Dirty Pictures
http://dirtypictures.phpbb8.de/

OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua
http://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=12&t=9580
Seite 1 von 1

Autor: sid.vicious [ 14.08.2015 18:10 ]
Betreff des Beitrags: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Bild


Originaltitel: Jiang Tou​
Herstellung: Hongkong, 1975
Regie: Ho Meng-Hua
Darsteller: Ti Lung, Loh Lieh, Lily Li Li-Li, Ku Feng, Tanny Tien Ni, Ku Wen-Chung
Genre: Horror
Laufzeit: ca. 96 Min.
Freigabe: Deutschland: Ungeprüft





Shan Chien Mi ist ein Voodoozauberer der sein Wissen zum Zweck des finanziellen Gewinns einsetzt. Viele Menschen mit Liebeskummer kommen zu ihm und erbitten die Liebe oder den Tod eines Anderen. Für Shan Chien Mi kein Problem… jedenfalls solang die Kasse stimmt. Eines Tages taucht eine reiche Dame namens Mrs. Zhou auf…

Die Shaw Brothers und Horror? Geht das? Warum nicht. DAS OMEN DES BÖSEN ist ein gutes Beispiel, welches in ordentlicher Weise die Vielseitigkeit der Shaw Brothers demonstriert. Von Vergleichen mit Martial Arts- wie Wuxia-Filmen aus dem Hause Shaw bitte ich dringend: Abstand zu nehmen. Dieses würde auf das altbekannte Äpfel / Birnen Thema hinauslaufen. DAS OMEN DES BÖSEN hat nichts mit Handkantenschlägen und Schwertkämpfen zu tun. Es handelt sich schlicht und einfach um einen Horrorfilm.

​Mit dieser Marschroute trumpft der Film gerade in seiner Anfangsphase auf. Denn dort werden klassische Elemente des Horrorfilms mit einer (für die Mitte der 70er Jahre) erwarteten Freizügigkeit, zu einem passablen Cocktail gemischt. Dieser gute Auftakt mündet jedoch in viel Dialog. Dazu verlässt man die anfänglich dominierende Holzhütte im Wald um sich überwiegend im Großstadtambiente niederzulassen.

​Um dem Thema Voodoo reichlich Nährstoff zu bieten, konzentriert sich der Film auf die Dreifaltigkeit von Liebe, Eifersucht und Geldgier. Drei Themen die immer gut miteinander können und die auch beim OMEN DES BÖSEN zum Fundament werden.

​Wie bereits angesprochen, wiegt der Dialog eine ganze Menge und diversen Horrorkaspern könnte es etwas langatmig werden. Doch auch dieser Fanspezies sei gesagt, dass das letzte Drittel noch mal so richtig Gas gibt. Dabei kommen Elemente aus Friedkins EXORZIST zum Vorschein und der jeweilige Fluch wird einem Dämon gleichgestellt.

Innerhalb der Besetzungsliste macht Tanny Tien Ni als Mrs. Zhou einen guten Eindruck. Mit Boshaftigkeit kann man (zumindest im Film!) immer Bonuspunkte einfahren. Ti Lung bleibt als Xu Nuo recht blass da ihm die Rolle keine, Aufsehen erregenden Aktion zugesteht (ausgeklammert sei die bissige Aktion auf einer Baustelle).

​Fazit: Ein gelungener Shaw-Ausflug in die Gefilde von Voodoo, Exorzismus und das ewig blühende Thema: Gut gegen Böse.

Autor: Blap [ 14.08.2015 19:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

sid.vicious hat geschrieben:
​Fazit: Ein gelungener Shaw-Ausflug in die Gefilde von Voodoo, Exorzismus und das ewig blühende Thema: Gut gegen Böse.[/align][/b]


So sieht es aus! Freue mich auf Sichtung der Scheibe, die US-DVD war keine besonders gute Veröffentlichung. Bisher haben mir alle Horrorstreifen aus dem Hause Shaw sehr zugesagt, mehr davon!

Autor: sid.vicious [ 14.08.2015 21:27 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Blap hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
​Fazit: Ein gelungener Shaw-Ausflug in die Gefilde von Voodoo, Exorzismus und das ewig blühende Thema: Gut gegen Böse.[/align][/b]


So sieht es aus! Freue mich auf Sichtung der Scheibe, die US-DVD war keine besonders gute Veröffentlichung. Bisher haben mir alle Horrorstreifen aus dem Hause Shaw sehr zugesagt, mehr davon!


Da wird dir die Quali der BluRay umso mehr zusagen.

Autor: Schwiegermutterstraum [ 28.08.2015 20:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Obwohl der film mich interessiert, kann ich mich nicht durchringen ihn zukaufen ein shaw brother horror film mit ti lung klingt schon einwenig komisch .....

Autor: Teufelsanflöter [ 29.08.2015 08:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Schlag zu, cooles Dingens :D

Autor: Blap [ 31.08.2015 06:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Schwiegermutterstraum hat geschrieben:
... ein shaw brother horror film mit ti lung klingt schon einwenig komisch .....


Nein, nein! Es gibt bekanntlich einige Horrorsausen aus dem Hause Shaw, passt alles bestens! Zugreifen!

Autor: sid.vicious [ 31.08.2015 08:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Ich zitiere mal Amazon-Kunde:

Was haben sich die shaw brothers da wohl gedacht? Dieser streifen ist mit Abstand das schlechteste was ich je gesehen habe. Die Story miserabel. Ti lung mein Favorit der Studios einfach nur schlimm so etwas sehen zu müssen. Das hat mit Horror oder grusel oder Fantasie rein gar nichts zu tun .

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Diesen Mumpitz bitte nicht beachten. Der Film kann was.

Autor: Blap [ 31.08.2015 09:22 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Typisches Niveau einer Amazon-Resenzion. Dort von einem erheblichen Teil der User übrigens gern als "Rezession" bezeichnet. Passt ja ... irgendwie ... :lol: :lol:

Autor: Randolph Carter [ 31.08.2015 17:27 ]
Betreff des Beitrags: Re: OMEN DES BÖSEN - Ho Meng-Hua

Ein sehr schöner, unterhaltsamer Gruselfilm, der aber vom "Sequel" sogar noch deutlich übertroffen wird.

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software