Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 12.12.2017 20:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.03.2016 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
The mighty Quinn ... ;)

... war ein Eskimo :lol:


Jo,das Archiv wächst und wächst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.04.2016 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
20.

Der Mann, der kam, um zu töten

Originaltitel: L` Uomo dalla pistola d'oro
Land: Spanien, Italien
Jahr: 1966
Regie: Alfonso Balcàzar
Laufzeit: ca. 85 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 84:47 Min = 81:24 Min PAL
Kinostart:11.01.1967
Format: 2,35:1 (Eastmancolor / Totalscope)
Verleih: Adria
Deutsche Bearbeitung: Horst Sommer (Buch & Regie)

Deutsche Sprecher:
Carl Möhner (Doc)................................Carl Möhner
Luis Dàvila (Slade)................................Günther Strack
Gloria Milland (Norma)............................Renate Schmidt
Fernando Sancho (Pablo Reyes)..............Stanislav Ledinek
Umberto Raho (Brogas)......................... Günther Ungeheuer


Cast: Carl Möhner, Luis Dávila, Fernando Sancho, Gloria Milland u.a.

Inhalt:Ein wegen Mordes steckbrieflich gesuchter Spieler gerät durch die Papiere eines Toten in die Rolle des Sheriffs und befreit ein Texas-Städtchen von Terroristen. Herkömmlicher Italowestern.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Seltener Italowestern mit der urprünglichen Adria Kinosynchro und dem originalen Score. Für die TV Ausstrahlungen wurde eine neue Synchro erstellt und ein anderer Score verwendet. Außerdem wurde die Szenenfolge am Anfang vertauscht. Auch international gesehen ein rarer Titel.

Zustand:
Insgesamt guter Zustand mit klasse Farben. Der erste Akt hat teils hartnäckige Laufstreifen und grisseliges Bild. Der Ton krazt ein wenig. Danach wird es besser. Das Bild ist schön klar und es sind kaum mehr Laufstreifen oder Klebestellen auszumachen. Außer an den Aktübergängen gibt es so gut wie keine Fehlstellen (komplett von Anfang bis Ende) und die Kopie läuft gute 1,5 Minuten länger als die auf der der SMK VHS verwendete Vorlage. Gegenüber der Originalversion gibt es kurze Gewalt- und Handlungsschnitte von ca. 3 Minuten. Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, welche auf 4 große Rollen verteilt worden sind.

Zuletzt gespielt:
26.03.2017 Komm Kino Nürnberg

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


"Ein psychologischer [...] Western, hart, aber mit sauberen handwerklichen Leistungen und klaren ethischen Verhältnissen..." ;) Quelle:Evangelischer Film-Beobachter


Zuletzt geändert von Grinder am 30.03.2017 09:27, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.04.2016 18:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10453
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:jc_goodpost: Schaut echt sehr gut aus .....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.04.2016 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
21.

Der lange Tag der Rache

Originaltitel: I lunghi giorni della vendetta
Land: Italien, Spanien, Frankreich
Jahr: 1967
Regie: Florestano Vancini
Laufzeit: ca. 105min (Kino) = ca. 100 min PAL
Kinostart: 21.07.1967
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Constantin

Cast: Giuliano Gemma, Francisco Rabal, Nieves Navarro, Gabriella Giorgelli u.a.

Inhalt: Ein junger Revolverheld, der unschuldig im Gefängnis saß, bricht aus, um die Ermordung seines Vaters zu rächen. Dabei räumt er gleich mit Korruption, Waffenschmuggel und einer Verbrecherbande auf. Harter Italowestern mit vorzüglicher Kameraarbeit, der auch in den Nebenrollen gut gespielt ist
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf Nr.10. Seltene Fassung im Original Scopeformat. Der Film wurde bisher leider nur auf nicht anamorphen dvds ausgewertet, wobei die italienische Langfassung (ca.17 Minuten länger) nur im falschen Bildformat 1,85:1 vorliegt. Unsere 35mm Kopie läuft ca. 11 Minuten länger als die verfügbare spanische 2,35:1 Fassung.

Zustand:
Insgesamt noch akzeptabler Zustand mit schönen Technicolor Farben. Teils verregnet und mit altersbedingten Kratzern und Laufstreifen, einige Perfoanschläge. Stellenweise sehr viele Klebestellen. So wie es aussieht wurde vor allem der erste Akt mit Material einer weiteren Kopie aufgefüllt. Trotz der vielen, vielen Klebestellen fehlt dort kaum Material. Insgesamt wird ab und an mal ein Wort verschluckt, bzw. Szenen verkürzt. Macht über den ganzen Film ca. 2 Minuten aus.
Die Kopie hatte ursprünglich 7 Akte. Beim Ankauf ware diese auf 4 große Rollen gekoppelt. Nach der Reparatur haben wir 6 Rollen hergstellt. Akt 1-5 einzeln und Akt 6 und 7 zusammen.

Zuletzt gespielt:
25.03.2017 Komm Kino Nürnberg

Scans:

BildBildBildBildBildBildBild


„Harter Western [...], dessen ausgezeichnete Regie- und Kameraleistung Anerkennung abnötigt“ Quelle: Evangelischer Film-Beobachter


Zuletzt geändert von Grinder am 30.03.2017 09:32, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 21.04.2016 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
22.

Viva Cangaceiro

Originaltitel: O Cangaceiro
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1969
Regie: Giovanni Fago
Laufzeit: ca. 104 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 102:27 Min = 98:21 Min PAL
Kinostart: 23.06.1970
Format: 2,35:1 (Technicolor / Cinemascope)
Verleih: Columbia

Cast: Tomas Milian, Eduardo Fajardo, Ugo Pagliai, Leo Anchòriz u.a.

Inhalt: 1930 im Innern Brasiliens: Ein beim Überfall durch Regierungstruppen davongekommener Gesetzloser (Cangaceiro) läßt sich mit seiner Bande zur Zusammenarbeit mit der Regierung überreden, tötet die gegnerischen Cangaceiros und, als er merkt, daß er betrogen wurde, auch den Gouverneur. Balladenhafter Abenteuerfilm, der mit seinem sentimentalen Pathos die soziale und politische Lage Lateinamerikas vereinfacht und Vorurteile gegen soziale Veränderungen bestärkt.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Kein „richtiger“ Italowestern, sondern ein in Brasilien spielender Abenteuerfilm aus bella Italia. Wegen seiner Ähnlichkeit zum Revolutionswestern wird „Viva Cangaceiro“ in der Fachliteratur aber meist dem Italowestern zugeordnet. Bisher in Deutschland noch nicht auf dvd oder blu ray ausgewertet.

Zustand:
Sehr, sehr schöne Technicolorfarben. Sicherlich vielen „digitalen Neuerscheinungen“ haushoch überlegen.
Leider riecht die Kopie ein wenig nach Essig, wir prüfen derzeit noch die Spielbarkeit und den Gesamtzustand. Der Filmclub Buio Omega hat eine weitere Kopie, ebenfalls (laut deren Beschreibung) mit tollen Farben und Essigsyndrom.
Unsere Kopie ist komplett erhalten, 5 Akte auf großen Rollen. Sogar die Nachmusik und eine Schrifttafel sind vorhanden, welche in anderen mir bekannten Versionen nicht berücksichtigt sind.

Update 07/2017:
Prüfung ist abgeschlossen.
Die Kopie hatte mal 6 Akte. Nr. 1-4 wurden bei uns auf drei Rollen verteilt. Akt Nr. 5 und 6 sind jetzt Nr. 4 und 5. ;-)
Die Rollen 1 und 2 haben teils etliche Klebestellen, Rolle 1 zusätzlich noch einen sauber ausgebesserten einseitigen Perfoanschlag. Die Rollen 3-5 haben ab und an mal Klebestellen, jedoch deutlich weniger als 1 und 2. Das Filmmaterial ist teils etwas wellig, aber spielbar. Das Bild ist fast durchgängig sauber und ohne Laufstreifen. Ein paar Tonsprünge musste man verschmerzen....vor allem in der ersten Filmhälfte, aber insgesamt trotz Essig noch eine wirklich klasse Filmkopie. Interessanterweise sind an zwei Stellen italienische Passagen eingefügt worden (O-Ton) und auch am Ende gibt es noch eine "exklusive" Texttafel plus Nachmusik auf Schwarzbild.

zuletzt gespielt:
20.10.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:

BildBildBildBildBildBildBild

Neu 07/2017:
BildBildBildBildBild
„Ein in Brasilien gedrehter Italowestern mit Tomas Milian als Cangaceiro…“ Quelle: Moviepilot.de


Zuletzt geändert von Grinder am 24.10.2017 11:35, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 29.04.2016 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
23.

Tampeko – Ein Dollar hat zwei Seiten

Originaltitel: Per pochi dollari ancore
Land: Italien, Spanien, Frankreich
Jahr: 1966
Regie: Giorgio Ferroni
Laufzeit: ca. 100 Min (offizielle Kinolaufzeit), unsere Kopie läuft 91:13 Minuten = ca. 88 min PAL
Kinostart: 26.05.1967
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Gloria

Cast: Giuliano Gemma, Dan Vadis , Sophie Daumier, Nello Pazzafini, u.a.

Inhalt: Kurz nach Beendigung des amerikanischen Bürgerkrieges rettet ein gefangener Offizier der Südstaaten seine von einem korrupten Kommandanten geführte weiterkämpfende Truppe vor dem Untergang. Kavallerie-Western, der sich um eine gerechte Zeichnung der amerikanischen Bürgerkriegssituation bemüht und bei aller Härte positiv ausgerichtet ist.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf Nr.11. Seltene WA Kopie aus dem Kora Verleih. „Tampeko“ wurde bisher in Deutschland nur unzureichend auf dvd veröffentlicht (falsches Bildformat und cut).

Zustand:
Insgesamt guter Zustand mit schönen Technicolor Farben. Teils leicht verregnet und mit einigen Klebestellen. Gegenüber der OF fehlen ca. 8 Minuten, entweder Kürzungen durch den Verleih, oder fehlende Szenen auf Grund von Materialverlust.
Die Kopie hatte ursprünglich wohl 6 Akte, die auf 4 große Rollen gekoppelt wurden.

Zuletzt gespielt:
18.11.2016 Filmclub 813 Köln

Scans:

BildBildBildBildBildBildBildBildBild


„Spannender, eher dem US-Western nachempfundener Action-Western mit einem sehr guten Giuliano Gemma in der Hauptrolle.“ Quelle: Ulrich P. Bruckner, Für ein paar Leichen mehr


Zuletzt geändert von Grinder am 25.11.2016 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 08.06.2016 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
24.

Eine Bahre für den Sheriff

Originaltitel: Una bara per lo sceriffo
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1965
Regie: Mario Caiano
Laufzeit: ca. 80 min (Kino) = ca. 77 min PAL
Kinostart: 21.01.1967
Format: 1,85:1 (Eastmancolor / Panoramico)
Verleih: Pallas

Cast: Anthony Steffen, Eduarod Fajardo, George Rigaud, u.a.

Inhalt: Ein texanischer Sheriff, dessen Frau von einer Gangsterbande vergewaltigt und ermordet wurde, spürt die Täter auf und hält blutige Abrechnung. Brutaler europäischer Western mit deutlicher Sympathie für Selbstjustiz.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf Nr.12. Seltene Kopie aus dem Pallas Verleih. Erst seit November 2016 digital ausgewertet.

Zustand:
Insgesamt guter Zustand mit klasse Farben. Nur sehr wenige Klebestellen und ausgebesserte Perfo. Sehr sauberes Bild, kaum Verregnung oder Laufstreifen.Die Kopie lagert noch in den Originalkartons auf 5 Akten. An den Aktübergängen gibt es ein paar Bilder mehr zu sehen als im TV oder auf VHS. Die Kopie ist von Anfang (Pallas Verleih) bis zur "Ende" Einblendung bis auf eine winzige Sequenz von ein paar Sekunden (Anfang 2. Akt) komplett.

Zuletzt gespielt:
18.11.2016 Filmclub 813 Köln

Scans: (Hinweis: Die Nachtszenen (Scan 4 und 6) ließen sich schlecht per Scanner einfangen, siehe auch die unechten Farben der schwarzen Balken.. Die Farbqualität entspricht den hellen Szenen)
BildBildBildBildBildBildBildBild

„Nach einigen eher dem amerikanischen Modell angelehnten Western ... schuf Mario Caiano mit "Una bara per lo sceriffo" endlich einen typischen Italo-Western, der alle wichtigen Merkmale dieses Genres aufweist.“ Quelle: Ulrich P. Bruckner, Für ein paar Leichen mehr


Zuletzt geändert von Grinder am 24.11.2016 11:22, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 08.06.2016 21:18 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Auf den freue ich mich besonders

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 14.06.2016 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
25.

Yankee

Originaltitel: Yankee
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1966
Regie: Tinto Brass
Laufzeit: ca. 95 min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 94:40 Min = 90:53 Min PAL
Kinostart: 12.10.1967
Format: 1,85:1 (Eastmancolor - Ferraniacolor / Panoramico)
Verleih: Adria

Cast: Philippe Leroy, Adolfo Celi, Victor Israel, u.a.

Inhalt: Ein schießwütiger amerikanischer Pistolenheld rottet nach und nach die Bande eines räuberischen Mexikaners aus. Brutaler Western aus europäischer Koproduktion, immerhin mit einfallsreicher Kameraführung.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das Archiv. Trotz Adria Verleih sind mehrere 35mm Kopien in Sammlerhänden und eine gute dvd Auswertung gibt es Dank Koch Media auch. Da wir jedoch viele eher traditionelle Titel im Archiv haben, ist "Yankee" eine schöne, da außergewöhnliche Bereicherung.

Zustand:
Insgesamt technisch guter Zustand mit wenigen Klebestellen und TOP Perfo. Die Farben sind ein wenig in Richtung lila verblasst, allerdings noch gut schaubar. Von Anfang bis zur Hälfte des zweiten Aktes ist das Bild von starken Laufstreifen durchzogen. Danach wird es sauberer. Die Schärfe ist teils nicht mehr ganz optimal.
Die auf dvd OmUT präsentierten Dialoge sind auf unserer Kopie (teils) enthalten.
Yankee lagert noch in den Originalkartons auf 5 Akten.

Zuletzt gespielt:
21.04.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

„Wieder einer jener üblen italo-spanischen Western, die sich nicht genug tun können in ihrer Schilderung von Sadismen und Brutalitäten. Das sittliche Niveau von Jäger und Gejagten ist gleich niedrig. Ohne jede Empfehlung.“ Quelle: Evangelischer Film-Boebachter


Zuletzt geändert von Grinder am 25.04.2017 14:36, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 22.06.2016 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
26.

Django - die Totenliste im Gepäck

aka
- Shamango
- Gentelman Joe...der Rächer bin ich

Originaltitel: Gentleman Jo...uccidi
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1967
Regie: Giorgie Stegani
Laufzeit: ca. 97 min (Kino) = ca. 93 min PAL
Kinostart: 23.03.1972 (Uraufführung via Alpha war am 29.03.1968)
Format: 2,35:1 (Eastmancolor - Ferraniacolor / Cinemascope)
Verleih: Mercator

Cast: Anthony Steffen, Eduarod Fajardo, Silvia Solar, Benito Stefanelli u.a.

Inhalt:In der Uniform seines ermordeten Bruders, des Kommandanten eines amerikanischen Grenzstädtchens, schaltet ein Revolverheld aus Rache eine mexikanische Bande aus. Brutaler Eurowestern voller Klischees und unterschwelligem Rassismus.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf Nr.13. WA Kopie aus dem Mercator Verleih. In dieser Form sehr selten und nicht via DVD oder VHS ausgewertet.

Zustand:
Insgesamt akzeptabler Zustand (teils mit Perfoausrissen) mit noch akzeptablen Ferrania Farben (bräunlich). Insgesamt sind 10 Akte vorhanden, welche aus 3 verschiedenen Kopien stammen. Teils hat der Vorbesitzer damit begonnen, die am besten erhaltenen Akte an den Klebestellen mit Material der Ersatzakte aufzufüllen. Daher müssen wir die Kopie einer kompletten Prüfung unterziehen und ggf. weiter bearbeiten. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein, da die Mercator Schnittfassung selbst den eingefleischten Genrefans unbekannt zu sein scheint. Wir werden sehen, ob sich diese überhaupt von der EA unterscheidet. Jedenfalls ist der erste Akt z.B. 3 x vorhanden und in allen ist die Titeleinblendung während der Credits entfernt. Das lässt darauf schließen, dass man den neuen Titel "Django, die Totenliste im Gepäck" an den Anfang gestellt hatte.

Update Juli 2017:

So, nach über einem Jahr Arbeit und dem Verbrauch von mehreren Rollen Filmklebeband konnte der Film nun endlich archiviert werden. :)
Die 10 Rollen waren teils falsch beschriftet und zusammengesetzt. Mit Hilfe der KSM dvd konnten wir dann alles wieder in die richtige Reihenfolge bringen, die ursprünglichen Aktlängen wieder herstellen und fehlende Szenen einfügen.
Leider bleibt der letzte Akt verschollen, d.h. die letzten ca. 11 Filmminuten fehlen. Dafür sind die Akte 1-5 doppelt vorhanden und eine weitere Rolle mit Ersatzmaterial ebenso. Es scheint, als wenn die ursprünglichen "Der Rächer bin ich" Kopien des Alpha Verleihs für die Mercator WA genutzt worden sind. Nur so lässt sich das Fehlen des Titels in allen drei verfügbaren Credits und der schlechte Allgemeinzustand erklären.Wahrscheinlich handelt es sich bei unserem Fundus um einen "Archivrest". Es gibt viele Klebestellen und Perfoausbesserungen. Die Kopie 1 ist jedoch nun weitestgehend vollständig, es fehlt nur wenig Material an den Aktübergängen. Die rund 300 Klebestellen resultieren dabei zum großen Teil darauf, dass die Komplettierung aus drei verschiedenen Kopien erfolgt ist.
Kopie 2 hat beinahe 370 Klebestellen, ist jedoch trotz der Vervollständigung aus zwei Kopien an manchen Stellen lückenhaft.
Eine Projektion der Kopie 1 ist in jedem Fall möglich, der letzte Akt liegt ja digital vor.

Scans:

Kopie 1
BildBildBildBildBildBildBildBild


Kopie 2(Ersatz)
BildBildBildBildBildBildBildBild

"...ungemein actionreicher Film... höchst unterhaltsam, auch wenn die Story sich schon sehr bald in (allerdings sehr gut inszenierte) Verfolgungsjagden verflüchtigt“ Quelle: Christian Kessler, Willkommen in der Hölle


Zuletzt geändert von Grinder am 20.07.2017 13:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.06.2016 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
27.

Matalo!

aka
-Bad man`s river

Originaltitel: Bad man`s river
Land: Italien, Spanien, Frankreich
Jahr: 1971
Regie: Eugenio Martin
Laufzeit: ca. 92 Min (offizielle Kinolaufzeit). Unsere Kopie läuft 92:07 Min = ca. 88:26 Min PAL
Kinostart: 03.12.1971
Format: 2,35:1 (Technicolor / Franscope)
Verleih: Adria

Cast: Lee Van Cleef, James Mason, Gina Lollobrigida, Gianni Garkou.a.

Inhalt:Ein erfolgreicher Bandenchef sprengt ein mexikanisches Munitionsdepot, wird von einer raffinierten Frau aber um den Lohn geprellt. Um einige parodistische Ansätze bemühter Serienwestern.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Ein LvC Western muss einfach dabei sein. ;)
Rare Kopie aus dem Adria Verleih. Bisher in Deutschland nur im falschen Bildformat auf dvd ausgewertet.

Zustand:
Insgesamt noch befriedigender Zustand. Nur sehr,sehr wenige Klebestellen und daher auch komplett von der Adria Verleihmarke bis zum Ende. Keine Perfoschäden. Die Farben tendieren in Richtung rot und Anfangs schwanken die Farbtöne stark. Im Laufe des Films werden die Farben zum Glück stabiler und pendeln sich bei einem leichten Rotstich ein. Bei Akt 4 und 5 löst sich die Filmschicht langsam vom Träger. An 5-6 Stellen sieht man die Ablösungen am rechten Bildrand. Insgesamt aber noch nicht störend. In Summe ist die Kopie jedenfalls als "angeschlagen" zu bewerten. Die Lagerung erfolgt noch in den Originalkartons auf 5 Akten.

Zuletzt gespielt:
26.05.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild


"Der Film versucht um jeden Preis, darauf hinzuweisen, wie trickreich und spaßig er ist; letztlich ist er dadurch nur nervig“ Cinema TV Today :mrgreen:


Zuletzt geändert von Grinder am 21.07.2017 07:03, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.07.2016 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
28.

Von Django mit den besten Empfehlungen

Originaltitel: Uno dopo l'altro
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1968
Regie: Nick Nostro
Laufzeit: ca. 93 min (Kino) = ca. 89 min PAL
Kinostart: 05.12.1969
Format: 2,35:1 (Eastmancolor - Ferraniacolor / Technicope)
Verleih: Adria

Cast: Richard Harrison, Pamela Tudor, Paul Stevens, Jolanda Modio, u.a.

Inhalt:Ein einsamer Westerner klärt einen Banküberfall, bei dem sein Bruder erschossen wurde, und tötet der Reihe nach die Beteiligten. Primitiver Italo-Western, der Gewalt und Mord als bloße Unterhaltung anbietet. Die Handlung ist Nebensache: Das Töten auf vielfache Art steht im Vordergrund.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschafstkauf Nr. 14.
Rare Kopie aus dem Adria Verleih.

Zustand:
Insgesamt guter bis akzeptabler Zustand. Einige Klebestellen und leichte Verregnung an den Aktübergängen. Leider sind nur noch Restfarben vorhanden, dafür war der Film recht günstig zu haben.Die Kopie hat 5 Akte.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


„Eine Schlag- und Schießorgie von besonders brutalem Zuschnitt. Wir lehnen ab!“ Evangelischer Film-Beobachter :mrgreen:


Zuletzt geändert von Grinder am 22.08.2016 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 02.08.2016 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
29.

Pistoleros

Originaltitel:All'ombra di una colt
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1965
Regie: Giovanni Grimaldi
Laufzeit: ca. 82 min (Kino) = ca. 78 min PAL
Kinostart: 07.10.1966
Format: 2,35:1 (Eastmancolor / Cromoscope)
Verleih: Warner

Cast: Stephen Forsyth, Aldo Sambrell, Anne Sherman, Conrado San Marin, u.a.

Inhalt:Ein Revolverheld versucht, mit dem Lohn, den er für den Schutz eines Dorfes vor Verbrechern erhalten hat, ein bürgerliches Leben anzufangen, muß sich dabei aber gegen korrupte Bürger und seinen Schwiegervater durchsetzen. Zweitklassiger Italowestern
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschafstkauf Nr. 15.
Früher Italowestern, seltene Kopie.

Zustand:
Insgesamt guter Zustand. Nur wenige Klebestellen und leichte Verregnung an den Aktübergängen. Die Farben tendieren in Richtung braun, teils auch rot .Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, die auf 4 große Rollen gekoppelt wurden.

Zuletzt gespielt:
24.03.2017 Komm Kino Nürnberg

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild

„Unterhaltsamer, harter Frühwestern von Komödienregisseur Grimaldi“ Ulrich P. Bruckner, Für ein paar Leichen mehr


Zuletzt geändert von Grinder am 30.03.2017 09:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 13:33 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 126
Geschlecht: nicht angegeben
PISTOLEROS-SYNCHRO
Kann jemand bitte ein paar Angaben zu den Synchronsprechern machen? Im Internet habe ich leider nichts gefunden.

Mich würde interessieren wer Conrado San Martin und Stephan Forsyth spricht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Jess Harper hat geschrieben:
PISTOLEROS-SYNCHRO
Kann jemand bitte ein paar Angaben zu den Synchronsprechern machen? Im Internet habe ich leider nichts gefunden.

Mich würde interessieren wer Conrado San Martin und Stephan Forsyth spricht.



Ich schaue heute Abend mal in den Vorspann rein, vielleicht sind die Sprecher sogar aufgelistet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 14:04 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 126
Geschlecht: nicht angegeben
Gracias Amigo ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 14:46 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Conrado müsste Arnold Marquis sein

Und der Badguy war Gerd Martienzen.

Und Forsyth... ist das nicht Thomas Eckelmann ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Conrado müsste Arnold Marquis sein

Und der Badguy war Gerd Martienzen.

Und Forsyth... ist das nicht Thomas Eckelmann ?


Ja, so sieht es aus.Berliner Synchro.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.08.2016 23:06 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 126
Geschlecht: nicht angegeben
Herzlichen Dank ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.08.2016 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Habe Film Nr. 20 (Der Mann der kam um zu töten) mit den Angaben zur deutschen Synchro ergänzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 11.08.2016 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
30.

Die 5 Gefürchteten

Originaltitel: Un esercito di cinque uomini
Land: Italien
Jahr: 1969
Regie: Don Taylor, Italo Zingarelli
Laufzeit: ca. 105 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 104:41 Min = ca. 100 min PAL
Kinostart: 26.03.1970
Format: 1,85:1 (Metrocolor-Technicolor / Deltavision)
Verleih: MGM

Cast: Peter Graves, Bud Spencer,James Daly, Nino Castelnuovo, u.a.

Inhalt:Fünf Desperados berauben in Mexiko einen Goldtransport der Regierungstruppen.... Spannender, aber uneinheitlicher Western, dessen komödiantische Zwischentöne von brutal-blutigen Passagen überdeckt werden.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Dank einer großzügigen Spende über den gesamten Kaufpreis konnte die Kopie für unser Archiv erworben werden.
Italowestern Klassiker mit Bud Spencer. Es handelt sich um eine WA Kopie unter dem Namen "Die Fünf Gefürchteten und ein Halleluja".

Zustand:
Sehr guter Zustand. Nur sehr wenige Klebestellen, daher keine störenden Bild/Tonaussetzer, und nur leichte Gebrauchsspuren wie Schrammen und Laufstreifen. Vom Verleihlogo bis Ende komplett. Schöne Farben. Die Kopie hatte ursprünglich 6 Akte, die auf 5 große Rollen gekoppelt wurden.

Zuletzt gespielt:
16.12.2016 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild

„Der Film ist ein handwerklich gut gemachtes und aufwendig produziertes Beispiel für die Sorte Film, bei der viele exzellente Zutaten letztlich ein wesentlich unbemerkenswerteres Ganzes ergeben“ Christian Kessler, Willkommen in der Hölle


Zuletzt geändert von Grinder am 21.12.2016 15:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 16.08.2016 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:

Die 7 aus Texas

(...)

Die Kopie hat für Eastman Verhältnisse noch richtig gute Farben (durchgehend leichte Verregnung im Bild) und nur wenige Klebestellen, überwiegend an den Aktübergängen.


Nur, weil ich das gerade zufällig sehe: Es handelt sich hierbei um Ferrania-(Positiv-)Material (siehe erstes Foto, rechts unten am Rand) und nicht um Kodak, denn das wäre in der Tat längst gefadet. Die "Eastman"-Beschriftung rührt in diesem Fall vom Negativmaterial her, da Beschriftungen desselbigen natürlich mitkopiert wurden. Ferrania-Material war bis etwa 1966/67 farbstabil, danach hat man leider in der Manufaktur offenbar irgendetwas verändert, jedenfalls sind Ferrania-Kopien ab 1967 i. d. R. entweder violett (späte 60er) oder braunstichig (frühe 70er).

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.08.2016 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Danke für die Info :)
Das erklärt einiges. Die "alten" Ferrania Kopien aus unserem Bestand sind farblich allesamt noch gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 22.08.2016 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
31.

Sie nannten ihn Gringo

Originaltitel: Sie nannten ihn Gringo
Land: Deutschland, Spanien
Jahr: 1965
Regie: Roy Rowland
Laufzeit: ca. 87 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 84:10 Min = ca. 81 Min PAL
Kinostart: 19.03.1965
Format: 2,35:1 (Eastmancolor - Agfa Gevaert / Cinemascope)
Verleih: Constantin

Cast: Götz George, Daniel Martin ,Alexandra Stewart, Sieghardt Rupp, u.a.

Inhalt:Der schurkische Verwalter eines gelähmten reichen Ranchers bezahlt dessen verschollenen Sohn als Anführer einer Banditengruppe.... Spannender deutscher Western von unerwartet guter Machart
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Eurowestern mit Götz George in der Hauptrolle.

Zustand:
Insgesamt noch guter Zustand. Stellenweise (vor allem in Akt Nr. 2) einige Klebestellen, ausgebesserte Perfo und durchgehend leichte Verregnung. Allerdings Dank Agfa noch recht gute Farben. Leider sind ein paar deutliche Fehlstellen im Material vorhanden. Auch die Nachmusik ist nicht mehr komplett. Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, die auf 4 große Rollen gekoppelt wurden.

Zuletzt gespielt:
16.12.2016 Filmclub 813 Köln


Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild

„Formal durchaus gelungen und ohne unangenehme Übertreibungen. Für jugendliche Western-Freunde ab 14 deshalb gut möglich" :mrgreen: Quelle:Evangelischer Film-Beobachter


Zuletzt geändert von Grinder am 21.12.2016 15:13, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.08.2016 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
32.

Weihwasser Joe

Originaltitel: Acquasanta Joe
Land: Italien
Jahr: 1971
Regie: Mario Gariazzo
Laufzeit: ca. 94 min (Kino) = ca. 90 min PAL
Kinostart: 13.07.1973
Format: 2,35:1 (Eastmancolor / Cinemascope)
Verleih: Jugendfilm

Cast: Lincoln Tate, Ty Hardin, Richard Harrison, Silvia Monelli, u.a.

Inhalt:
Ein Kopfgeldjäger jagt hinter seinem Geld her, das von Banditen aus einer Bank geraubt wurde. Wenig origineller, holprig inszenierter Italowestern, der mit vordergründigem schwarzem Humor und schnoddrigen Dialogen über die Runden zu kommen versucht.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Die deutsche Kinofassung ist im Gegensatz zu den deutschen DVD Auflagen ungeschnitten und selbstverständlich im richtigen Scope Bildformat.

Zustand:
Gut erhaltene Kopie. Wenige Klebestellen, ein paar ausgebesserte Perforisse und leichte Verregnung an den Aktübergängen. Die Farben sind noch recht gut und die 5 Akte der Kopie lagern noch in den Originalkartons.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild


„...ganze Arbeit hat hier lediglich der Friseur geleistet, der den 70s-Fönwellen der Protagonisten den richtigen Sitz verleiht...." :mrgreen: Quelle:Film-Maniax


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.08.2016 13:12 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
uncut, im kino, und mit drei bier ist der sicher ganz erträglich. er sollte nur nicht als letzter laufen :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 06.09.2016 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
33.

Ich bin ein entflohener Kettensträfling

Originaltitel: Vivo per la tua morte
Land: Italien
Jahr: 1968
Regie: Camillo Bazzoni
Laufzeit: ca. 88 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 83:30 Min = 80:10 Min PAL (es fehlen rund 4 Minuten auf Grund von Materialverlust)
Kinostart: 04.07.1969
Format: 1,66:1 (Eastmancolor - Ferraniacolor / Panoramico)
Verleih: Constantin

Cast: Steve Reeves, Wayde Preston, Mimmo Palmara, Rosalba Neri, u.a.

Inhalt:
Ein unschuldig zu Zwangsarbeit verurteilter Revolverheld rächt sich an jenen, die seine zwei Brüder ermordeten und ihn fälschlich eines Zugüberfalls beschuldigten. Mäßig spannender, aber rauher Italowestern.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Nicht ganz so seltener Italowestern, es sind jedoch nur ganz wenige 35mm Kopien des Films im Umlauf

Kaufzustand:
Die Kopie muss komplett geprüft werden. Die ersten beiden Akte wurden bereits einmal "restauriert", die Akte 3-5 hingegen scheinen Jahrzehnte nicht bewegt worden zu sein. Es fehlen beinahe sämtliche Start- und Endbänder, dies ist auch auf den Kartonagen vermerkt. Die Kopie scheint also meist gekoppelt vorgeführt worden zu sein, sieht aber trotzdem sehr komplett aus. Das Constantin Logo am Anfang und die Nachmusik sind jedenfalls noch vorhanden. Die Farben sind leider bereits ein wenig Richtung lila verblasst, die 5 Akte der Kopie lagern noch in den Originalkartons.
Im Herbst/Winter wird die Kopie dann mal komplett geprüft.

Edit 11.04.2017:
So, der Winter wurde dann genutzt die Kopie in Stand zu setzen. Es wurden neue Start- und Endbänder spendiert und die Akte wieder an den richtigen Stellen getrennt. Teils waren die Überblendezeichen an den Aktanfängen :lol:
Die Akte 1-2 waren in Ordnung, da bereits irgendwann mal eine Überarbeitung der Klebestellen stattgefunden hat. Die Akte 3 und 5 waren auch einigermaßen OK, d.h. es mussten nur wenige Klebestellen und Perfoschäden ausgebessert werden.
Schwierig war jedoch Akt Nr.4 der mit vielen kleinen bis größeren Perfoschäden übersäht war. Viele dieser Schäden waren mit Tesa ausgebessert worden, ebenfalls viele der Klebestellen, wobei man die schwarzen Balken teils noch mit schwarzem Elektriker Isolierband beklebt hatte. Der Kleber ist dann im Laufe der Jahre so richtig schön ausgeblutet, so dass viele der Filmbahnen aneinander klebten und selbst beim vorsichtigen Abwickeln eingerissen sind. :roll:
Außerdem ist dann in diesem Akt auch eine Fehlstelle von rund 2 Minuten aufgefallen....."Zensur" oder "Defekt"....keine Ahnung.
Na ja, mit viel Geduld konnten sämtliche Schäden dann doch möglichst sorgfältig ausgebessert werden und anschließend wurde die gesamte Kopie noch im "Schnellverfahren" einmal manuell vom groben Schmutz gereinigt.
In 1 1/2 Wochen gibt es dann die verdiente Kinopremiere in Köln....hoffentlich läuft die Kopie gut durch. Bin gespannt ;)

Zustand Update April 2017:
Die Kopie hat Ihre Premiere nach der Restaurierung erfolgreich absolviert.
Die Farben entsprechen den Scans, d.h. lila mit Restfarben. Das Bild ist teilweise leicht verregnet, ab und an gibt es leichte Laufstreifen. Insgesamt ist die Kopie jedoch wieder gut schaubar.
Es gibt einige Klebestellen, die zwar auffallen aber nicht weiter stören. Am Ende des zweiten Aktes fehlen rund 20 Sekunden und im vierten Akt fehlt die Schießerei mit Aldo Sambrells Männern (ca. 3 1/2 Minuten), deren Schicksal bleibt so daher ungewiss. Die Szene ist jedoch sauber herausgeschnitten.

Zuletzt gespielt:
21.04.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


„Ganz auf Brutalitäten abgestellter Italo-Western. Überflüssig.“ :mrgreen: Quelle:Evangelischer Film-Beobachter


Zuletzt geändert von Grinder am 25.04.2017 14:49, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.09.2016 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
34.

Bratpfanne Kaliber 38

Originaltitel: Padella calibro 38
Land: Italien
Jahr: 1972
Regie: Antonio Secchi
Laufzeit: ca. 90 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 88:11 Min = ca. 84:39 Min PAL
Kinostart: 08.07.1972
Format: 2,35:1 (Eastmancolor / Techniscope)
Verleih: Jugendfilm

Cast: Scott Holden, Keenan Wynn, Delia Boccardo, Philippe Leroy , u.a.

Inhalt:
Ein alter Haudegen und sein in der Klosterschule erzogener Sohn transportieren eine Ladung Gold und müssen sich mit verschiedenen Konkurrenten herumschlagen. Italo-Serienwestern: die bekannte Ansammlung heiter gemeinter Prügeleien. (Weitere Titel: "Zum Nachtisch blaue Bohnen", "Blaue Bohnen zum Dessert", "Zwei Teufelskerle gegen alle")(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Seltene IW Komödie aus den 1970er Jahren. Sehr albern, aber doch unterhaltsam. Es gibt zwei VHS Auflagen (VPS und Inter-Pathe), beide sind jedoch im falschen Bildformat und mal mehr (VPS) mal weniger (Inter-Pathe) geschnitten. Es gibt wohl weltweit keine digitale Veröffentlichung.

Zustand:
Insgesamt fast sehr guter Zustand. Wenige Klebestellen und intakte Perfo. Die Farben tendieren ein wenig in Richtung braun, sind aber noch sehr gut anzuschauen. Die Aktübergänge sind etwas verregnet uns es fehlen wie üblich ein paar Bilder. Ansonsten ist das Bild sehr sauber und frei von störenden Laufstreifen. Die Nachmusik ist leider nicht mehr ganz komplett, die letzen Sekunden auf Schwarzbild fehlen, ebenfalls die Jugendfilm Verleihmarke. Trotzdem läuft die Kopie länger als die Inter-pathe VHS. Die 5 Akte der Kopie lagern noch in den Originalkartons.

Zuletzt gespielt:
23.06.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBild


„eine unterhaltsame und ideenreiche Westernkomödie“ Quelle:Ulrich P. Bruckner, Für ein paar Leichen mehr


Zuletzt geändert von Grinder am 27.06.2017 08:20, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.10.2016 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2014
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
35.

Verdammt zu leben - verdammt zu sterben

Originaltitel: I Quattro dell'apocalisse
Land: Italien
Jahr: 1975
Regie: Lucio Fulci
Laufzeit: ca. 87 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 87:10 Min = ca. 83:41 Min PAL
Kinostart: 15.04.1977
Format: 1,85:1 (Eastmancolor / Widescreen)
Verleih: Adria

Cast: Fabio Test, Harry Baird, Michael J. Pollar, Lynne Frederick, Tomas Milian

Inhalt:
Die Geschichte eines Spielers, eines Trinkers, eines Irren und einer Dirne, die mit Hilfe des Sheriffs eine Säuberung der Stadt durch maskierte Bürgermilizen überleben, aber dennoch mit dem Tod konfrontiert werden. Harter Italowestern, dessen Qualitäten erst in der Uncut-Fassung zur Geltung kommen.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf für das DP Archiv. Später Italowestern von Lucio Fulci und als 35mm Kopie recht selten. Leider in der deutschen Fassung gekürzt.

Zustand:
Insgesamt sehr schöner Zustand. Kaum Spuren vom Kinoeinsatz. Nur sehr wenige Klebestellen und intakte Perfo. Sehr schöne Farben und meist sehr sauberes Bild. Nur an den Aktübergängen ganz wenig Regen und 2-3 Szenen mit Querschrammen. Die Kopie riecht ein wenig nach Essig, sollte aber noch sehr sehr lange spielbar sein. Wahrscheinlich hatte der Film 5 Akte, die auf 3 sehr großen Rollen gekoppelt wurden.

Edit 10/2017: Nach dem Entkoppeln haben wir festgestellt, dass die Kopie mal 6 Akte hatte. Wir haben nun daraus 5 Akte gemacht, indem wir die kleinen Akte 3 und 4 auf einer Rolle gelassen haben.


Scans:
BildBildBildBildBildBildBild
NEU 10/2017:
Bild

„Ein kleines Meisterwerk, das unerwartet vielfältige Gefühle erzeugt.““ Quelle:Christian Kessler, Willkommen in der Hölle


Zuletzt geändert von Grinder am 24.10.2017 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.10.2016 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo und Glückwunsch zur Kopie,

meine hat leider schon einige Gebrauchsspuren, aber kein Essig und tolle Farben, nur eine Klebestelle in der Endmusik auf Schwarzbild.
Du hast Recht, ursprünglich waren es 5 Akte. ;)

Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker