Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.11.2019 09:18

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 10.11.2012 15:52 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 298
Gender: None specified
Image

Inhaltsangabe:
Der trottelige Inspektor Clouseau (Peter Sellers) soll den "rosaroten Panther", einen unbezahlbaren Diamanten, vor dem "Phantom" beschützen. Der Diamant befindet sich in dem Besitz der indischen Prinzessin Dala (Claudia Cardinale).
Clouseau ahnt nicht, dass seine schöne Frau Simone (Capucine) ein Verhältnis mit dem Gentleman-Gauner Sir Charles (David Niven) hat - und dessen Komplizin ist.
Auch George (Robert Wagner), der Neffe von Sir Charles, ist hinter dem Diamanten her. (von OFDb)

Der Rosarote Panther (1963)
Ich habe den Film als Kind gesehen, ich habe den Film als Jugendlicher gesehen, ich habe den Film als Erwachsener gesehen.
Vieles hat sich verändert. Eines ist gleich geblieben, es ist für mich eine der besten Gaunerkomödien, die es gibt.
Das Zusammenspiel zwischen Claudia Cardinale und David Niven, der wieder einmal auf großartige Weise den Lebemann von Welt zum besten gibt, ist phänomenal.
Nie wurden derart charmant Streitereien ausgetragen und angedeutete Anzüglichkeiten ausgetauscht.
Dass Robert Wagner als Spielernatur und Capucine bemerkenswert gut spielen, ist als selbstverständlich anzusehen.
Allgemein funktioniert das Ensemble wunderbar und ich meine selten eine solche Spielfreude von Schauspielern bei einem Film gesehen zu haben.
Peter Sellers sollte ebenfalls nicht unter den Tisch fallen. Seine Einsätze sind weitaus rarer gesät als den späteren Teilen und können als Salz in der Suppe gesehen werden.
So kommt mit seinem Erscheinen stets angenehme Situationskomik in den Film.
Die Kunst der Situationskomik haben er und Blake Edwards schließlich mit Der Partyschreck (1968) formvollendet.
Sei es wie es wolle, für mich ein Pflichtfilm, den man sehr gut in Kombination mit Topkapi (1964) anschauen kann.
Leider konnte bis auf den dritten Teil kein weiterer Teil mehr bei mir punkten, aber das ist nicht schlimm. Im Zweifelsfall kann man sich den Film auch zum x-ten Mal anschauen und neue Feinheiten entdecken.

Meine Lieblingszitate:
"Ich bitte dich, eine verliebte Frau kann alles, was sie will!"

"Sie trinken nichts?"
"Ich mache mir nichts draus!"
"Oh, niemals?"
"Ich habe nicht nötig der Wirklichkeit zu entfliehen.
Ich bin mit ihr ganz zufrieden!"

"Ein Junggeselle in mittleren Jahren oder ein Mann in den besten Jahren, der sich vor nichts mehr fürchtet als vor den Worten Ehe und Familie.
Ein Mann, der es notwendig findet eine Eroberung nach der anderen zu machen, für den es nur wichtig ist seiner Sammlerleidenschaft nach zu gehen;
der versucht doch bloß etwas zu beweisen, was er nie beweisen kann!"
"Nämlich was?"
"Das er ein Mann ist!"

"Falls Sie es mit den Traditionen Ihres Landes vereinbaren können, einen Mann auf seinem Zimmer zu besuchen."

"Sie flößen mir Champagner ein, damit ich alle Hemmungen verliere und dann Trallali...und die jungfräuliche Königin war einmal."

"Wenn ich mein Vater wäre, würde ich dich jetzt foltern lassen!"
"Sehr verständlich, aber ich bezweifle sehr, dass ich dich geküsst hätte, wenn du dein Vater wärst,"

"Tropisch oder nicht, er ist sehr attraktiv!"
"So? Ja, es besteht eine gewisse Familienähnlichkeit.
Sonst haben wir nichts gemeinsames."

"Eine so abgegriffene Formel benutzen Sie?
Ich-erinnere-mich-an-nichts-mehr?"
"Aber es stimmt!"
"Nun die meisten Frauen ziehen die Grenzen weniger scharf, wenn sie etwas getrunken haben, Hoheit.
Großes Gejammere am nächsten Morgen, weil sie ein Schrittchen vom Pfade der Tugend abgewichen sind.
Maske vor: Ich-erinnere-mich-an-nichts-mehr."

"Sonderbar!
Deine Vorwürfe klingen immer wie ungeheure Komplimente!"

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 10.11.2012 16:21 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Ja, der erste Teil war noch sehr elegant, die klamottösen Elemente und all die späteren Clouseau-Regulars kamen erst ab Teil 2 zum Einsatz.

Als Jugendlicher hab ich sie alle gemocht.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 10.11.2012 20:32 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3737
Gender: Male
Das war schon lange überfällig, dass diese Reihe hier mal gewürdigt wird. :)

Aus der Erinnerung:

Den zweiten fand ich tatsächlich auch etwas schwächer. Der erste hat sowieso Sonderstatus. Und Teil 3, 4 und 5 gefallen mir als überdrehte Slapstick-Orgien jedoch mindestens genauso gut. Den Rest kann man dann aber wirklich vergessen.

Peter Sellers mag ich generell auch sehr gerne. WHAT'S NEW, PUSSYCAT ist da z.B. auch so eine herrliche 60s-Komödie mit ihm, plus weiterer hochkarätiger Namen im Cast.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 03.01.2015 14:08 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7648
Gender: None specified
Hab bei der gestrigen Erstsichtung überhaupt keine Ahnung gehabt, was mich da erwartet, aber es war jedenfalls eine angenehme Überraschung.
Es ist eine nette 60s-Komödie, die (wohl aufgrund der italienischen Beteiligung) gar nicht allzu amerikanisch wirkt.
Auf italienischer Seite haben wir nämlich nicht nur Claudia Cardinale (die nebenbei gesagt wiedermal geradezu bezaubernd aussieht) sondern auch Riccardo Billi (Großvater von Pierino); außerdem auch noch jemanden aus Frankreich, nämlich Capucine, die damals optisch auch noch ganz akzeptabel war.
Peter Sellers, der sich sogar als Geigenspieler versucht, liefert auch eine sehr gute Leistung ab (war mein erster Film mit ihm).
Die einfache Situationskomik des Films erinnert stellenweise sehr an die italienischen Komödien, allerdings ohne dabei überdreht zu wirken.
Bezüglich Komik möchte ich den Endteil mit der Verfolgung besonders hervorheben, wo alle im Kreis fahren und immer wieder bei dem alten Mann vorbeikommen.
Dann kommen plötzlich noch die zwei Bullen im Zebrakostüm angetrabt. :mua:
Sonst fällt mir jetzt nichts besonderes mehr ein, aber was an Komik vorhanden ist, ist mitunter sensationell.
Die musikalische Auswahl ist auch sehr passend und hebt sogar stellenweise noch die Mitwirkung von Italien hervor.

Fazit: Mit der Mischung aus der Besetzung, der Situationskomik und dem leichten Anflug von 60s-Style ist beste Unterhaltung garantiert!
9/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 04.04.2019 11:38 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 310
Location: Point Dune
Gender: Male
Der rosarote Panther ("The Pink Panther" GB/USA 1963, Regie: Blake Edwards)

Image

Der trottelige Inspektor Clouseau (Peter Sellers) soll den "rosaroten Panther", einen unbezahlbaren Diamanten, vor dem "Phantom" beschützen. Der Diamant befindet sich in dem Besitz der indischen Prinzessin Dala (Claudia Cardinale). Clouseau ahnt nicht, dass seine schöne Frau Simone (Capucine) ein Verhältnis mit dem Gentleman-Gauner Sir Charles (David Niven) hat - und dessen Komplizin ist. Auch George (Robert Wagner), der Neffe von Sir Charles, ist hinter dem Diamanten her. (OFDb)

Im ersten Film der Reihe steht Inspektor Clouseau noch nicht im Mittelpunkt des Geschehens. Außerdem sind Herbert Lom und Burt Kwouk noch nicht dabei. Die Geschichte zieht sich mMn etwas in die Länge, die Gags sind (noch) nicht so zahlreich und auch (noch) nicht so absurd überdreht und treffsicher. Schauspielerisch bestens besetzt und elegant inszeniert, pendelt der erste Clouseau-Film noch recht moderat zwischen Krimi und Klamauk. Das weibliche Geschlecht behauptet sich hier übrigens sehr schlagfertig gegenüber dem männlichen Geschlecht, was zur Entstehungszeit nicht unbedingt selbstverständlich war. Dies fällt natürlich besonders bei Clouseau auf, der hier als ahnungsloser Ehemann die Hörner aufgesetzt bekommt und am Ende der Lächerlichkeit preisgegeben wird. Auch Sir Charles bekommt von seinen Frauen kräftig Paroli geboten. So zieht der erste Film der Reihe seine Komik vor allem aus den kleinen Reibereien zwischen den Geschlechtern, die er augenzwinkernd durch den Kakao zieht. Die Musik von Henry Mancini wurde nicht nur zum Markenzeichen für die Filmreihe, sondern auch für die Zeichentrickserie "Der rosarote Panther". Die Zeichentrickfigur des rosaroten Panthers wurde ursprünglich nur für den Filmvorspann entwickelt, kam aber so gut an, dass daraus eine eigene Zeichentrickserie entstand. In der deutschen Version besser bekannt als "Paulchen Panther".

Fazit: Etwas zäher Auftakt der Reihe, mMn. Aber den Klassiker-Status hat er auf jeden Fall!

6,5/10

_________________
Image

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 04.04.2019 15:58 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7648
Gender: None specified
Zu dem gibt's doch schon lange einen Thread:

https://dirtypictures.phpbb8.de/american-cinema-f38/der-rosarote-panther-blake-edwards-t4754.html

Habe ihn aber jetzt über Google auch nicht gefunden und musste ihn aus dem Unterforum von Seite 32 ausgraben.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER ROSAROTE PANTHER - Blake Edwards
PostPosted: 04.04.2019 16:36 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9174
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Zusammengefügt :!: Vielen Dank :!:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker