Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 14.11.2018 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER SCHMALSPURSCHNÜFFLER - Robert Moore
BeitragVerfasst: 28.06.2018 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6808
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Originaltitel: The Cheap Detective
Produktionsland/Jahr: USA 1978
Darsteller: Peter Falk, Ann Margret, Eileen Brennan, Sid Caesar, Stockhard Channing, James Coco, Dom DeLuise, Louise Fletcher, John Houseman, Madeline Kahn, Fernando Lamas
Drehbuch: Neil Simon
Produziert von: Ray Stark
Musik: Patrick Williams

San Francisco, 1939: Nach dem Tod seines Partners Floyd sitzt Privatdetektiv Lou Peckinpaugh (Peter Falk) die Polizei im Nacken. Sie hat erfahren, dass Floyds Frau Lous Geliebte ist. Der Schnüffler muss den wahren Mörder finden und wird dabei in die Suche nach zwölf Juwelen verwickelt…
(Cinema.de)

Offiziell ist DER SCHMALSPURSCHNÜFFLER ja eine Fortsetzung von EINE LEICHE ZUM DESSERT, allerdings werden hier keine Detektivfiguren parodiert, sondern hauptsächlich zwei konkrete Filme.
Zum Einen DIE SPUR DES FALKEN, zum Anderen CASABLANCA und zwischendrin finden sich vereinzelt Einschübe von CHINATOWN.
Natürlich kommt er nicht ganz an die LEICHE ZUM DESSERT heran, aber Neil Simon hat sich auch hier sichtlich Mühe gegeben, bei seiner Parodien-Odyssee quer durch den Film Noir.
Vieles wird wirklich ganz direkt, also bis in einzelne Szenen eindeutig wiedererkennbar, parodiert.
Alles relativ flach gehalten und streckenweise vorhersehbar, wenn man die Originale kennt, aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es hätte mir keinen Spaß gemacht.
Da wird von der ersten Sekunde an alles wesentliche aus den drei Filmen parodiert.
Der Vorspann ist schon an und für sich eine Parodie, daraufhin nimmt sich Simon dann auch gleich die einleitende Schrifttafel aus SPUR DES FALKEN vor und damit geht's los mit dem parodistischen Rundumschlag.
Zunächst kümmert sich Simon eine Weile nur um DIE SPUR DES FALKEN, dann geht's einmal mit einem harten Schnitt auf CASABLANCA über und von da an lässt er die Grenzen verschwimmen und würfelt die Parodien munter durcheinander, da ist dann meistens schon von beiden etwas dabei.
Nur CHINATOWN lässt er für sich stehen, aber das sind auch nur 2, 3 Szenen.
Die wirken zwar ein bisschen als wären sie nur Füllmaterial, aber das stört mich auch nicht weiter, geben sie doch Ann Margret zumindest (gefühlte) 5 Minuten Gelegenheit, die Augen des Zuschauers zu erfreuen.
So gesehen hat auch das, hat auch diese Parodie ihre Berechtigung.
Ich möchte nicht sagen, dass die Parodie an sich schlechter oder mit weniger Sorgfalt gemacht wäre, aber es passt m.E. nicht ganz, wenn man sich vornimmt, Filme des klassischen Noir zu parodieren und dann plötzlich einen Neo-Noir einzumischen.
Aber es ist, wie es ist und Ann Margret ist ja wirklich hübsch anzuschauen, von daher will ich mich gar nicht weiter beklagen.
Das Endergebnis ist ja doch auch so sehr amüsant und unterhaltsam (zugegebenermaßen auch unterhaltsamer als einer der parodierten Filme).
7,5/10

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker