Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.10.2018 22:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 21.03.2014 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 873
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich

Zardoz
GB 1974
Regie: John Boorman
Darsteller: Sean Connery, Charlotte Rampling, Bosco Hogan, John Boorman, Telsche Boorman

Bild

Wir werden in die Zukunft katapultiert. 20-300 Jahre später. Zu uns spricht ein Mann mit einem aufgemalten Bart, spricht von Zauberei, Magie usw.
Dann die nächste Szene. Männer in roten Schlüpfern jagen und töten Menschen. Dabei ist auch Sean Connery. Er sieht aus als würde er im Moulin Rouge arbeiten.Das Outfit eines Masturbators mit Pferdezopf- keines Liebhabers. Ein großer Karl Marx Steinkopf kommt aus dem Himmel angeschwebt:
Penise sind schlecht. Sie schießen das Leben
Waffen sind gut.Sie schießen den Tod.


Die 4. Wand wird ein-zweimal gebrochen.
Sean Connery ist auf einmal im Kopf, schwebt davon. Tötet und befindet sich nun in einer anderen -der eben gesehenen entgegengesetzten Welt.
Die Menschen sind haarlos (Nicht wie Connery, er hält sein Achselhaar in die Kamera wann er nur kann).

Die neue Welt ist eine gebildete. Gehirnmonster. Alle gleich, alle jung.Die Welt ist eine apolinische, im Gleichgewicht erstarrt. Fern aller Sexualität. Sie untersuchen Connery, sehen in ihm nur ein Tier aus der Aussenwelt. Nennen ihn beständig ES. Connery wird herumgeführt. Es gibt 2 kleine Exklaven dort. In einer leben die erstarrten, reglosen. In der anderen die Aussätzigen, Alten. Sie leben eine immerwährende Abschlußfeier.

Connery führt verschiedene Tätigkeiten aus. Er arbeitet als Esel. Dann steht er vor einem Prisma. Er stellt sich hinter es reißt die Arme nach oben und lässt sich dahinter hinfallen. Der Zuschauer merkt: AHA, er ist da grade reingefallen. Er ist Zuchtpotent (O-Ton).

Dann kommt Connerys Geschichte. Hochkultur. Das E hat sich in rote Pumpernickelschlüpper gekleidet. Er, das haarige, das haarige-haarige Tier bringt Liebe und Tod. Küsst die Apathischen. Weckt Leidenschaften. ....Es kommt nun zu Gruppensex. Connery arbeitet nicht mehr als Esel.

Was gab es sonst noch? Viele Frauenbrüste. Männer in Frauenkleidern. Tolle Zukunftseffekte (Hologramme), Spiegel, Spiegel, Den Wizard of Oz und T.S.Eliot

Ein Lieblingsfilm.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 21.03.2014 11:21 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10278
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Ist ein sehr interessanter und niveauvoller Film.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 01.04.2014 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 41
Wohnort: Innsmouth
Geschlecht: männlich
Seh ich ganz genau so, hier mal meine Review:

Bild

Zardoz

Oh Filme der 70 und 80er Jahre, ihr traurigen, bemitleidenswerten Geschöpfe, welch grausames Schicksal hat euch nur ereilt?
Vom besten, innovativsten Undergroundfilm bis hin zum Totaltrash, Filme jeglicher Klassen, alle waren sie gesegnet mit unausstehlichen Trailern, den Titel mindestens 3 Mal wiederholend, vor Spoiler nur so tropfend, die Highlights vorwegnehmend.
Und der Grund, warum ich mir "Zardoz" angeschafft habe, war auch eben jener, ein total trashiger, billig wirkender Trailer mit Sean Connery in roter Lederbüchse, ein stranges Zeugnis der 70er.

Aber wie bereits erwähnt, der Trailer lässt m.M.n. einen völlig falschen Eindruck da, denn die dilletantisch aussehenden Szenen wirken im Filmverlauf nie billig, der "Zardoz!"-Ruf, der im Trailer so inflationär benutzt wird, kommt im Film nicht einmal vor und von "Trash" kann man beileibe nicht reden.
Stattdessen entpuppt sich der Film als ein philosophisch-künstlerische Dystopie in einem strengen Zukunftsszenario mit erschreckendem Klassensystem und einer selten so eindrucksvoll gezeigten Unterdrückung. Wie die unsterblichen Menschen aus dem Vortex den "Wilden", das "Tier" behandeln ist schon bedrückend, doch dabei bleibt es mitnichten, denn Zardoz ist nicht nur höchst interessant erzählt und inszeniert, sondern spricht essenzielle Themen an: Tod und Unsterblichkeit, Alter und Hierarchie, Katharsis und Verrohung.
Das wirkt teilweise befremdlich oder etwas übertrieben, was den Zukunftsgedanken angeht, aber der Entstehungszeit sei dies verziehen, dafür sind die Kulissen großartig und das Ende konsequent. Einzig Sean Connery bleibt komplett austauschbar und sein Part hätte auch von einem anderen Schauspieler übernehmen werden können, ebenso wäre ein weniger schwule Bekleidung auch weniger strange gewesen. Aber das trübt den starken Gesamteindruck von "Zardoz" nur geringfügig.

Fazit: Faszinierende Zukunftsutopie mit starken Kulissen und vielen philosophischen Themen. Unbedingt empfehlenswert. 8/10

Die DVD hat mir richtig gut gefallen: Bild und Ton sind absolut in Ordnung, Cover und Backcover sind schick und retro, das Menü ebenfalls. Extras gibts zwar keine, dafür sieht die Disk selber noch sehr gut aus und es gibt ein Wendecover.

Die 8€ haben sich gelohnt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 04.04.2014 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 873
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Marcus Daly hat geschrieben:
S ebenso wäre ein weniger schwule Bekleidung auch weniger strange gewesen.


Sean Connery ist heterosexuell. In dem Film ist er auch heterosexuell. Den Schuh zieh ich mir nicht an: Die Kleidung die er da trägt ist eindeutig eine heterosexuelle. :lol:

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 14.04.2014 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Leider eher prätentiös als künstlerisch. Zu viele Dialoge die alles erklären müssen, zu viel bedeutungsvolles Gelaber mit "Achtung Botschaft" Inhalten. Ich mag ihn trotzdem (schon wegen der vielen halbnackten Frauen ;) ), auch weil Boorman auch im Scheitern noch mehr Spaß macht als andere mit ihren besseren Filmen. 6,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 14.04.2014 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7445
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Vor langer Zeit letztmalig geschaut, damals war ich noch ein junger Bursche. Erinnere mich nicht an Details, nur an meine Faszination für diesen bizarren (?) Streifen. Es wird höchste Eisenbahn für eine Auffrischung, schliesslich steht die Koch-DVD inzwischen im Regal.

Danke für die Erinnerung!


Edit: Tippfehler

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Zuletzt geändert von Blap am 14.04.2014 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 14.04.2014 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1486
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Super Film ein wenig surreal der macht Spaß....

8/10

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 14.04.2014 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1183
Geschlecht: männlich
Unglaublich origineller, spannender und inspirierender Film. 70er-Kino par excellence.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 12.12.2017 23:44 
Habe gerade nach der 40. Minute Pause gemacht um mir einen Tee zu kochen. Weiß noch nicht was ich von dem Film halten soll.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 13.12.2017 00:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1682
Geschlecht: männlich
Mit dem richtigen "Tee" sehe ich da kein Problem :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 13.12.2017 00:38 
Michael hat geschrieben:
Mit dem richtigen "Tee" sehe ich da kein Problem :lol:



Die Ingredenzien hätte ich schon aber ich bin sauerkältet. :(


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 13.12.2017 06:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8837
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ich hab den tatsächlich mal voll auf Acid von 35mm gesehen... Wahnsinnsfilm! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 13.12.2017 10:21 
Ich kann durchaus verstehen, wenn Leute den Film gut finden aber an mich ging er leider nicht ran.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZARDOZ - John Boorman
BeitragVerfasst: 13.12.2017 17:06 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 38
Geschlecht: nicht angegeben
In welchem Zustand auch immer (inklusive nüchtern, exklusive vielleicht tot): Hammerfilm!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker