Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 06.06.2020 00:58

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 03.11.2014 16:27 
Offline

Joined: 10.2014
Posts: 211
Gender: None specified
Exposé - House on Straw Hill

Alternativtitel: Trauma
: La Casa sulla Collina DiPaglia



Image

England 1976
Regie: James Kenelm Clarke
Drehbuch: James Kenelm Clarke
Produzent: Brian Smedley-Aston
Darsteller: Udo Kier, Linda Hayden, Fiona Richmond

Udo Kier spielt den paranoiden und von einem finsteren Geheimnis gequälten Schriftsteller Paul Martin, der nach einem Bestseller in einem englischen Landhäuschen mit dem Nachfolgeroman ringt, wenn er nicht gerade seine Freundin Suzanne (Fiona Richmond) vögelt. Wobei er gern Gummihandschuhe trägt. Dann reist die Mietsekretärin Linda an. Schon am Bahnhof gibt es Ärger, als das örtliche Jungenrudel der hübschen blonden Linda unsittliche Anträge macht und Paul Kopfnüsse verteilt.

Linda richtet sich häuslich ein, zieht sich aus und holt sich erst einmal mit dem Foto ihres Freundes in der Hand einen runter. Dann wird sie beim Spaziergang im Kornfeld neben dem Haus von den Jungs mit vorgehaltener Schrotflinte vergewaltigt, die sie dann über den Haufen schießt. Sie verliert aber kein Wort darüber, arbeitet für den schwer trinksüchtigen Paul, macht ihn mit durchsichtiger Bluse an und treibt es mit seiner Freundin Suzanne, als die von ihrer Reise zurückkommt. Dann wird zuerst die Haushälterin gemeuchelt und später Suzanne, als die die Leiche im Wandschrank findet. Suzanne wird nackt im Bad mit dem Messer aufgeschlitzt. In der Zwischenzeit wird Paul immer verrückter, weil er sein Buch nicht auf die Reihe kriegt.

Die Auflösung besteht darin, dass
Paul den Bestseller von Lindas Mann geklaut und als eigenen ausgegeben hat, woraufhin der sich den Strick genommen hat. Nun ist Linda auf dem blutigen Rachefeldzug.


Das klingt alles besser, als es auf dem Bildschirm ist. Die Inszenierung ist sehr behäbig. Die schlichte Story ist dann auch noch recht wirr erzählt. Endlos erscheinende Szenen im Kornfeld werden nur von den kryptischen Dialogen in dem winzigen Häuschen unterbrochen. Das soll klaustrophobisch wirken, was eher selten funktioniert. Leute, die schon bei den manchmal bizarren Motivationen in Giallos Verständnisprobleme haben, dürften hier erst recht ins Grübeln kommen, weil sich alle Figuren so bescheuert verhalten. Irgendwo steckt da eine gute Geschichte drin, aber die war für Regisseur und Drehbuchautor Kenelm Clarke letztlich nicht zu realisieren.

Vor allem das Ende ist derart an den Haaren herbeigezogen.
Linda wird von einem ihrer Vergewaltiger erstochen, der mehr als drei Tage angeschossen im Kornfeld rumlag. Glaubt man sofort.



Linda Hayden, die 1968 mit 15 den Film Baby Love machte – In einem im Feature gezeigten Trailer aus der Entstehungszeit wirbt sie mit Schmollmund mit dem Spruch "Ich war alt genug, um den Film zu machen, aber nicht alt genug, um ihn zu sehen", es waren echt andere Zeiten ;) -, war zu der Zeit in England so etwas wie die Nackte vom Dienst. Nach dem zugegeben großartigen Blood on Satan's Claw (In den Krallen des Hexenjägers), in dem sie sich bereits für die Kamera ausgezogen hatte, spielte sie in harmlosen Nacktkomödien wie Confessions of a Window Cleaner und dergleichen mit. In Straw Hill ging sie aber noch einen Schritt weiter. Zwei Masturbationsszenen, eine Lesbenszene, eine Vergewaltigung. Die ganz besonders sleazy und unappetitlich inszeniert ist, denn Linda scheint recht angetan. Bis sie die Typen dann abknallt.

Linda Hayden ist nicht mehr gut auf den Film zu sprechen. Den hätte sie lieber nicht gemacht, sagt sie in dem DVD-Feature und hat sich dann geweigert, auf Promotion zu gehen, nachdem sie den Endschnitt sah. Kann man ihr irgendwie nicht verdenken. Was den Exploitationfaktor angeht, übertrifft das teilweise jeden Giallo, und zwar auf eine sehr britische sleazige Art und Weise. Das ist teilweise mehr Softcore als Thriller, simulierte Blow-Jobs und Doggie-Style-Nummern sieht man eher selten im Mainstream dieser Zeit.

Allerdings ist ihre Filmpartnerin Fiona Richmond mit ihrem spektakulären Vorbau ebenfalls mehr nackt als angezogen und galt wohl als Sexsymbol dieser Ära. Sie spielte später die Hauptrolle in dem Film Hardcore, ebenfalls von Kenelm Clarke. Produzent Smedley-Aston war auch für den um Meilen besseren Vampyres von Ramon Larraz zuständig.

Und Udo Kier ist halt Udo Kier. Das größte Rätsel des Filmes ist, warum er Fiona immer mit Gummihandschuhen vögelt. Aufgeklärt wird das nicht.

Wirklich sehenswert ist der Film nicht. Der passt eher in die Kategorie obskurer Trash. Das Slasher-Motiv wirkt so artifiziell und unbeholfen in der Inszenierung umgesetzt. Zwar fließt vor allem in der Duschmordszene eine Menge Blut, aber heutzutage fällt schwer zu verstehen, warum man damals so ein Theater deswegen gemacht hat.

Denn "berühmt" wurde der Film bloß, weil er als Video Nasty auf der berüchtigten britischen Zensurliste landete, als man auf den Videomarkt eindrosch.

Unterhaltsamer als der Film ist die der Blue Ray von Severin beigelegte Dokumentation über den Video Nasty-Skandal. Hervorragend gemacht mit Interviews und Originalfilmmaterial aus der Zeit. Lohnt allein schon die Anschaffung, wenn man sich für solche dinge interessiert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Exposé - House on Straw Hill
PostPosted: 03.11.2014 16:50 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 741
Gender: None specified
Wo hast du denn bestellt? An der Auflage mit der Zensurdoku hätte ich nämlich auch Interesse. Nicht, dass dann bei meinem Glück nur die reguläre verschickt wird.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Exposé - House on Straw Hill
PostPosted: 03.11.2014 17:22 
Offline

Joined: 10.2014
Posts: 211
Gender: None specified
Bestellt habe ich den über Amazon uk, und zwar bei deren Marketplace. Verkäufer All your Music. Mit Porto waren das 20 Britische Pfund. Eigentlich war es mir zu teuer, auch wenn es drei DVD sind, aber ich bin Hayden-Fan geworden :D

Ich kaufe eigentlich viel über A UK. Oft, nicht immer, preiswerter. Und auch bei den Marketplace Leuten gab es eigentlich noch nie einen Reinfall.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Exposé - House on Straw Hill
PostPosted: 03.11.2014 17:30 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 741
Gender: None specified
Danke, dann check ich das mal... :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 03.11.2014 23:14 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Geil, danke für den Hinweis. Habe den Film vor Jahren mal als VHS-Bootleg gesehen und war ganz angetan von dieser seltsamen Mixtur aus Blutbad und Pseudo-Art House. Eine Frage: die BluRay ist Regionalcode A?

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 04.11.2014 10:47 
Offline

Joined: 10.2014
Posts: 211
Gender: None specified
Also ich konnte den Code nirgendwo auf der BD entdecken. Bei Amazon stand A, ließ sich aber mühelos abspielen. Bei Severin steht 0, also wird es wohl das sein.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 05.11.2014 00:11 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
OK, danke für die Info, ich werde mir den dann spätestens zu Weihnachten auch gönnen ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 02.04.2020 21:01 
Offline

Joined: 06.2015
Posts: 808
Location: Im Osten
Gender: Male
Die deutsche DVD ist jetzt erschienen, kam heute bei mir an. Den Film hatte ich vor längerer Zeit mal auf englisch gesehen und da stand fest, dass ich mir den auf Deutsch kaufen würde.
Schröder bietet ein Bild, was noch ganz akzeptabel ist. Mit heutigen Maßstäben natürlich nicht zu vergleichen, aber ich hatte für meine 8 € fast schlimmeres erwartet.
Außer dem Trailer gibt es kein Bonusmaterial.

Die Frage für mich: Ist das jetzt tatsächlich uncut? War ja so vorgesehen. Läuft 80:26, war aber mit 83 min angekündigt. Auf der DVD steht was von einer "Langfassung".
Die US-Scheibe läuft als DVD 83:46. Wenn das mit 24 Bildern ist, könnte die Schröder tatsächlich uncut sein.
Am Wochenende steht dann die Sichtung an ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 04.04.2020 08:46 
Offline

Joined: 01.2010
Posts: 57
Gender: Male
Ich ahne Schlimmes. Von deiner Laufzeitangabe wäre sie in PAL knapp eine Minute gekürzt und würde damit eher der um 52 Sekunden gekürzten französischen DVD entsprechen.
Was hat der Film für ein Bildformat? Die französische DVD soll in 1,33:1 sein, während die ungekürzte US-DVD in 1,66:1 sein soll.

GRuss, horrorelvis


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 04.04.2020 09:07 
Offline
User avatar

Joined: 08.2017
Posts: 153
Location: Japan
Gender: None specified
[youtube]https://youtu.be/jRh39U7nt8Y[/youtube]
youtu.be Video from : youtu.be


Last edited by Nankatsu Video Club on 04.04.2020 15:12, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 04.04.2020 11:49 
Offline

Joined: 06.2015
Posts: 808
Location: Im Osten
Gender: Male
Danke, Herr Video Club.
Auf youtube wäre ich jetzt gar nicht gekommen, obwohl ich dort Playzocker schon 2-3 mal erlebt habe.
Scheint also uncut zu sein. 1,33 ist es auf keinen Fall. Auf der Hülle steht 1,66 und auf meinem 16:9 TV wird es ohne Ränder abgespielt.
Ich bin zufrieden mit dem "Billigprodukt".
Mit mehr Aufwand ließe sich da bestimmt eine Farbkorrektur machen, dann würde der Preis sicherlich höher sein
Aber bei diesem begrenzten Kundenkreis würde sich das wohl kaum lohnen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HOUSE ON STRAW HILL - James Kenelm Clarke
PostPosted: 05.04.2020 00:28 
Offline

Joined: 01.2018
Posts: 55
Gender: None specified
Wie üblich wurde von Schröder die beste Bildquelle (US-BD) hergenommen, der Ton ist 1:1 identisch mit einem alten Fandub aus einschlägigen Foren. Selbst kleine Fehler des Dubs sind genauso enthalten. Hier wurde wirklich ohne irgendeine Form von Eigenaufwand alles zusammengeklaut.

Von mir gibt's dafür absolut keine Kaufempfehlung.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker