Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.02.2018 21:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 13.12.2009 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 369
Geschlecht: männlich
Es ist mir wirklich eine Herzensangelegenheit einen Thread für dieses Meisterwerk zu eröffnen. Für mich definitiv einer der besten Grindhouse-Filme aller Zeiten, kein Wunder dass Quentin Tarantino den Film in Kill Bill zitieren musste. Sehr toll sind die Slow-Motion-Schiessereien wo die Gewalt genüsslich zelebriert wird. Ach, was versuche ich den Film zu beschreiben, jeder der ihn noch nicht gesehen hat sollte sich umgehendst eine DVD besorgen. Ein absolutes Muss dieser Film!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - En grym film - BO ARNE VIBENIUS
BeitragVerfasst: 13.12.2009 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 408
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
zustimmen muss

soll endlich auf deutsch erscheinen

lindberg is hardcore ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Thriller - Ein Unbarmherziger Film - Bo Arne Vibenius -1974
BeitragVerfasst: 14.12.2009 18:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10490
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Cast:
Christina Lindberg
Heinz Hopf
Solveig Andersson
Despina Tomazani
Per-Axel Arosenius
Gunnel Wadner
Hildur Lindberg
Stig Lokrantz
Lars Lundgren
Gunnar Palm
Lennart Robertsson
Evert Soerbing

Inhalt:
Madeleine wird als kleines Kind Opfer eines sexuellen Übergriffes. Seit diesem Vorfall spricht das Mädchen kein Wort mehr und tritt auch sonst eher passiv in Erscheinung.
Eines Tages muss sie, um zu ihrer Therapiestunde zu gelangen, mit dem Bus in die Stadt fahren, welchen sie auch prompt verpasst.
Ein vorbeifahrender Mann nimmt sich des Mädchens an, fährt sie aber statt zu ihrer Sitzung in ein Restaurant und anschließend zu sich nach Hause. Dort bringt er sie an die Nadel und macht sie gefügig, denn fortan soll sie als Prostituierte für ihn arbeiten. Währenddessen schickt er den Eltern des Mädchens zutiefst verletzende Briefe im Namen ihrer Tochter, was schließlich zu deren Doppelselbstmord führt.
Madeleine erfährt erst vom Tod ihrer Eltern, als sie sich eines Tages auf nach Hause macht. Ab dann gibt es nur noch ein Ziel: Rache!
Fortan trainiert Madeleine Kampfsport, den Umgang mit Waffen und das Auto fahren - alles mit dem Ziel der Vergeltung.
ofdb

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thriller - Ein Unbarmherziger Film - Bo Arne Vibenius -1974
BeitragVerfasst: 14.12.2009 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 408
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


ein starker film


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thriller - Ein Unbarmherziger Film - Bo Arne Vibenius -1974
BeitragVerfasst: 14.12.2009 19:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10490
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hab beide mal zusammengelegt, wusste nicht das schon ein Thread zum Film existiert! Hier in rest aus europa eh besser aufgehoben!

Ich finde den Film auch toll. So ein mulmiges bauchgefühl wie hier hat man selten, was der armen Frida (In der Ofdb steht zwar Madeleine, bin mir aber sich das die Frida im Film heist!) alles angetan wird ist echt übel, gerade weil sie Stumm ist und sich nicht wehren kann!
Bei diesem Streifen fallen die eingefügten Hardcoreszenen gar nicht negativ auf!
Die Augenszene ist auch echt krass! Und die Racheszenen in Zeitlupe sind auch toll!


Mal ne frage, wer hat den Film schonmal in Deutsch gesehen, hat den gar einer in Deutsch? Würde so gerne mal die Deutsche Fassung sehen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2010 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film ist klasse! Pures Exploitation Kino. Ich finde der Film hat seine eigene Art und weiß zu unterhalten und zu schocken. Gerade die Tatsache, dass Madeleine stumm ist und alles ohne ein Wort sagen zu können über sich ergehen lassen muss, verleiht dem Film einen besonderen Thrill. Die Pornszenen sind zwar teilweise etwas unansehnlich, doch tragen diese dazu bei, den Zustand und Madeleines Leiden besser zu beschreiben. Ein insgesamt sehr ruhig erzählter Film, in dem wenige Dialoge stattfinden und hauptsächlich die Bilder sprechen. Natürlich gibt es hier und da ein paar Längen aber was solls? Das Ende finde ich übrigens kultig und gelungen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 24.03.2010 22:44 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 633
Geschlecht: männlich
tja - wieder ein Film, bei dem ich nicht so recht weiß. Einerseits tolle Elemente, andererseits aber auch vieles was nicht so der bringer ist. Mich hat er weder enttäuscht, noch wirklich begeistert. Die HC-Inserts fand ich doof - hätte mir besser die softcore-version bestellt. Ich werd' ihm aber bei gelegenheit nochmal eine Chance geben - vielleicht hab ich ihn ja nur am falschen tag gesehen.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 16.03.2011 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Danish release;
Bild
/D

_________________
Diabolik - European Trash Cinema On Danish Video | Facebook Fanpage: Danish Ex-rental VHS Appreciation Group (DEVAG)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 00:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2364
Geschlecht: männlich
LOVE THIS SLEEVE-ART ... INCREDIBLE !!! :ggg55:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8619
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
The artwork reminds me (a little bit) of one of our own 'cult video labels' Heeres Video...

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 17:01 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2364
Geschlecht: männlich
Those stripes on Esselte + this german Label look truely the same ... a pity Heeres didn`t release this one , too :D

Here`s the uncut Version including HC-footage from Metropole / Belgium :

Bild

But nothing can beat the Esselte sleeve-design 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 17:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10490
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wer hat denn diesen Film damals oder Später mal im Kino gesehen? Wer kennt die deutsche Syncro...?
Zu geil der Film einfach, den würde ich zugerne mal auf Deutsch sehen :|

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 17:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2364
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Zu geil der Film einfach, den würde ich zugerne mal auf Deutsch sehen :|


Ich auch !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Operazione Bianchi hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Zu geil der Film einfach, den würde ich zugerne mal auf Deutsch sehen :|


Ich auch !!!


WER NICHT???!

@diabolik @O. B.

Coole Tapes!! :shock: :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Was soll denn bei dem vielen Text an einer deutschen Tonspur noch besonders sein? :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 17.03.2011 18:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10490
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Meister, auch wenn es nich zuviel Text gibt, würde ich gerne mal die leutz in meiner Muttersprache labern hörn! ;) Zb. wenn der Zuhälter Frida beschimpft usw. wat da die deutsche Syncro von sich gibt würde mich schon reizen....
Und ich mag einfach diese alten Sprecher! :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 18.03.2011 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Vielleicht sehe ich in Thriller tatsächlich zu viel Kunstwerk, als daß ich in diesem Zusammenhang Schmuddelsprüche als attraktiv empfinden möchte. :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 19.07.2011 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Kenne den Film leider auch nur durch den Trailer und einige Filmbilder...

Tarantino hat ihn ja in seinem zweiten KILL BILL - Erguss ziemlich verwurschtelt. Würde ihn deshalb schon gerne mal im Original anschauen.

Habe hier in den Eurokult-Ankündigungen gelesen, dass der Regisseur einer Vermarktung nicht zustimmen würde, aber es gibt ihn doch auf Silberling in Amerika?!
Leider kann mein Player diese US-Scheiben nicht abspielen. Besteht nun Hoffung, dass der Streifen nun auch in Europa auf DVD erscheint?
(Kann keine VHS-Tapes mehr abspielen, die nutzen mir also nichts!)

Oh, ich habe gerade gelesen, dass die US-Scheibe einen RC 0 hat!!! Sehr erfreulich :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 19.07.2011 14:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Sergio Paydes hat geschrieben:
Oh, ich habe gerade gelesen, dass die US-Scheibe einen RC 0 hat!!! Sehr erfreulich :D


Da gibt's aber zwei Fassungen von, sieh zu, dass du die unzensierte bekommst! ;)

This one: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 19.07.2011 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Ah, ja, danke...

Ich nehme an, die andere ist die geschnittene Fassung.
Sind in der US-Scheibe eigentlich die HC-Szenen, die weiter oben beschrieben wurden, drin?
Oft sind die Amis doch gerade in Sachen Sex sehr prüde, während sie alle Splatterszenen durchehen lassen!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 19.07.2011 15:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ja, die sind drin.

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 19.07.2011 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Afaik fehlen in der "zensierten" Vengeance Edition nicht nur die HC-Inserts, was ja, wenngleich es den Film so unsagbar schmutzig macht, zu verschmerzen wäre, sondern es fehlt dort auch die Skalpell-/Augenszene. Das volle Pfund gibt es also nur in der Limited Edition.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 07.09.2011 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Ein endgeiler Film!

(Sorry für die Ausdrucksweise!)

Muss man gesehen haben. Die Lindberg ist klasse, die Kameraeinstellungen sowas von gelungen, super!

Also, zu dem Namen Frieda bzw. Madeleine: Im O-Ton auf schwedisch heißt das Mädel Madeleine, auch in den UTs ist von einer Madeleine die Rede, doch in der US-Version nennt der Typ das Mädel auf keinen Fall Madeleine, sondern meiner Meinung nach eher Frigga, aber mein Gehör hat mit den Jahren des übermäßigen Disco-Besuches wohl schon etwas gelitten! Madeleine war den Amis wohl zu unschwedisch!

Aber eigentlich heißt sie ja One Eye, oder? :D

Das Ding ist so klasse, weil es die absolut gelungene Verlegung eines Western in der Neuzeit ist! Und zwar nicht irgend eines Westerns, sondern da hat der gute Bo doch glatt den Marshal Rooster Cogburn mit dem Mädel Matty (Kurzform für Madeleine???) aus dem Film TRUE GRIT in das Schweden der 70er verlegt. Da gibt es die langen Mäntel, das eine Auge des Marshalls, die Rachegeschichte (im Film findet die Racheaktion der Frigga erst nach dem Tod ihrer Eltern statt, auch Matty will den Tod ihrer Etern rächen) und lernt deshalb reiten und den Umgang mit der Knarre! Aus dem Reiten wurde in der Neuzeit halt das Autofahren. Cogburn und Frigga tragen übrigens die Augenklappe beide über dem linken Auge (Ok, so viel Auswahl gibt es da nicht, kann auch Zufall sein!). Aus der Trunksucht des Rooster wird die Heroinsucht der Madeleine. In beiden Fällen heuert der Miesling Auftragskiller zu seinem Schutz an, das Finale findet auf freiem Feld statt.

Ist euch die Ähnlichkeit auch aufgefallen?

PS: Die Hardcore-Inserts sind doch nachträglich eingebaut worden, oder??? Das ist doch nicht der Arsch der Lindberg, oder irre ich da????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 07.09.2011 20:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Interessante Hypothese, Signore Paydes. Da könnte schon was dran sein.
Ob das wirklich Christinas Ärschlein ist, das im Film penetriert wird, habe ich mich auch in vielen schlaflosen Nächten gefragt. Ich schätze aber mal, das Zeugs wurde später eingefügt und ist artfremd...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4450
Geschlecht: nicht angegeben
Sergio Paydes hat geschrieben:
Ein endgeiler Film!



PS: Die Hardcore-Inserts sind doch nachträglich eingebaut worden, oder??? Das ist doch nicht der Arsch der Lindberg, oder irre ich da????


Ist der Papst katholisch? ;)

Auf jeden Fall sind die HC Szenen extrem unerotisch (was sie natürlich auch sein sollen), eher überflüssig, eher schlecht für den Film und vom heutigen Standpumkt aus betrachtet ganz schön haarig ...

Die Zeitlupen Gewalt ist auch schlecht gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Die sind aber klar Bestandteil der Komposition.

Bei den HC-Sexszenen sieht man aber keine Gesichter, sondern nur die Genitalien. Erotisch hin oder her, viele Filme wurden damals mit sowas aufgepeppt und hier reicht eigentlich die ohnehin schon gezeigte sexuelle Gewalt an dem Mädel. Meiner Meinung nach für den HC-Markt mit Laiendarstellern nachträglich aufgenommen und einkopiert!

Was sagt den Vibenius dazu? Gibt es da irgend welche Hinweise?

Bei den - deiner Meinung nach schlecht gemachten - Zeitlupen-Prügelszenen sieht man die Darsteller und nicht nur irgendwelche Extremitäten. Das war - ob's gut ist oder nicht - beabsichtigt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4450
Geschlecht: nicht angegeben
Das war wohl missverständlich. Meine Bemerkungen zu HC und Zeitlupe beziehen sich nicht aufeinander.

Die HC sind mit Sicherheit extra gedreht worden (alles andere wäre ein Wunder), und natürlich auch so gemacht worden das man sie jederzeit herein oder herausnehmen kann. Ich meine sogar das die zu sehenden Körperteile auch nicht zu den richtigen Darstellern passen.
Aber HC Szenen außerhalb von HC Filmen waren damals wie heute eher selten. Damals sogar so selten das sie schon etwas besonderes darstellten, und bestimmt für Aufregung sorgten.

Jedenfalls finde ich den Film klar besser ohne die HC Szenen.

Die Zeitlupenszenen sind dagegen klar Teil des Konzeptes, und damals in ihrer Machart auch zeittypisch. Ich finde sie nur stilistisch misslungen als Teil des Filmes.

Insgesamt fand ich Thriller auch etwas langweilig. Nichts im Film was mich groß interessiert hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 178
Geschlecht: nicht angegeben
Sergio Paydes hat geschrieben:
Die sind aber klar Bestandteil der Komposition.

Bei den HC-Sexszenen sieht man aber keine Gesichter, sondern nur die Genitalien. Erotisch hin oder her, viele Filme wurden damals mit sowas aufgepeppt und hier reicht eigentlich die ohnehin schon gezeigte sexuelle Gewalt an dem Mädel. Meiner Meinung nach für den HC-Markt mit Laiendarstellern nachträglich aufgenommen und einkopiert!

Was sagt den Vibenius dazu? Gibt es da irgend welche Hinweise?

In einem Interview für Cinema Sewer lässt er sich ganz eindeutig darüber aus:
"I decided to make the most commercial film ever made, and just to pile on anything I could in the movie.[...]In the late 60s and early 70s there was a liberalization of porn in Denmark and Sweden, so I decided it was the right time to include hardcore elements in a regular film. But we didn't do it to arouse the audience. The situations where the sex occurs are degrading, very explicit, though.[...]"
Mir gefällt der Film genau so wie er ist. Die Zeitlupen- und die HC-Szenen machen für mich dramaturgisch durchaus Sinn - das passt schon so.
Die HC-Szenen sind natürlich extra und nicht mit Lindberg und Co. gedreht.
Wenns also vom Regisseur so gewollt war, erübrigt sich meiner Meinung nach die Frage, ob der Film mit oder ohne die Szene besser wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ist ein Grenzfall. Dramaturgisch gesehen machen die Inserts durchaus Sinn, weil sie die widerwärtige Hölle, in die das Mädchen geraten ist, noch stärker illustrieren. Die etwas eigenwillige Darstellung über andere Körper verstärkt hier dabei sogar noch den abstoßenden Eindruck. Ich kann mir jedenfalls (und das nicht wegen der Körperbehaarung) vorstellen, daß jemand ernsthaft etwas Wünschenswertes in den Szenen sieht. Deshalb muß man wohl eingestehen, daß diese Szenen auch ohne Inserts funktionieren würden. Für mich ist es eine Frage der Intensität. Da die Inserts praktisch nur aus Penetration in Nahaufnahme bestehen, wird deren Anwendung in diesem Zusammenhang quasi zum künstlerischen Stilmittel erhoben. Die eindeutige Pornographie als solche wird also vom moralischen Sockel enthoben, nicht zuletzt um vor dem Zuschauer die Selbstjustiz darauf zu rechtfertigen. Ein sozialethischer Spaziergang auf Messers Schneide sozusagen. :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THRILLER - EIN UNBARMHERZIGER FILM - Bo Arne Vibenius
BeitragVerfasst: 08.09.2011 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4450
Geschlecht: nicht angegeben
kalle hat geschrieben:
Wenns also vom Regisseur so gewollt war, erübrigt sich meiner Meinung nach die Frage, ob der Film mit oder ohne die Szene besser wäre.
[/quote]

Eigentlich nicht.

Man kann ja trotzdem der Meinung sein das es dem Film schadet.

Oder das generell irgendein anderer Film besser wäre wenn er anders wäre.


Also die Pornoeinschübe an sich stören mich nicht, nur so wie es hier gemacht ist finde ich es eher nicht so gelungen.


Zuletzt geändert von Stanton am 11.09.2011 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker