Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 19.10.2018 13:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 26.11.2009 23:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3075
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Bild
Originaltitel: Die Schlangengrube und das Pendel
Alternativtitel: The Blood Demon
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Harald Reinl
Darsteller: Lex Barker, Christopher Lee, Karin Dor, Carl Lange, Vladimir Medar, Christiane Rücker, Dieter Eppler

Inhalt:
Der 1801 wegen greulicher Verbrechen gevierteilte Graf Regula (Christopher Lee) wird vierzig Jahre später von einem getreuen Diener wieder zum Leben erweckt, um sich an seinen Richtern und Henkern zu rächen. Um allerdings unsterblich zu werden, braucht er das Blut von dreizehn Jungfrauen. Zwölf hatte er bereits damals "vernascht". Um an sein letztes Opfer heranzukommen, lockt Regula die ahnungslose Lilian von Brabant in seine Gemäuer . . .

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 26.11.2009 23:45 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1240
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Der Film hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen. Hätte ja nie gedacht, daß solch toller, wenn auch leicht trashiger (im angenehmen Sinne) Gothic Horror aus Deutschland kommen kann. Hier stimmt ja eigentlich alles. Egal ob die Settings, die Atmosphäre und das Darsteller-Aufgebot, daß ohne großen Ausfälle seine Sache gut macht: wirklich toller Film!

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 27.11.2009 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
An dem Film scheiden sich die Geister - Ich finde es passt gar nicht - Alberner Billiger Trash, der kramphaft versucht gruselig und ernst zu sein .... Die Darsteller werden verschenkt, am besten ist noch Dieter Eppler - nach seinem Abgand wird der Film noch schlechter..... Der Höhepunkt ist das Titelgebende Pendel - Einfach nur Billig ....


Ich weiss nicht, woran es liegt - Ich bin Hammer Fan, sehe gerne Corman Poe verfilmungen, ich mag Gothik Grusel aus Italien oder Frankreich aber mit Schlangengruben Und Das Pendel kann ich gar nichts anfangen (Als Wallace Fan sehe ich alle beteiligten Darsteller sehr gerne ...nicht mal das Hilft...)


Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 27.11.2009 21:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3075
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Der Film hat einen absoluten Höhepunkt, der seinesgleichen sucht - und das ist die Kustchfahrt durch den Wald zum Schloss. Da hab ich mich als Kind echt gegruselt. Tu ich auch heute noch...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 27.11.2009 22:34 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 795
Geschlecht: nicht angegeben
Aber das war's dann auch. Hab die DVD gleich wieder verkauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 27.11.2009 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Ich finde den Film super! Vor allem die angesprochene Kutschfahrt, mann o meter, die ist echt gruselig! Für eine FSK 12 hat der Film einige Härten!

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 28.11.2009 00:12 
Der Film ist ein Unikat! Ich liebe ihn!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 30.11.2009 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Vor allem als Kind hat mir der FIlm besonders gut gefallen. Hat irgendwie einen besonderen Charme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 30.11.2009 17:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 137
Geschlecht: nicht angegeben
Vor allem das Titellied von Peter Thomas hat es mir angetan.Klasse gemacht und erst 2007 erstmals auf CD erschienen: Deutsche Filmkomponisten, Folge 5: Peter Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:41 
Japango hat geschrieben:
Vor allem das Titellied von Peter Thomas hat es mir angetan.Klasse gemacht und erst 2007 erstmals auf CD erschienen: Deutsche Filmkomponisten, Folge 5: Peter Thomas


Stimmt nicht! Die Schlangengrube Suite erschien schon Anfang der Neunziger auf einem Doppel CD Sampler "Peter Thomas Filmmusik". Steht bei mir zuhause.

Das Cover war das gleiche wie die Einzel CD die man unter dem Link auf amazon.de sieht.
Nur daß noch ein Bild von Karin Dor und Lex Barker aus dem Schlangengrube Film darauf war.
Das ganze als Doppel CD.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 137
Geschlecht: nicht angegeben
Aha, das wußte ich noch nicht.Danke für den Hinweis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2009 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7445
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich mag den Film sehr gern. Natürlich kann er sich weder mit den Briten, noch mit den Italienern oder Spaniern messen, aber immerhin hat man zumindest den Versuch gestartet.


***

Die Schlangengrube und das Pendel

Graf Regula (Christopher Lee) war unartig, ergo musste er gevierteilt werden. Schliesslich kann nicht einfach so zwölf Jungfrauen killen. 35 Jahre sind seit der Hinrichtung des Grafen vergangen. Roger Mont Elise (Lex Barker) und die schöne Baroness Lilian von Brabant (Karin Dor) erhalten mysteriöse Einladungen in die Gemäuer des Grafen. Roger erhofft sich Hinweise auf seine Herkunft, Lilian hofft auf eine Erbschaft. Doch die beiden und ihre Begleiter sollen eine böse Überraschung erleben...

Ein Gothic-Horror Streifen aus Deutschland! Eine echte Rarität, eine wirklich gelungene dazu! Harald Reinl sollte jedem als Regisseur von Winnetou und diversen Edgar Wallace Verfilmungen bekannt sein. Hier tobt er sich auf angenehme Weise auf einem anderem Spielplatz aus, nutzt einen Stoff von Poe für seine Zwecke. Dabei werden in allerlei gute Zutaten der Filmküche eingesetzt. Die Musik klingt manchmal wirklich nach einem Edgar Wallace Film, die Ausleuchtung einiger Szenen erinnert an die Arbeiten von Meister Mario Bava, diverse Klassiker aus den britischen Hammer Studios scheint Herr Reinl auch gesehen zu haben. Die Darsteller sind gut gewählt: Christopher Lee ist sowieso eine sichere Bank, Lex Barker spielt gewohnt hölzern, dabei aber immer symphatisch und Karin Dor ist ein echtes Schnuckelchen, obwohl sie natürlich nicht die wunderschöne Anmut einer Edwige Fenech oder den geballten Sex-Appeal einer Ingrid Pitt bieten kann.

Fazit: Ein schöner, altmodischer Gruselfilm, nicht so genial wie Bava, nicht so kultig wie Hammer, etwas naiv umgesetzt, was aber der Freunde keinen Abbruch tut. Eine schöne DVD aus dem Hause E-M-S, angereichert mit einer ordentlichen Dosis Bonus-Material.

Ergibt 7,5/10 patriotische Punkte

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2009 20:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 494
Geschlecht: männlich
Das Hörbeispiel der Schlangengruben-Suite bei jpc hört sich ein wenig so an, als hätte man "nur" den Vorspann des Films auf CD überspielt, also in Mono und mit allmöglichen Nebengeräuschen des Films. Ist dem so? Ich meine nämlich auch irgendwo mal gehört zu haben, dass die Bänder (wie beispielsweise auch die vom "Indischen Tuch") zumindest z.Zt. nicht auffindbar sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 02.12.2009 12:45 
Japango hat geschrieben:
Aha, das wußte ich noch nicht.Danke für den Hinweis



Die Schlangegrube Suite ist übrigens als Soundtrack komplett auf der DVD enthalten, in der wunderschönen Bildergalerie. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 02.12.2009 12:47 
StefanK hat geschrieben:
Das Hörbeispiel der Schlangengruben-Suite bei jpc hört sich ein wenig so an, als hätte man "nur" den Vorspann des Films auf CD überspielt, also in Mono und mit allmöglichen Nebengeräuschen des Films. Ist dem so? Ich meine nämlich auch irgendwo mal gehört zu haben, dass die Bänder (wie beispielsweise auch die vom "Indischen Tuch") zumindest z.Zt. nicht auffindbar sind.


Die Schlangengrube Suite scheint daß einzige noch existente Stereomaterial zu sein und beinhaltet als eine Art Mix, praktisch alle Stücke des Films außer den Titletrack. Der wurde mit Sicherheit für eine spätere Veröffentlichung vom Film überspielt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 25.01.2010 00:25 
Gerade hat mich ein 29 jähriger Freund angerufen und mir ganz begeistert erzählt, daß er gerade durch Zufall die SCHLANGENGRUBE im TV angesehen hat. Er ist normal einer derjenigen die keinerlei Bezug zu älteren Filmen haben und eigentlich nur neues Zeug ansehen.
Beim Zappen sei er an der Titelsequenz hängen geblieben und nicht mehr vom Film weggekommen.
Er fand das der SCHLANGENGRUBE richtigen Charme hätte und die altmodischen Tricks richtig Spaß machen würden.

Schön, daß alte Filme wie SCHLANGENGRUBE auch heute noch den ein oder anderen neuen Seher begeistern können.
Auch gut, das solch ein Film mal wieder zur besten Sendezeit ausgestrahlt wird.
Sowas hört man gerne!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 03.09.2012 22:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10279
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: Die Schlangengrube und das Pendel
Produktionsland: Bundesrepublik Deutschland
Produktion: Constantin Film
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Harald Reinl
Drehbuch: Manfred R. Köhler
Kamera: Ernst W. Kalinke
Schnitt: Hermann Haller
Spezialeffekte: -
Budget: ca. -
Musik: Peter Thomas
Länge: ca. 80 Minuten
Freigabe: FSK 12
Darsteller:
Lex Barker: Roger Mont Elise und Richter Reinhard von Marienberg
Karin Dor: Baroness Lilian von Brabant und deren Mutter
Christopher Lee: Graf Regula
Carl Lange: Anatol, Diener des Grafen
Vladimir Medar: Fabian
Christiane Rücker: Babette
Dieter Eppler: Kutscher



Bild

Bild


Graf Regula wird wegen dem Mord an 12 jungen Mädchen gevierteilt. Vor seinem Ableben schwört er zurückzukehren um sich an seinen Richtern zu rächen. 35 Jahre später werden die Ahnen von Regulas (Hin)Richtern, Roger Mont Elise und Baroness Lilian von Brabant zum Schloss Andomai gerufen. Sie haben keine Ahnung was ihre Vorfahren einst getan haben, aber es erwartet sie Graf Regulas Rache.

Der Gang durch ein Kellergewölbe, der Henker mit der roten Maske, Anzeichen für einen Film die beim Freund des klassischen Horrorfilms zu der Erkenntnis führen, hier bin ich richtig. In der Tat geht es sehr stimmungsvoll los, die Hinrichtung des Grafen und anschließend erscheinen die Credits in altdeutscher Schrift, so wie es sich das Auge wünscht.

Nachdem der Film wieder einsetzt wird dieser von Elementen wie Schatten, Echo und Dunkelheit begleitet. Wichtige Eigenschaften die Harald Reinl in seinem Film sprechen lässt. Was leider etwas schlecht gewählt wurde ist die vereinzelnd doch unpassende Musik. Im Großen und Ganzen passt diese, aber auf die manchmal lustigen Anklänge hätte man verzichten sollen.

„Graf Regula hat an diesem Ort, 12 Jungfrauen zu Tode gepeinigt.“

Die Besetzungsliste wird von Karin Dor, Lex Barker und Christopher Lee angeführt. Vergessen sollte man allerdings nicht die Rolle des angeblichen Geistlichen Fabian (gespielt von Vladimir Medar). Medar erinnert in seiner Präsentation der Rolle ein wenig an Abt Shandor aus Fishers „Blut für Dracula“, jedoch ohne dessen Intelligenz zu erreichen. Der Geistliche Fabian zeigt sich als Jemand dem der Wein und die Freuden des Lebens wohl gesonnen sind, Eigenschaften denen auch Andrew Keir in Fishers Klassiker frönte. Wer eifrig sucht und achtsam ist, der kann auch ein paar weitere Parallelen zu „Blut für Dracula“ erkennen.

Doch weg von Vladimir Medar und hin zu Karin Dor, die wie immer einzigartig charismatisch sowie auch sympathisch erscheint. Karin Dor spielt die Rolle der Baroness Lilian von Brabant erwartungsgemäß überzeugend. Weiterhin sei Karins Schrei erwähnt, den sie über der Schlangengrube stehend zum Besten gibt.

Lex Barker mimt als Roger Mont Elise einen selbstbewussten und draufgängerischen Typen. Christopher Lee spielt seinen Part routiniert und konsequent runter.

„Wie viel Zeit habe ich noch?“
„Etwa 1000 Herzschläge.“

Wie bereits angesprochen weiß „Die Schlangengrube und das Pendel“ mit einigen guten Räumlichkeiten zu gefallen, die ein positives Ambiente verstärken. Weiterhin werden auch einige gute Außenaufnahmen geboten. Im Punkto Beleuchtung und der Kameraarbeit von Ernst W. Kalinke gibt es demnach Nichts auszusetzen. Wen wundert es? Schließlich hat Ernst W. Kalinke sehr oft mit Harald Reinl, sowie auch mit Karin Dor zusammen gearbeitet.

„Sie haben mich nur ein klein wenig erschossen.“

Abschließend bleibt zu sagen, dass der Film auch einiges an unfreiwilligen Humor zu bieten hat, wer demnach mit so etwas nicht zurecht kommt und die Ernsthaftigkeit eines reinen Horrorfilms der 60er Jahre sucht und kleine Pannen nicht toleriert, der hat sich verlaufen und sollte schnell wieder kehrt machen.

7/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 04.09.2012 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Der Film kommt auch bei mir sehr gut an. Wie die meisten, finde auch ich die Kutschfahrt das Highlight des Films.

Allerdings finde ich Christopher Lee in diesem Streifen eher blass. Er wirkt irgendwie lustlos und wird von Vladimir Medar gnadenlos an die Wand gespielt. Der Charakter des Fabian finde ich eh den heimlichen Star des Films.

8,5/10

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 04.09.2012 19:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bei mir kommt er leider gar nicht an.

Kann mich nur den Negativ Stimmen hier anschliessen...

Was für ein Naiver Film, wie soll man sich bei diesem Humbug grußeln??

Erst fand ich ihn durchschnitt, aber dann ne....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 04.09.2012 19:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1445
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Der reggie ist da filmisch einfach zu sehr knallharter Realist, glaub ich. Ich ziehe, um es mit Blappos Worten zu sagen, eine knuffelige Zehn aus'm Hut. Dieser extrem unterhaltsame Märchenonkel-Film hat meinen tiefsten Respekt. Schon die (sieht zumindest danach aus) Knetmasse-FX's - einfach glorios. Extrem viel Charme, schöne Farben. Reinl hätte mehrfach sowas drehen sollen, der Kinobesucher wollte es wohl nicht so recht. So wurde die GRUBE ein Unikat deutscher Grusel-Pappmache-Filmkultur. Einfach toll.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 04.09.2012 19:26 
Schlangengrube ist einfach Kult!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 05.09.2012 13:49 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 643
Geschlecht: männlich
Ich seh den film allesfalls als unterhaltsamen Kalaumes der imho zeigt, dass viele einzelne genre-versatzstücke noch lange keinen gruseligen oder besonders atmosphärischen film ausmachen. Irgendwie wie Winnetou mit Kustnebel und ein paar Pappskeletten.

Nicht falsch verstehen: Ich mag ihn irgendwie schon ganz gerne, würde mich auf eine Wertung angesprochen bei allem über 6/10 punkten schwer tun - trotz lokal-bonus undwohlfühlfaktor.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
Ich mag den Film ebenfalls sehr sehr gerne, nicht zuletzt wegen der grandiosen Kutschfahrt, die im übrigen ganz in meiner Nähe an den Extern Steinen bei Detmold gedreht worden ist.
Die DVD habe ich mir gerade dieses Jahr für den Horrorpreis von 25 Euro geholt. Hat sich jedoch aufgrund der vielen Extras wirklich sehr gelohnt. Besonders die zeitgenössischen Interviews mit Karin Dor, Harald Reinl und Christopher Lee sorgen für ein wohliges schmunzeln.
Die wunderschöne Soundtrack Suite des Films beinhaltet übrigens nicht nur die Titelmelodie des Films, sondern auch einige andere Stücke.
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 11:37 
archenemydomi hat geschrieben:
Ich mag den Film ebenfalls sehr sehr gerne, nicht zuletzt wegen der grandiosen Kutschfahrt, die im übrigen ganz in meiner Nähe an den Extern Steinen bei Detmold gedreht worden ist.
Die DVD habe ich mir gerade dieses Jahr für den Horrorpreis von 25 Euro geholt.



Bedenkt man, dass die wirklich gute Scheibe OOP ist und der neue DVD Rotz ohne Bonus 13 Euro kostet, finde ich das ganz in Ordnung.
Meiner Meinun nach vernünftig, etwas mehr zu investieren und die gute DVd zu besitzen.

Wie seriös die neue Scheibe ist weiß ich auch nicht, weil Labels bei Reinl Filme sofort mit Prozessen belohnt werden und bereits einige dafür wirklich bluten muss. Wer bringt die Schlangengrube jetzt raus? Ist das dieser Buersch oder wie der heißt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Bedenkt man, dass die wirklich gute Scheibe OOP ist und der neue DVD Rotz ohne Bonus 13 Euro kostet, finde ich das ganz in Ordnung.
Meiner Meinun nach vernünftig, etwas mehr zu investieren und die gute DVd zu besitzen.

Wie seriös die neue Scheibe ist weiß ich auch nicht, weil Labels bei Reinl Filme sofort mit Prozessen belohnt werden und bereits einige dafür wirklich bluten muss. Wer bringt die Schlangengrube jetzt raus? Ist das dieser Buersch oder wie der heißt?


Jop..scheint zumidest LP hinter der VÖ zu stehen. Ich hab auch kein Problem etwas mehr für eine wirklich hochwertige Scheibe hinzublättern! Cover sieht bei der neuen eh billig aus und die Liebhaber haben sowieso die Schuber DVD von EMS im Schrank stehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 13:15 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 643
Geschlecht: männlich
bei amazon gibts die alte zur Zeit neu für 19,95 und gebraucht für nen Euro weniger (beides aber nur über Marketplace) - da würde ich wenn ich sie nicht schon hätte auch lieber etwas mehr für die scöne ems ausgeben.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 14:52 
archenemydomi hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Bedenkt man, dass die wirklich gute Scheibe OOP ist und der neue DVD Rotz ohne Bonus 13 Euro kostet, finde ich das ganz in Ordnung.
Meiner Meinun nach vernünftig, etwas mehr zu investieren und die gute DVd zu besitzen.

Wie seriös die neue Scheibe ist weiß ich auch nicht, weil Labels bei Reinl Filme sofort mit Prozessen belohnt werden und bereits einige dafür wirklich bluten muss. Wer bringt die Schlangengrube jetzt raus? Ist das dieser Buersch oder wie der heißt?


Jop..scheint zumidest LP hinter der VÖ zu stehen. Ich hab auch kein Problem etwas mehr für eine wirklich hochwertige Scheibe hinzublättern! Cover sieht bei der neuen eh billig aus und die Liebhaber haben sowieso die Schuber DVD von EMS im Schrank stehen.



Ist das wirklich Laser Paradise?

Mich wundert diese neue DVD von Harald Reinl`s SCHLANGENGRUBE.

Falls das so stimmt, wundert mich das LP die SCHLANGENGRUBE veröffentlicht, wenn nicht mal Koch und Anolis den 7. Kommissar X Film lizensieren können.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
Ich glaube zumidnest, dass diese Reihe von Laser ist. Ich hab "Nacht der Vampire" in dieser Midnight Movies Edition und das sieht mir schon schwer nach Laser Paradise aus... zumals auch auf dem Cover hinten steht. Ich finds auch sehr verwunderlich, dass grad Laser Paradise den bringt. Dadurch wird die alte DVD aber noch lange nicht entwertet ;) Besser wird die wohl kaum sein.
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 17:03 
archenemydomi hat geschrieben:
Ich glaube zumidnest, dass diese Reihe von Laser ist. Ich hab "Nacht der Vampire" in dieser Midnight Movies Edition und das sieht mir schon schwer nach Laser Paradise aus... zumals auch auf dem Cover hinten steht. Ich finds auch sehr verwunderlich, dass grad Laser Paradise den bringt. Dadurch wird die alte DVD aber noch lange nicht entwertet ;) Besser wird die wohl kaum sein.
Bild



Boah, ohne Bonus, ohne Trailer und auch noch in 4:3 :shock:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.09.2012 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 579
Wohnort: Minden
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Boah, ohne Bonus, ohne Trailer und auch noch in 4:3 :shock:

Alles Falsche Angaben auf dem Cover (typisch LP eben) ... der Film is anamorph... bezüglich Bonus hab ich grad nichts im Kopf..müsste ich nachschauen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker