Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.02.2018 19:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 26.11.2009 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2635
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bild

Originaltitel: Rasthaus der grausamen Puppen, Das
Herstellungsland: Deutschland/Italien
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Rolf Olsen

Inhalt:
Fünf Mädchen brechen aus dem Zuchthaus aus und hinterlassen auf ihrem Weg ins schottische Hochland, wo Bob, der Freund der Anführerin Betty, ein kleines Rasthaus betreibt, eine blutige Spur. Dort angekommen geht das Spiel um Erpressung und Mord munter weiter . . .

Quelle: ofdb.de

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 00:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1215
Geschlecht: nicht angegeben
Uncut DVD -> JETZT, SOFORT!!!!!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2635
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich habe die Cent Entertainment DVD, was soll da eigentlich genau fehlen? Mir wären jetzt beim Film keine groben Schnitte aufgefallen d.h. jedenfalls nichts wo ich an Zensur dachte, Montiert hat man das ganze natürlich schon ;) Glaube kaum, dass da nochmal was besseres kommen wird...

Wo wir dabei sind, Screenshots Cent Entertainment DVD

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1215
Geschlecht: nicht angegeben
Die habe ich auch (wie wohl fast jeder hier)...eigentlich hasse ich es ja schwammige Angaben zu machen aber ich habs irgendwo im Netz gelesen: sowohl die bisherigen TV-Ausstrahlungen als auch die DVD sollen ziemlich geschnitten sein.

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
wenns keine gewalt- oder groben handlungsschnitte sind, ists eigentlich egal (zumindest mir)...

auch ne geile anmache: "na, du kleine gewaltschnitte..." :D

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Ich finde, es sieht schon so aus als würde gerade im Final was fehen - wobei der Schnitt algemein etwas Ruppig und Ruckelig geraten ist .....

Ansonsten ein richtig unterhaltsammer Film

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 20:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
auch ne geile anmache: "na, du kleine gewaltschnitte..."


Werd ich morgen Abend mal in unsrer Dorfkneipe ausprobieren! Ich hätte jedenfalls gern ne Gewaltschnitte als Freundin... :lol:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.11.2009 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1215
Geschlecht: nicht angegeben
Ich vermute oder besser mutmaße einfach mal, dass schon ein wenig Handlung fehlt. Und da ich EXTREM auf den charmant antiquierten Gossenjargon der älteren Generation abfahre, befürchte ich, dass uns da einige unbezahlbare Dialoge vorenthalten werden...

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 28.11.2009 23:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 490
Geschlecht: männlich
Laut Lexikon des internationalen Films und dem Buch "Die Supernase" über Karl Spiehs lief der Film im Kino 96 Minuten. Demnach dürfte auf der DVD also leider einiges fehlen. Die Szenen im Gefängnis scheinen mir auch arg holprig zu sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man da die Schere angesetzt hat. Trotz der vermutlich vorhandenen Kürzungen und eher schlechten Bildqualität ist die DVD mangels Alternativen dem geneigten Fan zu empfehlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 05.01.2011 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 304
Geschlecht: männlich
Obwohl hier zu Recht vor der schlechten Qualität der DVD von Cent Entertainment gewarnt wird, habe ich mir diese bei Amazon Marketplace für 1,89 € zuzüglich 3,- € Versand bestellt.
Die DVD war LBX und hatte trotz Coverangabe von 85 Minuten, laut meinem Player (Phillips) eine Laufzeit von 100 Minuten 16 Sek!
Ich denke schon, daß es sich dabei um eine beinahe ungeschnittene Version handelt. Die Holprigkeiten sind wohl eher auf fehlende Szenen beim Rollenwechsel etc. zurückzuführen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 05.01.2011 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 638
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
MonsterAsyl hat geschrieben:
Die DVD war LBX und hatte trotz Coverangabe von 85 Minuten, laut meinem Player (Phillips) eine Laufzeit von 100 Minuten 16 Sek!
Ich denke schon, daß es sich dabei um eine beinahe ungeschnittene Version handelt. Die Holprigkeiten sind wohl eher auf fehlende Szenen beim Rollenwechsel etc. zurückzuführen.


:?: :!: :!:

Bei mir läuft diese DVD 84:27 und keine Sekunde länger!

Bist du dir ganz sicher, dass dein Player nicht vielleicht z. B. die Slideshow noch mit einbezieht? Nicht dass du am Ende noch eine neue Pressung mit der ungeschnittenen Fassung hast - oder dein Player aus irgendeinem Grund mit 22 Bildern pro Sekunde abspielt. :shock:

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 05.01.2011 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 250
Geschlecht: nicht angegeben
meine läuft auch nur knapp unter 85 min.

_________________
»Komm wir essen Opa« (Satzzeichen können Leben retten)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 06.01.2011 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Das würde mich auch mal interessieren! Bitte unbedingt noch mal prüfen!

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 06.01.2011 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 304
Geschlecht: männlich
Tach zusammen.
Also, ich habs nochmal per PC überprüft und leider hattet ihr Recht. :cry:
Der Film selber läuft nur 84:39 Minuten.
Anscheinend hat mein Plyer, aus irgendwelchen Gründen, die Trailer noch mit hinzugerechnet.
Sorry wegen des Fehlalarms. :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 06.01.2011 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Oh okay.
Das ist gleichermaßen beruhigend wie ernüchternd. ;)

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 06.01.2011 20:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4632
Geschlecht: männlich
Was sind denn eigentlich "grausem" Puppen? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 06.01.2011 20:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10490
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Was sind denn eigentlich "grausem" Puppen? :mrgreen:



:?: Wo steht dass denn, kann nichts entdecken....





























Wurde ausgebügelt! Brauch den Film auch noch unbedingt, wird sich demnächst auch mal besorgt! Allgemein alle werke von Rolf Olsen sollten besorgt werden ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 15.07.2011 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1095
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Das Rasthaus der grausamen Puppen
(The Devil's Girls)

Deutschland/Italien 1967 - Written & Directed by Rolf Olsen
Starring: Essy Persson, Helga Anders, Erik Schumann, Margot Trooger, Karin Field, Dominique Boschero...


Von Unsere tollen Tanten und Heiß weht der Wind zu Das Rasthaus der grausamen Puppen, weiter über Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, Das Stundenhotel von St. Pauli und Blutiger Freitag zu Ekstase - Der Prozeß gegen die Satansmädchen, Ein Kaktus ist kein Lutschbonbon und Starke Zeiten (und dazwischen gab's noch die zwei Shocking Asias): die Karriere des am 26. Dezember 1919 in Wien als Rudolf Knoblich geborenen (und am 3. April 1998 in München verstorbenen) Regisseurs, Drehbuchautors und Schauspielers Rolf Olsen ist wohl einzigartig im deutschsprachigen Raum. So einzigartig, daß jemand ein Buch über diesen so interessanten wie vielseitigen Künstler schreiben sollte (ich würde es kaufen).

Sein wunderbar und überaus adäquat betitelter Das Rasthaus der grausamen Puppen ist ein unbestrittener Klassiker des deutschen Bahnhofkinos. Gleich zu Beginn schmettert Don Adams seinen Song Dirty Angels auf die Tonspur, doch die Textzeile, an der man nicht vorbeikommt, lautet "Crime does not pay", womit auch die Moral von der Geschicht' (...Verbrechen lohnt sich nicht) schon mal etabliert ist. In Glasgow brechen Bob Fishman (Erik Schumann) und Betty Williams (Essy Persson) in einer Seitenstraße das Schaufenster eines Juweliers auf, doch der Einbruch gerät zum Desaster: der Alarm geht los, Bob wird durch ein herabsausendes Sicherheitsgitter an der Hand verletzt, die Polizei taucht auf, und ein Toter auf Seiten des Gesetzes ist auch noch zu beklagen. Bob gelingt die Flucht, Betty landet im Frauenzuchthaus. Dort wird sie aber nicht alt, denn als sich ihr die Chance bietet, bringt sie die Oberaufseherin Francis Nipple (Ellen Schwiers) brutal um und türmt zusammen mit den Mithäftlingen Jane (Karin Field), Sylvia (Dominique Boschero), Esther (Gabriella Giorgelli) und der jungen Linda (Helga Anders), die man allerdings nur mitnimmt, damit sie nichts ausplaudern kann. Bald ist man im Rasthaus angekommen, feiert ein Wiedersehen mit Bob (der darüber nicht sonderlich erfreut ist) und plant flugs einen neuen Coup: eine Entführung soll Geld in die leere Kasse spülen, doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Und als unseren Antiheldinnen auch noch diverse Gäste und Besucher das Leben schwer machen und Eifersucht ins Spiel kommt, werden die "grausamen Puppen" ihrem Namen mehr als gerecht.

Das Brett, das Rolf Olsen hier auf Zelluloid zimmerte, kann sich absolut sehen lassen und ist für das Jahr 1967 ziemlich starker Tobak. Anscheinend wurde ihm selbst etwas mulmig zumute, denn wie anders soll man die seltsam deplaziert wirkenden Comic Reliefs (ein geiziger Schotte und eine alte Klatschtante mit ihrem Hund Herkules) erklären. Abgesehen von diesen humorigen Einlagen (die zum Teil immerhin schön bissig sind) gibt es im Rasthaus der grausamen Puppen jedoch nichts zu lachen. Im Gegenteil. Da wird wild gestritten ("Ich bring dich um. Ich bringe uns alle um!", kreischt etwa Betty, als die Psychopathin in ihr mal wieder die Oberhand gewinnt) und eiskalt gemordet, es herrscht Chaos pur, und es gibt kaum etwas, vor dem die vier Mädels (Linda ist die Ausnahme) zurückschrecken. "Ich wollte, wir würden alle krepieren!", meint eine der desillusionierten Frauen gegen Ende, aber ob ihr Wunsch in Erfüllung geht, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Das Rasthaus der grausamen Puppen legt von Beginn weg ein schier unglaubliches Tempo an den Tag (dramatische Szenen im Minutentakt, sag ich nur), sodaß für Langeweile nicht der Hauch einer Chance besteht, zumal die schnodderig-coolen Dialoge und die flotte, geile Mucke wesentlich zum hohen Unterhaltungswert beitragen. Die Hüter des Gesetzes kommen auch nicht gut weg: "Wenn's im Köpfchen alle ist, wird man eben Polizist!", meint etwa der geizige Schotte, während die Klatschtante einen Polizisten auch schon mal als "uniformierte Whiskyflasche" beschimpft.

Produziert wurde der unmoralische, in Italien gedrehte Spaß von Karl Spiehs (für Lisa-Film, in Co-Produktion mit Bruno Ceria), und in einer Nebenrolle taucht Rolf Olsens Ehefrau, die österreichische Schauspielerin Ilse Peternell, auf. Wer für Exploitation aus deutschen Landen (im Ausland auch liebevoll Krautsploitation genannt) auch nur ein Fünkchen Interesse hat, sollte sich diese kleine Perle auf keinen Fall entgehen lassen, denn die grausamen Puppen rocken das Rasthaus gewaltig! Der komplette, 23teilige Kinoaushangsatz von Das Rasthaus der grausamen Puppen kann im Übrigen hier bestaunt werden.

Anmerkung: Ob es uns jemals vergönnt sein wird, Das Rasthaus der grausamen Puppen in seiner unzensierten Form zu erleben, steht leider in den Sternen. Die ursprüngliche Kinofassung soll, diversen Quellen zufolge, ca. 96 Minuten gelaufen sein. Die deutsche DVD-Veröffentlichung von Cent Entertainment bringt es leider nur auf etwa 85 Minuten! Wie ich hörte, soll das fehlende, im Laufe der Zeit herausgekürzte Material unauffindbar und der Film in dieser Form der zur Zeit längstmögliche sein. Da es sich hierbei aber um eine deutsch-italienische Co-Produktion handelte, besteht immerhin die Möglichkeit, daß irgendwo in Italien eine vollständige Kinokopie herumliegt und ihrer Entdeckung harrt (in Italien hieß der Streifen übrigens La Locanda delle Bambole Crudeli). Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Bild . Bild . Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.06.2013 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 240
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Die Teufelskerle von MCP haben eine Neuauflage herausgebracht, anamorph und in solider Qualität. Laufzeit: 84:40.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.06.2013 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 118
Wohnort: Herne
Geschlecht: männlich
Kann jemand evtl. ein paar Shots zum vergleichen reinstellen ? Ich kann mir nicht vorstellen das außer dem Cover irgendwas neu gemacht ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.06.2013 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 240
Geschlecht: nicht angegeben
Hab ich doch geschrieben. Die ist im Gegensatz zur alten anamorph und hat - möglicherweise - etwas bessere Bildqualität. Hab die alte nicht, kenne nur Screenshots. Aber die sehen schlechter aus als meine MCP.
Mehr Screenshots von der neuen kann ich momentan nicht machen mangels Zeit. Einen Screenshot habe ich doch in meinem Posting. MCP hat doch auch diverse andere Filme, z.B. "Das Geheimnis der gelben Mönche", in verbesserten Neuauflagen herausgebracht, die jetzt sogar teilweise ziemlich gute Qualität bieten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 27.06.2013 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 118
Wohnort: Herne
Geschlecht: männlich
Bei der MCP Neuauflage vom "Geheimnis der gelben Mönche" hatte auch FilmArt mitgemischt, was das bessere Bild erklärt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 07.07.2013 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 717
Geschlecht: männlich
Profondo Rosso hat geschrieben:
Bei der MCP Neuauflage vom "Geheimnis der gelben Mönche" hatte auch FilmArt mitgemischt, was das bessere Bild erklärt.


Was ist da eigentlich aus den angedachten Retro-Hartboxen geworden? Ich meine, sowas irgendwo mal gelesen zu haben. Das neue Rasthaus werde ich mir dann auch mal in Bälde holen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 07.07.2013 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 317
Geschlecht: männlich
Habe mal die MCP DVD heute bei Amazon gekauft. Für 4,99€ kann man eigentlich nichts verkehrt machen. :lol:

Lasse mich mal positiv überraschen, da ich den Film noch nicht kenne. :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 07.07.2013 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 240
Geschlecht: nicht angegeben
Der ist toll! Schön schmierig-konsequenter Thriller, dem es auch an klassischer Spannung nicht mangelt.

Hab die neue DVD mittlerweile komplett gesehen. Die Qualität ist nicht überragend, aber in Ordnung. Da kann man bei dem Preis nichts falsch machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 07.07.2013 20:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11023
Geschlecht: männlich
Profondo Rosso hat geschrieben:
Bei der MCP Neuauflage vom "Geheimnis der gelben Mönche" hatte auch FilmArt mitgemischt, was das bessere Bild erklärt.



Das wäre mir wirklich neu. Das glaube ich auch nicht.
FilmArt hat lediglich darüber nach gedacht ob sie den Film in einer eigenen Box veröffentlichen. Als Re Pack.

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 09.07.2013 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2100
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Das Bild ist leider grauenhaft und der Film nach wie vor geschnitten. Hände weg!

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 09.07.2013 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 638
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Das Bild ist leider grauenhaft und der Film nach wie vor geschnitten. Hände weg!


Alternative?

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 09.07.2013 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 240
Geschlecht: nicht angegeben
Gibt keine.

Und grauenhaft ist das Bild auch nicht, zumindest nicht bei der Neuauflage. Nicht Koch-Qualität, aber schon in Ordnung. Die Kürzungen sind zwar sehr wahrscheinlich, aber letzten Endes hat auch niemand eine längere Fassung gesehen und kann sagen, was WIRKLICH fehlt.

Wer den Film sehen will, braucht die DVD, da gibt es nichts anderes. Und der Film lohnt sich definitiv für jeden, der ein bisschen was für deutsches Genrekino im Allgmeinen oder Rolf Olsen im Speziellen übrig hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS RASTHAUS DER GRAUSAMEN PUPPEN - Rolf Olsen
BeitragVerfasst: 09.07.2013 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2100
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
McKenzie hat geschrieben:
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Das Bild ist leider grauenhaft und der Film nach wie vor geschnitten. Hände weg!


Alternative?
Nicht vorhanden.

Macht das die DVD jetzt besser? Doch sicher nicht.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker