Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 03.12.2016 14:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Stelvio Cipriani - PARADISO BLU (OST)
BeitragVerfasst: 23.03.2013 19:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3664
Geschlecht: männlich
Joe D'Amato hat 1980, mal wieder, einen Film irgendwo in der Karibik gedreht, der den Namen PARADISO BLU trägt. Abgesehen davon, dass man den wohl nur sehr schwer zu sehen bekommen dürfte, ist vielleicht erwähnenswert, dass immerhin eine gewisse Anna Bergman (ja, Tochter von Ingmar Bergman!) mitspielt, die D'Amato, der alte Knallkopp, wohl auch als Regisseurin ausgeben wollte, um so mehr Aufmerksamkeit zu erheischen!

Nun, ORGASMO NERO und PAPAYA waren ja ganz nett, ansehen würde ich mir auch diesen hier sicher mal - da er aber nun mal nicht verfügbar ist, dachte ich mir also, lerne ich den Film doch mal über den Soundtrack kennen. Diesem wurde nämlich im Dezember 2012 von dem italienischen Label Beat Records eine äußerst vorbildliche CD-Veröffentlichung zuteil.


Bild


Zu Beginn musste ich schmunzeln: Gleich das Titelstück ist Cipriani pur! Man könnte bestimmt locker 20 Filme finden, die einen sehr ähnlichen klingenden Score aufweisen. Aber so ein Trademark-Sound muss ja nichts Schlechtes sein, vor allem, wenn er sich doch immer wieder so lieblich einschmeichelt. Da findet man dann eben wieder diese freundliche Geklimper - ich weiß gar nicht genau, was das ist? - echtes Klavier in dem Fall eher nicht, sondern mehr die Richtung Keyboard/E-Piano/Orgel. Dazu gesellen sich sehr häufig Akustik-Gitarre und Flöten, sowie hin und wieder Streicher und auch etwas Synthesizer-Spielereien - und dann natürlich nicht zu vergessen: verführerische Vocals von Edda Dell'Orso, zu der man wohl nichts mehr sagen muss. Im Grunde bietet der Soundtrack genau das, was ich an der Musik der 70er generell so liebe: diese organische Verschmelzung von traditionelleren Instrumenten mit Stilmitteln, die sich zur damaligen Zeit erst neu etabliert haben. Genau dadurch erhalten diese Arrangements ihre wunderschöne Tiefe und Vielschichtigkeit!

In diesem Fall, man kann es nicht ganz verschweigen, ist das, wenn man schon einiges von Cipriani gehört, zwar schon ein bisschen formelhaft. Zumal hier hauptsächlich nur ein Motiv auf die verschiedensten Weisen variiert wird. Gleichzeitig bietet der Soundtrack jedoch eben auch viel wohltuend Vetrautes, dem ich mich nicht erwehren kann und möchte. Außerdem muss man sich immer mal wieder bewusst machen, zu was für Billig-Filmchen damals wirklich ordentliche Soundtracks von Leuten, die ihr Handwerk verstanden, komponiert wurden. So ein Aufwand wäre heute unvorstellbar!

Und irgendwie ist es dann seltsam, fazinierend und erfreulich zu gleich, wenn zu so einem ultra-obskuren Stück Film, bevor dieser erstmal wieder zu sehen wäre, sogar schon der Soundtrack in seiner ganzen Pracht wieder auftaucht.


Da ich kein Hörbeispiel finden konnte, hier mal ersatzweise ein Stück aus dem sehr ähnliche Score zu ORGASMO NERO:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stelvio Cipriani - PARADISO BLU (OST)
BeitragVerfasst: 23.03.2013 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 446
Geschlecht: männlich
Cipriani ist eigentlich immer eine sichere Bank, eigentlich auch der Komponist den ich am meisten höre, da seine Musik einfach einen sehr schönen Ohrwurm Charakter hat, aber auch einfach beflügelt, bei Cipriani´s Musik denkt man meistens, an Sonne, Strand und Meer und all das was man in Romantischen Momenten so macht ;)

Ciprianis Musik ist einfach toll, man kann sie beim Arbeiten zu Hause hören, mein aufräumen, beim Autofahren, beim fahrradfahren und alles Endrücke, die man auch draußen in der Natur sammelt, werden passend untermalt. Stelvio cipriani ist eigentlich die beste Medizin bzw. der beste Weg für ein fröhliches und gutes Lebensgefühl :-)

Gruß,

Janek ;)

PS: Natürlich nicht nur Cipriani aber er ist einfach insgesamt der Komponist, der immer eine Eingängige Note bei jedem seiner Soundtracks hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stelvio Cipriani - PARADISO BLU (OST)
BeitragVerfasst: 23.03.2013 19:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3664
Geschlecht: männlich
Schön gesagt! Das kann ich nur unterschreiben. :)

Ich weiß noch, wie ich in der Anfangsphase meiner Italo-Leidenschaft, als das für mich alles noch Neuland war, mal BARON BLOOD gesehen habe, und mir den Vorspann ungelogen bestimmt 20mal reingezogen habe - nur wegen dieser Musik!!! :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stelvio Cipriani - PARADISO BLU (OST)
BeitragVerfasst: 23.03.2013 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 446
Geschlecht: männlich
Wenn jemand in die nähe eines schundigen Filmes kommt und damit nix anfangen kann, einfach die Titel Sequenz einschalten dann gibt es zumindest was schönes auf die Ohren^^



Gruß,

Janek


PS: Cipriani sit einfach klasse, auch wenn ich Luis Bacalov mitlerweile auch in Easy Listening gefilden sehr zu schätzen weiß ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stelvio Cipriani - PARADISO BLU (OST)
BeitragVerfasst: 25.03.2013 12:40 
---Edit---


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker