Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.08.2018 22:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
THE WEREWOLF WOMAN - LA LUPA MANNARA

Italien 1976

Regie: Rino di Silvestro

Mit: Annik Borel, Frederick Stafford, Tino Carraro, Andrea Scotti

Musik: Coriolano Gori

Inhalt:
Daniela wurde im Alter von 15 Jahren von einem Landstreicher missbraucht und hat seitdem Berührungsängste dem anderen Geschlecht gegenüber. Nachdem sie Aufzeichnungen einer vor 200 Jahren auf dem Scheiterhaufen hingerichteten Urahnin fand, die ihr auch noch sehr ähnlich sieht, träumt sie des öfteren gerade in Vollmondnächten von einem Leben als Werwolf. Nachdem sie ihre Schwester in flagranti mit derem Ehemann beobachtet, dreht sie durch, lockt diesen in den Park und fällt über den armen Tölpel her. Daniela wird in ein Krankenhaus für psychisch Kranke eingeliefert, doch dort entkommt sie und hinterlässt auf ihrer Flucht eine blutige Spur der Rache. Nach einer Weile enden die Taten, Daniela findet in einem Stuntman einen Mann, der sie durch seine Liebe zu heilen vermag. Doch da gibt es auch noch die üblichen Miesepeter in Gestalt von drei gewalttätigen Muskelmachos, die der hübschen Blonden ans Leder bzw. an die Wäsche wollen.

Kommentar:
Ein sehr ruhiger, atmosphärisch dichter Film, die Darsteller sind für ihre Rollen gut gewählt, die Mädels knackig anzuschauen, gerade die Hauptdarstellerin spielt ihre Rolle glaubhaft. Ein typisch für die italienischen Filme der 70er Jahre sehr ruhiger Film, in dem die blutigen Gore-Szenen dann umso gewalttätiger erscheinen.
Die Story ist glaubhaft, der Film hat etwas! Ich war sehr angenehm überrascht.

7 / 10 Punkten

Ärgerlich ist nur, dass die Leute von LP den Abspann einfach nach den Hauptdarstellern cutten! Das geht in Zeiten der DVD, die ja jeder nach Belieben ausschalten kann, wann er / sie will, schon gar nicht.

Erschienen in der Reihe Midnight Movies (Nr. 4) von LP.

Ach ja, Quentin Tarantino ist ein Fan des Streifens. (Nur mal so am Rande erwähnt.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 18:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10536
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Werewolf Woman 6/10

Rino di Silvestro


Was hat er uns denn hier gezaubert, nen sleazer zweiter güte...
Es gibt ne menge Nackter haut, doch ist das meiste keinesfalls Erotisch...
Der Erste teil mit der Werewolf geschichte über ihre Ahnin usw. war etwas zäh. Es beginnt gleich mit der Story über die Ahnin die Nackens am Feuer tanzt, Mumu alles gibts zu sehen, doch hat das schneeweise Mädel irgend nen Ausschlag und dann als Werewolf schaut die auch sehr speziell aus. Naja jahre später ist da Eben ein Mädel mit gespalltener Persöhnlichkeit, die ihren Schwager tötet, aus eifersucht und eben weil sie sich mit ihrer Ahnin Identifiziert... Daraufhin kommt diese ins Krankenhaus und muss stupides Ärztegelaber ertragen, sowie die Annäherungsversuche einer extrem unerotischen Tusse, die dafür gleich Blutigst ins Grass beist... Splatterszenen gibts einige in der ersten Hälfte...
Doch die zweite Hälfte hat mir besser gefallen unser Mädel verliebt sich in einen Stundman und ist geheilt, doch das Glück ist nicht von langer dauer, ein paar sadistische schweine überfallen das Mädel und vergewalltigen sie, als unser Stundman hinzukommt wird dieser von den Typen erstochen... Daraufhin nimmt das mädel rache an den dreien... So ne richtige Rape&Revenge geschichte ist das nun, sie mordet auch nur noch wie normale Leute und nicht wie am anfang im Werewolf Style!
Dafür ist dann das ende wieder sehr speziell!
Kann man schauen, zu beginn fragt man sich schon was man hier schaut, aber als die Lovestory mit diesem Stundman beginnt ist man so richtig drinn im Film. Bekannte darsteller sind mir bis auf die Lassander und Andrea Scotti keine aufgefallen, waren aber alle recht ok.. Die syncro geht auch IO!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 19:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3052
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:




Bekannte darsteller sind mir bis auf die Lassander und Andrea Scotti keine aufgefallen,


Howard Ross aus NEW YORK RIPPER ist dir nicht aufgefallen??? Tz, tz, tz......

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 19:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10536
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Howard Ross, ja den kenn ich! Nicht nur aus dem Ripper! Damals halt nicht aufgefallen oder vergessen zu erwähnen :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7436
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ein älterer Ultrakurzkommentar:


The Werewolf Woman

Daniella (Annik Borel) fällt in ihrer Kindheit einem Triebtäter in die Hände. Inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen, doch die junge Frau wird noch immer von den Erinnerungen an das schreckliche Erlebnis geplagt. Ihr Vater ist mit Daniella in den alten Landsitz der Familie gezogen, dort soll seine Tochter endlich Ruhe und Frieden finden. Auf dem Dachboden des Hauses findet sie Informationen über eine Ahnin, die vor rund 200 Jahren als Werwolf verbrannt wurde. Ein Gemälde offenbart eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen Daniella und ihrer Vorfahrin. Als Elena (Dagmar Lassander), die ältere Schwester Daniellas, mit ihrem frisch angetrauten Gatten zu Besuch erscheint, wird Daniella von bizarren Gelüsten erfasst. Sie hält sich selbst für einen Werwolf, lockt ihren Schwager im Schein des Vollmondes ins Unterholz, wo sie schliesslich wie eine Bestie über ihn herfällt. Daniella erwacht in einer Klinik und steht noch immer unter Schock. Das Töten soll jedoch noch längst kein Ende gefunden haben...

"La Lupa mannara" (1976) von Regisseur Rino Di Silvestro beginnt als herrlich trashiger Horrorfilm. Der Zuschauer wird mit nackter Haut empfangen, der vermutlich miesesten Aufmachung eines Werwolfes überhaupt, dazu gibt es einen Schlag ins Mett, anschliessend den Scheiterhaufen. Prächtig, prächtig! Dann nimmt der Film jedoch einen völlig anderen Verlauf, wird zum Drama um eine psychisch gestörte Frau. Natürlich ist dieser Part viel zu "unseriös" inszeniert um auch nur ansatzweise glaubhaft zu wirken. Schliesslich verwandelt sich das Treiben in einen lupenreinen Rape-and-Revenge-Movie, in dessen Verlauf die gepeinigte Daniella ordentlich austeilen darf. Di Silvestro liefert einen ziemlich wüsten Mix verschiedener Sub-Genres ab, doch durchweg bleibt ein liebenswertes, irgendwie charmantes "Trash-Feeling" präsent. Ich mag den Film!

In Deutschland hat X-Rated diese Sause vor einiger Zeit auf DVD veröffentlicht, jedoch ist die Auflage schon länger vergriffen und wird zu Bordellpreisen gehandelt. Da kommt die Neuauflage von Laser Paradise zur rechten Zeit. Die Qualität der DVD geht in Ordnung, da kennt man von Laser Paradise technisch weitaus schwächer umgesetzte Titel. Leider gibt es keinerlei Bonusmaterial, selbst ein Trailer bleibt dem Filmfreund verwehrt. Als Alternative bietet sich die US-DVD von SHRIEK SHOW an, bei dem momentan günstigen Wechselkurs des Dollar sicher eine Überlegung wert.

Grotesk und knuffig

6,5/10

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.09.2011 21:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8775
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ha, den hab ich auch vor ein paar Tagen gesehen, die neue LP.

Der Film ist grober Unfug aus dem Hause des Polter-Regisseurs di Silvestro. Der veranstaltet hier ne wilde Achterbahnfahrt queerbeet durch die Feuchtbiotope des Sleaze. Null ernstzunehmend, aber immer schön spassig.

Die deutsche (vermutlich Früh-80er-Video-) Synchro schleudert den ganzen Karren in DELIRIO CALDO - Nähe, natürlich ohne dessen Wassermarke des Irrsinns gänzlich zu erreichen, aber... it smells like Lytak-Spirit... 8-)

Halte die 8 € für gut investiert.


8 / 12

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 16.09.2011 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Den habe mir neulich auch (für einen flotten 5er!) mitgenommen. Muss ich wohl etwas noch oben auf die (imaginäre) Sehliste setzen, wenn ich lese was ihr hier so schreibt!

_________________
-> <-


Zuletzt geändert von chakunah_2072 am 16.09.2011 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 16.09.2011 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7436
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Muß ich wohl etwas noch oben auf die (imaginäre) Sehliste setzen, wenn ich lese was ihr hier so schreibt!


Auf jeden Fall. Das Teil ist ein liebenswerter Charmebolzen ohne Sinn und Verstand.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 16.09.2011 12:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4647
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Ha, den hab ich auch vor ein paar Tagen gesehen, die neue LP.

Der Film ist grober Unfug aus dem Hause des Polter-Regisseurs di Silvestro. Der veranstaltet hier ne wilde Achterbahnfahrt queerbeet durch die Feuchtbiotope des Sleaze. Null ernstzunehmend, aber immer schön spassig.

Die deutsche (vermutlich Früh-80er-Video-) Synchro schleudert den ganzen Karren in DELIRIO CALDO - Nähe, natürlich ohne dessen Wassermarke des Irrsinns gänzlich zu erreichen, aber... it smells like Lytak-Spirit... 8-)

Halte die 8 € für gut investiert.


8 / 12


Ach ja, die Werwolffrau. 8-)

Die Synchro, ja doch, sehr erhaben:

Arzt:„...aber der Werwolf ist kein Phantasieprodukt.“
Vater:„Wollen Sie damit sagen, dass“
Arzt (fällt ihm ins Wort): „Keine übereilten Schlüsse!“


und der legendäre Diagnose-Dialog der beiden Ärzte (ausgeführt von völlig untalentierten Sprechern):
„Und wie ist jetzt der allgemeine Zustand der Patientin?“
„Sie erholt sich leider viel langsamer als wir hofften. Sie befindet sich in einem Zustand nächtlicher Schizophrasie. Sie ist hypermanisch mit anhaltenden phobischen Komplexen.“
„Wie ist der Blutdruck?“
„Ziemlich hoch.“
„Wann hatte sie eigentlich ihren letzten Anfall?“
„Heute Nacht hat sie überhaupt nicht geschlafen. Sie hatte einen psychomotorischen Anfall.“
„Die Leber ist ja offensichtlich in Ordnung, aber die Bauchmuskeln sind ungewöhnlich stark gespannt.“
„ “
„Und das Ergebnis der Schocktherapie?“
„Abgesehen von einem regelmäßigen symmetrischen Rhythmus der Alphafrequenz im Elektroenzephalogramm kaum nennenswert.“
„Und was ergibt sich aus dem Elektrokardiogramm?“
„Die Herztätigkeit ist völlig normal.“
„Sollte sie einen weiteren Anfall erleiden, würde ich von Beruhigungsmitteln abraten. Es ist besser, sie festzubinden.“
„Die Gefahr eines Anfalls ist allerdings vorhanden.“
„Eine Hirnverletzung ist bestimmt vollkommen auszuschließen. Diese roten Flecken über den ganzen Körper sind wahrscheinlich auf eine Überreizung des Nervensystems zurückzuführen.“
„Man könnte eine Cortisontherapie in Verbindung mit Cetracyclin versuchen.“
„Nein, bliebe die Narkosynthese.“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 16.09.2011 15:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8775
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
:jc_goodpost:
That's exactly what I meant!! :mrgreen:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 16.09.2011 23:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3076
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Unglaubliche Granate, habe ich mir direkt gestern Nacht mal wieder gedrückt. Sehr beachtlich finde ich auch die verspielten Turtelszenen zwischen Howard Ross und der Borel, z.B. als er tollkühn durch eines der Fenster der Westernstadt springt und die beiden sich danach auf der Matratze wälzen... :lol:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 17.09.2011 17:32 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8775
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Unglaubliche Granate, habe ich mir direkt gestern Nacht mal wieder gedrückt. Sehr beachtlich finde ich auch die verspielten Turtelszenen zwischen Howard Ross und der Borel, z.B. als er tollkühn durch eines der Fenster der Westernstadt springt und die beiden sich danach auf der Matratze wälzen... :lol:

Boah, ja genau, da bin ich auch aus mir herausgeplatzt. :mrgreen: 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 17.09.2011 17:49 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 109
Wohnort: leipzig
Geschlecht: männlich
lookalike: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :D

_________________
we live and die with our opinions.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 29.09.2011 13:52 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1240
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Unglaubliche Granate, habe ich mir direkt gestern Nacht mal wieder gedrückt. Sehr beachtlich finde ich auch die verspielten Turtelszenen zwischen Howard Ross und der Borel, z.B. als er tollkühn durch eines der Fenster der Westernstadt springt und die beiden sich danach auf der Matratze wälzen... :lol:


Allein nur schon dein Erwähnen dieser Szene und die Erinnerung daran ließen mich hier gerade vor Lachen das Parkett plattwälzen. :mrgreen: Was der Rino uns mit THE WEREWOLF WOMAN vorgesetzt hat, ist herzallerfeinster Sinnlos-Trash, der uns vor Freude den Mond anheulen läßt, was? Mir hat der Streifen auch ganz viel Freude bereitet, mir platzen ja schon die Socken, wenn ich zu Beginn diese unheimlich toll umgesetzte Werwolffrau mit diesen herrlichen Plastiknippeln erblicke.

Wer nach den bisher geposteten Reviews noch etwas unschlüssig ist, ob er sich den Film anschauen soll (wenn man ihn noch nicht kennt) für den hab' ich übrigens auch noch mein schon etwas älteres Review zu dieser wunderbar schotigen Sause parat.

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 08.09.2014 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7436
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Soll von Raro auf BD erscheinen, offenbar Ende Oktober 2014!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 27.04.2018 20:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11725
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Der Film ist eine kleine Rakete! Angetrieben von unfassbaren psychologischen Erklärungen, Werwolf-Action, Rape and Revenge im Schnelldurchlauf und noch mehr ausbeuterischem Unfug. Klasse.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 29.04.2018 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 290
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Hier ein paar Screenshots der Raro Video US Bluray:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE WEREWOLF WOMAN - Rino di Silvestro
BeitragVerfasst: 29.04.2018 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1723
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
opera hat geschrieben:
Hier ein paar Screenshots der Raro Video US Bluray:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Ich mag diesen kleinen Heuler ganz gern. Ein Quali-Update auf das Niveau der US BD, wäre hierzulande, in Anbetracht der ziemlich lamentablen dtsch. DVD, wünschenswert.

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker