Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.08.2018 06:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 28.10.2016 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4979
Geschlecht: männlich
Dank der Koch-BD konnte ich den Film gestern erneut nach dem Kino anschauen.
Ich hatte mich extra nicht direkt nach dem Kinogang zu dem Film geäußert, da ich es sehr schwer fand, dazu was zu sagen. Ehrlich gesagt stieß mir der Film auch arg gegen den Kopf. Doch jetzt, mit der erneuten Sichtung ist der Film völlig aufgeblüht. Ein grandioser Film.
Ich habe mir den Ton über Kopfhörer gegeben und voll aufgedreht - Dadurch kam der Film noch mal (körperlich) spürbarer rüber. Gerade die Titelsequenz und die "Bondage-Show" waren dadurch der absolute Overkill. Richtig gut.

Generell ist es aber ein "interessanter Tanz" mit Refns Filmen.
DRIVE fand ich im Kino stark, auf BD dann "nur noch" sehr, sehr gut.
WALHALLA RISING habe ich nur auf BD gesehen und ich war tief (!) beeindruckt.
BRONSEN fand ich anfangs immer sehr stark, der lässt aber komischer Weise mit der Zeit nach. Auch das eigentlich als "genial" bezeichnete Schauspiel von Hardy ist gar nicht mehr so "genial".
ONLY GOD FORGIVES fand ich im Kino stark und auf BD noch stärker. Das ist auch jeden Fall mein Lieblingsfilm von Refn.
NEON DEMON fand ich im Kino sehr aufrüttelnd und faszinierend, befand ihn aber damals schon als "etwas schlechter als DRIVE".
Aber nach der gestrigen Sichtung mit sattem Sound schlug der Film einfach nur ein - Vielleicht auch, weil die verwirrenden Szenen ganz anders jetzt zu erfassen sind. Z.B. hat mich die Szene mit dem Puma damals voll rausgeworfen und ich fragte mich nur - "Was will uns Refn damit sagen". Jetzt konnte ich das Ganze voll genießen. Großartig!

Refn ist wirklich unvorhersehbar - Aber trotzdem schafft er es, Filme zu machen, die alle über dem mittleren Durchschnitt liegen und lange im Kopf bleiben.
Wenn er wirklich Filme macht, die er persönlich gerne sehen möchte, dann haben wir wohl einen sehr ähnlichen Filmgeschmack.

Ich denke, Refn folgt da seinem "Ziehvater" Jodorowsky und mach Filme nicht mit dem Kopf sondern mit den "Eiern" ;)

----

Kurz noch zur "verstörenden" Szene: Ich fand das Ganze sogar äußerst passend - Es zeigt nur wie verdorben, verrückt und verstört die Welt war.
Ich fand...
... eher die Tatsache, dass die Make-Up-Artist noch zusätzlich im Leichenschauhaus arbeiten muss viel "schlimmer", als dass sie da Sex mit der Leiche hat bzw. diese als Vehikel nimmt, um die Begierde, die Jesse galt "los zu werden".

Im Vergleich zu ONLY GOD FORGIVES fand ich die Gewalt in NEON DEMON auch eher harmlos. Auch die letzte Szene war ja eher "weggedreht", als wie in OGF direkt und langsam.

----

Ach ja...
... Habt ihr euch auch so lange noch gefragt, ob Jesse wirklich tot ist? Ich habe das selbst bei der folgenden Shooting-Szene noch nicht für echt bzw. einen Traum gehalten. Ich dachte immer - Gleich kommt sie wieder rein und macht beim Shooting mit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 28.10.2016 11:00 
@Logan

Mir geht es ziemlich ähnlich.
Ich war mit Freunden im Kino und wir alle drei hatten eine riesen Erwartungshaltung nach dem grandiosen "Only god forgives".
Nach dem "Neo Demon" Kinobesuch wusste keiner von uns so wirklich etwas zum Film zu sagen, außer vielleicht, dass er visuell atemberaubend ist. Es war eine komische Situation, weil keiner von uns im Stande war, eine richtige Einschätzung, bzw. Bewertung abzugeben. Außerdem konnte wir uns alle wegen der übergroßen Erwartungshaltung, einer leichten Enttäuschung nicht erwehren.
Im Laufe der Monate, war der Film aber immer wieder Thema bei uns und irgendwie wuchs die Ansicht, dass er schon "irgendwie" genial war. Das Ganze hat sich nun im Laufe von Monaten bei uns so gesteigert, dass wir es kaum erwarten können, den Film auf Blu-ray noch einmal zu sehen.
Da ich die Veröffentlichung seit gestern besitze, habe ich sehr spät in die erste halbe Stunde reingesehen und mich hats fast weggeflasht.
Mein Gott ist das Ding schon in der ersten halben Stunde genial und plötzlich habe ich begriffen, dass die erste Sichtung nur ein Vorverdauen war und ich den Film jetzt erst richtig genießen kann.
Was gibt es schöneres im Kino, als wenn ein Film solch eine Wirkung erzielt.
Der Film kommt mit einer unglaublichen Wucht daher, dass man eine Erstsichtung erstmal sacken lassen muß, bevor man ihn lieben kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 28.10.2016 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4979
Geschlecht: männlich
Ich denke, so ist der Film ja wirklich konzipiert - Erst einmal den Zuschauer überfordern und später dann aufzeigen, wo die wahren Stärken liegen.
Es ist sicherlich unheimlich schwer für Refn Geldgeber zu finden. Wie will man jemanden so einen Film erklären und auch verkaufen? Auch Testscreenings wären ja quasi der Tot für so einen Film. Tatsächlich sind gerade Refns Filme für Zweit- und Drittsichtungen gemacht. Ein "einmal schauen und weg" ist einfach nicht möglich, wenn man die Filme wirklich begreifen will.
Und es ist ja auch wirklich so - Man sieht die Filme - weiß, dass das Gesehene gut war - braucht aber weitere Anläufe um den Film wirklich zu "erfassen".

Ganz groß!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 28.10.2016 14:44 
Logan5514 hat geschrieben:
Ich denke, so ist der Film ja wirklich konzipiert - Erst einmal den Zuschauer überfordern und später dann aufzeigen, wo die wahren Stärken liegen.
Es ist sicherlich unheimlich schwer für Refn Geldgeber zu finden. Wie will man jemanden so einen Film erklären und auch verkaufen? Auch Testscreenings wären ja quasi der Tot für so einen Film. Tatsächlich sind gerade Refns Filme für Zweit- und Drittsichtungen gemacht. Ein "einmal schauen und weg" ist einfach nicht möglich, wenn man die Filme wirklich begreifen will.
Und es ist ja auch wirklich so - Man sieht die Filme - weiß, dass das Gesehene gut war - braucht aber weitere Anläufe um den Film wirklich zu "erfassen".

Ganz groß!



"Einmal anschauen und weg" ist ungefähr 90% des heutigen Kinos und da ist Refn einafch von unschätzbarem Wert.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 28.10.2016 23:37 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 880
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
[quote="Logan5514"]
Ich habe mir den Ton über Kopfhörer gegeben und voll aufgedreht - Dadurch kam der Film noch mal (körperlich) spürbarer rüber. Gerade die Titelsequenz und die "Bondage-Show" waren dadurch der absolute Overkill. Richtig gut.[/quote]

Durfte den im Kino vorführen, und hab mir beim Testen und zwischen den anderen Vorstellungen die ersten 20 Minuten zwei Mal im Laufe eines Tages gegeben - natürlich so richtig laut. Und mann, hat das gefetzt! Und allein im großen Kinosaal...

Musste für die regulären Vorstellungen den Ton dann leider ordentlich runter regeln, hab aber versucht die Laustärke im Vergleich zu den sonstigen Filmen etwas mächtiger zu halten. Das Sound-design ist soooo geil!!

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 31.10.2016 01:44 
Das Seherlebnis gestern war ein Traum und der Sound hat eine unglaubliche Wucht zu den wunderschönen Bildern. Was ein Wahnsinns Film! Nie waren weibliche Models schöner und zugleich haben sie etwas von "lebenden Toten" in diesem Film. Fast schon ein Zombie Film! :mrgreen: Speziell die Szene am Pool, wenn die Drei näher kommen ist sowas von creepy.
Ein megastarker Arthouse Horrorfilm der sicherlich im Home Entertainment Bereich über die Jahre zum Klassiker werden wird.
Das ist ein Film, bei dem ich Beamer Besitzer echt beneide. NEON DEMON ist ja wie gemacht dafür!

Kleiner Tipp:
Falls dem ein oder anderen, der Film nach der Erstsichtung nicht gefallen will, einfach die Veröffentlichung eine Weile liegen lassen und ihn dann zum zweiten mal ansehen. Ihr werdet es nicht bereuen. Schon alleine die bockstarke Soundtrack CD ist ein Traum.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 01.11.2016 20:59 
Ich bin mit dem Bonusmaterial fast durch und muß schon sagen dass es wirklich exquisit ist.
Meiner Meinung nach ist Nicholas Winding Refn der im Moment innovativste Regisseur überhaupt.

Ich hoffe hier kommen noch mehr Meinungen zu NEON DEMON zusammen.
Mittlerweile gefällt mir NEON DEMON noch besser als DRIVE und ONLY GOD FORGIVES.
Das hätte ich nie geglaubt, weil ich die beiden Filme bereits vergöttere.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 00:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 880
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, was für ein Dreierpack!
Was wohl als nächstes kommt?

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 01:40 
Dr. Zombi hat geschrieben:
Ja, was für ein Dreierpack!
Was wohl als nächstes kommt?



Du sagst es! Was für ein Dreierpack!


Ich finde DRIVE und ONLY GOD FORGIVES megastark, sicherlich kommt da auch noch Ryan Goslings unglaubliche Ausstrahlung dazu, deswegen bin ich schon sehr verwundert, dass mir NEON DEMON, nach einer ersten etwas ratlosen Sichtung im Kino, nun noch besser gefällt als die beiden ersten Filme.
NEON DEMON ist schon fast nicht mehr von dieser Welt. Fast zu schön um wahr zu sein.


Als Horrorfilm funktioniert NEON DEMON wirklich hervorragend und man kriegt als Zuschauer endlich mal wieder richtig eins in die Fresse. Das gibt es in heutigen Zeiten, in denen der Mainstream regiert, eigentlich fast gar nicht mehr.
Die Mädels sind so atemberaubend schön und zugleich sowas von creepy. Sowas habe ich noch gar nicht gesehen.


Zuletzt geändert von italo am 02.11.2016 02:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 01:59 
Dr. Zombi hat geschrieben:
Ja, was für ein Dreierpack!
Was wohl als nächstes kommt?



Nicholas Winding Refn wird vom Mainstream Publikum nicht verstanden und das scheint ihm Gottseidank egal zu sein.
Er baut sich ein ganz neue Publikum, welches immer mehr Anhänger findet und da bin ich extrem gespannt, was folgen wird.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 397
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Nach The Neon Demon hat er zumindest einen Werbespot für Hennessy gedreht:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die Zweitsichtung von TND im Heimkino konnte bei mir leider nicht die Wirkung der Kino-Erstsichtung entfalten, wo der Film ein echtes unvergessliches Erlebnis war. Hätte ihn gerne nochmal auf der großen Leinwand gesehen.

Aber ich bin auch gespannt, was er als nächstes angeht. Anscheinend ist The Avenging Silence sein nächstes Projekt:

Zitat:
[...] The gifted (and divisive) auteur, now at work on “The Avenging Silence,” made a rare foray to Twitter to reveal two of his key influences on his new project: Ian Fleming and William S. Burroughs.

“Dear Friends … More to come but for now Ian Fleming + William Burroughs + N W R = The Avenging Silence,” he tweeted alongside images of two book covers: Burroughs’ “Nova Express” and Fleming’s “Dr. No.” [...]
“The Avenging Silence” is to be a spy thriller set in Tokyo.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** [14.08.2016]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:


Als Horrorfilm funktioniert NEON DEMON wirklich hervorragend und man kriegt als Zuschauer endlich mal wieder richtig eins in die Fresse. Das gibt es in heutigen Zeiten, in denen der Mainstream regiert, eigentlich fast gar nicht mehr.


Hmm, aber der Mainstream hat doch schon immer regiert.
Wenn überhaupt dann gab es in den 60ern und 70ern eine intellektuelle Aufbruchstimmung die auch im größeren Maße Unkonventionelles massentauglich machte, aber ansonsten gab es doch immer viele knifflige Filme die es schwer beim Publikum hatten, und teils auch bei der Kritik, aber dann doch kontinuierlich ihr Publikum gefunden haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 13:45 
Stanton hat geschrieben:
italo hat geschrieben:


Als Horrorfilm funktioniert NEON DEMON wirklich hervorragend und man kriegt als Zuschauer endlich mal wieder richtig eins in die Fresse. Das gibt es in heutigen Zeiten, in denen der Mainstream regiert, eigentlich fast gar nicht mehr.


Hmm, aber der Mainstream hat doch schon immer regiert.
Wenn überhaupt dann gab es in den 60ern und 70ern eine intellektuelle Aufbruchstimmung die auch im größeren Maße Unkonventionelles massentauglich machte, aber ansonsten gab es doch immer viele knifflige Filme die es schwer beim Publikum hatten, und teils auch bei der Kritik, aber dann doch kontinuierlich ihr Publikum gefunden haben.


Sicherlich aber geh doch mal heute ins Kino. Das ist mittlerweile einfach nicht mehr genießbar.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 15:08 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 880
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Das mit dem Spionageprojekt klingt toll!
Burroughs + Fleming = ich schmelz dahin...

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 16:40 
Dr. Zombi hat geschrieben:
Das mit dem Spionageprojekt klingt toll!
Burroughs + Fleming = ich schmelz dahin...


Eine Spythriller von Nicolas Winding Refn wäre schon was Feines.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:

Sicherlich aber geh doch mal heute ins Kino. Das ist mittlerweile einfach nicht mehr genießbar.


Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.

The Neon Demon ist allerdings zu meiner Überraschung nicht in meiner Nähe gelaufen. Auch The Assassin nicht. Aber was sagt das schon, auch früher wurden viele interessante Filme teils gar nicht erst veröffentlicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 372
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
italo hat geschrieben:

Sicherlich aber geh doch mal heute ins Kino. Das ist mittlerweile einfach nicht mehr genießbar.


Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.


Welche wären denn 9/10 - 10/10 Kandidaten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:22 
Stanton hat geschrieben:

Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.



Na dann muß ich mal in die Stadt ziehenn wo Du wohnst.
Wenn ich heute in einen Kino Center gehe, dann kann ich gerade noch das kleinste Übel auswählen.
Schreckliche 3D Filme, dumpfbackige Comicverfilmungen, deutsche Deppenkomödien und öde Teenieaction.
Wenn man mal einen guten Film sehen möchte, dann sollte man schon in ein Programmkino gehen.
Natürlich gibt es auch heute noch gute Filme aber die laufen fast nicht mehr im Kino sondern starten im Home Entertainment.
Die heutige Kinolandschaft ist schrecklich geworden und bei den heutigen mehrheitlich total verblödeten Kinogängern hat NEON DEMON absolut keine Chance.
Deswegen schrieb ich, dass sich Nicolas Winding Refn ein vollkommen neues Publikum aufbaut, mit Filmen völlig abseits des Kommerz, die der Durchschnittsproll überhaupt nicht versteht.
Genau deswegen ist es so genial, dass dieser Regisseur damit Erfolg hat und wenn es nur Achtungserfolge sind und sich seine Filme bezahlt machen.

Deine 10/10 Kandidaten, die noch einen größeren Kinostart bekommen, möchte ich echt gerne wissen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
giant_claw hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:

Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.


Welche wären denn 9/10 - 10/10 Kandidaten?


Viele, viele, viele.
Hallo, 20 Jahre, es wäre bitter wenn da nicht so einiges zusammengekommen wäre. Bestimmt nicht weniger als in vergangenen Jahrzehnten. Und auch ein paar der Besten überhaupt.

Hier haben wir z.B. 25 10er Filme der Nuller Jahre, und ich bin bekannt dafür mit den Punkten sparsam zu sein (trotz des Fehlens jeglicher schottischer Vorfahren):

Mulholland Drive (Lynch)
Oldboy (Park)
Irreversible (Noe)
Quantum of Solace (Forster)
Inglourious Basterds (Tarantino)
Elephant (van Sant)
Los abrazos rotos (Almodovar)
Sympathy for Lady Vengeance (Park)
Gegen die Wand (Akin)
Kill Bill (Tarantino)
Lucía y el sexo (Medem)
Eine Stadt wird erpresst (Graf)
Death Proof (Tarantino)
Der Krieger und die Kaiserin (Tykwer)
Lost in Translation (Coppola)
Antichrist (von Trier)
No Country for Old Men (Coen Bros)
Bin-jip (Kim Ki-duk)
Interview (van Gogh)
Hable con ella (Almodovar)
Die fetten Jahre sind vorbei (Weingartner)
Er sollte tot (Graf)
There Will Be Blood (Anderson)
In The Mood For Love (Wong)
Kalter Frühling (Graf)

Oder anders ausgedrückt, 25 Filme die sehr viel spaßiger sind als Star Wars, Herr der Ringe, Die 12 Geschworenen, Landschaft im Nebel oder Sharknado Teil 5.


Zuletzt geändert von Stanton am 02.11.2016 23:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:31 
Stanton hat geschrieben:
Viele, viele, viele.
Hallo, 20 Jahre, es wäre bitter wenn da nicht so einiges zusammengekommen wäre. Bestimmt nicht weniger als in vergangenen Jahrzehnten. Und auch ein paar der Besten überhaupt.

Hier haben wir z.B. 25 10er Filme der Nuller Jahre, und ich bin bekannt dafür mit den Punkten sparsam zu sein (trotz des Fehlens jeglicher schottischer Vorfahren):

Mulholland Drive (Lynch)
Oldboy (Park)
Irreversible (Noe)
Quantum of Solace (Forster)
Inglourious Basterds (Tarantino)
Elephant (van Sant)
Los abrazos rotos (Almodovar)
Sympathy for Lady Vengeance (Park)
Gegen die Wand (Akin)
Kill Bill (Tarantino)
Lucía y el sexo (Medem)
Eine Stadt wird erpresst (Graf)
Death Proof (Tarantino)
Der Krieger und die Kaiserin (Tykwer)
Lost in Translation (Coppola)
Antichrist (von Trier)
No Country for Old Men (Coen Bros)
Bin-jip (Kim Ki-duk)
Interview (van Gogh)
Hable con ella (Almodovar)
Die fetten Jahre sind vorbei (Weingartner)
Er sollte tot (Graf)
There Will Be Blood (Anderson)
In The Mood For Love (Wong)
Kalter Frühling (Graf)

Oder anders ausgedrückt, 25 Filme die sehr viel spaßiger sind als Star Wars, Herr der Ringe, Die 12 Geschworenen, Landschaft im Nebel oder Sharknado Teil 5.



Hä? Es geht um die heutige Kinolandschaft!!!!!!!
Schau "heute" in das Angebot eines großstädtischen Kinocenters. Da gibts im Normalfall keine Meisterwerke mehr, die einen größeren Kinostart haben. Du nennst hier nur alte Filme und willst mit denen das "heutige" Kino verteidigen? :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:

Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.



Na dann muß ich mal in die Stadt ziehenn wo Du wohnst.
Wenn ich heute in einen Kino Center gehe, dann kann ich gerade noch das kleinste Übel auswählen.
Schreckliche 3D Filme, dumpfbackige Comicverfilmungen, deutsche Deppenkomödien und öde Teenieaction.
Wenn man mal einen guten Film sehen möchte, dann sollte man schon in ein Programmkino gehen.
Natürlich gibt es auch heute noch gute Filme aber die laufen fast nicht mehr im Kino sondern starten im Home Entertainment.
Die heutige Kinolandschaft ist schrecklich geworden und bei den heutigen mehrheitlich total verblödeten Kinogängern hat NEON DEMON absolut keine Chance.
Deswegen schrieb ich, dass sich Nicolas Winding Refn ein vollkommen neues Publikum aufbaut, mit Filmen völlig abseits des Kommerz, die der Durchschnittsproll überhaupt nicht versteht.
Genau deswegen ist es so genial, dass dieser Regisseur damit Erfolg hat und wenn es nur Achtungserfolge sind und sich seine Filme bezahlt machen.

Deine 10/10 Kandidaten, die noch einen größeren Kinostart bekommen, möchte ich echt gerne wissen?


Ach, und das war früher besser? Als viele exzellente Filme gar nicht erst in Deutschland liefen, sondern ihre Uraufführung im TV erleben mussten? Z.B. Chabrols Die untreue Frau und viele andere Filmklassiker.

Und früher lief kein Mist im Kino? Früher wurden die Kinos nicht mit Mainstreamware blockiert? Damals, als sich ein Kritiker enttäuscht zeigte, daß ein von einem mäßigen Talent namens Leone verbrochenes übles Remake eines Kurosawa Films erfolgreich im Kino läuft, während das Original in der BRD gar nicht erst veröffentlicht wird.

Außerdem kannst du jetzt schon davon ausgehen das so manches was jetzt als Mist gilt in 20 oder 30 Jahren Kult ist, und dann sehnsüchtig zurückgeschaut wird auf die gute alte Kinozeit, als so was noch im Kino lief, während gerade aktuell angeblich nur Mist kommt.

Laufen Filme von Tarantino oder Iñárritu oder den Coens nicht auch im Cineplex? Oder Mad MaX 4?
Und wozu einem Cineplex vorwerfen daß es überwiegend kommerzielle Filme zeigt, das ist wie der Nacht vorwerfen daß sie dunkel ist. Und wenn dann die schwierigen Filme nur in den kleineren Kinos laufen, was ist dann dabei? Passt doch, war früher auch nicth anders. Hauptsache sie laufen, und wenn sie auch da nicht laufen, dann gibt es ja glücklicherweise noch das Heimkino.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:


Hä? Es geht um die heutige Kinolandschaft!!!!!!!
Schau "heute" in das Angebot eines großstädtischen Kinocenters. Da gibts im Normalfall keine Meisterwerke mehr, die einen größeren Kinostart haben. Du nennst hier nur alte Filme und willst mit denen das "heutige" Kino verteidigen? :roll:


Das war eine Antwort auf das hier:

giant_claw hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
italo hat geschrieben:

Sicherlich aber geh doch mal heute ins Kino. Das ist mittlerweile einfach nicht mehr genießbar.


Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.


Welche wären denn 9/10 - 10/10 Kandidaten?


Du hast dich dazwischen gedrängelt. Ich habe das oben korrigiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:55 
Stanton hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:

Im Kino laufen doch immer wieder großartige Filme. Ich bin jedenfalls mit dem Kinoangebot der letzten 20 Jahre mehr als zufrieden.



Na dann muß ich mal in die Stadt ziehenn wo Du wohnst.
Wenn ich heute in einen Kino Center gehe, dann kann ich gerade noch das kleinste Übel auswählen.
Schreckliche 3D Filme, dumpfbackige Comicverfilmungen, deutsche Deppenkomödien und öde Teenieaction.
Wenn man mal einen guten Film sehen möchte, dann sollte man schon in ein Programmkino gehen.
Natürlich gibt es auch heute noch gute Filme aber die laufen fast nicht mehr im Kino sondern starten im Home Entertainment.
Die heutige Kinolandschaft ist schrecklich geworden und bei den heutigen mehrheitlich total verblödeten Kinogängern hat NEON DEMON absolut keine Chance.
Deswegen schrieb ich, dass sich Nicolas Winding Refn ein vollkommen neues Publikum aufbaut, mit Filmen völlig abseits des Kommerz, die der Durchschnittsproll überhaupt nicht versteht.
Genau deswegen ist es so genial, dass dieser Regisseur damit Erfolg hat und wenn es nur Achtungserfolge sind und sich seine Filme bezahlt machen.

Deine 10/10 Kandidaten, die noch einen größeren Kinostart bekommen, möchte ich echt gerne wissen?


Ach, und das war früher besser? Als viele exzellente Filme gar nicht erst in Deutschland liefen, sondern ihre Uraufführung im TV erleben mussten? Z.B. Chabrols Die untreue Frau und viele andere Filmklassiker.

Und früher lief kein Mist im Kino? Früher wurden die Kinos nicht mit Mainstreamware blockiert? Damals, als sich ein Kritiker enttäuscht zeigte, daß ein von einem mäßigen Talent namens Leone verbrochenes übles Remake eines Kurosawa Films erfolgreich im Kino läuft, während das Original in der BRD gar nicht erst veröffentlicht wird.

Außerdem kannst du jetzt schon davon ausgehen das so manches was jetzt als Mist gilt in 20 oder 30 Jahren Kult ist, und dann sehnsüchtig zurückgeschaut wird auf die gute alte Kinozeit, als so was noch im Kino lief, während gerade aktuell angeblich nur Mist kommt.

Laufen Filme von Tarantino oder Iñárritu oder den Coens nicht auch im Cineplex? Oder Mad MaX 4?
Und wozu einem Cineplex vorwerfen daß es überwiegend kommerzielle Filme zeigt, das ist wie der Nacht vorwerfen daß sie dunkel ist. Und wenn dann die schwierigen Filme nur in den kleineren Kinos laufen, was ist dann dabei? Passt doch, war früher auch nicth anders. Hauptsache sie laufen, und wenn sie auch da nicht laufen, dann gibt es ja glücklicherweise noch das Heimkino.



Natürlich gibt es noch Lichtblicke aber der riesen Anteil der heutigen kommerziellen Produktionen ist einfach Müll.
Ich bin bezüglich neuer Filme einer der aufgeschlossensten hier im Forum aber selbst mir fällt langsam die Auswahl im Kino extrem schwer.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6519
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Mulholland Drive (Lynch)
Oldboy (Park)
Irreversible (Noe)
Quantum of Solace (Forster)
Inglourious Basterds (Tarantino)
Elephant (van Sant)
Los abrazos rotos (Almodovar)
Sympathy for Lady Vengeance (Park)
Gegen die Wand (Akin)
Kill Bill (Tarantino)
Lucía y el sexo (Medem)
Eine Stadt wird erpresst (Graf)
Death Proof (Tarantino)
Der Krieger und die Kaiserin (Tykwer)
Lost in Translation (Coppola)
Antichrist (von Trier)
No Country for Old Men (Coen Bros)
Bin-jip (Kim Ki-duk)
Interview (van Gogh)
Hable con ella (Almodovar)
Die fetten Jahre sind vorbei (Weingartner)
Er sollte tot (Graf)
There Will Be Blood (Anderson)
In The Mood For Love (Wong)
Kalter Frühling (Graf)

Darf ich mich mal kurz dazwischendrängen?
Aus reinem Interesse gefragt:
Hast du TRANCE - GEFÄHRLICHE ERINNERUNG (2013) von Danny Boyle schon gesehen?
Für mich ein ganz klarer 10er!
Hat bei der Zweitsichtung ordentlich eingeschlagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Schau "heute" in das Angebot eines großstädtischen Kinocenters. Da gibts im Normalfall keine Meisterwerke mehr, die einen größeren Kinostart haben.


Ich sehe da keinen wirklichen Unterschied zu früher. Auch früher liefen viele "Meisterwerke" nur in kleinen Kinos, und auch heute verirrt sich mal ein schwieriger Film ins Cineplex.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.11.2016 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:


Natürlich gibt es noch Lichtblicke aber der riesen Anteil der heutigen kommerziellen Produktionen ist einfach Müll.
Ich bin bezüglich neuer Filme einer der aufgeschlossensten hier im Forum aber selbst mir fällt langsam die Auswahl im Kino extrem schwer.


Mir nicht. Filme sind genug da, mir fehlt momentan die Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 03.11.2016 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4594
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Aus reinem Interesse gefragt:
Hast du TRANCE - GEFÄHRLICHE ERINNERUNG (2013) von Danny Boyle schon gesehen?
Für mich ein ganz klarer 10er!
Hat bei der Zweitsichtung ordentlich eingeschlagen.


10 nicht, aber ich fand Trance überraschend gut. Überraschend weil ich mit Danny Boyle meist nicht viel anfangen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 03.11.2016 02:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 47
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Ich bin bezüglich neuer Filme einer der aufgeschlossensten hier im Forum aber selbst mir fällt langsam die Auswahl im Kino extrem schwer.


Ich muss ja schon sagen, dass es mich wundert, das von einem Frankfurter zu lesen. Besser aufgestellt, was aktuelle Filme anbelangt, sind ja wohl in Deutschland nur noch Berlin oder Köln. Ich muss aus Zeitmangel eher mal auf Filme verzichten, die mich eigentlich interessieren. Hier mal eine Liste an (meiner Meinung nach) herausragenden aktuelleren Filmen, die ich allein in diesem Jahr in Frankfurt im Kino gesehen habe:

A Girl Walks Home Alone at Night
Mad Max Fury Road
Bande de filles
The Revenant
The Whispering Star
Love & Peace (läuft auch noch mal am 14.12. in der Pupille!)
Creepy
The Forbidden Room
Der Nachtmahr (am 21.11. in der Pupille)
Carol
The Neon Demon
Cemetery of Splendour
The Lobster

Das ist doch wohl keine zu schlechte Ausbeute! Am 24.11. läuft noch der tolle "Aloys" im Mal Seh'n an, zwei neue Jarmuschs sind in der Pipeline, über "Don't Breathe" hab ich bislang auch fast nur Gutes gehört...

Und wenn das aktuelle Programm wirklich mal nichts hergibt und man trotzdem Kino braucht... geht man halt in Pupille oder Filmmuseum oder nutzt das Angebot des Filmkollektivs an wechselnden Orten (das kommende Wochenende etwa ist pickepackevoll mit italienischer Avantgarde von 1960 bis 2016 --> *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)! Allein letzte Woche war ich achtmal im Kino und hab dabei nicht mal alles sehen können, was mich interessiert hätte...

Klar, es gibt auch immer echt langweiligen Mist im Kino, aber das war doch nie anders.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.02.2018 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6519
Geschlecht: nicht angegeben
Von BRONSON und vor allem OGF war ich sofort begeistert, TND ist jetzt dagegen eine sehr schwierige Angelegenheit, hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl.
Optisch, visuell, akustisch absolut überragend, da gibt's gar nichts.
Bis in kleinste Detail sehr sorgfältig arrangierte Bildkompositionen, gewohnt starker Neonfarben-Einsatz in überwiegend blau, rot und pink, dazu der sehr gute Soundtrack.
Für Augen und Ohren größtenteils ein Fest, eben style (very far) over substance, wie man's mittlerweile gewohnt ist von Refn.
Allerdings wird's für meinen Geschmack mit der Zeit auch recht anstrengend mit dem ständigen Color-Overkill, der uns hier vorgesetzt wird.
Manchmal hätte ich mir schon gewünscht, dass er die Substanz jeglicher stilistischer, inszenatorischer Raffinesse nicht immer ganz so weit unterordnet.
Denn dieses Minimum an Story, das uns der NEON DEMON bietet, reicht (mir zumindest) nicht einmal, um wenigstens die Absicht eines kritischen Blickes auf die Modelindustrie erkennen zu können.
Die visuell-akustische Komponente überstrahlt ALLES soweit, dass ich eigentlich fast versucht bin zu sagen, das ist leider nicht mehr als eine (schöne) leere Hülle.
Es wurde ja hier auch schon gesagt, dass der Film bei aller überragenden visuellen Gestaltung doch auch irgendwie leer scheint.
Genau das ist auch das Grundproblem, denke ich.
Ich habe nichts gegen style-over-substance-Filme, habe das sogar oft sehr gern, aber hier ist es einfach zu viel des Guten.
THE NEON DEMON ist knappe 2 Stunden ein Augen- und Ohrenschmaus, aber mehr auch nicht.
Und der große Genuss - was ja BRONSON und noch mehr OGF sind - war das auch nicht wirklich.
Da bleibt im Endeffekt nicht viel, das Visuelle und Akustische rettet den NEON DEMON nur gerade noch über DRIVE.
7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.02.2018 01:55 
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Von BRONSON und vor allem OGF war ich sofort begeistert, TND ist jetzt dagegen eine sehr schwierige Angelegenheit, hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl.
Optisch, visuell, akustisch absolut überragend, da gibt's gar nichts.
Bis in kleinste Detail sehr sorgfältig arrangierte Bildkompositionen, gewohnt starker Neonfarben-Einsatz in überwiegend blau, rot und pink, dazu der sehr gute Soundtrack.
Für Augen und Ohren größtenteils ein Fest, eben style (very far) over substance, wie man's mittlerweile gewohnt ist von Refn.
Allerdings wird's für meinen Geschmack mit der Zeit auch recht anstrengend mit dem ständigen Color-Overkill, der uns hier vorgesetzt wird.
Manchmal hätte ich mir schon gewünscht, dass er die Substanz jeglicher stilistischer, inszenatorischer Raffinesse nicht immer ganz so weit unterordnet.
Denn dieses Minimum an Story, das uns der NEON DEMON bietet, reicht (mir zumindest) nicht einmal, um wenigstens die Absicht eines kritischen Blickes auf die Modelindustrie erkennen zu können.
Die visuell-akustische Komponente überstrahlt ALLES soweit, dass ich eigentlich fast versucht bin zu sagen, das ist leider nicht mehr als eine (schöne) leere Hülle.
Es wurde ja hier auch schon gesagt, dass der Film bei aller überragenden visuellen Gestaltung doch auch irgendwie leer scheint.
Genau das ist auch das Grundproblem, denke ich.
Ich habe nichts gegen style-over-substance-Filme, habe das sogar oft sehr gern, aber hier ist es einfach zu viel des Guten.
THE NEON DEMON ist knappe 2 Stunden ein Augen- und Ohrenschmaus, aber mehr auch nicht.
Und der große Genuss - was ja BRONSON und noch mehr OGF sind - war das auch nicht wirklich.
Da bleibt im Endeffekt nicht viel, das Visuelle und Akustische rettet den NEON DEMON nur gerade noch über DRIVE.
7/10



Warts mal ab, der wird mit jeder Sichtung noch besser und irgendwann bist du bei 10/10


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker