Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DÜNKIRCHEN, 2. JUNI 1940 - Henri Verneuil
BeitragVerfasst: 26.06.2012 19:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Frankreich/Italien 1964

Darsteller: Jean Paul Belmondo, Catherine Spaak, Georges Géret, Jean-Pierre Marielle

Da ich heute keine rechte zeit hab mal die Story aus der Wikipedia geklaut:

Zitat:
Der Film spielt am 1. und 2. Juni 1940 bei Dünkirchen während der Schlacht um Frankreich im Zweiten Weltkrieg. Auf dem überhasteten Rückzug vor den deutschen Truppen sammeln sich versprengte britische und französische Truppen rund um die Stadt Dünkirchen. Die Briten werden von den Stränden um Dünkirchen aus nach England eingeschifft, aber den französischen Soldaten wird der Zugang zu den Evakuierungsschiffen verwehrt. So irren die Soldaten orientierungslos, ohne Moral und Disziplin in den Dünen bei Zuydcoote und Bray-Dunes umher.
Eine kleine Gruppe von vier französischen Soldaten finden sich zu einem „Verein“ zusammen, der in einem Wrack eines Rotkreuz-Lkws in den Dünen die weitere Entwicklung abwartet. Die vier sind Alexandre, Dhéry, der Pfarrer Pierson und Julien Maillat (Jean-Paul Belmondo). Jeder versucht auf seine Weise, mit der Situation zurechtzukommen und die besten Umstände für sich zu nutzen.
Dhéry sucht seinen persönlichen Profit mit allerlei Hehlergeschäften und Gefälligkeitsdiensten. Durch solche Machenschaften beschafft er sich vom Hilfsarzt Cirilli ein Attest, das ihn als kriegsuntauglich auszeichnet, zudem mietet er sich in der Nähe ein. So möchte er als Zivilist auch im Fall einer deutschen Besatzung ungeschoren davonkommen und rechnet mit guten Hehlergeschäften, bei denen er Bedarfsgüter vom Schwarzmarkt bezieht und lukrativ an die künftigen Besatzer verkaufen will. Maillat soll ihm mit seinen Deutschkenntnissen helfen, mit den zukünftigen „Kunden“ in Verhandlung zu treten. Dhéry rechnet also mit einer endgültigen Niederlage Frankreichs, will daraus persönlichen Profit schlagen, und hat dabei keinerlei Gewissensbisse.
Maillats erklärtes Ziel ist es, nach England zu gelangen. Immer wieder versucht er, auf eines der Evakuierungsschiffe zu gelangen, wird aber regelmäßig von den Briten abgewiesen. Während eines der vielen deutschen Luftangriffe gelingt es dem MG-Schützen Pinot, ein deutsches Jagdflugzeug abzuschießen. Dadurch wird Captain Robinson auf Pinot und Maillat aufmerksam, und bedankt sich mit einem Tipp: Captain Gerald Clarck in Bray-Dunes würde Sondergenehmigungen ausstellen, mit denen es auch Franzosen möglich wäre sich einschiffen zu lassen.
In Bray-Dunes muss Maillat warten, bis er zu Captain Clarck vorgelassen wird, und lernt in der Zwischenzeit Jeanne mit ihrer Schwester Antoinette kennen. Jeanne ist von dem Gedanken besessen, ihr Haus beschützen zu müssen, und lässt sich auch dann nicht zur Flucht bewegen, als ihre Schwester zu Verwandten im Hinterland zieht.
Als Maillat endlich zu Captain Clarck vorgelassen wird, bekommt er die gewünschte Sondergenehmigung ausgestellt. Doch an den Verladestationen am Strand wird Maillat regelmäßig von den britischen Offizieren zurückgewiesen. Dabei macht er auch die Bekanntschaft mit dem Briten John und seiner frisch angetrauten Frau Hélène. Auch das Paar will an Bord eines Evakuierungsschiffs, doch die britischen Wachen lassen weder Franzosen noch Frauen zu, und John will nicht alleine gehen. Sie nutzen die Verwirrung während eines erneuten deutschen Luftangriffs, um an den Wachen vorbei mit einem Ruderboot auf ein Evakuierungsschiff zu entkommen.
Maillat trifft am Strand wieder auf Captain Robinson, der ihm letztendlich persönlich hilft auf ein Evakuierungsschiff zu gelangen. Auf dem Schiff begegnet Maillat auch wieder John, wobei die unrechtmäßige Anwesenheit von Hélène auf dem Schiff auffliegt. Doch Captain Robinson setzt sich auch für John und Hélène ein. Bevor das Schiff Richtung England abfahren kann, wird es zum Ziel deutscher Sturzkampfbomber und in Brand geschossen. Robinson und Hélène kommen bei dem Bombardement ums Leben, und John will sich nicht von seiner Frau trennen sondern bleibt auf dem brennenden Schiff. Maillat rettet sich durch einen Sprung ins Wasser.
Wieder am Ufer, sucht Maillat wieder Jeanne auf, gerade rechtzeitig um sie vor einer Vergewaltigung durch französische Soldaten zu bewahren. Er versucht noch einmal, Jeanne zur Flucht zu überreden, und stellt sie vor ein Ultimatum: Jeanne muss sich zwischen dem Haus und Maillat entscheiden, Maillat will bis um 7 Uhr am alten Sani-Lkw in den Dünen auf sie warten. Während Maillat dort in den inzwischen entvölkerten Dünen auf sie wartet,
fällt er einem letzten deutschen Artillerieangriff zum Opfer, kurz bevor Jeanne die Düne erreicht.


Der Film ist echt ne bombe! Hätte ich nicht gedacht! Bin ja nicht so der Belmondo Fan, sein lockerer Obermatcho Typos ist nicht so mein fall....
Ich könnt mich ärgern das ich den Film deswegen nicht schon eher angesehen hab. Denn Belmondo passt hier trotz seiner lockeren art prächtig rein. Beinahe ne Satire könnte man meinen so locker wie Belmondo hier durch den Krieg spaziert...
Anfänglich, denn auch an ihm gehen die Grausamkeiten des Krieges nicht vorbei...
Mit einer dar Aufwendigsten Kriegsfilme die ich jeh gesehen habe! Was es hier an (zerstörten) Militärfahrzeugen zu sehen gibt, tausende an Statisten. Explosionen und Bombenangriffe am laufenden Band, riessige Brennende Häuser an allen ecken und enden.
Und dazu die Story , einfach ein paar Leute innerhalb dieses Kessels zu beleuchten , wie sie sich eben durchschlagen...
Kann man alles gar nicht hier niederschreiben, unglaublich!
Der Score ist auch mehr als Gelungen! (Manchmal etwas zu heiter fand ich.)
Darsteller alle sammt Spitze!
9/10 ! Geheimtipp!!!!!! Tolles Kriegsdrama!

Die Bildqualli der TV Ausstrahlung (Studio Canal) ist echt Bombig!!!!


Bilder von der Cinema seite:
BildBildBild
BildBildBild
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Geschichtliches:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DÜNKIRCHEN, 2. JUNI 1940 - Henry Verneuil
BeitragVerfasst: 26.06.2012 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Schon wieder ein Film für die Suchliste ! Da bekommt man mal mehr Geld von der Arbeit und schon muss man alles wieder für Filme raus hauen ! :roll: ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DÜNKIRCHEN, 2. JUNI 1940 - Henry Verneuil
BeitragVerfasst: 30.04.2015 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5637
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand den wiederum nicht so bombig.
Denn speziell in der ersten Stunde hatte ich fast immer das Gefühl, der Film sei mehr eine Satire und will gar nicht ernst genommen werden.
Das mag vielleicht auch an der recht heiteren Musik und einem lässig-lockeren Belmondo liegen, bei dem man eben erst nach ca. einer Stunde merkt, dass die Gräuel des Krieges auch an ihm nicht spurlos vorübergehen.
Bis dahin meint man wirklich eine Satire vor sich zu haben, zumal der Film auch nahezu blutleer verläuft und das obwohl fast pausenlos Angriffe aus der Luft erfolgen.
Eines ist aber jederzeit offensichtlich, nämlich dass es ein sehr aufwändiger produzierter Film ist, mit Hunderten von Statisten, ähnlich wie im BATAILLON DER VERLORENEN von Francesco Rosi.
Nur mit dem Unterschied, dass man Rosi die Ernsthaftigkeit jederzeit abnimmt, während Verneuil mit seinem Film sehr lange auf der eher lockeren Seite bleibt.
Folglich ist, wie bereits angesprochen, die Musik ebenfalls recht heiter ausgefallen, teilweise, was zwar eigentlich sehr gut gefällt, aber nicht wirklich passt in einem Kriegsfilm.
Somit kann man dem Film auch nicht absprechen, dass er doch hin und wieder zäh wird.
Die Schauspieler sind aber natürlich alle sehr gut in ihren Rollen, nicht nur Belmondo.
So bleibt insgesamt ein Film, der zwar keinesfalls schwach ist, aber doch ein Stück hinter meinen Erwartungen zurückbleibt.
7,5/10

P.S. @ reggie:

Bitte den Vornamen des Regisseurs korrigieren.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 30.04.2015 17:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DÜNKIRCHEN, 2. JUNI 1940 - Henry Verneuil
BeitragVerfasst: 30.04.2015 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8501
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Bitte den Vornamen des Regisseurs korrigieren.

Thanx, done :!:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DÜNKIRCHEN, 2. JUNI 1940 - Henri Verneuil
BeitragVerfasst: 17.06.2015 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3540
Geschlecht: nicht angegeben
Dünkirchen ist echt ein toller Kriegsfilm, ein typisch europäisches Produkt, denn der Film zeigt Krieg fast ohne Krieg, sieht man einmal von den Luftangriffen ab. Er ist sehr anekdotenhaft und erzählt eine Reihe kurzer Geschichtchen. Dadurch kann Verneuil zwischen dramatisch ernsten Szenen und komischen Momenten schwanken, ohne dass der Film an Glaubwürdigkeit verliert. Sehr beeindruckt hat mich auch die aufwendige und exzellente Ausstattung, angefangen von den guten Kostümen, bis hin zu den endlosen Straßen voll verlassener Fahrzeuge, den mit Stränden übersähten Geschützen.
8,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker