Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.12.2018 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE GHOUL - Gareth Tunley
BeitragVerfasst: 03.03.2018 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1161
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
The Ghoul
Großbritannien 2016 - Written & Directed by Gareth Tunley
Starring: Tom Meeten, Alice Lowe, Rufus Jones, Niamh Cusack, Geoffrey McGivern...


Bild

Chris (Tom Meeten, Sightseers) ist ein erfahrener Kriminalpolizist, der mit der Klärung eines ominösen Doppelmordes betraut wird. Auf die beiden Opfer wurden mehrere Kugeln abgefeuert, wobei die Spuren darauf hindeuten, daß sich die Ermordeten dem Schützen weiter näherten, obwohl sie eigentlich schon hätten tot sein müssen. Um mehr über den Verdächtigen zu erfahren, der für die Bluttat verantwortlich sein soll und seitdem spurlos verschwunden ist, begibt sich Chris Undercover in die Obhut der Psychotherapeutin Helen Fisher (Niamh Cusack, Hereafter), die auch den vermeintlichen Mörder Coulson (Rufus Jones) betreute. Als diese plötzlich erkrankt und nicht mehr arbeiten kann, schickt sie ihn zu ihrem Kollegen Alexander Morland (Geoffrey McGivern), einem etwas exzentrischen Mann mit unorthodoxen Methoden, der sich privat mit dem Okkulten beschäftigt. Während Coulson, inzwischen ebenfalls ein Patient von Morland, davon überzeugt ist, daß der Therapeut Dunkles im Schilde führt, warnt Morland Chris, daß Coulson gefährlich ist und er sich von ihm fernhalten soll. Ein Ratschlag, den Chris in den Wind schlägt.

Gareth Tunleys Spielfilmdebüt The Ghoul ist einer dieser verzwickten Film-Puzzles à la David Lynchs Lost Highway (1997) oder Denis Villeneuves Enemy (2013), über die man (ich) lange (ewig?) rätseln könnte, ohne sie gänzlich zu entschlüsseln. Der britische Autor und Regisseur schickt den Zuschauer auf einen abgründigen Psychotrip, in welchem Realität und Phantasie mehr und mehr verschmelzen. Wo hört die Wirklichkeit auf? Wo beginnt die Phantasmagorie? Diese Fragen lassen sich mit zunehmender Laufzeit immer schwieriger beantworten. Denn auch wenn das Ende des Filmes eine Brücke zum Beginn knüpft, sodaß man versucht ist, sich den Streifen des besseren Verständnisses wegen gleich noch einmal anzusehen, so ist die komplexe Handlung viel zu verdreht, um sie auf Anhieb zu erfassen. Klar, die beiden offensichtlichsten Deutungsmöglichkeiten liegen auf der Hand, aber es sind vor allem die Details, an denen es sich spießt. Möglicherweise ist ein wiederholtes Ansehen dieses Mystery-Thrillers ja unumgänglich, aber ob einem das hilft, den völligen Durchblick zu gewinnen, wage ich doch zu bezweifeln.

Das inhaltliche Mysterium mal außen vor gelassen ist The Ghoul ein gemächlich erzählter, exzellent gespielter und toll photographierter Film, der es schafft, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Daß obige Inhaltsangabe mit Vorsicht zu genießen ist und das Geschehen womöglich gar nicht so abläuft, wie es den Anschein hat, wird bereits nach kurzer Zeit mehr als bloß angedeutet. Die Stimmung ist, nicht zuletzt aufgrund der angerissenen Themen (Depression, Stalking, Paranoia), dicht, verunsichernd und melancholisch, wozu auch die gut gewählten, erstaunlich trostlosen Londoner Schauplätze beitragen. Fast könnte man denken, daß mit dem Titel die britische Metropole gemeint ist, in deren Fänge unser (Anti-)Held geraten ist und der nun ziellos darin herumirrt, wie eine Ratte in einem Labyrinth. Der getriebene Protagonist ist nicht sonderlich sympathisch, aber er ist vielschichtig gezeichnet und wird von Tom Meeten so glaubhaft wie intensiv portraitiert. The Ghoul ist kein einfacher, leicht zugänglicher Streifen, aber er ist originell, unkonventionell und ungemein faszinierend. Ein richtig starkes, abgründiges, seltsam bedrückendes Stück Film.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker