Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 12:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 05.07.2015 02:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 151
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
executor hat geschrieben:
tenebrarum hat geschrieben:
executor hat geschrieben:
tenebrarum hat geschrieben:
executor hat geschrieben:

Auf jeden Fall wieder ein Top-Booklet beim "SPASMO"!



Sehr schön, eine positive Rückmeldung zum Booklet; vielen Dank! Ich bin diesmal wirklich gespannt, wie der Heftteil ankommt, da er sich ja deutlich von meinen früheren Booklets abhebt ...


Heh, als anscheinend einer der letzten Menschen, die ihr Mediabook noch wirklich aufmachen (OH NEIN, WERT-VERLUST! :D ) und sich jedes Mal auf die Texte freuen, kann ich das Ganze gerne noch etwas ausführen:

Ja, er ist anders als die bisherigen, allerdings würde ich persönlich sagen, dass mir die kurz-knackigeren Passagen über die verschiedenen Werke mindestens genauso gut gefallen. Wahrscheinlich sogar etwas besser. Die extrem ins Detail gehenden Beschreibungen der anderen Texte sind manches Mal vielleicht sogar schon zu ... detailverliebt? Ein wenig? Aber auf der andern Seite führen die feinen Beobachtungen auch schließlich wieder zu interessanten Aspekten der Inszenierung oder Eigenheiten der jeweiligen Regisseure. "Demoniac" habe ich da noch in sehr guter Erinnerung als positives Beispiel.

Aber, wie gesagt, das ist Kritisieren auf ganz hohem Niveau, denn deine Mediabook-Texte/beziehungsweise die erstklassigen Artikel im Generellen sind schon regelrecht zu 50% mein Kaufgrund für die Reihe. 10% kommt durch die tolle generelle Aufmachung und der Rest ist das Vertrauen in den werten Herrn Bethmann und dessen Liebe zum Ausstattungsdetail und filmischen Gesamtkunstwerk.
Bin da halt Booklet-Fetischist und es ist toll zu sehen, wenn sich da jemand so viel Mühe macht. Daumen hoch!
(Und noch einmal "Sorry, an dich, Martin, hatte vor gut einem, zwei Jahre mit dir per Mail geschrieben und dann aufgrund von persönlichen Querelen ganz vergessen weiter zu antworten, wie es mir erst vor kurzem wieder eingefallen ist.)

Also, lange Rede, kurzer Sinn: Das "Spasmo"-Booklet ist erste Sahne und gerade die sich über die verschiedenen Streifen Aspekte von Lenzis Schaffen, die hervorgehoben wurden, waren hochinteressant und sehr gut geschrieben. Ganz abgesehen davon, dass es sehr unterhaltsam zu lesen ist. Wie gesagt, da merkt man, dass da jemand mit viel Liebe zu den jeweiligen Streifen hinter dem Text steht. Sehr inspirierend und zaubert einen wohligen Schauer auf meine Lese-Muskeln. Top³!
Denn wenn mich etwas stört, dann ein Mediabook-Teil, das regelrecht maschinell und leblos heruntergerattert wirkt.


(Kurze Sache zu "Zombie Lake": Ist da die Auslieferung irgendwie langsamer als bei "Spasmo", da die OFDB es immer noch nicht hingekriegt hat das Teil zu verschicken?)


Vielen Dank für das nette und ausführliche Feedback. Ehrlich gesagt sind es gerade die (vielleicht etwas ausufernden) detaillierten Analysen, die mich besonders reizen ... Ich gehe ja in der Regel davon aus, dass ich zu den entsprechenden Filmen nur ein einziges Mal etwas veröffentliche, und da ist dann der Anspruch naheliegend, das Werk möglichst umfassend zu besprechen (wobei mir klar ist, dass ich nicht sämtliche Aspekte auf zumeist 16 Seiten abdecken kann, weshalb ich üblicherweise auf die Entstehungsgeschichte, biographische Angaben, Hinweise zur Zensurgeschichte und dergleichen verzichte). Und eine Filmanalyse sollte natürlich so weit wie möglich "vollständig" sein. Ich kann aber gut nachvollziehen, dass manche Leser es nicht unbedingt SO genau wissen wollen. :) Das Booklet zur anstehenden Veröffentlichung von I CORPI PRESENTANO TRACCE DI VIOLENZA CARNALE dürfte Dir dann aber sehr gut gefallen. Das ist dem zu SPASMO sehr ähnlich, diesmal über sämtliche gialli von Sergio Martino, wobei ein Vorteil dieser Art von Booklet darin besteht, dass ich meinen Horizont erweitere und Filme sehe, die ich zuvor nicht kannte. Eines kann ich Dir in jedem Fall versprechen: Wie "maschinell und leblos heruntergeratterte" Booklets wird es von mir nicht geben.


Heh, ja, das ist was, da würd ich sogar die Hand für ins Feuer legen. :)

Gerade bei der "möglichst umfassenden" Besprechung hätte ich manches Mal eben gerne noch eben persönlich etwas zur Entstehungsgeschichte und, wenn es etwas "Interessantes" oder ungewöhnliches ist, auch zu Vorkommnissen wie Skandalen, Zensurgeschichte und so. Hier und da ist mir da bei der Filmanalyse bei einem Satz oftmals schon klar, was allerdings nachher noch mit zwei weiteren ausgedrückt wird, aber das ist eben dein entsprechender Stil. Hier und da wäre es so sicherlich möglich das etwas zu sehr ausufernde ein klein wenig mehr direkt auf den Punkt zu bringen(, und dadurch vielleicht etwas Platz für etwas Enstehungsgeschichte zu schaffen), aber, wie gesagt, das ist von mir alles Kritik auf sehr hohem Niveau bei deinen Texten.
(Wobei ja zum Beispiel bei "Demoniac" ja von dir auch durchaus auf die Hintergründe des Werkes und der Schnittfassungen eingegangen wurde.)
Und yeah, wie gut, dass ich "Torso" auch schon bestellt habe. Das hört sich ja sehr gut an.
Verstehe ansonsten genau was du meinst mit dem selbst Sachen entdecken durch Recherche. Ist immer eine coole Win/Win-Situation. ;)

Ansonsten: Danke @Bertucci für die ernüchternden Infos. Watt ein Haufen da, die Typen in Bremen.
Naja, gut warten will Weile haben, oder wie heißt das? Hoffe nur, dass die Deppen das Zeug gut lagern und nicht irgendwie was schmilzt, während der momentan vulkanischen Temperaturen.


Hmmm... also ich hoffe jetzt einfach mal, dass "mein Stil" sich nicht durch ständige Wiederholungen auszeichnet, sondern dass die weiteren Anmerkungen schon noch eine Vertiefung der jeweiligen Thematik darstellen. :)

Stimmt, bei EXORCISME hab ich mir sehr viel Mühe mit den verschiedenen Fassungen gegeben, ist in dem Fall auch sehr interessant (nur für die amerikanische Fassung blieb am Ende kein Platz mehr). Allerdings ging es da ja um verschiedene Schnittfassungen eines Films bzw. im Grunde noch um einen zweiten Film, der zum Großteil aus Material von EXORCISME besteht, aber schon ein - mehr oder weniger - eigenständiges Werk darstellt. Würde es nur um "Schnittberichte" gehen, hätte ich mir die Mühe nicht gemacht.

Zu den Entstehungsgeschichten: Da gibt es gleich zwei Probleme. Sofern ich nicht mit an der Produktion beteiligten Leuten reden kann, könnte ich allenfalls Material aus Interviews oder anderen Artikeln zusammenstellen; das wäre jetzt keine sonderlich reizvolle Aufgabe. Dazu kommt, dass in vielen Fällen kaum etwas über die Entstehungsgeschichte bekannt ist (siehe NUDE PER L'ASSASSINO, SOLAMENTE NERO, UN GATTO NEL CERVELLO u. a.), oder die Entstehungsgeschichte ist so bekannt (siehe DAWN OF THE DEAD), dass ich keine Lust habe, sie noch einmal wiederzukäuen. Eine Ausnahme wird es natürlich bei CANNIBAL HOLOCAUST geben, da in dem Fall die Entstehungsgeschichte außerordentlich interessant ist und durchaus auch etwas über den Regisseur und seine Gewissenlosigkeit aussagt, was wiederum viel mit dem Film selbst zu tun hat. Ansonsten finde ich analytische Untersuchungen - die es im Fall von Deodatos Film selbstverständlich auch in aller gebotenen Ausführlichkeit geben wird - prinzipiell interessanter.

Martin

_________________
tenebrarum
Das Magazin zum italienischen Horrorfilm
www.tenebrarum.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 05.07.2015 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 170
Geschlecht: männlich
tenebrarum hat geschrieben:
Hmmm... also ich hoffe jetzt einfach mal, dass "mein Stil" sich nicht durch ständige Wiederholungen auszeichnet, sondern dass die weiteren Anmerkungen schon noch eine Vertiefung der jeweiligen Thematik darstellen. :)


*lol* Nein, so harsch war das jetzt nicht gemeint. War eher darauf bezogen, dass manch ein Punkt auf mich etwas ausschweifend wirkt, weil du eben scheinbar versuchst 100% sicher zu gehen, dass auch 100% aller Leute das von dir geschriebene mit 100% Sicherheit verstehen können, obwohl es eben nicht immer immer, aber manches Mal vorher schon eindeutig war.
Wie gesagt, fiel mir nur hier und da auf und ich würde es eher als "ausschweifend" und ansonsten als "100% sicher gehend" beschreiben. Nicht immer 100% Platz-ökonomisch, aber eben sehr detailverliebt. Bei "ständigen Wiederholungen" wäre ich wohl deutlich weniger angetan von den tollen Texten, für die ich die Mediabooks immer wieder gerne kaufe. ;) :mrgreen:

Ansonsten empfinde ich das zusammenstellen mancher Zitate aus Interviews zur Herstellungs- und Schaffensgeschichte durchaus ganz reizvoll, besonders wenn es eben nicht für sich steht, sondern mit einer inhaltlichen Analyse verknüpft wird. So Zitate und Infos am Rande sorgen da imho noch für einen zusätzliche Würze im Schreibgeschehen.

...und hast du gerade verraten, dass es noch ein Mediabook zu "Cannibal Holocaust" geben wird? :D Nice! (Hoffentlich wieder mit Soundtrack. 8-) ) Obwohl ich es da persönlich schon wie bei "Dawn Of The Dead" halte und die Herkunfsgeschichte für sehr bekannt halte. Aber hey, es kommen ja immer neue Horrorfans nach, man lernt nie aus und vielleicht gibt es da ja doch noch einige tolle Feinheiten, die mir nicht geläufig sind. So oder so: Ich bin gespannt! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 05.07.2015 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 151
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Im Grunde muss ich Dir da zustimmen, das Zusammentragen von Informationen mag zwar nicht übermäßig anspruchsvoll sein, aber bei meinen Magazinen zu "Cannibal Holocaust" und "Zombi Holocaust" war der Anspruch ja auch, wirklich sämtliche relevanten Infos (mit Ausnahme von unzähligen Vergleichen verschiedener Fassungen) zusammenzustellen, diese aber durch eigene Interpretationen und Analysen zu ergänzen. Und wenn genug Platz vorhanden ist, würde ich das auch generell so handhaben wollen. Allerdings ist es mit dem Platz bei den Booklets immer so eine Sache; das ist zumeist auf 16 Seiten beschränkt, und daran kann ich normalerweise nichts ändern. Gerade bei Booklets ergibt sich aber auch das Problem, dass oftmals die ganzen (oft schon sattsam bekannten) Anekdoten und dergleichen auch in auf der Disc enthaltenen Dokus oder Interviews zur Sprache kommen; und da wären wir wieder bei ständigen Wiederholungen im Booklet, die ja eben nicht sein sollen.

Also ich hoffe mal, dass ich mit dem Hinweis auf ein Cannibal-Holocaust-MediaBOOK kein Geheimnis ausgeplaudert habe. ;) Dass die Veröffentlichung geplant ist, ist ja schon lange bekannt, und dass es ein Mediabook geben wird, kann man sich ja denken. Zum Glück ist es mir gelungen, die Entscheidungsträger so lange mit der Bitte um mehr Umfang zu nerven, bis mir ein paar Seiten mehr genehmigt wurden, sodass es in diesem Fall kein Problem war, auch auf die Entstehungsgeschichte einzugehen. ;)


executor hat geschrieben:
tenebrarum hat geschrieben:
Hmmm... also ich hoffe jetzt einfach mal, dass "mein Stil" sich nicht durch ständige Wiederholungen auszeichnet, sondern dass die weiteren Anmerkungen schon noch eine Vertiefung der jeweiligen Thematik darstellen. :)


*lol* Nein, so harsch war das jetzt nicht gemeint. War eher darauf bezogen, dass manch ein Punkt auf mich etwas ausschweifend wirkt, weil du eben scheinbar versuchst 100% sicher zu gehen, dass auch 100% aller Leute das von dir geschriebene mit 100% Sicherheit verstehen können, obwohl es eben nicht immer immer, aber manches Mal vorher schon eindeutig war.
Wie gesagt, fiel mir nur hier und da auf und ich würde es eher als "ausschweifend" und ansonsten als "100% sicher gehend" beschreiben. Nicht immer 100% Platz-ökonomisch, aber eben sehr detailverliebt. Bei "ständigen Wiederholungen" wäre ich wohl deutlich weniger angetan von den tollen Texten, für die ich die Mediabooks immer wieder gerne kaufe. ;) :mrgreen:

Ansonsten empfinde ich das zusammenstellen mancher Zitate aus Interviews zur Herstellungs- und Schaffensgeschichte durchaus ganz reizvoll, besonders wenn es eben nicht für sich steht, sondern mit einer inhaltlichen Analyse verknüpft wird. So Zitate und Infos am Rande sorgen da imho noch für einen zusätzliche Würze im Schreibgeschehen.

...und hast du gerade verraten, dass es noch ein Mediabook zu "Cannibal Holocaust" geben wird? :D Nice! (Hoffentlich wieder mit Soundtrack. 8-) ) Obwohl ich es da persönlich schon wie bei "Dawn Of The Dead" halte und die Herkunfsgeschichte für sehr bekannt halte. Aber hey, es kommen ja immer neue Horrorfans nach, man lernt nie aus und vielleicht gibt es da ja doch noch einige tolle Feinheiten, die mir nicht geläufig sind. So oder so: Ich bin gespannt! :)

_________________
tenebrarum
Das Magazin zum italienischen Horrorfilm
www.tenebrarum.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 06.07.2015 08:17 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern geschaut, wieder eine schöne Veröffentlichung. Der Film an sich ist ein solider Giallo, nicht mehr und nicht weniger. Schöner Score von Maestro Morricone.

Claus Wilcke hat übrigens definitiv nicht Robert Hoffmann gesprochen. Wie man den rausgehört haben will ist mir ein Rätsel. Kann gut sein, dass sich Hoffmann selbst synchronisiert hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 09.07.2015 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 369
Geschlecht: nicht angegeben
Mediabook kam gestern an. Wirklich wieder ne sehr schöne Veröffentlichung. Super Bildqualität, der Ton ist zwar etwas dumpf, aber trotzdem gut verständlich. Über das Booklet muss man wohl nichts sagen...einfach super Arbeit vom Martin, wie immer!

Nur die Fehler auf dem Cover scheint Andreas immer noch nicht in den Griff bekommen zu haben :D Vertauschte Laufzeiten und falsche Bildformatangabe. Aber was solls, die ECC ist im Moment meine Lieblingsserie. ;)

Wie schon im anderen Thread geschrieben...BITTE Profondo Rosso in der Serie veröffentlichen. Wenns denn das nötige Kleingeld zulässt 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 09.07.2015 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 278
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
BITTE Profondo Rosso in der Serie veröffentlichen. Wenns denn das nötige Kleingeld zulässt 8-)


Müsste ein neuer 2K/4K Scan erfolgen, dann die Arbeiten am Master. Die Langfassung benötigt zusätzlich eine komplette deutsche Neusynchro. Ich hoffe, dass in den nächsten 10 Jahren eine solche Edition in DE möglich ist. Alles Andere macht IMHO keinen Sinn.

Spasmo ist immer noch nicht von der ofdb eingetroffen. Wurde noch während des Poststreiks versendet. Zombie Lake war jetzt nach 2 Tagen da. :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 09.07.2015 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1258
Geschlecht: männlich
franchise hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
BITTE Profondo Rosso in der Serie veröffentlichen. Wenns denn das nötige Kleingeld zulässt 8-)


Müsste ein neuer 2K/4K Scan erfolgen...

... wurde doch bereits neu in 4K gescannt.. von Arrow, soweit ich las ?!

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 09.07.2015 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 278
Geschlecht: männlich
trebanator hat geschrieben:
franchise hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
BITTE Profondo Rosso in der Serie veröffentlichen. Wenns denn das nötige Kleingeld zulässt 8-)


Müsste ein neuer 2K/4K Scan erfolgen...

... wurde doch bereits neu in 4K gescannt.. von Arrow, soweit ich las ?!


Habe ich jetzt gerade auch im Rosso-Thread gelesen. italo hat das mit der Synchro bereits ausführlich dargestellt. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Ende OT.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 10.07.2015 03:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 151
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
Über das Booklet muss man wohl nichts sagen...einfach super Arbeit vom Martin, wie immer!



Oh, bitte doch! Rückmeldungen sind mir sehr wichtig, gerade bei Booklets, die sich etwas von meinen üblichen Arbeiten abheben, wie es bei "Spasmo" ja der Fall ist. Ansonsten kann ich nicht wissen, wie die Teile bei den Lesern ankommen, und auch wenn ich meinem Stil treu bleiben möchte, versuche ich natürlich, die Booklets so zu gestalten, dass sie nach Möglichkeit einem großen Teil der Käufer der Mediabooks gefallen. Und wenn teilweise sehr wenige bis gar keine Rückmeldungen kommen, drängt sich fast der Gedanke auf, dass die Booklets ihr Dasein eingeschweißt und ungelesen in den Vitrinen der Sammler fristen ... ;)

Aber netterweise hast Du mir ja ein Feedback gegeben, noch dazu ein sehr positives, worüber ich mich natürlich freue ... vielen Dank dafür.

Martin

_________________
tenebrarum
Das Magazin zum italienischen Horrorfilm
www.tenebrarum.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 17.07.2015 15:56 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Am 30.07. erscheint SPASMO erstmalig als große Hartbox mit Blu-ray. Das Cover wird von einem seltenen, italienischen Kinoposter geziert.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 17.07.2015 16:49 
Offline

Registriert: 10.2014
Beiträge: 176
Geschlecht: nicht angegeben
tenebrarum hat geschrieben:
Pater Thomas hat geschrieben:
Über das Booklet muss man wohl nichts sagen...einfach super Arbeit vom Martin, wie immer!



Oh, bitte doch! Rückmeldungen sind mir sehr wichtig, gerade bei Booklets, die sich etwas von meinen üblichen Arbeiten abheben, wie es bei "Spasmo" ja der Fall ist. Ansonsten kann ich nicht wissen, wie die Teile bei den Lesern ankommen, und auch wenn ich meinem Stil treu bleiben möchte, versuche ich natürlich, die Booklets so zu gestalten, dass sie nach Möglichkeit einem großen Teil der Käufer der Mediabooks gefallen. Und wenn teilweise sehr wenige bis gar keine Rückmeldungen kommen, drängt sich fast der Gedanke auf, dass die Booklets ihr Dasein eingeschweißt und ungelesen in den Vitrinen der Sammler fristen ... ;)

Aber netterweise hast Du mir ja ein Feedback gegeben, noch dazu ein sehr positives, worüber ich mich natürlich freue ... vielen Dank dafür.

Martin


Das Booklet fand ich sehr informativ. Hat mich dazu veranlasst, nach den anderen Lenzis zu forschen - was der Film allein nicht geschafft hätte - , und zumindest Deadly Trap steht auf dem Merkzettel. Spasmo selbst fand ehrlich gesagt schwer öde. Zu brav, zu konservativ, und die letzten Minuten konnten es für mich nicht rausreißen. Mein Hauptkaufentscheid war neben dem Titelbild der AK von Stiglegger, ich bin ein echter Fan geworden. Aber auch hier war ich eigentlich zum ersten Mal etwas enttäuscht. Vielleicht lag es an meiner Stimmung, aber ich fand ihn streckenweise etwas lustlos, und er schien auch nicht viel über den Film an sich zu sagen haben. Vielleicht macht es auch einfach mehr Laune, wenn zwei Leute den AK machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 19.07.2015 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 205
Geschlecht: männlich
Neue Bertuccifilm hat geschrieben:
Am 30.07. erscheint SPASMO erstmalig als große Hartbox mit Blu-ray. Das Cover wird von einem seltenen, italienischen Kinoposter geziert.

Bild

Bestellt :D
Gefällt mir auserordenlich gut und preislich finde ich eure Hbs echt human :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 28.07.2015 12:53 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
Neue Bertuccifilm hat geschrieben:
Am 30.07. erscheint SPASMO erstmalig als große Hartbox mit Blu-ray. Das Cover wird von einem seltenen, italienischen Kinoposter geziert.

Bild


Box ist ausgeliefert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 07.08.2015 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 170
Geschlecht: männlich
Nachdem ich von meinem selbsterstellten ZOMBIE LAKE -Thread hier hingeleitet wurde, stelle ich doch noch einmal die gleichen Fragen wie im dortigen Thread, auch wenn ich nicht wirklich mehr Hoffnung auf eine Antwort habe. Deshalb hier einfach mal als Zitat:

ZOMBIE LAKE

Was hat es mit der alternativen Musik in der deutschen Tonspur auf sich?

Etwa wo die Mädchen-Bande sich nackig macht und in den pampigen See hüpft, ist im englischen Ton so eine debile Gaudi-Musik zu hören, während es stiller ist im Deutschen.
Auch im Deutschen sind eben die Off-Kommentar Wiederholungen der verfluchten Nazi-Zombie bezüglich der alten Sekten-Thematik neu dazugedichtet worden (was ich durchaus launig und passend fand, da es da noch mehr einen inhaltlichen Bogen geschlagen und mich generell an das "grandiose" Feuerwerk von "Blut-Zombies-Töten" aus "Zombies unter Kannibalen" erinnert hat).

Es wäre schön gewesen, wenn im ansonsten wie immer tollen Booklet darauf zumindest kurz hätte eingegangen werden können.
Ansonsten auf jeden Fall ein rundherum nettes Set, auch wenn ich mir gerade nich sicher bin, aber kann es sein, dass es jetzt das erste Mal ist, dass eben der Hauptfilm nicht noch einmal gesondert auf DVD vorhanden ist? Etwas schade, so nur den "Bonusfilm" mit dem Fall des Hauses Usher am Start zu haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECC#8 Spasmo (Umberto Lenzi) DVD+Bluray / Giallo-Collection
BeitragVerfasst: 17.09.2015 19:40 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1579
Geschlecht: nicht angegeben
"Spasmo" als kleine, abgespeckte Blu-ray Box am 01.10.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker