Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.07.2017 02:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 694 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7788
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Sachma, liebes Teufelchen... kannze mir "Lost" getz empfehlen... ...oder lieba nich? Dat Ding reizt mich nämlich, habe aber bisher nur ma kurz reingeschaut...

Was "Spannung" in der Glotze angeht, finde ich "24" sehr gelungen und packend.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SPANNENDSTEN, DIE GRUSELIGSTEN UND DIE VERSTÖRENDSTEN
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Sachma, liebes Teufelchen... kannze mir "Lost" getz empfehlen... ...oder lieba nich? Dat Ding reizt mich nämlich, habe aber bisher nur ma kurz reingeschaut...

Was "Spannung" in der Glotze angeht, finde ich "24" sehr gelungen und packend.



Ich finde "Lost" zu wirr. Und es geht mir irgendwie auf den Sack, dass sich die Story solange hinzieht, bis man mal ansatzweise eine Antwort auf seine Frage bekommt. In Sachen "spannendes im TV" empfehle ich die (in Deutschland leider unterschätzte) Cop-Serie "The Shield" - Die ist mördermäßig gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SPANNENDSTEN, DIE GRUSELIGSTEN UND DIE VERSTÖRENDSTEN
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Also, werter Meister Blap... LOST ist eine Droge, die mich vollständig eingesaugt und nicht mehr los(t)gelassen hat. Ich habe quasi die ersten drei Staffeln am Stück geglotzt, weil ich nicht mehr aufhören konnte. Nicht nur aufgrund der fiesen Cliffhanger, nach dem Motto: "Ok, es ist sechs Uhr morgens und ich schaue seit 12 Stunden Fernsehen... aber eine geht noch rein!" Allerdings rate ich dir zu warten, bis die sechste und letzte Staffel erschienen ist, denn die Wartezeit treibt einen in akute Sinnkrisen und Depressionen. Da die aber erst jetzt in den USA angelaufen ist, wird es noch zwei Jahre dauern, bis sie hierzulande auf DVD erscheint. Oder mach es so wie ich, kauf alle 5 Staffeln und schau die sechste "live"... da gibt es ja Mittel und Wege. ;)

In Punkto Spannung und PERFEKT konstruierter Drehbücher kenne ich auf dem Fernsehsektor nichts Vergleichbares. Außer vielleicht 24, aber ich ziehe LOST ganz klar vor, weil die "Mystery"-Komponente nicht zu verachten ist. (Ich hasse dieses Wort.)

Dat is getz türlich nur meine Meinung, woll nich?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SPANNENDSTEN, DIE GRUSELIGSTEN UND DIE VERSTÖRENDSTEN
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Ich finde "Lost" zu wirr. Und es geht mir irgendwie auf den Sack, dass sich die Story solange hinzieht, bis man mal ansatzweise eine Antwort auf seine Frage bekommt.


Das gefällt mir gerade daran. Ist halt sehr komplex, die Angelegenheit. Und ich denke mal, am Ende wird man auf sämtliche Fragen eine Antwort erhalten. Aber was soll´s, ich mochte auch TWIN PEAKS, und da konnten auch viele nix mit anfangen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8783
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Wollte eh mal n Serien-Thread aufmachen... 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 13.02.2010 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8783
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Finde LOST auch extrem klasse.
Viele sind bei der 2. Staffel ja ausgestiegen, da dort die Serie nicht so recht wusste wohin, aber ab der 3. geht's ab.
Hola, absolutes Suchtpotenzial.


THE SHIELD - Hammerharte Corrupt-Cops-Odyssee.
Gerade Staffel 5, 6 u. die finale 7 gejunkt... WOW ! Shane Vendrell for president ! :mrgreen:
Die Serie hält konstant die Spannung.
(Geheim-) Tip.


SIX FEET UNDER

Wie konnte eine derart ehrliche Serie in den heuchlerischen USA so erfolgreich sein ?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 13.02.2010 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 81
Geschlecht: männlich
Auf die modernen Sachen kann ich mich nicht so recht einlassen. Ist mir von der Machart her einfach zu glatt. Wobei ich gestehen muss, noch keine Folge von "Lost" gesehen zu haben :oops:

Bei mir flackert hauptsächlich deutsche Krimikost aus den 70ern wie z.B. "Der Kommissar", "Tatort" und "Aktenzeichen XY". Schau aber auch amerikanische Pulp Serien wie "Mysterious Dr. Satan", "Spysmasher" und japanischen Sentaitrash a la "Ultraman" und "Kamen Rider".
Ansonsten guck ich noch sehr gerne Cartoons wie "Looney Tunes", "Tom & Jerry" oder vom "aktuelleren" Stuff "Ren & Stimpy", "Beavis & Butthead" und ab und an mal "Southpark".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 13.02.2010 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7788
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Dat is getz türlich nur meine Meinung, woll nich?


Die wollte ich hören! Genau wie den kritischen Einwurf von Herrn Logan.

Mich interessiert die Serie auf jeden Fall. Ich warte einfach noch ein wenig ab. Ich werde mir die Serie vermutlich auf Blu-ray kaufen, bis alle Staffeln verfügbar sind, werden sich auch die Preise nach unten korrigiert haben.


SlushPulpie hat geschrieben:
Auf die modernen Sachen kann ich mich nicht so recht einlassen. Ist mir von der Machart her einfach zu glatt. Wobei ich gestehen muss, noch keine Folge von "Lost" gesehen zu haben :oops:

Bei mir flackert hauptsächlich deutsche Krimikost aus den 70ern wie z.B. "Der Kommissar", "Tatort" und "Aktenzeichen XY". Schau aber auch amerikanische Pulp Serien wie "Mysterious Dr. Satan", "Spysmasher" und japanischen Sentaitrash a la "Ultraman" und "Kamen Rider".
Ansonsten guck ich noch sehr gerne Cartoons wie "Looney Tunes", "Tom & Jerry" oder vom "aktuelleren" Stuff "Ren & Stimpy", "Beavis & Butthead" und ab und an mal "Southpark".


Gerade Fernsehserien jüngeren Datums finde ich teils gar nicht so "glatt", ganz im Gegenteil. Während im Kino das "Durchschnittsniveau" IMHO tatsächlich gesunken ist, zeigt der Daumen im Bereich "Fernsehunterhaltung" eher nach oben. "Six Feet Under" liebe ich, jede der fünf Staffeln war ein Hochgenuss! Aktuelle Krimiserien aus Deutschland gefallen mir zum Teil sehr gut. Der "Tatort" bringt immer wieder Highlights hervor, "SoKo Leipzig" und "Der Kriminalist" sind klasse. Die "Öffis" produzieren einige sehr schöne Serien, bei den "Privaten" sieht es -erwartungsgemäß- weniger erfreulich aus.

Wenn ich zurückblicke, dann wurden in den siebziger Jahren tolle Serien gedreht. Auch US-Serien wie "Die Strassen von San Francisco", "Kojak" etc. machten richtig Laune. Die Serien aus den Achtzigern finde ich allerdings überwiegend grausig. Bei Dingern wie "A-Team" oder "Knight Rider" wird mir übel.

Naja, Vielfalt regiert!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
ich meide eigentlich jede serie die heutzutage gedreht wird, ist mir einfach zu doof
und meine augen schon ich mir für nette filmchen am späten abend :D

einzigste was ich mir noch gerne ansehe ist seinfeld & ab und zu den king :mrgreen:
also nur so comedykram!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 00:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Gerade Fernsehserien jüngeren Datums finde ich teils gar nicht so "glatt", ganz im Gegenteil. Während im Kino das "Durchschnittsniveau" IMHO tatsächlich gesunken ist, zeigt der Daumen im Bereich "Fernsehunterhaltung" eher nach oben.


Absolute Zustimmung. Besonders der unabhängige Fernsehanbieter HBO hat sich in dieser Hinsicht mit hervorragenden Serien abgehoben, wie DIE SOPRANOS, natürlich SIX FEET UNDER oder auch DEADWOOD.
Aber ich liebe auch einige der alten Serien, mit denen ich aufgewachsen bin, wie KUNG FU, KOBRA ÜBERNEHMEN SIE oder DIE REBELLEN VOM LIANG SHAN PO.

Interessieren würde mich noch PRISON BREAK, davon habe ich noch nichts angeschaut, es hört sich aber reizvoll an. Kennt sich da wer mit aus?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
Ich teile mal... ;)


Diabolik! hat geschrieben:
Blap hat geschrieben:
Gerade Fernsehserien jüngeren Datums finde ich teils gar nicht so "glatt", ganz im Gegenteil. Während im Kino das "Durchschnittsniveau" IMHO tatsächlich gesunken ist, zeigt der Daumen im Bereich "Fernsehunterhaltung" eher nach oben.


Absolute Zustimmung. Besonders der unabhängige Fernsehanbieter HBO hat sich in dieser Hinsicht mit hervorragenden Serien abgehoben, wie DIE SOPRANOS, natürlich SIX FEET UNDER oder auch DEADWOOD.


Ich stimme den beiden Herren voll zu! Da jip et nix mehr zu sagen!


Diabolik! hat geschrieben:
Interessieren würde mich noch PRISON BREAK, davon habe ich noch nichts angeschaut, es hört sich aber reizvoll an. Kennt sich da wer mit aus?


Mmmm. Ist irgendwie auch so ein Ding wie bei 24 und LOST. Wenn man da mal was verpasst hat ist der Ofen aus. Ich habe auch da mal die ganze erste Staffel (im Free-TV) gesehen und dann aber verpasst bei der zweiten wieder einzuschalten. Da war's dann vorbei. Und eine Serie kaufen halte ich für rausgeschmissenens Geld (alles andere ist illegal). Von daher war's das mit der Serie. Allerdings ist sie sicher sehr gut, wenn man sich das Zeug direkt hintereinander reinknüppelt ;)


Also neben THE SHIELD (mein erwähnter Liebling - Es wird immer schlimmer und man selber versinkt teilweise richtig in der Serie) kann ich auch echt DEADWOOD empfehlen. Das ist speziell für die Western-Fans unter uns eine Empfehlung! SIX FEED UNDER fand ich komischerweise immer etwas zu "suspekt". Aber gut... Dafür sind die SOPRANOS eine wahre Freude.

An Comedy gibt es auch echt eine Menge Zeug, dass man gesehen haben muss. Und Gott sei Dank kann man solche Serien auch zwischendurch mal genießen, da häufig Storielines in einer Folge "getelled" sind ;)
Meine Favoriten: TWO AND A HALF MEN (wird leider zunehmend platter); SOUTH PARK (wird zunehmend "härter"); SEINFELD (war durchweg gut!); SPIN CITY/ CHAOS CITY (sowohl mit Michael J. Fox als auch mit Charlie Sheen ein Genuss).

Eigentlich schaue ich nicht viele Serien, da man (siehe Diabolik...) zunehmend süchtig wird und dann irgendwie nicht mehr aufhören kann. Und wenn man dann mal (zum Beispiel zwischen zwei Staffeln) zu lange raus ist, vergisst man selbst den spannendsten Cliffhanger und lässt es lieber sein.

Das passiert mir immer wieder :evil: - Zuletzt bei HEROES (auch super!)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 03:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7788
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Bongo hat geschrieben:
1. ich meide eigentlich jede serie die heutzutage gedreht wird, ist mir einfach zu doof
2. einzigste was ich mir noch gerne ansehe... ....nur so comedykram!


1. Das kann ich nicht nachvollziehen.

2. Ok, jetzt schon. :mrgreen: :mrgreen:

Geschmäcker sind verschieden, gut so. Mit "Comedykram" kann ich überhaupt nichts anfangen, denn das ist mir in der Tat "zu doof" (...und mir ist sonst selbst "Überfall im Wandschrank" nicht zu doof). ;) Wenn ich wirklich lustige Fernsehunterhaltung sehen möchte, schaue ich mir Loriot oder "Ein Herz und eine Seele" an. Alfred regiert!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 15:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Wenn man da mal was verpasst hat ist der Ofen aus. Ich habe auch da mal die ganze erste Staffel (im Free-TV) gesehen und dann aber verpasst bei der zweiten wieder einzuschalten.


Das kann mir nicht passieren, da ich Serien persé nicht im TV glotze, weil mich die ständige Werbung und das ganze Fernseh-Brimborium krank macht. Wenn mich etwas interessiert, kaufe ich´s auf DVD und schau es (ohne von Werbeeinblendungen terrorisiert zu werden) wann und wie lange ich mag.
Im Fernsehen schaue ich höchstens Dokumentationen, aber die guten laufen eh fast alle auf den Öffentlich-Rechtlichen, auf Arte oder 3sat. Und natürlich die Sendung mit der Maus! :D

THE SHIELD hört sich ja wirklich recht interessant an, sollte ich vielleicht mal antesten.

Logan5514 hat geschrieben:
SOUTH PARK (wird zunehmend "härter")


In der Tat! Letzte Woche Samstag wollte ich mit ein paar Kumpels eigentlich zwei Filme schauen, aber wir sind die ganze Nacht auf einer DVD mit SOUTH PARK hängengeblieben. Was die da treiben, ist ja geradezu unfassbar! (Ich denke besonders an die Episoden mit WALL MART und THE PASSION OF CHRIST... :shock: )

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
THE SHIELD hört sich ja wirklich recht interessant an, sollte ich vielleicht mal antesten.


Oh ja! Das solltest du! Man bleibt echt am Ball. Eine Folge gesehen - zack die ganze Staffel reingezogen. - Dank der Vernachlässigung im deutschen TV ist THE SHIELD nämlich eine der Serien, die ich mir auch auf DVD gekauft habe... Sonst wäre ich gestorben ;)

Diabolik! hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
SOUTH PARK (wird zunehmend "härter")


In der Tat! Letzte Woche Samstag wollte ich mit ein paar Kumpels eigentlich zwei Filme schauen, aber wir sind die ganze Nacht auf einer DVD mit SOUTH PARK hängengeblieben. Was die da treiben, ist ja geradezu unfassbar! (Ich denke besonders an die Episoden mit WALL MART und THE PASSION OF CHRIST... :shock: )


Das sind ja schon fast harmlose Folgen... Teilweise sind die Folgen so fies, dass selbst ich, der tiefschwarzen Humor hat und liebt sich etwas "fremd schämt" - Speziell Folgen, in denen Comedy auf Kosten von Behinderten oder anderen Randgruppen gemacht wird, vermehren sich irgendwie immer mehr, um so höher die Staffel Nummer wird... Speziell eine Folge ist mir da im Kopf: Cartman hat Aids bekommen und da Kyle ihn auslacht spritzt Cartman ihm etwas von seinem Blut (!). So haben beide Aids und müssen nach einem Heilmittel suchen - Das Heilmittel: unglaublich viel Geld! Und damit wird auch begründet, warum so viele Menschen in Afrika Aids haben... Das nenne ich "hart" und "grenzwertig" wenn nicht sogar "grenzüberschreitend"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Meine Favoriten:

AKTE X
ALLEIN GEGEN DIE MAFIA
CATWEAZLE
DIE MUNSTERS
ADDAMS FAMILY
EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE
BELFEGOR
DIE ALTEN WEIHNACHTSVIERTEILER
SOUTHPARK
SIGNOR ROSSI


Achja, bin mal über DAS HAUS DER KROKODILE gestolpert, taugt der was?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7788
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Das ist doch alles schrecklich. Da bleibe ich doch lieber bei "Verbotene Liebe" und "Marienhof"! :88n:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 816
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Bei mir ganz weit Oben:

Dexter - Grandiose Serie mit feinen Charakteren. Ganz großes Tennis...
The Sopranos - s.o.
Breaking Bad - Über einen Anfangs relativ biederen Chemielehrer, der erfährt, dass er an einem schwerwiegenden Lungentumor erkrankt ist. Um seine Lieben finanziell abzusichern, fängt er an Chrytal-Meth herzustellen und zu verchecken...
Akte X - Geht immer
Frasier - Geht auch immer

Weiterhin:
Deadwood
Weeds
Two and a half Men


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 560
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben
Bei mir nur Oldschool Serien bis 1983, bevorzugt Crime. Grad in den 70ern gabs da ganz viel funky Stuff. Das meiste davon gibts inzwischen auf DVD in z.T. recht feinen Boxen, ein paar fehlen allerdings noch, zB:

-THE TWILIGHT ZONE aka UNHEIMLICHE GESCHICHTEN, schwarzweiß aus den 50ern und 60ern, hab ein paar Folgen auf englisch, sind alle pretty dope
-Der UNSICHTBARE schwarzweiß aus den 60ern, hab noch 5-6 Folgen auf einer Longplay-Cassette. Damals lief auf Arte die gesamte Serie, war eine meiner absoluten Lieblingsserien
-DIE FÜCHSE aka THE SWEENEY, sehr funkige britische Crime/Agentenserie von 1975-77, lief anfang der 80er immer Mittwoch Abends im ZDF, auf dem gleichen Sendeplatz, an dem später auch DIE PROFIS lief, wurde leider nie wiederholt und noch nicht auf DVD
-SOKO 5113 - Die Folgen von 1978-ca. 1982/83 haben auch gut gegroovt und Diether Krebs war halt Kult als Kommissar Herle
-BRONK, Detektivserie von 1975 mit Jack Palance, kam Anfang/Mitte der Achtziger immer spätabends in der ARD
-SHAFT, die Blaxploitation-Reihe gabs auch als 7teilige TV-Serie, ebenfalls mit Richard Roundtree, hab ich auch leider nur eine Folge auf VHS
-EIN SHERIFF IN NEW YORK, pulpige Kultserie, die Ende der 80er auf RTL Plus lief, mit Dennis Weaver
-DIE KRIMISTUNDE, lief Anfang bis MItte der 80er immer in der ARD

Noch ein paar Empfehlungen:

-JAPANESE SPIDERMAN
-STAR MAIDENS aka DIE MÄDCHEN AUS DEM WELTRAUM (mit Pierre Sleaze)
-MONDBASIS ALPHA 1
-RAUMPATROUILLE ORION
-HAMBURG TRANSIT
-DIAMANTENDETEKTIV DICK DONALD (mit Götz George)
-HÄRTE 10 (mit Arthur Brauss)
-DAS BLAUE PALAIS
-TELEROP 2009 - ES IST NOCH WAS ZU RETTEN
-DER MAGIER (mit Bill Bixby)
-DIE KNALLHARTEN FÜNF aka S.W.A.T.
-DEPARTMENT S
-JASON KING
-SIGNOR ROSSI
-NICK KNATTERTON
-SONDERDEZERNAT K 1
-EUROGANG
-KOMMISSAR FREYTAG
-DEM TÄTER AUF DER SPUR
-ALFRED HITCHCOCK PRÄSENTIERT (vor allem die Folge COP FOR A DAY mit Walter Matthau)
-ALFRED HITCHCOCK ZEIGT
-DER CHEF (vor allem die Folge TOD IM SWIMMINGPOOL mit Bruce Lee)
-TENNIS, SCHLÄGER UND KANONEN
-DIE POLIZEICHEFS VON DELANO
-KUNG FU
-KOZURE OKAMI
-POLIZEIBERICHT
-FANTOMAS (mit Helmut Berger)
-KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE!
-DIE PROFIS
-DIE STRASSEN VON SAN FRANCISCO
-MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE
-CHARLIE CHAN, 30er & 40er
-Die WHISTLER-Reihe, 40er
-Die CRIME DOCTOR-Reihe, 30er & 40er
-DER UNSICHTBARE, 70er Jahre mit David McCallum
-DER SECHS-MILLIONEN-DOLLAR-MANN
-DIE SIEBEN-MILLIONEN-DOLLAR-FRAU
-HULK
-CAPTAIN FUTURE

Und natürlich

-DERRICK
-DER ALTE (aber nur mit Siegfried Lowitz)
-DER KOMMISSAR
-TATORT
-EIN FALL FÜR ZWEI (die ersten 3 Staffeln)

_________________
Bild
Feel free to join the Dust!
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
Lobbykiller hat geschrieben:
-RAUMPATROUILLE ORION
-ALFRED HITCHCOCK PRÄSENTIERT (vor allem die Folge COP FOR A DAY mit Walter Matthau)
-ALFRED HITCHCOCK ZEIGT
-KUNG FU
-KOZURE OKAMI
-FANTOMAS (mit Helmut Berger)
-KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE!
-DIE PROFIS
-DIE STRASSEN VON SAN FRANCISCO
-MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE
-DER SECHS-MILLIONEN-DOLLAR-MANN
-DIE SIEBEN-MILLIONEN-DOLLAR-FRAU
-HULK
-CAPTAIN FUTURE


Also zumindest diese kann ich auch uneingeschränkt empfehlen! Sind dope :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 14.02.2010 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 824
Geschlecht: nicht angegeben
Bei mir waren es SHIELD, FARSCAPE, SOPRANOS, habe auch ein paar Staffeln OZ hier.
An aktuellen Serien schaue ich am Liebsten DEXTER und LOST, FRINGE gefällt mir auch.
Als Sticom gefallen mir TWO AND A HALF MEN, BIG BANG THEORY und die britische Serie SPACED kann ich sehr empfehlen.
Habe hier auch noch drei Boxen ALLEIN GEGEN DIE MAFIA stehen...
Eine Serie, die mir sehr gefallen hat, aber leider zu früh abgesetzt wurde ist REAPER.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2725
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Logan5514 hat geschrieben:
SOUTH PARK (wird zunehmend "härter")

Das sind ja schon fast harmlose Folgen... Teilweise sind die Folgen so fies, dass selbst ich, der tiefschwarzen Humor hat und liebt sich etwas "fremd schämt" - Speziell Folgen, in denen Comedy auf Kosten von Behinderten oder anderen Randgruppen gemacht wird, vermehren sich irgendwie immer mehr, um so höher die Staffel Nummer wird... Speziell eine Folge ist mir da im Kopf: Cartman hat Aids bekommen und da Kyle ihn auslacht spritzt Cartman ihm etwas von seinem Blut (!). So haben beide Aids und müssen nach einem Heilmittel suchen - Das Heilmittel: unglaublich viel Geld! Und damit wird auch begründet, warum so viele Menschen in Afrika Aids haben... Das nenne ich "hart" und "grenzwertig" wenn nicht sogar "grenzüberschreitend"!


Hmm... also ich finde die Folge (keine South Park Folge überhaupt) "grenzüberschreitend"! Es ist meiner Ansicht nach eine sehr gute Folge zum Thema AIDS! Sie zeigt deutlich auf, wie das gesellschaftliche und mediale Interesse an der Krankheit nachgelassen hat bzw. sie beinahe ignoriert wird (obwohl natürlich täglich noch immer viele Menschen daran sterben). Ersteinmal steckt sich Cartman bei einem Routineeingriff (Mandel raus) mit infiziertem Spenderblut an. Nachdem herauskommt das die Kids AIDS haben, gibt es von den Anderen so Kommentare wie das es "Retro" wäre und man heutzutage eher Krebs hätte und das dies sowieso die schlimmere und aktuellere Krankheitheit sei (die gratis Flugtickets bekommt man natürlich auch nur wenn behauptet man hätte Krebs). Dabei wird so getan als wäre es einfach irgendeine Krankheit für die es möglicherweise gar ein Heilung gibt (daher auch die völlig leichtfertige Ansteckung Kyles durch Cartman); offenbar haben heute ja nur noch Leute in Afrika ('dritte Welt') AIDS. Bei der Geld-Geschichte geht es genau darum. Natürlich gibt es eine Heilung: Kein Problem, einfach 180.000$ direkt ins Blut und alles ist gut! (Fakt ist aber, dass es kein Heilmittel gegen AIDS gibt) Sehr wohl können sich finanzkräftige Menschen aber eine bessere Versorgung leisten und leben so länger bzw. erleichtern sich ihren Leidensweg (hier als Beispiel Magic Johnson, der jeden Abend neben großen Haufen von Geld schläft). Es ist natürlich überaus zynisch wenn dieser Typ dann mit dem fetten Jeep in Afrika rumfährt und ausruft es gäbe eine Heilung; man müsse eben nur die besagten 180.000$ injizieren...
Ich finde es in jedem Fall eine gute Sache, dass das Thema AIDS zur Sprache kommt und somit ein Bewusstsein dafür geschaffen wird! Wenn dabei dann noch ziemlich scharfsinnig Probleme im Umgang mit der Krankheit aufgezeigt werden, finde ichs überhaupt nicht grenzüberschreitend. Lustig ist das Ganze sowieso (auch ab von den Philadelphia Klischees)!

Das man sich über sogenannte "Randgruppen" lustig macht - stimmt vielleicht - aber erst dadurch, dass du den Unterschied machst (und womöglich sagen willst, dass es ist nicht in Ordnung) schaffst du doch ein Problem. Den Dinge wie Rassismus, Intoleranz, Vorurteile u.ä. werden immer bloßgestellt und nie verherrlicht (oder in ihrer Verherrlichung bloßgestellt). Im Regelfall hat man doch ein moralisches Anliegen und eine zutiefst ansprechende Botschaft! Da bin ich mir nicht nur sicher, sondern HIV positiv!

Wollte damit sagen: Ich finde die Serie sehr gut und schaue sie mir (dank southparkstudios.com auch immer die aktuellsten Folgen) gerne an!

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 02:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Ich muss da mal zustimmen. Ich finde SOUTH PARK zwar auch "hart", aber eher im Sinne von gut hart, wichtig hart. Ich könnte mir denken, daß die Macher der Serie im konservativen Amerika ziemlich viele Gegner haben. Und deshalb ist diese Art von Humor auch so wertvoll. Vorausgesetzt, man ist ein Mensch, der Denkvermögen besitzt.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
@chakunah_2072: Ich stimme da voll zu. Du hast es wirklich gut auf den Punkt gebracht. Das "Randgruppen" in South Park nicht einfach zu Gunsten eines Gangs zur Show gestellt werden, ist mir schon klar. Und das jede Folge auch tieferen Sinn hat ist mir auch klar. Nur finde ich ist der Hammer mit dem die Folgen "eingeknüppelt" werden zunehmend größer geworden - Um es mal bildlich zu sagen. Ich halte SOUTH PARK ja auch nicht deswegen für eine schlechte Serie - Ich liebe sie ja ;)
Nur denke ich könnte man manches Mal auch "netter" an die Sache ran gehen. Nicht im Sinne von "SIMPSONS-Nett" (die sind für Kinder) sondern eher wie in den ersten fünf Staffeln. Aber was soll's. Solange wir zwischen den Zeilen lesen können und die Message der Folgen verstehen, und uns unterhalten fühlen ist ja alles im Lot!

Diabolik! hat geschrieben:
Ich muss da mal zustimmen. Ich finde SOUTH PARK zwar auch "hart", aber eher im Sinne von gut hart, wichtig hart. Ich könnte mir denken, daß die Macher der Serie im konservativen Amerika ziemlich viele Gegner haben. Und deshalb ist diese Art von Humor auch so wertvoll. Vorausgesetzt, man ist ein Mensch, der Denkvermögen besitzt.


Könnte sein. Nur habe ich manchmal das Gefühlt, dass die Macher doch recht pro Bush sind/waren. Wenn es um den Irak-Krieg geht oder Ähnliches, dann kam Amerika relativ gut weg. Da kann ich mich aber auch irren. Gut fand ich in dem Zusammenhang die Folge, in der es um eine Wahl zum Schulmaskottchen ging und Stan sich nicht entscheiden konnte. Und dann P. Diddy kam und seinen Spruch "Vote or Die" etwas mehr Nachdruck verleihen wollte (direkter Bezug zur Wahl Barack Obamas). Und dass es dann darum ging, dass es den Leuten nicht um die freie Meinung bzw. Wahl ging, sondern eher darum das zu wählen, was die "stärkere" Partei vorgibt bzw. in Ihren Augen richtig ist. Das war eine sehr gute Folge!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 12:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Könnte sein. Nur habe ich manchmal das Gefühlt, dass die Macher doch recht pro Bush sind/waren. Wenn es um den Irak-Krieg geht oder Ähnliches, dann kam Amerika relativ gut weg. Da kann ich mich aber auch irren.


Ich muss zugeben, daß ich keineswegs ein SOUTH PARK-Spezialist bin, da ich (noch) zu wenige Folgen gesehen habe. Aber ich unterstelle den Schöpfern in dieser Hinsicht einfach mal Sarkasmus - zuweilen auch Zynismus - was diese Themen angeht. Insofern denke ich auch, "pro Bush" fällt eher in diese Kategorie...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2725
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Logan5514 hat geschrieben:
@chakunah_2072: Ich stimme da voll zu. Du hast es wirklich gut auf den Punkt gebracht. Das "Randgruppen" in South Park nicht einfach zu Gunsten eines Gangs zur Show gestellt werden, ist mir schon klar. Und das jede Folge auch tieferen Sinn hat ist mir auch klar. Nur finde ich ist der Hammer mit dem die Folgen "eingeknüppelt" werden zunehmend größer geworden - Um es mal bildlich zu sagen. Ich halte SOUTH PARK ja auch nicht deswegen für eine schlechte Serie - Ich liebe sie ja ;)
Nur denke ich könnte man manches Mal auch "netter" an die Sache ran gehen. Nicht im Sinne von "SIMPSONS-Nett" (die sind für Kinder) sondern eher wie in den ersten fünf Staffeln. Aber was soll's. Solange wir zwischen den Zeilen lesen können und die Message der Folgen verstehen, und uns unterhalten fühlen ist ja alles im Lot!

Diabolik! hat geschrieben:
Ich muss da mal zustimmen. Ich finde SOUTH PARK zwar auch "hart", aber eher im Sinne von gut hart, wichtig hart. Ich könnte mir denken, daß die Macher der Serie im konservativen Amerika ziemlich viele Gegner haben. Und deshalb ist diese Art von Humor auch so wertvoll. Vorausgesetzt, man ist ein Mensch, der Denkvermögen besitzt.


Könnte sein. Nur habe ich manchmal das Gefühlt, dass die Macher doch recht pro Bush sind/waren. Wenn es um den Irak-Krieg geht oder Ähnliches, dann kam Amerika relativ gut weg. Da kann ich mich aber auch irren. Gut fand ich in dem Zusammenhang die Folge, in der es um eine Wahl zum Schulmaskottchen ging und Stan sich nicht entscheiden konnte. Und dann P. Diddy kam und seinen Spruch "Vote or Die" etwas mehr Nachdruck verleihen wollte (direkter Bezug zur Wahl Barack Obamas). Und dass es dann darum ging, dass es den Leuten nicht um die freie Meinung bzw. Wahl ging, sondern eher darum das zu wählen, was die "stärkere" Partei vorgibt bzw. in Ihren Augen richtig ist. Das war eine sehr gute Folge!


Pro Bush tendenzen kann ich irgendwie nicht sehen, es kriegten halt auch Leute die gegen Bush waren ihr Fett weg, doch eine Pro Bush tendenz sehe ich überhaupt nicht (und ich habe jede Folge gesehen). Das Amerika im Zusammenhang mit dem Irak Krieg gut wegkam? Es gab z.B. die Folge "I'm a Little Bit Country" wo es darum geht ob man für oder gegen die Irak-Invasion ist. Es bilden sich 2 Gruppen von Contra- und Pro-Kriegs Aktivisten (die Kinder demonstrieren natürlich nur mit weil dann für sie die Schule ausfällt). Cartman befragt (mit Hilfe von Flashbacks) die Gründväter des Landes (von deren Motivationen und Hintergründen natürlich erstmal niemand eine Ahnung hat). Diese raten ihm einfach die Proteste zuzulassen und trotzdem den Krieg zu führen ("saying one thing and doing another" bzw. "having our cake and eating it too" :lol:); am Ende sind sich alle einig! "I'm a little bit country" singen sie und hauen dabei so Sätze raus wie "Let the flag of hypocrisy fly high" um schlussendlich dann als Gemeinschaft der Invasion zuzustimmen... und lieber ne geile Show abziehen ("Who Cares - 100 Episodes"). Kyle letzter satz lautet "I hate this town. I really, really do"....

Auch sonst sehe ich da eher keine blinden Pro-Irgendwas Statements, ohne das auch eine Kehrseite aufgezeigt würde... Im Regelfall muß man gar nicht sooo extrem zwischen den Zeilen lesen.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Pro Bush tendenzen kann ich irgendwie nicht sehen, es kriegten halt auch Leute die gegen Bush waren ihr Fett weg, doch eine Pro Bush tendenz sehe ich überhaupt nicht (und ich habe jede Folge gesehen). Das Amerika im Zusammenhang mit dem Irak Krieg gut wegkam? Es gab z.B. die Folge "I'm a Little Bit Country" wo es darum geht ob man für oder gegen die Irak-Invasion ist. Es bilden sich 2 Gruppen von Contra- und Pro-Kriegs Aktivisten (die Kinder demonstrieren natürlich nur mit weil dann für sie die Schule ausfällt). Cartman befragt (mit Hilfe von Flashbacks) die Gründväter des Landes (von deren Motivationen und Hintergründen natürlich erstmal niemand eine Ahnung hat). Diese raten ihm einfach die Proteste zuzulassen und trotzdem den Krieg zu führen ("saying one thing and doing another" bzw. "having our cake and eating it too" :lol:); am Ende sind sich alle einig! "I'm a little bit country" singen sie und hauen dabei so Sätze raus wie "Let the flag of hypocrisy fly high" um schlussendlich dann als Gemeinschaft der Invasion zuzustimmen... und lieber ne geile Show abziehen ("Who Cares - 100 Episodes"). Kyle letzter satz lautet "I hate this town. I really, really do"....

Auch sonst sehe ich da eher keine blinden Pro-Irgendwas Statements, ohne das auch eine Kehrseite aufgezeigt würde... Im Regelfall muß man gar nicht sooo extrem zwischen den Zeilen lesen.


Mensch, da muss ja schon bald ein eigener South Park-Thread her ;)

Also ich habe diese "Tendenz" nur mal angemerkt, da mir irgendwie die Folge im Afghanistan Irak in den Sinn kam. Wo die Jungs eine Ziege zurückbringen wollen und Cartman in Bugs Bunny Manier Osama Bin Laden fertig macht. Da gab es doch zum Schluß eine Szene, wo sie ein Stück Fahne "einpacken" und noch mal so ein richtig saftiges Statement zur Lage in Afghanistan Irak und zu Amerka abgeben. Das kam sehr aufgesetzt...

Aber wenn ich so überlege, hast du Recht und ich die Lage falsch interpretiert. Immerhin haben Tray Parker und Matt Stone ja auch die Serie "hier kommt Bush" ins Leben gerufen :D - So ziemlich das Anit-Bush'ste was es gibt ;)

Edit: Hab mich von der aktuellen Lage verleiten lassen ;)


Zuletzt geändert von Logan5514 am 15.02.2010 15:39, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2725
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Logan5514 hat geschrieben:
Also ich habe diese "Tendenz" nur mal angemerkt, da mir irgendwie die Folge im Irak in den Sinn kam. Wo die Jungs eine Ziege zurückbringen wollen und Cartman in Bugs Bunny Manier Osama Bin Laden fertig macht. Da gab es doch zum Schluß eine Szene, wo sie ein Stück Fahne "einpacken" und noch mal so ein richtig saftiges Statement zur Lage im Irak und zu Amerka abgeben. Das kam sehr aufgesetzt...


Im völlig von US Bomben zerstört Afghanistan (nicht Irak!) angekommen, wundern sie sich die Kinder warum man die Amerikaner so hasst... Man hat ihnen in der Schule doch beigebracht alle (ausser Terroristen natürlich) lieben Amerika... Die Looney-Toons mäßigen Aktionen von Cartman spielen wohl genauer auf diese Kriegs Propaganda Cartoons zur Zeit des zweiten Weltkriegs Seitens der USA an!
...Schlussendlich helfen die afghanischen Kinder (die die Ziege als Zeichen der Dankbarkeit für die Spende geschickt hatten) den South Park Kindern obwohl sie sie eigentlich hassen! Sowieso geht es immer um ein aufeinandertreffen der beiden Partein. Die eine verübt einen Anschlag auf die Andere und die Anderen bombadieren das Land. Dazwischen stehen viele Unschludigen und eigentlich unbeteiligte Menschen (in diesem Fall die Kinder) die dann irgendwie auf eine Seite gedrängt werden. Diese Folge lief gleich im Nov. 2001 (!) kurz nach den Anschlägen. Was du meinst ist am Ende wo Stan sagt, Amerika hätte seine Probleme aber es sei trotzdem die eigene Heimat; wenn man nicht für sein Team wäre solle man das Stadion verlassen. Die letzten beiden Sätze sind dann "Go America" woraufhin Kyle mit "Go Broncos" (Football-Mannschaft) die Episode schließt (da es dazu noch völlig "aufgesetzt wirkt, hast du bereits selbst beschrieben)... wie gesagt das war anfang Nov. 2001, da hat man sicherlich ein Gefühl aufgegriffen was ganz stark in der Luft lag, aber nicht ohne es am Ende nochmal zu brechen! Bitte - es stimmt - so (wenn man es patriotisch nennen will) war South Park nie wieder! Das Amerika gut dabei wegkommt naja... die ganze völlig überzogenen Paranoia am Anfang im eigenen Land (Gasmasken, katatonischer Zustand von Sharon usw.), wir sehen ständig zerbombte und brennende Häuse, Panzer mit US-Flaggen, Überheblichkeit und Ignoranz - sowieso scheint es ja für die Mehrheit nur wieder auf die große Show mit "Stevie Nicks" (besagte Ziege) und Fleetwood Mac für die Soldaten rauszulaufen (und Football)!

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 15:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 447
Wohnort: Erbach
Geschlecht: männlich
Parker und Stone haben mal erwähnt das sie diese Schiene fahren und da es sich beim Anarchokapitalismus auch um meine bevorzugte Gesellschaftsform handelt, könnte das ein Grund dafür sein, dass ich South Park so sehr schätze. Ich hab jede Folge mindestens 3x gesehen und würde eine Pro Bush Tendenz definitiv verneinen. Bei SP bekommt nunmal jeder sein Fett weg, selbstverständlich auch die Bush Gegner! Überhaupt wird so gut wie nie nur eine Meinung oder Lösung angeboten, sondern vor allem die Gegensätze herausgearbeitet. Ok, in der NAMBLA Folge wird am Ende ganz klar Partei ergriffen ;)

Bei der Folge "Goobacks" ist das in einem Fernsehinterview sehr schön zu erkennen, als die beiden Diskusionsgäste mit "Pissed-Off White Trash Redneck Conservative" und "Aging liberal douche hippie" betitelt werden oder in der Folge "Douche and Turd", wo Stan sich weigert zu Wählen und die Folge mit dem Satz "every election is between a Giant Douche and a Turd" endet.

_________________
My Movies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5093
Geschlecht: männlich
trAp JAw hat geschrieben:
Parker und Stone haben mal erwähnt das sie diese Schiene fahren und da es sich beim Anarchokapitalismus auch um meine bevorzugte Gesellschaftsform handelt, könnte das ein Grund dafür sein, dass ich South Park so sehr schätze. Ich hab jede Folge mindestens 3x gesehen und würde eine Pro Bush Tendenz definitiv verneinen. Bei SP bekommt nunmal jeder sein Fett weg, selbstverständlich auch die Bush Gegner! Überhaupt wird so gut wie nie nur eine Meinung oder Lösung angeboten, sondern vor allem die Gegensätze herausgearbeitet. Ok, in der NAMBLA Folge wird am Ende ganz klar Partei ergriffen ;)

Bei der Folge "Goobacks" ist das in einem Fernsehinterview sehr schön zu erkennen, als die beiden Diskusionsgäste mit "Pissed-Off White Trash Redneck Conservative" und "Aging liberal douche hippie" betitelt werden oder in der Folge "Douche and Turd", wo Stan sich weigert zu Wählen und die Folge mit dem Satz "every election is between a Giant Douche and a Turd" endet.


Was soll ich noch sagen? Ihr habt Recht! Ich war zu vorschnell. In South Park wird einfach nur sehr gekonnt auf aktuelle Themen eingegangen und Missstände ebenfalls gekonnt angekreidet. Ich lasse es jetzt mit den Erklärungen... Vielleicht sollte ich mir einfach noch mal ein Paar Folgen ansehen. Immerhin habe ich alles 12 Staffel im Regal :D

Aber ist ja erstaunlich, wie viel Background so eine "Trick-Serie" hat. Vermutlich wird sie deswegen immer unterschätzt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SERIEN - Welchen Stoff drückt ihr regelmässig ?
BeitragVerfasst: 15.02.2010 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2725
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Blöde nur, dass es schon 13 Staffeln sind :mrgreen: (ab 17. März sogar schon Start der 14ten!)

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 694 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker