Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 10.12.2019 16:30

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: TRANCE - GEFÄHRLICHE ERINNERUNG - Danny Boyle
PostPosted: 17.07.2016 15:55 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7652
Gender: None specified
Image

Originaltitel: Trance
Produktionsland/Jahr: Großbritannien, Frankreich 2013
Darsteller: James McAvoy, Rosario Dawson, Vincent Cassel, Danny Sapani, Wahab Sheikh, Matt Cross, Tuppence Middleton
Drehbuch: Joe Ahearne & John Hodge
Produziert von: Danny Boyle & Christian Colson
Musik: Rick Smith

Simon (James McAvoy) ist ein gefeierter Auktionator und maßgeblich daran beteiligt, etwa das berühmte Goya-Bildnis "Tanz der Hexen" bis zur Versteigerung abzusichern. Das würde funktionieren, hätten die Räuber, die alles über den Haufen werfen und das Auktionshaus stürmen, nicht einen Insider gehabt: eben auch wieder Simon!
Doch just als er das Gemälde aushändigen will, geht etwas schief und er bekommt einen heftigen Schlag auf den Kopf - und wacht nach Tagen im Krankenhaus wieder auf. Doch da wartet auch schon Franck (Vincent Cassel) mitsamt Kumpanen auf ihn, die natürlich nicht glauben wollen, dass Simon durch den Schlag Amnesie erlitten hat und nicht weiß, wo der Goya geblieben ist. Als jedoch auch Folter keinen Fortschritt bringt, soll es die Hypnosetherapeutin Elizabeth (Rosario Dawson) richten, die Simon in Trance versetzen und in seinem Unterbewusstsein die Informationen aufstöbern soll. Doch während Simon zunehmend tiefer durch die Gänge seines Gedächtnisses stolpert, kommt mehr und mehr ans Licht, dass unterschiedliche Leute unterschiedliche Interessen haben können...
(Ofdb)

Unerwartet guter Film!
Zu Beginn noch ein scheinbar gewöhnlicher Heist-Movie, entwickelt sich das Ganze dann doch recht schnell zu einem komplexen wendungsreichen Psychothriller, nachdem die anfangs nur als Randfigur eingeführte Hypnosetherapeutin in den Mittelpunkt gerückt wird.
Realität und Erinnerung sind trotzdem immer klar zu unterscheiden, auch wenn manche Übergänge fließend sein mögen.
Im Prinzip ist der Film wie ein Puzzle angelegt - je mehr sich Simon erinnert, desto klarer und verständlicher wird es.
So mangelt es dem Film auch nicht an Überraschungen.
Also rein von der Geschichte und von der Erzählweise her schon sehr gut.
Aber auch im stilistischen Bereich, im Visuellen, ist der Film hervorragend.
In (zumindest) einer Szene (gegen Ende) gibt's eine nette kleine (Licht-)Farbspielerei während eines Gesprächs in einem Auto.
Zwischendurch gibt's hin und wieder auch sehr farbenfrohe Räumlichkeiten zu sehen.
Für die Augen ist der Film jedenfalls ein Fest, das aber auch aufgrund von Rosario Dawson.
Als Elisabeth kommt sie auch irgendwie als Femme Fatale daher.
Sie sorgt auch für ein bisschen (Ganzkörper-)Nudity und darüber wird sich, denke ich, niemand beschweren.
Vincent Cassel macht als Franck einfach das, was er am besten kann: Er überzeugt einmal mehr als miese Ratte, als Chef der Gangsterbande, bei der Simon eingestiegen ist, als Gegenzug dafür, dass Franck ihm seine Spielschulden beglichen hat.
Auf schauspielerischer Ebene passt aus meiner Sicht alles und die Charaktere sind mitunter auch sehr interessant.
Ebenso, glaube ich, ist die Musikauswahl sehr passend, ist auch gar nicht so schlecht.
Insgesamt ergibt das für mich 8,5/10.

"Er hat eine Lücke zu füllen und diese Lücke füllt er mit mir" - Elisabeth im Gespräch mit Franck über Simon.

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker