Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 28.08.2017 23:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
Frankreich-Belgien 2015
Regie: Joann Sfar
Musik: Agnes Olier
Darsteller: Freya Mavor, Benjamin Biolay, Elio Germano, Stacy Martin

Story:
Dany Doremus arbeitet als Sekretärin. Aus einer Laune heraus entwendet sie das Auto ihres Chefs und gönnt sich eine Fahrt übers Land. Als sie in einem Dörfchen am Meer ankommt, in dem sie noch niemals war, muss sie irritiert feststellen, dass dort jeder ihren Namen zu kennen scheint. Als sich im Kofferraum ihres Wagens eine Leiche anfindet, wird sie zur Hauptverdächtigen in einem Mordfall, von dem sie keine Ahnung hat. Sie droht ihren Verstand zu verlieren.

Bild

Bild

Meine Meinung:
Ich ging mit einer bestimmten Erwartungshaltung an den Film heran, doch es kam alles ganz anders.
Erstmal hat mich der Name des Films THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN aufmerksam gemacht, weil er an die alten italienischen Endlos Kino Titel erinnert.
Desweiteren spielt THE LADY Anfang der 70er Jahre und hat eine mega Optik und einen gnadenlos guten Soundtrack.
Die Geschichte und speziell die stark konstruiert wirkende Auflösung könnte auch einem Jess Franco Film der 70er Jahre entsprungen sein aber der Spannung, bzw. Unterhaltung tut das keinen Abbruch.
Man hat es hier eher mit einem langsam erzählten Thriller zu tun, der sich Zeit nimmt, der ganz auf seine "extrem" sexy Hauptdarstellerin zugeschnitten ist und eindeutig den Stil über die Substanz stellt aber dies tut er so gut, dass man sich spätestens nach der Schlußszene und dem Abspann in den Film verliebt hat.
Fans von DJANGO UND DIE BANDE DER GEHETZTEN wird an einem bestimmten Punkt im Film, das Herz sowieso höher schlagen. :!:
THE LADY ist im Bezug auf die Story, einer gewissen Atmosphäre und dem übersteigert erotischen Blick auf die Hauptdarstellerin gar nicht so weit weg, von den besseren Filmen eines Jess Franco.

Cool und ziemlich anders!
Style over substance de luxe!
9/10 Punkte




Die Blu-ray gibts momentan bei Amazon für 7,99 Euro
Kaufen!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 01:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8505
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Den fand ich ebenfalls ganz großartig!
Sehr schöner 70s-Look, superber Soundtrack und eine wirklich bezaubernde Protagonistin.

Kleiner Geheimtip!

10/12

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 09:38 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 938
Geschlecht: männlich
Ouh den hab ich bei Prime auf meiner Watchlist. Wollte den am Sonntag mit 2 Kumpels gucken zuerst, doch dann hat uns die Wertung bei imdb abgeschreckt. Da ich aber der Wertung des heiligen DP-Forums mehr Vertrauen schenke werde ich den baldigst schauen ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 310
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hoffe immer noch, dass jemand mal das Original von 1970 herausbringt. Anläßlich dieses Remakes wäre das eine gute Gelegenheit.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
Den habe ich vor ein paar Wochen auf DVD geschaut.
Die Optik weiß zu gefallen und das ganze ist im Grunde nur auf die Hauptdarstellerin zugeschnitten worden, was man in fast jeder Szenerie, wo die Kamera regelrecht verliebt in sie zu sein scheint auch merkt. Die Geschichte selber, kommt irgendwie verwirrend daher und viele Szenen sind mir u.a. auch zu zäh geraten und so einiges zieht sich. Eine Spannung wollte sich bei mir zumindest nicht so recht einstellen und der eher ruhige Erzählfluss tat sein übriges. Ich habe nichts gegen ruhig inszenierte Filme, nur muß da von der Inzenierung her eine gewisse Spannung bzw. auch Interesse beim Zuschauer erzeugt werden, so das man intensiver dabei ist. Optik allein, macht aus dem Film für mich keinen großen neuzeitlichen filmischen Überflieger. Ich weiß nicht so recht, wie ich das hier irgendwie erklären soll. Vielleicht ein anderes Filmbeispiel, ohne direkten Genrevergleich. ASPHALTRENNEN z.B. ist auch ruhig, ist optisch anders, aber da schau ich zumindest mit mehr Interesse zu, weil da immer irgendwas ist und mehr rüberkommt, als das für mich hier bei dem Film der Fall war. naja,... vielleicht beim nächsten mal.

Mich würde mal in dem Zusammenhang der alte Film DIE DAME IM AUTO MIT BRILLE UND GEWEHR (FRA 1969)
interessieren. Den kenne ich leider bis heute nicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 11:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Den habe ich vor ein paar Wochen auf DVD geschaut.
Die Optik weiß zu gefallen und das ganze ist im Grunde nur auf die Hauptdarstellerin zugeschnitten worden, was man in fast jeder Szenerie, wo die Kamera regelrecht verliebt in sie zu sein scheint auch merkt. Die Geschichte selber, kommt irgendwie verwirrend daher und viele Szenen sind mir u.a. auch zu zäh geraten und so einiges zieht sich. Eine Spannung wollte sich bei mir zumindest nicht so recht einstellen und der eher ruhige Erzählfluss tat sein übriges.



Was glaubst Du warum ich den Vergleich, der besseren Filme von Jess Franco bemüht habe?
Die Story von THE LADY kann man getrost hintenan stellen.
Der Film eröffnet sich einem ganz anders und wenn man dafür keine Ader hat, dann hat man sie halt nicht.
Wir alle wissen, das zum Beispiel auf Amazon, meist Bewertungen von eher konvetionellen Zuschauern zu lesen sind,
deswegen wird der Film dort logischerweise auch zerissen.
Wer auf einen herkömmlichen Storyaufbau wert legt, wird definitiv enttäuscht und sollte die Finger davon lassen.

THE LADY ist anders und nicht für Jedermann und weit weg vom heutigen kommerziellen Kino.


Zuletzt geändert von italo am 29.08.2017 11:48, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1373
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Mich würde mal in dem Zusammenhang der alte Film DIE DAME IM AUTO MIT BRILLE UND GEWEHR (FRA 1969)
interessieren. Den kenne ich leider bis heute nicht.


Ragory hat geschrieben:
Ich hoffe immer noch, dass jemand mal das Original von 1970 herausbringt. Anläßlich dieses Remakes wäre das eine gute Gelegenheit.
Bild


Den würde ich auch immer noch sehr gerne mal sehen!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 11:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
Djabartana hat geschrieben:
Ouh den hab ich bei Prime auf meiner Watchlist. Wollte den am Sonntag mit 2 Kumpels gucken zuerst, doch dann hat uns die Wertung bei imdb abgeschreckt. Da ich aber der Wertung des heiligen DP-Forums mehr Vertrauen schenke werde ich den baldigst schauen ;)


Ist nicht für Jedermann und kommt drauf an, ob Du mit Stil über Substanz etwas anfangen kannst. Falls ja, dann ist der Film eine Pracht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 49
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Mich würde mal in dem Zusammenhang der alte Film DIE DAME IM AUTO MIT BRILLE UND GEWEHR (FRA 1969)interessieren. Den kenne ich leider bis heute nicht.

Ich wäre auch heiß auf den!

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Was glaubst Du warum ich den Vergleich, der besseren Filme von Jess Franco bemüht habe?
Die Story von THE LADY kann man getrost hintenan stellen.
Der Film eröffnet sich einem ganz anders und wenn man dafür keine Ader hat, dann hat man sie halt nicht.
Wir alle wissen, das zum Beispiel auf Amazon, meist Bewertungen von eher konvetionellen Zuschauern zu lesen sind,
deswegen wird der Film dort logischerweise auch zerissen.
Wer auf einen herkömmlichen Storyaufbau wert legt, wird definitiv enttäuscht und sollte die Finger davon lassen.

THE LADY ist anders und nicht für Jedermann und weit weg vom heutigen kommerziellen Kino.

Bezüglich des Films hier, glaube ich erstmal nichts , schon gar nicht wenn Du die besseren Filme eines J. Francos irgendwie als Vergleich anführst, was für mich zumindest erstmal keine Empfehlung wäre/ist :mrgreen: ,....zumal ich nur wenige Filme von ihm gut finde. Kann derzeit auch nicht so recht diesen Vergleich nach vollziehen und überhaupt nicht weiß, welche Filme für Dich widerum seine "besseren Filme" sind. Ist wohl alles eine Sache des Geschmacks und mit Amazon Kritiken kenne ich mich nicht aus, da ich dort sowas nicht lese.

Als ich The Lady... sah, kam mir widerum nicht im entferntesten irgendwelche Filme von J. Franco in den Sinn. Ich habe mir den Film angesehen, weil ich wußte, das es sich um eine Neuverfilmung/Remake handelt, dessen Original ich gerne sehen möchte. Da dies bisher nicht möglich war, schaute ich mir einfach diesen Film hier an und alles ohne vorher irgendwelche Kritiken gelesen zu haben. Das ich dem Film nun weniger abgewinnen konnte als Du, liegt in der Natur des individuellen Gesamteindrucks und Geschmacks.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 29.08.2017 20:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10813
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Was glaubst Du warum ich den Vergleich, der besseren Filme von Jess Franco bemüht habe?
Die Story von THE LADY kann man getrost hintenan stellen.
Der Film eröffnet sich einem ganz anders und wenn man dafür keine Ader hat, dann hat man sie halt nicht.
Wir alle wissen, das zum Beispiel auf Amazon, meist Bewertungen von eher konvetionellen Zuschauern zu lesen sind,
deswegen wird der Film dort logischerweise auch zerissen.
Wer auf einen herkömmlichen Storyaufbau wert legt, wird definitiv enttäuscht und sollte die Finger davon lassen.

THE LADY ist anders und nicht für Jedermann und weit weg vom heutigen kommerziellen Kino.

Bezüglich des Films hier, glaube ich erstmal nichts , schon gar nicht wenn Du die besseren Filme eines J. Francos irgendwie als Vergleich anführst, was für mich zumindest erstmal keine Empfehlung wäre/ist :mrgreen: ,....zumal ich nur wenige Filme von ihm gut finde. Kann derzeit auch nicht so recht diesen Vergleich nach vollziehen und überhaupt nicht weiß, welche Filme für Dich widerum seine "besseren Filme" sind. Ist wohl alles eine Sache des Geschmacks und mit Amazon Kritiken kenne ich mich nicht aus, da ich dort sowas nicht lese.

Als ich The Lady... sah, kam mir widerum nicht im entferntesten irgendwelche Filme von J. Franco in den Sinn. Ich habe mir den Film angesehen, weil ich wußte, das es sich um eine Neuverfilmung/Remake handelt, dessen Original ich gerne sehen möchte. Da dies bisher nicht möglich war, schaute ich mir einfach diesen Film hier an und alles ohne vorher irgendwelche Kritiken gelesen zu haben. Das ich dem Film nun weniger abgewinnen konnte als Du, liegt in der Natur des individuellen Gesamteindrucks und Geschmacks.



Der psychologische Aspekt Wahn oder Wirklichkeit ist in vielen Jess Franco Filmen vorhanden,
auch das verliebt sein in die Hauptdarstellerin oder das erotische Ergötzen an Ihrem Körper.
Der Sinn für bildliche Ästhetik, für den besonderen Einsatz von Musik, der mediterranen Kulisse und der stark konstruiert wirkenden Story, besonders im Bezug auf die hanebüchene Auflösung ist bei Franco sehr oft vorhanden.
Deswegen schrieb ich, dass Jess Franco gar nicht so weit entfernt ist und dann kommt noch die 70er Jahre Optik dazu.
Wie sollst Du von THE LADY auch auf Jess Franco kommen, wenn Du nicht viele Filme von ihm kennst und diejenigen, die Du kennst, nicht magst?
Hättest Du meine Bewertung vor der Sichtung des Films gelesen, dann wäre das sicherlich hilfreich gewesen,
weil Dir dann im Vorfeld bewusst geworden wäre, dass THE LADY nichts für Dich ist. ;)
Sicherlich gibt es keinen Franco Film den man direkt mit THE LADY vergleichen kann aber trotzdem kommt mir eine gewisse "Anmutung" von Filmen wie DIE NACKTEN AUGEN DER NACHT, SIE TÖTETE IN EKSTASE oder VENUS IN FURS in den Sinn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE LADY IN THE CAR WITH GLASSES AND A GUN - Joann Sfar
BeitragVerfasst: 30.08.2017 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Wie sollst Du von THE LADY auch auf Jess Franco kommen, wenn Du nicht viele Filme von ihm kennst und diejenigen, die Du kennst, nicht magst?

Das mag stimmen, denn der Gedanke kam mir gestern auch noch.

italo hat geschrieben:
Hättest Du meine Bewertung vor der Sichtung des Films gelesen, dann wäre das sicherlich hilfreich gewesen, weil Dir dann im Vorfeld bewusst geworden wäre, dass THE LADY nichts für Dich ist. ;)

Darauf würde ich nicht wetten, denn wenn mich ein Film aus bestimmten Gründen interessiert, dann schau ich den. Und Deine Vorstellung und Bewertung dieses Films erfolgte doch erst gestern mit der Eröffnung dieses Threads und ich schrieb hier auch gestern, das ich den Film schon vor einigen Wochen sah, also weit vor Deiner Filmvorstellung hier, was Du widerum hättest lesen können :lol: In die Zukunft schauen, was hier im Forum für mögliche Meinungen zu Filmen zu lesen sein werden, kann ich derzeit noch nicht :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker