Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.08.2017 10:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2150
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Was ist das überhaupt für ein doofer Titel? Ist nicht jeder Keller dunkel? Was kommt als nächstes? "Die Straße mit der krummen Kurve"?

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 06:48 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, der deutsche Titel ist etwas...ungünstig. :D

Kennt jemand den Giallo "Das Haus mit dem Dach"? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 659
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
Jep... recht ungünstiger deutscher Titel...aber viel besser ist da der italienische Originaltitel
"La Casa con la scala nel buio", was sinngemäß übersetzt "Das Haus mit der Treppe ins Dunkel" heißt, auch nicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2150
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
archenemydomi hat geschrieben:
Jep... recht ungünstiger deutscher Titel...aber viel besser ist da der italienische Originaltitel
"La Casa con la scala nel buio", was sinngemäß übersetzt "Das Haus mit der Treppe ins Dunkel" heißt, auch nicht.


"Die Treppe ins Dunkel" wäre doch eigentlich tatsächlich ein sehr schöner Titel gewesen.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 12:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:

"Die Treppe ins Dunkel" wäre doch eigentlich tatsächlich ein sehr schöner Titel gewesen.


Der Titel würde mir auch gefallen allerdings klingt "ins" Dunkel für mich falsch obwohl es wahrscheinlich richtig ist.
Die Treppe in die Dunkelheit klingt halt auch nicht so gut.
oder "Die Treppe in das Dunkel". Wo sind die Deutschprofis? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 12:25 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Ich glaube nicht, dass man den jetzt noch ändern wird. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2150
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Captain Blitz hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass man den jetzt noch ändern wird. ;)


Darum geht es auch gar nicht. Pure Gedankenspielerei.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 13:07 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Captain Blitz hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass man den jetzt noch ändern wird. ;)


Natürlich nicht, weil der Titel einfach nur geil ist. Schade das es nur der alte deutsche Titel ist und nicht unsere "Idee". ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 369
Geschlecht: nicht angegeben
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Was ist das überhaupt für ein doofer Titel? Ist nicht jeder Keller dunkel? Was kommt als nächstes? "Die Straße mit der krummen Kurve"?

Nicht wenn ich Licht an mache[emoji13]

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.08.2015 14:18 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Pater Thomas hat geschrieben:
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Was ist das überhaupt für ein doofer Titel? Ist nicht jeder Keller dunkel? Was kommt als nächstes? "Die Straße mit der krummen Kurve"?

Nicht wenn ich Licht an mache[emoji13]


"Wenn du Licht an machst bist du tot"

Demnächst an jeder gut sortierten Fuckecke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.09.2015 08:43 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
5 Tage eher vor dem angesetzten VÖ-Datum ist die ECC#10 "Blade in the Dark" heute an die Shops ausgeliefert worden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.09.2015 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 901
Geschlecht: männlich
Super dann bekomm ich sie am sonntag auf der börse :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 26.09.2015 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 978
Wohnort: Keller
Geschlecht: männlich
Vielen Dank übrigens für den informativen und unterhaltsamen Audiokommentar an Pelle Felsch und Christoph Draxtra. Echt schön wie hier die Fähigkeiten von Lamberto Bava endlich mal gewürdigt wird. Hab seine Filme schon immer sehr geschätzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 26.09.2015 22:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12144
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Dr. Freudstein hat geschrieben:
Vielen Dank übrigens für den informativen und unterhaltsamen Audiokommentar an Pelle Felsch und Christoph Draxtra. Echt schön wie hier die Fähigkeiten von Lamberto Bava endlich mal gewürdigt wird. Hab seine Filme schon immer sehr geschätzt.


Das ist einer der Audiokommentare auf die ich mich sehr freue.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 11.10.2015 13:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3159
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Da zeitgleich mit dem gestrigen Erhalt der aktuellen Monatsbestellung an brandfrischen Filmen mein BD-Player seinen Geist aufgab (erkennt plötzlich keine BDs mehr und spielt nur noch DVDs ab :x :sauerlilac: ), bin ich z.Zt rein auf DVDs angewiesen und lauschte somit heute Morgen -da ich den Film bereits kenne- zunächst mal dem Audiokommentar der Herren Felsch und Draxtra, was sich wiederum als die beste Entscheidung des Tages herausstellte:


Ein ganz dickes Lob an die beiden Herren für diesen sehr lehrreichen und zugleich auch unterhaltsamen Audiokommentar über Lamberto Bava, der sich für mich als äußerst ergiebig und nachhaltig gestaltete. :hutheben:

Zwar habe ich zahlreiche seiner Werke bereits gesehen und konnte dabei dem Großteil auch immer "irgendetwas" abgewinnen, aber bekam den Regisseur und seine Arbeit trotzdem nie richtig zu greifen und wurde somit auch nie so richtig warm damit.
Aber Dank dieser sehr informativen und auch tiefgreifenden Lehrveranstaltung, hat sich mein Blick auf die Filme und die Vita des Regisseurs enorm gewandelt, da doch zahlreiche Nuancen und Hintergründe herausgestellt werden, die ich zuvor aus vielerlei Gründen nicht richtig (be)greifen bzw. nachvollziehen konnte.

Da ich leider erst sehr spät mit dem Genrefilm in Berührung kam, fehlt mir natürlich auch weiterhin noch zahlreiches Hintergrundwissen über die Filmgeschichte der glorreichen 3 Jahzehnte (60er - 80er) mit all ihren Facetten, was wiederum in vielen Fällen zu einer losen Interpretation meinerseits führt, bei der ich mir aber nie wirklich sicher bin, ob diese letztendlich auch zutrifft. Aber diese sehr ergiebige Lehrreise in die "Welt des Lamberto Bavas" konnte aufgrund der beiden lebendig-wandelnden Filmlexikas so einige Unklarheiten beseitigen, zahlreiche Vermutungen bzw. Wahrnehmungen untermauern und verfestigen und zudem massenhaft neue Infos über die Vita und das Schaffen Bavas vermitteln. Somit sehe ich jetzt vieles mit anderen Augen, was ich wiederum demnächst bei einigen seiner (von mir bereits gesehenen) Filme überprüfen werde.

Also, Aufgabe bestanden - Lehrauftrag zur vollsten Zufriedenheit erfüllt! Bitte weiter so! :231:

Herrn Felsch steht zudem ein weiteres, sehr dickes Lob für den erstklassigen Booklettext zu, der nochmals sehr anschaulich und ausgiebig den allgemeinen Lebenslauf und die filmische Vita des Regisseurs herausstellt und dabei (wie immer) sehr schön geschrieben ist.

Mittlerweile glaube ich aber auch die Gründe dafür zu kennen, die meiner Meinung nach hauptsächlich der Entstehungszeit dieser Filme geschuldet sind, da ich zum Jahrgang der Mitte 70er Generation gehöre und somit erst die 80er richtig bewusst erlebt habe. Und genau mit diesem Jahrzehnt hatte ich dann auch immer meine größte Probleme, da mir die ganze Ästhetik (Style, Mode, Frisuren (!), ein Großteil der Musiklandschaft, Film-FX,) bis in die späten 90er hinein ein völliger Graus war (somit bestand meine musikalische Sozialisation vornehmlich aus Produktionen der 70er und 90er Jahren; die 80er wurden bis auf ein paar Indie-Sparten völlig ignoriert) und erst an diesem Moment so nach und nach den Zugang zu dieser bis dato vernachlässigten Zeitspanne finden konnte.

So, jetzt muss ich irgendwie in der kommenden Woche noch das Problem mit der verflixten Technik klären, damit ich mir spätestens am nächsten Wochenende den eigentlichen Film nochmals in Ruhe und in seiner vollen Pracht von BD anschauen und zudem dem wohl analytischeren Audiokommentar von Herrn Stiglegger lauschen kann (von den anderen neuen BDs ganz zu schweigen...). Aber bis dato wird bestimmt noch der ein oder andere Lamberto Bava Film per DVD über den Bildschirm flimmern ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 12.10.2015 11:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Ein ganz dickes Lob an die beiden Herren für diesen sehr lehrreichen und zugleich auch unterhaltsamen Audiokommentar über Lamberto Bava, der sich für mich als äußerst ergiebig und nachhaltig gestaltete. :hutheben:

Zwar habe ich zahlreiche seiner Werke bereits gesehen und konnte dabei dem Großteil auch immer "irgendetwas" abgewinnen, aber bekam den Regisseur und seine Arbeit trotzdem nie richtig zu greifen und wurde somit auch nie so richtig warm damit.
Aber Dank dieser sehr informativen und auch tiefgreifenden Lehrveranstaltung, hat sich mein Blick auf die Filme und die Vita des Regisseurs enorm gewandelt, da doch zahlreiche Nuancen und Hintergründe herausgestellt werden, die ich zuvor aus vielerlei Gründen nicht richtig (be)greifen bzw. nachvollziehen konnte.

Da ich leider erst sehr spät mit dem Genrefilm in Berührung kam, fehlt mir natürlich auch weiterhin noch zahlreiches Hintergrundwissen über die Filmgeschichte der glorreichen 3 Jahzehnte (60er - 80er) mit all ihren Facetten, was wiederum in vielen Fällen zu einer losen Interpretation meinerseits führt, bei der ich mir aber nie wirklich sicher bin, ob diese letztendlich auch zutrifft. Aber diese sehr ergiebige Lehrreise in die "Welt des Lamberto Bavas" konnte aufgrund der beiden lebendig-wandelnden Filmlexikas so einige Unklarheiten beseitigen, zahlreiche Vermutungen bzw. Wahrnehmungen untermauern und verfestigen und zudem massenhaft neue Infos über die Vita und das Schaffen Bavas vermitteln. Somit sehe ich jetzt vieles mit anderen Augen, was ich wiederum demnächst bei einigen seiner (von mir bereits gesehenen) Filme überprüfen werde.

Also, Aufgabe bestanden - Lehrauftrag zur vollsten Zufriedenheit erfüllt! Bitte weiter so! :231:

Herrn Felsch steht zudem ein weiteres, sehr dickes Lob für den erstklassigen Booklettext zu, der nochmals sehr anschaulich und ausgiebig den allgemeinen Lebenslauf und die filmische Vita des Regisseurs herausstellt und dabei (wie immer) sehr schön geschrieben ist.


Lieber Richie, herzlichen Dank! :D
Manchmal fragt man sich ja wirklich, warum und wofür man sich die ganze Mühe noch macht. Wenn man dann eine Reaktion wie die Deine liest, von jemandem, der sich wirklich Zeit genommen und intensiv mit dem Material beschäftigt hat, dann weiß man es wieder. Und dann macht es auch wieder Spaß!
Deshalb auch an Dich: Bitte weiter so!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 12.10.2015 12:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:

da ich zum Jahrgang der Mitte 70er Generation gehöre und somit erst die 80er richtig bewusst erlebt habe. Und genau mit diesem Jahrzehnt hatte ich dann auch immer meine größte Probleme, da mir die ganze Ästhetik (Style, Mode, Frisuren (!), ein Großteil der Musiklandschaft, Film-FX,) bis in die späten 90er hinein ein völliger Graus war (somit bestand meine musikalische Sozialisation vornehmlich aus Produktionen der 70er und 90er Jahren; die 80er wurden bis auf ein paar Indie-Sparten völlig ignoriert) und erst an diesem Moment so nach und nach den Zugang zu dieser bis dato vernachlässigten Zeitspanne finden konnte.




Mir ging es mit den 80er Jahren so. Bis in die späten 2000er waren die 80er filmisch für mich, bis auf wenige Ausnahmen, völlig uniteressant. Erst so ab 2010 beagnn ich mich auf für die filmischen 80er wirklich zu begeistern. Vielleicht muß die Mode, der Stil und alles was dazu gehört einfach eine Weile zurückliegen. Interessanterweise haben die 90er das 2000er Jahrzehnt nicht ganz so einen eigenen Stil gehabt wie die 60er/70er/80er.
Sicherlich war da die Technobewegung der Anfang 90er Jahre etc. aber es gab nicht so viele Dinge an denen man die beiden letzten Dekaden festmachen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 13.10.2015 21:03 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 293
Geschlecht: nicht angegeben
Auch endlich gesichtet. Story und Handlung geben kaum was her. Aber eins kann man dem Lamberto nicht abstreiten - sein Händchen für Beleuchtung. z.B: Lichtreflexionen auf Pool stimmig zu Steinplatten außerhalb des Pools plus Spiegelung der Lichtreflexe an Wand mit selbigem Muster. Wow, was ein schönes, stimmiges Bild! Dazu die berühmtberüchtigte Badewannenszene - die ist echt ziemlich hart, da musst ich doch kräftig schlucken. Und mal wieder ein dickes Lob an die drei Audiokommentatoren - das ist einfach jedes Mal das iTüpfelchen auf einer derartigen VÖ! Schade daß es bei Ghosthouse keinen AK gab/gibt. Dort hätte ich mir einen solchen ebenfalls gewünscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 14.10.2015 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 798
Geschlecht: nicht angegeben
Agonoize hat geschrieben:
.... Schade daß es bei Ghosthouse keinen AK gab/gibt. Dort hätte ich mir einen solchen ebenfalls gewünscht.


Hätte den Film aber auch nicht besser gemacht ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 17.10.2015 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: männlich
zwei Audiokommentare ist schon ne Menge Holz. Habe mir aber beide komplett angehört. Fand den von Stiglegger doch ein wenig besser, da er sich mehr mit dem Film an sich beschäftigt. Natürlich schweift auch er gerne mal ab, aber bei den anderen beiden Kollegen war es ja eher ein Gespräch über Lamberto Bavas Gesamtwerk. Sicherlich sehr informativ, aber bei einem Audiokommentar schätze ich es dann schon, wenn auch ab und an auf die Szenen des gerade laufenden Films eingegangen wird. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass sich manche Aussagen wiederholt haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 01.11.2015 13:07 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Mitte November erscheinen in der großen Buchbox: "DEATH SHIP" DVD+Bluray (Cover H) und "Blade in the Dark" Bluray (Cover B)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 02.11.2015 16:47 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Am 15.11. erscheint durchnummeriert auf nur 444 Exemplare die bereits ausverkaufte ECC#10 mit einem Cover C

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 03.11.2015 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 798
Geschlecht: nicht angegeben
Ey, Andi - schon wieder das schönste Motiv für den Nachpress! Finde ich ..... suboptimal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 28.12.2015 19:19 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Hallo Andreas,
zum antesten des Films würde mir die kleine HB evtl. reichen.
Ist hier die gleiche DVD wie im MB enthalten?

Danke für eine kurze Info.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 31.12.2015 12:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Gestern die X-Rated Blu-ray gesichtet.
Ach mein Gott, was für ein Filmchen.
Das Giallo Genre hat ja bekanntlich seine ganz eigene Logik aber bei "A BLADE IN THE DARK" darf man diese überhaupt nicht mehr erwarten.
Ich bin ziemlich sicher, dass der Film 1983 so ziemlich von jedem Seher als Videotheken Billigschrott abgetan wurde, was er wohl auch ist. Heute, 30 Jahre danach ist er aber eines der Unikate, die in Form und Stil überzeugen und da wurde alles richtig gemacht. Da passt die ganz eigene Atmosphäre, die Kamera, die Musik und die Farbgebung.
Für mich persönlich ein Hochgenuß!

Ich kann jeden verstehen, der die Lamberto Bava Filme zerreißt aber eigentlich ist der Mann ziemlich stilsicher und zumindest mich machen die Filme von ihm süchtig.


@Andreas
Einfach toll, welche Filme du in Deine Giallo Collection aufnimmst und gerade Lamberto Bava ist ja ein Regisseur, den ein Camera Obscura nicht mal mit der Beißzange anfassen würde, genauso wenig die anderen Labels.
Bitte weitermachen mit dem Lamberto Bava Filmen!
Ich bin gestern auch mein Giallo Buch durchgegangen und habe gesehen, dass es da noch so viele total unbekannte Filme gibt, die nie den Weg nach Deutschland geschafft haben. Wäre schön, wenn man mit X-Rated weiter auf eine Entdeckungsreise ins gänzlich unbekannte Giallo Land gehen könnte.
Damit kannst Du hier sogar noch die alten Hasen überraschen.

Nun freue ich mich auf die Audiokommentare und bin schon gespannt, in wie weit die Herren Diabolik, McKenzie und Stiglegger mit meinen Einschätzungen deckungsgleich sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 20.01.2016 14:35 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Gestern die X-Rated Blu-ray gesichtet.
Ach mein Gott, was für ein Filmchen.
Das Giallo Genre hat ja bekanntlich seine ganz eigene Logik aber bei "A BLADE IN THE DARK" darf man diese überhaupt nicht mehr erwarten.
Ich bin ziemlich sicher, dass der Film 1983 so ziemlich von jedem Seher als Videotheken Billigschrott abgetan wurde, was er wohl auch ist. Heute, 30 Jahre danach ist er aber eines der Unikate, die in Form und Stil überzeugen und da wurde alles richtig gemacht. Da passt die ganz eigene Atmosphäre, die Kamera, die Musik und die Farbgebung.
Für mich persönlich ein Hochgenuß!

Ich kann jeden verstehen, der die Lamberto Bava Filme zerreißt aber eigentlich ist der Mann ziemlich stilsicher und zumindest mich machen die Filme von ihm süchtig.


@Andreas
Einfach toll, welche Filme du in Deine Giallo Collection aufnimmst und gerade Lamberto Bava ist ja ein Regisseur, den ein Camera Obscura nicht mal mit der Beißzange anfassen würde, genauso wenig die anderen Labels.
Bitte weitermachen mit dem Lamberto Bava Filmen!
Ich bin gestern auch mein Giallo Buch durchgegangen und habe gesehen, dass es da noch so viele total unbekannte Filme gibt, die nie den Weg nach Deutschland geschafft haben. Wäre schön, wenn man mit X-Rated weiter auf eine Entdeckungsreise ins gänzlich unbekannte Giallo Land gehen könnte.
Damit kannst Du hier sogar noch die alten Hasen überraschen.

Nun freue ich mich auf die Audiokommentare und bin schon gespannt, in wie weit die Herren Diabolik, McKenzie und Stiglegger mit meinen Einschätzungen deckungsgleich sind.


Danke für diesen tollen Beitrag. Sehr motivierend für mich :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.04.2017 09:57 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Es hat sehr lange gedauert, bis es die Blu-ray nun diesen Monat auch als kleine Hartbox geben wird


Dateianhänge:
Blade in the Dark_KLEINE BOX.jpg
Blade in the Dark_KLEINE BOX.jpg [ 144.55 KiB | 1132-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.04.2017 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 264
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Klasse, wird gekauft. Bitte auch andere Giallos in kleiner Hartbox nachliefern!

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.04.2017 23:18 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 221
Geschlecht: nicht angegeben
Frage an die Sammelexperten hier: Auf welche Reihe bezieht sich denn die Nr. 16 am Spine?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Haus mit dem dunklen Keller (Giallo) / A Blade in the Dark
BeitragVerfasst: 10.04.2017 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 901
Geschlecht: männlich
Aus der giallo reihe :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker