Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.01.2018 02:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 711 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 31.01.2016 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1622
Geschlecht: männlich
soapcom hat geschrieben:
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Okkult hat geschrieben:
Für Netflix und Amazon brauch man doch gar kein PC mehr. Ist doch meistens schon in Smart TV integriert, je nachdem wie neu der Fernseher ist.

Ich kenne mich damit nicht so aus und mein Flach-TV hat kein Smart, denke ich.
Jedenfalls sehe ich davon nichts. Hat Anschlüße, wie 2x Scart, 1x Componennten, 3x HDMI.
Ferner SD-Card und Common Interface, für was das auch immer gut ist. Wahrscheinlich für irgendwelche Karten, Sky oder sonstwas in der Richtung.

Hast ne PS3 oder 4 ? Dann klappt das auch...oder FireTV Stick...
Btw. Bates Motel ist der Hammer...besonders die 1 Staffel! Bekommst eigentlich recht günstig mittlerweile...

Ich habe keine PS, da ich solche graphischen Spiele nicht habe und auch nicht spiele.
Habe mir sowas nie gekauft.
Mein TV-Flachbildschirm hat aber auch keinen Stick-Anschluß, somit fällt das auch aus.
Ja,... meine technischen Möglichkeiten sind gegenüber anderen doch eher begrenzt.
Naja,... macht aber nichts, da ich mir Filme oder Serien lieber kaufe, die ich haben möchte.
Hab lieber was in der Hand, als aus dem Internet.

Werde mich demnach dann mal demnächst um BATES MOTEL bemühen :)
Aber erst will ich HANNIBAL, das hat bei mir derzeit erstmal serienmäßig oberste Priorität :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 31.01.2016 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 633
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Ich MUSS noch Breaking bad, GOT und TWD nachholen bzw. bei letzterem fehlen mir 4 Folgen

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 31.01.2016 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 162
Geschlecht: männlich
Okkult hat geschrieben:
Für Netflix und Amazon brauch man doch gar kein PC mehr. Ist doch meistens schon in Smart TV integriert, je nachdem wie neu der Fernseher ist.

Seitdem ich Netflix habe und dort Serien schaue, habe ich einen Großteil meiner Serien auf Blu-ray und DVD wieder verkauft.

Man kommt mit dem kaufen neuer Veröffentlichungen sowieso kaum noch hinterher und deshalb habe ich nur noch behalten, was nicht auf Netflix läuft, eine schöne Aufmachung hat oder ich unbedingt in meiner Sammlung haben will (Sopranos, Boardwalk Empire, Homeland, Lost, der Alte, Frasier, Seinfeld, Twilight Zone...).

Bates Motel habe ich letzte Woche erst bei Ebay verkauft, gefällt mir aber auch sehr gut die Serie. Die 2. Staffel habe ich noch nicht gesehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 09.02.2016 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Was zur Hölle war das denn gestern...?
Mit großen Erwartungen habe ich gestern um 21:10 vor dem Fernseher gesessen und auf Pro7 die erste Folge der neuen Staffel AKTE X angeschaut... Was für eine Enttäuschung.

Das Ganze war sowas von bemüht, ich hab es fast nicht ausgehalten. Jetzt dreht sich auf einmal alles und die Regierung ist böse? Will man jetzt ploitisch werden? Der mit Real-Bildern unterlegte Monologo ("...die USA wollen uns gefügig machen... bla, bla, bla...") war die Lachnummer des Jahres. Da hat wohl jemand zu viel SIE LEBEN gesehen. Und auch die Effekte (sich "auflösendes" UFO) waren so lachhaft. Generell wurde hier viel, viel, viel zu viel gezeigt. Wo war da denn der Mystery-Aspekt?
Eigentlich fehlte nur noch am Ende, als es mal zur "Ausprache" kam, dass Mulder für alle Alu-Hüte rausholt und sie so ihre Verschwörungs-Party feiern.

Um diese ganzen Lächerlichkeiten noch zu unterstreichen war die Perücke von Scully (sie hatte wohl ihre Gründe - dünne Haare) einfach delitantisch auf den Kopf "gesetzt" (in den Krankenhäus-Szenen dachte ich immer, ihr rutscht der Lappen gleich runter) und die Synchro von Mulder wirklich schrecklich... Skinner scheint übrigens auch eine neue Stimme bekommen zu haben.

Es war schrecklich. Gerade für eine erste Folge. Viel zu viel wahnsinniger Kram und alles viel zu "offen". Da kam keine Spannung auf und da war auch nichts mysteriös. Das war einfach nur blöd... Einziger Lichtblick war William B. Davis als "Smoking Man".


Ich bin gespannt auf die zweit Folge, die Erwartungen werden aber erst mal runtergeschraubt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 09.02.2016 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4426
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand es auch eher enttäuschend. Wenn das der neue Plot sein soll, der ja einem Reboot gleich kommt, dann ist das doch etwas bescheuert.

Außerdem macht es keinen Spaß die gealterten Stars in Rollen zu sehen mit denen sie einst berühmt wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 09.02.2016 13:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4617
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Will man jetzt ploitisch werden?


Ex, Sex oder Blax? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 09.02.2016 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1377
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Ich fand es auch eher enttäuschend. Wenn das der neue Plot sein soll, der ja einem Reboot gleich kommt, dann ist das doch etwas bescheuert.


Ich fand die erste Episode so öde, daß ich nicht bis zum Ende durchgehalten habe. Aber: "Die erste und letzte Episode dreht sich um die Mythologie und die restlichen vier Episoden sind Monster-of-the-Week-Fälle." (serienjunkies)

Mal sehen . . . :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 11.02.2016 02:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 974
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Also ich habe die 9. Staffel am WE abschließen können und hab am Sonntag noch den 2ten Kinofilm angesehen. Für mich War es also als Neuling sowas wie ein fließender Übergang.
Ich musste mich schon beinahe durch die 9te Staffel quälen. Ich kam überhaupt nich drauf klar dass Mulder und Scully im Prinzip nur noch Nebenfiguren waren.
Somit War ich schonmal froh die beiden wieder vereint zu sehen. Allerdings hat die Chemie zwischen den beiden einfach nicht mehr so gepasst, aber damit konnte man ja schon rechnen. Am schlimmsten fand ich, dass alles was in den 9 Staffeln passiert ist im Prinzip mit Füßen getreten wurde...
Naja schauen wir mal was die nächsten Folgen bringen.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 11.02.2016 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4426
Geschlecht: nicht angegeben
Das Ende der letzten Staffel von Akte X, und das war auch die einzige Folge die ich von der 9. Staffel gesehen habe, und ich habe die auch nur geschaut weil ich neugierig war wie sei das beenden, dieses Ende war ja schon bemerkenswert schlecht. Und auch sehr lächerlich.

Ein Problem mit der fortlaufenden UFO Geschichte war ja das die X-Macher anscheinend nie wirklich einen Plan hatten wohin die Reise gehen sollte. Und so wurde die anfangs mysteriös faszinierende Geschichte immer konfuser und immer unbefriedigender. Das was da jetzt neu geboten wird passt da wunderbar zu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 12.02.2016 12:17 
Offline

Registriert: 11.2014
Beiträge: 230
Geschlecht: nicht angegeben
Bin an Ray Donovan dran, werde nicht so warm mit und zieht mich nicht so in den Bann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 12.02.2016 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3577
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir jetzt mal die Pidax DVDs der alten Serie "Richelieu" angesehen, die ja nicht zuletzt von fast allen Amazon-Kritikern sehr gelobt wird. Demn kann ich mich nicht so ganz anschließen. Die Serie ist sehr altbacken inszeniert, teilweise auch handwerklich nicht gut gemacht, beispielsweise sind die Außenszenen oftmals schlecht ausgeleuchtet. Thematisch ist es ein Paforceritt durch die Biografie des Kardinals, wobei die Macher wohl auf die Biografie von Philippe Erlanger zurückgriffen. Diese konzentriert sich bereits stark (m.E. zu stark) auf die Intrigen am französischen Hof. Was Erlanger teilweise noch als unhistorische Anekdoten entlarvte, greift die Serie dabei sehr gern auf. Zudem kann sie sich nicht fokussieren, versucht möglichst viele Lebensstationen darzustellen, kann ihnen so jedoch nur wenig Zeit widmen, wodurch nie richtig Spannung aufkommt. Ich war inm Anbetracht der guten Kritiken sehr enttäuscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Och Mensch.... Irgendwie hänge ich gerade bei HANNIBAL in der Luft.

Nachdem Hannibal sich gestellt hat und jetzt einsitzt und beim Fall mit dem roten Drachen hilft, ist arg die Luft raus.
Leider kann ich mich nicht dazu durchringen, weiter zu schauen. Was so stark anfing, ist jetzt eine 1:1 Kopie des Films. Charaktere werden lieblos eingefügt und andere bekannte Personen verhalten sich auch einmal völlig komisch und "unnatürlich". Ich find's schade.... Scheinbar wollte/musste man doch auf Biegen und Brechen den roten Drachen einbauen. Da wären mehr Staffeln doch schöner und eleganter gewesen.


Zum "Lücke füllen" habe ich TRUE DETECTIVE 2 eingelegt. Tja, nach der zweiten Folge catched mich die Serie auch nicht gerade, weswegen ich da auch gerade auf "hold" gestellt habe.... Na super :x :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 388
Geschlecht: nicht angegeben
Muss ich leider auch sagen. Ich hab jetzt noch die letzten beiden Episoden von "Hannibal" vor mir. Nach den fabelhaften Folgen in Italien hat es dann doch etwas nachgelassen, bzw. fühlte sich zu gehetzt an. Bin jetzt gespannt, wie das zu Ende gebracht wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 165
Geschlecht: nicht angegeben
Ich kann das gut nachvollziehen, mit dem Serien-"Blues" der letzten Zeit. Schaue gerade kaum noch welche.
Selbst grandiose erste Staffeln von einigen Serien, weisen bereits ab der zweiten Staffel schon Abnutzungserscheinungen auf.
Von der neuen Miniserie zu "Rosemary's Baby" erwarte ich mir auch nicht allzuviel....
"Fargo, Season 2" soll da eine Ausnahme bilden, aber noch nicht gesehen.

Ich empfehle, auch älteren oder kleineren Serien mal (wieder) eine Chance zu geben, z.B.

KINDKIND (P'tit quinquin) - Die Miniserie von Bruno Dumont (29 Palms, L'Humanitée usw)

TOP OF THE LAKE (Übertipp! Und angeblich soll da bald eine zweite Staffel erscheinen ... oje)

NUMMER 6 (The Prisoner) - Das Original mit Patrick McGoohan, muss man gesehen haben (Spitzenmäßige KOCH Media Blu-Ray)

IM ANGESICHT DES VERBRECHENS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
ErnestoGastaldi hat geschrieben:
"Fargo, Season 2" soll da eine Ausnahme bilden, aber noch nicht gesehen.

:D - Hab ich auch nach der zweiten Folge erst mal auf "hold" gestellt. Hat mich auch nicht "angemacht".... Trotz des ganzen Lobs von allen Seiten.

Es ist ein Kreuz.... Die Ups and Downs sind aber hier echt krass.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 756
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Ach komm, Logan. Launisch? Winterdepressionen? :mrgreen:

Bei HANNIBAL und TRUE DETECTIVE kann ich es nachvollziehen, ging mir ähnlich.
Aber FARGO S02 ist großes Männerhäkeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 388
Geschlecht: nicht angegeben
ErnestoGastaldi hat geschrieben:
...TOP OF THE LAKE (Übertipp! Und angeblich soll da bald eine zweite Staffel erscheinen ... oje)...

Hat mir auch sehr gut gefallen.
Wunderbar atmosphärisch, tolle Landschaftsaufnahmen…


"Hannibal" Staffel drei hab ich nun durch, und bin zufrieden.
Das wurde recht stimmig zu Ende geführt, auch wenn das Gefühl des "gedrängt sein" in der Luft schwebt.
In der letzten Folge kulminiert, was lange aufgebaut wurde- Großartig!

Wie verdammt sexy war eigentlich G. Anderson?!

@Logan5514
Anschauen! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Pa_Nik hat geschrieben:
Wie verdammt sexy war eigentlich G. Anderson?!

Die ist schon seit AKTE X ein Hingucker.... Wahnsinn :shock:



Bonpensiero hat geschrieben:
Aber FARGO S02 ist großes Männerhäkeln.

Echt? Ab wann fängt das denn an? :mrgreen:
Ich gestehe aber auch, dass ich Staffel 1 nur "gut" fand. Ist Staffel 2 besser oder schlechter?
Schlechter würde mir das "Weitergucken" eher madig machen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 756
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Mich hat Staffel 2 von FARGO noch mehr gepackt als S01, da ich die Charaktere und die Dramaturgie insgesamt sehr gelungen fand. Die Meinungen gehen da aber auseinander. Staffel 2 läuft ruhiger an und kommt langsam, dafür aber mächtig auf Touren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 288
Wohnort: Idar-Oberstein
Geschlecht: männlich
Top of the lake ist grandios! BBC Serien rocken eh wie Sau...ach Logan, spiel bitte Fargo nicht so runter...TD2 hängt bei mir auch irgendwie, aber H3 bitte jetz zu Ende guggen :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2016 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Na gut, ich geb FARGO noch mal ne Chance. Aber nachdem mich das Ende der letzten Staffel doch etwas enttäuscht hat und die neue auch nicht so wirklich loslegte, war ich erst mal "gelangweilt"... Aber man hört ja nur Gutes.

----

Gerade eben lief die zweite Folge von AKTE X: na ja, war okay, aber das Ganze ist schon irgendwie sehr hölzern. Und das Ende war doch gekürzt, oder? Die Geschwister finden sich, dem Arzt läuft Blut aus den "Kopföffnungen" und zack, stehen M & S draußen, das FBI darf nicht mehr handeln, Ende... Sehr abrupt und merkwürdig. Ich bin noch nicht überzeugt davon, dass es diese Staffel wirklich gebraucht hat...

Und dieses CGI (Stichwort: Raben)... Wollte man damit den 90ern huldigen?

----

HANNIBAL schaue ich die Woche zu Ende ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 16.02.2016 02:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 209
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
Da ich Serienkiller und sonstige Bekloppte sehr interessant finde, schaue ich nachts gerne "Medical Detectives" auf Vox. Kaum zu glauben, was sich Menschen
gegenseitig antun! :shock:

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 16.02.2016 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 291
Geschlecht: männlich
THE KNICK finde ich auch empfehlenswert. Clive Owen ist für mich eh immer eine Bank. Großartige Atmosphäre, hält eine Krankenhaus-Serie auf dem technischen und medizinischen Stand Anfang des 20. Jahrhunderts. Inkl. Kokainentziehungskur mit Heroin :P.
Bei Fargo S01 fand ich die die vielen kleinen Anspielungen an den Originalfilm so grandios. Und auch hier sind Schauspieler und Atmosphäre top! Ich liebe einfach dieses Coen Brüder Prinzip, das Bei Normalos einfach ALLes schief läuft und sie durch ihr Gegensteuern alles immer Schlimmer machen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 17.02.2016 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Gerade eben lief die zweite Folge von AKTE X.... Und das Ende war doch gekürzt, oder?

Aha... *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Trotzdem habe ich noch nicht verstanden, wie M+S auf einmal nach draußen gekommen sind und völlig "unberührt" hinter der Absperrung das ganze beobachten konnte...

---------

ACHTUNG! Wer HANNIBAL S3 noch nicht komplett gesehen hat, sollte vielleicht nicht weiterlesen!

Gestern habe ich mir die letzten vier Folgen von HANNIBAL (S3) angesehen.
Tatsächlich nimmt das Ganze doch noch mal Fahrt auf und mündet in einem traurig-schönen, wenn auch absurd-kranken Ende.
Ich bin ganz ehrlich - Ich habe wirklich mit einem Kuss zwischen Will und Hannibal gerechnet :shock:

Von weiter weg, das Ganze betrachtend, bin ich mit der Serie im Ganzen zufrieden und das Ende stimmt auch versöhnlich und markiert wirklich einen Schluss.
Weitere Seasons wären jetzt auch schwer zu realisieren. Klar, aus SCHWEIGEN DER LÄMMER wissen wir, dass Dr. Lecter lebt, aber da der "Tanz mit Will" scheinbar zu Ende ist, müsste man neue Charaktere einbauen und quasi von vorne anfangen. Das wäre vielleicht zu viel des Guten. Wobei ich Mikkelsen eigentlich noch 100 Staffeln lang als Hannibal sehen möchte.

Zusammengefasst (also blickend auf alle drei Staffeln) denke ich, war man zu sprunghaft und hat sich am Anfang zu viel reinreden lassen (von den Produzenten?).
Der Start war holprig, da das "Murder a Week"-Chema irgendwie den Fluss unterbrochen hat. Ich meine, solche Psychose, wie der Chellospieler, waren toll und die Morde spektakulär, aber vorangebracht haben diese Fälle die Serie nur marginal. Und auch das Doktoranden-Duo (bzw. Anfänglich Trio) war zu viel. Gerade in einer düsteren Thriller-Serie.
Ich denke aus diesen Gründen war auch bei vielen schnell der Ofen aus.
In der zweiten Staffel hat man dann vieles wieder besser gemacht und eine wirklich grandiose Staffel geboten. Gerade auch wegen Hugh Dancys grandiosem Spiel!
Es gab keine anderen Mörder und es ging nur um das Katz-und-Maus-Spiel von Will und Hannibal. Und brachte auch die anderen Charaktere gut mit ein.
Das Finale der zweiten Staffel ist dann der Gipfel der gesamten Serie und unfassbar grandios.
Die dritte Staffel macht im ersten Viertel dann dort weiter, wo die zweite aufgehört hat, bringt noch mehr den visuellen Part mit ein und liefert bis knapp zur Hälfte wunderbar anspruchsvolle Kost.
Durch Einführung des roten Drachen jedoch verliert das Ganze an Fahrt, da Hannibal nun nicht mehr so gefährlich ist und nur mit Worten beeinflussen kann, als mit Taten.
Zudem fand ich Wills Familie (gerade die Frau) super unsympathisch und nie wirklich passend - jedoch schien es Will da ja ähnlich zu gehen...
Hinzu kommt noch, dass die Serie hier an vielen, vielen Stellen den Film mit Edward Norton kopiert (bzw. ja dann das Buch) und man dadurch vieles schon quasi gesehen hat.
Jedoch fand ich Richard Armetage nicht so stark wie Ralph Finnen, Retina Wesley aber um Welten besser, als die nervige Emily Watson.

Jedoch hat mich dann das bizarre Ende wieder sehr versöhnlich gestimmt. Auch schon alleine durch das Musikstück am Ende.

Man hätte vermutlich einiges besser machen können und auf mehr Staffeln wäre die Serie auch noch gewaltiger geworden, aber so, in der Gänze von drei Staffeln ist HANNIBAL wirklich eine grandiose Serie, der ich persönlich mehr Ruhm gegönnt hätte. Rein schon alleine wegen der Musik, dem visuellen Aspekten und den beiden Hauptschauspielern.
i-Tüpfchelchen ist dann Gillian Anderson ;)



Apropos: in wie weit hängt ihre Rolle in Hannibal mit dem Werbespot für Peta zusammen? Sind ja quasi die selben Bilder :?
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 17.02.2016 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 974
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Gerade eben lief die zweite Folge von AKTE X: na ja, war okay, aber das Ganze ist schon irgendwie sehr hölzern. Und das Ende war doch gekürzt, oder? Die Geschwister finden sich, dem Arzt läuft Blut aus den "Kopföffnungen" und zack, stehen M & S draußen, das FBI darf nicht mehr handeln, Ende... Sehr abrupt und merkwürdig. Ich bin noch nicht überzeugt davon, dass es diese Staffel wirklich gebraucht hat...

Und dieses CGI (Stichwort: Raben)... Wollte man damit den 90ern huldigen?



Ohje....

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 19.02.2016 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 180
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
Die beiden jüngeren Serien, in denen AKTE X- Hauptdarsteller Gillian Anderson und David Duchovny jeweils einzeln agieren dürfen, könnten - trotz gewisser inhaltlicher Parallelen - hinsichtlich des Niveaus nicht unterschiedlicher ausfallen:
In AQUARIUS wird der reaktionäre Cop Sam Hodiak (Duchovny) im Los Angeles der 60er Jahre von seiner Ex- Flamme gebeten, doch bitte mal ihre vermisste Tochter zu suchen.
Hodensack stößt bei seinen Ermittlungen auf den kultisch verehrten Charles Manson (gespielt von Gethin Anthony, der den Renley Baratheon in „Game of Thrones“ verkörperte).
In THE FALL jagt die unterkühlte und (über-)emanzipierte „Detective Superintendent“ Stella Gibson (Gillian Anderson) in Belfast einen der Polizei unbekannten Serienmörder.
Wir Zuschauer wissen jedoch ab der ersten Folge, dass der Frauenmörder der Familienvater und Trauertherapeut Paul Spector ist (gespielt von Jamie Dornan, den zahlreichen weiblichen Forenmitgliedern ;) bestimmt besser als Darsteller des Christian Grey aus der „fuffzich Schattierungen“- Verfilmung bekannt).
In beiden Serien sieht der böse Protagonist jeweils wie ein Kölner Hipster aus und in beiden Serien dürfen wir zu gleichmäßigen Teilen nicht nur die Arbeit der Cops, sondern auch das Wirken der Bösewichter verfolgen.

Leider geht dies alles bei AQUARIUS jedoch sehr betulich bis schnarchig von statten. Die Serie setzt auf keinerlei große Überraschungseffekte; Duchovny (fetter Anfangscredit: „DAVID DUCHOVNY in AQUARIUS“ :roll: ), sexy Hippiemädchen und ein bisschen Flair und Musik der 60er sollten als Schauwerte offenbar ausreichen. Die Story schleppt sich jedoch lahmarschig daher, die Dialoge sind leider strunzdoof und die Figuren zu allem Überfluss ziemlich flach.
Ein weiteres Manko von AQUARIUS: Die Besetzung. Nachdem man Duchovny in Akte X und Californication aus eher empfindsamen Rollen heraus kennt, fällt es hier schon ziemlich schwer, ihm den impulsgesteuerten, wütenden und trinkenden Spießerbullen abzukaufen. Gethin Anthony als Manson nervt zudem schwer mit einem dauerhaft aufgesetzten Grinsekaspergesicht.
Abgesehen von der sich dann ergebenden Inkongruenz hinsichtlich des Alters der Schauspieler hätte es der Serie wahrscheinlich sogar besser getan, hätte G. Anthony den Cop und Duchovny den Charlie Manson gespielt.
Ich musste schließlich nach der sechsten Folge der ersten Staffel schlicht resignieren, da ich mir die die Zeitverschwendung nicht weiter geben wollte.
Dabei hätte man mit einer Serie über Manson doch eigentlich ein dickes Fass aufmachen können…, echt schade, aber: Boring!

Völlig konträr dazu: THE FALL. Die Serie verfügt bereits im Grundton und Setting über eine absolut kalte, deprimierende, beinahe morbide Grundstimmung. Dazu dann noch eine recht garstige Story, die sich teils nicht zimperlich zeigt. Manche kritische Stimmen zu der Serie, die gewisse Logikfehler bemängeln, verstehe ich nicht. Mir zumindest sind bis auf kleine Ausnahmen keine aufgefallen. Die Ermittlungsarbeit der Polizei ist - kein Vergleich zu THE WIRE natürlich - kleinschrittig und vermutlich relativ authentisch dargestellt. Außerdem sind weder die Cops noch der Killer unglaubwürdige Superhirne, sondern Menschen mit Macken.
Da dem Drehbuchautor zudem offensichtlich bekannt war, dass das Leben selbst die spannendsten Geschichten schreibt, hat er der Story ein wohl entscheidendes Merkmal hinzugefügt, welches die Serie wohltuend beflügelt: CHAOS. Die Ermittlungen der Polizei und die Pläne des Killers drohen oftmals zu scheitern oder werden über den Haufen geworfen, da ein unvorhersehbarer Zufall eintritt.
In THE FALL spielt Anderson ihren üblichen Scully- Stiefel runter. Möglichst verklärt und dennoch wissenschaftlich aus der Wäsche gucken, fertig ist der Lack. Passt dennoch abermals super!
Manche Kritiken in Printmedien sehen die Schwachstelle von THE FALL im angeblich unflexiblen Spiel des Jamie Dornan. Weit gefehlt, wie ich finde, da er die Serie sogar trägt! Im Laufe der zweiten Staffel wird u. a. klar, dass sich der Soziopath Spector eines beliebten Tricks aus der therapeutischen Arbeit bedient, um in Gesellschaft sein fieses Wesen verbergen zu können. Mit diesem Wissen wirkt das Schauspiel Dornans aus der Retrospektive sogar fein ziseliert. Ohnehin habe ich schon lange nicht mehr – wenn überhaupt jemals zuvor – so seltsam fasziniert mit einem Frauenmörder mitgefiebert und -gelitten. Ganz schön spooky, oder? :?
Ach ja, und vielleicht zu guter Letzt: Der Score von THE FALL haut so was von rein. Keine Liedchen, keine Beats, keine Instrumentierungen – lediglich kalte elektronische Soundflächen, die auf- und abwabern. Was sich hier vielleicht langweilig liest, entwickelt bereits nach wenigen Folgen einen unwiderstehlichen Sog.
Hypnotic!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 22.02.2016 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 974
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Die Akte X Folge eben war mal total abgedreht :D
Hat mir gefallen. War ne coole Monster-Comedy-Episode!

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 23.02.2016 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4948
Geschlecht: männlich
Djabartana hat geschrieben:
Die Akte X Folge eben war mal total abgedreht :D
Hat mir gefallen. War ne coole Monster-Comedy-Episode!


Mich hat das ganze mehr verwirrt, als dass es mir gefallen hat. Was ist nur los mit den neuen Folgen AKTE X?
Da kommt man gar nicht in den Tritt. Und irgendwie demontiert man alle vorangegangenen Folgen.
Die erste Folge macht ein Riesen-Fass auf, die zweite war ganz gut, aber zu inkonsequent und die dritte jetzt glich eher einer Buffy-Folge.

Und mal ganz ehrlich... Mulders Handy Klingelton ist das Titelthema von AKTE X? WTF?

Also die Folge war ohne wenn und aber skurril und auch unterhaltsam. Aber es war auf keinen Fall das
erhoffte Creature-Mystery-Feature (das auch die Vorschau suggerierte).

Wenn Folge 4 (Zombies?) nicht jetzt bald das Eis bricht, dann bin ich vermutlich raus.
Zumal mir auch das oben genannte "Demontieren" der ganzen Serie nicht gefällt.
Alles wird relativiert und in Frage gestellt... und jetzt auch noch lächerlich gemacht.

"Oh, ein Echsenmensch. Na ja, warum nicht...." - Keinen scheint das zu verwundern.
Haben M&S nicht immer nach solchen Viechern gesucht und jetzt hält man munter ein Pläuschchen mit solchen Geschöpfen?


P.S.: Warum sind die Effekte im Allgemeinen eigentlich so schlecht in dieser neuen Staffel?
Ist das ein Augenzwinkern in Richtung 90er? Bei dem Ochsenmenschen hat man permanent die Lippen
des Schauspielers unter den Kostüm-Lippen gesehen. Und die Verwandlung in drei Schritten war
ja auch eher.... ihm... erbärmlich... :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 23.02.2016 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 824
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Die Akte X Folge eben war mal total abgedreht :D
Hat mir gefallen. War ne coole Monster-Comedy-Episode!



Auch diese Episode der aktuellen Staffel empfand ich als enttäuschend und als bisher schwächste neue Folge.
Das Echsenkostüm sollte wohl absichtlich künstlich wirken - hat mir eher weniger gefallen.
Eine gelungene X-Files Comedy-Folge findet sich in der 5. Staffel mit "Bad Blood".
In einer auf einem Friedhof spielenden Szene (Grabsteininschrift: Kim Manners) musste ich an die Akte X beeinflussende Serie "Kolchak - The Night Stalker" denken, da der Echsenmensch hier gekleidet war wie der damalige Hauptdarsteller Darren McGavin, welcher seinerseits betagt noch bei den X-Files mitwirkte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 23.02.2016 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 209
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
Raumschiff Enterprise (1966 - '68), Columbo (1968 - '78), Mit Schirm, Charme und Melone (alle Episoden mit Diana Rigg und Linda Thorson) und Harry's wundersames Strafgericht

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 711 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker