Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.09.2018 23:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 21.11.2016 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
@ Don Ricuzzo

Mach mal ein Roman-Review wenn du soweit bist. Würde mich interessieren, ob sich das lohnt. Frost ist ein ziemlich routinierter Autor, ob das Skurrile/Schräge von Lynch da in Buchform so mitkommt, weiß ich aber nicht so genau.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 21.12.2016 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Attaglia hat geschrieben:
@ Don Ricuzzo

Mach mal ein Roman-Review wenn du soweit bist. Würde mich interessieren, ob sich das lohnt. Frost ist ein ziemlich routinierter Autor, ob das Skurrile/Schräge von Lynch da in Buchform so mitkommt, weiß ich aber nicht so genau.


Werde ich demnächst nachholen!

Ein kleiner Teaser:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 06.05.2017 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Bald!

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 06.05.2017 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1073
Geschlecht: männlich
... wurde jetzt eigentlich wieder an den Original-Drehorten von damals gedreht, oder wurde da "gebastelt" ?

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 06.05.2017 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
An den ursprünglichen Drehorten. Soweit ich informiert bin.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 11:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 101
Geschlecht: männlich
Die ersten vier Folgen sind ja jetzt bei Sky Go verfügbar. Mein lieber Scholli, als Straßenfeger ist die neue Staffel nicht mehr geeignet. Hier wird einem ohne Rücksicht auf Verluste die volle Lynch-Packung um die Ohren gehauen. Die dritte Folge ist streckenweise gar auf Eraserhead-Niveau und das ist keine Übertreibung.

Die Recken von damals tauchen immer mal wieder auf, aber für tragende Rollen sind sie größtenteils wohl einfach zu alt. Das erschreckendste Beispiel ist die mittlerweile verstorbene Darstellerin der Log-Lady, die mit Beatmungsschlauch und von Krebs stark gezeichnet nochmal vor die Kamera geholt wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 11:31 
udobroemme hat geschrieben:
Die ersten vier Folgen sind ja jetzt bei Sky Go verfügbar. Mein lieber Scholli, als Straßenfeger ist die neue Staffel nicht mehr geeignet. Hier wird einem ohne Rücksicht auf Verluste die volle Lynch-Packung um die Ohren gehauen. Die dritte Folge ist streckenweise gar auf Eraserhead-Niveau und das ist keine Übertreibung.

Die Recken von damals tauchen immer mal wieder auf, aber für tragende Rollen sind sie größtenteils wohl einfach zu alt. Das erschreckendste Beispiel ist die mittlerweile verstorbene Darstellerin der Log-Lady, die mit Beatmungsschlauch und von Krebs stark gezeichnet nochmal vor die Kamera geholt wurde.



Klingt als ob Twin Peaks einfach bleiben sollte wie es war.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 13:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 101
Geschlecht: männlich
Nein, nein, überhaupt nicht. Das wäre ja nur ein aufgewärmter Aufguss eines alten Erfolges gewesen. Und Seifenopern mit skurrilen Charakteren und Mysteryeinschlag zogen zwar 1990 im Zeitalter vor X-Files noch, aber heutzutage gibt es hunderte Serien in zig Mediatheken, die nach dem damaligen Konzept funktionieren. Da ist mir ein etwas schwerer verdaulicher Horrorplot im Lynch-Style tausendmal lieber als aufgewärmter alter Kaffee, auch wenn der Kaffee verdammt gut war... ;)
Außerdem habe ich gerade den wichtigsten Charakter von allen vergessen: Kyle McLachlan alias Dale Cooper darf mimisch alles rauslassen was geht, und da geht richtig viel bei ihm. Er ist sowohl
Serienkiller, Kleinbürder im Pastellanzug(, der sich in eine goldene Perle verwandelt) als auch geistig zurückgeblieben aus der schwarzen Hütte in die reale Welt zurückgekehrt (als Rauchwolke durch die Steckdose(!)).
Mal schauen, wieviele und welche Figuren uns da im Laufe der Zeit noch erwarten... :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Weiß man eigentlich bereits, ob Torsten Sense wieder der deutsche Synchronsprecher für Dale Cooper sein wird?

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8812
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Aufgrund von akuter Spoiler-Aversie habe ich Ecosia nicht bemühen wollen... kann mir daher jemand kurz mitteilen, wann die erste Staffel durch ist?

Danke.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 23.05.2017 18:35 
Offline

Registriert: 04.2015
Beiträge: 150
Geschlecht: männlich
Genau wie erwartet und befürchtet. Wenn man das Ende der zweiten Staffel und "Inland Empire" mochte, ist das hier vermutlich der wahre Jakob, aber wenn man sich eher eine Rückkehr zu Staffel 1 und einer Zeit als Lynch noch Interesse hatte Geschichten zu erzählen (und seine Filme mehr waren als nur assoziative Bilderreigen) erhofft hatte, macht man nach der erste Folge vermutlich ein Gesicht wie ich. Ungefähr so :(
Keine Ahnung ob ich mir noch mehr davon antue.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 26.05.2017 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Weiß man eigentlich bereits, ob Torsten Sense wieder der deutsche Synchronsprecher für Dale Cooper sein wird?


Ich wiederhole einfach mal ganz frech meine Frage, da hier ja mittlerweile jemand bereits eine synchronisierte Folge gesehen haben könnte.

In der Synchronkartei lässt sich nämlich bis dato noch kein Eintrag zu den neuen Folgen finden.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 26.05.2017 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2167
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Weiß man eigentlich bereits, ob Torsten Sense wieder der deutsche Synchronsprecher für Dale Cooper sein wird?


Ich wiederhole einfach mal ganz frech meine Frage, da hier ja mittlerweile jemand bereits eine synchronisierte Folge gesehen haben könnte.

In der Synchronkartei lässt sich nämlich bis dato noch kein Eintrag zu den neuen Folgen finden.


Es ist wieder Torsten Sense.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 29.05.2017 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4596
Geschlecht: nicht angegeben
Bislang (2 Folgen) gefällt mir das richtig gut, erfüllt meiner immens hohen Erwartungen.

Die 30 Folgen der ersten Serie zählen für mich zum Besten was je gemacht wurde, und ich betrachte das auch kaum als eine Serie, sondern als einen sehr langen Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 13.08.2017 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8812
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Kann mir jemand bitte kurz sagen, ob die deutsche BD-Box der Ur-Serie (1990) okay ist? Oder gab's da irgendwelche Mängel/Fehler?
Ach ja... gilt das auch für die britische Box?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 13.08.2017 21:05 
TRAXX hat geschrieben:
Kann mir jemand bitte kurz sagen, ob die deutsche BD-Box der Ur-Serie (1990) okay ist? Oder gab's da irgendwelche Mängel/Fehler?
Ach ja... gilt das auch für die britische Box?



zu tiefer deutscher Ton.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 14.08.2017 01:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8812
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Kann mir jemand bitte kurz sagen, ob die deutsche BD-Box der Ur-Serie (1990) okay ist? Oder gab's da irgendwelche Mängel/Fehler?
Ach ja... gilt das auch für die britische Box?



zu tiefer deutscher Ton.

Ah ja, danke. 8-)
Wusst ich's doch dass da was war. ;)
Da ich nicht über ein absolutes Gehör verfüge, tangiert mich das ja nicht sonderlich... von daher...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 21.08.2017 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 304
Geschlecht: männlich
Ich muss sagen, seit dieser völlig abstrusen Atombomben-Folge wird die Serie immer besser. Noch nicht hundertprozent zu Hause,
dafür fehlt einfach der echte Cooper ;)
, aber so langsam stellt sich nochmal so ein wohliges Gefühl ein, wenn man die neue Folge sieht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 03.09.2017 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 304
Geschlecht: männlich
"Ich bin das FBI"


Endlich :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 11.11.2017 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 196
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
„Wir sehen uns wieder in 25 Jahren... doch inzwischen...“
Wow, was für ein wilder Ritt!! (Und durch das vorhergehende re-watch der Staffeln 1 + 2 ein zeitlich auch sehr umfangreicher Ritt :l_coffee: )
Dass die Wiederaufnahme und der Übertrag ins Jahr 2017 „of your favourite show“ derart superb ausfällt, hätte ich vorab so nicht erwartet. Und ein hohes Anerkenntnis an Lynch, denn die Dekonstruktion und neue Zusammenfügung der einzelnen Erzählstränge und Strukturen der vorhergehenden Staffeln zeugt von sehr viel Kenntnis vom und Liebe zum eigenen Material.
Ein fürs Fernsehen erneut revolutionäres Novum, wie es die erste Staffel zu Beginn der 90er Jahre noch bildete, darf man natürlich nicht mehr erwarten, dennoch entwickelt die dritte Staffel Twin Peaks bereits nach wenigen Minuten eine sehr bizarre Atmosphäre und übt durch viele, teils -fürs Fernsehen sehr ungewöhnlich- entschleunigte Szenen eine überaus hypnotische Wirkung auf den Serienfreund aus.

Falls der Serienfreund dann zufällig auch noch David Lynch mag: Eine knapp 16stündige auf Film gebannte Story, die sich erfreulicherweise sogar wieder "kundenfreundlicher" gestaltet als Lynchs letzten Filme, da im Gesamtkontext prinzipiell sogar eine kontinuierliche Story erzählt wird, und vieles aus den beiden vorhergehenden Staffeln wiederaufgegriffen, erklärt und weitererzählt wird.
Lediglich die einzelnen Szenen scheinen sich in ihrer ungewöhnlichen und abgedrehten Inszenierung teils schier überbieten zu wollen.
Die wohl bereits jetzt schon legendäre achte Folge der dritten Staffel darf man gerne in einem Atemzug mit Eraserhead nennen: s/w-Bilder, Formen, Drone-Sounds (es wird sogar Kubricks 2001 inszenatorisch gehuldigt)...

Warum darf man die dritte Staffel ansonsten noch liebhaben?

Mein Hauptaugenmerk: Der Horror.
Die dritte Staffel fällt in Relation zu den damaligen Folgen deutlich drastischer und definitiv verstörender aus.
Es ist merklich mehr Fokus auf die fantastischen und mystischen wtf?-Gänsehautmomente ausgerichtet, während in den ersten beiden Staffeln doch eher der "Soap-Strang" im Vordergrund stand.

Die mannigfaltige Darstellerriege der dritten Staffel trägt einiges zum Wohlbefinden bei. Kategorische Regieanweisung an alle Darsteller dürfte wohl „Spiel es schräg“ gewesen sein und die meisten Schauspieler der über 200 neuen Figuren geben - außer einem lustlos wirkenden Tim Roth - hierbei ihr Bestes.
Herrausragend aus der Liste der neuen Player: Chrysta Bell als unbeschreibliches FBI-Mannequin, Eye-Candy Madeline Zima als neckische Verführerin, Laura Dern als ketten-rauchende Diva, Matthew Lillard als traumatisierter Verschwörungsnerd, Michael Cera als Wally Brando, Amy Shiels als geistesabwesendes Revuegirl, usw. usf.

Das Aushebeln von Zuschauererwartungen:
Die Einführung der Figur des Dougie Jones dürfte wohl das Frechste sein, was sich Lynch gegenüber den eingefleischten Fans hätte leisten können. Dennoch entwickelt sich der Strang um Dougie "Cherry Pie" Jones durch seinen absurd-komischen Inhalt zum Unterhaltsamsten von dem, was die neue Staffel auffährt. Ein frecher Geniestreich, auf den "Aufguss" einer zentralen Figur zu verzichten.

Und dann natürlich noch das Wiedersehen mit den liebgewonnenen, altbekannten Figuren, an denen die Zeit leider ebenfalls nicht spurlos vorübergegangen ist, was bei mir zu einem teils melancholisch-nostalgischen Gefühl führte.
Es kommt zudem immer wieder zu beinahe rührenden Szenen (naturgemäß alle Szenen mit Miguel Ferrer, R.I.P.), wenn z. B. David Lynch neben seiner Muse Laura Dern steht, sich mit ihr eine Zigarette teilt und man gemeinsam memoriert, wie oft man „damals gemeinsam“ geraucht habe. :cry: Zum Glück wirkt der 71jährige noch sehr vital.

Und nochmals aufgeführt, weil man es einer Inszenierung fürs heutige Fernsehen nicht hoch genug anrechnen kann:
Diese unglaubliche Entschleunigung

Die gesamte Serie TWIN PEAKS wird, trotz Lynchs zweifelsohne anschaulicher und qualitätsgarantierenden Filmographie, sicherlich sein Opus magnum sein und stellt für mich bereits jetzt die primäre Hinterlassenschaft eines großen Meisters des Films dar, von dem wir nach meiner unbedeutenden Einschätzung nur noch wenig bis gar keinen Output auf Zelluloid mehr erwarten dürfen.

"Hast Du Feuer?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 11.11.2017 18:54 
Sollte die Serie nicht bereits auf Blu-ray angekündigt sein?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 12.11.2017 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1073
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Sollte die Serie nicht bereits auf Blu-ray angekündigt sein?

..... Ja, für die USA und UK, glaube ich

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 12.11.2017 12:34 
trebanator hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Sollte die Serie nicht bereits auf Blu-ray angekündigt sein?

..... Ja, für die USA und UK, glaube ich


Ob die auch bei uns erscheint?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 13.11.2017 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1073
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
trebanator hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Sollte die Serie nicht bereits auf Blu-ray angekündigt sein?

..... Ja, für die USA und UK, glaube ich


Ob die auch bei uns erscheint?

.....bis dato nichts angekündigt. Ich hoffe aber doch dringend drauf :geek:

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 21.11.2017 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1182
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Hab nun auch endlich mal die ersten 9 Folgen gesehen. Es ist schon saucool, dass mit jeder Folge neue Figuren vorgestellt werden, die mit bekannten Gesichtern aus TV & Kino besetzt wurden. Gerade auch was die Wahl der Frauenrollen betrifft, z.B. Sara Paxton, Amanda Seyfried & Madeline Zima. Interessant ist auch die Herangehensweise was Agent Cooper betrifft. Allerdings vermisse ich den alten Cooper schon wahnsinnig.
Ich finde aber, dass manche Folgen schon etwas zu lynchig sind. Ich mag ja Mystery und abgedrehte Sachen, aber das war mir manchmal etwas zu viel :D
Das soll keinesfalls heißen, dass ich die 3te Staffel schlecht finde. Es ist herrlich wieder in Twin Peaks zu sein! Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 01.05.2018 18:05 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6625
Geschlecht: nicht angegeben
Teil 1+2:

Zum 1. Teil fällt mir gleich das Sprichwort ein: "Aller Anfang ist schwer".
Denn sowohl Lynch als auch der Zuschauer müssen sich erst hineinarbeiten, müssen erst hineinfinden in das Neue.
Neue Gesichter, neue Charaktere, die Atmosphäre ist anders, die Sets sind komplett anders, das Gefühl ist wieder ein vollkommen anderes.
Das erfordert natürlich auch eine kleine Eingewöhnungsphase und so hat mich der erste Teil noch nicht vom Hocker gerissen.

Letzteres ändert sich allerdings bereits im 2. Teil, denn schon ist Cooper wieder im Red Room (sogar gleich ziemlich lange) und ich bin wieder da, wo ich hin will.
Einen Dämpfer müssen wir aber hinnehmen: Michael J. Anderson (er und Lynch sollen sich ja über die Jahre zerstritten haben) und Frank Silva (RIP) fehlen.
Abgesehen davon bin ich ziemlich begeistert vom 2. Teil und sage (in Anlehnung an ein Zitat aus TP: FWWM vom Little Man): Wow, Lynch, Wow!
Und ich schätze, da geht noch mehr, viel mehr, in Sachen Wow-Momente...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 02.05.2018 15:05 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6625
Geschlecht: nicht angegeben
Teil 3+4:

Nachdem das Ganze ja wie ein Film gemacht wurde, knüpft der 3. Teil unmittelbar an den 2. an.
Das hat zur Folge, dass wir, obwohl wir erst im 3. Teil sind, schon gleich zu Beginn wieder die volle Dröhnung Surrealismus abbekommen und Lynch hier auch tatsächlich zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und sich in Richtung ERASERHEAD arbeitet.
Irgendwann gelangt man aber auch an einen Punkt, wo Cooper als Dougie Jones aus der schwarzen Hütte als Rauchwolke durch eine Steckdose in die reale Welt wieder eintritt, aber geistig überhaupt nicht auf der Höhe ist.
Er kann keinen ganzen Satz mehr sagen, brabbelt meist nur einzelne Wörter seines Gegenübers nach und bewegt sich mehr oder weniger wie ein Roboter unbeholfen durch die Gegend.
Das ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man ihn jetzt plötzlich in einem solchen Zustand sieht.
Aber immerhin wird er so auch "Mr. Jackpot" und ein gewisses Komik-Potenzial birgt eine solche Wandlung ja auch, wie sich spätestens beim Frühstück mit seinem Sohn zeigt.
Was aber noch wichtiger ist: Gordon and Albert are back!
Die zwei - vor allem Gordon, schwerhörig wie er ist - treiben dann im 4. Teil den Humoranteil wieder ordentlich hoch.
Erfreulich auch - bis jetzt jedenfalls -, dass Lynch vollkommen auf den Soap-Opera-Strang verzichtet.
Von mir aus darf es gerne in dieser Mystery/Surrealismus/Komik-Mischung weitergehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 02.05.2018 23:00 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6625
Geschlecht: nicht angegeben
Teil 5+6:

Nach den letzten zwei guten Teilen ließen mich Teil 5 und 6 doch ziemlich unbeeindruckt.
Das einzig erwähnenswert gute eigentlich: Wir sind wieder im Double R bei Norma, Shelly und Heidi und Laura Dern schaut erstmals kurz vorbei.
Der Rest ist aus meiner Sicht als neutral zu bezeichnen.
Das heißt, ich habe mich in den zwei Stunden zwar nie gelangweilt gefühlt, fand das alles aber weder sonderlich spannend, noch lustig oder sonst etwas.
Ein kleiner Durchhänger also, aber ich hoffe, das hat sich bald wieder erledigt.
Mehr gibt's dazu von meiner Seite nicht zu sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 03.05.2018 16:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6625
Geschlecht: nicht angegeben
Teil 7+8:

Der 7. Teil war wieder besser, zwar nicht groß aufregend, aber angenehm in seiner Mischung aus Komik (Ben und Jerry führen ein köstlich absurdes Telefonat, Gordon und Albert bei Diane), einem kurzen Gewaltausbruch und einer fast rührenden Szene als Diane mit Cooper spricht und merkt, dass er nicht der ist, den sie früher gekannt hat.
Wir haben Komödie, Thriller und Drama - immerhin ist das wieder etwas mehr als nur unterhaltsam.

Der 8. Teil - der berüchtigte Atombomben-Teil.
Darauf habe ich mich - wer hätt's gedacht? - am meisten gefreut.
Eine kleine Enttäuschung war allerdings auch dabei, denn die opulente Bilderflut umfasst "nur" die zweite Hälfte.
Aber diese zweite Hälfte, die ungefähr halbe Stunde, gehört für mich ohne Zweifel zum besten Lynch-Material überhaupt.
Was wir in dieser halben Stunde sehen, ist wohl am besten folgendermaßen zusammengefasst: Der Eraserhead nimmt den andalusischen Hund mit auf eine Odyssee im Weltraum.
Zuerst die Explosion, das ist schon sehr schön, aber das ist eben erst der Anfang.
Anschließend folgt ein Farbenrausch, der wohl nicht ganz zufällig an jenen aus ODYSSEE IM WELTRAUM erinnert.
Dann die herrliche Sequenz mit dem Fireman, Señorita Dido und ihrer Goldkugel.
Danach geht's deutlich düsterer - dabei aber nicht weniger aufregend - weiter.
Ich sage nur: convenience store und "Hast du Feuer?"
Ja, die Woodsmen sind wieder da...
Sie sorgen für ein furioses Finale und geben mir damit die letzte Bestätigung, dass ich zumindest die zweite Hälfte dieses Teils zum besten, was Lynch je gemacht hat, zählen kann.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass er das noch toppen kann.
Deshalb noch einmal: "Wow, Lynch, Wow!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TWIN PEAKS - DIE SERIE (2016) - David Lynch
BeitragVerfasst: 03.05.2018 22:56 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6625
Geschlecht: nicht angegeben
Teil 9+10:

Halbzeit beim neuen TWIN PEAKS und ich habe immer mehr den Eindruck, dass das ständige Auf und Ab der zweiten Staffel fortgesetzt wird.
Denn so grandios der 8. Teil war, so belanglos war wiederum der 9. Teil.
Da gibt's trotz Gordon, Albert und Diane nicht viel besonders gutes.
Sie sind wieder einmal für die besten (oder besser gesagt, die wenigen wirklich guten) Szenen verantwortlich.
Auf der anderen Seite: Ein auffällig gelangweilter Tim Roth in einer Gastrolle als Hutch, ein Partner vom Evil Cooper und ein grauenhaftes Verhör von William Hastings (Matthew Lillard), der Agent Preston (Chrysta Bell) was vorheult. :roll:
Nein, das war eindeutig wieder Ab.

Teil 10 ist dagegen - oh Wunder - wieder ziemlich gut.
Der Humor, die Komik passt (Sex-Szene Dougie & Janey-E, Fliegen-Szene), Harry Dean Stanton darf ein Liedchen singen, Dan aus MD (Patrick Fischler) ist dabei, Naomi Watts natürlich auch und die - in der Neuauflage von TP anscheinend obligate - finale Gesangsdarbietung übernimmt Rebekah Del Rio.
In Summe ein sehr schöner Teil, in dem Lynch also sogar fast eine MULHOLLAND-DRIVE-Reunion geschafft hätte.
Nur eine hat noch gefehlt: Laura Harring - schade, dass er sie nicht auch noch engagieren konnte.
Trotzdem für den 10. Teil: :manpower:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker