Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.10.2018 12:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 19.04.2013 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
House - Das Horrorhaus (1986)
Director: Steve Miner

Roger Cobb is a Vietnam vet whose career as a horror novelist has taken a turn for the worse when his son Jimmy mysteriously disappears while visiting his aunt's house. Roger's search for Jimmy destroys his marriage and his writing career. The sudden death of his aunt brings Roger back to the house where his nightmares began.


House II - Das Unerwartete (1987)
Director: Ethan Wiley

The new owner of a sinister house gets involved with reanimated corpses and demons searching for an ancient Aztec skull with magic powers.


The Horror Show aka House III (1989)
Director: James Isaac

Detective Lucas McCarthy finally apprehends "Meat Cleaver Max" and watches the electric chair execution from the audience. But killing Max Jenke only elevated him to another level of reality. Now Lucas' family is under attack, his sanity in question, and his house haunted. Aided by a disreputable college professor, can Lucas reclaim his mind, house, and family?


House IV (1992)
Director: Lewis Abernathy

Roger Cobb is killed in a car accident. His family must move into the house that has haunted him for several years. Soon the family begins to experience scary and unexplained phenomena.


Wie siehts eigentlich mit der Horror/Comedy Reihe "House" aus?
Kenne die Filme bisher nicht aber die hören sich ganz interessant an und ich spiele mit dem Gedanken mir die ersten beiden Teile zu kaufen (die andern sollen ja nich so toll sein). Lohnt sich der Kauf?

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: House 1-4
BeitragVerfasst: 19.04.2013 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 472
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Teil eins find ich nicht schlecht, hat gute Musik, ne nette Atmosphäre und ich würde ihm insgesamt 6 von 10 Punkten geben.
Teil 2 dürfte für Dich als Western-Fan um einiges interessanter sein, da hier ein böser Zombie-Geist-Cowboy den Bösewicht mimt. 7 von 10. Insgesamt ist Teil 2 aber eher ne Komödie. Teil 3 ist als Film für mich eigentlich der Interessanteste, da Brion James hier einen super Psychopathen gibt und der tolle Lance Henriksen ihn jagt/von ihm gejagt wird. Leider existiert keine gescheite, ungeschnittene DVD des Teils (nein, auch nicht das Bootleg). 8 von 10. Teil 4 kenn ich nicht, muss man aber nach allem was ich so gelesen habe auch nicht kennen...

_________________
Bild
This is who we are


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: House 1-4
BeitragVerfasst: 20.04.2013 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 582
Wohnort: Saarland
Geschlecht: männlich
Teil 1+2 sind beides klasse Horrorkomödien, wobei bei Teil 2 mehr Gewichtung auf Komödie und Fantasyelemente legt, während Teil 1 eher auf sanften Horror mit etwas schwarzem Humor setzt. Sind aber beide kurzweilige Gutelaunefilme.
Teil 3 ist ein vollkommen ernster Hororthriller mit leichtem Slashereinschlag den ich soweit ich mich noch daran erinnern kann auch ganz brauchbar fand.
Also die ersten 3 Teile kann man sich ruhig mal ansehen, auch wenn man bei Teil 2 ein wenig klamaukerprobt sein sollte.
Man kann die Reihe auch kreuz und quer schauen, da die einzelnen Teile Handlungstechnisch sowieso nicht wirklich was miteinander zu tun haben.

Zu Teil 4 kann ich nix sagen, den kenn ich auch nicht. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 20.04.2013 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Klingt doch gut, dann werd ich mir auf jeden Fall mal die Teile 1 und 2 zulegen. Die sind ja auch relativ günstig zu bekommen bei amazon.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 21.04.2013 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7445
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Teil 2 und 3 schon ewig nicht mehr gesehen, Teil 4 kenne ich nicht. Hier ein Kurzkommentar zum ersten "House":



House (USA, 1986, Originaltitel: House)

Der erfolgreiche Schriftsteller Roger Cobb (William Katt) durchlebt eine bereits länger andauernde Krise. Sein Sohn verschwand unter unerklärbaren Umständen, die Ehe mit der Kindesmutter ist ebenfalls im Eimer, ferner fehlt die Inspiration für ein neues Buch. Als er das Haus seiner verstorbenen Tante erbt, entschliesst er sich gegen den Verkauf der Immobilie, zieht in den alten Kasten ein. Er hofft auf ein wenig Ruhe, doch Nachbar Harold erweist sich als recht aufdringlicher Zeitgenosse. Es soll aber noch viel schlimmer kommen! Als Roger eine Tür öffnet wird er von einem Monster attackiert, kann das Ungetüm nur mit grosser Mühe wieder einsperren. Weitere Merkwürdigkeiten ereignen sich, selbstverständlich begegnet man Roger mit Skepsis, wer glaubt schon an Monster und ähnliches Ungetier? Die Lage eskaliert unaufhaltsam, nach und nach erkennt der Schriftsteller einen Zusammenhang mit seiner Vergangenheit, kann Roger das Unheil stoppen und seinen Seelenfrieden wiedererlangen...???

Lese ich den Namen Steve Miner, so kommen mir sofort der zweite und dritte Teil der "Freitag der 13." Reihe in den Sinn. Beide Filme liebe ich sehr, sie gehören zu den besten Slashern überhaupt. Bei "House" beschreitet Herr Miner deutlich sanftere Wege, inszenierte einen liebenswerten Gruselfilm mit einer ordentlichen Portion Humor. Wüste Gewaltorgien mit fliegendem Mettgut, Fontänen von Blut und sonstigen Körperflüssigkeiten? Fehlanzeige! Ein paar -ziemlich knuffige- Monster tauchen auf und wollen der Hauptfigur ans Leder, doch dies geht alles recht zivilisiert über die Bühne. Ok, hier und da wird gehackt, gestochen und geballert, wirklich "brutal" lässt Miner aber in der Effektekiste. Hauptdarsteller William Katt muss den Film fast vollständig allein schultern, diese Aufgabe gelingt dem Burschen durchaus ansprechend.

"House" ist eine Horrorkomödie! "Mehr" will der Film offensichtlich auch gar nicht sein, im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten liefert Steve Miner einen soliden Streifen ab. Für den kleinen Hunger eine klare Empfehlung, heute gilt der Film gar als Klassiker des 80er-Jahre Horrors. Die aktuelle DVD stammt aus dem Hause Splendid, der Film liegt in ordentlicher Qualität vor. Leider wurde auf Bonusmaterial verzichtet, lediglich ein paar Trailer haben es mit auf die Scheibe geschafft!

Im positiven Sinne "nett" = 7/10


Lieblingszitat:

Halten Sie das etwa für Einbildung?

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 25.04.2013 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Hab mir nun mal den ersten Teil angeschaut. Hat mich nicht vom Hocker gerissen, aber ist auch weit entfernt davon als schlecht oder langweilig bezeichnet zu werden. Für zwischendurch ist der Film ganz angenehm. Würde ihn mit 6,5/10 bewerten. Die Monster sind jedenfalls ziemlich cool und der dicke Nachbar ist auch echt witzig :)
Heut werd ich den 2ten Teil anschauen mal sehen wie der wird...

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Zuletzt geändert von Djabartana am 23.08.2018 13:39, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 25.04.2013 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
So gerade eben Teil 2 geschaut. Der Film ist der Hammer und ein absoluter Partyfilm! Das Genre könnte man als Abenteuersteinzeitwesternhorrorkömodienpolizeifilm bezeichnen. Da gehts richtig ans Eingemachte und er gefällt mir auch noch etwas besser als Teil 1. Also 7/10 sind locker drin und das ohne den Westernbonus ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: HOUSE - DAS HORRORHAUS - Steve Miner
BeitragVerfasst: 22.08.2018 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
HOUSE – DAS HORRORHAUS
Originaltitel: HOUSE
USA 1985
Regie: Steve Miner
Darsteller:
William Katt,
George Wendt,
Kay Lenz,
Mary Stavin

Bild

Der Schriftsteller Roger Cobb (Katt) zieht in das Haus seiner verstorbenen Tante. Dieses ist als Spukhaus verschrien, was Roger schnell zu spüren bekommt. Denn seltsame Kreaturen bevölkern das „Haus“, wobei Roger aber nicht weiß, ob dies alles wirklich sich ereignet, oder ob dies nur seiner Einbildung entspringt – plagen ihn doch Alpträume, die das Verschwinden seines kleinen Sohns sowie die traumatischen Erinnerungen, als er Soldat in Vietnam war, ausgelöst haben. Zusammen mit dem liebenswerten Nachbarn Harold (Wendt) macht sich Roger daran, sich seinen Ängsten und damit auch dem „Haus“ zu stellen…

Bild
Bild
Bild

Ein liebevoll gemachter kleiner B-Film, der den Horroranteil und den Humorfaktor treffend ausbalanciert, so dass ein harmonisches Ganzes zustande kommt. Ich fühlte mich ungemein an Romeros CREEPSHOW – überhaupt an E. C. Horror-Comics – erinnert, wobei Drehbuchautor Fred Dekker, der Regisseur des großartigen Films NIGHT OF THE CREEPS, dagegen betont, dass der Film eine Art Hommage an die Twilight-Zone-Serie sei. Dies kann man gut nachvollziehen, gleichwie aufgrund des vorstädtischen Settings des „Hauses“ dann auch ein solcher Film wie Dantes THE 'BURBS als Vergleich in den Sinn kommen könnte…

Bild
Bild

Der Beginn von HOUSE ist fulminant von Mac Ahlberg gefilmt; ohne Schnitt kreist die Kamera um das Haus, so dass die ersten Filmminuten inszenatorisch den genialen Anfang von TOUCH OF EVIL variieren. Augenscheinlich hatte Produzent Sean C. Cunningham im Sinn gehabt, sich von seinen graphisch kontroversen Horrorfilmen der Vergangenheit (LAST HOUSE ON THE LEFT, FRIDAY 13TH) zu lösen, um mit HOUSE ein edleres Genrestück vorzustellen – allerdings glaube ich, dass hier auch die zunehmend strengeren Zensurbestimmungen in den USA, was die graphische Darstellung von Gewalt betreffen sollte, die Weichen für das filmisch Machbare des damaligen Horrorfilm gesetzt hatten. Wollte man zur Mitte der 80er Jahre ein R-Rating bekommen, so musste man sich als Produzent, als Regisseur zügeln (im Nachfolgefilm HOUSE, Part II ist dies dann unverkennbar: der Humoranteil dominiert dort glasklar den des Horrors). Die damaligen Produktionsbedingungen waren somit also auf Minderung der Gewaltdarstellung ausgerichtet. Und HOUSE nutzt diese Markt-bedingte Vorgabe grandios. Denn der Film versinkt nicht im albernen Klamauk, er macht sich nicht über seine Figuren lustig, sondern „führt“ diese in besondere, teils surreale Situationen, die einerseits durchaus Horror-lastig sind (der Zombie-Soldat), doch andererseits dann auch humoristisch aufgelöst werden (zum Beispiel: als Roger seine vermeintlich tote Frau im Haus versteckt und die Polizei trifft ein)…

Bild
Bild

HOUSE fällt in jene Sparte von Spukfilmen, bei denen der Hauptcharakter als Protagonist sodann zum Antagonisten des Hauses wird – dagegen wäre zum Beispiel in CRAWLSPACE (1986) Kinskis Figur diejenige, die mit dem Haus gleichsam zu assoziieren wäre. In HOUSE herrscht vielmehr die POLTERGEIST-Struktur vor, was gut in derjenigen Szene zu erfassen ist, in der Gartengeräte sich gegen Roger wenden, er also die übernatürliche Macht des Hauses, tote Gegenstände als Mordinstrumente einzusetzen, direkt wahrnimmt. Die auftretenden Monster pendeln zwischen grotesk übertrieben (die Verwandlung von Rogers Frau) und Lovecraft-artig, wie sie dann auch im zeitgleich entstanden RE-ANIMATOR oder in FROM BEYOND hätten auftreten können. Seitens der Schauspieler sei zudem in HOUSE gehörig improvisiert worden, was den einzelnen Szenen ungemein gut ansteht – und somit den Film nicht nur zu einem typischen 80er-Jahre-Genrevertreter, sondern zugleich auch zu einer sehr vergnüglichen Horrorfilmkomödie dieser Zeit werden lässt…

Bild

(Bildquelle: imdb.com)

Trailer:
youtu.be Video From : youtu.be


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE - DAS HORRORHAUS - Steve Miner
BeitragVerfasst: 23.08.2018 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 197
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
HOUSE! Kreisch!! :o Schon ewig nicht mehr gesehen...
Wie konnte dieser super SFX-Streifen nur aus meinem Radarfeld verschwinden, allzumal ich ihn als 13jähriger Steppke in Begleitung meines Erziehungsverdonnerten im Kino gesehen hatte und damals völlig aus dem Häuschen war.

Schöne Filmvorstellung, Howie ;) und ein meiner Meinung nach völlig berechtigter Einzug in die "dirty pictures".

(Ich habe leider eben erst gesehen, dass Arrow im letzten Jahr die "House-Collection" inklusive eines 150seitigen Buches veröffentlicht hat, bei Arrow selbst gibt es diese natürlich schon nicht mehr.
Hat jemand eine Ahnung, ob es die vielleicht noch andernorts abzugreifen gibt? Oder hat hier gar jemand ein Überstück? :))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE - DAS HORRORHAUS - Steve Miner
BeitragVerfasst: 23.08.2018 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Über die House-Filme habe ich vor ein paar Jahren schon mal einen Thread eröffnet, vielleicht kann man die ja zusammenfügen.

https://dirtypictures.phpbb8.de/horror-f39/house-steve-miner-ethan-wiley-james-isaac-lewis-abernathy-t5532.html

Ich kenne leider nur Teil 1+2, aber die beiden Filmchen kann man sich getrost zulegen wenn man auf leichte B-Horrorkost steht und beim Gruseln auch etwas schmunzeln will.

Habe mir soeben auch mal Teil 3 bestellt, bin schon gespannt wie der sich im Vergleich zu den Vorgängern schlägt.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE - DAS HORRORHAUS - Steve Miner
BeitragVerfasst: 23.08.2018 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Über die House-Filme habe ich vor ein paar Jahren schon mal einen Thread eröffnet, vielleicht kann man die ja zusammenfügen.

https://dirtypictures.phpbb8.de/horror-f39/house-steve-miner-ethan-wiley-james-isaac-lewis-abernathy-t5532.html

[...]

Habe mir soeben auch mal Teil 3 bestellt, bin schon gespannt wie der sich im Vergleich zu den Vorgängern schlägt.


Djabartana, Deine Vorstellung wurde mir über die Suchfunktion leider nicht angezeigt - ein Zusammenfügen wäre dann natürlich schön...

beim dritten Teil musst Du Dich allerdings vom Gedanken trennen, dass dieser Teil irgendetwas mit den vorausgegangenen Teilen zu tun hätte - HORROR SHOW ist ein völlig eigenständiger Slasher-Film mit einer guten Prise NIGHTMARE von Craven - oder auch von seinem SHOCKER - der Film hatte wohl nur aus Gründen der besseren Vermarktung den HOUSE-Titel bekommen, aber es spielt Lance Henriksen mit, was mir dann schon gereicht hat...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE - DAS HORRORHAUS - Steve Miner
BeitragVerfasst: 23.08.2018 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Bizarro hat geschrieben:
HOUSE! Kreisch!! :o Schon ewig nicht mehr gesehen...


(Ich habe leider eben erst gesehen, dass Arrow im letzten Jahr die "House-Collection" inklusive eines 150seitigen Buches veröffentlicht hat, bei Arrow selbst gibt es diese natürlich schon nicht mehr.
Hat jemand eine Ahnung, ob es die vielleicht noch andernorts abzugreifen gibt? Oder hat hier gar jemand ein Überstück? :))


Meine letzte Sichtung stammte auch noch aus VHS-Zeiten, so dass ich meine Sichtung der Arrow-BD - jetzt mit englischer Sprachfassung, was den Film noch deutlich anhebt - dann eigentlich als Erstsichtung bezeichnen würde; ich habe gerade einmal auf deren Homepage nachgeschaut: auch wenn die Box ausverkauft ist - die Teile müsste es dort alle noch einzeln geben (sowohl als BD als auch als DVD)... da würde ich unbedingt zugreifen, da die Bildqualität fantastisch und das Bonus-Material sehr reichlich ist...

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 23.08.2018 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8838
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Zusammengefügt :!:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 23.08.2018 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Danke, TRAXX...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 23.08.2018 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1196
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Ouh habe die Bestellung von House 3 wieder storniert. Die DVD ist scheinbar richtig stark geschnitten :x

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HOUSE (1-4) - Steve Miner, Ethan Wiley, James Isaac & Lewis Abernathy
BeitragVerfasst: 24.08.2018 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Ouh habe die Bestellung von House 3 wieder storniert. Die DVD ist scheinbar richtig stark geschnitten :x


Auf der Blu Ray von Arrow gibt es beide Fassungen, die man auswählen kann: europäische uncut-Fassung sowie die Kinofassung (der USA?)... auf jeden Fall ist dort die ungeschnittene Version dabei...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker