so scharf zwischen darstellerischer Leistung und Anlegung der Rolle?

So ist es, ich trenne zwischen schauspielerischer Leistung und Anlegung der Rolle.
Außerdem hat der Typ null Ausstrahlung, von daher passt es auch ganz gut, dass man seiner Rolle nicht allzu viel Screentime einräumt.
Da würde wieder das berühmte "Er hat kein Gesicht für eine Hauptrolle" passen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.08.2015 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2888
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Da würde wieder das berühmte "Er hat kein Gesicht für eine Hauptrolle" passen.

Oh, er hatte viele Gesichter, für viele Hauptrollen... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HASSE DEINEN NÄCHSTEN - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 07.10.2017 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Ich weiß nicht, was an dem Film gar so schlecht sein soll, dass man nicht einmal etwas Trashiges darin sehen könnte.
Vielleicht die deutsche Synchro (Tele 5?), aber sonst?
Die Geschichte ist zwar nun auch nichts neues, aber nicht schlecht erzählt.
An ungewöhnlichen Ideen mangelt es dem Film jedenfalls auch nicht (ob man die als gut oder schlecht empfindet, muss jeder für sich entscheiden).
Wenn ich da z.B. an die "Sklavenkämpfe" denke, die Horst Frank veranstaltet, die fallen für mich bspw. in die Kategorie "trashig-charmant".
Ansonsten ist alles ganz brauchbar, was den Film an sich betrifft.
Einfallsreiche Foltermethoden, zwei charismatische Schurken (die auch den farblosen, fehlbesetzten Helden ausbügeln), ein witziger Sidekick (Sargmacher) und eine schöne Musik.
Die Inszenierung ist im Großen und Ganzen auch O.K., jedenfalls habe ich auch da keinen Ausreißer nach unten gefunden.
Das einzige, was also wirklich anzuraten wäre: Auf italienisch anschauen!
So könnte das, wenn man seine Erwartungen und Ansprüche nicht allzu hoch ansetzt, eine spaßige Angelegenheit werden.
7/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker