Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 16.12.2019 09:11

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 75 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3
AuthorMessage
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 24.10.2019 18:18 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4745
Gender: None specified
giant_claw wrote:

Eine Hommage war das nicht. Der arme Kerl wird in der Szene doch vollkommen verarscht. Bruce Lee als Großmaul und Schaumschläger dargestellt. Perfider gehts nicht.


Ich habe aber auch nicht behauptet, daß es eine Hommage wäre.
Und wie gesagt, ich fand das witzig, und ich hätte das auch witzig gefunden, wenn es jemand gewesen wäre den ich mag.

Apropos, kann man sich Bruce Lee Filme eigentlich heute noch anschauen? Ich habe kürzlich einen im TV gesehen (der mit dem Chucker), und der war ja gaaanz schlecht gealtert. Noch dazu very langweilig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 24.10.2019 18:31 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Stanton wrote:
giant_claw wrote:

Eine Hommage war das nicht. Der arme Kerl wird in der Szene doch vollkommen verarscht. Bruce Lee als Großmaul und Schaumschläger dargestellt. Perfider gehts nicht.


Ich habe aber auch nicht behauptet, daß es eine Hommage wäre.
Und wie gesagt, ich fand das witzig, und ich hätte das auch witzig gefunden, wenn es jemand gewesen wäre den ich mag.

Apropos, kann man sich Bruce Lee Filme eigentlich heute noch anschauen? Ich habe kürzlich einen im TV gesehen (der mit dem Chucker), und der war ja gaaanz schlecht gealtert. Noch dazu very langweilig.


Das verstehste nicht, weil es dich nicht berührt.
Muss es ja auch nicht...
Er hat Millionen Leute der Jahrgänge 40 - 80 extrem beinflusst, lass'
den Bruce mal den Bruce - Fans :D .

Apropos (Fans :D ), es gibt noch Restexemplare meines ENTER THE DRAGON Cinema Retro Specials:
Image

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 25.10.2019 14:09 
Offline

Joined: 04.2012
Posts: 1261
Gender: None specified
mike siegel wrote:
Stanton wrote:
giant_claw wrote:

Eine Hommage war das nicht. Der arme Kerl wird in der Szene doch vollkommen verarscht. Bruce Lee als Großmaul und Schaumschläger dargestellt. Perfider gehts nicht.


Ich habe aber auch nicht behauptet, daß es eine Hommage wäre.
Und wie gesagt, ich fand das witzig, und ich hätte das auch witzig gefunden, wenn es jemand gewesen wäre den ich mag.

Apropos, kann man sich Bruce Lee Filme eigentlich heute noch anschauen? Ich habe kürzlich einen im TV gesehen (der mit dem Chucker), und der war ja gaaanz schlecht gealtert. Noch dazu very langweilig.


Das verstehste nicht, weil es dich nicht berührt.
Muss es ja auch nicht...
Er hat Millionen Leute der Jahrgänge 40 - 80 extrem beinflusst, lass'
den Bruce mal den Bruce - Fans :D .

Apropos (Fans :D ), es gibt noch Restexemplare meines ENTER THE DRAGON Cinema Retro Specials:
Image


Wieviel würdest du inklusive VErand in Deutschland dafür wollen?

Hast du in der Zwischenzeit auch Exemplare der Zeitschrift, die du über PEckinpah gemacht hast?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 26.10.2019 08:16 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
eldondo wrote:

Wieviel würdest du inklusive VErand in Deutschland dafür wollen?

Hast du in der Zwischenzeit auch Exemplare der Zeitschrift, die du über PEckinpah gemacht hast?


Missverständnis,ich hab' meist nur einige Belege für Freunde und will
hier auch keine Geschäfte machen... Ich meinte den Retro-Shop (und
über ebay.com vertreiben sie auch... Bei Interesse sollte man da gleich
zuschlagen, da die Dinger teils recht teuer werden, wenn sie out of print sind.

Peckinpah... da habe ich mehrere gemacht. Meinst Du das WILD BUNCH Sonderheft?
Ist draussen (siehe Shop oder Ebay)

*** The link is only visible for members, go to login. ***

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Von der 2005 Ausgabe mit meinem 18-Seiten Peckinpah - Special gibt's wohl auch noch welche,
STRAW DOGS (2013) auch...

Image

Image

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 26.10.2019 13:19 
Offline

Joined: 04.2012
Posts: 1261
Gender: None specified
Ah schade. Ja war dann ein Missverständniss, aber danke für die Links:)

Ja, hatte vor allem das Wild Bunch Heft gemeint...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 01.11.2019 15:24 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
mike siegel wrote:
Denn er selber ist ein Garant für hochkarätige Filmästhetik, seine C-Helden und Zitatquellen wie
Castellari etc. eher nicht. Petri, Damiani, Sollima oder Di Leo sind mir da 10x lieber.


Also ich finde Tarantinos Filme unterhaltsam und es gibt auch immer wieder schöne Szenen drin. Aber ein Garant für Filmästhetik? Gerade dieser Film hat mal wieder bewiesen, dass er Szenen nicht zu der Musik schneiden kann, die er älteren Streifen entwendet. Was soll bei ihm so viel ästhetischer sein, als bei anderen? Bei Castellari geb ich dir recht, aber auch dem ist mit Keoma der große Ausreißer nach oben gelungen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 01.11.2019 16:33 
Offline
User avatar

Joined: 12.2014
Posts: 464
Gender: None specified
FYI:
Is Tarantino's extended Once Upon a Time in Hollywood worth seeing?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 01.11.2019 17:12 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7655
Gender: None specified
eatindust wrote:

Eine Erklärung zu den Ergänzungen gibt's auch in Kurzform auf deutsch (für alle, die nicht so viel drumherum lesen wollen):

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 01.11.2019 17:23 
Offline
User avatar

Joined: 12.2014
Posts: 464
Gender: None specified
Sbirro Di Ferro wrote:
eatindust wrote:

Eine Erklärung zu den Ergänzungen gibt's auch in Kurzform auf deutsch (für alle, die nicht so viel drumherum lesen wollen):

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Jo, die "News" ist mittlerweile auch in Deutschland bekommen. Hatte das schon vor mehr als ner Woche gelesen, aber dann verpennt/vergessen es hier zu ergänzen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 04.11.2019 08:48 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5081
Gender: Male
Man kann ja von dem Film halten, was man will, aber DAS ist eine schöne Edition:

Image

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Allerdings weiß ich nicht, wie Sony da auf einen Gegenwert von 79 EUR kommt :?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 04.11.2019 11:22 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Nobody wrote:
mike siegel wrote:
Denn er selber ist ein Garant für hochkarätige Filmästhetik, seine C-Helden und Zitatquellen wie
Castellari etc. eher nicht. Petri, Damiani, Sollima oder Di Leo sind mir da 10x lieber.


Also ich finde Tarantinos Filme unterhaltsam und es gibt auch immer wieder schöne Szenen drin. Aber ein Garant für Filmästhetik? Gerade dieser Film hat mal wieder bewiesen, dass er Szenen nicht zu der Musik schneiden kann, die er älteren Streifen entwendet. Was soll bei ihm so viel ästhetischer sein, als bei anderen? Bei Castellari geb ich dir recht, aber auch dem ist mit Keoma der große Ausreißer nach oben gelungen.


Filmästhetik ist das Zusammenspiel von Bildgestaltung, Darstellerführung, Produktionsdesign...
Ich hab' mit seinen musikalischen Pralinenpackungen auch hi und da meine Probleme (besonders
DJANGO UNCHAINED), aber optisch und inszenatorisch gehört er seit 25 Jahren zu den besten. Bildkompositionen,
farbliche Gestaltung, Blocking, Kamerabewegungen, Kostüme, Architektur... alles auf höchstem
Niveau - und handgemacht.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 04.11.2019 11:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2508
Location: Aquae Mattiacorum
Gender: Male
Logan5514 wrote:
Man kann ja von dem Film halten, was man will, aber DAS ist eine schöne Edition:

Image

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Allerdings weiß ich nicht, wie Sony da auf einen Gegenwert von 79 EUR kommt :?


Egal. Muss ich haben! :o

_________________
Image
support your local nischenlabel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 07.11.2019 14:53 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
mike siegel wrote:
Nobody wrote:
mike siegel wrote:
Denn er selber ist ein Garant für hochkarätige Filmästhetik, seine C-Helden und Zitatquellen wie
Castellari etc. eher nicht. Petri, Damiani, Sollima oder Di Leo sind mir da 10x lieber.


Also ich finde Tarantinos Filme unterhaltsam und es gibt auch immer wieder schöne Szenen drin. Aber ein Garant für Filmästhetik? Gerade dieser Film hat mal wieder bewiesen, dass er Szenen nicht zu der Musik schneiden kann, die er älteren Streifen entwendet. Was soll bei ihm so viel ästhetischer sein, als bei anderen? Bei Castellari geb ich dir recht, aber auch dem ist mit Keoma der große Ausreißer nach oben gelungen.


Filmästhetik ist das Zusammenspiel von Bildgestaltung, Darstellerführung, Produktionsdesign...
Ich hab' mit seinen musikalischen Pralinenpackungen auch hi und da meine Probleme (besonders
DJANGO UNCHAINED), aber optisch und inszenatorisch gehört er seit 25 Jahren zu den besten. Bildkompositionen,
farbliche Gestaltung, Blocking, Kamerabewegungen, Kostüme, Architektur... alles auf höchstem
Niveau - und handgemacht.


Ja ich weiß, aber auch visuell finde ich meist nur einzelne Szenen seiner Filme überzeugend. Und wenn die Musik nicht zur Szene passt ist imho das Blocking auch nicht perfekt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 10.11.2019 14:30 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Das Blocking hat mit der Musik nichts zu tun - Blocking ist die Bestimmung der Stellung und Bewegungsabläufe der Darsteller im Bild...
Aber was die Musik angeht, rühme ich ihn sicher nicht. Früher hatte er da ein glücklicheres Händchen und
oft ist die, zudem entwendete, Musik einfach drübergeklatscht.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD - Quentin Tarantino
PostPosted: 10.11.2019 15:06 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
Ich weiß, was Blocking ist ;) Aber bei einem Medium, wie dem Film lässt sich das Visuelle nun mal nicht vom Akustischen trennen.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 75 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker