Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.08.2017 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 385 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 01:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Nunja, ich habe einige der Beine Texte gelesen - mache ich aber nicht mehr.
Aber sein allgemeiner Stil, vor allem den Inhalt nachzuerzählen und ev. zu deuten (insbesonders freudianisch)



Das Du damit nichts anfangen kannst wundert mich jetzt mal wirklich nicht.
Sicherlich gab es schon bessere und schlechtere Booklets von ihm aber das Besondere seiner Booklets ist die akribische Analyse und Interpretation von Filmen, die eigentlich nicht der Mühe wert zu sein scheinen.
Gerade hier ist es manchmal fazinierend, wie viel man aus derartigen Filmen rausholen kann. Da würden sich sogar die Macher selbst wundern.
Wenn Du schreibst, er würde die Story nacherzählen, dann zeigst du, dass Du die Booklets gar nicht verstanden hast.
Es ist Dein gutes Recht die Dinger nicht zu lesen aber schlecht sind sie deswegen noch lange nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 01:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
fxsavini hat geschrieben:
Was mich bei der VÖ eigentlich am meisten wundert: Warum ist denn der Titel (der meiner Meinung nach eigentlich fast sogar DER Titel der gesamten ECC-Reihe ist) in nur so einer geringen Stückzahl aufgelegt? Beide Covervarianten zusammengerechnet sind gerade mal 611 Stück... meines Wissen nach die geringste Auflage aller ECC überhaupt!? Oder durfte X-Rated lizenzrechlich nur diese geringe Stückzahl in MBs auswerten?



Speziell bei Dir wundert es mich, dass Du Dir die Frage nicht selbst beantwortest. ;)

Ist doch ganz klar:
Andreas verwertet die teure Variante, die ordentlich im Preis hochgeschraubt ist und mit dementsprechenden Sammler Covern in einer besonders geringen und für X-Rated total ungewöhnlichen Stückzahl erscheint.
So kann man mit wenigen Exemplaren ein besonders gutes Geld verdienen.
Die überteuerte Aulage ist für die ECC Komplettisten und Cover Fetischisten.
All denen, denen nur am Film oder am Preis gelegen ist, schlagen dann bei der VZ Mediabook Variante zu.
So bleibt das Release eigentlich eine VZ Veröffentlichung und die X-Rated Käufer kommen nicht groß in die Quere.

Letztendlich holt man so das Maximum an Verdienst raus.
Wenn ich ehrlich bin kann ich das den Leuten nicht verdenken, denn ich würde es wahrscheinlich genauso machen.
Möchte nicht wissen was Lizenz, Abtastung, Restauration an Geld gefressen haben.




Ach ja, sorry Andreas, aber mittlerweile bin ich der Ansicht, dass die Verknappung von Cover A gewollt ist. Das macht alles Sinn und somit auch der 70 Euro Preis. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 798
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Nunja, ich habe einige der Beine Texte gelesen - mache ich aber nicht mehr.
Aber sein allgemeiner Stil, vor allem den Inhalt nachzuerzählen und ev. zu deuten (insbesonders freudianisch)



Das Du damit nichts anfangen kannst wundert mich jetzt mal wirklich nicht.
Sicherlich gab es schon bessere und schlechtere Booklets von ihm aber das Besondere seiner Booklets ist die akribische Analyse und Interpretation von Filmen, die eigentlich nicht der Mühe wert zu sein scheinen.
Gerade hier ist es manchmal fazinierend, wie viel man aus derartigen Filmen rausholen kann. Da würden sich sogar die Macher selbst wundern.
Wenn Du schreibst, er würde die Story nacherzählen, dann zeigst du, dass Du die Booklets gar nicht verstanden hast.
Es ist Dein gutes Recht die Dinger nicht zu lesen aber schlecht sind sie deswegen noch lange nicht.


Klar, Traxx und ich sind zu doof - nur du erkennst die Brillianz in den Texten.

Auch auf die Gefahr hin, wieder einen Streit, auf den ich nun wahrlich keinen gesteigerten Wert lege (den du aber mit deinem mich herabwürdigenden Post aber offensichtlich herausforderst), aber was du da schreibst ist apologetischer Schwachsinn.
Seine kommentierten Inhaltsangaben mit gebrauchsfertiger Küchentischpsychologie sind schlicht zum Seitenfüllen da - und die "schlauen" Sätze, die gelegentlich vorkommen, zumeist recycelte Ideen und Interpretationen von begabteren Autoren.
Beine Texte sind wie "Des Kaisers neue Kleider".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:

Klar, Traxx und ich sind zu doof - nur du erkennst die Brillianz in den Texten.

Auch auf die Gefahr hin, wieder einen Streit, auf den ich nun wahrlich keinen gesteigerten Wert lege (den du aber mit deinem mich herabwürdigenden Post aber offensichtlich herausforderst), aber was du da schreibst ist apologetischer Schwachsinn.
Seine kommentierten Inhaltsangaben mit gebrauchsfertiger Küchentischpsychologie sind schlicht zum Seitenfüllen da - und die "schlauen" Sätze, die gelegentlich vorkommen, zumeist recycelte Ideen und Interpretationen von begabteren Autoren.
Beine Texte sind wie "Des Kaisers neue Kleider".


Zieh mal nicht den Traxx da rein, der schrieb nur, dass er die Booklets nicht mag und das ist jedermanns gutes Recht.
In diesem Fall wird Dir Traxx nicht helfen. ;)
..... und hör mir auf mit "herabwürdigend". Lies am besten mal wie herabwürdigend Du die Tenebrarum Booklets behandelst.
Streit will ich auch nicht aber manchmal stehen mir die Nackenhaare zu Berge, wenn ich lese was Du für ein unbedachtes Zeug verzapfst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 210
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Das Du damit nichts anfangen kannst wundert mich jetzt mal wirklich nicht.
Sicherlich gab es schon bessere und schlechtere Booklets von ihm aber das Besondere seiner Booklets ist die akribische Analyse und Interpretation von Filmen, die eigentlich nicht der Mühe wert zu sein scheinen.
Gerade hier ist es manchmal fazinierend, wie viel man aus derartigen Filmen rausholen kann. Da würden sich sogar die Macher selbst wundern.
Wenn Du schreibst, er würde die Story nacherzählen, dann zeigst du, dass Du die Booklets gar nicht verstanden hast.
Es ist Dein gutes Recht die Dinger nicht zu lesen aber schlecht sind sie deswegen noch lange nicht.


Wenn ich schon "akribische Analyse" lese, muss ich mich zusammenreißen. Ich sage es mal so: Wenn ich ein Tenebrarum Booklet als Seminararbeit abgäbe, wäre ich froh wenn ich bestehe. Der Vorwurf lautete dann definitiv, der Text sei "zu deskriptiv" und das zu recht. Wer den Film gesehen hat und dabei nüchtern war, sieht das alles selbst, der Rest steht auf Wikipedia oder der Trivia-Spalte auf IMDB. Ich will den Autor auch gar nicht persönlich angreifen, er kann ja schreiben was er will und es an jeden verkaufen, der ihm Geld dafür gibt. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, ist dieser Hype um seine Booklets oder die Einstellung der Labels, dass sie einen vermarktbaren Mehrwert darstellen. Und das trifft generell auf 90% der derzeit im deutschsprachigen Raum beigepackten Booklets zu. Aber viele sehen das natürlich anders, immerhin haben sie irgendwann mal ein Buch über Fulci gelesen und wissen deshalb genau, wie Filmanalyse geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
CDexWard hat geschrieben:
Wenn ich schon "akribische Analyse" lese, muss ich mich zusammenreißen. Ich sage es mal so: Wenn ich ein Tenebrarum Booklet als Seminararbeit abgäbe, wäre ich froh wenn ich bestehe. Der Vorwurf lautete dann definitiv, der Text sei "zu deskriptiv" und das zu recht. Wer den Film gesehen hat und dabei nüchtern war, sieht das alles selbst, der Rest steht auf Wikipedia oder der Trivia-Spalte auf IMDB. Ich will den Autor auch gar nicht persönlich angreifen, er kann ja schreiben was er will und es an jeden verkaufen, der ihm Geld dafür gibt. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, ist dieser Hype um seine Booklets oder die Einstellung der Labels, dass sie einen vermarktbaren Mehrwert darstellen. Und das trifft generell auf 90% der derzeit im deutschsprachigen Raum beigepackten Booklets zu. Aber viele sehen das natürlich anders, immerhin haben sie irgendwann mal ein Buch über Fulci gelesen und wissen deshalb genau, wie Filmanalyse geht.


Das Adjektiv akribisch bedeutet „äußerst sorgfältig“ oder „mit hoher Genauigkeit“ und wird verwendet, um Tätigkeiten zu beschreiben. Das trifft auf Martin Beine in jedem Fall zu, auch wenn ich nicht alle seiner Booklets mag, muß ich ihm das schon zugestehen.
Du schreibst, wer wach einen Film sieht und nicht besoffen ist, sieht das alles selbst. Genau hier liegt der Knackpunkt, denn die Booklets gehen wirklich in fast jedes Filmdetail, sodaß man selbst als Zuschauer/Leser Überschneidungen finden kann und sich manchmal auch wundert, was man selbst übersehen hat, bzw. nie darin gesehen hätte. Hier liegt der Reiz an seinen Booklets. Ich betone aber gern nochmal, dass ich nicht jedes seiner Booklets mag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 345
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Ach ja,... was mir wiederholt auffällt ist, das man die MB-Heftchen des Autoren Martin B. und ihn selbst scheinbar des öfteren hier negativ attackiert. Wieso eigentlich :? Gut,...ich persönlich habe bisher noch nichts von ihm lesen können, denke ich. [...] Denke aber, das so ein Heftchen mit 16 oder 24 Seiten schon Zeit und Mühe macht, es zusammen zustellen. Der Text will erstmal geschrieben sein und dann noch Bilder dazu,... das muß man alles bedenken.
Es macht auch Arbeit, einen Film zu drehen: Drehbuch schreiben, Finanzierung organisieren, Besetzung klarmachen, Film drehen, Nachbearbeitung. Das heißt aber nicht, dass deshalb das Resultat unter Naturschutz steht.

Sobald etwas veröffentlicht wird, ist es zur Begutachtung freigegeben und gerade im Bereich Film, wo ja im Prinzip jeder dank Blogs und Foren Filmkritiker spielen kann, sind die Reaktionen oftmals alles andere als zimperlich. Da wird nicht selten im Schnellverfahren, in höchstens 20 Zeilen Text oder fünf Minuten Videoreview, die Arbeit von zwei oder drei Jahren verrissen. Das ist ebenfalls nicht unbedingt fair, aber damit muss jemand leben können, der sich in die Öffentlichkeit begibt.

Wenn du mal professionell zum Beispiel im Textbereich arbeitest, wirst du feststellen, dass ein Vorgesetzer nach einem kurzen Meeting deine Arbeit doof findet, obwohl sie nicht schlecht war. Du schreibst Texte, die zu lang sind, dann kürzt du sie und am Ende schreibst du eine dritte Fassung, die (nach entsprechender Anweisung) länger sein soll als jene, die zuvor noch als zu lang abgelehnt wurde.

Ach ja: Du kriegst nach all dem orientierungslosen Hin und Her, das noch nicht einmal zur Zwischenbegutachtung beim Kunden war, natürlich am Ende noch aufs Auge gedrückt, dass du dein Zeitbudget überschritten hast. Das nur mal als Beispiel aus der Praxis. Wer da nicht Geduld und Nervenstärke entwickelt, der wird in diesem Metier wenig Spaß haben.

Vor diesem Hintergrund finde ich es etwas überzogen, Kritik an den tenebrarum-Texten gleich so zu überhöhen, als würde da jemand unfair niedergemacht. Er pflegt eben einen sehr eigenwilligen Stil, inhaltlich wie formal, das kann nicht nur permanentes Lob nach sich ziehen.

TRAXX hat geschrieben:
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Nunja, ich habe einige der Beine Texte gelesen - mache ich aber nicht mehr.
Ja, die Booklets die er abliefert sind echte Fleißarbeiten.
Aber sein allgemeiner Stil, vor allem den Inhalt nachzuerzählen und ev. zu deuten (insbesonders freudianisch), sowie den absolut inflationären Gebrauch des Wortes "misogyn" finde ich extrem ermüdend.
Ich erspare mir inzwischen das Lesen seiner Texte - reine Zeitverschwendung.

Mein Bier ist dieser Ansatz bzw. Herangehensweise nun auch so gar nicht, aber trotzdem muss ich das nicht verbal derart runterbuttern wie manche das hier tun - da hat Karnstein schon Recht.
Ach TRAXX, wie war das doch schön "damals" im alten Italo-Forum, als ein akademischer Text zur "Funktion des Ästhetischen in den Filmen Dario Argentos" diskutiert wurde und du nach meiner Erinnerung das Ding locker aus der Hüfte geschossen als "Stigleggerismus vom Übelsten" tituliert hast (ich meine jedenfalls, mich noch ziemlich genau an diese Formulierung erinnern zu können). Da warste doch auch nicht so ausgleichend. Ist das die Altersmilde? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
Ach TRAXX, wie war das doch schön "damals" im alten Italo-Forum, als ein akademischer Text zur "Funktion des Ästhetischen in den Filmen Dario Argentos" diskutiert wurde und du nach meiner Erinnerung das Ding locker aus der Hüfte geschossen als "Stigleggerismus vom Übelsten" tituliert hast (ich meine jedenfalls, mich noch ziemlich genau an diese Formulierung erinnern zu können). Da warste doch auch nicht so ausgleichend. Ist das die Altersmilde? ;)


Das ist keine Altersmilde, sondern Reife! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1342
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Ich habe hier gerade nur mal überflogen . . . bin eben aus'm Kino: EVIL DEAD >>> was für eine herrliche Eskalationsspirale!

Aber zum Thema: Ich finde es echt Schei**e, dass Andreas sich für eine Auflage von 111 bzw. 500 Exemplaren entschieden hat, die jetzt schon preisig - im ersten 'Fall' jenseits von gut und böse, beim zweiten Book einfach nur überhöht sind - "entschieden" hat. :roll:

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass X-Rated diesen wegweisenden Thriller in neuer Abtastung dem Filmfreund 'vernünftig' zugänglich macht. Aber WTF soll dieser Limitierungsmist?

Der Film ist sehr gefragt, da muss man nicht aus dem 'Nähkästchen plaudern' - also warum diese "Rar-Mache"?! :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 02:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass X-Rated diesen wegweisenden Thriller in neuer Abtastung dem Filmfreund 'vernünftig' zugänglich macht. Aber WTF soll dieser Limitierungsmist?

Der Film ist sehr gefragt, da muss man nicht aus dem 'Nähkästchen plaudern' - also warum diese "Rar-Mache"?! :roll:



italo hat geschrieben:
Ist doch ganz klar:
Andreas verwertet die teure Variante, die ordentlich im Preis hochgeschraubt ist und mit dementsprechenden Sammler Covern in einer besonders geringen und für X-Rated total ungewöhnlichen Stückzahl erscheint.
So kann man mit wenigen Exemplaren ein besonders gutes Geld verdienen.
Die überteuerte Aulage ist für die ECC Komplettisten und Cover Fetischisten.
All denen, denen nur am Film oder am Preis gelegen ist, schlagen dann bei der VZ Mediabook Variante zu.
So bleibt das Release eigentlich eine VZ Veröffentlichung und die X-Rated Käufer kommen nicht groß in die Quere.

Letztendlich holt man so das Maximum an Verdienst raus.
Wenn ich ehrlich bin kann ich das den Leuten nicht verdenken, denn ich würde es wahrscheinlich genauso machen.
Möchte nicht wissen was Lizenz, Abtastung, Restauration an Geld gefressen haben.




Ach ja, sorry Andreas, aber mittlerweile bin ich der Ansicht, dass die Verknappung von Cover A gewollt ist. Das macht alles Sinn und somit auch der 70 Euro Preis. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 03:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1342
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass X-Rated diesen wegweisenden Thriller in neuer Abtastung dem Filmfreund 'vernünftig' zugänglich macht. Aber WTF soll dieser Limitierungsmist?

Der Film ist sehr gefragt, da muss man nicht aus dem 'Nähkästchen plaudern' - also warum diese "Rar-Mache"?! :roll:



italo hat geschrieben:
Ist doch ganz klar:
Andreas verwertet die teure Variante, die ordentlich im Preis hochgeschraubt ist und mit dementsprechenden Sammler Covern in einer besonders geringen und für X-Rated total ungewöhnlichen Stückzahl erscheint.
So kann man mit wenigen Exemplaren ein besonders gutes Geld verdienen.
Die überteuerte Aulage ist für die ECC Komplettisten und Cover Fetischisten.
All denen, denen nur am Film oder am Preis gelegen ist, schlagen dann bei der VZ Mediabook Variante zu.
So bleibt das Release eigentlich eine VZ Veröffentlichung und die X-Rated Käufer kommen nicht groß in die Quere.

Letztendlich holt man so das Maximum an Verdienst raus.
Wenn ich ehrlich bin kann ich das den Leuten nicht verdenken, denn ich würde es wahrscheinlich genauso machen.
Möchte nicht wissen was Lizenz, Abtastung, Restauration an Geld gefressen haben.




Ach ja, sorry Andreas, aber mittlerweile bin ich der Ansicht, dass die Verknappung von Cover A gewollt ist. Das macht alles Sinn und somit auch der 70 Euro Preis. ;)


Ok! . . . Dann ist das eine "Zusammenarbeit" mit VZ, die sich die Postkarten hoffentlich klemmen und die Extras der X-Rated dabei haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 06:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8824
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Der_bärtige_Unsympath hat geschrieben:
Nunja, ich habe einige der Beine Texte gelesen - mache ich aber nicht mehr.
Ja, die Booklets die er abliefert sind echte Fleißarbeiten.
Aber sein allgemeiner Stil, vor allem den Inhalt nachzuerzählen und ev. zu deuten (insbesonders freudianisch), sowie den absolut inflationären Gebrauch des Wortes "misogyn" finde ich extrem ermüdend.
Ich erspare mir inzwischen das Lesen seiner Texte - reine Zeitverschwendung.

Mein Bier ist dieser Ansatz bzw. Herangehensweise nun auch so gar nicht, aber trotzdem muss ich das nicht verbal derart runterbuttern wie manche das hier tun - da hat Karnstein schon Recht.
Ach TRAXX, wie war das doch schön "damals" im alten Italo-Forum, als ein akademischer Text zur "Funktion des Ästhetischen in den Filmen Dario Argentos" diskutiert wurde und du nach meiner Erinnerung das Ding locker aus der Hüfte geschossen als "Stigleggerismus vom Übelsten" tituliert hast (ich meine jedenfalls, mich noch ziemlich genau an diese Formulierung erinnern zu können). Da warste doch auch nicht so ausgleichend. Ist das die Altersmilde? ;)

Ui, da verwechselst du mich aber mit jemandem. Im alten Italo-Forum habe ich meist nur sporadisch hineingelesen und wurde kurz vorm Dichtmachen da ein wenig aktiver.
Dass ich da sowas wie "Stigleggerismus vom Übelsten" abgesondert hätte, würde ich spontan eher verneinen als bejahen, aber 100%ig sicher wäre ich da natürlich nicht.

Aber selbst wenn, dann hätte ich mich damals derart verhalten, wie ich es heute kritisiere. Mit Altersmilde hat das eher weniger zu tun, sondern eher damit dass Menschen sich entwickeln und ändern, zum Guten oder zum Schlechten, egal, keiner ist der, der er vor ca. 10 Jahren war, das ist schier unmöglich.

Anyway, ich geb dir sowieso in allem Recht, was du schreibst. Menschen, die etwas veröffentlichen, müssen Kritik ertragen können, auch harsche. Das hab ich ja auch geschrieben (haste wahrscheinlich überlesen, hm? ;) ), nur muss das nicht mit einer Verachtung oder gar Hass vonstatten gehen, oder?
Und es ist nunmal auch meine Aufgabe hier, Eskalationen in diese Richtung, soweit möglich, gar nicht erst aufkommen zu lassen. Daher der dezente Hinweis an die Allgemeinheit: Sachbezogene Kritik gerne, facebook'scher Shitstorm nein danke!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 978
Wohnort: Keller
Geschlecht: männlich
Agonoize hat geschrieben:
Ich vermute eher bei VZ selbe Discs wie bei X-Rated aber ohne Martin Beine Geschreibsel. Deshalb der tiefere Preis.


Ja, genau. Mediabooks mit tenebrarum Booklet kosten ja auch generell zehn Euro mehr. :stupids:
Ist doch völlig ok wenn man seine Texte nicht mag (ich z.B. mag keine Nando Rohner Booklets), aber den Aufpreis einzig und allein auf das dickere Booklet und damit indirekt auf ihn zu schieben ist schon ein Unverschämtheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 09:47 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 293
Geschlecht: nicht angegeben
Doch doch. Plus die dicke des Booklets, mehr Seiten als üblich. Ergo 10 Tacken mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 10:21 
Offline

Registriert: 12.2013
Beiträge: 659
Geschlecht: nicht angegeben
Dr. Freudstein hat geschrieben:
Agonoize hat geschrieben:
Ich vermute eher bei VZ selbe Discs wie bei X-Rated aber ohne Martin Beine Geschreibsel. Deshalb der tiefere Preis.


Ja, genau. Mediabooks mit tenebrarum Booklet kosten ja auch generell zehn Euro mehr. :stupids:
Ist doch völlig ok wenn man seine Texte nicht mag (ich z.B. mag keine Nando Rohner Booklets), aber den Aufpreis einzig und allein auf das dickere Booklet und damit indirekt auf ihn zu schieben ist schon ein Unverschämtheit.

Dann vergleichen wir einmal die neu gelisteten 2 Mediabooks von VZ, die seit gestern neu gelistet wurden, mit denen von X-Rated.
Der Unterschied ist lediglich, dass man bei den 2 VZ Mediabooks 1 Bonusmaterial nicht angibt.
"HD-Film „tenebrarum - Mario Bava und der Giallo“ von Martin Beine" handelt es sich dabei.
Ich gehe mittlerweile davon aus, dass außer den Covern es keinen Unterschied gibt.

Bonusmaterial VZ Mediabook:
- 24-seitiges Booklet
- Audiokommentar von Prof. Dr. Marcus Tiglegger
- Deutscher Trailer
- Englischer Trailer
- Italienischer Trailer
- Postergalerie
- Französischer Trailer
- Special: Mario Bava und der Giallo
- Interview mit Cameron Mitchel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2150
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Christian1982 hat geschrieben:
Dann vergleichen wir einmal die neu gelisteten 2 Mediabooks von VZ, die seit gestern neu gelistet wurden, mit denen von X-Rated.
Der Unterschied ist lediglich, dass man bei den 2 VZ Mediabooks 1 Bonusmaterial nicht angibt.


Nicht ganz! Das "S" bei Stiglegger fehlt auch:

Zitat:

Bonusmaterial VZ Mediabook:
- 24-seitiges Booklet
- Audiokommentar von Prof. Dr. Marcus Tiglegger
- Deutscher Trailer
- Englischer Trailer
- Italienischer Trailer
- Postergalerie
- Französischer Trailer
- Special: Mario Bava und der Giallo
- Interview mit Cameron Mitchel


Das ist den kleinen Aufpreis doch wert, finde ich.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 10:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Ich nehme mal an dass wir die BLUTIGE SEIDE in zwei Jahren auch als Amaray Blu-ray für nen 10er bekommen oder noch weniger. Hier kann wohl jeder, der es günstig möchte getrost warten und die Seiden Edition gibt man sowieos nicht wieder her.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 10:55 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Ich habe hier gerade nur mal überflogen . . . bin eben aus'm Kino: EVIL DEAD >>> was für eine herrliche Eskalationsspirale!

Aber zum Thema: Ich finde es echt Schei**e, dass Andreas sich für eine Auflage von 111 bzw. 500 Exemplaren entschieden hat, die jetzt schon preisig - im ersten 'Fall' jenseits von gut und böse, beim zweiten Book einfach nur überhöht sind - "entschieden" hat. :roll:



Dazu habe ich mich nicht "entschieden", sondern mir wurde LEIDER nur eine geringe Stücklizenz gewährt. Das ist auch ein "interna" dass ich hier eigentlich nicht preisgeben muss/sollte. Option war ja oder nein sagen. Ich sagte ja, also tue es trotzdem.
Und desweiteren kommt noch ein Cover C, dann ist Schluß mit meiner Auswertung.
Sonst noch irgendwelche Fragen? Dann frag bitte ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 11:14 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich nehme mal an dass wir die BLUTIGE SEIDE in zwei Jahren auch als Amaray Blu-ray für nen 10er bekommen oder noch weniger. Hier kann wohl jeder, der es günstig möchte getrost warten und die Seiden Edition gibt man sowieos nicht wieder her.


Denke mal dieses wird früher oder später mit Sicherheit bei jeder Veröffentlichung so sein.
Mir geht es letzteres eigentlich nur um den Film, denn auch eine Amaray kann ein schönes Cover zieren und ein ordentliches Booklet enthalten.


Zuletzt geändert von Vincent cushing am 11.03.2017 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 11:40 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Neue Bertuccifilm hat geschrieben:

Dazu habe ich mich nicht "entschieden", sondern mir wurde LEIDER nur eine geringe Stücklizenz gewährt. Das ist auch ein "interna" dass ich hier eigentlich nicht preisgeben muss/sollte. Option war ja oder nein sagen. Ich sagte ja, also tue es trotzdem.


Dann lag ich ja richtig. Eine derart ungewöhnliche Auflage gab es in der ECC bisher nie. Deswegen habe ich mir das auch so gedacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 11:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11939
Geschlecht: männlich
Vincent cushing hat geschrieben:
Mir geht es letzteres eigentlich nur um den Film, denn auch eine Amaray kann ein schönes Cover zieren und en ordentliches Booklet enthalten.


VZ sitzt auf der Lizenz und wird den Film auswerten bis in die letzte Ramschkiste. Ich sehe die X-Rated Cover einfach als Sammlerobjekt, für Leute, die die häßlichen VZ Cover ablehnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 12:26 
Offline

Registriert: 03.2015
Beiträge: 142
Geschlecht: nicht angegeben
Ist VZ nicht der Laden vom Krekel? Ich hoffe doch sehr, dass X Rated beim Transfer die Hand draufhat. Da unterstütze ich lieber Herrn Bethmann, dessen ECC ganz großartig ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 12:33 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 648
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Loco hat geschrieben:
Ist VZ nicht der Laden vom Krekel?


Geschäftsführer ist Detlef Nikel.

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 140
Wohnort: Herne
Geschlecht: männlich
Bei geringer Stücklizenz, denke ich ist eine HB nicht drin. Ich weiß es nervt, aber Giallo passt auch zu X-Rated


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Wieso hat man nicht beide Cover mit einer 333 Limitierung gebracht?
Für 40 Euro hätte ich mir sogar beide ins Regal gestellt , weil Blutige Seide zu meinen Top 5 Movies gehört !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 12:39 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
toxie2000 hat geschrieben:
Wieso hat man nicht beide Cover mit einer 333 Limitierung gebracht?


Du hast recht. Ja das war ein Fehler, den ich in Zukunft nicht mehr machen werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 132
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Sehr gute Entscheidung, Andreas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 15:13 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 693
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Hab mir Cover B vorbestellt, da ich ein Sammler der Reihe bin.
Der Preis ließ mich schon schlucken aber es ist halt ein Toptitel.
Die Samtedition bleibt aber trotzdem im Regal, da das schon ein schönes Schmuckstück ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1342
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Neue Bertuccifilm hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Ich habe hier gerade nur mal überflogen . . . bin eben aus'm Kino: EVIL DEAD >>> was für eine herrliche Eskalationsspirale!

Aber zum Thema: Ich finde es echt Schei**e, dass Andreas sich für eine Auflage von 111 bzw. 500 Exemplaren entschieden hat, die jetzt schon preisig - im ersten 'Fall' jenseits von gut und böse, beim zweiten Book einfach nur überhöht sind - "entschieden" hat. :roll:



Dazu habe ich mich nicht "entschieden", sondern mir wurde LEIDER nur eine geringe Stücklizenz gewährt. Das ist auch ein "interna" dass ich hier eigentlich nicht preisgeben muss/sollte. Option war ja oder nein sagen. Ich sagte ja, also tue es trotzdem.
Und desweiteren kommt noch ein Cover C, dann ist Schluß mit meiner Auswertung.
Sonst noch irgendwelche Fragen? Dann frag bitte ;)


Danke für deine Offenheit!

War gestern (bzw. heute früh) vlt. etwas 'unzeitg' für mich - daher wohl auch die ungewöhnliche Ausdrucksweise?! Na immerhin habe ich beim zweiten "entschieden" :ohman: Anführungsstrichelchen verwendet. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#32 Blutige Seide (DVD+Bluray)
BeitragVerfasst: 11.03.2017 15:42 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Vincent cushing hat geschrieben:
Mir geht es letzteres eigentlich nur um den Film, denn auch eine Amaray kann ein schönes Cover zieren und en ordentliches Booklet enthalten.


VZ sitzt auf der Lizenz und wird den Film auswerten bis in die letzte Ramschkiste. Ich sehe die X-Rated Cover einfach als Sammlerobjekt, für Leute, die die häßlichen VZ Cover ablehnen.


Wenn die von VZ kommen dann geb ich dir da natürlich recht.
Dann kann man ja leider auch nicht auf eine kleine HB hoffen !?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 385 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker