Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.09.2018 01:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 10
Wohnort: Home is where the heart is.
Geschlecht: männlich
Bild
Deutschland/Italien 1972

Eine Dieter Geissler - Carlo Ponti Produktion

Darsteller: Marcello Mastroianni, Sydne Rome, Hugh Griffith, Guido Alberti, Gianfranco Piacentini, Dieter Hallervorden


Logan5514 hat geschrieben:
Ich muss gestehen, dass ich "Was?" nicht gesehen habe, das aber auch einer der Titel ist, die eher unten auf der Liste der zu sichtenden Filme steht.


Allerdings bin ich nach einer Sichtung von "Was?" eher skeptisch, was Roman "wie die war erst 13?" Polanski angeht.
Mit der in "Was?" anzutreffenden (und meiner Meinung nach misslungenen) Mischung aus Humor, Thriller und Mystery,
gepaart mit oberflächlicher Pseudo-Reflektiertheit hat Roman Polanski sich bei mir ein wenig ins Aus katapultiert.
Stichwort: "Das hier ist nur ein Film", oder so ähnlich. :cry: Schon ein wenig ärgerlich.
"Ekel" hingegen habe ich in guter Erinnerung (ist aber schon einige Jahre her).

_________________
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 und 10
Ich wünsche angenehme Träume!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8816
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Ich muss gestehen, dass ich "Was?" nicht gesehen habe, das aber auch einer der Titel ist, die eher unten auf der Liste der zu sichtenden Filme steht.

Papperlapapp, WAS? ist absolut klasse! Man muss nur den richtigen Humor mitbringen, dann geht das Ding steil. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
"WAS?" ist echt voll der Mist. Am Anfang fand ich noch ganz absurd-lustig, dann hat sich das Ding aber echt schnell in Aus geschossen. Als "ich muß mich ablenken, weil meine Frau von der Manson Family umgebracht wurde", bitte. Zugestanden.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
"WAS?" ist echt voll der Mist. Am Anfang fand ich noch ganz absurd-lustig, dann hat sich das Ding aber echt schnell in Aus geschossen. Als "ich muß mich ablenken, weil meine Frau von der Manson Family umgebracht wurde", bitte. Zugestanden.

Also ich habe den Streifen in guter Erinnerung behalten! Aber unser Geschmack scheint wahrlich nicht der gleiche zu sein! Hm, findest Du nicht auch die doofe Ausreißerin Biggi ganz toll?? Da kann ich Dich nur zitierten: >Als "ich muß mich ablenken, weil meine Frau von der Manson Family umgebracht wurde"<, bitteschön! Hihi!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4991
Geschlecht: männlich
Auch wenn es etwas off-topic ist: Kann man "Was?" mit irgendeinem Film vergleichen?

Um es schon mal vorweg zu nehmen: Diese italienischen Komödien, die Chet immer aus dem Hut zaubert bringen mich zum brechen - Sowas erwartet mich aber nicht, oder? Allerdings hat der Film auf der Pro-Seite wieder Marcello Mastroianni... Wobei der auch in diesen grausigen Komödien mitgespielt hat... Ich bin überfordert. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 20:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Auch wenn es etwas off-topic ist: Kann man "Was?" mit irgendeinem Film vergleichen?

Um es schon mal vorweg zu nehmen: Diese italienischen Komödien, die Chet immer aus dem Hut zaubert bringen mich zum brechen - Sowas erwartet mich aber nicht, oder? Allerdings hat der Film auf der Pro-Seite wieder Marcello Mastroianni... Wobei der auch in diesen grausigen Komödien mitgespielt hat... Ich bin überfordert. :?


Uiuiu, da bringst du etwas durcheinander ;)

Ja Mastroianni war in vielen Komödien dabei, aber in den Guten ;)

Nicht in den Spezial Dingern die Chet manchmal ausgräbt :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4991
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Auch wenn es etwas off-topic ist: Kann man "Was?" mit irgendeinem Film vergleichen?

Um es schon mal vorweg zu nehmen: Diese italienischen Komödien, die Chet immer aus dem Hut zaubert bringen mich zum brechen - Sowas erwartet mich aber nicht, oder? Allerdings hat der Film auf der Pro-Seite wieder Marcello Mastroianni... Wobei der auch in diesen grausigen Komödien mitgespielt hat... Ich bin überfordert. :?


Uiuiu, da bringst du etwas durcheinander ;)
Ja Mastroianni war in vielen Komödien dabei, aber in den Guten ;)
Nicht in den Spezial Dingern die Chet manchmal ausgräbt :lol:


Also ich finde selbst diese hier schrecklich. Sind das etwas schon die guten :o


Aber ich glaube wir entfernen uns etwas vom Thema... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 20:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja wir entfernen uns... Genau das sind die guten... ;) Ich finde der Marcello ist ein toller Schauspieler ;)

Die Schlechten ist sowas wie das hier: komodien-f9/die-truben-tassen-der-stube-nando-cicero-t3357.html

Zurück zum Polanski, den Film kenne ich noch nicht, würde ich aber auch gerne mal sehen ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 14.08.2012 22:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3695
Geschlecht: männlich
WAS? muss ich hier lesen??? :o :evil:

chakunah_2072 hat geschrieben:
"WAS?" ist echt voll der Mist. Am Anfang fand ich noch ganz absurd-lustig, dann hat sich das Ding aber echt schnell in Aus geschossen. Als "ich muß mich ablenken, weil meine Frau von der Manson Family umgebracht wurde", bitte. Zugestanden.

Unsinn! WAS? ist ganz große Klasse. Mein Lieblings-Polanski und gleichzeitig wohl auch der allgemein unterschätzteste ("Ist ja nur alberner Erotikklamauk...") Ha! Von wegen - der Film ist viel mehr! :mrgreen:. Ist auch ne bisschen andere Schiene als die Italo-Klamotten, die ich so gerne ausgrabe. ;)

@Logan: CASANOVA 70 hast du auch gesehen? Hat dir nicht gefallen? Dann besteht auf diesem Sektor wohl wirklich nicht mehr viel Hoffnung.

WAS? liegt jedenfalls schon lange zum Auffrischen bereit - von mir aus auch gerne als Kollektivglotzen/Film des Monats (whatever), falls Interesse besteht. :?:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 15.08.2012 02:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ja seht euch nochmal WAS? an... der Film ist doch so Kneifzange, forciert und nicht lustig, dazu noch elend Misogyn ohne das irgendwie auf die Kette zu kriegen. Für einen geradlinigen Sexer ist er viel zu überkonstruiert, für eine Parodie wirkt er zu unentschlossen und für eine Satire ist er viel zu opportunistisch. Am Ende wird dann noch mit der "hahaha" Fahne gewinkt? Ich denke wir brauchen einen Thread dazu, ich verstehe leider - mal wieder - überhaupt nicht, wie man das gut finden kann.
Im Kern habe ich das Gefühl, dass man hier einen spießiges Sexfilmchen mit einem konservativ gedachten "Kunstanspruch" irgendwie "rechtfertigen" wollte, was ärgerlich genug ist. Der Film dümpelt vor sich hin, nachdem man einmal gemerkt hat wie der Hase läuft, wirkt auch nichts mehr skurill, sondern man langweilt und schleppt sich nur noch von Szene zu Szene (im Bestfall kommt noch ein müdes Ärgern). Das Ende ist dann wirklich nochmal sowas egalisierend. Sich ernsthaft darüber aufzuregen, dass man hier als Zuschauer scheinbar für unfassbar dumm verkauft werden soll, schafft man wahrscheinlich gar nicht mehr.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 15.08.2012 03:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8816
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ja seht euch nochmal WAS? an... der Film ist doch so Kneifzange, forciert und nicht lustig, dazu noch elend Misogyn ohne das irgendwie auf die Kette zu kriegen.

Das gleiche könnte ich auch über DICH sagen, du Sack! :P ;)

Wo du immer deine Misogynie hernimmst, finde ich faszinierend. Gib's doch einfach zu: Du magst den Film nicht, weil Didi Hallervorden darin vorkommt... nein, Quatsch, wäre bei einem Kollektivglotzen von WAS? dabei!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 15.08.2012 03:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
TRAXX hat geschrieben:
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ja seht euch nochmal WAS? an... der Film ist doch so Kneifzange, forciert und nicht lustig, dazu noch elend Misogyn ohne das irgendwie auf die Kette zu kriegen.

Das gleiche könnte ich auch über DICH sagen, du Sack! :P ;)

Wirklich nicht schlecht, ich mußt laut losjauchzen wegen dem Spruch. Echt.

TRAXX hat geschrieben:
Wo du immer deine Misogynie hernimmst, finde ich faszinierend. Gib's doch einfach zu: Du magst den Film nicht, weil Didi Hallervorden darin vorkommt... nein, Quatsch, wäre bei einem Kollektivglotzen von WAS? dabei!

Sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich "Patrick lebt!" total gut finde? Und Blaubart? Und Biggi? Es liegt also nicht per-se nicht an irgendwelcher Misogynie (oder dem Gemeinhin gern gebrachten Vorwurf selbiger) sondern vielmehr daran wie man das Ganze anpackt. Ich finde zum Beispiel wenig Beispiele für vorgeblich ach-so-schlimme Misogynie eines Fulci. Das WAS? jetzt aber übelste Chauvi-Scheisse ist, da muß man doch keine 2cm weit gucken. Wenn es noch um ein ekelhaftes Menschenbild und gewisse "-ismen" gehen soll. Ich habe letztlich wieder "Braveheart" gesehen. Harter Tobak, meine Fresse.

Zurück zum Thema: Ich finde WAS? aus den genannten Gründen einfach mistig. Bin aber gerne zu Diskussion über meinen Standpunkt bereit.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 15.08.2012 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4991
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
@Logan: CASANOVA 70 hast du auch gesehen? Hat dir nicht gefallen? Dann besteht auf diesem Sektor wohl wirklich nicht mehr viel Hoffnung.


Es tut mir Leid lieber Chet, aber den fand ich auch richtig doof.
"Gestern, Heute & Morgen" fand ich noch ganz okay, aber das ich den noch mal sehen muss... Ne!

Ich glaube aber auch, dass das einfach am Humor an sich liegt - Ich muss da nicht mal schmunzeln. Ist mir alles zu fern... irgendwie...

Bei mir im Ranking liegen italienische/ französische Komödien so ziemlich auf einer Höhe mit Sandalenfilmen :o
Noch schlimmer finde ich nur noch EuroSpy :mrgreen:

---

Ich werde mir jetzt dann mal die DVD zu "Was?" ordern. Und dann bin ich ja mal gespannt! Ihr misogynen Säcke! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 16.08.2012 20:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3695
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:

TRAXX hat geschrieben:
Wo du immer deine Misogynie hernimmst, finde ich faszinierend. Gib's doch einfach zu: Du magst den Film nicht, weil Didi Hallervorden darin vorkommt... nein, Quatsch, wäre bei einem Kollektivglotzen von WAS? dabei!

Sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich "Patrick lebt!" total gut finde? Und Blaubart? Und Biggi? Es liegt also nicht per-se nicht an irgendwelcher Misogynie (oder dem Gemeinhin gern gebrachten Vorwurf selbiger) sondern vielmehr daran wie man das Ganze anpackt. Ich finde zum Beispiel wenig Beispiele für vorgeblich ach-so-schlimme Misogynie eines Fulci. Das WAS? jetzt aber übelste Chauvi-Scheisse ist, da muß man doch keine 2cm weit gucken.


Und die Misogynie bei WAS? ist nun tatsächlich schlimmer als bei den genannten Filmen (sofern dieser Vorwurf hier überhaupt irgendwo zutrifft)? Kommt mir eher so vor, als ob du das als Grund vorschiebst, weil dir der Film halt generell nicht gefallen hat - obwohl das vielleicht ganz andere Ursachen hatte.

Ist WAS? nicht genauso Chauvi-Demontage? Mastroianni als lächerlicher Klischee-Zuhälter, im Tigerkostüm...? ;) Nur mal ein Beispiel, das ich noch in Erinnerung habe.

Naja, wie gesagt, hatte eh vor, mir den demnächst nochmal anzuschauen...


@Logan: Na wenigstens in Punkto Eurospy sind wir uns einig. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 16.08.2012 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 707
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Wer hat ne schlechte Mundhygiene? :lol: Beim Kollektivglotzen wäre ich auch dabei. Endlich mal ein Film, den ich auch da habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 16.08.2012 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Chet hat geschrieben:
Und die Misogynie bei WAS? ist nun tatsächlich schlimmer als bei den genannten Filmen (sofern dieser Vorwurf hier überhaupt irgendwo zutrifft)? Kommt mir eher so vor, als ob du das als Grund vorschiebst, weil dir der Film halt generell nicht gefallen hat - obwohl das vielleicht ganz andere Ursachen hatte.
Ist WAS? nicht genauso Chauvi-Demontage? Mastroianni als lächerlicher Klischee-Zuhälter, im Tigerkostüm...? ;) Nur mal ein Beispiel, das ich noch in Erinnerung habe.

Wieso hängt ihr euch jetzt an diesem einen Aspekt so auf? Der Film ist doch nicht deswegen bei mir so schlecht wegekommen, aber ich wollte es noch erwähnen. Ich schiebe das doch nicht als Grund vor, den Film nicht zu mögen, es kommt nur erschwerend hinzu. Ich such mir das doch auch nicht aus.

Chet hat geschrieben:
Naja, wie gesagt, hatte eh vor, mir den demnächst nochmal anzuschauen...

Ich mach da nicht mit, sorry. Bin aber echt gespannt was da so bei euch rauskommt.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 23.08.2012 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4991
Geschlecht: männlich
So, habe mir den Film eben angesehen!

Ehrlich gesagt kann ich aber (noch) nicht sagen, ob ich den Film gut oder schlecht finden soll.
Anfänglich war alles ganz lustig. Zwar verwirrend, aber lustig. Dann wurde es merkwürdig...

Marcello Mastroianni hat mir viel Freude bereitet als wahnsinniger Zuhälter am Abgrund zur völligen Auflösung und Sydne Rome war eigentlich jede Szene eine Augenweide (auch, weil sie damals noch nicht ausgesehen hat wie der Joker aus Batman).
Na ja, aber nach der "Tiger-Szene" ging es dann irgendwie bergab. Was anfänglich lustig und neu war, wurde unverständlich und ich fragte mich so langsam wo das denn alles hinführen sollte. Erst als "der Alte", dem das Anwesen gehört auf den Plan trat (und ich Didi entdeckte!) kam ich wieder zu mir und folgte der letzten halben Stunde wieder mit voller Aufmerksamkeit. Die Zwischenzeit hat mich eigentlich nur der Gedanke daran am "nicht wegnicken" gehalten, dass Sydne die ganze Zeit kein Höschen trägt ( :shock: ).

Naja, das Ende ist dann eher fad und die Schlusssequenz offenbart dann auch, was ich mir den ganzen Film über schon gedacht habe: Polanski wollte einfach mit einer heißen Hauptdarstellerin (die sich häufig entblättert) am Meer in einem großen Haus Urlaub machen und nebenbei einen Film drehen. Ich glaube nicht, dass viel Ehrgeiz hinter dem Teil steckt und man sich (wie chakunah_2072 schon sagte) einfach mal ablenken wollte.

Das tut zwar niemanden weh und im Grunde kommt hier auch jeder (irgendwie bestimmt) auf seine Kosten, aber gerade von Polanski ist man da dann doch etwas enttäuscht. Zumal man ja auch mehr hätte machen können mit dem Geld, den Schauspielern und dem Drehort.

Ich für meinen Teil behalte den Film im Hinblick auf Polanskis-Gesamtwerk im Hinterkopf als "Fingerübung mit scharfer Rome und Mastroianni mit verrücktem Fetisch".
Von Werken wie "Chinatown", "Cul-De-Sac" oder "Rosmary's Baby" ist hier rein GAR NICHTS zu spüren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 23.08.2012 00:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3695
Geschlecht: männlich
Na das klingt ja jetzt alles ein bisschen ambivalent, aber auch nicht so schlecht. ;)

Wie sieht's denn nun mit der Misogynie aus? Konntest du da was entdecken? :P :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 23.08.2012 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8816
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Von Werken wie "Chinatown", "Cul-De-Sac" oder "Rosmary's Baby" ist hier rein GAR NICHTS zu spüren.

Wieso denn auch? Polanski wollte hier sicherlich nicht eine Hardboild-Noir-Hommage oder einen okkulten Satanismus-Thriller drehen, sondern eine heiter freizügige KomödienBurlesque mit stark absurden Einschlag - und das hat er, meiner Meinung nach, verdammt gut hinbekommen!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 23.08.2012 00:37 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3695
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Von Werken wie "Chinatown", "Cul-De-Sac" oder "Rosmary's Baby" ist hier rein GAR NICHTS zu spüren.

Wieso denn auch? Polanski wollte hier sicherlich nicht eine Hardboild-Noir-Hommage oder einen okkulten Satanismus-Thriller drehen, sondern eine heiter freizügige KomödienBurlesque mit stark absurden Einschlag - und das hat er, meiner Meinung nach, verdammt gut hinbekommen!

Eben! Völlig anderes Genre! Aber Komödien werden ja häufig sowieso nicht für voll genommen. Man muss sich nur mal die üblichen Bestenlisten anschauen, und darauf achten, was fast immer fehlt. ;)

"Alice im Wunderland" ist ja eine im Zusammenhang mit dem Film auch oft gebrachte Referenz. Wie ich finde, keinesfalls unplausibel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 23.08.2012 01:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4991
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Von Werken wie "Chinatown", "Cul-De-Sac" oder "Rosmary's Baby" ist hier rein GAR NICHTS zu spüren.

Wieso denn auch? Polanski wollte hier sicherlich nicht eine Hardboild-Noir-Hommage oder einen okkulten Satanismus-Thriller drehen, sondern eine heiter freizügige KomödienBurlesque mit stark absurden Einschlag - und das hat er, meiner Meinung nach, verdammt gut hinbekommen!


So meinte ich das doch auch nicht - Dann hätte ich sicherlich andere Komödien (Tanz der Vampire, etc.) aufgeführt.
Ich meinte das im Bezug auf den Feinsinn, das Gefühl für Figurenzeichnung, die Kraft, den Elan, das Engagement,... die Qualität anderer Polanski-Filme.

"Was?" wirkt auf mich spontan und ohne gut durchdacht zu sein. Im Volksmund auch "runtergekurbelt" genannt.
Es wird einfach zu viel verprasst und zu viel in den Sand gesetzt.

Das Ende macht es doch völlig klar:
"Warum fährst du?"
"Damit der Film zu Ende ist!"

Damit einfach der Spaß auch mal ein Ende hat - Quasi, weil man gemerkt hat, 'es ist jetzt genug'.

Ich will ja gar nicht sagen, dass "Was?" scheiße ist. Aber im direkten Vergleich mit Polanskis Meisterwerken (s.o.) stinkt der Film doch völlig ab.
Als kleine Komödie zwischendurch (auch wenn ich kein einziges mal gelacht habe) taugt der Film sicherlich gut, aber ich lasse ihn nur im Schrank, damit das Ziel alle Polanski-Filme im Schrank zu haben nicht durch Starrsinn meinerseits ein jähes Ende findet ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 27.10.2013 12:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Schwieriger Film, sehe es etwas wie Logan, finde ihn aber nicht so schlecht...
Der größte Pluspunkt da sind sich wohl alle einig dürfte Sidney Rome ohne Höschen sein :lol:
Mal ehrlich wäre die Sidney nicht ein bisschen als Blondchen angelegt gewesen hätte das ganze auch nicht funktioniert. Welche normale Frau wäre länger als ne Stunde in diesem Komischen haus geblieben :lol:
Nonsens am laufendem Band, dazu viel Nackte haut, mehr wollte Polanski wohl nicht zeigen!
Das zeigt uns ja die schon zitierte End Szene...

"Du sollst warten!"
"Ich kann nicht"
"Warum nicht?"
"Weil sonst dieser Film nicht zu Ende geht!"
"Welcher Film denn?"
" Dieser Film, wir spielen doch in einem Film"
"Was?"
"Ganz recht, Was?!"
"Welcher Film?"
"Was?, das ist der Titel dieses Films!"

Das zeigt das alles nicht zu ernst genommen werden sollte.
Toll waren natürlich ab und an herrliche Bilder, war eine tolle Location!
Die Darsteller waren auch sehr sehr gut!
Einiges war zum Lachen, anderes einfach nur albern und vieles zu zusammenhangslos...
Ich sage da einfach berieseln lassen von dem Film und gut ist es ;)
Wohl wieder einer dieser Filme an dem sich die Geister scheiden...
Gibt schon einige brilliante Szenen, aber das Gesamtbild stimmt nich so ganz :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 02.11.2013 17:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3695
Geschlecht: männlich
Wie reggie, jetzt kommst du hier auch noch mit so ner eher ambivalenten Einschätzung? :( Langsam weiß ich nicht mehr, was mit euch los ist...

Wird Zeit, dass ich mir den Film noch einmal ansehe, und euch dann erkläre, was daran so gut ist! :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 03.11.2013 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 306
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Wie reggie, jetzt kommst du hier auch noch mit so ner eher ambivalenten Einschätzung? :( Langsam weiß ich nicht mehr, was mit euch los ist...

Wird Zeit, dass ich mir den Film noch einmal ansehe, und euch dann erkläre, was daran so gut ist! :mrgreen:


:jc_doubleup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 30.11.2014 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6634
Geschlecht: nicht angegeben
Also dieser Polanski ist schon ein sehr seltsamer Typ.
Nachdem TANZ DER VAMPIRE für mich eine Gurke von kaum zu unterbietender Schwachsinnigkeit war, so ist dieser Film ungefähr doppelt so gut, womit er sich aber auch nur im guten Durchschnitt bewegt.
Es ist ein sehr gewöhnungsbedürftiger Film, denn vieles an dem Film wirkt tatsächlich schlecht durchdacht und zusammenhanglos, witzige Szenen sind da rar gesäht, wenngleich der Film ein wenig erträglicher war, als TANZ DER VAMPIRE.
Zum Lachen war mir aber trotzdem nie, also als gute Komödie geht der auch nicht durch, aber von Kunst ist doch hier auch keine Spur, warum steht der also dann im Art of Cinema-Bereich?
Anfangs fand ich ihn noch ganz witzig, aber je länger der Film dauert, desto zäher wird das ganze und irgendwann waren die Italo-Gesichter, die einem zwischendurch immer wieder begegnen, das einzige, was mich davon abhielt, den Film abzubrechen.
Italien ist hier nämlich mit einer Menge Leute vertreten, wie z.B. Guido Alberti, Pietro Tordi und Romolo Valli.
Weiters erwähnenswert ist der Gastauftritt von Alvaro Vitali als Maler.
Musikalisch wird nur Klassik geboten, wovon ich nicht sehr viel halte.

Fazit: Polanski ist wohl nicht meins.
5,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WENN KATELBACH KOMMT... - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 30.11.2014 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 75
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:
Ich muss gestehen, dass ich "Was?" nicht gesehen habe, das aber auch einer der Titel ist, die eher unten auf der Liste der zu sichtenden Filme steht.

Papperlapapp, WAS? ist absolut klasse! Man muss nur den richtigen Humor mitbringen, dann geht das Ding steil. 8-)


Abgefahren, amüsant, absurd. :jc_doubleup: :jc_doubleup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 05.02.2015 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 573
Geschlecht: nicht angegeben
aaah..... einer meiner Lieblinge :).
Der ist für Fortgeschrittene. Storytelling steht im Hintergrund. Kreativität und Talent im Vordergrund.

'Ich brauch mal ne Auszeit, will aber nen Film drehen. Bei Dir im Haus? Klasse. Da kriegen wir schon was hin...'
Wer kann sowas schon :). Monsieur Polanski.

Einer der besten Sommerfilme überhaupt. Empfehle Kinobesuch bei 32 Grad :).
Die Hitze kommt fast schon von der Leinwand herab.

Mit hätte es da im Haus gefallen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 30.06.2016 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6634
Geschlecht: nicht angegeben
Wieder einmal lässt ein Trailer einen Film besser wirken, als er tatsächlich ist:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 30.06.2016 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 573
Geschlecht: nicht angegeben
Nix.
WAS? ist mein Lieblingssommerfilm. Sexy, osteuropäisch & italienisch. Spitzenmischung.Für Leut' denen STORY nicht so wichtig ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WAS? - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 30.06.2016 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8816
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Nix.
WAS? ist mein Lieblingssommerfilm. Sexy, osteuropäisch & italienisch. Spitzenmischung.Für Leut' denen STORY nicht so wichtig ist.

Absolut!
Ich find den mittlerweile auch richtig toll! Hat so n schräg absurden Humor - ich mag das! Und das Setting ist Hammer!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker