Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.07.2018 02:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 26.01.2016 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6422
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Italien 1977
Darsteller: Alberto Sordi, Shelley Winters, Vincenzo Crocitti, Romolo Valli, Renzo Carboni, Ettore Garofalo
Drehbuch: Mario Monicelli & Sergio Amidei
Produziert von: Luigi & Aurelio De Laurentiis
Musik: Giancarlo Chiaramello

Giovanni Vivaldi (Alberto Sordi), ein bescheidener Angestellter in einem Büro, tut alles für seinen Sohn Mario (Vincenzo Crocitti).
Der hat eine Buchhalter-Lehre abgeschlossen und ist jetzt auf der Suche nach einer Arbeit.
Also bittet Giovanni seinen Chef Spaziani (Romolo Valli), ihm seinen Sohn vorstellen zu dürfen.
Er würde ihm die Möglichkeit geben, allerdings nur unter einer Bedingung: Giovanni müsste zuerst einer Freimaurerloge beitreten.
Zuerst zögert er, willigt aber dann doch ein, weil es ja letztendlich auch um seinen Sohn geht.
Das Aufnahmeritual wird vollzogen und schon ein paar Tage später darf Giovanni seinen Sohn zu einem Vorstellungsgespräch mitnehmen.
Natürlich verläuft das etwas anders, als es sich Mario vorgestellt hat, aber Spaziani ist zufrieden mit ihm.
Als Vater und Sohn sich auf den Heimweg machen, beobachten sie, wie bewaffnete, maskierte Männer aus einer Bank stürmen.
Einer davon schießt in die Gegend - ein Querschläger trifft Mario...

Monicelli & Sordi - zwei Namen, die zuallererst an lockere Unterhaltung denken lassen.
Doch was den Zuschauer hier erwartet ist (großteils) alles andere als das.
Man könnte den Film in zwei Hälften teilen: Die 1.: die Komödie, die 2.: das Drama.
Es sei aber dazugesagt: Dabei handelt es sich nicht um eine normale Tragikomödie.
Denn zuerst ist das zwar eine lustige Komödie, aber an einem gewissen Punkt gibt's dann die 360° Wende und das Drama ist dann keines mehr von der üblichen Sorte.
Eigentlich dann schon eine Art Psychodrama, wie man es sich gerade von Leuten wie Monicelli und Sordi nicht so schnell erwarten würde.
Die Figur des Giovanni Vivaldi bekommt plötzlich eine Ambivalenz verpasst: Einerseits der Besessene, andererseits der Fürsorgliche.
Besessen davon, den Mörder seines Sohnes zu finden, weil er kein Vertrauen hat, in die Polizei.
Nebenbei muss er sich aber auch um seine Frau kümmern, die seit dem Tag, an dem sie von der Ermordung ihres Sohnes erfahren hat, wie gelähmt ist.
Es mag gewöhnungsbedürftig sein, Sordi so zu sehen, aber auch das spielt er, wie gewohnt, sehr überzeugend.
Auch Monicelli beweist, dass er durchaus auch anders kann, als immer nur Komödien.
Streckenweise in fast schon bedrückendem Pessimismus geht er vor.
Damit braucht sich Monicelli vor einem Damiani Marke "Das Verfahren ist eingestellt, vergessen sie's" ganz sicher nicht verstecken.
Giancarlo Chiaramello passt seine Musik auch sehr gut und genau an den Verlauf an.
In der ersten Hälfte melodisch heiter, dann minimalistisch düster.
Also die einzelnen Komponenten und Ebenen des Films passen beinahe perfekt zusammen und somit wird der Film an den meisten (wie auch an mir) sicher nicht wirkungslos vorüberziehen.
9,5/10

Trailer
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 26.01.2016 17:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 312
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Ein Film, der noch lange Zeit nachwirkt... Ich glaube, ich muss mich mal mit dem Spätwerk von Monicelli bzw. seinem Schaffen ab den späten 1970ern befassen (erwar ja noch bis in die 2000er Jahre tätig). Il marchese del Grillo war ja schon ein hundsgemeiner Film, aber so etwas böses wie Un borghese hab ich selten gesehen.
Alleine die Szene als
Sordi auf den Friedhof geht, um ein schönes Grab für seinen Sohn zu bekommen, der, bis irgendwann mal ein Plätzchen frei wird (es gibt eine ellenlange Warteliste, wo "sogar der Chauffeur eines Kardinals" drausteht), irgendwo zwischen tausend anderen aufeinandergestapelten Särgen liegt und Sordi ein stilles Gedenken durch schreiende Trauerfrauen, laute Stapler und explodierende Särge ("es sind die Gase!") unmöglich gemacht wird

ist unfassbar.
Ebenso spricht
die Schlusspredigt des Pfarrers, der hasserfüllten Blickes am liebsten alle Menschen zum Tode verurteilen würde, aber anerkennen muss, dass das lediglich dem Herrgott zustünde,

Bände.
Ich war auch ziemlich baff, als ich erkennen musste, dass der Film einen Grundaspekt der Geschichte von
"Big Bad Wolves" von 2013
vorwegnimmt.
Zum Schreien komisch. Bitterböse. Ein Meisterwerk.

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 26.01.2016 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6422
Geschlecht: nicht angegeben
Warst du vielleicht auch gestern im Filmmuseum?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 27.01.2016 01:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 312
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Yep, ich glaub da verbringen wir beide grad recht viel Zeit ;)

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 28.01.2016 18:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10532
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Und ist da immer viel los?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 28.01.2016 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6422
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Und ist da immer viel los?

Dass immer viel los wäre, wäre vielleicht übertrieben, aber solange ich schon dort bin (voriges Jahr De Sica Retro, jetzt Rom-Retro), war in den meisten Fällen der Saal fast voll bzw. ging es soweit, dass schon Wartenummern ausgerufen wurden, wo der Eingangsbereich noch voll war oder man schon gar nicht mehr gewusst hat, wo man sich anstellen soll.
Auch wenn man Karten reserviert hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 29.01.2016 18:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10532
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Nicht schlecht. Schön das diese Filme so gut angenommen werden :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UN BORGHESE PICCOLO PICCOLO - Mario Monicelli
BeitragVerfasst: 29.01.2016 18:58 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 312
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Seit Jahren herrscht bei der immer im Januar stattfindenden Italien-Schau Ausnahmezustand.
Ist zwar nervig, wenn man häufig dort ist und sich dann permanent durch die Menschenmassen zwängen muss, aber andererseits finde ich es auch schön, dass die Filme so gut ankommen.

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker