Dirty Pictures
http://dirtypictures.phpbb8.de/

DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar
http://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=7&t=2606
Seite 10 von 11

Autor: Mailman [ 21.08.2012 15:32 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Ist eben nur eine Aneinanderreihung von Szenen - eigentlich gar kein Trailer finde ich.

Hier mal der Original-Trailer zu "Sartana kommt":
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Keine Ahnung warum X-Rated den nicht nahm und selbst einen erstellte.

Autor: Italo-West-Fan [ 21.08.2012 15:36 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Hm, den kannt ich noch garnicht, dagegen ist der von XRated ja wirklich ned sonderlich !
Vielleicht haben sie selber einen gemacht weil es ihnen genauso viel spaß macht wie mir Trailer zu erstellen ! :mrgreen:

Autor: Anti-Hero [ 21.08.2012 16:34 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

EMS hat für "Heute ich morgen Du" einen gebaut, Attraction Movies für "Black Jack", von Django-unersättlich wie ein Satan gibts nen miesen...


Den X-Rated Trailer von Knochenbrecher... finde ich ziemlich kultig... "DER GELBE LEIDET SUPER" "DER GELBE RICHTET SUPER" "DER GELBE IST SUPER" :lol: :lol: :lol:

Ist ja fast kein Trailer, sondern eine Kurzfilm-Fassung des Filmes.

Autor: Italo-West-Fan [ 21.08.2012 16:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Mein nächster Trailer ist übrigens zu einem deiner Lieblingswestern, Anti-Hero ! ;)

Autor: Anti-Hero [ 21.08.2012 16:37 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Mein nächster Trailer ist übrigens zu einem deiner Lieblingswestern, Anti-Hero ! ;)


Bonanza ?

Schick

Autor: Italo-West-Fan [ 21.08.2012 16:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Du sagst es ! :lol:

Autor: Logan5514 [ 21.08.2012 17:37 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Mein zweiter, selbstgemachter Trailer ;)


Für Self-Made echt ganz anständig. Cool wären jetzt nur noch so "eingefärbte Szenen" (wie hier)* und ein cooler Sprecher - Sowas kannst du doch sicher auch ;)

Aber sonst: Top!


* El Puro kann dir da vielleicht helfen - Der hatte doch mal eine Signatur aus dem Vorspann-Beispiel von mir.

Autor: Italo-West-Fan [ 21.08.2012 17:49 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Danke ! :) So eingefärbte Szenen wären wirklich nicht schlecht, den ich mag sowas sehr und es sieht echt gut aus ! Nur kann ich sowas ned erstellen ! :( Und ich hab grad die Sprechaufnahme von mir ausprobiert ! Fazit: Lieber nicht ! :lol:
Aber freut mich das er dir auch gefällt ! :P

Autor: Anti-Hero [ 21.08.2012 17:51 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Und ich hab grad die Sprechaufnahme von mir ausprobiert ! Fazit: Lieber nicht ! :lol:
:P



Für einen selber klingt das bestimmt blöd, aber lass uns das doch entscheiden :mrgreen:

Autor: Italo-West-Fan [ 21.08.2012 17:53 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Es geht hier ja nicht um die eigene Stimme, sonder eher darum das die Aufnahme von schlechter Qualität ist !Man hört jedes kleinste Geräusch und zudem haalt es wie sau, und das kann ich ned wegfiltern ! :|

Autor: ephedrino [ 21.08.2012 19:09 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Lass doch einfach die Akteure des Films reden. Das macht natürlich die Szenenauswahl ungleich schwerer, wenn alles halbwegs einen Sinn ergeben soll und man auch noch darauf achten muss, dass keine störende "zweite" Musik im Hintergrund spielt, würde alles aber noch einmal extrem aufwerten finde ich. Und Gutes kommt immer nur mit viel Arbeit. ;-) So ist es halt immer sehr schade, dass ständig gesprochen, geschossen und gesprengt wird und man nichts hört (und umgekehrt) außer deiner jeweiligen Titelmelodie.

Autor: El Puro [ 21.08.2012 20:30 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Logan5514 hat geschrieben:


* El Puro kann dir da vielleicht helfen - Der hatte doch mal eine Signatur aus dem Vorspann-Beispiel von mir.


Wurde aufgrund des §131 (Verletzung der Menschenwürde) beschlagnahmt. :D
Aber du scheinst ein großer Fan meiner Signatur gewesen zu sein, so oft wie du sie erwähnst. :roll:

Autor: Logan5514 [ 21.08.2012 23:15 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

El Puro hat geschrieben:
Logan5514 hat geschrieben:


* El Puro kann dir da vielleicht helfen - Der hatte doch mal eine Signatur aus dem Vorspann-Beispiel von mir.


Wurde aufgrund des §131 (Verletzung der Menschenwürde) beschlagnahmt. :D
Aber du scheinst ein großer Fan meiner Signatur gewesen zu sein, so oft wie du sie erwähnst. :roll:


:D

Ehrlich gesagt kam ich da nur wieder drauf, weil die Szene ja aus dem Vorspann meines Beispiels für Italo-Western-Fan stammte und ich das jetzt erst gemerkt hatte.
War eigentlich reiner Zufall ;)

Autor: Italo-West-Fan [ 22.08.2012 06:40 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

ephedrino hat geschrieben:
Lass doch einfach die Akteure des Films reden. Das macht natürlich die Szenenauswahl ungleich schwerer, wenn alles halbwegs einen Sinn ergeben soll und man auch noch darauf achten muss, dass keine störende "zweite" Musik im Hintergrund spielt, würde alles aber noch einmal extrem aufwerten finde ich. Und Gutes kommt immer nur mit viel Arbeit. ;-) So ist es halt immer sehr schade, dass ständig gesprochen, geschossen und gesprengt wird und man nichts hört (und umgekehrt) außer deiner jeweiligen Titelmelodie.


Das stört mich ebenfalls ! Ich versuche es mal, irgendwie besserim nächsten Trailer hinzubekommen, der schon in Arbeit ist ! ;)

Autor: sid.vicious [ 22.08.2012 19:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Bild Bild


Alternativer Titel: Viva Carrancho
Alternativer Titel: Django- Die Todesminen von Canyon City
Produktionsland: Spanien, Italien
Produktion: Alfonso Balcázar, Paolo Moffa
Erscheinungsjahr: 1965
Regie: Alfonso Balcázar
Drehbuch: Alfonso Balcázar
Kamera: Aldo Scavarda, Alfio Contini
Schnitt: Teresa Alcocer
Musik: Angelo Francesco Lavagnino
Länge: ca. 83 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller:
Robert Woods: Barton
Fernando Sancho: Carrancho
Luis Dávila: Red
Renato Baldini: Grieves
(als Ryan Baldwin)
Loredana Nusciak: Viviane Barrett
Gérard Tichy: Hargitay
Ely Drago: Rosario
Antonio Molino Rojo: Barrow
José Manuel Martín: Esteban
Asunción Vitoria: Köchin



Bild



Der Mexikaner Carrancho und der Texaner Red können einem Gefangenentransport entfliehen. In Mexiko werden die beiden Ganoven, Zeugen eines Postkutschenüberfalls und erfahren von der Existenz von 70.000 Dollar. Natürlich ist man an dem Geld interessiert und folgt dessen Spur. Diese führt zu dem egozentrischen Minenbesitzer Barton, der seine mexikanischen Minenarbeiter gern misshandeln lässt.

Der Film startet mit einer US-Western-ähnlichen Melodie und lässt Luis Dávila und Fernando Sancho ihre Flucht durch staubige Landschaften in Richtung untergehender Sonne praktizieren. Die dabei verwendete Art der Dialoge zwischen den beiden Darstellern, ziehen sich durch den gesamten Film. Hierbei muss man der deutschen Synchronisationsarbeit ein Lob aussprechen, da die Wortgefechte der beiden „Freunde“ äußerst unterhaltsam sind und nie auf die Gefahr hinlaufen sich im Klamauk zu verlieren.

Fernando Sancho ist in der Rolle des Carrancho das Highlight des Films. Fernando sorgt ständig für gute Unterhaltung, ist gewitzt, schlau und in keiner Weise zimperlich. Luis Dávila macht in der Rolle des Texaners Red ebenfalls einen guten Eindruck. Sein Vorteil ist es, dass man nie weiß was er in den nächsten Situationen plant und wohin seine Absichten wirklich auszulagern sind.

„Los auf die Knie, ihr Schakale!“

Robert Woods verkörpert den Minenbesitzer Barton. Ein kaltblütiger und geldgieriger Charakter, dessen Ehefrau Viviane, gespielt von Loredana Nusciak (die Maria aus Corbuccis Django) ihm nicht wohl gesonnen ist. Diese kleine Randgeschichte nutzt der Film leider nicht aus, die Idee der Hassbeziehung ist durchaus gut, wird allerdings leider nur beiläufig eingebunden. Des Weiteren wäre Loredana Nusciak auch etwas mehr Spielzeit zu wünschen.

Weiterhin sehenswert ist der Part von Renato Baldini als Minenaufseher Grieves. Ein skrupelloser Zeitgenosse, der Spaß an der Qual der mexikanischen Minenarbeiter hat.

Was die Kameraarbeit anbelangt so machen Aldo Scavarda und Alfio Contini ordentliche Arbeit. Der Dreck und der Geschmack nach Blei ist zwar nicht so spürbar wie in anderen Vertretern des IW Genres, allerdings verfolgt das Auge gern das Geschehen.

Fazit: Ein unterhaltsamer Italo-Western, der sowohl parodistische und sarkastische Züge, wie auch Brutalität und Menschenverachtung zu bieten hat. Was will man mehr?

8/10

Autor: Italo-West-Fan [ 01.11.2012 18:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Bild

Autor: Diabolik! [ 01.11.2012 19:32 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

sid.vicious hat geschrieben:
Brutalität und Menschenverachtung


Ich wollte den ja eigentlich nicht bestellen, aber da die beiden wichtigsten Kriterien für einen Italowestern erfüllt sind, ist er so gut wie gekauft! :lol:

Autor: Italo-West-Fan [ 01.11.2012 19:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Eigentlich müsste jeder DP user die DVD haben, schon weil das Forum und mit die wichtigsten User auf der Rückseite gennant sind ! ;) :D

Autor: sid.vicious [ 01.11.2012 22:17 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Eigentlich müsste jeder DP user die DVD haben, schon weil das Forum und mit die wichtigsten User auf der Rückseite gennant sind ! ;) :D


Nicht alle Wichtigen, nur von den Wichtigen die harten Kerle. ;)

Autor: DJANGOdzilla [ 01.11.2012 22:40 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

...oder nur die, die sich für am wichtigsten halten. :lol: ;)

Autor: italo [ 01.11.2012 23:49 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Eigentlich müsste jeder DP user die DVD haben, schon weil das Forum und mit die wichtigsten User auf der Rückseite gennant sind ! ;) :D



Die Bildqualität ist mies und der Film Durchschnitt.
Braucht man nicht.

Autor: Pistolero [ 02.11.2012 12:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

sid.vicious hat geschrieben:

8/10

Im Hinblick auf das frühe Enstehungsjahr ist der Film okay.
Aber 8/10 erscheint mir da doch etwas zu hoch gegriffen.
Vor allem, da Du " Seine Kugeln pfeifen das Todeslied" neulich
mit 5,5/10 bewertet hast.

Autor: trainspotting [ 04.11.2012 18:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

sid.vicious hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Eigentlich müsste jeder DP user die DVD haben, schon weil das Forum und mit die wichtigsten User auf der Rückseite gennant sind ! ;) :D


Nicht alle Wichtigen, nur von den Wichtigen die harten Kerle. ;)


Und hier steht mal wieder sowas von die Wahrheit :D

Autor: sid.vicious [ 04.11.2012 19:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Pistolero hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:

8/10

Im Hinblick auf das frühe Enstehungsjahr ist der Film okay.
Aber 8/10 erscheint mir da doch etwas zu hoch gegriffen.
Vor allem, da Du " Seine Kugeln pfeifen das Todeslied" neulich
mit 5,5/10 bewertet hast.


Das Todeslied hat mir irgendwie nicht zugesagt, die Todesminen hingegen sehr.

Autor: Pistolero [ 04.11.2012 20:03 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Nun ja, die Geschmäcker sind eben verschieden.
Sonst wär´s hier im Forum ja auch eher langweilig.
Jedem das seine!

Autor: sid.vicious [ 04.11.2012 22:01 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Demnächst sehe ich mir mal Fizzarottis Totenhemd an, mal sehen wie mir der gefällt.

Autor: Anti-Hero [ 08.11.2012 22:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Eigentlich müsste jeder DP user die DVD haben, schon weil das Forum und mit die wichtigsten User auf der Rückseite gennant sind ! ;) :D



Genau :lol:

Autor: El Puro [ 25.08.2013 16:16 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Also 4/10 ist wirklich mager, Puro ! Schlaf nochmal drüber und seh ihn dir dann nochmal an ! ;) Da muss doch schon mindestens eine 5/10 kommen weil der Film so selten ist, gerade in Deutsch...


Hab mir den Film mal wieder angesehen.
Werde allerdings gar nicht warm damit. Bei der ersten Sichtung hatte ich 4/10 vergeben, mehr ist auch bei der Zweitsichtung nicht drin.
Sicher einer von Balcazar's schlechtesten, auch wenn er hier noch nicht seinen Hang zu Rückblenden zeigt.
Sein "Für ein paar Leichen mehr" ist ein echter Genretipp, der hier eher schwach.
Da reicht auch eine solide Inzenierung nicht aus. Einfach nur langweilig, mit einer altbackenen Optik, ohne Feeling und viel zu viel Kommunikation.
Da wird geredet und geredet und geredet und irgendwann hat man alles todgeredet. Weit davon entfernt, was ich an einem IW gut finde.

Autor: Sbirro Di Ferro [ 28.11.2013 16:25 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Sehr guter früher Spanischer Western, der mir sogar ein bisschen besser gefallen hat, als AN DEN GALGEN BASTARDO.
Der Film ist doch viel besser als ich erwartet habe, aber wenn Sancho dabei ist kann der Film gar nicht schlecht sein.
Sancho ist auch hier verdammt cool; z.B. das Ding mit der Münze wobei er immer gewinnt und als Koch macht er sich auch sehr gut.
Sehr gut gefallen hat mir neben den Schießereien, die Schlägerei in der Küche, die Verhandlung und natürlich alle sonstigen Szenen mit Sancho.
Ein paar nette Ideen gibt´s auch z.B. die Szene in der Mine als einer der Männer vom Aufzug eingestampft wird.
Die Endschießerei hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem die Szene als Sancho bei der Tür anklopft und dann alle seelenruhig und ohne etwas zu ahnen heraus kommen und er einen nach dem anderen umlegt.
Bei dieser Szene musste ich sogar lachen.
Einziger Schwachpunkt ist die Musik, die hat mir gar nicht gefallen.
Ansonsten aber ein sehr guter Film.
8,5/10

"Wo bleibt ihr, die Mexikaner sind los!"

Autor: GunmanStan [ 28.11.2013 16:28 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE TODESMINEN VON CANYON CITY - Alfonso Balcazar

Freut mich,daß er dir gefallen hat :arrow: der Streifen ist sowas wie das Maskottchen der IW Abteilung :lol:

Seite 10 von 11Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software