Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 19.09.2018 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ALLE MÖRDER SIND SCHON DA - Jonathan Lynn
BeitragVerfasst: 11.06.2018 23:13 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6620
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: USA 1985
Darsteller: Tim Curry, Eileen Brennan, Madeline Kahn, Christopher Lloyd, Michael McKean, Martin Mull, Leslie Ann Warren, Colleen Camp, Lee Ving
Drehbuch: Jonathan Lynn
Produziert von: Debra Hill
Musik: John Morris

Eine geschlossene Gesellschaft übernachtet in einem englischen Schloss eines Grafen. Sie kennen sich untereinander nicht, doch eins haben sie alle gemeinsam: Einen Grund den Gastgeber zu ermorden. Dieser wird kurz darauf tatsächlich ermordet. Nun beginnt das Rätselraten, denn der Mörder muss einer der Gäste sein. Unklar ist, wo (Küche, Veranda, Billardzimmer, Bibliothek) der Mord geschah, unklar auch, welches Tatwerkzeug (Pistole, Seil, Dolch, Rohrzange, Leuchter, Heizungsrohr) benutzt wurde.
(Moviepilot)

Offiziell bildet ja das Brettspiel Cluedo die Basis für das Handlungsgerüst des Films.
Mir, der ich das noch nie gespielt habe, erschien ALLE MÖRDER SIND SCHON DA eher als Variation von EINE LEICHE ZUM DESSERT.
Sehr ähnlicher Aufbau, teilweise identische Abläufe und sogar einzelne Gags wurden fast 1:1 übernommen.
Ich denke also schon, dass Lynn sich vor dem Schreiben des Drehbuchs zu dem Film EINE LEICHE ZUM DESSERT auch noch einmal genau angeschaut hat.
Einziger merklicher Unterschied zwischen den beiden Filmen ist eigentlich, dass es hier nicht bei einem Mord bleibt.
Aber wie dem auch sei, Lynn hat das jedenfalls auch alles sehr gut und vor allem kurzweilig umgesetzt.
Er hat die richtigen Leute vor der Kamera, ein pointenreiches Drehbuch und beweist schon in seinem ersten Film ausreichendes Gespür für eine Komödie, noch dazu für eine, die munter zwischen feinsinnigem Humor und rasantem Klamauk hin und her springt.
Das Ganze im schicken 50er-Jahre Ambiente, was dem Treiben noch das gewisse Etwas verleiht.
Und zuletzt sind da natürlich noch die verschiedenen Auflösungen.
Ich meine, in welchem Film sieht man schon, dass zu einem Kriminalfall mehrere Auflösungen geboten werden (können)?
Ursprünglich wurden vier Enden gedreht, das vierte allerdings verworfen, weil man es für zu schlecht hielt.
Das ändert aber m.E. nichts daran, dass gerade die Tatsache, dass mehrere Auflösungen präsentiert werden, auch wieder für die Raffinesse und Durchdachtheit des Films spricht.
Für mich ist der Film jedenfalls 1 1/2 Stunden kurzweilige, amüsante Unterhaltung und mehr will er anscheinend gar nicht sein.
Von daher: Passt!
7,5/10

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker