Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 06.06.2020 01:32

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 28 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 09.07.2013 21:56 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 19
Gender: None specified
Da ich hier noch keinen Beitrag gefunden habe, mache ich mal einen zu diesem Buch auf, weil ich auch noch eine Frage habe.

Image

Gebundene Ausgabe: 701 Seiten
Verlag: Mpw; Auflage: 1., Aufl. (Februar 2005)
Sprache: Deutsch
Größe: 30,4 x 21,8 x 3,4 cm
Gewicht: 3-4 kg

Wer sich auf die obskuren Pfade des deutschsprachigen Erotikfilmes begeben möchte, der ist hier richtig! Auf über 700 Seiten werden alle relevanten Filme ausführlich und humorvoll besprochen. Dazu gibt es eine komplette Filmografie, einen Index der wichtigsten Darsteller sowie eine umfangreiche Auflistung aller bekannten Alternativtitel. Bizarre Titel paaren sich mit zum Teil äußerst rarem Bildmaterial und über allem lacht der Schalk der Wollust. Folgen Sie mir auf 704! Seiten an die Lasterhöhlen dieser Welt: Von Bumshausen an den Venusberg, wo die prallen Möpse hüpfen und der Wildbach durch das Höschen rauscht!


Zu meiner Frage: Bei Amazon werden ja wirklich wieder Mondpreise verlangt. Was ist den heute ca. der Preis den man maximal dafür ausgeben sollt?
Hat vielleicht wer eines für mich abzugen (PN)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 10.07.2013 22:23 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 235
Gender: None specified
Ich hab das Buch vor zwei Jahren für 30€ auf ner Börse gekauft.

Jedoch ist das Teil mitlerweile echt selten. Wenn mal eines bei eBay auftaucht, dann geht das aber selten über 70€ weg (die letzte, welche ich bewusst mitverfolgt habe, endete Anfang des Jahres bei 55€)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 11.07.2013 07:11 
Offline

Joined: 02.2012
Posts: 21
Gender: None specified
Mann kommt an diesem Buch nicht vorbei. Jeweils ein Bildchen und dann ellenlange ausführliche Texte zum jew. Film, mit denen etwas anzufangen ist. Hier geht es weniger um die Alm oder Schulmädchen; das hier ist ein Buch über den gesamten dt. Erotikfilm. Bei dt. Produktionsbeteiligungen finden sich auch Kritiken zu z.B. Diamond-Baby, Sweet sexy Lips und anderen Erwachsenenfilmen, die über einen Erotikfilm hinausgehen (u.a. einige Ribu Sachen). Von daher fand ich den Titel des Buches immer schon nicht passend. Der Titel klingt staubig und erinnert an Heynes Lexikon des erotischen Films. Dabei handelt es sich hier um ein Buch, das wirklich jeder, JEDER, haben muss, der gerne "luftige" u.a. explizite Filme sieht. Hier handelt es sich nicht um Kurzrezensionen (Heyne 50 Wörter), sondern das Lesen des Schmökers ersetzt praktisch schon das Sehen des Films, aufgrund der tollen Schreibe und Aufmachung. Ich habe mein Exemplar noch 2005/06 im Laden gekauft und kann es auch für 100€ nicht hergeben. Es gehört für mich in der Film-Sparte zum unverzichtbaren Pflichtprogramm mit Only the best-Jim Holliday und der läufigen Leinwand-Christian Keßler. Ich hatte noch kein Buch dessen Aufmachung sich so sehr vom Inhalt unterschied und meine Erwartung dadurch so sehr übertroffen hat. P.S. Das Buch wiegt gefühlt soviel wie eine Hantel.
Gruß dondiring


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 19.07.2013 21:45 
Offline
User avatar

Joined: 07.2012
Posts: 58
Location: Tromaville
Gender: Male
dondiring wrote:
Dabei handelt es sich hier um ein Buch, das wirklich jeder, JEDER, haben muss, der gerne "luftige" u.a. explizite Filme sieht.


Danke für die virtuellen Blümchen. Vielleicht werde ich ja doch noch mal reich damit.

dondiring wrote:
Von daher fand ich den Titel des Buches immer schon nicht passend.


Es galt, einer ähnlichen Publikation im Stile der SÜNDIGEN ALM entgegen zu wirken. Von da her war höchste Eile geboten und der Titel reine Nebensache. Den originalen (Arbeits-)Titel behalte ich für mich und nehme ihn mit ins Grab. Alternativ könnt ihr mich besoffen machen (Risiko: bin Westfale) oder euer Glück mit leichten Mädchen versuchen.

dondiring wrote:
P.S. Das Buch wiegt gefühlt soviel wie eine Hantel.


Ich trainiere täglich damit.

_________________
Neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 20.02.2017 18:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 270
Location: leipzig
Gender: Male
schön, kommt als neuauflage: *** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
we live and die with our opinions.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 14.03.2017 22:21 
Offline
User avatar

Joined: 07.2012
Posts: 58
Location: Tromaville
Gender: Male
Bei AMAZON steht es zwischen KLIMBIM und erotischer Nacktfotografie. Das find ich toll.

_________________
Neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 14.03.2017 23:21 
Offline

Joined: 11.2014
Posts: 15
Gender: None specified
Dss neue Buch hat weniger Seiten. Ist denn der Inhalt der gleiche geblieben?!?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 15.03.2017 21:49 
Offline
User avatar

Joined: 07.2012
Posts: 58
Location: Tromaville
Gender: Male
texanschnitzel wrote:
Dss neue Buch hat weniger Seiten. Ist denn der Inhalt der gleiche geblieben?!?


Voll nicht! Den Inhalt habe ich ausgebaut. Sind jetzt um die 700 Titel. Allerdings meist zwei auf einer Seite, was ein paar Modifikationen und leider auch vereinzelte Kürzungen mit sich brachte.

_________________
Neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 22.03.2017 16:33 
Offline

Joined: 10.2014
Posts: 211
Gender: None specified
Ist das toll gemacht. :o Von den farbigen Reitern am Seitenrand und den launigen Kurzkritiken (ohne unkritisch zu sein) bis zu den gleich mehreren hervorragenden Indexen. Kann man gar nicht genug empfehlen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 22.03.2017 17:42 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 487
Gender: None specified
Kann man irgendwo ein Blick ins Buch werfen? Bei TMS ist das sehr klein, oder bin ich nur zu blöd es zu vergrössern?

Muss ich mir wohl früher oder später auch zulegen. Hätte ich mal die Erstauflage rechtzeitig verkauft... :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 24.03.2017 11:31 
Offline

Joined: 11.2014
Posts: 15
Gender: None specified
samgardner wrote:
Kann man irgendwo ein Blick ins Buch werfen? Bei TMS ist das sehr klein, oder bin ich nur zu blöd es zu vergrössern?

Muss ich mir wohl früher oder später auch zulegen. Hätte ich mal die Erstauflage rechtzeitig verkauft... :D

ja, würde mich auch sehr interessieren. Ich kaufe seit ca. Mitte der 80er Filmbücher aller Art, ich hab einfach nicht mehr den Platz dafür, noch irgendwas blind zu holen. Musste für neuere Sachen schon altes ausmisten, irgendwann ist halt auch mal Sense mit dem Platz. Vielleicht hol ich's mir einfach mal bei Amazon, zurückschicken geht ja immer noch... Sehr bedauerlich finde ich das "billige, reisserische" Cover! Als ich noch Single war, war mir sowas egal - aber das Ding jetzt im Familien-Wohnzimmer auf dem Tisch liegend oder im Schrank stehend, is dann schon ne "grenzwertige" Sache ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 24.03.2017 11:48 
Offline
User avatar

Joined: 06.2015
Posts: 210
Gender: Male
texanschnitzel wrote:
Als ich noch Single war, war mir sowas egal - aber das Ding jetzt im Familien-Wohnzimmer auf dem Tisch liegend oder im Schrank stehend, is dann schon ne "grenzwertige" Sache ;-)


Ach, das geht schon. Im Regal im Wohnzimmer stehen immer noch so Sachen wie die Joe d'Amato- und Jess Franco-Bücher. Und oben im Filmzimmer stehen Kinderfilme ein Stück weit separat, aber ansonsten kann dann auch plötzlich in einem Regal mal Sado direkt neben einem Tittencover stehen und daneben Gründgens Faust. Muss man nur ein klein wenig auf die Kinder einwirken, dann geht das schon :mrgreen: .

_________________
www.rrr-audiovisuelle-medien.de


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 24.03.2017 12:32 
Offline

Joined: 11.2014
Posts: 15
Gender: None specified
dark_clouds wrote:
texanschnitzel wrote:
Als ich noch Single war, war mir sowas egal - aber das Ding jetzt im Familien-Wohnzimmer auf dem Tisch liegend oder im Schrank stehend, is dann schon ne "grenzwertige" Sache ;-)


Ach, das geht schon. Im Regal im Wohnzimmer stehen immer noch so Sachen wie die Joe d'Amato- und Jess Franco-Bücher. .

:D kommt mir bekannt vor


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 24.03.2017 13:40 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1963
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
dark_clouds wrote:
texanschnitzel wrote:
Als ich noch Single war, war mir sowas egal - aber das Ding jetzt im Familien-Wohnzimmer auf dem Tisch liegend oder im Schrank stehend, is dann schon ne "grenzwertige" Sache ;-)


Ach, das geht schon. Im Regal im Wohnzimmer stehen immer noch so Sachen wie die Joe d'Amato- und Jess Franco-Bücher. Und oben im Filmzimmer stehen Kinderfilme ein Stück weit separat, aber ansonsten kann dann auch plötzlich in einem Regal mal Sado direkt neben einem Tittencover stehen und daneben Gründgens Faust. Muss man nur ein klein wenig auf die Kinder einwirken, dann geht das schon :mrgreen: .

Bei mir steht die Franco-Sammlung im Eingangsbereich, damit jeder gleich weiß wer hier wohnt (zusammen mit der Milian-Sammlung im Übrigen). Aber auf jeden Fall schaut das Buch sehr gut aus! Ich glaube das wird auf meine Wunschliste für dieses Jahr kommen.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 25.03.2017 11:57 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
texanschnitzel wrote:
Sehr bedauerlich finde ich das "billige, reisserische" Cover! Als ich noch Single war, war mir sowas egal - aber das Ding jetzt im Familien-Wohnzimmer auf dem Tisch liegend oder im Schrank stehend, is dann schon ne "grenzwertige" Sache ;-)


Ich mag das reißerische Cover! Geht schließlich um Sexfilme. :mrgreen:
Über Geschmack lässt sich natürlich streiten, aber ich finde es bei diesem thema sehr befremdlich, sich was "familienfreundlicheres" zu wünschen. ;)

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 25.03.2017 12:02 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
samgardner wrote:
Kann man irgendwo ein Blick ins Buch werfen? Bei TMS ist das sehr klein, oder bin ich nur zu blöd es zu vergrössern?



Das tät mir auch interessieren tun...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 29.03.2017 18:28 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
Habe die Neuauflage gestern vom Lieferboten erhalten, und was soll ich sagen: Gestaltung und Aufmachung sind der Hammer!

Aber nicht nur optisch gefällt mir das Teil, sondern auch in seiner Filmauswahl, die breit genug angelegt ist, dass auch Filme die 'eigentlich' keine Erotikfilme sind (und höchstens vielleicht zeitweise so beworben wurden) eingang in das Lexikon gefunden haben. So ist vom Liebesdrama zum Pornofilm eine bunte Mischung anzufinden.

Zur Qualität der Texte kann ich noch nichts sagen - habe den großen Wälzer bisher erst überfliegen können.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 28.05.2017 14:26 
Offline

Joined: 04.2012
Posts: 1264
Gender: None specified
Ist die Neuauflage im Hardcover?

Und auf den Vorschaubildern wurden die Geschlechtsteile zensiert, ist das im Buch auch so?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 28.05.2017 14:28 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
Die Neuauflage kam bei mir als Hardcover an. Und eine Geschlechtsteile-Zensur konnte ich auf den zahlreichen Fotos bisher nicht erkennen.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 28.05.2017 14:38 
Offline

Joined: 04.2012
Posts: 1264
Gender: None specified
Danke für deine Antwort. :) Werde mir den Wälzer dann mal in den kommenden Tagen besorgen.

Bei dem Bild hier kam es mir vor, als ob bei dem "Exzesse" Film (rechts unten) zensiert worden wäre (evtl. auch nur online):
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 28.05.2017 19:46 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
eldondo wrote:
Bei dem Bild hier kam es mir vor, als ob bei dem "Exzesse" Film (rechts unten) zensiert worden wäre (evtl. auch nur online):
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Muss ich mal bei Gelegenheit überprüfen! Kann mir aber vorstellen, dass das nur online der Fall ist.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 03.06.2017 18:16 
Offline
User avatar

Joined: 07.2012
Posts: 58
Location: Tromaville
Gender: Male
eldondo wrote:
Danke für deine Antwort. :) Werde mir den Wälzer dann mal in den kommenden Tagen besorgen.

Bei dem Bild hier kam es mir vor, als ob bei dem "Exzesse" Film (rechts unten) zensiert worden wäre (evtl. auch nur online):
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Ist nur online so. Warum auch immer dies so gemacht wurde, schließlich hält Richard Lemieuvre seine Hand übern Busch. Zu sehen ist also eh nix.

_________________
Neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 05.06.2017 12:26 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 450
Gender: None specified
Mann, welch ein Riesenwälzer. Ist Samstag bei mir eingetrudelt.

Hoppla, beim ersten Durchblättern gleich zwei Fehler entdeckt:

Seite 377: Ulrich Beiger. Das Foto zeigt jedoch Helmut Brasch.

Seite 387: Uschi Karnat: Das kleine Foto stimmt. Aber die Blondine mit der Wäsche ist nie und nimmer die Uschi.

Aber genug der Kritik. Werde das Werk genüßlich durchackern. Da habe ich wochenlang was zu tun.

Der Einband ist klasse. Schön, dass auch Uschi Digard dank zweier Verschnittfilme den Weg aufs Cover geschafft hat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 08.06.2017 21:30 
Offline
User avatar

Joined: 07.2012
Posts: 58
Location: Tromaville
Gender: Male
Ragory wrote:
Hoppla, beim ersten Durchblättern gleich zwei Fehler entdeckt:

Seite 377: Ulrich Beiger. Das Foto zeigt jedoch Helmut Brasch.

Seite 387: Uschi Karnat: Das kleine Foto stimmt. Aber die Blondine mit der Wäsche ist nie und nimmer die Uschi.


So etwas kommt dabei heraus, wenn der Verlag eigenmächtig unabgestimmte Änderungen vornimmt. Die gröbsten Schnitzer konnte ich noch korrigieren, aber eben nicht alles.

_________________
Neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 02.09.2019 18:41 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 450
Gender: None specified
Nach zwei Jahren hab ich mir dieses Meisterwerk mal wieder unter die Lupe genommen.

Kennt jemand den Film "Bums deutscher Mädel" von 1976? ich auch nicht.
Ich bin ganz sicher, der Autor hat hier absichtlich den Lesern einen Scherztitel untergejubelt. (Seite 231=
Keiner der Namen aus der langen Liste der Darsteller ist irgendwo gelistet. Ist schon sehr auffällig. "Anna Legeschwüre" "Friede Seimitdir"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 02.09.2019 19:07 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 235
Gender: None specified
Ragory wrote:
Nach zwei Jahren hab ich mir dieses Meisterwerk mal wieder unter die Lupe genommen.

Kennt jemand den Film "Bums deutscher Mädel" von 1976? ich auch nicht.
Ich bin ganz sicher, der Autor hat hier absichtlich den Lesern einen Scherztitel untergejubelt. (Seite 231=
Keiner der Namen aus der langen Liste der Darsteller ist irgendwo gelistet. Ist schon sehr auffällig. "Anna Legeschwüre" "Friede Seimitdir"


Das wird eine Art „Paper Town“ sein und dem Schutz vor Plagiaten dienen. :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 20.09.2019 23:57 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4769
Gender: Male
Ragory wrote:
"Friede Seimitdir"


Das ist natürlich ein Pseudonym von jener Frau, die heutzutage eine sehr reiche Verlegerwitwe ist. Damals war sie jung und brauchte das Geld, äh, den Spaß... :lol:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lexikon des deutschen Erotikfilms - Stefan Rechmeier
PostPosted: 21.09.2019 01:33 
Offline
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 380
Location: Sin City
Gender: Male
Zu schön und zu lustig, um wahr zu sein. Schade eigentlich.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 13. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 28 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker