Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.04.2018 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 23.07.2015 17:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11594
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild


Alternativer Titel: Mighty Peking Man
Produktionsland: Hongkong
Produktion: Runme Shaw
Erscheinungsjahr: 1977
Regie: Ho Meng-Hua
Drehbuch: Ni Kuang
Kamera: Cho Wai-Kei, Wu Cho-Hua
Schnitt: Chiang Hsing-Lung
Spezialeffekte: Koichi Kawakita, A. Arigawa, Y. Kuroda, K. Murase, Y. Tomioka, Y. Toyoshima, Y. Suzuki, M. Morimoto, H. Nakamura, T. Sato, K.Kume, K. Kawakatsu, T. Takikawa, Y. Nakamura, A. Takahashi, T. Okawa, S. Chishima
Musik: Chen Yung-Yu
Länge: ca. 90 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Danny Lee, Evelyn Kraft, Ku Feng, Lin Wei-Tu, Cheng Ping, Steve Nicholson





Eine Expedition ist auf der Suche nach einem affenähnlichen Wesen, welches man den "Peking Man" nennt. Der „Geldgeber“ Lu Tien ist von der erfolglosen Suche schnell genervt und lässt das Team abziehen. Einzig Johnny Chen lässt man bewusstlos zurück.


„Die Eingeborenen nennen ihn ehrfürchtig: den Koloss von Konga.“


Zumindest firmierte man das Monster aus dem Himalaja (ähnlich dem Beinamen eines Ex-Bundeskanzlers) in Deutschland als den KOLOSS VON KONGA. Ferner kennt man das Riesenäffchen als „Mighty Peking Man“ und „Goliathon“.

Weg von Martial Arts – hin zum Kaiju Eiga. Die Shaw Brothers scheuten weder Kosten noch Mühen und hatten nach einer ca. dreimonatigen Drehzeit einen Film im Kasten, der es gewaltig in sich hat. DER KOLOSS VON KONGA bietet über seine gesamte Spielzeit ein kurzweiliges sowie begeisterndes Monster-Stelldichein.

Der Film orientiert sich natürlich am King Kong-Thema und bereichert dieses mit zusätzlichen Geschmacksverstärkern. Comedy, Drama, Action und ein wenig Edgar Rice Burroughs mit einem weiblichen Tarzan. Diesen Part spielt die 2009 verstorbene Schweizer Schauspielerin Evelyn Kraft, die auch in der Shaw Brothers Produktion DIE TODESENGEL DES KUNG FU aktiv war. Weitere bekannte („Shaw“-)Gesichter sind die von Danny Lee, Ku Feng und Chen Ping.


„Große Fuß iss viel mehr groß als Fuß von Yeti. Dass iss andere. Du glauben machen kaputt ganze Dorf!“


Die Eingeborenen werden von der deutschen Synchronisation als (wie erwartet) etwas unsicher innerhalb der Sprache dargestellt. Ein sympathisches Handicap. Ebenso sympathisch wie der Riesenaffe Utam, den man schnell in sein Herz geschlossen hat. Das Rollenspiel Monster und Opfer funktioniert und der Rezipient wird die wahren Monster schneller erkennen als es ihm lieb ist.

Zum Abschluss gibt es noch eine herzergreifende und wunderschöne Schlusseinstellung, die mich in ihrer Art der Präsentation an die aus GODZILLA AGAINST MECHAGODZILLA erinnert.

Fazit: Tolles Monsterkino aus Hongkong.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 10.10.2015 12:54 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4638
Geschlecht: männlich
Bild

HK 1977

D: Danny Lee, Evelyne Kraft

Ein riesiges, affenartiges Tier, der KOLOSS VON KONGA, bricht während eines schweren Erdbebens aus dem Innern des Himalayagebirges aus. Lu Tien (Ku Feng), ein Unternehmer aus Hong Kong, plant eine Expedition nach Indien, um diesen furchterregenden Affengiganten zu fangen und ihn in einer weltweiten Show vorzuführen. Auch Chen Fu (Danny Lee), ein junger Abenteurer, beteiligt sich an dem Unternehmen. Sie spüren den Koloss auf und begegnen dem Dschungel-Mädchen Samantha (Evelyn Kraft), welches unter dem Schutz der Bestie steht. Chen gewinnt ihr Vertrauen und plant das Tier und das blonde Mädchen in die Zivilisation zu bringen. Doch der gierige Lu Tien zwingt Chen ihm das Tier zu überlassen. Er arrangiert im Hong Kong-Stadion eine große Show, zu der sich eine riesige Menschenmenge einfindet. Die Situation gerät aber außer Kontrolle, als der Koloss seine Ketten sprengt. Blind vor Wut auf seine Peiniger und in Sorge um Samantha entfacht er einen Taumel der Vernichtung in den Straßen von Hong Kong. Auf dem Connaught Centre, dem höchsten Gebäude der Stadt, kommt es zu einem Showdown zwischen Bestie und Militär. (Amazon)

Kurz nach dem 1976er-Remake von "King Kong" kamen auch die Shaw Brothers mit ihrer Variante des Stoffs um die Ecke, die für geeichte Trashologen absolut zu empfehlen ist. Ich hatte gestern eigentlich eine ziemlich beschissene Laune, die allerdings nach der Sichtung des Films wie weggeblasen war. Der Koloss ist in asiatischer Tradition ein Mann im Affenkostüm, der eine Miniaturwelt, die Margheriti besser hinbekommen hätte, plattmacht. Ein paar Tierattacken von Elefanten (auf Elefanten zu schießen geht ja mal so gar nicht!) und Tigern (mit abbes Bein und anschließender Erschießung des Verwundeten!) gibt's auch. Lu Tien ist natürlich ein Arschloch vor dem Herrn, das einen Kapitän schon mal zwingt, mit seinem Schiff in einen Taifun zu fahren, nur um keine Zeit zu verlieren. Dass Evelyne Kraft in diesem Film schauspielerisch viel zu bieten hätte, wäre eine unangebrachte Behauptung, aber ich sehe die Schweizer Blondine zu gerne, gerade, wenn sie, wie hier, nur mit dem nötigsten bekleidet ist. ;) Einige Trailer zu Evelyns Filmen gibt's auch, z.B. "Das Auge des Bösen", ihre beiden DUDU-Streifen (beide kürzlich im TEDI für 1 € gefunden...), "Die Todesengel des Kung Fu" und (Tusch!) "Lady Dracula"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 10.10.2015 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 640
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Der Affe erinen tuns doch an was... nicht nur die italiener haben kopiert.

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 24.03.2018 09:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 738
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
ähnlich wie das Jumanji-Brettspiel, gibt es Filme die in der Sammlung stehen und irgendwann einmal anfangen zu trommeln.

Lange hatte ich den Lockrufen dieses Films keine Beachtung geschenkt, da ich oftmals die Hoffnung hege, diese Filme gemeinsam mit Publikum in Zelluloidform bewundern zu dürfen.

Gestern Abend konnte ich dann doch nicht widerstehen und gab den Lockrufen nach .... Wunderbar, Temporeich, Pathossuhlend, aber nie mit Fremdschämfaktor. Eine Perle von Film.
Warum hab ich den nicht schon viel früher ins Herz geschlossen? die bezaubernde Evelyne Kraft, ausgestattet mit jederzeit verfügbarer Nippelgatefunktion im Lederbikini.
(schön, daß der auch einen neumodischen BH-Verschluss hat), das "Monster" welches in den schönsten Momenten menschlicher Zweisamkeit Tränen vergiesst und
wegen unerfüllter Liebe mal kurz den Urwald auseinanderrupft, die Monster welche aus Profitgier bzw. Sicherheitsaspekten den Affen ausschlahten wollen .... alle kommen zusammen,
um mich als Zuschauer umzuhauen.

Kaum Platz genommen, beschleunigt der Film gleich von 0 auf 100 in unter 15 Minuten. Genug gespoilert - jeder Affenfilmfan kennt den Film bereits, ja liebt ihn, allen Anderen
kann ich ihn nur wärmstens empfehlen, wenn beim Anblick von schönen Frauen und Miniaturmodellen Hose und Herz aufgeht.

10 von 10 Bananenblättern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 24.03.2018 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 356
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Gut, dass hier an den Film erinnert wird, den wollte ich schon immer mal sehen. Frau Kraft hat danach übrigens meines Wissens einen reichen Japser geehelicht, den Mädels sind Moneten bekanntlich so furchtbar wichtig. Komisch, dass sie dann in ihrer Heimat Schweiz nicht den Richtigen gefunden hatte. Sie dachte sich halt im fernen Osten: Tja, wo ich schon mal da bin .....

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 11. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 24.03.2018 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2109
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Geht das vielleicht etwas weniger despektierlich? Man darf ja wohl noch heiraten, wo und wen man möchte. Und wenn es nur ein "Japser" aus dem "fernen Osten" ist.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 24.03.2018 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1542
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Geht das vielleicht etwas weniger despektierlich? Man darf ja wohl noch heiraten, wo und wen man möchte. Und wenn es nur ein "Japser" aus dem "fernen Osten" ist.


effetess der Frauenversteher mal wieder . . . :deppenalarm:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER KOLOSS VON KONGA - Ho Meng-Hua
BeitragVerfasst: 24.03.2018 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8669
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ja, so'nen kleinbepimmelten "Japser" kann man ja auch nie und nimmer aus Liebe heiraten, sondern nur des Geldes wegen... ach, diese Weiber!

"My racism is killing me!" :D
Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker