Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.06.2018 02:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 16.02.2018 12:10 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 462
Geschlecht: nicht angegeben
Müsste schon raus sein oder??

Kann man was zur Synchro sagenß Sprecher???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 16.02.2018 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 502
Geschlecht: nicht angegeben
Das wurde gestern auf cinefacts gepostet.

Zitat:
Cynthia - Lara Lamberti
Dr. Hichcock - Lutz Harder
Curd - Bernd Vollbrecht
Martha - Gabriele Schramm
Margaret - Maritna Mank
Inspektor - Dirk Müller
Franz - Uwe Jellinek

Buch & Regie - Bodo Traber

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 20.02.2018 12:21 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 462
Geschlecht: nicht angegeben
Jau, danke

U.a. Bernd Vollbrecht

Bodo Traber macht sowieso hochklassge Synchros.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 20.02.2018 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 257
Geschlecht: nicht angegeben
Übrigens:

Lara Lamberti = Lara Naszinsky = Klaus Kinskis Nichte und Darstellerin aus u.a. Lamberto Bavas "Das Haus mit dem dunklen Keller" a.k.a. "A Blade In The Dark".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 20.02.2018 16:55 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 289
Geschlecht: nicht angegeben
Der Hexer hat geschrieben:
Übrigens:

Lara Lamberti = Lara Naszinsky = Klaus Kinskis Nichte und Darstellerin aus u.a. Lamberto Bavas "Das Haus mit dem dunklen Keller" a.k.a. "A Blade In The Dark".


Wow! Das ist dann direkt etwas schade, dass man nur ihre Stimme hört...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 20.02.2018 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 611
Geschlecht: männlich
Eine wunderbare Barbara Steele, leider darf sie nur kreischen und in Ohnmacht fallen. Von der Ausstattung des Films her steht dieser den Hammer-Veröffentlichungen in nichts nach, der Film könnte - wenn das schräge Thema nicht wäre - durchaus ein Hammer-Film sein. Auch die Musik klingt wie Bernards Musik zu den Dracula-Filmen. Die Farbgebung ist superb, vor allem das rote Leuchten, wenn dem Hauptdarsteller die Gier nach Leichen überfällt. Angeblich wollte der englische Hauptdarsteller aus seinem Vertrag aussteigen, als er das Thema des Films begriff, konnte dies aber vertraglich nicht mehr und so provozierte er durch ein übertriebenes Spiel seinen Rauswurf, aber ich finde, er macht dies unglaublich gut, ist eine reine Freude, ihm zuzuschauen. Ich hoffe, Ostalgica nimmt sich auch der quasi-Fortsetzung "Il spettro" an.

Tolle Veröffentlichung, Ostalgica macht sich! Bild ist gut, Synchronisation passt, fällt nicht auf, dass es sich hierbei um eine Neusynchro handelt, der Audiokommentar könnte zwar besser sein, die beiliegende Soundtrack-CD rauscht und knistert, aber der Film wurde liebevoll aus der amerikanischen Kurzversion und der italienischen "zusammengebastelt", so dass man in den vollen genuss der Filmminuten kommt.

PS:
Der italienische Ton ist laut lizenzrechtlichen Gründen zwangsuntertitelt.

PS II:
Der Film ist komplett restauriert, es wurde nicht die US-Version genommen und mit schwankendem Bildmaterial zusätzliche Szenen aus der italienischen Fassung eingeschnitten. Die Schnitte beziehen sich auf das eigentliche Thema des Films, Leute! Die Us-Version ist in etwa vergleichbar, als hätte man aus der Star Wars Saga jeglichen Jedi-Ritter-Schmonz herausgeschnitten und nur die Schlachten übrig gelassen. In der Us-Fassung fehlt die ganze Nekrophilie! (Was ich - und der Hauptdarsteller - sicher für ein sehr gewagtes Thema der damaligen Zeit halte!!!)

PS III:
Warum sich Freda hier einen englisch klingendes Pseudonym zulegte wird im Audiokommentar erklärt: I Vampiri war an den italienischen Kassen ein Flop. Die Kinobesucher mochten den Trailer zwar, aber als sie sahen, dass dies ein italienischer Film war, blieben sie em Kino fern, Githic-Horror trauten sie damals nur den amerikanern zu, später - dank Hammer - auch den Briten. Also lud man britische Darsteller ein und tat so, als wäre dies eine englische Produktion à la Hammer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 23.02.2018 10:05 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
dr.freudenstein hat geschrieben:
Von der Ausstattung des Films her steht dieser den Hammer-Veröffentlichungen in nichts nach, der Film könnte - wenn das schräge Thema nicht wäre - durchaus ein Hammer-Film sein. Auch die Musik klingt wie Bernards Musik zu den Dracula-Filmen.


Finde ich eher nicht, würde ihn von der Machart eigentlich mehr MARIO BAVA oder ANTONIO MARGHERITI zuordnen.
Vom Film hätte ich etwas mehr erwartet, ist aber bestimmt nicht schlecht, würde ihn mit 7/10 bewerten.
Wenn ich jetzt die SE mit den drei Discs in den Händen halte finde ich diese doch etwas überteuert, aber die fünf Euro hin oder her machen dann das
Kraut auch nicht Fett.
Bin trotzdem froh diese gekauft zu haben, und stelle sie neben Fredas Der Vampir von Notre Dame ( Der mir obwohl s/w um einiges besser gefällt )
in die Vitrine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 28.02.2018 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2015
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film ist ein Meisterwerk! Ist auf Augenhöhe mit den besten Arbeiten von Bava, Ferroni (Night of the Devils....) und den Hammer Studios.
Die Bildquali der Blu Ray ist sehr gut, die Synchro gutklassig. Endlich wieder ein richtig sinniger Release von einem Titel der noch nicht zu Tode genudelt wurde.
Für mich jetzt schon einer DER Releases des Jahres.
Bitte jetzt noch folgende Titel bringen:
The Ghost (R.Freda), Anima Persa (Dino Risi), Mord im schwarzen Cadillac aka Exzess (Alberto De Martino)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: L'ORRIBILE SEGRETO DEL DR. HICHCOCK - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 22.03.2018 11:14 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 462
Geschlecht: nicht angegeben
Sehe ich genauso. Ist wirklich einer DER Releases dieses Jahr. Danke dafür.
Für das Gesamtpaket 10/10.
So muß das aussehen. Ein ganz großes Kompliment auch an Bodo Traber. Großartige Synchro.

Als weitere Releases wünsche ich mir:

-The Ghost (Freda)
-Danza Macabre (Margheriti)
-The Long Hair of Death (Margheriti)
-Die Rache des Vampirs
-Die Geliebte des Vampirs
-Das Ungeheuer von Schloß Bantry
-Der Vampir von Schloß Frankenstein
-Horror (Alberto de Martino)
-Mord im schwarzen Cadillac (Alberto de Martino)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker