Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.06.2017 17:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Die schöne Überraschung zum Samstagmorgen. Gerade per Post gekommen. Inklusive der Mördersaurier-Ersatz-DVD. :shock: Reinschauen kann ich leider erst heute Abend oder morgen, aber ich bin jetzt schon begeistert. Danke SK!. :D

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 512
Geschlecht: nicht angegeben
So war es auch eben bei mir

:midi27: :midi27:

Die Fotos machen was her. Schön edel auf Karton gedruckt :!:
Heute Abend ist das Ding fällig :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Steven Ogg hat geschrieben:
Heute Abend ist das Ding fällig :mrgreen:


So sieht es aus! 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 13:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12074
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Auch eben mit der Post eingetroffen. Bestens - und absolut sicher - verpackt.

:231:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 14:03 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 471
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Rapallo hat geschrieben:
Die schöne Überraschung zum Samstagmorgen. Gerade per Post gekommen. Inklusive der Mördersaurier-Ersatz-DVD. :shock: Reinschauen kann ich leider erst heute Abend oder morgen, aber ich bin jetzt schon begeistert. Danke SK!. :D


Ich musste bis 13 Uhr warten, die Post kommt meist recht spät. Auch ich habe eine Ersatz-DVD bekommen (aber anderer Film).
Schon mal kurz durchgezappt, das wird ein Filmgenuss mit der kleinen Helga, der Monika usw. usf. :mrgreen:
So viele Extras enthalten, ganz toll!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 14:48 
Offline

Registriert: 12.2013
Beiträge: 634
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe Heute ebenfalls mein Exemplar vom Subkultur Entertainment Shop erhalten. Dazu ein Danke sehr an den Subkultur Entertainment Shop und wie immer war es hervorragend verpackt. Dazu ein Lob, dass man die 5 Aushangfotos separat in einer Folie verpackt hat und diese 5 Aushangfotos man sehr stabile Pappe man genutzt hat. Ich habe einen kurzen Blick in das Booklet geworfen und es sieht sehr informativ und sehr klasse aus und dieses ist auf sehr stabilem Papier gedruckt. Da kauft man sehr gerne im Shop und als I-Tüpfelchen der Flyer mit den 3 kommenden Digipak von Subkultur Entertainment. Ebenfalls interessant, dass man nicht nur Deutsche und Englische Untertitel bekommt. Zu dem sind auch italienische Untertitel laut Backcover vorhanden. Das Digipak finde ich sehr hübsch gestaltet. Die Veröffentlichung ist wie immer 1A und macht weiter so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 512
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin völlig sprachlos. Diese unglaubliche Masse an Material erschlägt einen förmlich. :shock:
Man weiß überhaupt nicht, wo man anfangen soll. Kann garnicht genau beschreiben wieso, aber ich habe das Gefühl mit der 6. Ausgabe der EDV hat Subkultur alles zuvor in der Reihe qualitativ und inhaltlich getoppt. Schon das Booklet ist üppig und ein Liebesgedicht von Christoph Huber an Roger Fritz, selten so etwas melancholisches über eine Einzelperson gelesen ohne dabei in nervige Lobgesänge zu verfallen.
Das Interview mit Monika Zinnenberg ist zwar recht kurz ( :( ), aber die Frau ist so dermaßen überwältigend und charmant in Szene gesetzt, das man an ihren Lippen klebt und spürt wie sehr sie ihren Job liebt. Daumen hoch für die Oben-ohne-Szene, ein Kracher vor dem Herrn :!:

Die gesamte Ausgabe ist total Helga Anders und an jeder Ecke vermisst man sie. Was wäre das geworden, wenn sie persönlich noch Teil der Edition geworden wäre.

Und diese Quali :o :schilder_hschild:
Gestochen scharfes Bild und dazu ein Film der einem Gedicht gleicht. Ein grandioser Soundtrack(!) und Kameraeinstellungen die unglaublich sind.
Die Liebesszene im Wald in der Totalaufnahme ist reines Gold und hat mich weggefegt. Sogar meine Herzdame kommt aus dem Schwärmen nicht raus, obwohl sie mit s/w Filmen eigentlich nichts anfangen kann. Roger Fritz hat einen Menschen in seiner Einstellung verändert :mrgreen:
Trailer wurden diesmal weniger draufgepackt, dafür aber nun ganz offiziell Christian Anders als Frank Mertens inkludiert. Chapeau!

Bookletschreiber Christoph Huber wird als "Fritzist" benannt und dazu zähle ich mich ab sofort auch. Ein FRITZIST, ein Fritz-Jünger :mrgreen:
Wie kann ein Regisseur von einem solchen Kaliber nur solange in der Versenkung verschwunden gewesen sein? Der Mann ist ein Genie, das selbst einen kleinen braunen Haufen atemberaubend in Szene setzen könnte. Auch wenn ich das Interview und den AK bisher nur durchgezappt habe, konnte ich nur faszinierend an den Lippen des Meisters kleben, der bodenständig und aus dem Bauch heraus Dinge kommentiert, analysiert und erklärt. Ein Gott. Der Mann ist einfach nur ein FILMGOTT :!:

Mir gefällt sein Mädchen mit Gewalt zwar einen Tick besser, jedoch ist das keine Wertung von Mädchen Mädchen, sondern nur die Wucht der Erstsichtung von erstgenanntem, die da aus mir spricht. Mädchen Mädchen ist ein Liebesfilm, aber auch ein Drama, aber auch viel mehr als das und wieder ganz was eigenes. Roger Fritz ist eine Welt für sich, ein in sich abgeschlossener Kosmos, den es zu entdecken gilt. Vielleicht ist Roger Fritz am Ende auch nur einer der wichtigsten Filmemacher Deutschlands, dessen Werk völlig zu unrecht bisher missachtet wurde.
Darum bin ich heilfroh, das seine Filme nun ans Licht kommen und die Welt um uns alle herum Roger Fritz für sich entdecken kann.

Auch ein fettes Dankeschön an Subkultur samt Team und natürlich LSP, die ihr alle euch deutlich sichtbar den Arsch aufgerissen habt und so eine prachtvolle Edition auf die Beine gestellt habt, die für mich zu den absoluten Highlights des Jahres zählt. Bitte bringt auch Häschen in der Grube, ich will den unbedingt sehen und zwar in der EDV, die für dieses Land wohl wichtigste Filmreihe überhaupt.
Macht weiter so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 23:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 642
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Ich konnte mein Exemplar auch heute auf der Post abholen... Kann mich den positiven Stimmen nur anschließen, ein rundum gelungenes Paket! Der Film ist eine Wucht, auch wenn ich ganz andere Erwartungen und Vorstellungen hatte. Zur endgültigen Einordnung ist sicher eine Zweit- und Drittsichtung notwendig.

Noch ein Tipp: Rückblickend würde ich den Kurzfilm "Hilfe" von Monika Zinnenberg vor ihrem "Interview" anschauen. Sie spoilert heftig und verrät die ganze Story inklusive Ende... :)

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 10.09.2016 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 806
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Steven Ogg hat geschrieben:
Wie kann ein Regisseur von einem solchen Kaliber nur solange in der Versenkung verschwunden gewesen sein? Der Mann ist ein Genie, das selbst einen kleinen braunen Haufen atemberaubend in Szene setzen könnte. Ein Gott. Der Mann ist einfach nur ein FILMGOTT :!:


So ist es.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 11.09.2016 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 351
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Das Interview "Zwei Jungs und zwei Mädchen" ist verdammt amüsant und interessant, vor allem wenn dann Jürgen Jung (super symphatisch!) und Roger Fritz zusammen Anekdoten erzählen. Jürgen Jung muss da von Roger Fritz schon manchmal "gezügelt" werden, um bei den Ausscheifungen nicht zu sehr ins Detail zu gehen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 12.09.2016 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3073
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Erst einmal ein ganz dickes Lob an SK für die Veröffentlichung dieses ganz wunderbaren Films, der Helga Anders regelrecht auf den Leib geschrieben wurde und sowohl aufgrund der erstklassigen Geschichte, als auch aufgrund der traumhaften Bildkompositionen des gelernten Fotografen Roger Fritz von Anfang bis Ende durchwegs Begeisterung hervorrufen konnte. Und Helga Anders Darbietung ist dermaßen umwerfend, dass es mir stellenweise sogar die Sprache verschlug. :shock: :)

Die Bildqualität ist auch dieses mal wieder aller erste Sahne und Bonusmaterial in den gewohnt üppigen Ausmaßen vorhanden. Dabei entpuppen sich sowohl die darin enthaltenen Interviews, als auch der recht entspannt vorgetragene Audiokommentar als höchst informativ, obwohl den Beteiligten (AK) mit der Zeit scheinbar etwas die Luft ausging :) ;) Auf jeden Fall waren die Ausführungen des Herrn Fritz mal wieder sehr interessant gewesen.


Interessant fand ich übrigens auch, dass Udo Kier wohl ursprünglich für die Hauptrolle angedacht war, diese aber aufgrund seines ausgeprägten kölschen Dialekt schlussendlich doch nicht zugesprochen bekam. Und dank der Schokoladenhaschkuchenstory werde ich die besagte Schlafzimmerszene zwischen Dorothy Malone und Roger Fritz aus "EXZESS - MORD IM SCHWARZEN CADILLAC" zukünftig mit ganz anderen Augen sehen... :lol:

Jetzt muss nur noch irgendwie das Häschen aus der Grube geborgen werden.... :pray: ;)


Nochmals vielen Dank für diesen zauberhaften Film, der ohne Eure Bemühungen wohl möglich für immer und ewig in der Versenkung verschwunden wäre :hutheben:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 12.09.2016 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1230
Geschlecht: männlich
.... und ich muß wieder mal warten... nur weil ich im Wald wohne :shock:
........... dafür dürfte die Freude umso größer werden, wenn die Post endlich die Einöde erreicht 8-)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 12.09.2016 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3192
Geschlecht: männlich
trebanator hat geschrieben:
.... und ich muß wieder mal warten... nur weil ich im Wald wohne :shock:

Genau das gleiche dachte ich mir auch. :lol:

Ist aber heute dann doch angekommen und ich schaue nachher rein. 8-)
Nach den Kommentaren hier ist die Vorfreude ja nochmal gut gestiegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Vielen Dank für eure netten Worte bisher, ich hoffe der Film bekehrt noch einige von euch zu bekennenden "Fritzisten".

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 15:33 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
Die Veröffentlichung kam heute bei mir an.

Ist es richtig das Blutiger Freitag und Abwärts die nächsten Filme sind, die in der EDV erscheinen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 512
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Die Veröffentlichung kam heute bei mir an.

Ist es richtig das Blutiger Freitag und Abwärts die nächsten Filme sind, die in der EDV erscheinen?


Die Trailer haben bisher noch nie die genaue Reihenfolge vorhergesagt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 18:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12074
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Apropos Trailer. DIE SPALTE macht ja einen richtig schön schmierigen Eindruck. Das wirkt teilweise schon asozial. Sehr schön.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 18:46 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 471
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Die Veröffentlichung kam heute bei mir an.

Ist es richtig das Blutiger Freitag und Abwärts die nächsten Filme sind, die in der EDV erscheinen?


Blutiger Freitag und Brut des Bösen sollen die nächsten sein (falls sich da nichts geändert hat).

Hab nun MÄDCHEN MÄDCHEN zu Ende geschaut und jetzt bin ich beim Film mit Audiokommentar.
Den hab ich bisher bis zur Hälfte geschaut und sehr interessant, was Roger da zu sagen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 19:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Apropos Trailer. DIE SPALTE macht ja einen richtig schön schmierigen Eindruck.


Den würde ich mir genau deswegen niemals kaufen, käme er nicht von Subkultur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 13.09.2016 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 806
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
Apropos Trailer. DIE SPALTE macht ja einen richtig schön schmierigen Eindruck. Das wirkt teilweise schon asozial. Sehr schön.


Jup, der ist schmierig und asozial bis zum Anschlag. Für manche Zuschauer eine richtige Belastungsprobe. Wie es sich gehört, bei einem dokumentarisch angehauchten Film über sexuelle Ausbeutung.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 14.09.2016 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1230
Geschlecht: männlich
Ninja hat geschrieben:
Vielen Dank für eure netten Worte bisher, ich hoffe der Film bekehrt noch einige von euch zu bekennenden "Fritzisten".

... Besten Dan auch von mir, für diese tolle VÖ !! :) ..... und zum Fritzisten bin ich bereits "bekehrt" ;)
............. und darum bitte VIEL mehr von diesem Stoff !! :P

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 23.10.2016 22:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
Gestern angesehen. Hm, was soll ich sagen? Ein Film in dem eigentlich nichts passiert ist nun nicht unbedingt ein Film auf den die meisten Leute hier gewartet haben.
Nach den ersten Laufminuten habe ich schon den Verdacht geschöpft, dass der Film keine Höhepunkte, im gewohnten Sinne haben wird und genauso war es auch.
Normalerweise fällt es mir leicht, einen solchen Film mit einmal Ansehen abzutun und das wars.
Interessanterweise war ich trotz fehlender Höhepunkte gut unterhalten und habe es genossen, einen Film aus dem Deutschland dieser Zeit zu sehen, der schon eine ganz eigene Atmosphäre, sehr gute Schauspieler und eine klasse Schwarz Weiß Optik hat.
MÄDCHEN MÄDCHEN kommt niemals an MÄDCHEN MIT GEWALT ran, sondern geht in eine ganz eigene Richting, die wohl nur der Feinschmecker unter den Filmfreuden genießen können wird und da sollte man schon Respekt zollen, dass genau dieser Film eine solch vorbildliche Veröffentlichung bekommen hat, bei der das Bonusmaterial fast genauso unterhaltsam ist, wie der Film.
Eine Benotung hebe ich mir bis zur Zweitsichung auf.
By the way, während ich dies schreibe, bekomme ich merkwürdiger Weise Lust den Film gleich nocheinmal anzusehen.

Die EDV Serie ist spitze und wird von mir blind gekauft aber MÄDCHEN MÄDCHEN dürfte wohl der Film sein, der es im Abverkauf am schwierigsten hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 24.10.2016 08:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
Ich habe mir das sehr interessante einstündige Feature "Zwei Jungs" angesehen.
Um ehrlich zu sein, ging mir Jürgen Jung auf unterhaltsame Art, schon etwas auf die Nerven, mit seiner wild gestikulierenden Art und ganz besonders wenn er mindestens fünf mal wiederholt, wie gut er als Sprecher, nach seiner Schauspielzeit, "sehr gut verdient hat".
Einmal oder zwei mal hätte mir die Information gereicht.
Es erscheint mir, wie wenn er sich rechtfertigen wollte, weil er nach 1970 keine Filme mehr gedreht hat.
Interessant war aber seine Sicht auf das damalige deutsche Kino, welches verdeutlicht, dass er wohl einer derjenigen vielen war, die damals gerufen haben "Papa`s Kino ist tot".
Es zeigt eigentlich die Einstellung der damals jungen Menschen, die ab 1968 zum Niedergang der klassichen Filmindustrie, nicht nur in Deutschland beigetragen haben.
Er sagt dass das deutsche Kino der damaligen Zeit, realitätsfremd war, womit er sicherlich recht hat.
Die erfolgreichen deutschen Filme der damaligen Zeit waren Edgar Wallace, Karl May, Jerry Cotton und Co.
Kein Wunder dass man mit dem tatsächlich nicht in der Realität spielenden Film nach 1968 nicht mehr viel anfangen konnte und die Jugend nach einem neuen Kino schrie.
Interessanterweise hat aber genau dieses realitätsfremde deutsche Kino heute noch Bestand und die "neuen" deutschen Filme sind zum größten Teil in Vergessenheit geraten.
Karl May, Wallace und Co. waren meiner Meinung nach eine Realitätsflucht für die Deutschen, weil man 15 bis 20 Jahre nach dem Krieg, eher in eine schöne Traumwelt eintauchen wollte, insofern ist es sehr interessant, dass dann die neue Generation, die die Schrecken und das Nachkriegs Deutschland nicht mehr kannte, ganz andere Werte verfolgte.
Auf jeden Fall ist Jungs Sicht nicht nur interessant, sondern für die damalige Zeit maßgeblich.
Wenn man Subkulturs bisher erschienene EDV Filme betrachtet, hat man bis auf MÄDCHEN MÄDCHEN oder MÄDCHEN MIT GEWALT auch eher dem realitsfremden deutschen Kino Rechnung getragen, welches aus heutiger Sicht für die meisten Käufer einfach goutierbarer ist, insofern ist es sehr interessant wenn man sich nun die FRITZ Perlen vornimmt, die da eine Art Spagat, zwischen Kommerz, Realität und Kunst eingehen.

Roger Fritz ist übrigens im Gegensatz zu Jung, ein symphatischer Typ und wesentlich besonnener in seiner Art zu erzählen
und seine 80 Jahre mag man kaum glauben. Ein klasse Typ!

Unterm Strich ist "Zwei Jungs" nicht nur aufschlußreich, sondern auch sehr unterhaltsam.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 24.10.2016 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1495
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Karl May, Wallace und Co. waren meiner Meinung nach eine Realitätsflucht für die Deutschen, weil man 15 bis 20 Jahre nach dem Krieg, eher in eine schöne Traumwelt eintauchen wollte, insofern ist es sehr interessant, dass dann die neue Generation, die die Schrecken und das Nachkriegs Deutschland nicht mehr kannte, ganz andere Werte verfolgte.
Auf jeden Fall ist Jungs Sicht nicht nur interessant, sondern für die damalige Zeit maßgeblich.
unterhaltsam.

Das mit der sogenannten "Realitätsflucht" trifft im Grunde viel mehr auf die damaligen Heimatfilme zu (Schlager und Revuefilme ausgenommen, weil das keine Heimatfilme sind), die zudem besonders in den 50er Jahren Hochkonjuktur in Deutschland/Österreich hatten und der 2 Weltkrieg noch viel mehr in Erinnerung war, als bei den späteren Karl May, Wallace & Co. Filmen. Meiner Ansicht nach, passt das irgendwie nicht so recht zu den von Herrn Jung und Dir angesprochenen Filmen :boys_0137:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 24.10.2016 13:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Karl May, Wallace und Co. waren meiner Meinung nach eine Realitätsflucht für die Deutschen, weil man 15 bis 20 Jahre nach dem Krieg, eher in eine schöne Traumwelt eintauchen wollte, insofern ist es sehr interessant, dass dann die neue Generation, die die Schrecken und das Nachkriegs Deutschland nicht mehr kannte, ganz andere Werte verfolgte.
Auf jeden Fall ist Jungs Sicht nicht nur interessant, sondern für die damalige Zeit maßgeblich.
unterhaltsam.

Das mit der sogenannten "Realitätsflucht" trifft im Grunde viel mehr auf die damaligen Heimatfilme zu (Schlager und Revuefilme ausgenommen, weil das keine Heimatfilme sind), die zudem besonders in den 50er Jahren Hochkonjuktur in Deutschland/Österreich hatten und der 2 Weltkrieg noch viel mehr in Erinnerung war, als bei den späteren Karl May, Wallace & Co. Filmen. Meiner Ansicht nach, passt das irgendwie nicht so recht zu den von Herrn Jung und Dir angesprochenen Filmen :boys_0137:



Na ja, Karl May, Wallace und Co. waren die Ausläufer dieser Realitätsflucht aus den 50er Jahren Heimatfilmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016 08:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
Gestern habe ich mir MÄDCHEN MÄDCHEN zum zweiten mal angesehen und bin schon verwundert, dass die Spielzeit zum wiederholten mal wie im Flug verging. Das ist schon ein Film von besonderem Wert, den vermutlich wenige wirklich schätzen können. Meiner Meinung nach ist es mutig von Subkultur diesen wunderschönen Film zu veröffentlichen und für Liebhaber des Besonderen zugänglich zu machen. Wenn ich die Wunschlisten der Filmfans in den Foren betrachte, dann läuft es letztendlich meist auf Filme im Bereich Horror, Thriller, Sex and Crime hinaus und um den Absatz der Veröffentlichungen zu sichern, gehen die Labels selbstverständlich auf dem Markt ein.
Deswegen erwähne ich nochmals "den Mut" von Subkultur uns ein solches Werk zugänglich zu machen, mit einem Treatment, das seinesgleichen sucht.

Während der Zweitsichtung fühlte ich mit in verschiedenen Szenen, verschiedenen Kameraeinstellungen und einer gewissen Emotion, die der Film rüberbringt, immer mal wieder an Antonio Pietrangeli`s ein Jahr zu vor gedrehtem Meisterwerk "Ich habe sie gut gekannt" erinnert.
Da beide Filme letztendlich grundverschieden sind, war ich mir nicht sicher ob nur ich, einige Ähnlichkeiten sehe.
Nach dem Lesen des sehr guten Booklets wurde ich dann tatsächlich im Text bestätigt, weil der Verfasser ebenfalls eine Nähe zu Antonio Pietrangeli sieht, was mich somit in meiner Annahme bestätigt hat.
Da Subkultur direkt mit Roger Fritz Kontakt hat, könnte man ihn vielleicht mal fragen ob er Antonio Pietrangeli`s "Ich habe sie gut gekannt" zu vor gesehen hat? Das würde mich echt interessieren.
Beide Filme sind zwar nicht vergleichbar aber etwas haben sie auch wieder gemeinsam, auch wenn "Ich habe sie gut gekannt" in einer ganz anderen Kategorie schwebt.
Vielleicht ist dies die Gelegenheit den Blu-ray Wunsch "Ich habe sie gut gekannt" an Subkultur zu richten,
denn nach den bisherigen Veröffentlichungen des Labels sah ich keinen Sinn darin.
Nach Mädchen Mädchen hat sich das aber nun zum meinem Verwundern geändert.

Hier sage ich gerne Danke für diese schöne Veröffentlichung, weil sie sicher nicht auf den schnellen Euro schielt. Da gibts einfach andere Filme um den großen Reibach zu machen. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2016
Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Schön, wenn der Film euch überrascht und zu Zweitsichtungen anregt.

In Sachen Bonusmaterial war es bisher unsere beste EDV-VÖ. Bis auf die quietschenden Stühle im Werkstattkino bin auch ich sehr zufrieden.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016 19:18 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 471
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Bei mir ist die Zweitsichtung für November geplant. Allerdings werde ich nochmal die Version mit dem "Schild" anschauen und auf die andere Version völlig verzichten :mrgreen:
Die nächste EDV toppt dann ja wahrscheinlich nochmals den Umfang des Bonusmaterials. Wobei mir aber der Film wichtiger ist als der Umfang des Bonus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 512
Geschlecht: nicht angegeben
Jetzt ist auch ein sehr gutes Review aufgetaucht
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Aber schon sehr bizarr das die erste offizielle Besprechung dieser wundervollen VÖ ausgerechnet aus den USA kommt,
während hier eigentlich nichts passiert.

wuthe57 hat geschrieben:
Die nächste EDV toppt dann ja wahrscheinlich nochmals den Umfang des Bonusmaterials. Wobei mir aber der Film wichtiger ist als der Umfang des Bonus.


Ich glaube mittlerweile, der Klett wird wohl so einiges toppen, nicht nur in der EDV.
Kann es eh kaum noch aushalten.
Ist schon wieder so unglaublich ruhig geworden, was immer dann so war, wenn eine neue Info bevorsteht.
Die Mimosen bei Subkultur haben uns doch garantiert noch nicht alles verraten. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 6 - MÄDCHEN MÄDCHEN - September 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016 22:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11751
Geschlecht: männlich
wuthe57 hat geschrieben:
Bei mir ist die Zweitsichtung für November geplant. Allerdings werde ich nochmal die Version mit dem "Schild" anschauen und auf die andere Version völlig verzichten :mrgreen:
Die nächste EDV toppt dann ja wahrscheinlich nochmals den Umfang des Bonusmaterials. Wobei mir aber der Film wichtiger ist als der Umfang des Bonus.



Die Paragraphen doch der einzige Unterschied oder?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 96 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker