Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 06.11.2017 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Na ja, nächste Woche kommt dann ja immerhin mit Operazione paura sein vielleicht schönster Horror Film.

Da würdest du ihn aber verpassen, wenn du bis nächste Woche wartest.
Der ist schon über-übermorgen um 23:25 dran.

Stanton hat geschrieben:
Die Gialli, die ich bislang gesehen habe, litten aber auch alle an etwas dünnen und hingeschluderten Geschichten.

Wenn du das als gravierende Schwäche siehst, wirst du aber kaum einen Film finden in dem Genre, der dir wirklich Spaß macht.
Und einen Überfilm nach deinen Maßstäben wirst du da, schätze ich, ebenso wenig finden.
Es sei denn, die Filme eines Argento, Fulci oder Martino sagen dir zu...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 06.11.2017 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4382
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Na ja, nächste Woche kommt dann ja immerhin mit Operazione paura sein vielleicht schönster Horror Film.

Da würdest du ihn aber verpassen, wenn du bis nächste Woche wartest.
Der ist schon über-übermorgen um 23:25 dran.


Ha ha, stimmt, wir haben ja schon "nächste Woche" ...

Aber ich schaue den ohnehin nicht, da ich den auf DVD habe. Und erst vor nicht allzu langer Zeit geschaut habe, und außerdem momentan noch weniger Zeit habe überhaupt groß was zu schauen. Tja, so ist das gerade ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 06.11.2017 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1281
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:

Nach den ersten 20 Min von Diabolik, jedoch nur so nebenbei geschaut, bin ich mir da nicht so sicher. Sah eher enttäuschend aus ... und ziemlich veraltet ...


Du bist aber auch ein Meckerkopp. ;) Nebenbei hinlinsen und aus dem Augenwinkel 'Sixties-Manierismen' abcanceln. Nee, mein lieber Stanton, das haut nicht hin!

Der Film ist super! :yes4:


Leider nein, auch mit voller Aufmerksamkeit eine Riesenenttäuschung. Relativ langweilig, sowohl was Handlung als auch was den Stil betrifft.


Ja gut, die Story ist natürlich trivialster Sixties-Comic-Style - was man aber nicht Bava anrechnen kann. Die Optik dagegen gefällt in ihrer Flut aus bonbonbunter Action, welche ohne Unterlaß auf den Zuschauer einströmt. Ist halt ein kurzweiliger "Trashknaller", der auch mehr sein will. ;)

Stanton hat geschrieben:
Bava ist insgesamt doch ein mittlerweile für mich sehr überschätzter Regisseur, und abseits von Horror und Giallo (dem quasi Horror Sub-Genre) gelang ihm anscheinend wenig bis nichts.


Die Western und seine Abenteuerfilme - mit Ausnahme von VAMPIRE GEGEN HERAKLES - sind auch nicht mein Fall. Aber Bava hat doch (als 'Trivialfilm-Regisseur') immerhin einige Meisterwerke erschaffen, die die Filmgeschichte sehr bereichert haben.
Auch heute noch verzaubern seine Horror- und Giallofilme ( :) ) Althasen und neudazukommende Jungmuckies.

Stanton hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Na ja, nächste Woche kommt dann ja immerhin mit Operazione paura sein vielleicht schönster Horror Film.

Da würdest du ihn aber verpassen, wenn du bis nächste Woche wartest.
Der ist schon über-übermorgen um 23:25 dran.


Ha ha, stimmt, wir haben ja schon "nächste Woche" ...

Aber ich schaue den ohnehin nicht, da ich den auf DVD habe. Und erst vor nicht allzu langer Zeit geschaut habe, und außerdem momentan noch weniger Zeit habe überhaupt groß was zu schauen. Tja, so ist das gerade ...


Schade, dass du keine Zeit zum schauen findest. Arte zeigt die kleine Bava Reihe in restaurierten Versionen, welche gerade bei "Die toten Augen", im Vergleich zur DVD, erheblichen Zugewinn bringen düfte.


Den CANI ARRABBIATI kann ich übrigens sehr empfehlen, und hoffe auf eine baldige schöne Veröffentlichung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 06.11.2017 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4382
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:

Nach den ersten 20 Min von Diabolik, jedoch nur so nebenbei geschaut, bin ich mir da nicht so sicher. Sah eher enttäuschend aus ... und ziemlich veraltet ...


Du bist aber auch ein Meckerkopp. ;) Nebenbei hinlinsen und aus dem Augenwinkel 'Sixties-Manierismen' abcanceln. Nee, mein lieber Stanton, das haut nicht hin!

Der Film ist super! :yes4:


Leider nein, auch mit voller Aufmerksamkeit eine Riesenenttäuschung. Relativ langweilig, sowohl was Handlung als auch was den Stil betrifft.


Ja gut, die Story ist natürlich trivialster Sixties-Comic-Style - was man aber nicht Bava anrechnen kann.


Da er der Regisseur war, rechne ich es ihm schon an. Entweder er wollte es so, oder er hat versäumt sich besseres Material zu besorgen, bzw selber zu kreieren. Er hat sich ja auch beschwert daß er teils in eine andere Richtung wollte.
Aber die zumeist banale Inszenierung war auf jeden Fall sein Zutun, und von der visuellen Seite finde ich ihn auch eher bemüht als gelungen. Hier und da sehe ich schon was man aus dem Stoff tolles hätte machen können, aber das bleibt in den ansätzen stecken.
Barbarella ist da in jeder Hinsicht der weitaus vergnüglichere Film.

Stanton hat geschrieben:
Bava ist insgesamt doch ein mittlerweile für mich sehr überschätzter Regisseur, und abseits von Horror und Giallo (dem quasi Horror Sub-Genre) gelang ihm anscheinend wenig bis nichts.


Die Western und seine Abenteuerfilme - mit Ausnahme von VAMPIRE GEGEN HERAKLES - sind auch nicht mein Fall. Aber Bava hat doch (als 'Trivialfilm-Regisseur') immerhin einige Meisterwerke erschaffen, die die Filmgeschichte sehr bereichert haben.
Auch heute noch verzaubern seine Horror- und Giallofilme ( :) ) Althasen und neudazukommende Jungmuckies.
[/quote]

Tja, aber halt nicht jeden, deshalb ja auch für mich überschätzt, da ich die gewachsene Reputation nur bedingt wiederfinde.

Und zwischen trivial und nicht-trivial unterscheide ich nicht groß, sondern nur zwischen unterhaltsam und nicht-unterhaltsam. Alles andere zählt nur am Rande.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 08.11.2017 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 246
Geschlecht: nicht angegeben
Zu Bava:

Stanton hat geschrieben:

Aber die zumeist banale Inszenierung war auf jeden Fall sein Zutun, und von der visuellen Seite finde ich ihn auch eher bemüht als gelungen. Hier und da sehe ich schon was man aus dem Stoff tolles hätte machen können, aber das bleibt in den ansätzen stecken.

Und zwischen trivial und nicht-trivial unterscheide ich nicht groß, sondern nur zwischen unterhaltsam und nicht-unterhaltsam. Alles andere zählt nur am Rande.


Deine Einschätzung hinsichtlich trivial / nicht-trivial - high art / low-art etc. teile ich - mich würde interessieren, wie Du da Bavas
FOUR TIMES AT NIGHT einschätzt; der Film bedient sich ja der Erzählstruktur von RASHOMON, wo ein Ereignis aus verschiedenen Wahrnehmungsebenen geschildert wird, so dass verschiedene "Wahrheiten" entstehen - wäre das für Dich dann nur eine Parodie Bavas auf das Arthouse-Kino (durch die Referenz auf Kurosawa, was im italienischen Kino gerade durch Leone eine Tradition bekommen hat)? Oder ist der Bava-Film dann nur eine (schlechtere) Kopie des arthouse-Films, die auf die Ebene des Unterhaltungskinos abrutscht? Oder gar eine Hommage?
Der Stil von FOUR TIMES AT NIGHT ist ja wieder recht DIABOLIK-artig - also im Pop-Art-Stil, wobei die Pop-Art ihre Motive ja aus
der kommerziellen Unterhaltungswelt übernimmt (zumindest der Großteil der US-amerikanischen Künstler der Zeit)...

Ich könnte mir vorstellen, dass Bava bei FOUR TIMES AT NIGHT gerade mit diesem Gedanken gespielt hat: eine komplizierte Erzählstruktur mit einem leichten, sehr zugänglichen Zeitstil (Pop-Art, Comic-Welt etc.) zu verbinden, so dass TRIVIALES und
"hohe Erzählkunst" sich unterhaltsam vereinen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 09.11.2017 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
Nicht Vergessen! :D

OPERAZIONE PAURA / DIE TOTEN AUGEN DES DR. DRACULA :good:

Heute ab 23:45 Uhr im Arte,.... aber nur im OmDU

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 09.11.2017 21:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1797
Geschlecht: nicht angegeben
Und nicht in HD.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 09.11.2017 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Nicht Vergessen! :D

OPERAZIONE PAURA / DIE TOTEN AUGEN DES DR. DRACULA :good:

Heute ab 23:45 Uhr im Arte,.... aber nur im OmDU

Schade, die deutsche Synchro ist sicher nicht schlecht.
Entstanden 1970 u.a. besetzt mit Michael Chevalier, Jürgen Thormann, Wolfgang Amerbacher und Beate Hasenau.
Alles gute Stimmen..., schade, dass der Film nicht auf deutsch gezeigt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 01:00 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 667
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Ähh, also das dürfte doch jetzt einmal alles egal sein, denn jeder der Bava oder diese Art von Filmen mag hat diese Scheibe von Koch doch jetzt im Regal stehen !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Vincent cushing hat geschrieben:
Ähh, also das dürfte doch jetzt einmal alles egal sein, denn jeder der Bava oder diese Art von Filmen mag hat diese Scheibe von Koch doch jetzt im Regal stehen !!

Es hat sie eben nicht jeder und mir ist das für die Erstsichtung nicht egal.
Muss aber dazusagen, ich bin auch nicht der größte Bava-Fan.

Was DIE TOTEN AUGEN betrifft:

Nun, ich war schon ziemlich enttäuscht.
Ich sage so etwas nicht oft, aber dieser Film ist genau die Art von Inszenierung und Atmosphäre, wo für mich tatsächlich einmal die Bezeichnung "veraltet" zutrifft.
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fand ich das alles sehr altbacken.
Prinzipiell wäre die Geschichte ja nicht uninteressant gewesen und für 1966 mag es gut gewesen sein, ich bin aber alles andere als begeistert.
Mein Gefühl sagt mir, hätte z.B. Fulci die Geschichte 10, 15 Jahre später verfilmt, wäre daraus vielleicht einer seiner besten Filme geworden.
Das, was Bava 1966 daraus gemacht hat, war für mich einmal 80 Minuten Unterhaltung und mehr nicht.
80 Minuten sind vergangen und ich könnte nicht sagen, dass das, was ich da gesehen habe, mir irgendwie besonders gefallen hätte.
Wie gesagt, der Stoff hätte durchaus Potenzial, ich glaube nur, dass das Ganze viel zu früh verfilmt wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Mein Gefühl sagt mir, hätte z.B. Fulci die Geschichte 10, 15 Jahre später verfilmt, wäre daraus vielleicht einer seiner besten Filme geworden.

Fulci hätte doch eh nur wieder ein splattermäßiges Schlachtfest daraus gemacht :mrgreen:
Langsam denke ich, das Bava-Filme wohl nicht so Deine Richtung sind :?
Gut,... dann ist das wohl so :jc_hmmm:

OPERAZIONE PAURA gefällt mir jedoch immer wieder. Finde den, als einer von Bavas stärksten Filmen.
Licht, Schatten, Ausleuchtung, Farben, Atmosphäre geben sich hier die Klinke in die Hand. Hinzu kommt noch die zwar ruhige, aber dennoch bedrohlich wirkende Musik, die vehement die Atmosphäre des ganzen zusätzlich ziemlich hochtreibt. Der Film weist sehr viele dieser atmosphärischen Szenerien auf, die Bava gekonnt umsetzte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4382
Geschlecht: nicht angegeben
Howard Vernon hat geschrieben:
Zu Bava:

Stanton hat geschrieben:

Aber die zumeist banale Inszenierung war auf jeden Fall sein Zutun, und von der visuellen Seite finde ich ihn auch eher bemüht als gelungen. Hier und da sehe ich schon was man aus dem Stoff tolles hätte machen können, aber das bleibt in den ansätzen stecken.

Und zwischen trivial und nicht-trivial unterscheide ich nicht groß, sondern nur zwischen unterhaltsam und nicht-unterhaltsam. Alles andere zählt nur am Rande.


Deine Einschätzung hinsichtlich trivial / nicht-trivial - high art / low-art etc. teile ich - mich würde interessieren, wie Du da Bavas
FOUR TIMES AT NIGHT einschätzt; der Film bedient sich ja der Erzählstruktur von RASHOMON, wo ein Ereignis aus verschiedenen Wahrnehmungsebenen geschildert wird, so dass verschiedene "Wahrheiten" entstehen - wäre das für Dich dann nur eine Parodie Bavas auf das Arthouse-Kino (durch die Referenz auf Kurosawa, was im italienischen Kino gerade durch Leone eine Tradition bekommen hat)? Oder ist der Bava-Film dann nur eine (schlechtere) Kopie des arthouse-Films, die auf die Ebene des Unterhaltungskinos abrutscht? Oder gar eine Hommage?
Der Stil von FOUR TIMES AT NIGHT ist ja wieder recht DIABOLIK-artig - also im Pop-Art-Stil, wobei die Pop-Art ihre Motive ja aus
der kommerziellen Unterhaltungswelt übernimmt (zumindest der Großteil der US-amerikanischen Künstler der Zeit)...

Ich könnte mir vorstellen, dass Bava bei FOUR TIMES AT NIGHT gerade mit diesem Gedanken gespielt hat: eine komplizierte Erzählstruktur mit einem leichten, sehr zugänglichen Zeitstil (Pop-Art, Comic-Welt etc.) zu verbinden, so dass TRIVIALES und
"hohe Erzählkunst" sich unterhaltsam vereinen...


Kenne ich nicht, klingt aber interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 330
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Heute ab 23:45 Uhr im Arte,.... aber nur im OmDU
Für einen Kultursender waren die UT aber reichlich fehlerhaft: Kommasetzung und bisweilen sogar Grammatik ließen nicht selten zu wünschen übrig. Wer hat da Korrektur gelesen? Die toten Augen des Dr. Dracula? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1281
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Howard Vernon hat geschrieben:
Zu Bava:

Stanton hat geschrieben:

Aber die zumeist banale Inszenierung war auf jeden Fall sein Zutun, und von der visuellen Seite finde ich ihn auch eher bemüht als gelungen. Hier und da sehe ich schon was man aus dem Stoff tolles hätte machen können, aber das bleibt in den ansätzen stecken.

Und zwischen trivial und nicht-trivial unterscheide ich nicht groß, sondern nur zwischen unterhaltsam und nicht-unterhaltsam. Alles andere zählt nur am Rande.


Deine Einschätzung hinsichtlich trivial / nicht-trivial - high art / low-art etc. teile ich - mich würde interessieren, wie Du da Bavas
FOUR TIMES AT NIGHT einschätzt; der Film bedient sich ja der Erzählstruktur von RASHOMON, wo ein Ereignis aus verschiedenen Wahrnehmungsebenen geschildert wird, so dass verschiedene "Wahrheiten" entstehen - wäre das für Dich dann nur eine Parodie Bavas auf das Arthouse-Kino (durch die Referenz auf Kurosawa, was im italienischen Kino gerade durch Leone eine Tradition bekommen hat)? Oder ist der Bava-Film dann nur eine (schlechtere) Kopie des arthouse-Films, die auf die Ebene des Unterhaltungskinos abrutscht? Oder gar eine Hommage?
Der Stil von FOUR TIMES AT NIGHT ist ja wieder recht DIABOLIK-artig - also im Pop-Art-Stil, wobei die Pop-Art ihre Motive ja aus
der kommerziellen Unterhaltungswelt übernimmt (zumindest der Großteil der US-amerikanischen Künstler der Zeit)...

Ich könnte mir vorstellen, dass Bava bei FOUR TIMES AT NIGHT gerade mit diesem Gedanken gespielt hat: eine komplizierte Erzählstruktur mit einem leichten, sehr zugänglichen Zeitstil (Pop-Art, Comic-Welt etc.) zu verbinden, so dass TRIVIALES und
"hohe Erzählkunst" sich unterhaltsam vereinen...


Kenne ich nicht, klingt aber interessant.


Den würde ich, neben 5 BAMBOLE - den ich leider auch noch nicht kenne :( -, gerne mal sehen. Oft sind es ja die kleineren (bzw. unbekanteren) Werke, die dem geneigten "Fan" Aha-Erlebnisse bescheren. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 10.11.2017 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Howard Vernon hat geschrieben:
Zu Bava:

Stanton hat geschrieben:

Aber die zumeist banale Inszenierung war auf jeden Fall sein Zutun, und von der visuellen Seite finde ich ihn auch eher bemüht als gelungen. Hier und da sehe ich schon was man aus dem Stoff tolles hätte machen können, aber das bleibt in den ansätzen stecken.

Und zwischen trivial und nicht-trivial unterscheide ich nicht groß, sondern nur zwischen unterhaltsam und nicht-unterhaltsam. Alles andere zählt nur am Rande.


Deine Einschätzung hinsichtlich trivial / nicht-trivial - high art / low-art etc. teile ich - mich würde interessieren, wie Du da Bavas
FOUR TIMES AT NIGHT einschätzt; der Film bedient sich ja der Erzählstruktur von RASHOMON, wo ein Ereignis aus verschiedenen Wahrnehmungsebenen geschildert wird, so dass verschiedene "Wahrheiten" entstehen - wäre das für Dich dann nur eine Parodie Bavas auf das Arthouse-Kino (durch die Referenz auf Kurosawa, was im italienischen Kino gerade durch Leone eine Tradition bekommen hat)? Oder ist der Bava-Film dann nur eine (schlechtere) Kopie des arthouse-Films, die auf die Ebene des Unterhaltungskinos abrutscht? Oder gar eine Hommage?
Der Stil von FOUR TIMES AT NIGHT ist ja wieder recht DIABOLIK-artig - also im Pop-Art-Stil, wobei die Pop-Art ihre Motive ja aus
der kommerziellen Unterhaltungswelt übernimmt (zumindest der Großteil der US-amerikanischen Künstler der Zeit)...

Ich könnte mir vorstellen, dass Bava bei FOUR TIMES AT NIGHT gerade mit diesem Gedanken gespielt hat: eine komplizierte Erzählstruktur mit einem leichten, sehr zugänglichen Zeitstil (Pop-Art, Comic-Welt etc.) zu verbinden, so dass TRIVIALES und
"hohe Erzählkunst" sich unterhaltsam vereinen...


Kenne ich nicht, klingt aber interessant.


Den würde ich, neben 5 BAMBOLE - den ich leider auch noch nicht kenne :( -, gerne mal sehen. Oft sind es ja die kleineren (bzw. unbekanteren) Werke, die dem geneigten "Fan" Aha-Erlebnisse bescheren. ;)

Die 5 Puppen für den August-Mond gäbe es auch von Arrow - also mit engl. UT - in einer BD/DVD-Combo.
Es gibt keine Ausreden mehr - zugreifen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 11.11.2017 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 246
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Howard Vernon hat geschrieben:
Zu Bava:





Kenne ich nicht, klingt aber interessant.


Schade, da hätte mich Deine Meinung sehr interessiert; leider ist der Film noch recht unbekannt; soweit ich weiß, hatte der Film damals in Italien Probleme mit der Zensur (?), warum auch immer; vielleicht kommt er ja noch; in den USA gibt es jedenfalls eine DVD...

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 11.11.2017 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Kleine Kostprobe:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 11.11.2017 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 246
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die Kostprobe, Sbirro...

der Film hat zwar schon einige Slapstick-Momente, natürlich nicht wie in DER SPION, DER AUS DEM SPEISEEIS KAM (wobei die englische Sprachfassung dann auch nicht so albern wirkt wie die deutsche) - ansonsten ist FOUR TIMES durchaus stimmungsvoll umgesetzt; besonders die Party-Club-Szene, die im Trailer am Schluss zu sehen ist, zeigt schöne psychedelische Züge, die mir
sehr gefallen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 11.11.2017 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1281
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Kleine Kostprobe:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Danke für den Trailer Sbirro - aber auch nein Danke, an den Film gerichtet. Ich glaube, der ist nichts für mich; das sieht wirklich altbacken unlustig aus. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 12.11.2017 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 246
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:


Danke für den Trailer Sbirro - aber auch nein Danke, an den Film gerichtet. Ich glaube, der ist nichts für mich; das sieht wirklich altbacken unlustig aus. :?


Ich möchte den Film auch nicht schönreden - mir gefällt z. B. "5 bambole per la luna d'agosto" auch wesentlich besser; FOUR TIMES THAT NIGHT kann man vielleicht als eine Art von "Zwischenfilm" bezeichnen, als einen Film, der zwischen dem alten Bava-Stil und dem neuen oszilliert, oder besser: zum neuen hinführt - so findet sich dort durchaus noch ein "altbackener" Stil genauso wie sich dort Bavas späterer Manierismus bereits ankündigt; außerdem sind hier die oben schon beschriebene Erzähltechnik sowie die Thematik des Films im Gesamtwerk Bavas einzigartig (nicht bewertend, sondern nur feststellend gemeint) - einen gewissen "Humor" für italienische Komödien der Zeit sollte man aber besser schon mitbringen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 12.11.2017 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Heute ab 23:45 Uhr im Arte,.... aber nur im OmDU
Für einen Kultursender waren die UT aber reichlich fehlerhaft: Kommasetzung und bisweilen sogar Grammatik ließen nicht selten zu wünschen übrig. Wer hat da Korrektur gelesen? Die toten Augen des Dr. Dracula? ;)

Vielleicht haben "seine toten Augen" großzügig darüber hinweg gesehen, hauptsache Bava im Original :mrgreen:

Hm,... ob das vielleicht Franzosen übersetzt haben könnten oder sie das von irgendeiner digitalen
Veröffentlichung übernommen haben :roll: Keine Ahnung :unknown:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 12.11.2017 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2054
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Wonach entscheidet der Sender eigentlich, ob Original oder Synchro läuft?

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 13.11.2017 00:07 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Wonach entscheidet der Sender eigentlich, ob Original oder Synchro läuft?


Schwer zu sagen. Die sogenannte Trash-Reihe (donnerstags) scheint mir von der französischen Seite des Senders zu kommen und die deutschen "Kollegen" haben da wohl oft keinen Bock sich um die deutschen Töne zu kümmern. Das ist jedenfalls so mein Eindruck. Im arte-Magazin wird die Reihe auch nur sehr verschämt präsentiert - kann mich nicht erinnern da je etwas drüber gelesen zu haben (außer den paar Zeilen in der normalen Tagesübersicht - in der Regel auch ohne Bild).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 13.11.2017 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
Heute Abend ab 20:15 im Arte gibt es einen deutschen Neo-Western:

GOLD (D 2013)
Deutsche Auswanderer machen sich im Jahre 1898 auf den Weg nach Kanada, ins Yukon-Territorium, um nach Gold zu suchen, das man im allgemeinen Goldrausch dort entdeckt hat. Ein langer und kein einfacher Weg.

Kenne ich (noch) nicht, aber werd ich mir anschauen
:)


Danach ab 21:50 Uhr ein früher Film-Noir von Henri-Georges Clouzot

UNTER FALSCHEM VERDACHT (FRA 1947)
Paris, in den Nachkriegsjahren
Kommissar Antoine soll den Mord an einem reichen Impresario aufklären und verhaftet den Pianisten Maurice.
Antoine hat jedoch eine karrieresüchtige Varieté-Sängerin in Verdacht.
Da bin ich mal gespannt, zumal der Regisseur schon einige gute alte französische Filme abgeliefert hatte,
wie z.B. LOHN DER ANGST & DIE TEUFLISCHEN
:)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 16.11.2017 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5648
Geschlecht: nicht angegeben
Heute Nacht ab 0:35 wäre PLANET DER VAMPIRE.

Ich kenne ihn nicht, aber wenn ich ehrlich bin: schaut mir persönlich auch nicht so wirklich interessant aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARTE schauen!! Heute!!
BeitragVerfasst: 16.11.2017 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 162
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Heute Nacht ab 0:35 wäre PLANET DER VAMPIRE.

Ich kenne ihn nicht, aber wenn ich ehrlich bin: schaut mir persönlich auch nicht so wirklich interessant aus.


Gib ihm ne Chance! :lol: Ist sogar die nagelneue 4K-Restauration von letztem Jahr. Schon jetzt in der Mediathek zu finden übrigens!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker