Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.11.2018 04:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 295 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 30.06.2011 11:07 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 663
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Zumindest für meinen Geschmack hilft die deutsche Synch den Film unterhaltsamer zu machen.
Ganz klar, werden es die Leute, die für die Synchronisation verantwortlich waren ähnlich gesehen haben.
Der Film hat einen Tittenbonus, der immer wieder hervorsticht und dies wird durch eine ordinär witzige Synchro noch hervorgehoben, sodaß der typische Bahnhofskino Zuschauer auf seine Kosten kommen konnte und nicht an die doch recht langatmige und trockene Inszenierung dachte.


Yepp - ich denke genau das ist sein problem: für eine Sleazegranate ist er eigentlich zu dröge/ernsthaft inszeniert, für einen richtig ernsthaften Giallo wiederum irgendwie zu schludrig. Ich hatte bei meiner Sichtung darauf gesetzt, dass der O-Ton der ganzen Geschichten einen ernsteren Anstrich verpasst (was es natürlich auch zweifelsohne tut). War aber auch nicht ganz das wahre.

italo hat geschrieben:
Alles in allem habe ich den Film mittlerweile trotzdem lieb! :)
SCHÖN NACKT UND LIEBESTOLL ist halt nur ein Film für echte Giallo Fans aber keinesfalls für Einsteiger.


Ich will ihn auch nicht mehr missen (aber ich kauf in Sachen Giallo ja eh alles).

Für mich bleibt unterm Strich eine tolle DVD eines doch sehr durchschnittlichen Films, die aber in keiner Giallo-Sammlung fehlen sollte.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 30.06.2011 12:03 
creepy-images hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Zumindest für meinen Geschmack hilft die deutsche Synch den Film unterhaltsamer zu machen.
Ganz klar, werden es die Leute, die für die Synchronisation verantwortlich waren ähnlich gesehen haben.
Der Film hat einen Tittenbonus, der immer wieder hervorsticht und dies wird durch eine ordinär witzige Synchro noch hervorgehoben, sodaß der typische Bahnhofskino Zuschauer auf seine Kosten kommen konnte und nicht an die doch recht langatmige und trockene Inszenierung dachte.


Yepp - ich denke genau das ist sein problem: für eine Sleazegranate ist er eigentlich zu dröge/ernsthaft inszeniert, für einen richtig ernsthaften Giallo wiederum irgendwie zu schludrig. Ich hatte bei meiner Sichtung darauf gesetzt, dass der O-Ton der ganzen Geschichten einen ernsteren Anstrich verpasst (was es natürlich auch zweifelsohne tut). War aber auch nicht ganz das wahre.

italo hat geschrieben:
Alles in allem habe ich den Film mittlerweile trotzdem lieb! :)
SCHÖN NACKT UND LIEBESTOLL ist halt nur ein Film für echte Giallo Fans aber keinesfalls für Einsteiger.


Ich will ihn auch nicht mehr missen (aber ich kauf in Sachen Giallo ja eh alles).

Für mich bleibt unterm Strich eine tolle DVD eines doch sehr durchschnittlichen Films, die aber in keiner Giallo-Sammlung fehlen sollte.



Der Label Name Camera "Obskura" passt schon für solche Veröffentlichungen wie HORROR SEX IM NACHTEXPRESS oder SCHÖN NACKT UND LIEBESTOLL.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 01.07.2011 00:27 
Und weil mir der Film mittlerweile ganz gut gefällt, habe ich nochmal die DVD gecheckt. Die Menüs sind wirklich aller erste Sahne und der Audiokommentar macht wirklich Spaß, bzw. bietet richtig gute Informationen. Einfach eine sehr gute Veröffentlichung! Wer sich das gute Stück noch nicht besorgt hat, sollte es wirklich nachholen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 01.07.2011 08:31 
Den Fotoroman habe ich mir nun auch mal gegeben. Sehr interessant, weil sich der Fotoroman fast ausschließlich auf die nackten Frauen des Films und deren Ermordung konzentriert. :mrgreen: Ich bin kein großer Freund von Fotoromanen, aber ich finde es wirklich gut, dass das Label, dieses mit Sicherheit rare Ding auf die DVD genommen hat. Was ich aber echt geil finde ist, dass der 25 Minuten laufende Fotoroman mit der Musik des Films unterlegt ist. Habe mir das heute morgen zum Kaffeetrinken bevor ich zur Arbeit ging zum zweiten mal angehört. Sehr schön!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 01.07.2011 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 532
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: männlich
Wer ersteigert mir bitte dieses Tape , sowas kann doch nicht liegen bleiben :o :shock: :shock:
FIlmundo Artikelnummer : 4114517 :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 01.07.2011 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Wieso? Mehr als 20-30 Euro wird die VHS nicht kosten! Und für die 10 Euro Startgebot wirst du doch Kohle haben?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 01.07.2011 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 217
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich
Darf ich fragen, wieso du auf die VHS bietest ? ... den gibts doch schon auf DVD.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Deswegen bekommt man die VHS mittlerweile so günstig. Eine Person aus dem alten Forum, hat seinerzeit noch 300 DM gezahlt. :shock:

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 217
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Deswegen bekommt man die VHS mittlerweile so günstig. Eine Person aus dem alten Forum, hat seinerzeit noch 300 DM gezahlt. :shock:

Na, ach du Gott. Aber die DVD wäre doch besser, oder nicht ? Ich mein, jedem das seine, aber eigentlich bräuchte man doch nur noch VHS Kassetten von Filmen kaufen, welche es noch nicht auf DVD gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 10:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 738
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
@Mr.Pink

hmm, nach 6 Monaten Mitgliedschaft hast Du nicht mitbekommen, dass rationelles Denken hier unerwünscht ist? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 11:03 
TonyAniante hat geschrieben:
@Mr.Pink

hmm, nach 6 Monaten Mitgliedschaft hast Du nicht mitbekommen, dass rationelles Denken hier unerwünscht ist? ;)



Sehr richtig! :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 12:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3052
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ich leg jetzt noch einen drauf Mr. Pink in dem ich ihnen sage, dass ich demnächst meine komplette DVD Sammlung verschepper und mir nur noch
VHS Tapes kaufe.Da fackel ich nicht lange!

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
@Al: Dann immer her mit den Scheiben!

Es gibt übrigens schon wieder ein Repack des Films (natürlich wieder in einer Hartbox :roll: )

Bild

Das Cover ist zumindest mal was Neues... Für den Interessierten bei Filmundo zu kaufen...

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 13:29 
Schon komisch, der "eigentlich" durchschnittliche Film gefällt mir langsam immer besser.
Manchmal ist es echt gut, eine DVD eine Weile liegen zu lassen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 14:17 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 124
Wohnort: leipzig
Geschlecht: männlich
der italienische fotoroman als extra auf der co-dvd ist eines der besten extras die ich je gesehen habe. hammer!

_________________
we live and die with our opinions.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Es gibt übrigens schon wieder ein Repack des Films (natürlich wieder in einer Hartbox :roll: )


Wundert mich nicht, trotz der Super-VÖ von CO, hab ich das Digipack im Schuber auf den letzten Börsen bei einigen Händlern immer noch rumfliegen sehen, sogar schon für teilweise unter 20 € (was schon fast unter dem Einkaufspreis liegen dürfte).

Finde es schade, das der anscheinend nicht so ging und die restlichen Exemplare jetzt in'ner limitierten Hartbox verschachert werden müßen, traurig aber wahr!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 708
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Wieso sollte der nicht gegangen sein? CO hat doch im Firmenforum erst den Ausverkauf des Titels verkündet.

Bei einer Auflage von 2000 Stück in relativ kurzer Zeit so eine Meldung zu bringen, ist respektabel.

Ich denke mal, dieser Film lief wohl mit am besten für das Label.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
Dann freut mich das für CO :)
Hatte es allerdings nicht erwartet und das jetzt wieder 'ne neue Hartbox auftaucht, ließ mich ebenfalls zweifeln!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 02.07.2011 18:15 
Ich glaube bei solchen Filme verkauft man über eine längere Zeit.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 03.07.2011 02:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 217
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich
AL NORTHON hat geschrieben:
Ich leg jetzt noch einen drauf Mr. Pink in dem ich ihnen sage, dass ich demnächst meine komplette DVD Sammlung verschepper und mir nur noch
VHS Tapes kaufe.Da fackel ich nicht lange!

Jedem das seine. Allerdings habe ich auch ein paar Titel als VHS in meiner Suchliste. Aber auch nur, weil es die Filme bei uns noch nicht auf DVD gibt.

Zitat:
@Mr.Pink

hmm, nach 6 Monaten Mitgliedschaft hast Du nicht mitbekommen, dass rationelles Denken hier unerwünscht ist?

Ich habe schon gemerkt, dass hier dier Mehrzahl an Usern aus Nostalgikern besteht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 11.08.2011 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7455
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Bild
#3 aus der "Italian Genre Cinema Collection" von Camera Obscura, Digipak im Schuber


Schön, nackt und liebestoll (Italien 1972, Originaltitel: Rivelazioni di un maniaco sessuale al capo della squadra mobile)

Sollte eine Dame auf der falschen Fleischpeitsche reiten, wird sie in des Schlitzers Klinge gleiten

Der Kriminalbeamte Capuana (Farley Granger) muss sich mit einer grausigen Mordserie beschäftigen. Ein gnadenloser Killer sucht untreue Ehefrauen auf, tötet diese auf bestialische Weise mit einem Messer. Am Tatort lässt der Mörder stets einige Fotos zurück, auf dem die Opfer während ihrer Seitensprünge zu sehen sind. Alle Opfer verbindet nicht nur der Hang zum Ehebruch, sämtliche Frauen führten ein luxuriöses Leben, gehörten zur wohlhabenden und unbekümmerten Oberschicht. Trotz seiner jahrelangen Erfahrung kann Capuana den Täter nicht stellen, eine erste Spur entpuppt sich als Sackgasse...

"Schön, nackt und liebestoll" ist ein Giallo wie aus dem Lehrbuch. Der Film aalt sich mit Wonne in den Standards des Genres, verzichtet gleichzeitig auf (nahezu) jeden Anflug von Eigenständigkeit. Wozu auch, denn Regisseur Roberto Bianchi Montero versteht es sehr gut, die rund 97 Minuten Spielzeit stilvoll und unterhaltsam auszufüllen. Dabei gehört Montero ganz sicher nicht zu den ersten Namen die fallen, wenn von den wichtigsten Regisseuren des Genres die Rede ist. Er war in unterschiedlichen Spielarten des italienischen Kinos aktiv, zählte zu den soliden Handwerkern, nicht zu den grossen Künstlern die Namen wie Mario Bava oder Dario Argento tragen.

Schon die erste Szene taucht tief in den Giallo-Kosmos ein. Wir sehen ein schöne Nackte, die offenbar auf sadistische Weise aus dem Leben gemessert wurde. Der folgende Vorspann leutet in gelben, orangen und roten Tönen, als Kontrast tauchen die schwarzen Umrisse des Killers auf. Ja, der Messermann, der alte Schnitter vom Dienst. DAS Klischee des Giallo-Schlitzers in Perfektion, schwarzer Mantel, schwarzer Hut und natürlich schwarze Handschuhe. Über das Motiv des Täters verrate ich selbstverständlich nichts, doch die Auflösung folgt -wie überraschend- brav der Norm. So passt es vortrefflich ins blutige Bild, wenn das Drebuch manchen Ansatz im Sande verlaufen lässt. Den Fan des Genres wird es nicht stören, einer solchen Prachtsuhle sieht man kleine Unzuänglichkeiten gern nach.

Bisweilen wird im Giallo die Arbeit der Polizei in den Hintergrund gedrängt, nehmen Privatpersonen die Nachforschungen in die eigenen Hände. SNUL (ich bin kein Freund von Abkürzungen, doch diese mag ich) baut auf einen bodenständige Spürnase mit Polizeimarke, die von Farley Granger mit unaufgeregter Seriösität gespielt wird, auf ruppige Arbeitsweisen verzichtet er im Regelfall. Wir bekommen Einblicke in sein Privatleben, er führt eine -so sieht es zumindest aus- intakte Ehe, seine Gattin Barbara wird von der bezaubernden Sylva Koscina dargestellt. In Nebenrollen sehen wir Chris Avram, Silvano Tranquilli und Luciano Rossi. Herrn Rossi kennt jeder Freund des italienischen Genrekinos, sein wirrer Blick brachte ihm manche Schurkenrolle ein. Neben Granger ist Rossi dann auch der einprägsamste Vertreter innerhalb der Herrenriege, als merkwürdiger Leichenverschönerer gerät er ins Visier des leitenden Ermittlers. Genug von den Kerlen, denn SNUL bietet eine stattliche Anzahl schöner Frauen auf, die selbst für einen Giallo erstaunliche Ausmaße erreicht. Sylva Koscina habe ich bereits genannt, Annabella Incontrera hat man Angela Covello als Tochter zur Seite gestellt. Femi Benussi erfreut zwangsläufig das Auge, meine Favoritin ist jedoch die äusserst heisse Rotfüchsin Krista Nell, bei deren Anblick meine ranzigen Körpersäfte zu brodeln beginnen. Mit Nieves Navarro ist sogar eine echte Legende des Genres am Start. Ihr Part wirkt leider ein wenig isoliert, sie schenkt dem Zuschauer allerdings die offensivste Erotikszene des Streifens, also werde ich mit Sicherheit nicht meckern. Ich verzichte an dieser Stelle ganz bewusst darauf, andere Werke aus der Filmographie der einzelnen Schauspieler aufzuzählen, weil in diesem Fall der Rahmen eines Kurzkommentares deutlich gesprengt würde. Wer mehr Infos benötigt wird im Netz fündig, Kenner können die klangvollen Namen sowieso zuordnen.

Noch immer geht mir die Krista Nell nicht aus dem Kopf, doch auch Femi Benussi und Angela Covello sorgen für Unruhe in meinem Hormonhaushalt. Unfassbar, selbst eine Halbgöttin wie Nieves Navorro zählt in diesem Film nicht zu den allerschönsten Vertreterinnen des starken Geschlechts, ein Beleg für die "Frauenpower" dieser Sause! So schön und anmutig die Damen sind, so verdorben und ruchlos sieht es hinter der Fassade aus (Wir wollen lieber nicht wissen, wie erschreckend es hinter der Fassade des Verfasser aussieht). Gelangweilt von Luxus und Ehemann, da wird im Kaffeekränzchen auf den Putz gehauen, dass sogar einem Lustgreis wie mir die Ohren klingeln. Eine angemessene Überleitung zum Zungenschlag (wie passend) des Films. Die deutsche Synchronisation ist kernig und unterhaltsam, schiesst aber ab und zu ein wenig über das Ziel hinaus. Weniger im Bezug auf vulgäre Ausflüsse, mit denen ich noch nie ein Problem hatte, vielmehr kippt die Synchro ein paar Mal in Albernheiten ab. "Irgendwie" musste ich aber selbst in diesen Momenten grinsen, also keine Rüge meinerseits. Ob das Drehbuch die Moralkeule in der Hinterhand mit sich führt, soll bitte jeder Filmfreund selbst entscheiden. Zumindest kommt dieser Gedanke auf, man beachte das Verhalten des Ermittlers in den letzten Minuten. Erneut muss ich kurz auf die handwerklichen Qualitäten eingehen, die SNUL zu einer runden Sache machen. Regie, Drehbuch und Kamera, in allen Disziplinen gibt sich das Werk keine nennenswerte Blöße. Kurzzeitig mutet das blutige Treiben gar nach grosser Kunst an, ein Mord am Strand wird von Bildern erhabener Schönheit eingerahmt (um einen Anhaltspunkt zu nennen, bei der Sichtung werdet ihr noch viel mehr entdecken). Für den Score sorgte Giorgio Gaslini, der im Bonusmaterial der DVD zu Wort kommt.

Fazit: "Schön, nackt und liebestoll" ist ein Giallo der Fans erfreuen wird, den ich auch Einsteigern ans Herz legen möchte. Sicher, der Flick ist kein Höhepunkt des Genres, bietet aber alle relevanten Zutaten an. Für Liebhaber eine kleine Perle, für Einsteiger eine geeignete Vorspeise, es muss ja nicht gleich "Profondo Rosso" sein. Besonderes Lob verdient die DVD aus dem Hause Camera Obscura. Wie üblich für die "Italian Genre Cinema Collection", kommt die Scheibe in einem schicken Digipak samt Schuber, ferner liegt ein Booklet bei. Der Film liegt ungekürzt und in sehr schöner Qualität vor, neben der deutschen Synchronisation ist auch der italienische Originalton an Bord, ergänzend ein Audiokommentar mit Marcus Stiglegger und Christian Keßler. Der werte Herr Keßler sorgte zusätzlich für den Inhalt des interessanten Booklets, auf der DVD befindet sich eine sehenswerte Featurette mit Komponist Giorgio Gaslini. Damit nicht genug, ein Fotoroman zu SNUL und eine Bildergalerie runden das Paket ab. Eine Spitzenveröffentlichung für die ich Camera Obscura sehr dankbar bin. Macht bitte noch lange auf diesem Niveau weiter!!!

7/10 scheinen mir angemessen, die Hinweis auf die unvermeidbaren "Wohlfühlpunkte" ebenfalls. Hätte ich nicht bereits etliche Gialli gesehen, wäre die Bewertung sicher deutlich großzügiger ausgefallen. Für die DVD verdient Camera Obscura die Höchsnote! Wer bei dieser Prachtscheibe nicht zugreift, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen!

Lieblingszitat:

"Ihr Mann ist ein Krüppel und kann sicher nicht mehr bringen was sie von ihm erwartet"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 12.08.2011 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Lieblingszitat:

"Ihr Mann ist ein Krüppel und kann sicher nicht mehr bringen was sie von ihm erwartet"


Der muss ja wirklich ein Krüppel sein oder ein Riesendummkopf, bei all den heißen Ladies...

...ich jedenfalls, würde bei den Miezen... ...:oops:zensiert...

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 12.08.2011 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 395
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir zu dem Film noch vor Kurzem den Soundtrack auf CD geholt. Ist wirklich ein eingängiges Theme drauf und viele weitere schöne Lieder.
Der Soundtrack unterstützt den Film wie ich finde ungemein. Herrlich... Noch schöne wäre das Ding auf Vinyl (aber das Original ist unauffindbar bzw. unbezahlbar...)

Bild


Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 12.08.2011 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1183
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Eine Spitzenveröffentlichung für die ich Camera Obscura sehr dankbar bin. Macht bitte noch lange auf diesem Niveau weiter!!! [...]
Für die DVD verdient Camera Obscura die Höchstnote! Wer bei dieser Prachtscheibe nicht zugreift, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen!


Kann ich nur unterschreiben - unzweifelhaft eine VÖ mit Referenzcharakter.

Es gibt, was den Film angeht, zwar bessere Gialli, aber allein durch die hervorragende DVD-Präsentation und die Extras lohnt sich das Teil allemal.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 12.08.2011 18:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 101
Geschlecht: männlich
@Blap:
Wieder mal ein sehr schönes Review. Was mich allerdings wundert ist, dass Du Dich außer in Deinem obligatorischen Zitat nicht über die Knallersynchro geäußert hast. Diese haut hier und da ja wohl echt dem Fass den Boden aus.
Ich sag nur: "Gepudert hat sie ja wohl ganz schön, hö, hö..."
Auch das Gerd-Louis-De-Funès-Martienzen Farley Granger die Stimme leiht, trägt nicht unbedingt dazu bei, dass man angemessen ernst bleibt.

Ich wollte das nur nochmal ergänzt haben, denn ohne diese wunderbare Eindeutschung wäre der film nur höchstens halb so unterhaltsam...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 12.08.2011 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7455
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
udobroemme hat geschrieben:
Was mich allerdings wundert ist, dass Du Dich außer in Deinem obligatorischen Zitat nicht über die Knallersynchro geäußert hast. Diese haut hier und da ja wohl echt dem Fass den Boden aus.


Moin,

ich habe mich in dieser Hinsicht bewusst zurückgehalten, daher die Beschränkung auf folgende Zeilen:

Die deutsche Synchronisation ist kernig und unterhaltsam, schiesst aber ab und zu ein wenig über das Ziel hinaus. Weniger im Bezug auf vulgäre Ausflüsse, mit denen ich noch nie ein Problem hatte, vielmehr kippt die Synchro ein paar Mal in Albernheiten ab. "Irgendwie" musste ich aber selbst in diesen Momenten grinsen, also keine Rüge meinerseits.

Es juckte sehr in den Fingern, keine Frage. Da ich meine Beiträge aber auch in "gemäßigteren" Foren poste, wollte ich eventuelle Neugier nicht durch zu "offensive" Anmerkungen abwürgen. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 13.08.2011 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 523
Wohnort: Wo die wilden Filme wohnen
Geschlecht: männlich
Muss zugeben, den Film nicht gesehen zu haben, jedoch hat es die DVD unter der Rubrik "Cinema Obskur" in die Zeitschrifft Cinema geschafft. :ugeek:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 15.08.2011 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 395
Wohnort: Vechta
Geschlecht: nicht angegeben
Sartana hat geschrieben:
Muss zugeben, den Film nicht gesehen zu haben, jedoch hat es die DVD unter der Rubrik "Cinema Obskur" in die Zeitschrifft Cinema geschafft. :ugeek:


Ist das jetzt positiv oder negativ.... Cinema ist doch widerlich :mrgreen:


Grüße,
Nero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 16.08.2011 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 523
Wohnort: Wo die wilden Filme wohnen
Geschlecht: männlich
Nero hat geschrieben:
Sartana hat geschrieben:
Muss zugeben, den Film nicht gesehen zu haben, jedoch hat es die DVD unter der Rubrik "Cinema Obskur" in die Zeitschrifft Cinema geschafft. :ugeek:


Ist das jetzt positiv oder negativ.... Cinema ist doch widerlich :mrgreen:


Grüße,
Nero


Also von meiner Seite positiv.
Übrigens: Hatte mich vertan, die Rubrik heit "Cinema Bizarr" und beschäftigtesich auch schon (positiv) mit "Schreie in der Nacht".

Übrigens: Aus Vechta ode reher gesagt aus der Gegend kommt meine Mutter :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero
BeitragVerfasst: 17.08.2011 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5003
Geschlecht: männlich
Sartana hat geschrieben:
Übrigens: Aus Vechta ode reher gesagt aus der Gegend kommt meine Mutter :mrgreen:


Na und? Meine vom Planeten der Affen...


Edit: Oh, hab's gecheckt, das galt Nero... :oops:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 295 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker