Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 08:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1303 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1239
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
italo hat geschrieben:
Kurze Fragen an Subkultur:
Warum hat man Karl Spiehs nicht interviewed? Wollte er nicht oder ist es vielleicht aufgrund des hohen Alters nicht mehr möglich?


Wir haben selbstredend versucht, Herrn Spiehs für ein Interview zu bekommen,
aber aus Altersgründen möchte er keine Interviews mehr geben.

Zitat:
Ich finde die Filmmusik sehr gelungen. Da der Soundtrack kein Bestandteil der Veröffentlichung ist, würde mich interessieren ob es da überhaupt noch Material gibt?


Wie ich u.a. dir schon 11/2016 schrieb:

Subkultur-Entertainment hat geschrieben:

Negativ. Das Thema war angedacht, wurde verfolgt und Francesco De Masis Sohn hat das väterliche Archiv durchsucht, mit dem Ergebnis,
dass dieser Soundtrack zu den Auftragsarbeiten gehörte, deren Bänder nach Beendigung und Übergabe wieder überspielt wurden.

Soll heißen: Kein Soundtrack möglich, da keine Musik mehr existiert.
Vielleicht taucht sie ja doch eines Tages auf, im Moment ist das jedoch auszuschließen, denn keiner weiß, wo man danach suchen sollte.


;)

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Ninja hat geschrieben:
Da folgende Frage in einem anderen Forum aufkam: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ultimativ kann das niemand mit 100%-iger Gewissheit sagen. Allerdings gibt es starke Hinweise die für die unverschleierter Szenen sprechen:
1.) Das uns vorliegende Interpositiv hatte bereits alle Effektszenen mit optischen Kopierungen integriert (Titelvor- & Abspann, Blenden usw.). Es gab also keinerlei Klebestellen an dem Übergängen. Nur die besagte Szene wurde nachträglich am IP (sowie auch am Tonnegativ) verändert. Uns lag aber die unveränderte Szene als einzige Kürzung des Interpositivs vor und zwar fix und fertig geschnitten, aber ohne die zusätzlichen Überblendungen. Weiterhin passt die minimale Erweiterung am Ende, die es nur am ungeblendeten IP-Material gibt (das "in den Schritt fassen") perfekt zum finalen Mix des Magnettons (welcher u.a. auch die [spoiler]verlängerte Erschießung von Heidi[/spoiler] enthielt).
2.) Es lag uns keinerlei separates Rohmaterial zu irgendeiner Szene vor, welches wir "aus Versehen" hätten verwenden können. Es gab kein Rohmaterial, Schnittreste oder sonstiges. Zum Beispiel: Die alternative Einstellung vom Ende von denen Kameramann Lederele in der Doku spricht. Alles was wir hatten waren die nachträglichen Kürzungen, sowie ausgetauschtes und defektes Material vom Negativ/IP. Und nochmal bzgl. der neuen Szenen: Es gibt viele Erweiterungen die jetzt sauber durchlaufen, wo es in der KF deutlich hörbare Tonschnitte und oft auch Musiksprünge gibt (z.B. bei der Autoverfolgung). Das zeugt ebenfalls davon, dass die Schnitte erst zu einem sehr späten Zeitpunkten durchgeführt wurden, nachdem bereits der finale Mix erstellt, und das Tonnegativ kopiert, wurde.

Daraus folgerten wir, dass auch die zensurbedingten Überblendungen zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt wurden und daher nicht der ursprünglichen Intention entsprechen. Wie es nun mal so ist, Not macht erfinderisch und wir verstehen auch den Reiz der geblendeten Variante. Wir können aber Herrn Olsen leider nicht mehr fragen und deshalb nennen wir die Langfassung bewusst nicht Director's Cut. Und auch aus diesem Grund liegt der EDV auch die Kinofassung bei, die wir für unbedingt erhaltenswert halten.

Eventuell kann jemand die Antwort ins andere Forum hinübertragen. :D


Wenn ich nachdenke, dann dürften die Hardcore Inserts nicht für eine Veröffentlichung ohne Filter geplant gewesen sein. In einem Genrefilm dieser Art wäre das vollkommen unüblich gewesen, auch in den wilden 70ern.
Trotzdem finde ich Eure Vorgehensweise vollkommen korrekt, insofern ihr auch die originale Kinofassung mit anbietet.
Da kann wirklich niemand meckern.
Falls dieses Szenen in dieser Deutlichkeit tatsächlich nicht so gedacht waren, dann hättet Ihr dem Film eine pikante Note hinzugefügt, die meiner Meinung nach in dieser Mischung absolut sehenswert ist und dem Film eine weitere Facette gibt.
Puristen dürften aber auch glücklich sein, weil sie, die von Rolf Olsen abgesegnete Version in Form der deustchen Kinofassung wählen können.
Ob im Sinne des Regisseurs oder nicht aber die Langfassung ist eine Bereicherung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Kurze Fragen an Subkultur:
Warum hat man Karl Spiehs nicht interviewed? Wollte er nicht oder ist es vielleicht aufgrund des hohen Alters nicht mehr möglich?


Wir haben selbstredend versucht, Herrn Spiehs für ein Interview zu bekommen,
aber aus Altersgründen möchte er keine Interviews mehr geben.

Zitat:
Ich finde die Filmmusik sehr gelungen. Da der Soundtrack kein Bestandteil der Veröffentlichung ist, würde mich interessieren ob es da überhaupt noch Material gibt?


Wie ich u.a. dir schon 11/2016 schrieb:

Subkultur-Entertainment hat geschrieben:

Negativ. Das Thema war angedacht, wurde verfolgt und Francesco De Masis Sohn hat das väterliche Archiv durchsucht, mit dem Ergebnis,
dass dieser Soundtrack zu den Auftragsarbeiten gehörte, deren Bänder nach Beendigung und Übergabe wieder überspielt wurden.

Soll heißen: Kein Soundtrack möglich, da keine Musik mehr existiert.
Vielleicht taucht sie ja doch eines Tages auf, im Moment ist das jedoch auszuschließen, denn keiner weiß, wo man danach suchen sollte.


;)


Das hatte ich komplett vergessen.

Ich hätte da aber noch eine andere Theorie. Die Musik kommt mir streckenweise total bekannt vor. Möglicherweise hat De Masi, wie so oft, einfach ein paar Stücke aus seinem Archiv geliefert, was mit dem Einsatz der Musik im Film schon zu erklären wäre. Würde De Masi noch leben, wüsste er vielleicht selbst nicht wo er suchen sollte, weil die diversen Musikstücke niemals einem Film zugeordnet waren. Zumindest wäre dies eine Möglichkeit das Fehlen der Bänder zu erklären. Vielleicht schlummern die paar Tracks auf Bändern zu anderen De Masi Filmen und sind somit unmöglich aufzufinden, es sei denn durch Zufall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017

Ich hätte noch eine vollkommen andere Theorie, bei der die Verschwörungstheoretiker auf ihre Kosten kommen.

23 = Die Zahl der Illuminaten
Mai = 5ter Monat = Die Quersumme der 23
BLUTIGER FREITAG = 16 Zeichen + EDV Nr. 7 = 23


:ohhilfe:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3012
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
:lol: :dh:


Damit hast Du bestimmt das versteckte Rätsel um die sagenumwobene EDV Nr. 23 gelüftet :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017

Ich hätte noch eine vollkommen andere Theorie, bei der die Verschwörungstheoretiker auf ihre Kosten kommen.

23 = Die Zahl der Illuminaten
Mai = 5ter Monat = Die Quersumme der 23
BLUTIGER FREITAG = 16 Zeichen + EDV Nr. 7 = 23


:ohhilfe:



Du wirst mir langsam unheimlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1239
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
italo hat geschrieben:
Das hatte ich komplett vergessen.

Ich hätte da aber noch eine andere Theorie. Die Musik kommt mir streckenweise total bekannt vor. Möglicherweise hat De Masi, wie so oft, einfach ein paar Stücke aus seinem Archiv geliefert, was mit dem Einsatz der Musik im Film schon zu erklären wäre. Würde De Masi noch leben, wüsste er vielleicht selbst nicht wo er suchen sollte, weil die diversen Musikstücke niemals einem Film zugeordnet waren. Zumindest wäre dies eine Möglichkeit das Fehlen der Bänder zu erklären. Vielleicht schlummern die paar Tracks auf Bändern zu anderen De Masi Filmen und sind somit unmöglich aufzufinden, es sei denn durch Zufall.


Okay, ganz offiziell nur deinetwegen:

Weil wir Heinz Klett vergöttern, ist das Thema nicht gänzlich vom Tisch.
Es wird weiter danach gesucht, denn möglicherweise ist deine Theorie richtig, dass Francesco De Masi keine einzige Sekunde für Heinz komponiert hat, sondern andere Stücke aus seinem Repertoire schlicht und ergreifend recycelt hat.
Das wird in Italien derzeit ausgiebig aufgrund unserer Penetranz ( :oops: ) geprüft, aber BITTE, BITTE, BITTE gebt dem ganzen Spaß die notwendige Zeit. Sollte sich was herauskristallisieren, verkünden wir es zeitnah.

Bis dahin (egal, ob positiv oder negativ) gilt der Soundtrack derzeit als verschollen und gänzlich unmöglich zu veröffentlichen!

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 22:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Das hatte ich komplett vergessen.

Ich hätte da aber noch eine andere Theorie. Die Musik kommt mir streckenweise total bekannt vor. Möglicherweise hat De Masi, wie so oft, einfach ein paar Stücke aus seinem Archiv geliefert, was mit dem Einsatz der Musik im Film schon zu erklären wäre. Würde De Masi noch leben, wüsste er vielleicht selbst nicht wo er suchen sollte, weil die diversen Musikstücke niemals einem Film zugeordnet waren. Zumindest wäre dies eine Möglichkeit das Fehlen der Bänder zu erklären. Vielleicht schlummern die paar Tracks auf Bändern zu anderen De Masi Filmen und sind somit unmöglich aufzufinden, es sei denn durch Zufall.


Okay, ganz offiziell nur deinetwegen:

Weil wir Heinz Klett vergöttern, ist das Thema nicht gänzlich vom Tisch.
Es wird weiter danach gesucht, denn möglicherweise ist deine Theorie richtig, dass Francesco De Masi keine einzige Sekunde für Heinz komponiert hat, sondern andere Stücke aus seinem Repertoire schlicht und ergreifend recycelt hat.
Das wird in Italian derzeit ausgiebig aufgrund unserer Penetranz ( :oops: ) geprüft, aber BITTE, BITTE, BITTE gebt dem ganzen Spaß die notwendige Zeit. Sollte sich was herauskristallisieren, verkünden wir es zeitnah.

Bis dahin (egal, ob positiv oder negativ) gilt der Soundtrack derzeit als verschollen und gänzlich unmöglich zu veröffentlichen!


Wenn ich nur wüsste, woher ich speziell das langsame Thema während den Liebeszenen kenne. Merkwürdigerweise komme ich immer wieder auf NEW YORK RIPPER aber die CD habe ich hier. Ich höre mir die mal wieder an um rauszufinden ob es da Ähnlichkeiten gibt. Viel Erfolg bei der Suche!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 22.05.2017 22:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Edit-------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 00:10 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 267
Geschlecht: nicht angegeben
Bei Cinefacts hatte SK ja gemutmaßt, dass sich keiner mehr für Inhalte interessiert! Ob sich keiner mehr für Inhalte interessiert? Und ob!!!! Obwohl man in den letzten Monaten/Jahren durchaus diesen Eindruck des Desinteresse für den eigentlichen (Film-)Inhalt erhalten kann (Stichwort Mediabooks in X Coverversionen).

Ich persönlich weiß gerade gar nicht was ich zu dieser VÖ schreiben soll. Heute kam auch mein Klett-Säckchen an und ich beschäftige mich mit dieser Edition bereits die letzten 4 Stunden (Langfassung, Audiokommentar)... und es werden sicher nicht die letzten Stunden gewesen sein (die Kinofassung muss noch gesichtet werden, der ital. Audiokommentar, die ganzen Extras). Ehrlich gesagt kann ich mich gerade nicht erinnern, JEMALS so sprachlos bei einer VÖ gewesen zu sein... keine Scheibe von Arrow, keine Criterion, keine Major-Scheibe... bei meiner ersten DVD sowie der ersten Blu-ray vielleicht (ob der technischen Qualitäten des jeweiligen Mediums). Aber vom gebotenen Inhalt her? Nein.
Das investierte Herzblut fühlt man quasi mit jeder Sekunde auf diesen Datenträgern.

Ist es der beste Film in meiner Sammlung? Sicher nicht... Aber es wird DIE Edition sein, die mir immer zeigen wird, was auch in Zeiten von Streaming und Co. alles mit DVD bzw. Blu-ray möglich ist.

Für mich ist diese VÖ u.a. ganz klar ein fetter, großer Mittelfinger in Richtung aller "der Datenträger / der Backkatalog ist tot" Schwätzer. Heinz würde wahrscheinlich sagen: „Hört mal da draußen: Was wir hier veröffentlichten, ist kein Scheißdreck, und Datenträger-Schwarzmaler sind keine Heilsarmisten. Also, Toleranz: Null! Rücksicht: Null!“ :D

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 00:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Die Tendenz seitenweise über Verpackungen zu diskuttieren liegt aber auch daran, dass die Independent Labels immer und immer wieder dieselben Filme in neuen Verpackungen rausbringen. Schuld ist auch ein bißchen die Blu-ray und der ständige Upgrade Zwang. Was soll man denn noch über einen Film diskuttieren, den man bereits zum 5 oder gar 10 mal gekauft hat?
Ich denke BLUTIGER FREITAG ist ein Beispiel dafür, dass die meisten von uns auch heute noch gerne über Inhalte sprechen, wenn sie einen Film noch nicht 5 mal im Schrank stehen haben, ihn erstmals sehen und wie hier plötzlich neue Versionen, bzw. neues Filmmaterial auftauchen. In diesem Sinne ist halt BLUTIGER FREITAG einfach noch nicht ausgelutscht.
Außerdem, und das wird Subkultur freuen, lernen viele Leute den Film durch diese Veröffentlichung überhaupt erst kennen.
Da besteht dann schon Bedarf zur Diskussion.

Für mich wäre es eine Freude, wenn der Film durch diese Veröffentlichung auch in 10 oder 20 Jahren einen spürbaren Stellenwert hat.
Vielleicht werden ein paar Fans des Films gerade im Moment geboren, gehen dann wie wir, auf filmische Entdeckungsreise und sind dann überglücklich, dass die Subkultur Abtastung im Jahr 2040 sicherlich noch ansehbar sein wird.

Dann werde ich im Jahr 2040 ganz stolz den begeisterten Jungfilmfans mitteilen.
Ich war dabei! Ich war ein Klett Retter! ... oder noch besser: Ich war Subkultur! :lol: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 00:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1226
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Man sollte auch mal erwähnen, wie gelungen die 2 Stunden Doku ist.
Alle Gesprächspartner werden stilvoll in Szene gesetzt und die verschiedenen Interviews mit kurzen und passenden Filmclips ergänzt. Das ergibt einen sehr schönen Fluß der Doku und ist recht kurzweilig geschnitten.
Der Inhalt der Themen ist natürlich auch super. Die Beteiligten haben viel zu erzählen und langweilig wird es da so oder so nicht.
Bei einem 45 Jahre alten Film ist es schon lobenswert, dass man sich die Mühe gemacht hat, noch so viele Leute aufzutreiben.


Die Doku, EIN KALTER TAG, ist wirklich ein ganz feines Stück hintergrunderklärend und bisweilen - durch die eingefügten Filmschnipsel - herrlich ironisch gefärbtes Vergnügen.

italo hat geschrieben:
Wenn ich nachdenke, dann dürften die Hardcore Inserts nicht für eine Veröffentlichung ohne Filter geplant gewesen sein. In einem Genrefilm dieser Art wäre das vollkommen unüblich gewesen, auch in den wilden 70ern.


Olsen dürfte darauf spekuliert haben, dass diese Szenen so durchgehen - aber sicher auch sehr zufrieden mit den, doch künstlerisch vertretbaren, Zensuren gewesen sein. Ich finde sogar, dass diese Szenen durch den Filter eine noch bessere Wirkung erzielen.

Zur Musik von De Masi stimme ich dir insoweit zu, als dass diese bestimmten ohrenschmeichelnden "Streicher" eine Ähnlichkeit mit NYR aufweisen. Aber BLUTIGER FREITAG entstand doch immerhin 10 Jahre vor dem Fulci-Schnetzler . . . und der der Soundtrack dessen wirkt schon "moderner" :roll: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 08:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:

Olsen dürfte darauf spekuliert haben, dass diese Szenen so durchgehen - aber sicher auch sehr zufrieden mit den, doch künstlerisch vertretbaren, Zensuren gewesen sein. Ich finde sogar, dass diese Szenen durch den Filter eine noch bessere Wirkung erzielen.

Zur Musik von De Masi stimme ich dir insoweit zu, als dass diese bestimmten ohrenschmeichelnden "Streicher" eine Ähnlichkeit mit NYR aufweisen. Aber BLUTIGER FREITAG entstand doch immerhin 10 Jahre vor dem Fulci-Schnetzler . . . und der der Soundtrack dessen wirkt schon "moderner" :roll: ;)



Wie bereits geschrieben, De Masi hat ja auch gern bei sich selbst abgekupfert. Ich höre beim BLUTIGER FREITAG Soundtrack auch für 1972 zeitgemäße Einflüsse amerikanischer Filmmusik raus.
Vielleicht sollte Subkultur auch die Fans mit einbeziehen in die Suche. Nach dem Motto: Kennt Ihr diese Musik woanders her?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Man sollte auch mal erwähnen, wie gelungen die 2 Stunden Doku ist.
Alle Gesprächspartner werden stilvoll in Szene gesetzt und die verschiedenen Interviews mit kurzen und passenden Filmclips ergänzt. Das ergibt einen sehr schönen Fluß der Doku und ist recht kurzweilig geschnitten.
Der Inhalt der Themen ist natürlich auch super. Die Beteiligten haben viel zu erzählen und langweilig wird es da so oder so nicht.
Bei einem 45 Jahre alten Film ist es schon lobenswert, dass man sich die Mühe gemacht hat, noch so viele Leute aufzutreiben.


Die Doku, EIN KALTER TAG, ist wirklich ein ganz feines Stück hintergrunderklärend und bisweilen - durch die eingefügten Filmschnipsel - herrlich ironisch gefärbtes Vergnügen.



Dankeschön! Meine Kamerakönigin hat sich an der Clipauswahl maßgeblich beteiligt, da auch sie im Zuge der fast 2-jährigen Arbeit eine von Deutschlands renommiertesten Klettexpertinnen geworden ist.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 118
Wohnort: Auerbach
Geschlecht: männlich
Hier ist immer noch kein Klett eingetroffen Oh Mann ich dreh noch durch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Es ist genug Klett für alle da, er ist aber kein Blitzkacker. :lol:

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 443
Geschlecht: männlich
Ninja hat geschrieben:
Es ist genug Klett für alle da, er ist aber kein Blitzkacker. :lol:

Man, warum muss man der Post alles aus der Flöte ziehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 226
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Edition ist ebenfalls am Freitag eingetroffen und ich bin wirklich sehr angetan :)

An dieser Stelle VIELEN DANK an Subkultur-Entertainment für diese tolle Veröffentlichung :!: :!: :!:

....also meinetwegen kann jetzt direkt Brut des Bösen folgen... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Habe meinen Heinz heute auch endlich in Empfang nehmen können mit 22.000 Mimosenzaster.
Herzlichen Dank auch von mir an Subkultur für diese Wahnsinnsveröffentlichung! Habe bisher erst ein paar Extras durch, aber werde mich in den nächsten Tagen der Edition ausführlich widmen. Nicht in Worte zu fassen, was ihr damit für das deutsche Kulturerbe getan habt! Grazie mille SK!

_________________
Best of TRASH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 23.05.2017 20:59 
Offline

Registriert: 04.2017
Beiträge: 69
Geschlecht: männlich
Hurra, Hurra, der Klett ist da... :mrgreen:

Eine absolute Referenz in Sachen Archivrecherche und Materialzusammenstellung. Und vielleicht auch ein "Wink mit dem Zaunpfahl" an diejenigen in der Branche, die meinen, dass sich für solche "ollen B-Filme" niemand mehr interessiert. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie überrascht die Verantwortlichen bei Lisa-Film von eurem großartigen Engagement waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 24.05.2017 07:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Paul Temple hat geschrieben:
Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie überrascht die Verantwortlichen bei Lisa-Film von eurem großartigen Engagement waren.



Sicherlich ist man bei Lisa nicht nur freudig überrascht sondern auch extrem froh, dass man zumindest einer ihrer Filme derartig hochwertig in die HD Welt gerettet hat.

Schön wäre es, wenn es noch ein paar weitere Labels geben würde, die ein derartig hochwertiges Augenmerk auf den "deutschen" Genre Film der 60er/70er und 80er legen. Da Subkultur aber in dieser Ausrichtung und ganz besonders Qualitätsanspruch vollkommen alleine da steht, stellt das Label für mich im Moment das interessanteste Label überhaupt dar.
Ich bin weiß Gott kein Serienkäufer aber in der EDV kaufe ich blind alles. Die Veröffentlichungen sind einfach zu außergewöhnlich und außerdem möchte ich den deutschen Genrefilm mit meinem kleinen Euro unterstützen. Italofilme hin oder her.

Ich hoffe dass man sich mit der EDV immer mehr Die Hard Fans aufbauen kann und sich der Aufwand lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 08:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Ich habe die Veröffentlichung nun komplett durch und mir auch ein Bild der verschiedenen Versionen gemachct.

1.Langfassung:
Für mich ist das die definitive Fassung, weil der Film aufgrund der erweiteren Szenen ein vollkommen rundes Bild abgibt.
Die Hardcore Inserts geben dem Film noch einen brisanten Touch, der dem ohnehin schon besonders harten Film einen nicht jugendfreien Touch gibt und ihn vollends zum Unikat macht.


2.Kinofassung
Diese Version wirkt nicht nur geschnitten, sondern hat durch das Fehlen gewisser Szenen auch erzählerisch das Nachsehen.
Kinofassung hin oder her aber nach Sichten der Langfassung und den verfremdeten HC Szenen fehlt mir hier einfach etwas.

3.Italienische Fassung
Diese Fassung halte ich für schlecht, insofern sie nicht nur ziemlich geschnitten ist, sondern auch nicht stimmig wirkt,
ganz besonders in der Vergewaltigungsszene, die eigentlich überhaupt nicht passt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 937
Geschlecht: männlich
Möchte dem gern zustimmen.

Diese Inserts (eigentlich sind es ja keine) haben mich völlig überrascht. Sie sind durchaus auch nett anzusehen. Durch die Schlachthausszenen wird man aber aus dem Erotikfeeling herauskatapultiert. Und das ist auch gut so, immerhin geschieht da eine Vergewaltigung. Inszenatorisch eine Meisterleistung das Ganze.

Lustig die Geschichte zu dieser Szene. Haare aufgeklebt und dann die Fussel im Mund. Herrlich.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 13:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 74
Geschlecht: nicht angegeben
Kurz und schmerzlos.Für mich das bisherige Highlight des Jahres.Diese Edition wird schwer zu toppen sein.Über diesen genialen Film bedarf es keiner weiteren Worte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8466
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Die Hardcore Inserts geben dem Film noch einen brisanten Touch, der dem ohnehin schon besonders harten Film einen nicht jugendfreien Touch gibt und ihn vollends zum Unikat macht.

Ich würde sowas aber nicht als Hardcore bezeichnen! Das sind lediglich sog. beaver shots! Mehr nicht!



PS: Melde mich (ganz sicher ebenfalls stark lobhuddelnd ;) ) wieder, wenn ich alles durch hab... könnte allerdings was dauern bei diesem Mega-Paket! :P ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 18:51 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Ich würde sowas aber nicht als Hardcore bezeichnen! Das sind lediglich sog. beaver shots! Mehr nicht!





Die häßlichen Schamlippen sind für mich schon Hardcore. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8466
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Ich würde sowas aber nicht als Hardcore bezeichnen! Das sind lediglich sog. beaver shots! Mehr nicht!





Die häßlichen Schamlippen sind für mich schon Hardcore. :lol:

Hässlich ist höchstens dein schrumpeliger Schwanz! :mrgreen: :P ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 31.05.2017 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 528
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Hässlich ist höchstens dein schrumpeliger Schwanz! :mrgreen: :P ;)


Bitte animier ihn nicht :mrgreen:
Ansonsten lass Nachsicht walten, am anderen Ufer sind Muschis nur selten freigelegt sichtbar.
Er weiß es halt nicht besser :lol: :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 01.06.2017 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 352
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich bin jetzt fast komplett mit dem Durchforsten der Edition fertig und es bleibt nur ein Fazit zu ziehen: mit dieser Edition habt ihr euch ein Denkmal gesetzt!

Die Langfassung wird auf Dauer diejenige sein, die ich mir und unwissenden Gästen kredenzen werde! Die Erweiterungen sind in meinen Augen allesamt film-lusterweiternd und ihre Entdeckung durch euch sensationell und von unschätzbarem Wert!

Die spielfilmlange Dokumentation war sehr interessant und vor allem Franz X. Lederle, Horst Naumann und Claudius Casagrande war sehr spannend zuzuhören (inklusive des "Post-Credit"-Kommentars 'Aktenzeichen' "Hasenpfote" 8-) ) Ein Lob an Sadi Kantürk, der die Interviews auf geschickte und oftmals witzige Weise mit Filmsequenzen montiert hat :mrgreen:

Die Restaurationsfeaturette hat nochmals die unglaubliche Arbeitsleistung eurerseits hervorgehoben. Erstaunlich was auch alles mit technischen Mittel aus solch schlechtem Ausgangsmaterial zu erreichen ist. Ein Hoch auf LSP Medien!

Beiträge wie die extrem detailgetreue Locationtour "Angepeilt" liebe ich. Hier muss eine intensive Recherchearbeit vorangegangen sein. Wie findet man z. B. solch abgelegenen Orte wie die Waldhütte im Finale wieder :o ? Gibt es da Produktionsnotizen als Hinweis?
Klasse, wie einzelne Kameraeinstellungen und -bewegungen aus dem Film an den Originalorten inklusive Innenansichten! nachgestellt wurden (sogar die Aussicht aus dem Kirchturm(?) auf den Platz vor der Bank!).

Der Audiokommentar von Christian Kessler und Pelle Felsch, sowie das sehr gut geschriebene Booklet gehen bei der Flut an Informationen fast unter, runden das Gesamtpaket aber perfekt ab und möchte ich nicht missen.
_____________

Habt ihr ein neues Disc-Intro oder war das eine "Blutiger Freitag"-Spezialausgabe des Intros?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 7 - BLUTIGER FREITAG - 23. Mai 2017
BeitragVerfasst: 01.06.2017 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Mac Gyver hat geschrieben:
Die spielfilmlange Dokumentation war sehr interessant und vor allem Franz X. Lederle, Horst Naumann und Claudius Casagrande war sehr spannend zuzuhören (inklusive des "Post-Credit"-Kommentars 'Aktenzeichen' "Hasenpfote" 8-) ) Ein Lob an Sadi Kantürk, der die Interviews auf geschickte und oftmals witzige Weise mit Filmsequenzen montiert hat :mrgreen:

Beiträge wie die extrem detailgetreue Locationtour "Angepeilt" liebe ich. Hier muss eine intensive Recherchearbeit vorangegangen sein. Wie findet man z. B. solch abgelegenen Orte wie die Waldhütte im Finale wieder :o ? Gibt es da Produktionsnotizen als Hinweis?
Klasse, wie einzelne Kameraeinstellungen und -bewegungen aus dem Film an den Originalorten inklusive Innenansichten! nachgestellt wurden (sogar die Aussicht aus dem Kirchturm(?) auf den Platz vor der Bank


Freut mich, dass es dir gefallen hat.

Für die Drehorte hatten wir die Drehdispositionen (Tägliche Infoblätter zum Dreh in denen steht wer was wann und wo dreht).
Bis auf das Landratsamt in München, in dem der Anfang im Gericht spielt, hatte ich für alles Drehgenehmigungen bekommen.
In der Kirche waren wir sehr lange um die Kameraposition zu finden. Es war ein kleines Fenster im sonst nicht zugänglichen Dachstuhl der Kirche.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1303 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker