Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 19.07.2019 17:01

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: SILENT HUNTER - Fred Williamson
PostPosted: 22.05.2019 14:56 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 285
Location: Point Dune
Gender: Male
Silent Hunter (USA/Kanada 1995, Regie: Fred Williamson)

Image

Image

Jim Paradine (Miles O'Keeffe) ist ein knallharter Cop, aber auch ein fürsorglicher Vater. Sein Glück wird jedoch bald zerstört, als er und seine Familie von einer skrupellosen Gangster-Bande entführt werden.
Seine Frau und seine kleine Tochter werden dabei brutal ermordet, Jim überlebt schwer verletzt.
Zwei Jahre lang lebt er zurückgezogen in der Wildnis, doch dann tauchen die Gangster, die gerade einen Coup in der Nähe gelandet haben, wieder auf. Und wieder werden Jim und seine Angehörigen brutal terrorisiert. Jim erkennt die Gangster von damals wieder und startet einen gnadenlosen Rachefeldzug. Gleichzeitig muss er aber auch seine Angehörigen beschützen, was in der prekären Lage fast aussichtslos ist.

Irgendwie hat mich Miles O'Keeffe hier an Viggo Mortensen erinnert, wenn er schweigsam und unerbittlich durch den Schnee stapft, um den bösen Buben ihre Ärsche aufzureißen. Die Gangster sind mal wieder Abschaum übelster Sorte, denen man den Tod nur so wünscht. Sowohl schauspielerisch, als auch handwerklich kann "Silent Hunter" auf ganzer Linie überzeugen und bietet auch berührende Momente. Die Gewalt verkommt hier nicht zum Selbstzweck, sondern wirkt durchaus unangenehm und schmutzig. Das liegt auch daran, dass hier die Figurenzeichnung sehr gelungen ist und der Zuschauer emotional "abgeholt" wird. So bleibt das Ganze stets spannend und fesselnd, was über das -zugegeben- etwas konstruierte Drehbuch mit all seinen Klischees hinwegsehen lässt. Fred Williamson zeigt hier ein weiteres Mal, dass er ein gutes Händchen für B-Action hat und legt mit "Silent Hunter" ein ebenso stimmiges wie kurzweiliges Filmchen vor. Dabei kommen auch Elemente des Terrorkinos ala Wes Cravens "Last House On The Left" nicht zu kurz. Obwohl der Streifen 1995 entstanden ist, fühlt er sich für mich total wie ein Film aus den späten 80ern an. In einer Szene hängt das Plakat von "Scarecrows" (1988) im Hintergrund an der Wand. Der Produzent Ted Vernon bekommt im Abspann auch eine Danksagung.

Von MCP gibt es zwei DVDs, die sich lediglich durch unterschiedliche FSK-Freigaben voneinander unterscheiden. Die Erstauflage trägt fälschlicherweise eine FSK 16, obwohl die VHS von VMP damals bereits indiziert war. Die Zweitauflage hatte dann richtigerweise auch eine FSK 18. Inzwischen dürfte nichts mehr gegen eine 16er-Freigabe sprechen, aber die Indizierung ist noch nicht aufgehoben.

7,5/10

_________________
Image

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SILENT HUNTER - Fred Williamson
PostPosted: 22.05.2019 17:41 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4131
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Vielen Dank für Deine Filmvorstellung. :hutheben:

Habe die DVD bestimmt schon seit mehreren Jahren ungesehen im Regal stehen, was sich jetzt aber Dank Deiner Filmvorstellung baldmöglichst ändern wird...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SILENT HUNTER - Fred Williamson
PostPosted: 24.05.2019 15:59 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 11968
Gender: Male
Der ist dünn wie Wassersuppe, aber da es eine meiner ersten DVDs war (ich profitierte noch von der falschen FSK 16 :mrgreen: ) ist er mir irgendwie ans Herz gewachsen. Vor ein paar Monaten zufällig wieder eingelegt nach Ewigkeiten.

Es gibt ein paar solide und auch recht kaltblütige Gewaltszenen und das Setting im Schnee ist nett anzusehen. Die Bösewichte sind ein paar herrliche Knallchargen, so klischeehaft wie Mexikaner im Italowestern. Nach ein paar Banküberfällen mit etlichen Leichen haben sie die geniale Idee "über die Grenze" zu gehen, aber das kann halt nur nach Kanada sein. :lol: Kurios.

Miles O´Keeffe, der ja sogar eine Vergangenheit im Italo-Genre hat, gefiel mir auch, nur hätte seine Rolle als weißer Einzelkämpfer etwas Schliff vertragen können.

Insgesamt ganz okay, 5/10

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker