Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 24.10.2019 07:36

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 23.11.2012 13:46 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10659
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Image Image


Alternativer Titel: No Future- Randale
Produktionsland: Deutschland
Produktion: Horst Hächler
Erscheinungsjahr: 1983
Regie: Manfred Purzer
Drehbuch: Manfred Purzer
Kamera: Fritz Baader, Ernst W. Kalinke
Schnitt: Ingeborg Taschner
Musik: Erich Ferstl
Länge: ca.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Jocelyne Boisseau, Angelica Domröse, Eva Kotthaus


In einem Erziehungsheim scheint alles seinen geregelten Gang zu gehen. Allerdings sind die Mädchen alles andere als zufrieden, da sie von ihren Eltern als lästiger Ballast gesehen werden. Für die Mädchen gibt es scheinbar keine Zukunft und ihre Unzufriedenheit und die Suche nach einem zu Hause endet in Flucht, Zwangsprostitution und lässt Randale folgen.

Mit den drei Worten die ihnen auf Anhieb einfallen stellen sich die schwer erziehbaren Mädchen dem Psychologen und vor allem dem Zuschauer vor. Es folgt eine kurze und leicht dramatische Musik im Stile der von Herbert Jarczyks komponierten Titelmusik zur deutschen Fernsehserie „Der Kommissar“. Die Musik begleitet zwei Mädchen bei ihrem Ausbruch, der für die eine in Enttäuschung und für die andere als Matratze für Gastarbeiter endet. Keine guten Aussichten für die Jugendlichen der frühen 80er und auch keine guten Aussichten für die Erzieherinnen. Die Situation im Heim ist äußerst angespannt und ist von der Suche nach Respekt und Zuneigung wie von der Angst vor dem was kommen wird geprägt. Es gelingt zumindest in Ansätzen die sozialen Situationen der Mädchen zu beleuchten, allerdings hätte man auch wesentlich intensiver an das Thema gehen können.

Die deutsche Titelvergabe protzt mit reißerischen Worten und lässt auch noch ein „No Future“ einfließen. Punk war zu dem Zeitpunkt als der Film raus kam mittlerweile modern und viele Wochenendprolls fanden es schick sich am Samstag als Punk zu verkleiden und für Randale in Discotheken zu sorgen, damit sie am Montag wieder abreagiert und geschniegelt ihrer Arbeit nachgehen konnte. In Fachkreisen wird diese Spezies immer noch „83er Spätlese“ genannt, der aus meiner Sicht beschissenste Punk-Jahrgang den es jemals gab. Vielleicht war es das Ziel der Titelgeber solche Leute anzusprechen und ins Kino zu locken. Ein Vorbild dieser Mentalität bietet der Film mit dem Charakter Rollo. Ein Vollidiot hoch drei, der in seiner Motorradkleidung mit einem bisschen Punk ausgestattet wurde. Etwas Seife in die Haare und ein „No Future“ auf die Lederjacke gepinselt. Vollkommen daneben, aber auch solche Typen gab es. Doch damit Schluss mit der oberlehrerhaften Definition einer Szenekultur.

Wir befinden uns in einem Heim für schwer erziehbare Mädchen die vereinzelnd einfach von ihren Eltern abgeschoben wurde. Ein Fall für den Therapeuten und für den medizinischen Dienst. Dieser medizinische Dienst wird zumindest in der Arroganz gezeigt, wie dieser sich auch in der Realität darstellt. Ein therapeutisches „Wir wollen nur dein Bestes“, ein paar Antidepressiva und Valium und schon kriegen wir die Lage mal wieder nicht in den Griff.

Manfred Purzers Film beschreibt zwar die Missstände ohne ihnen vernünftige Lösungen entgegen zu setzen aber Menschlichkeit ist nun mal fehl am Platz. Man hat auch als Therapeut oder Arzt einfach nur zu funktionieren. Die Angst eines der Mädchen eines Tages aus der Klinik entlassen und einer kranken und abweisenden Gesellschaft übergeben zu werden, ist demnach berechtigt.

Leider geht der Film, wie bereits angesprochen, nicht tiefgründig auf die gesamte Problematik ein und verschenkt durch das Einbinden einer Thrill-orientierten Zuhälter und Zwangsprostitutionsgeschichte einiges an Potential. Denn unter dem Strich gesehen war hier eine ganze Menge mehr drin.

6/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 12:24 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Wer hat den auf DVD rausgebracht?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 12:30 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 3052
Location: Dywidag
Gender: Male
Cent
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
ImageImage
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 12:36 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1532
Location: zu Hause
Gender: Male
Ist eigentlich ein schlechtes Remake von Bambule *** The link is only visible for members, go to login. *** der viel besser ist !!!!

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 12:52 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10557
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Sehr schön, habe gerade gemerkt das ich mir diesen Bambule anfang des Jahres von Arte aufgenommen hab, ihn aber vergessen hatte. Toll das mich Trash erinnert hat :D

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 12:56 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1532
Location: zu Hause
Gender: Male
Dann wird es aber Zeit Anschauen " Pflicht " sehr guter alter Fernsehfilm !!!!!

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 24.11.2012 13:10 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 732
Gender: None specified
AL NORTHON wrote:

OHA!
Die VHS steht schon Jahre ungesehen bei mir rum.
Jetzt wirds aber wirklich Zeit...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 30.11.2012 14:45 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10659
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Trash wrote:
Ist eigentlich ein schlechtes Remake von Bambule *** The link is only visible for members, go to login. *** der viel besser ist !!!!


Ganz sooo schlecht ist der Film nicht. ;) Review eingefügt.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 30.11.2012 17:15 
Offline
User avatar

Joined: 09.2011
Posts: 1159
Gender: Male
Ein ganz solider Streifen, sag ich mal.
Aber Vorsicht WiP-Fans! Der Titel mit dem Zusatz JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN weckt falsch Erwartungen.
Wer derbe Knastkost gewohnt ist, wird hier garantiert enttäuscht. Es wirkt dann doch irgendwie alles wie ein TV-Filmchen.
Und hübsche Madln gibt es, wenn ich mir richtig erinnere, auch nicht.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 04.12.2016 20:29 
Offline
User avatar

Joined: 05.2015
Posts: 1016
Gender: None specified
anti wrote:
Und hübsche Madln gibt es, wenn ich mir richtig erinnere, auch nicht.


Doch, gibt es, besonders jene, welche mir optisch bekannt vorkam, in der Anfangssequenz "Gary Cooper" erwähnt und auch ein Plakat von diesem in ihrem Schrank aufgehängt hat.

Die 15 Mädchen spielen ihre Rollen sehr überzeugend und sind - wie im wirklichen Leben - unterschiedlich attraktiv. Man könnte meinen, es handele sich um tatsächliche Heiminsassinnen.

In Szene gesetzt von dem nicht ganz unbekannten Regisseur Manfred Purzer (Das Netz/1975, Die Elixiere des Teufels/1976) und besetzt mit einigen namhaften Darstellern - allen voran Angelica Domröse - erzählt der 1983 im Kino ausgewertete Film eine auf mehreren Ebenen funktionierende Geschichte.

Überwiegend unspektakulär inszeniert, bietet der Film aber auch Momente, in denen es z. B. um Gewalt oder sexuelle Ausbeutung geht.

"Bambule" ist der wohl bessere Streifen, aber für eine eigene Meinungsbildung erscheint mir die günstige (um 5,- €) erhältliche CENT-DVD von "Randale" nicht ungeeignet.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: RANDALE, JUNGE MÄDCHEN HINTER GITTERN - Manfred Purzer
PostPosted: 05.12.2016 03:58 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
Finde den Streifen genial, und er hat sich gleich in meine Seele gebrannt.
Habe ihn aber auch im Kino vom 35mm sehen dürfen, was gegenüber der CENT-DVD sicher seine Vorteile hat. ;)
Ist halt ein Sozialdrama und kein wirklicher Reißer.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker