Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 993 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 24.04.2017 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1241
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Steven Ogg hat geschrieben:
Aha, Herr Subkultur widersetzt sich den eigenen Offtopic Regeln :mrgreen: 8-)


Weil ich's kann :lol:

Zitat:
Wer macht denn eure Synchro?


Der von uns sehr geschätzte Bodo Traber zeichnet für Buch und Regie verantwortlich.

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 24.04.2017 17:34 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11937
Geschlecht: männlich
Muß mal wieder einwerfen wie SAUGEIL ich die EDV finde. Sogar am ziemlich streitbaren SCHLOSS DER BLUTIGEN BEGIERDE habe ich mich nach der Zweitsichtung festgefressen.
Ich würde ganz einfach mal behaupten, dass die EDV die außergewöhnlichste Serie unter den vielen Blu-ray Veröffentlichungen ist.
Gerade weil es Nische der Nische und das auch noch in 1A Qualität ist. Ich gehöre sicherlich nicht zu den typischen Subkultur Speichelleckern aber die EDV kann man nur als Top bezeichnen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 26.04.2017 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 671
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Muß mal wieder einwerfen wie SAUGEIL ich die EDV finde. Sogar am ziemlich streitbaren SCHLOSS DER BLUTIGEN BEGIERDE habe ich mich nach der Zweitsichtung festgefressen.
Ich würde ganz einfach mal behaupten, dass die EDV die außergewöhnlichste Serie unter den vielen Blu-ray Veröffentlichungen ist.
Gerade weil es Nische der Nische und das auch noch in 1A Qualität ist. Ich gehöre sicherlich nicht zu den typischen Subkultur Speichelleckern aber die EDV kann man nur als Top bezeichnen!


Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Bevor es die EDV gab, schien es mir unvorstellbar (gerade etwa im Fall der beiden Meisterwerke von Roger Fritz), dass Filme wie diese einmal nicht nur überhaupt digital, sondern dann auch noch in dieser rundum vorbildlichen, akribisch bearbeiteten Form verfügbar würden. Man hat es hier ja in der Tat mit Referenzqualität zu tun, und das durchaus auch im internationalen Kontext. Und gerade, weil das deutsche Kino noch so unendlich viele ungehobene Schätze birgt, ist der Wert der EDV als Pionierprojekt nicht hoch genug einzuschätzen. Ich würde mir sehr wünschen, dass Label wie Filmjuwelen und Pidax, die unzählige großartige deutsche Titel in ihrem Katalog haben und diese regelmäßig verhunzen, sich ein Beispiel an der Arbeit von Subkultur und LSP Medien nähmen. Aber gut Ding will Weile haben - die EDV ist ein noch junges Projekt und der Fromme darf hoffen, dass sie langfristig eine Gezeitenwende im Umgang mit deutscher Nachkriegsfilmgeschichte im Homevideobereich anstößt. Unbedingt weiter so, und gerne eine bunte Mischung unterschiedlichster Genres!

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 27.04.2017 01:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 834
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
So ist es :!:

:a013:

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 01.06.2017 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 368
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Könnt ihr schon kleine speichelflussanregende Appetithäppchen zur "Deadlock"-Veröffentlichung darreichen? Ist im Moment mein meisterwartester Film der Reihe, vor allem weil ich die DVD schon vor Ewigkeiten verkauft habe und eine Neusichtung herbeisehne :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 01.06.2017 11:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11937
Geschlecht: männlich
Mac Gyver hat geschrieben:
Könnt ihr schon kleine speichelflussanregende Appetithäppchen zur "Deadlock"-Veröffentlichung darreichen? Ist im Moment mein meisterwartester Film der Reihe, vor allem weil ich die DVD schon vor Ewigkeiten verkauft habe und eine Neusichtung herbeisehne :)



DEADLOCK ist ein kleines Masterpiece aber letztendlich ist jede EDV speichelanregend für mich, ausgenommen DIE SPALTE. Da kriege ich eher Mundtrockenheit. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 01.06.2017 19:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12141
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Mac Gyver hat geschrieben:
Könnt ihr schon kleine speichelflussanregende Appetithäppchen zur "Deadlock"-Veröffentlichung darreichen? Ist im Moment mein meisterwartester Film der Reihe, vor allem weil ich die DVD schon vor Ewigkeiten verkauft habe und eine Neusichtung herbeisehne :)


Ich habe DEADLOCK im letzten Jahr (im Rahmen einer Roland Klick Nacht) in einem der Regionalprogramme mal wieder geschaut. Klasse Film. Ich bin eh ein großer Fan von Marquard Bohm.

Ungeachtet dessen, SUPERMARKT ist noch ein ganzes Stück stärker, denn der ist absolute Königsklasse.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 03.06.2017 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1219
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
Mac Gyver hat geschrieben:
Könnt ihr schon kleine speichelflussanregende Appetithäppchen zur "Deadlock"-Veröffentlichung darreichen? Ist im Moment mein meisterwartester Film der Reihe, vor allem weil ich die DVD schon vor Ewigkeiten verkauft habe und eine Neusichtung herbeisehne :)


Ich habe DEADLOCK im letzten Jahr (im Rahmen einer Roland Klick Nacht) in einem der Regionalprogramme mal wieder geschaut. Klasse Film. Ich bin eh ein großer Fan von Marquard Bohm.

Ungeachtet dessen, SUPERMARKT ist noch ein ganzes Stück stärker, denn der ist absolute Königsklasse.


Bei mir ist es umgekehrt. Supermarkt halte ich für einen tollen Film. Bei Deadlock hat es aber mehr klick gemacht. Der gefällt mir deutlich besser!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 03.06.2017 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1258
Geschlecht: männlich
..... freu mich auch am meisten über das Deadlock-Update. Supermarkt würde ich natürlich gerne in HD daneben stellen ;)
........... aber wie schon im anderen Thread erwähnt, hätten Erst-VÖ`s (abgesehen von VHS ) für mich Prio 1 ;)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 03.06.2017 23:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11937
Geschlecht: männlich
Ich freue mich allerdings besonders auf Filme, die es noch nie auf einem Silberling gegeben hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 04.06.2017 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1258
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich freue mich allerdings besonders auf Filme, die es noch nie auf einem Silberling gegeben hat.

..... das meine ich auch ;)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 04.06.2017 14:15 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 490
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Die Spalte oder Brut des Bösen, der hoffentlich als nächster kommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 04.06.2017 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2015
Beiträge: 97
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin schon sehr gespannt auf "Die Spalte" vom Hotzenplotz Regisseur ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 05.06.2017 17:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11937
Geschlecht: männlich
Gabs eigentlich irgendwo eine Info, wann mit der nächsten EDV zu rechnen ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 05.06.2017 18:50 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 490
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Gab es. Im März schrieb Subkultur, dass Brut des Bösen im 2. Quartal kommen soll. Dürfte etwas eng werden jetzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 07.06.2017 01:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 304
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Wir sind Fans von Dominik Graf


Wenn das mit der Katze schon nicht geklappt hat, wie wärs denn dann mit den Siegern? Dieses Meisterwerk - auch wenn Dominik den Film nicht so gerne mag, weil er von den Produzenten verstümmelt worden ist nachdem sie ohnehin schon das Budget radikal gekürzt hatten - bedarf DRINGENDST einer adäquaten Auswertung bevor Eurovideo den auch so lieblos raushaut. Und im Gegensatz zur Katze, von der es ja immerhin eine schöne DVD von Zweitausendeins gibt, ist die einzig existierende DVD ja wirklich kompletter Müll.
Für eine Veröffentlichung der Sieger in der EDV könnte man ja auch so schönes Bonusmaterial wie Dominiks Workprint des Films verwenden, der ja immerhin noch existiert (wenn auch in äußerst bescheidener Qualität). Die Sieger auf BD - hach, das wär was...

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 19.06.2017 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2017
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
So, den "Blutiger Freitag"-Thread habe ich die letzten zwei Jahre mit geradezu religiösem Eifer mitverfolgt und auch sonst schaue ich immer wieder gerne hier im Forum vorbei. Aber das, was ich gerade gelesen habe, hat mich so weggerissen, dass ich dazu meinen Senf abgeben muss!

Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Wunder Punkt, daher mal eine Gegenfrage:

Wäre irgendjemand hier (oder generell überhaupt) noch ernsthaft dazu bereit,
eine umfangreiche EDV nach Erscheinen des Billigheimers zu erwerben?


Gegenfrage auf die Gegenfrage: War noch jemand ernsthaft bereit, für die EDV zu "Blutiger Freitag" zu löhnen, nachdem dieser Billigheimer erschien:

Bild

Oder dieser Billigheimer:

Bild

Oder dieser:

Bild

Natürlich gibt es jede Menge Leute die bereit sind, für Qualität etwas tiefer in die Tasche zu greifen! Selbst wenn es Billig-Alternativen gibt. Und ich glaube, dass die potentielle Fangemeinde bei der Katze noch eine wesentlich größere ist, als beim Klett, da der Film einfach einen wesentlich höheren Bekanntheitsgrad hat. Ihr könntet auch sicher wieder auf Unterstützung aus dem Ausland bauen, indem ihr die Version wieder mit internationalen Ton-/Untertitelspuren ausstattet.

Ich persönlich wäre bei der Katze sofort dabei. Die kauf ich euch ab. Mehrmals! Und den Freundeskreis bring ich auch dazu, sich das Ding zu kaufen (hat bei Blutiger Freitag auch wunderbar geklappt, wenn man den Leuten erst mal klar gemacht hat, dass die 35€ hier in Anbetracht des investierten Aufwands und Herzbluts voll und ganz gerechtfertigt sind).

Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Die nachfolgenden Worte schreibe ich mit dem Hintergrundwissen,
was Dominik Graf persönlich von der jüngsten VÖ von DIE KATZE hält.


Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Soll nur heißen, dass wir zwar nach wie vor tierischen Bock drauf hätten, Dominiks Filme zu betreuen (besonders, da wir schon einige Schritte erledigt hatten, die euch den Mund fluten würden vor lauter Gier nach den Funden)


Sorry, aber nach solchen Ansagen müsst ihr das Ding einfach bringen! Die Rückendeckung vom Graf habt ihr schon. Und die Rückendeckung der Fangemeinde sowieso. Leute, ihr zaubert da einen Hammerrelease hin, bei dem den Cineasten noch in Jahrzehnten die Freudentränen über die Wangen kullern.

Haut rein! Lasst die Katze aus dem Sack! Hemmungen: Null! Rücksicht: Null!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 25.06.2017 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1241
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Probek hat geschrieben:
Sorry, aber nach solchen Ansagen müsst ihr das Ding einfach bringen! Die Rückendeckung vom Graf habt ihr schon. Und die Rückendeckung der Fangemeinde sowieso. Leute, ihr zaubert da einen Hammerrelease hin, bei dem den Cineasten noch in Jahrzehnten die Freudentränen über die Wangen kullern.


Danke für die Blumen. Wie gesagt, wir würden gern loslegen, aber vorher müssen gewisse Instanzen davon überzeugt werden,
dass wir nichts Böses im Sinn haben und unsere anstrengende Penetration ein positives Ziel verfolgt.
Ist ja nicht so, dass alle jetzt nur auf uns warten ;)

Zitat:
Haut rein! Lasst die Katze aus dem Sack! Hemmungen: Null! Rücksicht: Null!


Nichts lieber als das, aber so einfach ist es nicht. Dominiks Filme beschäftigen uns schon ein Weilchen,
doch wie oben geschrieben: Gewisse Instanzen müssen überzeugt werden.

Um die Überzeugung zu leisten, brauchen wir vor allem eure Rückendeckung, alleine um die Gewissheit zu haben,
dass da draußen genug Enthusiasten sind, die das Vorhaben (sofern es eines Tages klappt) nicht nur unterstützen, sondern auch teilen.

In diesem Zusammenhang möchte Dominik Graf höchstpersönlich gern ein paar Worte an euch richten:
Zitat:
Hallo an alle Fans von "Subkultur" und der "DeutscheVita"-Edition. 

Als Filmregisseur ist man gewohnt, nach vorne zu schauen, auf das nächste Projekt, die nächsten Dreharbeiten hin. Alles in einem konzentriert sich darauf, es diesmal wirklich so gut hinzukriegen wie mans immer schon mal hinkriegen wollte, dabei vielleicht ein bisschen Spaß zu haben, die Schauspieler mit Liebe zu starken Leistungen zu animieren, und bei allem Tumult möglichst niemanden zu ruinieren. Was nicht immer ganz einfach ist in der germanischen Produktions-Schere zwischen Anspruch und unterkalkulierter Realökonomie. Gerade bei Actionfilmen wird es ganz hart. War auch schon immer so. "Die Katze" und "Die Sieger" - zwei meiner Filme mit dem damaligen Bavaria-Chef Günter Rohrbach- gingen beide in jeder Hinsicht an Produktions-Grenzen. Rohrbach, bereits gekrönt durch die sagenhafte Erfolgsgeschichte des finanziellen Harakiri-Feldzugs vom "Boot", ging die Risiken mit. Bei der "Katze" hats am Ende geklappt, bei den "Siegern" gar nicht. Ich hab damals oft im westdeutschen Kino gesessen und gefahndet, wie es die Kollegen denn so machen, was sie auf die Beine stellen können oder dürfen, wenn sie voluminösere Aufgaben zu bewältigen haben. Aus der Branche hörte man bei allen grösseren Projekten früher immer Katastrophenmeldungen, Drehplan-Überziehungen, und es kam selten zum Happy End für solche Filme. Fazit: Man konnte und kann es nicht allen recht machen bei Produktionen der aufwendigeren Gangart, in denen es splittert und kracht. Man hat irgendwann nur die Chance, sich allein auf eines zu konzentrieren, auf das Endprodukt.

Aber Filme haben dann nachdem sie fertig sind eine eigene Geschichte, sie werden gefeiert und verschwinden, andere fallen zuerst auf die Nase und werden triumphal wiederentdeckt, es ist bei jedem Film anders. Der Rückblick auf die Filme der Anderen hat sich für mich immer gelohnt, immer gabs etwas Unerwartetes zu entdecken, immer konnte ich was lernen von ihnen - vor allem auch über diese ominöse deutsche Film-Industrie, in der wir alle herumwursteln.

In diesen Tagen erschien jetzt Rolf Olsens „Blutiger Freitag“ von 1972, luxuriös ausgestattet, optisch wie befreit wirkend von seiner Jahrzehnte-langen Schmuddel-DVD-Existenz. Ein epochaler deutscher Bankraub-Film, nach anfänglicher Verachtung der Kritik - bei spezieller Beschimpfung des unterschätzten Kartoffelquetschers Raimund Harmstorf - inzwischen längst im glorreichen Deutschdirt-Kanon fest verankert. Ich selbst hab ihn zum ersten Mal sehr spät,in den 2000ern, auf einer jener besagten spartanischen DVDs gesehen. Und war völlig verblüfft von Olsens rasant-genialem Konzept. Hätte ich mal vor "Katze" sehen sollen, dachte ich beim ersten Mal Gucken. "Funkhundd" hat die neue Veröffentlichung letzte Woche angemessen euphorisch und virtuos auf seiner Website kommentiert.

Und demnächst kommt aus dem gleichen Haus auf uns zu: "Abwärts" - auf den ich mich besonders freue. Carl Schenkel war einst zwei Tage lang second unit director bei meinem wahrlich merkwürdigen, einzigen Neue-Constantin-Abenteuer "3 gegen 3" mit den Männern der Popgruppe "Trio". Schenkel war ein ein präziser Regie-Arbeiter der Extraklasse, bereits damals, in jungen Jahren, kurz nach „Abwärts“, schon ein fertiger Meister. Er war der schnellste Regisseur, den ich je gesehen habe, handwerklich absolut 1 A, ein atemberaubender Könner. Allein seine Sequenz in "Drei gegen Drei", und ihn beim Arbeiten kennenzulernen, waren schon das ganze Theater mit dem Film wert. Johannes Sievert und ich haben versucht, Schenkel bei "Offene Wunde" - unserem zweiten Teil der Doku "verfluchte Liebe deutscher Film"- eine Hommage zu widmen. "Abwärts" gab mir damals im Kino erstmals das Gefühl: ja, es geht, man kann solche Filme im deutschsprachigen Raum drehen, die Formel dazu waren erstens Regie-Handwerk (das hatte uns schon Robert Aldrich bei einem kurzen Besuch in der Münchner Filmhochschule glutvoll gepredigt), zweitens enorme Leidenschaft (auch Produzenten) nötig - und Götz George! Ein paar Jahre bis zur Wende hat es im westdeutschen Kino mal ein klein wenig geklappt. Auch kommerziell. Dann war Schluss und in ein paar Jahren wird vergessen sein, daß in Westdeutschland jemals Filme dieser Art produziert wurden.

Ich warte jetzt seit 2 Jahren darauf, daß die zuständigen Copyright-Landvögte und Material-Wächter den Ideen und Vorstellungen der Leute von Subkultur nachgeben, und die Negative und Lizenz-Rechte von "Die Sieger" und "Die Katze" rausrücken. Damit Subkultur damit auch das machen kann, was nur Labels wie sie können, nämlich diese vergangenen, halb vergessenen deutschen Filme technisch, optisch und mit glorreichen Extras versehen einzigartig herauszugeben. Damit eben auch spätere Generationen noch sehen können, was für rasante Werke mal in Deutschland produziert wurden. Vor allem auf das "Sehen" kommt es dabei im wahrsten Sinn des Wortes an, denn als damaliger Kino-Zuschauer der 70er/80er fragt man sich bei vielen deutschen Filmen, die heute auf DVD herauskommen: "Sah der im Kino damals nicht viel besser aus?" Stärkere Kontraste? Leuchtendere Farben? Ja, davon kann man ausgehen. Man kann bei der Abtastung der älteren Filme alles falsch machen wenn man als Produzent kurz und gierig denkt. Man kann aber auch alles richtig machen.

Und ja, es tut ein bißchen weh, zu sehen, daß "Katze"  oder "Sieger" -oder vielleicht auch das Vorspiel zu diesen beiden Filmen, "Treffer"- bislang in dem Reigen solcher herausragender Veröffentlichungen nicht dabei sein dürfen.
"Die Sieger" konnte damals im Kino laut Verleih-Verdikt nur 134 Minuten lang sein, es gab aber eine 160-Minuten-Schnittfassung mit einigen kleinen Szenen und mindestens 4 extrem wichtigen Sequenzen. Das Material ist noch vorhanden, man könnte also den Director's Cut rekonstruieren. Das wäre doch was?

"Die Katze" wurde ja in der Planungsphase 1986/87 als eindeutiges Star-Vehikel geplant. Die Besetzung George und Gudrun Landgrebe gaben mir die Bavaria-Produzenten Rohrbach und Feil vor, sie funktionierte letztendlich ja auch beim Publikum. Als Vorlage zum Drehbuch diente ein toller Roman von Uwe Erichsen, erstklassige Nägelkau-Bahnhofskiosk-Literatur, wie mans damals sonst nur von den Franzosen oder Amerikanern kannte. Also Glücksfälle alle miteinander. Entfernt wurde am Ende aus dem sehr verdichteten End-Schnitt nicht viel, bis auf eine Szene zwischen dem Polizisten Kemmer und dem Ehepaar Landgrebe und Gebauer nach dem ganzen Shootout, einen Dialog, der sich auf die abgerissene Kette im Hotel-Badezimmer zu Anfang des Films bezieht. Sie lässt den Schluss an der Siedlungsstrasse bereits erahnen.

In der Mitte des Films öffnet Heinz Hönig einmal die Glastür der Bank - und in der Spiegelung ist das gesamte Team zu sehen. Wir haben rasend schnell gedreht, haben auf solche Dinge damals noch nicht so geachtet wie mans heute tut, und erst neulich ist mir dieses Gruppenbild bei einer Vorführung der 35mm Kopie aufgefallen. In diesem Sinn wärs schön, uns alle in der Tür der Bank nochmal in allerknackigster Auflösung wiederzusehen. Wie eine versehentliche Signatur, nach jetzt genau 30 Jahren.

Aber eigentlich geht es natürlich um etwas anderes. Immer wieder wurde ich gefragt, warum ausgerechnet die Editionen meiner vielleicht bekanntesten Filme so mau und lieblos sind. Da gibt es ein Mentalitäts-Problem im deutschen Filmwesen, Tino und seine Mitstreiter können ein Lied davon singen. Der ideelle Wert jener 60er-/70er-/80er- Film-Rosinen, die einst am Schnittpunkt von Kommerzkino und künstlerischer Ambition entstanden sind- der geistige, filmgeschichtliche Wert dieser Werke wird nicht als Verpflichtung verstanden. Zuwenig Arthaus-Parfum, andererseits findet sich in den Gehirnwindungen der Rechte-Besitzer zu wenig kommerzielle Schnell-Verwertungs-Chance. Und als Georges Tod doch plötzlich ein Neu-Auswertungs-Motiv war - wie armselig geriet dann das Resultat.

Die Firmen, die es betrifft, müssten vielleicht das Klopfen an ihrer Tür lauter zu hören kriegen, von all denen - und die "DeutscheVita"-Edition beweist ja die wachsende Zahl der Interessenten- die diesen Teil des wahrlich anderen, rotzigen deutschen "Filmerbes" auf ebenso hohem Herausbringungs- Niveau bewahrt wissen wollen wie es die Filmkultur-Bischöfe mit "Blechtrommel" und Konsorten zelebrieren.
Deshalb: „Remember it for later!"


-------------------------------------------------------------------



Dominik brennt, wir brennen, ihr brennt.
Die notwendige Basisflamme ist also schon seit einiger Zeit vorhanden.
Nun ist es wichtig, dass aus der Flamme ein Feuer wird, welches die richtigen Tische anzündet, bevor es wieder im Desinteresse erlischt!

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 25.06.2017 12:45 
Offline

Registriert: 12.2013
Beiträge: 659
Geschlecht: nicht angegeben
@Subkultur-Entertainment:
Zu erst einmal danke für diesen Brief und die Hintergrundinformationen.
Zu erst einmal euch ein großes Kompliment für eure Veröffentlichungen und mit welchem Engangement, Mühe ihre eure Veröffentlicht und Herzblut reinsteckt.
"Die Katze" hatte ich damals schon bei der Veröffentlichung mir gesagt, dass der Film in eurer EDV passend aufgehoben wäre und er seine verdiente Würdigung erfahren würde.
"Der Sieger" verhält es sich ähnlich und auch bei dem was noch alles so kommen mag in der EDV, weil man für solche Veröffentlichungen bereit ist auch mehr zu zahlen.
Da man bei euch weiß, dass es in den richtigen Händen ist.
Deswegen hatte ich diese Veröffentlichung auch sein gelassen, weil ich hier auf eine Veröffentlichung von euch warte.
Was mir in diesem Zusammenhang für eine Frage kommt.
Gibt es eine Möglichkeit für potentielle Interessenten der beiden Filme (Die Sieger + Die Katze) über euch, die eine Veröffentlichung sich über euch wünschen, dass man hier den zuständigen Stellen sein Interesse diesen weiterleiten kann?
Oder gibt es sonst eine Möglichkeit euch hier zu unterstützen um die nötigen Stellen zum umdenken zu bewegen?
Das dieses vielleicht merken, dass man eine würdige Umsetzung will und auch bei euch dafür gerne mehr zahlt als den Standardpreis.
Vor der EDV Reihe hatte ich eine sehr eingeschränkte Meinung, Sichtweise zu deutschen Filmen.
Seit der EDV ist meine Sichtweise bezüglich Filme aus Deutschland und aus allen Ländern erweitert worden.


Zuletzt geändert von Christian1982 am 25.06.2017 16:47, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 25.06.2017 15:58 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1220
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für den interessanten Brief! Eine 160-minütiger DC von DIE SIEGER wäre natürlich sensationell. :a013:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 25.06.2017 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1258
Geschlecht: männlich
.... was sollcih sagen... ich brenne immer für sowas und bin auch bereit Premium-Preise für "abseitige" , aber halt auch unterrepräsentierte Filme, wie eben die beiden "Graf`s" zu zahlen. Was soll man noch mehr sagen ?! :)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 25.06.2017 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 834
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Tolle Botschaft von Dominik! Danke dafür. :schilder_hschild:

Ich denke ein Problem ist auch, dass es abseits von EDV und Subkultur generell nicht so gut um hochwertige Veröffentlichungen deutscher Filme bestellt ist. Es gibt sie vereinzelt, hier und da, aber die Masse wird gefühlt einfach nur rausgehauen, in welcher Qualität auch immer. Da müsste generell mal ein Umdenken auf dem Markt stattfinden, dass es eben nicht damit getan ist, einen Film nur irgendwie 'zu veröffentlichen', sondern es sich unter Umständen langfristig rentieren könnte, den einzelnen Veröffentlichungen mehr Aufmerksamkeit und Sorgfalt zu widmen.

Wenn das deutsche Filmerbe gerne verramscht wird, kann sich auch schwerlich etwas an der Wahrnehmung der Käufer diesbezüglich ändern.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 26.06.2017 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 918
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Dr. Zombi hat geschrieben:
Tolle Botschaft von Dominik [und Subkultur]! Danke dafür. :schilder_hschild:

:schilder_008:

Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Nun ist es wichtig, dass aus der Flamme ein Feuer wird, welches die richtigen Tische anzündet, bevor es wieder im Desinteresse erlischt!


Ich hoffe selbstverständlich, dass entsprechende Papiere unterschrieben werden und die Arbeit ihren Gang gehen kann, bevor da irgendwelche Tische in Flammen aufgehen. :lol:

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 26.06.2017 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 524
Geschlecht: nicht angegeben
Oh wie schön das ist. Dominik Graf haut durch die Blume raus, das auch Die Sieger auf dem Tisch liegen :231:
Sieger halte ich für einen absolut unterschätzten Film dem eine feiste Bearbeitung ganz sicher nicht nur gut stehen wird,
sondern auch neue Fans einbringen dürfte. Warum der so unbekannt ist und in vielen Wunschlisten nicht auftaucht, will mir nicht in den Kopf,
denn da gibt es soviel herben Shit zu sehen, ein wahres Freudenfest. Alleine diese unglaubliche Aufnahme am Ende in der Seilbahn mit den blutverschmierten Scheiben und dem wirklich übel anzusehenden Kehlenschnitt des Kollegen :shock:

Wenn ich jetzt lese, das von dem Film ein Directors Cut tatsächlich möglich wäre, werden meine Hirnwindungen ganz feucht vor Glück.
Bislang hieß es doch, es gäbe kein Material mehr, da angeblich alles vernichtet.

@ SK

Wem müssen wir die Hölle heiß machen, damit ihr uns nach zwei Jahren Penetranz endlich Grafs Filme liefert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 26.06.2017 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 566
Geschlecht: nicht angegeben
Grade auf FB gelesen,dass uns auch Deadlock (Roland Klick) erwarten wird!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 27.06.2017 00:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 915
Wohnort: Camden Town
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Blackhole hat geschrieben:
Grade auf FB gelesen,dass uns auch Deadlock (Roland Klick) erwarten wird!

Also ich überlese ja auch einiges, aber der wurde doch schon vor etwa anderthalb Jahren geteasered^^

_________________
"That's when you know you've found somebody special. When you can just shut the fuck up for a minute and comfortably enjoy the silence."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 27.06.2017 06:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3156
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Nun ist es wichtig, dass aus der Flamme ein Feuer wird, welches die richtigen Tische anzündet, bevor es wieder im Desinteresse erlischt!


Angesichts dieser beiden ganz besonderen Fälle würde ich mich selbstverständlich mit einem Hektoliter Brandbeschleuniger beteiligen.
Jetzt müssen wir nur noch wissen, wo genau sich die Tische befinden :)

Spaß beiseite.... Drücke natürlich beide Daumen und hoffe auf ein verdientes Happy End :jc_doubleup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Filmvorschläge und Wünsche an Subkultur
BeitragVerfasst: 27.06.2017 18:43 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Die Edition Deutsche Vita ist in jeder Hinsicht großartig.
Über Dominik Graf Filme in der Reihe würde ich mich natürlich sehr freuen.
Von den bereits bestätigten (?) Filmen warte ich aber am meisten auf "Sukkubus - Den Teufel im Leib" von Georg Tressler.
Für mich ein sehr unterschätzter Film, den ich liebend gerne in dieser hochwertigen, liebevollen Reihe wiedersehen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 13.07.2017 17:59 
Offline

Registriert: 03.2017
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hätte da auch mal ne Frage: Wäre es für euch nicht möglich den Film Die Schlangengrube und das Pendel zu veröffentlichen? Die Frage, hat auch einen bestimmten Grund: Erstmal liebe ich den Film totaaaaaal. Ein echtes deutsches Unikat und Seltenheit (deutsche Horrorfilme gabs ja nicht wirklich viele). Der Film hätte einfach eine hammergeile Blu-Ray-Vö verdient. Zum zweiten: Ich liebe den Soundtrack von Peter Thomas!!! Es gibt zwar Teile davon auf einer alten Doppel-CD von Polydor in wirklich guter Qualität, allerdings sind es gerade einmal 7 Minuten. Die Titelmelodie ist auf einer anderen Cd Jahre später erschienen, allerdings wurde die Musik hier aus dem Film geschnitten und klingt wirklich nicht berauschend. Gegenwärtig habe ich Kontakt zu einem Herrn, der Herr Thomas persönlich kennt und dadurch wiederum zu diesem Kontakt hat. Wäre es für euch nicht denkbar diesen Film mit Soundtrack zu veröffentlichen? Auch meinen Kontakt, würde dies sehr interessieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDITION DEUTSCHE VITA
BeitragVerfasst: 13.07.2017 18:17 
Offline

Registriert: 03.2017
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hab gerade eure Antwort auf facebook erhalten, damit hat sich die Sache hier natürlich erledigt. Trotzdem danke für die Antwort :).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 993 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker