Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 09.12.2019 11:31

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 149 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5
AuthorMessage
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 00:01 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
TRAXX wrote:
Filme, die FSK 16 sind durften damals nicht indiziert werden (analog zu unserer heutigen "Keine Jugendfreigabe").
Aber DIRTY HARRY war ja in der ersten Hälfte der 80er, wie jeder andere Film auch, auf Video ungeprüft erschienen - und daher zur Indizierung freigegeben (unabhängig von seiner Kino-FSK-16-Freigabe).


Bist du dir da ganz sicher? Ich habe nämlich mal gelesen, dass die BPS in der zweiten Hälfte der 80er Jahre auch ein paar wenige FSK 16 Filme indiziert hat...

Nicht die, die nach 1985 geprüft wurden.
Alle anderen FSK-16-Videos, die das blaue Siegel "Original Kinofassung - Freigegeben ab 16 Jahren", gelten als ungeprüft, weil dort lediglich die Kinofreigabe übernommen und nicht extra für den strenger beurteilten Heimmedienmarkt geprüft wurde.

Image Image
Links: neu - Rechts: alt

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 10:44 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Klassikerfan wrote:

An welche, nahezu unbekannte, Indizierungen erinnerst du dich noch?


Sonst nichts, ist auch kein Thema das mich je groß interessiert hätte, war jedenfalls nie etwas was mich aufgeregt hat. Schlimmer als die ausgeübte Zensur ist ohnehin meist die Selbstzensur.

Das von DH hatte ich mitbekommen weil meine damalige kleine bevorzugte Videothek eines Radiohändlers von einer DH Liebhaberin betrieben wurde, und die hatte mir gesagt daß sie DH deswegen jetzt nicht mehr offen anbieten dürfte. Und hat mir glaube ich auch später noch freudig das Ende der Indizierung mitgeteilt. (oder so ähnlich)


Quote:


Bislang gibt es keinen Hinweis darauf, dass DIRTY HARRY jemals FSK 18 hatte. Zur EA 1972 und 1991 wurde er defintiv jeweils ab 16 freigegeben. Dass er in den 80ern mal FSK 18 erhielt, ist äußerst unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.


Ja, das glaube ich auch nicht wenn er im Kino nur FSK 16 war.

Aber das überrascht mich ein wenig, weil bei dem eher negativen Ruf als rechter gewaltverherrlichender Selbstjustizfilm, den er damals hatte, wäre er ein optimaler Kandidat für die 18er Freigabe gewesen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 17:21 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
TRAXX wrote:
Klassikerfan wrote:
TRAXX wrote:
Filme, die FSK 16 sind durften damals nicht indiziert werden (analog zu unserer heutigen "Keine Jugendfreigabe").
Aber DIRTY HARRY war ja in der ersten Hälfte der 80er, wie jeder andere Film auch, auf Video ungeprüft erschienen - und daher zur Indizierung freigegeben (unabhängig von seiner Kino-FSK-16-Freigabe).


Bist du dir da ganz sicher? Ich habe nämlich mal gelesen, dass die BPS in der zweiten Hälfte der 80er Jahre auch ein paar wenige FSK 16 Filme indiziert hat...

Nicht die, die nach 1985 geprüft wurden.
Alle anderen FSK-16-Videos, die das blaue Siegel "Original Kinofassung - Freigegeben ab 16 Jahren", gelten als ungeprüft, weil dort lediglich die Kinofreigabe übernommen und nicht extra für den strenger beurteilten Heimmedienmarkt geprüft wurde.

Image Image
Links: neu - Rechts: alt


Ja, ich weiß, das rechte Siegel steht für die Zeit vor 1984, als alle Videos noch ungeprüft waren.
Bist du dir 100% sicher, dass offiziell FSK 16 geprüfte Videos ( also ab '85) zu keinem Zeitpunkt indiziert werden durften? Meine Infos lauten anders, ich bin dir aber nicht abgeneigt Glauben zu schenken, wenn du dir defintiv zu 100% sicher bist.


Last edited by Klassikerfan on 20.01.2019 21:23, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 17:23 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Stanton wrote:
Klassikerfan wrote:

An welche, nahezu unbekannte, Indizierungen erinnerst du dich noch?


Sonst nichts, ist auch kein Thema das mich je groß interessiert hätte, war jedenfalls nie etwas was mich aufgeregt hat. Schlimmer als die ausgeübte Zensur ist ohnehin meist die Selbstzensur.

Das von DH hatte ich mitbekommen weil meine damalige kleine bevorzugte Videothek eines Radiohändlers von einer DH Liebhaberin betrieben wurde, und die hatte mir gesagt daß sie DH deswegen jetzt nicht mehr offen anbieten dürfte. Und hat mir glaube ich auch später noch freudig das Ende der Indizierung mitgeteilt. (oder so ähnlich)


Quote:


Bislang gibt es keinen Hinweis darauf, dass DIRTY HARRY jemals FSK 18 hatte. Zur EA 1972 und 1991 wurde er defintiv jeweils ab 16 freigegeben. Dass er in den 80ern mal FSK 18 erhielt, ist äußerst unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.


Ja, das glaube ich auch nicht wenn er im Kino nur FSK 16 war.

Aber das überrascht mich ein wenig, weil bei dem eher negativen Ruf als rechter gewaltverherrlichender Selbstjustizfilm, den er damals hatte, wäre er ein optimaler Kandidat für die 18er Freigabe gewesen.


Was mich noch mehr überrascht ist die Tatsache, dass MAGNUM FORCE 1974 fürs Kino ebenfalls ungekürzt ab 16 freigegeben wurde. In Großbritannien verhängte die BBFC damals das Rating X (ab18) und gab ihm nur mit Schnittauflagen frei.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 17:45 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Klassikerfan wrote:

Was mich noch mehr überrascht ist die Tatsache, dass MAGNUM FORCE 1974 fürs Kino ebenfalls ungekürzt ab 16 freigegeben wurde. In Großbritannien verhängte die BBFC damals das Rating X (ab18) und gab ihm nur mit Schnittauflagen frei.


Ich schätze mal, daß ohnehin bis 1974 längst ein Gewöhnungseffekt sich eingestellt hatte, soll heißen vieles was 4 - 5 Jahre vorher mit FSK 18 raus kam, wäre dann überwiegend mit 16 durchgekommen.
Im Übrigen sind die FSK Leute ja auch keine Maschinen, sondern die individuelle Zusammenstellung der jeweiligen Prüfer kann auch zu großen Unterscheiden führen. Daß solche Entscheidungen (in beide Richtungen) teils auch mal sehr inkonsequent sind, das gehört natürlich zum "Spiel". Und zum Spaß für alle die sich gerne aufregen ... ;)

Hmm, aber was ist dann das hier für ein Ding:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

FSK 18 Aufkleber über den 16er ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 18:02 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Stanton wrote:
Hmm, aber was ist dann das hier für ein Ding:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

FSK 18 Aufkleber über den 16er ...

Das ist ja das alte FSK 16 ("Original Kinofassung...") und das bedeutet = ungeprüft und das wiederum bedeutet = ab 18. Daher das nachträglich aufgepappte rote Siegel.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 18:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
Bist du dir 100% sicher, dass offiziell FSK 16 geprüfte Videos ( also ab '85) zu keinem Zeitpunkt indiziert werden durften? Meine Infos lauten anders, ich bin dir aber nicht abgeneigt Glauben zu schenken, wenn du dir defintiv zu 100% sicher bist.

Ja, bin ich!
Werde jetzt aber nicht ein Prä-1985-Jugendschutzgesetz ergooglen, um das zu belegen.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 19:14 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
@Stanton
Wie alt bist du?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 17.01.2019 20:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Viel älter als nötig. Warum?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 18.01.2019 19:42 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Stanton wrote:
Viel älter als nötig. Warum?


Was ist denn jetzt los? Dann sags halt nicht. Ragory ist Jahrgang 1956 und hat auch kein Problem damit, es hier zu posten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 03:49 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
Stanton wrote:
Viel älter als nötig. Warum?


Was ist denn jetzt los? Dann sags halt nicht. Ragory ist Jahrgang 1956 und hat auch kein Problem damit, es hier zu posten.

Stanton ist erst 14 - das ist das Problem! :mrgreen: :P ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 11:24 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
TRAXX wrote:
Stanton ist erst 14 - das ist das Problem! :mrgreen: :P ;)


Nun ja, zugegebenermaßen noch nicht ganz, aber doch fast ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 11:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Klassikerfan wrote:
Stanton wrote:
Viel älter als nötig. Warum?


Was ist denn jetzt los? Dann sags halt nicht.


Nichts ist los, kein Grund zur Aufregung. Ich wollte lediglich wissen worauf du hinauswillst, wobei ich sagen kann daß meine Einstellung zur FSK oder zur Filmzensur eher wenig mit meinem konkreten Alter zu tun hat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 12:58 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
TRAXX wrote:
Klassikerfan wrote:
Stanton wrote:
Viel älter als nötig. Warum?


Was ist denn jetzt los? Dann sags halt nicht. Ragory ist Jahrgang 1956 und hat auch kein Problem damit, es hier zu posten.

Stanton ist erst 14 - das ist das Problem! :mrgreen: :P ;)


Den Forenpostings nach zu urteilen, müsste ich dann ja erst 12 sein :o
Der Jimmy kann euch diese Selbsteinschätzung von mir sicher bestätigen?!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 12:59 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Stanton wrote:
Klassikerfan wrote:
Stanton wrote:
Viel älter als nötig. Warum?


Was ist denn jetzt los? Dann sags halt nicht.


Nichts ist los, kein Grund zur Aufregung. Ich wollte lediglich wissen worauf du hinauswillst, wobei ich sagen kann daß meine Einstellung zur FSK oder zur Filmzensur eher wenig mit meinem konkreten Alter zu tun hat.


Geht nicht um die FSK,sondern darum dass du höchstwahrscheinlich ein VHS-Zeitzeuge bist. Bist du Jahrgang 1964?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 13:33 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Ja, das kommt so ungefähr hin.

Die VHS Ausleihe und das Öffi TV Programm war für etliche Jahre sehr wichtig um mein weit gespanntes Filminteresse zu befriedigen. Und, um das gleich zu erwähnen, was die Filmverleiher den Filmen damals alles so antaten und zuvor schon angetan hatten, das war weitaus schlimmer als alles für was die Zensur damals verantwortlich war.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 19:29 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Stanton wrote:
Ja, das kommt so ungefähr hin.

Die VHS Ausleihe und das Öffi TV Programm war für etliche Jahre sehr wichtig um mein weit gespanntes Filminteresse zu befriedigen. Und, um das gleich zu erwähnen, was die Filmverleiher den Filmen damals alles so antaten und zuvor schon angetan hatten, das war weitaus schlimmer als alles für was die Zensur damals verantwortlich war.


Von ca. 1972 bis einschließlich '83 wurde in der BRD ja nur wenig zensiert, dafür allerdings oftmals vom Verleih freiwillig Handlungs-Kürzungen vorgenommen um den Ablauf des Filmes zu straffen und um dem geneigten Genre-Fan ein Maximum an Gewalt zu präsentieren. Ich nehme an, diesen Umstand meinst du mir deiner Aussage?!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 19.01.2019 21:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Nicht nur. Neben dem Kürzen auch das übelst verfälschende Synchronisieren, und später auf VHS dann all die Filme die von schlechten Mastern gezogen wurden und all jene die im falschen Format auf den Bändern waren, vor allem natürlich 2,35:1 Filme die nur im Pan & Scan Vollbild veröffentlicht wurden.
Daran ist natürlich auch das Publikum schuld, denn die Verleiher und Produzenten machen das was sich (ihrer Meinung nach) verkauft.

Im TV wurde in den 80ern auch öfter mal Gewalt rausgeschnitten, später eher weniger. Interessanterweise könnte es sein daß dies in den 70ern noch nicht gemacht wurde. Wenn da jemand was anderes drüber weiß, bitte melden.

Wir leben heute in goldenen Zeiten ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 20.01.2019 18:02 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
@Stanton:
Ich empfinde das "verfälschte Synchronisieren" nicht als Defizit, sondern als Bereicherung, da die deutsche Synchro der späten 60er und 70er Jahre oftmals viel cooler und reißerischer ist als das häufig recht lahmarschige Original. Bestes Beispiel ist unser DIRTY HARRY und BIG JAKE.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 20.01.2019 18:39 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1942
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
Stanton wrote:
Und, um das gleich zu erwähnen, was die Filmverleiher den Filmen damals alles so antaten und zuvor schon angetan hatten, das war weitaus schlimmer als alles für was die Zensur damals verantwortlich war.

Von ca. 1972 bis einschließlich '83 wurde in der BRD ja nur wenig zensiert, dafür allerdings oftmals vom Verleih freiwillig Handlungs-Kürzungen vorgenommen um den Ablauf des Filmes zu straffen und um dem geneigten Genre-Fan ein Maximum an Gewalt zu präsentieren.

Was diverse Handlungs-Kürzungen betrifft:
Das war leider besonders bei den Eastern der Fall, die das Genre in Verruf brachte nur Gewalt zu zelebrieren und auf Handlung keinen großartigen Wert legen zu wollen. Dadurch das vieles fehlte, fehlte wiederum das Verständnis diverse Dinge nach vollziehen zu können. Hinzu kam noch das, nach dem ein paar Eastern mit einigen Erfolgen in den deutschen Kinos gelaufen ist, dann die Gewaltschnitte per Zensur dazu kam. Der Eastern war diesbezüglich eines der Genres, das am meisten von diesem Mist betroffen war :dr:

Klassikerfan wrote:
Ich empfinde das "verfälschte Synchronisieren" nicht als Defizit, sondern als Bereicherung, da die deutsche Synchro der späten 60er und 70er Jahre oftmals viel cooler und reißerischer ist als das häufig recht lahmarschige Original. Bestes Beispiel ist unser DIRTY HARRY und BIG JAKE.

Naja, das kommt darauf an, wie die jeweiligen Synchros im Bezug zum Film gewesen ist. Dirty Harry hat eine gute Synchro. Vor ca. 2 Jahren sah ich mir diese auch im Original an, also im OmDU. Vorteil ist hier natürlich der Stereo- bzw. der 5:1 Ton und das wollte ich auch mal akustisch gehört haben. In deutsch sind ja leider viel zu oft solch ältere Filme nur in Mono.

Ferner kann eine deutsche Synchro, zumindest mir einen Film auch vermiesen. So hat z.B. der Eastern JEN KO - IN SEINEN FÄUSTEN BRENNT DIE RACHE eine ziemliche Kinosynchro-Kalauer, die absolut nicht passt. Aber zum Glück wurde der auf Video bei VMP nochmal neu synchronisiert und das ist erheblich besser. Auf der DVD von FilmArt sind beide Synchros enthalten.

Ps: So langsam könnte man den Thread hier in was anderes umbenennen :mrgreen:

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 20.01.2019 21:35 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
@Graf
Ich mag Eastern überhaupt nicht und finde, dass diese Klopper-Streifen durchaus in ihrer Handlung gestrafft werden dürfen. Ich kann aber natürlich auch verstehen, wenn man als geneigter Genre-Fan den vollständigen Film sehen möchte. Dennoch, einen Bergman oder Fellini zu kürzen wäre da viel schlimmer aber sogar das hat ein Kinoverleiher 1956 hinbekommen indem er das Meisterwerk LA STRADA um 5 Minuten an Handlung beraubt hat.

Code:
Ps: So langsam könnte man den Thread hier in was anderes umbenennen

Stimmt, so langsam aber sicher nimmt das OT hier überhand, aber solange wir hier nicht politisieren funken uns die Mods nicht dazwischen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 21.01.2019 03:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Graf von Karnstein wrote:
Ps: So langsam könnte man den Thread hier in was anderes umbenennen :mrgreen:

So besser, ihr Mecker-Fotzen!!! :mrgreen: :P ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 21.01.2019 11:04 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4740
Gender: None specified
Klassikerfan wrote:
@Stanton:
Ich empfinde das "verfälschte Synchronisieren" nicht als Defizit, sondern als Bereicherung, da die deutsche Synchro der späten 60er und 70er Jahre oftmals viel cooler und reißerischer ist als das häufig recht lahmarschige Original. Bestes Beispiel ist unser DIRTY HARRY und BIG JAKE.


Die habe ich jetzt aber beide nicht als verfälschend in Erinnerung.
Was ist denn daran verfälscht?


Und die Originale übrigens auch nicht als lahmarschig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 21.01.2019 19:02 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Stanton wrote:
Klassikerfan wrote:
@Stanton:
Ich empfinde das "verfälschte Synchronisieren" nicht als Defizit, sondern als Bereicherung, da die deutsche Synchro der späten 60er und 70er Jahre oftmals viel cooler und reißerischer ist als das häufig recht lahmarschige Original. Bestes Beispiel ist unser DIRTY HARRY und BIG JAKE.


Die habe ich jetzt aber beide nicht als verfälschend in Erinnerung.
Was ist denn daran verfälscht?


Und die Originale übrigens auch nicht als lahmarschig.


In BIG JAKE redet John Wayne von "Tuntenhausen" während im Original keine Spur davon zu hören ist und im deutschen DIRTY HARRY gibt es ein saucooles "Für jeden einen Tritt in den Arsch" , anstatt eines lahmes "Haut ab" . Ok, Letzteres ist nicht wirklich verfälscht, aber sehr frei übersetzt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassungen & mehr - LAST Zensur ON THE LEFT - Die 70er, die 80er
PostPosted: 21.01.2019 19:38 
Offline
User avatar

Joined: 06.2018
Posts: 193
Gender: Male
Bei John Waynes Big Jim McLain (1952) wurden nicht nur einzelne Textpassagen geändert, sondern der gesamte Plot des Films. Während im Original die Hauptfigur (John Wayne) als Beauftragter der HUAC - des Komitees für unamerikanische Umtriebe - nach Hawaii gesandt wird, um mit einer kommunistischen Verschwörung aufzuräumen, wurde die deutsche Verleihfassung in Marihuana umbenannt. Aus dem Kommunistenjäger wird ein Drogenermittler, der Rauschgifthändler jagt.

_________________
Jokerfive


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassung LAST HOUSE ON THE LEFT Wes Craven 1972
PostPosted: 21.01.2019 22:16 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
TRAXX wrote:
Graf von Karnstein wrote:
Ps: So langsam könnte man den Thread hier in was anderes umbenennen :mrgreen:

So besser, ihr Mecker-Fotzen!!! :mrgreen: :P ;)


Hätte zwar nicht unbedingt sein müssen, aber ist defintiv passender.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassungen & mehr - LAST Zensur ON THE LEFT - Die 70er, die 80er
PostPosted: 21.01.2019 22:18 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Jokerfive wrote:
Bei John Waynes Big Jim McLain (1952) wurden nicht nur einzelne Textpassagen geändert, sondern der gesamte Plot des Films. Während im Original die Hauptfigur (John Wayne) als Beauftragter der HUAC - des Komitees für unamerikanische Umtriebe - nach Hawaii gesandt wird, um mit einer kommunistischen Verschwörung aufzuräumen, wurde die deutsche Verleihfassung in Marihuana umbenannt. Aus dem Kommunistenjäger wird ein Drogenermittler, der Rauschgifthändler jagt.


CASABLANCA wurde ja auch zutiefst "verfälscht" , aber das hat alles zeithistorische Gründe und letztendlich handelte es sich ja lediglich um eine Handvoll Filme, denen eine derart krasse Umwandlung widerfahren ist. Ich mache da kein Problem draus.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassungen & mehr - LAST Zensur ON THE LEFT - Die 70er, die 80er
PostPosted: 06.03.2019 01:00 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Wer sich an schwerster Misshandlung zweier Kirchen-Mädels, im Metier des Rape'n Revenge (Sub)Genres, ohne Skrupel und Hemmungen erlaben möchte, dem sei RUN BITCH RUN empfohlen. Passend dazu biete ich das ungekürzte Mediabook ausm Ösi-Land im Marktplatz der OFDB sehr preiswert an.
Zugreifen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Kinofassungen & mehr - LAST Zensur ON THE LEFT - Die 70er, die 80er
PostPosted: 13.03.2019 17:01 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 269
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
Wer sich an schwerster Misshandlung zweier Kirchen-Mädels, im Metier des Rape'n Revenge (Sub)Genres, ohne Skrupel und Hemmungen erlaben möchte, dem sei RUN BITCH RUN empfohlen. Passend dazu biete ich das ungekürzte Mediabook ausm Ösi-Land im Marktplatz der OFDB sehr preiswert an.
Zugreifen!


Ist wieder zu haben!
Nur für 15 EUR, Neupreis 30


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 149 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker