Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.06.2018 11:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 27.05.2010 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
Chet hat geschrieben:
Ich kann gar nicht verstehen, dass diese Argento-Ankündigungen die Leute immer wieder zu solchen Begeisterungsstürmen hinreißen. Find's schon immer nervig, wenn so getan wird, als ob Argento das Non-Plus-Ultra des Italo-Kinos wäre. Da gibts imo viel interessantere Regisseure und Filme, die bisher kaum zugänglich sind und viel eher eine VÖ verdient hätten.


Wahre Worte, der Hype um Argento ist echt unerträglich...besonders, wenn man sich anguckt, was er heutzutage (eigentlich schon viel länger!) für Kot abliefert! :shock:

Leider hat er bei vielen diesen Status wie bspw. ne Band wie Metallica...die können Kacke (ich meine hier explizit keinen Trash, sondern einfach belanglosen, langweiligen Mist mit beschissener Optik und seiner als Schauspielerin getarnten Tochter) rausbringen ohne Ende und werden trotzdem immer unantastbare Götter bleiben, nur weil sie vor Jahrzehnten Klassiker geschaffen haben...sehr traurig, aber nicht zu ändern. Da lobe ich mir doch Leone...der wusste die Weisheit "Klasse statt Masse" wirklich zu beherzigen.

Seit "Mother of Tears" kann ich Argento als Regisseur nicht mehr Ernst nehmen, mehr als peinlich, wie sich dieser Mensch seinen guten Ruf ruiniert...obwohl meine Meinung wohl Argento-Fanboys nicht im geringsten interessieren wird! :D

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Zuletzt geändert von Canisius am 27.05.2010 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 27.05.2010 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
italostrikesback hat geschrieben:
Ich habe mit dem Blu Ray Player Kauf so lange gawartet, weil ich mir nicht sicher war. Morgen oder übermorgen hole ich mir einen Player.
Als Filmfreak kommt man nicht mehr ohne aus, sonst muss man teilweise schon verzichten. Es gibt mittlerweile fast nur noch DVD Billig Player in den Läden. Ich denke es ist nun an der Zeit.

INFERNO als weltbeste Blu Ray läuft bestimmt! Daumen Drück!


Auf was musst du verzichten? Gibt es wirklich auch nur einen einzigen Film, der ausschließlich und exklusiv auf Blu-Ray erhältlich ist? :?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 27.05.2010 22:55 
Chet hat geschrieben:
Ich kann gar nicht verstehen, dass diese Argento-Ankündigungen die Leute immer wieder zu solchen Begeisterungsstürmen hinreißen. Find's schon immer nervig, wenn so getan wird, als ob Argento das Non-Plus-Ultra des Italo-Kinos wäre. Da gibts imo viel interessantere Regisseure und Filme, die bisher kaum zugänglich sind und viel eher eine VÖ verdient hätten.



Bei Argento bin ich auch immer ganz aus dem Häuschen. Liegt vielleicht an seiner optischen Rafinesse in Verbindung mit der Härte seiner Filme. Argento ist schon so ein Kapitel für sich.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich bin auch dafür - keine neuen Argentos VÖs mehr auf deutschem Boden! Es gibt die Filme, fertig aus! Das sollte reichen! Wer auf Qualität Wert legt ist sowieso ein Idiot - mal lieber Filme anschauen, die es nicht auf DVD gibt! Sonst darf man gar nicht mitreden! Die sind nämlich besser! Und die sollen auch veröffentlich werden! Aber nur einmal! Und nicht auf Blu-ray! Und wenn sie veröffentlich sind bitte keine Diskussionen mehr über die Qualität! Hauptsache es gibt die Filme irgendwie! Und das ist auch das Gleiche wie Re-Packs! Lass uns doch über die Filme sprechen! Dafür ist das Forum doch nur da! Wer über die Qualität der VÖs sprechen möchte soll dies lieber in einem Forum für technik Interssierte tun! Das sind nämlich zwei trennbare völlig unterschiedliche Dinge! Form und Inhalt haben ja bekanntlich nichts miteinander gemein! Die Rezeption hat auch nichts mit dem Medium zu tun! Sonst würdes es ja Leute geben die mit gewissen Medien ein bestimmtes Gefühl verbinden und das ist ja offenkundig völliger schwaschsinn. Und das alles beeinflußt den Film selbst auch überhaupt gar nicht! Es geht einzig und allein um das pure Werk im luftleeren Raum! Seit wann braucht Film ein Medium? Sowieso alles Quatsch! Hauptsache es gibt ihn! Wenn es ihn auf Blu-ray gibt, ist er nicht mehr gut und wird automatisch überhyped! Wer sich für Schnittfassungen (Ausnahme: Lang-& Kurzfassungen von VHS-Kleinst-Labels) und Bildformate interessiert, dem gehts sowieso nicht um den Film! Im besten Fall ein Gore-Bauer! Was soll das? Wer Inferno haben möchte greift zur alten VHS von Fox, da ist wenigsten die ganzen Röhre mit bunten Farben voll - man hat schließlich für den ganzen Fernseher bezahlt! Das wird den 3D-Hype-Kiddies mit 387 Zoll LCD-Plasma jetzt nicht schmecken aber das mußte einfach mal raus!

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich bin auch dafür - keine neuen Argentos VÖs mehr auf deutschem Boden! Es gibt die Filme, fertig aus! Das sollte reichen! Wer auf Qualität Wert legt ist sowieso ein Idiot - mal lieber Filme anschauen, die es nicht auf DVD gibt! Sonst darf man gar nicht mitreden! Die sind nämlich besser! Und die sollen auch veröffentlich werden! Aber nur einmal! Und nicht auf Blu-ray! Und wenn sie veröffentlich sind bitte keine Diskussionen mehr über die Qualität! Hauptsache es gibt die Filme irgendwie! Und das ist auch das Gleiche wie Re-Packs! Lass uns doch über die Filme sprechen! Dafür ist das Forum doch nur da! Wer über die Qualität der VÖs sprechen möchte soll dies lieber in einem Forum für technik Interssierte tun! Das sind nämlich zwei trennbare völlig unterschiedliche Dinge! Form und Inhalt haben ja bekanntlich nichts miteinander gemein! Die Rezeption hat auch nichts mit dem Medium zu tun! Sonst würdes es ja Leute geben die mit gewissen Medien ein bestimmtes Gefühl verbinden und das ist ja offenkundig völliger schwaschsinn. Und das alles beeinflußt den Film selbst auch überhaupt gar nicht! Es geht einzig und allein um das pure Werk im luftleeren Raum! Seit wann braucht Film ein Medium? Sowieso alles Quatsch! Hauptsache es gibt ihn! Wenn es ihn auf Blu-ray gibt, ist er nicht mehr gut und wird automatisch überhyped! Wer sich für Schnittfassungen (Ausnahme: Lang-& Kurzfassungen von VHS-Kleinst-Labels) und Bildformate interessiert, dem gehts sowieso nicht um den Film! Im besten Fall ein Gore-Bauer! Was soll das? Wer Inferno haben möchte greift zur alten VHS von Fox, da ist wenigsten die ganzen Röhre mit bunten Farben voll - man hat schließlich für den ganzen Fernseher bezahlt! Das wird den 3D-Hype-Kiddies mit 387 Zoll LCD-Plasma jetzt nicht schmecken aber das mußte einfach mal raus!


Ach komm...du übertreibst MAßLOS! Und das weisst du auch!! Ich wollte dir deine Blu-Ray Sammelei und deine Begeisterung für zeitgenössische Heimkinotechnik nicht madig machen...aber ab und zu nen Spruch sollte man vertragen können oder? Das muss hier jeder...oder hast du das "Dirty Pictures-Meinungsmonopol" inne? ;)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7133
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ihr zwei seid so süß :lol: :lol: :lol:

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 00:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3075
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich bin auch dafür - keine neuen Argentos VÖs mehr auf deutschem Boden! Es gibt die Filme, fertig aus! Das sollte reichen! Wer auf Qualität Wert legt ist sowieso ein Idiot - mal lieber Filme anschauen, die es nicht auf DVD gibt! Sonst darf man gar nicht mitreden! Die sind nämlich besser! Und die sollen auch veröffentlich werden! Aber nur einmal! Und nicht auf Blu-ray! Und wenn sie veröffentlich sind bitte keine Diskussionen mehr über die Qualität! Hauptsache es gibt die Filme irgendwie! Und das ist auch das Gleiche wie Re-Packs! Lass uns doch über die Filme sprechen! Dafür ist das Forum doch nur da! Wer über die Qualität der VÖs sprechen möchte soll dies lieber in einem Forum für technik Interssierte tun! Das sind nämlich zwei trennbare völlig unterschiedliche Dinge! Form und Inhalt haben ja bekanntlich nichts miteinander gemein! Die Rezeption hat auch nichts mit dem Medium zu tun! Sonst würdes es ja Leute geben die mit gewissen Medien ein bestimmtes Gefühl verbinden und das ist ja offenkundig völliger schwaschsinn. Und das alles beeinflußt den Film selbst auch überhaupt gar nicht! Es geht einzig und allein um das pure Werk im luftleeren Raum! Seit wann braucht Film ein Medium? Sowieso alles Quatsch! Hauptsache es gibt ihn! Wenn es ihn auf Blu-ray gibt, ist er nicht mehr gut und wird automatisch überhyped! Wer sich für Schnittfassungen (Ausnahme: Lang-& Kurzfassungen von VHS-Kleinst-Labels) und Bildformate interessiert, dem gehts sowieso nicht um den Film! Im besten Fall ein Gore-Bauer! Was soll das? Wer Inferno haben möchte greift zur alten VHS von Fox, da ist wenigsten die ganzen Röhre mit bunten Farben voll - man hat schließlich für den ganzen Fernseher bezahlt! Das wird den 3D-Hype-Kiddies mit 387 Zoll LCD-Plasma jetzt nicht schmecken aber das mußte einfach mal raus!


Köstlich! :lol:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Canisius hat geschrieben:
1. Wahre Worte, der Hype um Argento ist echt unerträglich...besonders, wenn man sich anguckt, was er heutzutage (eigentlich schon viel länger!) für Kot abliefert! :shock:
2. Leider hat er bei vielen diesen Status wie bspw. ne Band wie Metallica...die können Kacke (ich meine hier explizit keinen Trash, sondern einfach belanglosen, langweiligen Mist mit beschissener Optik und seiner als Schauspielerin getarnten Tochter) rausbringen ohne Ende und werden trotzdem immer unantastbare Götter bleiben, nur weil sie vor Jahrzehnten Klassiker geschaffen haben...sehr traurig, aber nicht zu ändern.
3. Seit "Mother of Tears" kann ich Argento als Regisseur nicht mehr Ernst nehmen, mehr als peinlich, wie sich dieser Mensch seinen guten Ruf ruiniert...
4. obwohl meine Meinung wohl Argento-Fanboys nicht im geringsten interessieren wird! :D


1. Unter "Hype" ordne ich "Künstler" ein die von Medien gepusht werden, obwohl keine wirkliche Substanz dahinter ist. Im Musikbereich sehr häufig zu finden, in England ruft die Presse mindestens jährlich die neuen Beatles aus. Schade, zwei Jahre (zwei Monate?) später spricht keine Sau mehr von diesen Bands. Du willst einen Dario Argento doch nicht ernsthaft damit auf eine Stufe stellen? Ob man seine Filme mag oder nicht, der Mann hat der Filmwelt unsterbliche Klassiker geschenkt, DAS schönste aller Italo-Genres ganz entscheidend (mit)geprägt.

Welche seiner neueren Filme sind denn wirklich so beschissen? "Sleepless" ist ein sehr starkes Werk, in der heutigen Filmlandschaft (mit "heute" beziehe ich mich auf die ca. zehn letzten Jahre) ein echtes Kleinod. Wer macht solche Filme noch? Dazu hat doch keiner mehr die Eier in der Hose (bzw. keiner genügend Dope im Blut)!? Ok, "The Card Player" hat Schwächen, kann aber mit einigen prächtigen Szenen punkten. Ich denke da an das Ende einer wichtigen Figur, die quasi in Schönheit stirbt. Eine des besten Todesszenen des Italo-Kinos! "Hitchcock" ist ein guter und hübscher Film, kein Meisterwerk, aber unterhaltsam.

2. Naja, wer sich wirklich ein wenig mit Metal beschäftigt hat, betrachtet Metallica durchaus mit gesunder Skepsis. Für meinen Geschmack ging da nach dem Tod von Cliff nicht mehr viel. Die unzähligen Kiddies die die Band eben hören weil sie so "gross" ist, mögen da eine andere Sichtweise haben. Doch der Vergleich mit Argento hinkt, denn welche "Mainstream-Gefolgschaft" hat der gute Mann denn? In Italien mag sein Name geläufig sein, hier kennt den Typ keine Sau. Wenn ich meine Bekannten (was ich ständig mache) mit meiner Filmleidenschaft drangsaliere, glotzen die bei Namen wie Argento und Bava wie Kühe beim Donnerwetter. "Hat der bei Spielberg oder Emmerich gelernt? Das sind doch die besten Regisseure...)!

3. Dieses sehr umstrittene Teil wartet schon länger auf Sichtung. Ich zögere es beständig heraus, die Vorfreude steigert und steigert sich. Vielleicht falle ich diesmal tatsächlich auf die Schnauze, wir werden sehen...

4. Zumindest kann man an dein Herz für gute/schlechte Filme appellieren! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2374
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich bin auch dafür - keine neuen Argentos VÖs mehr auf deutschem Boden! Es gibt die Filme, fertig aus! Das sollte reichen! Wer auf Qualität Wert legt ist sowieso ein Idiot - mal lieber Filme anschauen, die es nicht auf DVD gibt! Sonst darf man gar nicht mitreden! Die sind nämlich besser! Und die sollen auch veröffentlich werden! Aber nur einmal! Und nicht auf Blu-ray! Und wenn sie veröffentlich sind bitte keine Diskussionen mehr über die Qualität! Hauptsache es gibt die Filme irgendwie! Und das ist auch das Gleiche wie Re-Packs! Lass uns doch über die Filme sprechen! Dafür ist das Forum doch nur da! Wer über die Qualität der VÖs sprechen möchte soll dies lieber in einem Forum für technik Interssierte tun! Das sind nämlich zwei trennbare völlig unterschiedliche Dinge! Form und Inhalt haben ja bekanntlich nichts miteinander gemein! Die Rezeption hat auch nichts mit dem Medium zu tun! Sonst würdes es ja Leute geben die mit gewissen Medien ein bestimmtes Gefühl verbinden und das ist ja offenkundig völliger schwaschsinn. Und das alles beeinflußt den Film selbst auch überhaupt gar nicht! Es geht einzig und allein um das pure Werk im luftleeren Raum! Seit wann braucht Film ein Medium? Sowieso alles Quatsch! Hauptsache es gibt ihn! Wenn es ihn auf Blu-ray gibt, ist er nicht mehr gut und wird automatisch überhyped! Wer sich für Schnittfassungen (Ausnahme: Lang-& Kurzfassungen von VHS-Kleinst-Labels) und Bildformate interessiert, dem gehts sowieso nicht um den Film! Im besten Fall ein Gore-Bauer! Was soll das? Wer Inferno haben möchte greift zur alten VHS von Fox, da ist wenigsten die ganzen Röhre mit bunten Farben voll - man hat schließlich für den ganzen Fernseher bezahlt! Das wird den 3D-Hype-Kiddies mit 387 Zoll LCD-Plasma jetzt nicht schmecken aber das mußte einfach mal raus!


Grandios!

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Canisius hat geschrieben:
Ach komm...du übertreibst MAßLOS! Und das weisst du auch!! Ich wollte dir deine Blu-Ray Sammelei und deine Begeisterung für zeitgenössische Heimkinotechnik nicht madig machen...aber ab und zu nen Spruch sollte man vertragen können oder? Das muss hier jeder...oder hast du das "Dirty Pictures-Meinungsmonopol" inne? ;)


Zitat:
"Fotze!“ „Bitte?“ „Fotze! Sie werden doch `ne Fotze kennen, ´ne Fotze! ...Etwa nicht??“ „Hören Sie, Marazzi. Ich bin es, der hier die Fragen stellt, verstanden, und nicht vice versa!“ „Wer ist Witze Wersa?


Spieglein, Spieglein... Wer ist Witze Wersa?

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 10:16 
Canisius hat geschrieben:
Wahre Worte, der Hype um Argento ist echt unerträglich...besonders, wenn man sich anguckt, was er heutzutage (eigentlich schon viel länger!) für Kot abliefert! :shock:

Seit "Mother of Tears" kann ich Argento als Regisseur nicht mehr Ernst nehmen, mehr als peinlich, wie sich dieser Mensch seinen guten Ruf ruiniert...obwohl meine Meinung wohl Argento-Fanboys nicht im geringsten interessieren wird! :D



Argento hat Filme geschaffen, die von ihren Bildern leben.
Leider gibt es in Deutschland nur unzureichende DVDs, wenn überhaupt.

1.TENEBRE in Letterbox und durchschnittlicher Bildqualität

2.GEHEIMNIS DER SCHWARZEN HANDSCHUHE gibts offiziell nur als Müll.
Lediglich das Boot ist einwandfrei.

3.CAT O NINE TAILS gibts als ziemlich bescheidene normgewandelte Starlight DVD,
in der man lieblos die deutsche Fragment Synchro draufgeklatscht hat.
Aber deutsche Uts zur Originalversion sind ja absolut unbezahlbar.

4.VIER FLIEGEN AUF GRAUEM SAND
Gibts auch nur in bescheidener Bildqualität

5.INFERNO gabs noch gar kein offizielles deutsches Release.

6.OPERA gibts nur miese Boots

7.DEEP RED gibts auch nur als normgewandelte DVD mit sehr durchschnittlicher Neusynchro.



Lediglich SUSPIRIA von Dragon geht in Ordnung oder MOTHER OF TEARS, CARD PLAYER sind einwandfrei.


Wenn jemand neue Veröffentlichungen verdient hat dann Argento. :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 10:21 
Canisius hat geschrieben:
Auf was musst du verzichten? Gibt es wirklich auch nur einen einzigen Film, der ausschließlich und exklusiv auf Blu-Ray erhältlich ist? :?



In letzter Zeit erscheinen viele Filme mit weniger Bonus auf DVD.
Z.B INGLORIOUS BASTERDS
Den Directors Cut von TERMINATOR 4 gibts nur auf Blu Ray.
BLACK RAIN gibt es in guter Bildqualität nur auf Blu Ray.
AMERICAN WEREWOLF gibt es uncut nur auf Blu Ray.

Mittlerweile sind die Blu Rays neuer Filme schon billiger als die dementsprechende DVD, die eine weniger gute Bildqualität bietet.

Ich hatte lange keinen Bock auf Blu Ray aber irgendwann ging es einfach nicht mehr, wenn man auf bestimmte Sachen nicht verzichten will.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 11:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3075
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Argento ist ein Regisseur, dessen wunderbare Filme mich seit meiner frühen Jugend begleitet haben und einer der Hauptauslöser, warum ich mich intensiver mit dem italienischen Kino beschäftigt habe.
Ich würde mich dementsprechend sehr freuen, wenn seine älteren Meisterwerke endlich in exquisiter Bild- und Tonqualität erscheinen würden. Von "Hype" kann hier wohl kaum die Rede sein - eher von Liebhaberei.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 389
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Hier ist ja was los! Könnten man eigentlich in einen "Wer mag Argento und wieso?!"-Thread in den Offtopic-Bereich machen oder? :P

_________________
-= Er spricht nur ein Sprache - Kaliber 45 =-
>>> CordellCP3 <<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
italostrikesback hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Auf was musst du verzichten? Gibt es wirklich auch nur einen einzigen Film, der ausschließlich und exklusiv auf Blu-Ray erhältlich ist? :?



In letzter Zeit erscheinen viele Filme mit weniger Bonus auf DVD.
Z.B INGLORIOUS BASTERDS
Den Directors Cut von TERMINATOR 4 gibts nur auf Blu Ray.
BLACK RAIN gibt es in guter Bildqualität nur auf Blu Ray.
AMERICAN WEREWOLF gibt es uncut nur auf Blu Ray.

Mittlerweile sind die Blu Rays neuer Filme schon billiger als die dementsprechende DVD, die eine weniger gute Bildqualität bietet.

Ich hatte lange keinen Bock auf Blu Ray aber irgendwann ging es einfach nicht mehr, wenn man auf bestimmte Sachen nicht verzichten will.


Hm, naja...mit Bonusmaterial zu ködern hat ja nichts mit dem Film zu tun oder? T4 will ich gar nicht sehen und die beiden letztgenannten kommen ja mehrmals im Jahr im Fernsehen, würde ich mir auch nicht wirklich kaufen wollen. Aber ich sehe schon, wir leben filmtechnisch eben auf anderen Planeten... :)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
Malastrana hat geschrieben:
Ihr zwei seid so süß :lol: :lol: :lol:


Argh, verdammt...spätestens jetzt sind wir auf "Soap Opera" Niveau angekommen... :mrgreen:

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Ach komm...du übertreibst MAßLOS! Und das weisst du auch!! Ich wollte dir deine Blu-Ray Sammelei und deine Begeisterung für zeitgenössische Heimkinotechnik nicht madig machen...aber ab und zu nen Spruch sollte man vertragen können oder? Das muss hier jeder...oder hast du das "Dirty Pictures-Meinungsmonopol" inne? ;)


Zitat:
"Fotze!“ „Bitte?“ „Fotze! Sie werden doch `ne Fotze kennen, ´ne Fotze! ...Etwa nicht??“ „Hören Sie, Marazzi. Ich bin es, der hier die Fragen stellt, verstanden, und nicht vice versa!“ „Wer ist Witze Wersa?


Spieglein, Spieglein... Wer ist Witze Wersa?


Ich habe schon verstanden, dass du das nicht todernst meinst...als ein bisschen "überzogen" empfand ich deine Parodie meiner "Weltanschauung" dennoch! 8-)

p.s.

zum 5000sten mal: ich kaufe sogar DVDs...von daher bin ich gar nicht so rückständig, wie es hier dargestellt wird! ;)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
1. Wahre Worte, der Hype um Argento ist echt unerträglich...besonders, wenn man sich anguckt, was er heutzutage (eigentlich schon viel länger!) für Kot abliefert! :shock:
2. Leider hat er bei vielen diesen Status wie bspw. ne Band wie Metallica...die können Kacke (ich meine hier explizit keinen Trash, sondern einfach belanglosen, langweiligen Mist mit beschissener Optik und seiner als Schauspielerin getarnten Tochter) rausbringen ohne Ende und werden trotzdem immer unantastbare Götter bleiben, nur weil sie vor Jahrzehnten Klassiker geschaffen haben...sehr traurig, aber nicht zu ändern.
3. Seit "Mother of Tears" kann ich Argento als Regisseur nicht mehr Ernst nehmen, mehr als peinlich, wie sich dieser Mensch seinen guten Ruf ruiniert...
4. obwohl meine Meinung wohl Argento-Fanboys nicht im geringsten interessieren wird! :D


1. Unter "Hype" ordne ich "Künstler" ein die von Medien gepusht werden, obwohl keine wirkliche Substanz dahinter ist. Im Musikbereich sehr häufig zu finden, in England ruft die Presse mindestens jährlich die neuen Beatles aus. Schade, zwei Jahre (zwei Monate?) später spricht keine Sau mehr von diesen Bands. Du willst einen Dario Argento doch nicht ernsthaft damit auf eine Stufe stellen? Ob man seine Filme mag oder nicht, der Mann hat der Filmwelt unsterbliche Klassiker geschenkt, DAS schönste aller Italo-Genres ganz entscheidend (mit)geprägt.

Welche seiner neueren Filme sind denn wirklich so beschissen? "Sleepless" ist ein sehr starkes Werk, in der heutigen Filmlandschaft (mit "heute" beziehe ich mich auf die ca. zehn letzten Jahre) ein echtes Kleinod. Wer macht solche Filme noch? Dazu hat doch keiner mehr die Eier in der Hose (bzw. keiner genügend Dope im Blut)!? Ok, "The Card Player" hat Schwächen, kann aber mit einigen prächtigen Szenen punkten. Ich denke da an das Ende einer wichtigen Figur, die quasi in Schönheit stirbt. Eine des besten Todesszenen des Italo-Kinos! "Hitchcock" ist ein guter und hübscher Film, kein Meisterwerk, aber unterhaltsam.

2. Naja, wer sich wirklich ein wenig mit Metal beschäftigt hat, betrachtet Metallica durchaus mit gesunder Skepsis. Für meinen Geschmack ging da nach dem Tod von Cliff nicht mehr viel. Die unzähligen Kiddies die die Band eben hören weil sie so "gross" ist, mögen da eine andere Sichtweise haben. Doch der Vergleich mit Argento hinkt, denn welche "Mainstream-Gefolgschaft" hat der gute Mann denn? In Italien mag sein Name geläufig sein, hier kennt den Typ keine Sau. Wenn ich meine Bekannten (was ich ständig mache) mit meiner Filmleidenschaft drangsaliere, glotzen die bei Namen wie Argento und Bava wie Kühe beim Donnerwetter. "Hat der bei Spielberg oder Emmerich gelernt? Das sind doch die besten Regisseure...)!

3. Dieses sehr umstrittene Teil wartet schon länger auf Sichtung. Ich zögere es beständig heraus, die Vorfreude steigert und steigert sich. Vielleicht falle ich diesmal tatsächlich auf die Schnauze, wir werden sehen...

4. Zumindest kann man an dein Herz für gute/schlechte Filme appellieren! :mrgreen:


Ok, Blap und Chakunah, ihr 2 seid echt eine Herausforderung. Ihr wollt es nicht anders, also auch hier wieder eine etwas ausführlichere Antwort, die natürlich wieder stark in off-topic-Sphären abdriftet...aber nun gut, wie sagt Michael Wendler immer so cool vor seinen Auftritten: "Here we go!":

1. Mit „Hype“ meine ich eigentlich nur, dass Argento wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekommt als andere Regisseure…egal, was er macht. Und ich bin Fan (!) seiner Filme, würde mind. 6 oder 7 als Klassiker titulieren, damit habe ich gar kein Problem. Was mich stört, ist einfach, dass er auch an den Sachen gemessen werden MUSS, die er seit 20 Jahren verbricht (gut, „Sleepless“ war ok, aber ich würde absolut JEDEN beliebigen 70er C-Giallo bei weitem vorziehen, schon was das Setting und die Atmosphäre angeht)…Argento hat einfach das „Lothar-Matthäus-Syndrom“! Er hat den richtigen Zeitpunkt zum Absprung verpasst, denn der wäre meiner bescheidenen Meinung nach Ende der 80er gewesen. Und wenn er noch ein paar Rohkrepierer veröffentlicht, ist er schon fast bei 50 : 50 was das Verhältnis von Klassiker zu Gurke betrifft.

2. Der Vergleich zielte nur darauf ab, dass es in der Kunst „heilige Kühe“ gibt und diese eben Narrenfreiheit genießen. Dario Argento ist eben so eine „Kuh“! Von Mainstream habe ich nichts gesagt, wollte lediglich ein Beispiel nehmen, was die Mehrheit der Leute auch nachvollziehen kann…wir können die Geschichte auch gerne mehr in den Untergrund verlagern. Ich habe ja ursprünglich Death Metal gelernt, von daher kein Problem.

Machen wir doch ein kleines Frage/Antwort-Spiel, bezogen auf den „Hype“ im extremen Metal-Underground:

Thema „Klassischer US-Tod“:
Frage: Warum sind denn z.B. Cannibal Corpse erfolgreicher als Morbid Angel oder Suffocation? Hm?
Antwort: Weil sie ununterbrochen vom Rock Hard und anderen Meinungsmachern gepusht werden, sie ständig auf Tour sind und weil eine gewisse Christa Jenal sich seinerzeit für eine Beschlagnahmung der ersten 3 Alben einsetzte usw…Argento bleibt eben genauso durch Repacks, Re-Releases und gebetsmühlenartiger Lobpreisungen in Foren, auf ofdb, imdb oder in Magazinen/Zines im Gespräch. CC werden einfach mehr gehypt als andere Bands, Punkt!

„Moderner DM“:
Frage 1: Warum werden denn Devourment als Pioniere des Slam Death Metal gesehen, obwohl jeder weiß, dass sie an und für sich nur ein altes Suffocation Riff (Liege of Inveracity) geklaut haben und daraus drei Alben machen.
Frage 2: Warum werden nicht Internal Bleeding, Torture Krypt, Dying Fetus oder sogar spanische Bands wie Reincarnation oder Uncreation vor Devourment genannt, die ja allesamt Jahre vor Devourment aktiv waren?
Antwort: Weil Devourment zu jeder Scheibe eben 40 verschiedene Shirtmotive rausbringen und wissen, wie man sich vermarktet (TXDM, anyone?), wie man den Kiddies die Kohle aus der Tasche zieht, ne ganz einfache Kiste ist das…

Black Metal:
Frage: Warum wird denn die zweite Black Metal Generation überwiegend auf Norwegen beschränkt, obwohl es in Finnland, Griechenland und auch anderswo schon Jahre vor den Norwegern gute Bands und eine Die-Hard Szene gab, hm?
Antwort: Aufgrund des „Hypes“, weil sich die Skandälchen super medial breittreten lassen, Punkt!
Oder auf Deutschland bezogen:
Frage: Warum sind denn Nargaroth erfolgreicher als die echten Pioniere des dt. Black Metal wie z.B. Mayhemic Truth, Tha-Norr oder Ungod?
Antwort: Weil sie mehr gehypt werden…

So, brauchst du noch mehr Beispiele?

Ah ja, was will ich damit eigentlich aussagen? Dass Argentos Zeit lange vorbei ist, er mittlerweile genug Schrott verfilmt hat und auch größtenteils nur noch durch den „Hype“ künstlich am Leben erhalten wird…das ist meine Meinung! 8-)

3. Ich kann dich nur warnen…aber du sammelst auch Dolph Lundgren Filme, von daher scheinst du ein eher schmerzfreier Geselle zu sein…wohl bekommts!

4. Mein Herz schlägt sowohl für gute als auch für schlechte Filme. Bei Argento kann ich aber keinen Trash mit TV-Optik und seiner unsäglichen Tochter akzeptieren, da er ja durchaus ernsthaft als Genie und absoluter Meister bezeichnet wird…und wenn der „Meister“ versagt, ist das eben krasser als bei Regisseuren, die ohnehin als Stümper gelten und eh nicht ernst genommen werden.

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Sehr geschätzter Herr Canisius!

"Eigentlich" hat nun jeder seine Argumente vorgebracht, ein Konsens scheint erneut nicht möglich (Was weitere Diskussionen möglich macht, also nicht wirklich schlimm ist). Obwohl ich nun schweigen sollte, muss ich doch noch ein paar Zeilen loswerden.
Zitat:
Mit „Hype“ meine ich eigentlich nur, dass Argento wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekommt als andere Regisseure…egal, was er macht. Und ich bin Fan (!) seiner Filme, würde mind. 6 oder 7 als Klassiker titulieren, damit habe ich gar kein Problem. Was mich stört, ist einfach, dass er auch an den Sachen gemessen werden MUSS, die er seit 20 Jahren verbricht (gut, „Sleepless“ war ok, aber ich würde absolut JEDEN beliebigen 70er C-Giallo bei weitem vorziehen, schon was das Setting und die Atmosphäre angeht)…Argento hat einfach das „Lothar-Matthäus-Syndrom“! Er hat den richtigen Zeitpunkt zum Absprung verpasst, denn der wäre meiner bescheidenen Meinung nach Ende der 80er gewesen. Und wenn er noch ein paar Rohkrepierer veröffentlicht, ist er schon fast bei 50 : 50 was das Verhältnis von Klassiker zu Gurke betrifft.


Ok, ich kann nachvollziehen wie Du es meinst. Trotzdem halte ich das Wort "Hype" im Zusammenhang mit Argento für unpassend. Aber das artet nun in Wortklaubereien aus. Ich stimme dir zu, seine Klassiker aus den siebziger und achtziger Jahren stehen über seinem heutigen Schaffen. Doch einen so dermaßen grossen Qualitätsunterschied (auch unter Berücksichtigung des jeweiligen Zeitpunkts der Entstehung seiner Werke) sehe ich nicht. Je nachdem welchen Maßstab man anlegt, kann man auch an seinen älteren Filmen diverse Kritikpunkte finden. Ich gebe aber gerne zu, dass ich Filme nie "sachlich" schaue, sondern mich gern in den Film fallen lasse, da verschleiert die Fanbrille sicher einige Schnitzer. "Sleepless" halte ich für ein sehr, sehr gutes Werk, berücksichtigt man das Herstellungsjahr, müsste man Argento knutschen und die Füsse küssen! Wir alle haben die traurige Gewissheit als Tatsache akzeptiert, dass das italienische Genrekino nicht mehr/nur noch ansatzweise "lebt". Argento ragt wie ein einsamer Leuchtturm aus dem Bodensatz des heutigen Einheitsbreies heraus. Da verzeihe ich ihm gern ein paar IMHO kleine Hänger.

...und wer zum Geier ist Lothar Matthäus?

Zitat:
Thema „Klassischer US-Tod“:
Frage: Warum sind denn z.B. Cannibal Corpse erfolgreicher als Morbid Angel oder Suffocation? Hm?
Antwort: Weil sie ununterbrochen vom Rock Hard und anderen Meinungsmachern gepusht werden, sie ständig auf Tour sind und weil eine gewisse Christa Jenal sich seinerzeit für eine Beschlagnahmung der ersten 3 Alben einsetzte usw…Argento bleibt eben genauso durch Repacks, Re-Releases und gebetsmühlenartiger Lobpreisungen in Foren, auf ofdb, imdb oder in Magazinen/Zines im Gespräch. CC werden einfach mehr gehypt als andere Bands, Punkt!


Ufff... Beim Thema CC stimme ich zu, obwohl ich "ständiges Touren" einer Band sehr hoch anrechnen möchte. Bei Argento sieht es anders aus, siehe meine obige Antwort.

Zitat:
Black Metal:
Frage: Warum wird denn die zweite Black Metal Generation überwiegend auf Norwegen beschränkt, obwohl es in Finnland, Griechenland und auch anderswo schon Jahre vor den Norwegern gute Bands und eine Die-Hard Szene gab, hm?
Antwort: Aufgrund des „Hypes“, weil sich die Skandälchen super medial breittreten lassen, Punkt!
Oder auf Deutschland bezogen:
Frage: Warum sind denn Nargaroth erfolgreicher als die echten Pioniere des dt. Black Metal wie z.B. Mayhemic Truth, Tha-Norr oder Ungod?
Antwort: Weil sie mehr gehypt werden…


Das seit den Neunziger Jahren als "Black Metal" bezeichnete Zeug ist doch pure Karikatur. Venom waren in den achtziger Jahren Black Metal, danach war dieses Feld tot und verdorben (im wahrsten Sinne des Wortes). Ein paar der angeblichen Black Metal Bands finde ich durchaus unterhaltsam, aber lediglich unter dem Gesichtpunkt der Albernheit.

Zitat:
Ah ja, was will ich damit eigentlich aussagen? Dass Argentos Zeit lange vorbei ist, er mittlerweile genug Schrott verfilmt hat und auch größtenteils nur noch durch den „Hype“ künstlich am Leben erhalten wird…das ist meine Meinung!


Gut auf den Punkt gebracht und akzeptiert. Ich bin allerdings -wie überraschend- anderer Meinung!

Zitat:
aber du sammelst auch Dolph Lundgren Filme, von daher scheinst du ein eher schmerzfreier Geselle zu sein…wohl bekommts!


Wer B-Action sagt, der muss auch Dolph sagen! Gerade seine neueren Filme sind kleine Genreperlen, abseits des PG-13 Weichspülertums.

Zitat:
Mein Herz schlägt sowohl für gute als auch für schlechte Filme. Bei Argento kann ich aber keinen Trash mit TV-Optik und seiner unsäglichen Tochter akzeptieren, da er ja durchaus ernsthaft als Genie und absoluter Meister bezeichnet wird…und wenn der „Meister“ versagt, ist das eben krasser als bei Regisseuren, die ohnehin als Stümper gelten und eh nicht ernst genommen werden.


Ich finde Asia gut. Ihre Leistung in "Boarding Gate" ist großartig.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 15:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 84
Geschlecht: nicht angegeben
Argento hat bei mir allein schon deswegen einen besonderen Stellenwert, weil ich meine heutige Begeisterung für das Italo-Kino Argento und insb. Suspiria zu verdanken habe. Der allgemeine Niedergang des italienischen Unterhaltungskinos ging eben auch Hand in Hand mit Argentos Schaffensphase; ich glaube kein Bewunderer von Argento kann verleugnen, dass der Mann spätestens ab den 90er-Jahren nicht mehr im Stande war, etwas absolut Grosses zu schaffen. Aber welcher Genre-Regisseur kann sich davon ausnehmen? Bei Corbucci oder Sollima, Vorzeigeregisseure dieser Zeit, begann der Niedergang bereits in den 70er-Jahren, Questi zog sich damals sogar ganz aus dem Filmgeschäft zurück. Eigentlich beeindruckend, wie lange sich Argento noch halten konnte. Ich fand' z.B auch Sleepless äusserst mässig, liegt aber daran, dass meine Faszination für den Giallo eben auch auf einer nicht unerheblichen Portion Albackenheit und Naivität als Ausdruck der damaligen Zeit fusst. Ich glaube einfach, dass der Giallo heute nur noch aus einer gewissen zeitlichen Distanz funktioniert, als Dokument seiner Zeit mit all seinem sympathischen altmodischen Charme. (Fand auch den hochgelobten Neo-Giallo "Eyes of Crystal" nur bedingt gelungen).
Was mich interessieren würde: Wo werden Filme wie "Mother of Tears" oder "Giallo" auch nur ein klein wenig gehyped? Nach meinem Eindruck werden diese Filme fast unisono verrissen oder zumindest als Belanglos eingestuft - auch von absoluten Bewunderer von Argentos älteren Werken, wozu auch ich mich zählen möchte!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8721
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Canisius hat geschrieben:
Bei Argento ... und seiner unsäglichen Tochter

...war immer auf deiner Seite, aber das geht zu weit... :n025: :sauerlilac: :sauerlilac:

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4969
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Bei Argento ... und seiner unsäglichen Tochter

...war immer auf deiner Seite, aber das geht zu weit... :n025: :sauerlilac: :sauerlilac:


Also ich stehe in dem Punkt eher Canisius bei... Die Frau geht doch vom optischen wie vom schauspielerischen mal gar nicht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 16:56 
beast with a gun hat geschrieben:
auf die schnelle fällt mir z.B. mad max 2 ein, den es komplett uncut nur blu-ray only gibt!


Die BD wollte ich mir heute im Karstadt kaufen.
Gibts nur eine 18er von dem Film in deutsch?
Bist Du sicher, dass es die Unrated ist?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Max Max 2 ist ok so!

Was kann man nur gegen Asia haben? Gut in Mother Of Tears hat mir ihr Schauspiel wirklich nicht gefallen... aber ihre beiden eigenen Filme z.B. sind ja wohl sehr ordentlich! Das Asia eine scharfer Zahn ist steht für mich auch fest. Wenn Leute hier Angst vor ihr haben, weil sie nicht total glattgebügelt aussieht und manchel etwas rau... naja... selbst schuld!

Bei Blap und Canisius misch' ich aber nicht auch noch mit! Das wird zuviel! Cannibal Corpse haben musikalisch und textlich natürlich nicht wirklich was geleistet... trotzdem haben sie ein paar Alben gemacht die man gut hören kann (vornehmlich mit Chris Pot-Head Barnes, z.B. The Bleeding). Um es mit Dying Fetus zu sagen "Pissing in the Mainstream"... naja egal..

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Bei Argento ... und seiner unsäglichen Tochter

...war immer auf deiner Seite, aber das geht zu weit... :n025: :sauerlilac: :sauerlilac:

Bild


Haha, das stimmt doch gar nicht...seit der Bootleg-Diskussion wissen wir alle auf welcher Seite du stehst! ;)

Und nochmal kurz zu Asia: sie sieht nicht schlecht aus, aber ich preferiere optisch dann doch eher Damen wie Monica Bellucci, DAS ist für mich eine Traumfrau italiano...oder heisst es italiana? Hobby-Romanisten und Muttersprachler dürfen mich gerne korrigieren!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Sehr geschätzter Herr Canisius!

"Eigentlich" hat nun jeder seine Argumente vorgebracht, ein Konsens scheint erneut nicht möglich (Was weitere Diskussionen möglich macht, also nicht wirklich schlimm ist). Obwohl ich nun schweigen sollte, muss ich doch noch ein paar Zeilen loswerden.
Zitat:
Mit „Hype“ meine ich eigentlich nur, dass Argento wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekommt als andere Regisseure…egal, was er macht. Und ich bin Fan (!) seiner Filme, würde mind. 6 oder 7 als Klassiker titulieren, damit habe ich gar kein Problem. Was mich stört, ist einfach, dass er auch an den Sachen gemessen werden MUSS, die er seit 20 Jahren verbricht (gut, „Sleepless“ war ok, aber ich würde absolut JEDEN beliebigen 70er C-Giallo bei weitem vorziehen, schon was das Setting und die Atmosphäre angeht)…Argento hat einfach das „Lothar-Matthäus-Syndrom“! Er hat den richtigen Zeitpunkt zum Absprung verpasst, denn der wäre meiner bescheidenen Meinung nach Ende der 80er gewesen. Und wenn er noch ein paar Rohkrepierer veröffentlicht, ist er schon fast bei 50 : 50 was das Verhältnis von Klassiker zu Gurke betrifft.


Ok, ich kann nachvollziehen wie Du es meinst. Trotzdem halte ich das Wort "Hype" im Zusammenhang mit Argento für unpassend. Aber das artet nun in Wortklaubereien aus. Ich stimme dir zu, seine Klassiker aus den siebziger und achtziger Jahren stehen über seinem heutigen Schaffen. Doch einen so dermaßen grossen Qualitätsunterschied (auch unter Berücksichtigung des jeweiligen Zeitpunkts der Entstehung seiner Werke) sehe ich nicht. Je nachdem welchen Maßstab man anlegt, kann man auch an seinen älteren Filmen diverse Kritikpunkte finden. Ich gebe aber gerne zu, dass ich Filme nie "sachlich" schaue, sondern mich gern in den Film fallen lasse, da verschleiert die Fanbrille sicher einige Schnitzer. "Sleepless" halte ich für ein sehr, sehr gutes Werk, berücksichtigt man das Herstellungsjahr, müsste man Argento knutschen und die Füsse küssen! Wir alle haben die traurige Gewissheit als Tatsache akzeptiert, dass das italienische Genrekino nicht mehr/nur noch ansatzweise "lebt". Argento ragt wie ein einsamer Leuchtturm aus dem Bodensatz des heutigen Einheitsbreies heraus. Da verzeihe ich ihm gern ein paar IMHO kleine Hänger.

...und wer zum Geier ist Lothar Matthäus?

Zitat:
Thema „Klassischer US-Tod“:
Frage: Warum sind denn z.B. Cannibal Corpse erfolgreicher als Morbid Angel oder Suffocation? Hm?
Antwort: Weil sie ununterbrochen vom Rock Hard und anderen Meinungsmachern gepusht werden, sie ständig auf Tour sind und weil eine gewisse Christa Jenal sich seinerzeit für eine Beschlagnahmung der ersten 3 Alben einsetzte usw…Argento bleibt eben genauso durch Repacks, Re-Releases und gebetsmühlenartiger Lobpreisungen in Foren, auf ofdb, imdb oder in Magazinen/Zines im Gespräch. CC werden einfach mehr gehypt als andere Bands, Punkt!


Ufff... Beim Thema CC stimme ich zu, obwohl ich "ständiges Touren" einer Band sehr hoch anrechnen möchte. Bei Argento sieht es anders aus, siehe meine obige Antwort.

Zitat:
Black Metal:
Frage: Warum wird denn die zweite Black Metal Generation überwiegend auf Norwegen beschränkt, obwohl es in Finnland, Griechenland und auch anderswo schon Jahre vor den Norwegern gute Bands und eine Die-Hard Szene gab, hm?
Antwort: Aufgrund des „Hypes“, weil sich die Skandälchen super medial breittreten lassen, Punkt!
Oder auf Deutschland bezogen:
Frage: Warum sind denn Nargaroth erfolgreicher als die echten Pioniere des dt. Black Metal wie z.B. Mayhemic Truth, Tha-Norr oder Ungod?
Antwort: Weil sie mehr gehypt werden…


Das seit den Neunziger Jahren als "Black Metal" bezeichnete Zeug ist doch pure Karikatur. Venom waren in den achtziger Jahren Black Metal, danach war dieses Feld tot und verdorben (im wahrsten Sinne des Wortes). Ein paar der angeblichen Black Metal Bands finde ich durchaus unterhaltsam, aber lediglich unter dem Gesichtpunkt der Albernheit.

Zitat:
Ah ja, was will ich damit eigentlich aussagen? Dass Argentos Zeit lange vorbei ist, er mittlerweile genug Schrott verfilmt hat und auch größtenteils nur noch durch den „Hype“ künstlich am Leben erhalten wird…das ist meine Meinung!


Gut auf den Punkt gebracht und akzeptiert. Ich bin allerdings -wie überraschend- anderer Meinung!

Zitat:
aber du sammelst auch Dolph Lundgren Filme, von daher scheinst du ein eher schmerzfreier Geselle zu sein…wohl bekommts!


Wer B-Action sagt, der muss auch Dolph sagen! Gerade seine neueren Filme sind kleine Genreperlen, abseits des PG-13 Weichspülertums.

Zitat:
Mein Herz schlägt sowohl für gute als auch für schlechte Filme. Bei Argento kann ich aber keinen Trash mit TV-Optik und seiner unsäglichen Tochter akzeptieren, da er ja durchaus ernsthaft als Genie und absoluter Meister bezeichnet wird…und wenn der „Meister“ versagt, ist das eben krasser als bei Regisseuren, die ohnehin als Stümper gelten und eh nicht ernst genommen werden.


Ich finde Asia gut. Ihre Leistung in "Boarding Gate" ist großartig.


Haha, wir schaffens noch, dass der Thread auf 20 Seiten anwächst und mehr als die Hälfte off-topic ist... :lol:

Zu CC: Die touren aber nur so viel, WEIL sie eben von der sehr einflussreichen Szenepolizei, bestehend aus RockHard, Wackengängern, Clubbesitzern etc. verhätschelt werden...bin kein CC Hasser, aber das ist meine Erfahrung der letzten 15 Jahre!

Zu Venom: Sorry, gerade die waren doch schon immer eine reine Showband! Der Begriff "Black Metal" ist auf sie zurückzuführen, von der Attitüde her waren das aber "NUR" normale Rock and Roller, die auf Bodybuilding, Rennmotorräder, Stretchlimos und Pyroschnickschnack abgefahren sind. Die 2nd wave des Black Metal wollte aber doch ideologisch weit weg vom R'N'R und sich profunder mit Okkultismus, Esoterik und Satanismus auseinandersetzen und den gepredigten Menschenhass auch offen ausleben...auch, wenn das natürlich im Ansatz scheitern musste. Deren Intention und auch der Sound hatte mit Venom eigentlich kaum noch was am Hut...

Zu Dolph: Der Punisher rockt..."why are the innocent dead and the guilty alive, where is justice, where is punishment?", Red Scorpion ist auch ok, Universal Soldier kenne ich noch, Black Mask auch noch...das reicht mir aber. Ich stehe eh mehr auf C - Z Action...und diese neueren direct-to-DVD Produktionen turnen mich nicht so an!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Max Max 2 ist ok so!

Was kann man nur gegen Asia haben? Gut in Mother Of Tears hat mir ihr Schauspiel wirklich nicht gefallen... aber ihre beiden eigenen Filme z.B. sind ja wohl sehr ordentlich! Das Asia eine scharfer Zahn ist steht für mich auch fest. Wenn Leute hier Angst vor ihr haben, weil sie nicht total glattgebügelt aussieht und manchel etwas rau... naja... selbst schuld!

Bei Blap und Canisius misch' ich aber nicht auch noch mit! Das wird zuviel! Cannibal Corpse haben musikalisch und textlich natürlich nicht wirklich was geleistet... trotzdem haben sie ein paar Alben gemacht die man gut hören kann (vornehmlich mit Chris Pot-Head Barnes, z.B. The Bleeding). Um es mit Dying Fetus zu sagen "Pissing in the Mainstream"... naja egal..


Haha, dann mische ich eben das Feld von hinten auf! :mrgreen:

Du hast sogar Recht: CC bitte nur mit Barnes, Corpsegrinder bitte nur bei Monstrosity, dann bin ich happy! :D

"Pissing in the mainstream" ist ein geiler Song! DF haben ja bei traditionellen DM-Metallern einen schweren Stand...ich finde sie supergeil, auch Live eine absolute Macht!! Ich stand 1998 beim hiesigen DF-Gig mit Matte und abgefuckter Jeans im Publikum, dann kamen die mit Surfershorts und Basecaps angelatscht und ich dachte mir, was für Poser, was für Wichser...tja und dann haben die einen Gig runtergerissen, der WELTKLASSE war, haben absolut gekillt! Das war für mich ein Schlüsselerlebnis, dass mir gezeigt hat, dass Outfit und Frisur mal GAR NICHTS aussagen... :idea: Naja, mit 17 hat man halt noch Illusionen... :D

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1221
Geschlecht: nicht angegeben
Blaubart hat geschrieben:
Argento hat bei mir allein schon deswegen einen besonderen Stellenwert, weil ich meine heutige Begeisterung für das Italo-Kino Argento und insb. Suspiria zu verdanken habe. Der allgemeine Niedergang des italienischen Unterhaltungskinos ging eben auch Hand in Hand mit Argentos Schaffensphase; ich glaube kein Bewunderer von Argento kann verleugnen, dass der Mann spätestens ab den 90er-Jahren nicht mehr im Stande war, etwas absolut Grosses zu schaffen. Aber welcher Genre-Regisseur kann sich davon ausnehmen? Bei Corbucci oder Sollima, Vorzeigeregisseure dieser Zeit, begann der Niedergang bereits in den 70er-Jahren, Questi zog sich damals sogar ganz aus dem Filmgeschäft zurück. Eigentlich beeindruckend, wie lange sich Argento noch halten konnte. Ich fand' z.B auch Sleepless äusserst mässig, liegt aber daran, dass meine Faszination für den Giallo eben auch auf einer nicht unerheblichen Portion Albackenheit und Naivität als Ausdruck der damaligen Zeit fusst. Ich glaube einfach, dass der Giallo heute nur noch aus einer gewissen zeitlichen Distanz funktioniert, als Dokument seiner Zeit mit all seinem sympathischen altmodischen Charme. (Fand auch den hochgelobten Neo-Giallo "Eyes of Crystal" nur bedingt gelungen).
Was mich interessieren würde: Wo werden Filme wie "Mother of Tears" oder "Giallo" auch nur ein klein wenig gehyped? Nach meinem Eindruck werden diese Filme fast unisono verrissen oder zumindest als Belanglos eingestuft - auch von absoluten Bewunderer von Argentos älteren Werken, wozu auch ich mich zählen möchte!


Die Tatsache, dass Argento so ziemlich als einziger noch aktiv dreht, spricht doch für den Hype! Wenn seine neueren Werke keiner gucken würde, könnte er auch keine Geldgeber für neue Projekte finden...evtl. liege ich hier falsch, keine Ahnung! Da er aber immer weiter macht, hat er bei manchen Menschen noch sowas wie kommerziellen Erfolg...oder wie oder was!?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Canisius hat geschrieben:
1. Zu CC: Die touren aber nur so viel, WEIL sie eben von der sehr einflussreichen Szenepolizei, bestehend aus RockHard, Wackengängern, Clubbesitzern etc. verhätschelt werden...bin kein CC Hasser, aber das ist meine Erfahrung der letzten 15 Jahre!
2. Zu Venom: Sorry, gerade die waren doch schon immer eine reine Showband! Der Begriff "Black Metal" ist auf sie zurückzuführen, von der Attitüde her waren das aber "NUR" normale Rock and Roller, die auf Bodybuilding, Rennmotorräder, Stretchlimos und Pyroschnickschnack abgefahren sind. Die 2nd wave des Black Metal wollte aber doch ideologisch weit weg vom R'N'R und sich profunder mit Okkultismus, Esoterik und Satanismus auseinandersetzen und den gepredigten Menschenhass auch offen ausleben...auch, wenn das natürlich im Ansatz scheitern musste. Deren Intention und auch der Sound hatte mit Venom eigentlich kaum noch was am Hut...
3. Zu Dolph: Der Punisher rockt..."why are the innocent dead and the guilty alive, where is justice, where is punishment?", Red Scorpion ist auch ok, Universal Soldier kenne ich noch, Black Mask auch noch...das reicht mir aber. Ich stehe eh mehr auf C - Z Action...und diese neueren direct-to-DVD Produktionen turnen mich nicht so an!


1. Mag sein, ich habe mich in den letzten Jahren wenig damit befasst. CC sind mir sowieso egal, besitze keine CD der Bürschlein. Ich bevorzuge eher das Gestampfe von Bolt Thrower. ;)

2. Natürlich waren Venom eine reine Showband. Ihr Black Metal ist eine überzogene, hysterische Karikatur. Mit dem späteren Zeug haben weder Venoms Attitüde noch Musik viel gemeinsam. Die ganzen ach so böööösen Pandafratzen können als Spassmacher erfreuen, nur kann ich das Zeug nicht im Ansatz ernstnehmen. Das sich diese "Szene" aber teils völlig bierernst und eviiiil nimmt, lässt das bööööse Treiben endgültig zur Farce werden. Manches sorgt für massive Lachanfälle, vor ein paar Jahren habe ich mir aus Neugier die Scheibe "Uralte Gedanken" von Bergthron gekauft. Meine Fresse, was ist das für eine Verarsche? Pubertäres Gekeife und Opis Bontempi Orgel vergewaltigt, fertig ist das Meisterwerk. :mrgreen:

Dann lieber Bathory (die Viking Phase) oder Falkenbach. "Hammerheart" vom ollen Quorthon liebe ich! Leider ist der Querkopf abgekratzt, schade. Vintersorg mag ich auch sehr, aber das hat nun weniger mit Black Metal zu tun (Obwohl die ersten Bathory Scheiben nette Venom Clone sind) und für endgütlig zu weit vom Kern der Sache weg.

3. Gerade "diese neueren direct-to-DVD Produktionen" machen mich richtig an. Das ist der Scheiss, der in der heutigen Zeit anstatt Cannon und Co. regiert. Nur mit dem Unterschied, dass Cannon Streifen damals Mainstream waren, während das Lundgren-Seagal-Van Damme Material heute nicht so angesagt ist. Egal, ich liebe den Stoff, den alten Scheiss und den neuen Scheiss.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR INFERNAL / INFERNO - Dario Argento
BeitragVerfasst: 28.05.2010 19:15 
Ach, wir sollten froh sein, daß wir wohl die letzte Generation sind, die noch einen "neuen" Argento oder Romero sehen können.
Dies dürften die letzten Jahre sein, in der unsere alten "Helden" ab und zu noch aktiv sind. Genauso ein paar der Schauspieler von damals.
In 10 Jahren kommen bestimmt wieder neue Eurokult Fans dazu, die uns bestaunen, daß wir ab und zu noch die Gelegenheit hatten.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker