Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.02.2017 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1169
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Weihnachten kommt's DICK!

Bild

Jeder Filmfan kennt sein Gesicht, doch nur wenige kennen seinen Namen und kaum einer seine Geschichte:
Die Geschichte eines ehrgeizigen Autors, der zufällig Schauspieler wurde und heute der König aller amerikanischer Charakterdarsteller ist!
Dick Miller teilte sich die Leinwand mit Giganten wie Jack Nicholson, Robert De Niro und Arnold Schwarzenegger, doch er stahl allen die Show!
Er arbeitete mit den größten Regisseuren der Welt, darunter Martin Scorsese, James Cameron, Joe Dante, Roger Corman und Sam Fuller.
Für diese Dokumentation gewährte Dick Miller Filmemachern erstmals Einblick in sein Leben und seine Karriere.
Gemeinsam mit Freunden und Weggefährten erzählt er seine unglaubliche Geschichte.
Nach diesem Film kennen Sie Dick!

Technische Daten BD:

Bild: 1.85:1 (1080p)
Ton: Englisch DTS HD MA 5.1 + Stereo
Untertitel: Deutsch und Englisch
Laufzeit: 91 Minuten

Technische Daten DVD:

Bild: 1.85:1 (16:9 anamorph)
Ton: Englisch Dolby Digital 5.1 + 2.0
Untertitel: Deutsch und Englisch
Laufzeit: 88 Minuten

Extras:

- Interview mit Rick Baker
- Crowdfunding Video
- Trailer
- Dick Millers persönliche Privatfilme
- Premiere in LA: mit Interviews von Dick und Lainie Miller, Elijah Drenner, Roger Corman u.v.a.

Perfekt zur Weihnachtszeit gibt's die dicke Weihnachtsedition bei uns im Shop.

- Reprint des Originaldrehbuchs von WAR OF THE SATELLITES (mehr als 90 Seiten, englische Sprache)
- Reprint von 4 authentischen US Lobby Cards von WAR OF THE SATELLITES


Limitiert auf weihnachtliche 150 Stück

Bild

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 17:14 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 706
Geschlecht: nicht angegeben
ENDLICH!

:girldanke:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 19:15 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 472
Geschlecht: nicht angegeben
Au ja, die dicke Edition nehm ich mit.
Dachte schon die Doku kommt einfach nicht mehr, doch jetzt sogar gleich als Combo und mit echt schönem Leckerli.

Ist War of the Satellites nicht eine der ganz wenigen Hauptrollen von Dick Miller gewesen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 633
Geschlecht: männlich
Ob da die 150 Exemplare reichen? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 19:58 
Offline

Registriert: 03.2012
Beiträge: 835
Wohnort: Haus mit Bergblick
Geschlecht: männlich
dr.freudenstein hat geschrieben:
Ob da die 150 Exemplare reichen? :?


Limitiert sind doch nur die Beigaben. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 20:40 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 421
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
So eindeutig sieht das für mich aber nicht aus. Oder kommt 2017 eine Edition ohne Beigaben. Keine Ahnung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 08.11.2016 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1169
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Keine Sorge. Die limitierte Auflage mit Drehbuch und Lobby Cards ist eine exklusive Edition für Sammler.

Natürlich kommt die Doku als BD/DVD Combo auch parallel einzeln raus.
Unser Vertrieb hat alle Daten dazu vorliegen.

Wer kein Interesse an den zusätzlichen Gimmicks hat, aber die Doku haben möchte, wird ganz bestimmt in den kommenden Tagen
reichlich Bestellmöglichkeiten erhalten.

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 09.11.2016 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5065
Geschlecht: männlich
Auf der Facebook-Seite von BENJO MEDIA (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) gibt es eine kleine Verlosung und die Chance auf eine der begehrten Weihnacht-Editionen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 09.11.2016 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 360
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Auf der Facebook-Seite von BENJO MEDIA (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) gibt es eine kleine Verlosung und die Chance auf eine der begehrten Weihnacht-Editionen.

Da ich kein Facebook-Konto mein Eigen nenne, teile ich diesen Post hiermit öffentlich.
Diskriminierend, dass 90% der Gewinnspiele hier mit Facebook verknüpft sind :D

Die Doku schaut aber gut aus, habe erst vor kurzer Zeit nochmal Planet der toten Seelen gesehen (War of the Satellites) was vermutlich eine seiner wenigen Hauptrollen war? Mehr weiß ich dann wohl nach der Doku ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 14.11.2016 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 806
Geschlecht: nicht angegeben
Dick Miller's Karrierehöhepunkt war m. E. die Hauptrolle in dem sehr gelungenen A BUCKET OF BLOOD (Das Vermächtnis des Prof. Bondi) von Roger Corman aus dem Jahre 1959.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 15.11.2016 10:33 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 472
Geschlecht: nicht angegeben
Mittlerweile wird auch die Ausgabe ohne Büchlein gelistet

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 14.12.2016 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 633
Geschlecht: männlich
Der Film lag heute im Briefkasten. Die Gimmicks sind prima, werde heute Abend die Doku goutieren...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 15.12.2016 01:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: männlich
An den hab ich gar nicht mehr gedacht! :shock:
Dann liegt der bestimmt (hoffentlich) morgen in der Packstation. Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 15.12.2016 13:10 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 472
Geschlecht: nicht angegeben
Mein Weihnachtsdick lag gestern auch im Briefkasten.

Wirklich sehr edles Paket. Komm leider erst am Wochenende zur Sichtung :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: That Guy Dick Miller - 16. Dezember 2016
BeitragVerfasst: 16.12.2016 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 633
Geschlecht: männlich
Wow! Was für eine prima Dokumentation! Nicht nur, dass meine Filmwunschliste nun um ein paar weitere Filme reicher wurde (ich brauche unbeding TNT JACKSON und HOLLYWOOD BOULEVARD!), die Dokumentation gibt auch einen guten Überblick über den Aufstieg des Independent Films seit den 50er Jahren bis zu seinem Niedergangin den 80er, 90er Jahren, als die großen Studios die Kinos für ihre Blockbuster "reservierten" und unabhängige Filmemacher kaum noch Möglichkeiten hatten, ihre Filme einem größeren Publikum zu präsentieren.

Dick Miller ist wirklich ein sympathischer Typ, stets zu Späßen aufgelegt. Mit seiner Frau Lainie bilden sie ein Duo wie weiland Walter Matthau und Jack Lemmon, immer wieder, wenn einer der beiden interviewt wird, kommt aus dem Off ein Spruch dazwischengefunkt, was die Dokumentation noch amüsanter macht. Wie in den Filmen selbst antwortet Dick stets mit einen Augenzwinkern. Die Interviews der einzelnen Personen aus Dicks Lebensumfeld werden, um einerseits Wiederholungen zu vermeiden, andererseits um eine Gegenposition zu setzen, ineinandergeschnitten, das führt für den Nichtnativspeaker zu einer leichten Überforderung beim schnellen Mitlesen der Untertitel, zumal aufgrund des großen Materials an zu verwertendem Film des Öfteren im Splitscreenverfahren gearbeitet wird. Das Verarbeiten des Lesens der rasch vorbeifliegenden Untertitel bei gleichzeitigem Betrachten zweier, manchmal sogar dreier Filmereignisse überforderte mein kleines Hirn das ein oder andere Mal, zum Glück gibt es die Rückspultaste, von der ich einige Male Gebrauch gemacht habe. Am besten, man konzentriert sich bei erster Sichtung auf den Inhalt und goutiert beim zweiten Betrachten die Bilder.

Ein dickes Plus verdient sich die Dokumentation damit, dass neben den guten, aber oft leider viel zu kurzen Filmausschnitten (waren die Rechte für längere Szenen zu teuer oder lag es an der schier unendlichen Filmzahl, die Dick in seinem Leben abgedreht hat?) sehr viele private Super-8-Aufnahmen verwendet wurden. Man sieht Dick mit seiner Frau am heimischen Swimmingpool, beim Barbeque oder im Urlaub auf Hawaii beim Schnorcheln und gleichzeitig viele Aufnahmen bei Späßen am Set, Dick hat sehr viel mit seiner Kamera aufgenommen. Diese privaten Szenen wird man wohl in keiner anderen Filmdoku sehen können und macht diese Dokumentation zu einer wahren Schatzkiste! Die Aufnahmen von Dick, der mit einem Tiger schmust und einen Elefanten vis-a-vis am Rüssel krault, sind im Bonusmaterial vollständig enthalten.

Natürlich fehlen die Anekdoten auch nicht, die interessanteste wird allerdings erst im Bonusmaterial offenbart, nämlich wie Dick erfuhr, dass seine Rolle aus dem Film Pulp Fiction herausgeschnitten wurde. Dies wirft doch ein trübes Licht auf Quentin Tarantino und ist einer der dicksten filmischen Nackenschläge, die Dick ertragen musste. Auch ein weiterer wird im Film gezeigt: Sein Name als Autor wurde aus dem Jerry-Lewis-Film WHICH WAY TO THE FRONT? getilgt, erst vor Gericht musste er sich den Credit erstreiten.

Die persönliche Geschichte wird - Dank seiner beiden Brüder - nicht ausgelassen, stellt aber dankenswerterweise keinen Schwerpunkt der Dokumentation dar, diese konzentriert sich auf sein filmisches Schaffen. Auch seine Arbeit als Drehbuchautor und als Zeichner (Dick Miller ist ein begnadeter Zeichner, der seine alten Bilder inzwischen gut verkauft - die Bilder sind wirklich klasse! Eine Filmrolle - als Gerichtszeichner - bekam er nur durch den Umstand, dass er innerhalb von 2 min einen Menschen portraitieren kann, wer hätte das vermutet???) würdigt die Dokumentation.

Abgerundet wird das schöne Filmpaket mit ein paar hübschen Bildern und dem farbigen Reprint des Originaldrehbuchs von WAR OF THE SATELLITES mit den handschriftlichen Änderungen Dick Millers - wow! Dazu kommt die Ankündigung, dass Subkultur die Filme MADMAN, SPIDER BABY mit Lon Chaney Jr. und die BLOOD SPATTERED BRIDE bringt! Filmfan, wat willst'e mehr???

10 / 10 Punkten! Mit Recht!

Bleibt nur noch zu sagen: "BITE the monkey!" (Zitiert aus der wohl lustigsten Anekdote)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker