Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.10.2018 12:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 17.05.2013 21:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien/Deutschland/Spanien 1964

Darsteller: Christian Doermer, Barbara Steele, Werner Peters, Margot Trooger, Dino Mele
Score: Piero Piccioni

Der Italiener Mario muss unvorhergesehen in Düsseldorf zwischenlanden und hat einen längeren Aufenthalt. Ungern ist er in Düsseldorf, hoffentlich erkennt ihn keiner...
Seine Erinnerungen holen ihn ein, als er einst in Düsseldorf der Kopf einer Gangster Bande war.
Es begann damit als er das Model Anne kennen lernte, die in höheren Kreisen verkehrte, um sie zu beeindrucken brauchte er Geld.
Also ging er nach Deutschland, fand dort aber keine Arbeit...
Nico ebenfalls Italiener, der Zwangs umgesiedelt wurde, da ihr Dorf auf befehl von Rom abgerissen werden soll, wird von seinem Vater nach Deutschland geholt. Dieser Arbeitet dort als Schweißer und sein Sohn soll dort eine Lehre anfangen.
Das klappt aber wegen fehlender Dokumente die benötigt werden sollen nicht...
Mario und Nico planen zusammen mit zwei Deutschen einen Banküberfall, nach etwas Planung steigt die Sache...

Der einzige Spielfilm des sehr gefragten TV Regieseurs Bongioanni, der hier eine Co Produktion mit deutschland einging und weite teile des Filmes in Düsseldorf drehte. Ein kleiner teil spielt auch in Mailand...
So kommt der Film eher wie ein deutschtümmeliger Film daher, liegt auch an den vielen deutschen Darstellern und auch der Syncro...
Viel Action ist da nicht, viel Planung und gelaber, viele Rückblenden die die vier Gangster beleuchten.
Genial ist da die Rückblende über Nicola, der in einem kleinen Italienischen Dorf wohnt, dieses droht einzustürzen und die Häuser werden schon mit Balken gestützt. Rom befielt der Ort muss geräumt werden. Aber sein Opa will nicht aus dem Haus in dem er seit seiner Geburt wohnt. Deshalb kommt auch sein Vater von Deutschland nach Italien um den Alten aus dem Haus zu bekommen. Bei der Gelegenheit nimmt er den Arbeitslosen Nicola mit nach deutschland.
Aus dieser Episode hätte man ruhig einen eigenständigen Film machen können, wäre bestimmt sau geil geworden..
Meist hört man die Off Stimme von Mario der alles erklärt...
Der alternativtitel "Zwischenlandung Düsseldorf" passt viel besser auf den Film. Was der Titel "Drei von Uns " im bezug auf den Film bedeuten soll wurde mir nicht ganz klar...
7/10

BildBildBild
BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 18.05.2013 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 647
Geschlecht: nicht angegeben
Von dem Film hatte ich bislang noch nie etwas gehört!
Produktionspartner von deutscher Seite war wohl "Germania", die auch an
bekannten Filmen wie "Die Gejagten der Sierra Nevada" oder "Feuer frei auf Frankie"
beteiligt war. Für "Drei von uns" hat man damals offenbar keinen Verleih gefunden,
denn er lief bei uns nicht im Kino.
In Spanien hieß er "Tempo de Violencia" und hatte 348.947 Besucher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 19.05.2013 10:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
War mir auch gänzlich unbekannt...

Sollte im Kino laufen hatte dann aber doch nur eine TV Premiere unter dem Titel "Zwischenlandung Düsseldorf"....
Sowieso sehr wundersam wie die Italiener auf die Idee gekommen sind diesen deutschen Film zu machen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 26.03.2015 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3647
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Zwischenlandung Düsseldorf (D - TV)
Drei von uns (D)
Tre per una rapina (IT)
Il colpo (IT - Arbeitstitel)
Tiempo de violencia (ES)


IT / D / ES 1964

R: Gianni Bongioanni
D: Christian Doermer, Werner Peters, Barbara Steele, Margot Trooger, Dino Mele, Jörg von Wolmar, José Guardiola, George Herzig u.a.


it. Kinopremiere: August 1964

Score: Piero Piccioni

OFDb



"Achtung, Achtung! Flughansa bedauert bekannt geben zu müssen, dass sich der Flug 261 nach Hamburg wegen Schlechtwetterlage um ca. 3 Stunden verzögern wird."


BildBildBildBildBild

BildBildBildBildBild


"Verdammt, das hat mir gerade noch gefehlt. Jetzt sitze ich hier fest, ausgerechnet hier. Wie heißt es doch so schön, den Täter treibt es zurück zur Tat... Nun, mich treibt es bestimmt nicht, bloß erkennen soll mich hier keiner... Ich lege keinen Wert darauf, alte Bekannte zu treffen. Sicher ist sicher"


Der Mailänder Geschäftsmann Mario Becker (Christian Doermer) muss auf seiner Flugreise nach Hamburg einen unfreiwilligen Zwischenstopp am Düsseldorfer Flughafen einlegen und überbrückt die recht goßzügige Wartezeit mit einer nächtlichen Taxifahrt durch die Rheinmetropole. Dabei sinniert er über die Zeit, in der er für 14 Tagen der Boss einer Düsseldorfer Gangsterbande war.

Alles begann damit, dass er 2 Jahre zuvor dem hübschen Fotomodell Anna Sims (Barbara Steele) über den Weg lief und sich dabei Hals über Kopf in diese verliebte. Da er zu dieser Zeit lediglich ein kleiner Vertreter mit einem geringen Einkommen war, fühlte er sich den Bedürfnissen seiner Angebeteten finanziell nicht gewachsen und begab sich auf eine letztendlich erfolglose Jobsuche.

Doch im Moment der totalen Verzweiflung unterbreitete ihm sein guter Bekannter Nicola (Dino Mele) das Angebot zur Mitwirkung an einem Banküberfall mit lukrativen Gewinnaussichten.
Nicolai kam gemeinsam mit seinem Vater als Gastarbeiter in das Land der Kartoffel, doch die hiesige Bürokratie legte ihm hinsichtlich einer regulären Arbeitsaufnahme im Rahmen einer Berufsausbildung fortwährend Steine in den Weg, so dass er sich mit niedrig bezahlten Hilfsjobs über Wasser halten musste.
Doch von diesem Leben hatte der junge Italiener jetzt die Nase voll und wollte gemeinsam mit seinen beiden Verbündeten Hans (Jörg von Wolmar - ???) und Gerhard (Hans Echterling) auf der Erfolgswelle des Lebens mitschwimmen.

Mario sah in dem unterbreiteten Angebot noch die einzige Möglichkeit, sein heißgeliebtes Fotomodell halten und finanziell an sich binden zu können und stimmte diesem zu.
Schon nach den ersten Planungstreffen nahm Mario recht schnell das Heft in die Hand und ernannte sich zum Kopf der Bande. Doch schon kurz darauf machten sich bei diesem die ersten Bedenken breit, da Nicola (zu) regelmäßig dem Alkohol frönte und in dessen Folge ein unberechenbares Verhalten an den Tag legte. Weiterhin bereitete ihm auch der undurchsichtige Hans etwas Sorgen, da er diesen in seiner Person und dessen tatsächliche Absichten sehr schwer einschätzen konnte.

Hans stammte zwar aus einer sehr reichen Fabrikantenfamilie, aber aufgrund ständiger Konflikte mit seinem Stief-Vater Peter Weimer (Werner Peters) hatte er sich mittlerweile ein wenig in seinem Leben verrannt.
Eigentlich wollte er an einer Kunstakademie studieren um später sein Leben als Künstler bestreiten zu können, aber sein Stiefvater und Fabrikinhaber hatte ganz andere Pläne mit ihm vor. Anstatt Hans die in seinen Augen "brotlose Kunst" studieren zu lassen, wollte Weimar diesen als seinen Nachfolger in der Fabrik ernennen und ihm somit einen ordentlichen Job fürs Leben vermitteln. Aber für Hans kam die Mitarbeit in einer Fabrik absolut nicht in Frage und nachdem sich seine Mutter Margot Weimer (Margot Trooger) auch noch hinter ihren neuen Mann stellte, überwarf er sich mit seiner Familie, konnte aber in seinem neu gewählten Leben nie richtig Fuß fassen.

Doch dann rückte der Tag des geplanten Banküberfalls immer näher und die Sache wurde letztendlich auch gemeinsam durchgezogen. Der Coup an sich ging dann mit einigen unerwarteten Schwierigkeiten gerade noch so über die Bühne, aber die bösen Überraschungen hinsichtlich der jeweiligen Lebensentwürfe für ein besseres Wunsch-Leben ließen dann trotzdem nicht mehr lange auf sich warten.....


BildBildBildBildBild

BildBildBildBildBild


Habe diese kleine Filmperle gestern Abend zum ersten Mal gesehen und bin richtig begeistert :good:

Der Film erzählt die Geschichte eines mittlerweile geläuterten Geschäftsmannes, der auf seiner Flugstrecke einen unfreiwilligen Aufenthalt von ca 3 Stunden in Düsseldorf, der Stadt seines zuvor kriminellen Treibens, einlegen muss. Während einer Taxifahrt durchs nächtliche Düsseldorf erinnert er sich an diese Zeiten und das Ganze wird dann dem Zuschauer als Rückblende mit einer fast durchgehenden und recht kühlen Erzählerstimme des Hauptprotagonisten präsentiert.
Dieser chronologische Rückblendenstrang wird dann lediglich noch durch zwei Nebenhandlungsstränge unterbrochen, in denen man mehr über die Lebenssituationen (familiäre + soziale Hintergründe) von Hans und Nicola und über deren jeweiligen Beweggründe zur Mitwirkung an der kriminellen Tat erfährt.

Die Inszenierung kommt recht kühl und trocken daher, bietet aber eine Menge an sehr schön abfotografierten Bildern in einer ansprechenden s/w Ästhetik. Unterlegt ist das ganze dann auch mit einer recht jazzigen und loungigen Filmmusik von Piero Piccioni, die passgenau zur unterkühlten Filmatmosphäre daher kommt.

Schauspielertechnisch hat dieser Film so einige Überraschungen zu bieten. Neben dem unverwüstlichen Werner Peters in einer kleinen Nebenrolle als verbohrter und stinkreicher Stiefvater des introvertierten Hans mimt Margot Trooger dessen Mutter. Die Auftrittszeit der Beiden fällt dann aber recht kurz aus.
Die größte Überraschung war aber das Mitwirken von Barbara Steele, der hier gleichfalls nur eine recht kurze Auftrittsdauer (am Anfang und kurz am Ende des Films) zugesprochen wurde. Diese spielt das reizende Fotomodell Anna, deren Kragenweite für den in sie über beide Ohren verliebten Mario einfach zu groß ist.


reggie hat geschrieben:
Der alternativtitel "Zwischenlandung Düsseldorf" passt viel besser auf den Film. Was der Titel "Drei von Uns " im bezug auf den Film bedeuten soll wurde mir nicht ganz klar...


Der Alternativtitel gefällt mir auch besser, aber im Kern dreht es sich bei diesem Film um das immerwährende Thema des Generationenkonflikts, bei dem sich die Jugendliche ihrer Generation von den Fesseln des miefigen und kleindenkenden Lebens der Erwachsenen befreien möchten und das eigene Leben nach den selbigen Vorstellungen und Überzeugungen leben möchten. Aber leider haut das nicht immer hin und viele der Wunschvorstellungen und Sehnsüchte stellen sich im Nachhinein als Utopien naiven Denkens halbstarker Unerwachsener heraus.

Somit ist "Drei von uns" als Titel schon passend gewählt, da "uns" stellvertretend für die damalige Generation der Jugendlichen steht ;)

(zufälligerweise hatte ich mir gerade erst vor ein paar Tagen zur gleichen Thematik den dt. "Schonzeit für Füchse" von 1966 angeschaut, aber "Zwischenlandung Düsseldorf" hat dann meinem Filmgeschmack doch etwas mehr entsprochen)


reggie hat geschrieben:
Sollte im Kino laufen hatte dann aber doch nur eine TV Premiere unter dem Titel "Zwischenlandung Düsseldorf"....
Sowieso sehr wundersam wie die Italiener auf die Idee gekommen sind diesen deutschen Film zu machen...


Laut dieser Info aus dem Synchron-Forum, scheint die dt. Synchro ca. 1963 erstellt worden zu sein (war wohl ursprünglich fürs Kino gedacht), kam dann aber letztendlich erstmals 2003 im Rahmen einer TV Ausstrahlung zum Einsatz.... :unknown:



Alles in allem stellt sich "Zwischenlandung Düsseldorf" als ein kleines Filmjuwel heraus, welches mich überraschen und sogar auf eine gewisse Weise faszinieren konnte.... diese s/w Co-Produktion zum Generationenkonflikt hat mir richtig gut gefallen :dh:



BildBildBildBildBild

BildBildBildBildBild

BildBildBildBildBild





Bild



Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 26.03.2015 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3281
Geschlecht: männlich
Also von diesem Film habe ich bislang auch noch nie etwas gehört. Danke für die Vorstellung(en)!
Scheint mit Werner Peters und Margot Trooger genau meine Kragenweite zu sein.
Ohne "Drei von uns" zu kennen, habe ich auch an "Schonzeit für Füchse" denken müssen, der mir auch gut gefallen hat.

Schön, wenn es immer noch Überraschungen gibt! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 27.03.2015 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3647
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Leider haben Herr Peters und Frau Trooger eine sehr geringe Auftrittsdauer und sind lediglich in einem mehrminütigen Nebenhandlungsstrang in 3-4 Einstellungen zu bewundern. Werner Peters gibt dabei aber wie gewohnt Vollgas und legt wieder mal eine sehr ordentliche Leistung an den Tag. Schätze schon, dass Dir dieser Film auch zusagen könnte... ;)

Schonzeit für Füchse fand ich auch recht ordentlich, wobei ich hier so einige Denkweisen und Einstellungen der Hauptprotagonisten nicht so richtig nachvollziehen konnte und auch mit deren Rollencharaktere in der 1. Runde nicht ganz warm geworden bin.

Aber dieser Film bekommt demnächst noch einen 2. Durchlauf (samt Audiokommentar) spendiert.... :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 27.03.2015 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3281
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Leider haben Herr Peters und Frau Trooger eine sehr geringe Auftrittsdauer

Finde es trotz kurzer Erscheinungsdauer dennoch sehr interessant, dass sie überhaupt dabei sind. Zwei großartige Interpreten!

"Schonzeit für Füchse" muss ich mir auch noch mal anschauen.
Ich erinnere mich noch, dass ich da auch etwas ratlos bei meiner angefangenen Besprechung war. :lol:
Allerdings ist es kein uninteressanter Film!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 03.08.2018 21:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10277
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Der Überraschungsfilm der Woche. Nach drei Peplum-Vehikeln erfolgte heute die Sichtung von ZWISCHENLANDUNG DÜSSELDORF bzw. DREI VON UNS. Ca. 10 Minuten nach der Landung in D-dorf bin ich voll im Film angekommen und durfte fortan 65 interessante Minuten erleben. Eine angenehme Zeit innert eines Films, der zwischen Film Noir, Sozialdrama und Neorealismus ansiedelt ist.

Geheimtip!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI VON UNS - Gianni Bongioanni
BeitragVerfasst: 04.08.2018 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3647
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Es wäre interessant zu wissen, ob in unseren Breitengraden 'theoretisch' eine 35mm-Kopie verfügbar wäre, denn sogar in Italien scheint der Film weitestgehend unbekannt zu sein, obwohl er dort wiederum im Jahre 2012 auf einem Filmfestival vorgeführt wurde...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker